Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Italy, Italie, Italia

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5410
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 740 Mal
Kontaktdaten:

3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von Arlbergfan » 14.08.2009 - 10:11

Am ersten August Wochenende beschloss ich mit meiner Freundin zusammen einen kleinen Ausflug an die 3 oberitalienischen Seen Molvenosee, Iseosee und Gardasee zu machen. Das Ganze war aufgrund finanzieller Knappheit (es grüßt der Student) relativ spärlich geplant. Das heißt, wir hatten Zelt dabei und mein Auto, das heißt gleich 2 spärliche Schlafmöglichkeiten! Trotzdem (oder gerade deswegen?) war dieser Kurzurlaub wunderschön und wir erlebten 2 wunderschöne Tage in Italien.

Bild

31.7.2009: Molvenosee

Anfahrt: Innsbruck - Sterzing - Bozen - Mezzocorona Ausfahrt - Paganella - Andalo - Molvenosee

Schon allein die Anfahrt war ein Erlebnis. Zwar hab ich mich nach der Ausfahrt Mezzocorona ein bisschen verfahren - ich hatte nicht mal eine geeignete Landkarte im Auto - aber nach ein paar extra Kilometer haben wir die Passstraße nach Paganella gefunden. Dort fand ich sogleich eine tolle Agamatic-Maschine...so geil diese Skydancer - Sessel. In Andallo war die Hölle los. Scheinbar haben die Italiener mal wieder alle den gleichen Sommerfrische Ort gebucht. Weiter Richtung Molveno seh wurde es dann ruhiger und es kam eine mystische Stimmung auf. Es scheint vor kurzem ein kräftiger Regenguss nieder gegangen zu sein, die Wolken lagen teilweise über den Wäldern und es roch alles so frisch.

Direkt an der Straße eröffnete sich uns ein toller Blick auf den See. Er liegt traumhaft eingebettet in der Landschaft und ist nach Süden hin geöffnet. Nach der Ortsdurchfahrt haben wir gleich eine Stelle gefunden, an der wir direkt am See grillen konnten. Wir hatten uns einen Einweggrill eingepackt. So saßen wir nun da, der Blick auf Molveno und im Hintergrund die Spitzen der Brentadolomiten. Der See lag vollkommen ruhig vor uns, es war keine Menschenseele zu hören. Irgendwie war es ein bisschen unheimlich. Wir dachten uns immer, es ist so schön und das alles umsonst, da kann was nicht stimmen! Aber es stimmte und so verbrachten wir einen schönen Abend am Molveno See.

Bilder

Bild
^^ Zunächst einmal Halt in Paganella. Hier der Plan vom Skigebiet.

Bild
^^ Der tolle Skydancer von Agamatic, der italienische Ableger von Doppelmayr. Leider wird er nicht mehr gebaut.

Bild

Bild

Bild

Bild
^^ In Andalo hing ein rießen Plakat von Body Miller. Wieso? Trainiert er hier?

Bild
^^ Mein Auto, im Hintergrund die Zubringerbahn aus Andalo. Das Skigebiet erstreckt sich von 1040 bis 2125 Meter Höhe. Auffallend: Es gibt eigentlich nur EUBs und Sessellifte!

Bild
^^ Dann war er da, der Molvenosee.

Bild
^^ Direkt aus Molveno geht ein toller alter Graffer-Korblift. Als wir ankamen fuhr er sogar noch, aber es war natürlich zu spät um noch hoch zu fahren.

Bild
^^ Logo

Bild
^^ Der Korblift führt auf den 1380 Meter hohen Pradel. Dort oben befindet sich ein weiterer Doppelsessellift von Doppelmayr, der übrigens laut Liftworld erst 2006 gebaut wurde!

Bild
^^ Ich denke mal der Lift hat nur eine kurze Wintersaison. Muss mal im Forum suchen, Starli war sicher schon dort. ;-)

Bild
^^ Wir wollten den Lift eigentlich am nächsten Morgen fahren, aber aufgrund des schönen Wetters wollten wir keine Zeit verlieren und doch gleich weiter Richtung Iseosee fahren. Tja, wieder kein Korblift für den Markus... :-(

Bild
^^ Es folgen, meiner Meinung nach, die schönsten Bilder von den 3 Tagen. Jedes Wort dazu wäre überflüssig. Genießt es!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
^^ Blick von unserem Schlafplatz. Weil wir den schönen Abend ziemlich lange ausgekostet haben und es auch sehr feucht war, entschieden wir uns, im Auto zu schlafen. Wir standen direkt hinter dem Campingplatz auf einem Parkplatz. Irgendwie war es doch ziemlich unheimlich. Kann man sich bei dem Ausblick am morgen gar nicht vorstellen.

Bild

Übrigens eine Kuriosität: Aufgrund des etwas penetranten Geruchs meiner Schuhe, lies ich sie vor der Autotür zusammen mit der Mülltüte stehen. In der Mülltüte waren die Abfälle vom Grillen. Als ich am nächsten Tag aufstand, war sowohl der Müll 50 Meter weiter verstreut, als auch ein Schuh weg. Der andere lag in der Nähe des Mülls. Ich lief im Umkreis von 500 Meter alles ab, aber den Schuh hab ich nicht mehr gefunden! Es soll doch auch Bären in der Brenta geben...kann das sein? Wer nimmt einen Schuh mit?? Das muss ein Tier gewesen sein! Hmpf...

1.8.2009 - Iseosee

Anfahrt: San Lorenzo in Banale - Tione di Trento - Lardaro - Ponte Caffaro am Idrosee - Bagolino - Valle Dorizzo - Malga Gaver - Campolaro - Bienno - Iseosee

Wie ihr an meinem Anfahrtsweg schon sehen könnt, habe ich mich doch tatsächlich über vom Idrosee über den fast 2000 Meter hohen Pass am Valle Dorizzo gemacht. Die Straße war Abenteuer pur und so mit das beste was ich je gefahren bin. Meistens passt nur ein Auto durch und man muss hoffen dass keiner kommt.
Vom Idrosee ging es schon kurios los. Wie schon gesagt - ich hatte nur eine schlechte Karte dabei. Darauf war nicht richtig ersichtlich, wo die Straße hoch Ponte Caffaro zum Pass hoch geht. Jetzt kann man das bei GoogleMaps viel besser erkennen...aber ich fuhr über Riccomassimo hoch. Die Straße ist sehr kriminell, teilweise beängstigend eng und ohne Leitplanken. Bei Google Maps sieht man übrigens nicht mal, dass es eine Verbindung zu Bagolino gibt, aber es geht! Hehe...wie geil!
Ab da ist die Straße wieder besser ausgebaut, aber je höher man kommt, desto schlechter wird sie wieder. Links und rechts der Straße waren immer wieder viele Zeltlager von so Jugendfreizeiten zu finden, das hat mich ein bisschen verwundert. Sonst war das Tal nämlich ziemlich ausgestorben. Auch als wir die Malga Gaver mit dem dazugehörigen Skigebiet erreichten war nicht viel los. Kaum vorstellbar, dass da im Winter Skibetrieb ist.

Bild

Bild

Bild

Von der Passhöhe aus, hat man einen tollen Ausblick ohne dass ich irgendwelche Berge oder Täler betiteln konnte. Es war einfach schön. Runter Richtung Breno ging es genauso steil wie auf der anderen Seite hoch. Ich nahm dann wieder eine etwas engere Straße nach Bienno und musste mich nochmal mit Italienern durch Engstellen quetschen aber irgendwann waren wir dann wieder unten im Tal. Schon sehr beeindruckend, dieser Pass!

Am Iseosee hielten wir zunächst in Lovere, fuhren dann weiter nach Tavernola um dort eine Schifffahrt auf die berühmte Insel Monte Isola zu machen und fuhren am Abend weiter nach Sarnico.

Bilder

Bild
^^ Lovere - eine schöne kleine Stadt am See mit sehr schöner, typisch italienischen Altstadt.

Bild
^^ Schifffahrt von Tavernola zur Monte Isola.

Bild
^^ Neben der großen Insel gibt es übrigens noch 3 weitere kleine Inseln. Auf allen steht eine Villa...die wissen schon wieso!

Bild

Bild
^^ Unser Schiff fuhr direkt nach Sensole. Von dort liefen wir Richtung Peschiera am Wasser entlang. Es war drückend heiß und wir gönnten uns 2 Stunden Badeurlaub. Der See ist leider nicht so sauber...viele Pflanzen und Gras schwomm auf dem Wasser. Aber nun gut, das ist halt so.

Bild
^^ Zurück gings dann wieder per Schiff. Und zwar per Inselrundfahrt. Egal wie man fährt, es kostet immer nur 3,10. Das ist schon günstig, und war ein tolles Erlebnis mit schönen Ausblicken.

Bild
^^ Peschiera Maraglio

Bild

Bild

Bild

Bild
^^ Die Insel ist übrigens mit einer Höhe von 400 Meter die höchste Seeinsel Europas! Ursprünglich wollten wir auch hochlaufen, aber es war dann eindeutig zu heiß!

Bild

Bild

Mit diesem Bild verabschieden wir uns vom Iseosee. Wir fuhren am Abend noch nach Sarnico, weil wir dort von einem Straßenfest mit Künstlern und Gauklern gelesen haben. Zunächst einmal gab es dort eine wohlverdiente Pizza. Allerdings war das Restaurant so unkoordiniert, dass wir trotz mehrmaligen Verlangens der Rechnung, sie nicht bekommen haben. Also: Aufstehen und gehen. Ich hab das noch nie gemacht, aber da war es echt angebracht.
Das Straßenfest war echt ein super Erlebnis. In jeder Ecke gab es was zu sehen, eine Musikgruppe die eine Art von Bukovina spielten, sorgten für heiße Rythmen und das Wetter war auch so wie man sich das von Italien vorstellt. Genial.

Leider mussten wir wieder weiterziehen und das hieß erst mal, einen geeigneten Schlafplatz finden. Das ist in Italien gar nicht so leicht. Zumindest nicht dort, wo Tourismus ist. Wir fuhren circa ne Stunde umher und fanden dann Castelli Calepio neben einer verlassenen Disko einen freie Wiese. Was man bei dem romantischen Bild vom "Schlafen im Auto" immer nicht im Kopf hat, ist die Hitze und das Problem, dass man die Fenster in Italien nicht einfach offen lassen kann. Trotzdem verbrachten wir eine einigermaßen weitere gute Nacht in meinem 1er BMW. Zum Glück sind wir kleine Menschen - sonst würde das nicht gehen. :-)

2.8.2009 - Gardasee

Anfahrt: Autostrada Milano - Bresicia bis Ausfahrt Sirmione. Von dort aus schleppend - wie das halt am Gardasee ist bis nach Garda.

Versifft wie wir waren ging es weiter zum Gardasee. Auf der Autostrada war viel Verkehr, das lag aber nur da dran, weil die Italiener scheinbar nicht auf einer 3 spurigen Autobahn fahren können. Die linke war fast immer frei. Typisch deutsch ( :roll: ) quetschen wir uns durch die Italiener durch. ;-)
Am Gardasee angekommen, das gleiche Spiel wie immer im August. Viel zu viel los, viel zu viel Verkehr, viel zu warm. In Garda angekommen, parkten wir auf einem Parkplatz und gönnten uns wieder 3 Stunden Badeurlaub. Und man muss es leider zugeben, es ist einfach traumhaft dort. Dieser Blick auf den See, die Bucht, die Olivenhaine, die Berge...hach, das ist einfach Gardasee. Es ist kein Wunder, dass er überlaufen ist. Es ist einfach zu schön.
Am Nachmittag gings dann noch weiter nach Malcesine aber alles weitere jetzt bei den Bildern:

Bild
^^ Blick auf Brenzone sul Garda

Bild
^^ Wir haben in der Nähe von der Funiva Monte Baldo geparkt. Die neue Seilbahn hab ich noch gar nicht gesehen. Sie dreht sich ja - wie die in Titlis - um 360 Grad während der Fahrt.Trotzdem: Etwas komisches Stationsdesign, finde ich.

Bild

Bild

Bild

Bild
^^ Traumort Malcesine.

Bild
^^ Direkt bei dem bekannten Castello befindet sich eine kleine enge Bucht.

Bild

Bild

Bild
^^ Dort ging es natürlich nocheinmal baden. Hier ist das Wasser allerdings spürbar kälter.

Bild

Bild

Bild

Mit diesem Bild verabschieden wir uns von unserer 3 Seen Tour und begeben uns wieder nach Innsbruck. Es waren 3 tolle Tage, mit vielen Eindrücken und schönen Erlebnissen.
Alle, die es bis hierher geschafft haben, danke ich fürs lesen und hoffe, ich konnte euch ein bisschen Urlaubsstimmung nach Hause bringen!
EIN FRANKE IM LÄNDLE


Rüganer
Olymp (2917m)
Beiträge: 2929
Registriert: 04.02.2007 - 21:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Insel Rügen
Hat sich bedankt: 621 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von Rüganer » 14.08.2009 - 10:26

Schöner Bericht, danke ! Solche unkonventionellen spontanen Touren liebe ich - leider meine Frau nicht :wink:
Wegen verstreuter Müll/Schuhe - kann auch einfach ein Fuchs gewesen sein.

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11910
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von GMD » 14.08.2009 - 10:39

Der arme Student fährt BMW :wink: ? Aber einen schönen Bericht hat er erstellt!
Hibernating

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5410
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 740 Mal
Kontaktdaten:

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von Arlbergfan » 14.08.2009 - 10:49

GMD hat geschrieben:Der arme Student fährt BMW :wink: ? Aber einen schönen Bericht hat er erstellt!
Ich wusste, dass das kommt! Stimmt auch, das beißt sich ja auch! ;-)

Das liegt daran, dass meine Eltern nicht mehr gewillt waren, die ständigen Reparaturen an meiner Polo 9N (!) zu bezahlen. Da wurde eben ein richtiges Auto gekauft (gebraucht), das für meinen Wohnort und Touren besser geeignet ist. ;-)

Ich bin trotzdem arm... ;-) Hehe...
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
Fab
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7468
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von Fab » 14.08.2009 - 11:03

ein Bekannter meiner Eltern hatte ein Haus am Lago d`Iseo. Habe dort mal vor langer Zeit Ferien gemacht.
Drum hab ich mich über den schönen Bericht besonders gefreut.

Schuhe: War, wie man in Bayern sagt, eindeutig ein Problembär.Will aber nicht ausschließen, daß du der Problembär bist. :D

Benutzeravatar
3303
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3901
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von 3303 » 14.08.2009 - 11:28

Sehe ich das richtig, die Ostrampe des Passo Croce Domini nach Bagolino ist komplett asphaltiert?
Danke jedenfalls, damit wäre eines der Räsel dieser Gegend gelöst ;-)
Hast Du zufällig mitbekommen, ob die Tre-Valli Höhenstraße zwischen Maniva und Passo Marè wieder offen ist?
Das wäre ja die in jeder Hinsicht ultimative Strecke zum Idrosee gewesen :)
Zuletzt geändert von 3303 am 14.08.2009 - 11:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mario
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 508
Registriert: 31.01.2005 - 12:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Büdingen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von Mario » 14.08.2009 - 11:29

Traumhafte Bilder!!! :top:


Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5410
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 740 Mal
Kontaktdaten:

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von Arlbergfan » 14.08.2009 - 11:50

Fab hat geschrieben: Schuhe: War, wie man in Bayern sagt, eindeutig ein Problembär.Will aber nicht ausschließen, daß du der Problembär bist. :D
Ich ein Problembär? Hehe...ich glaubs auch gleich! Das mit dem Fuchs klingt ganz gut... ;-)
3303 hat geschrieben:Sehe ich das richtig, die Ostrampe des Passo Croce Domini nach Bagolino ist komplett asphaltiert?Hast Du zufällig mitbekommen, ob die Tre-Valli Höhenstraße zwischen Maniva und Passo Marè wieder offen ist?
Das wäre ja die in jeder Hinsicht ultimative Strecke zum Idrosee gewesen :)
Ja, also von Bagolino hoch ist alles asphaltiert, wenn auch mehr schlecht als recht! ;-)

Hab leider erst heute mit der Forumssuche das Thema von dir wieder gefunden - leider hab ich es nicht mehr verfolgt und wusste nicht, dass ihr da drüber diskutiert. Und ich seh diese Höhenstraße auch erst jetzt! Damn! :angry: Das wäre ja noch geiler gewesen! Hab leider nicht gesehen, ob sie offen ist, die Straße oben am Pass Richtung Collio war aber definitiv offen!
EIN FRANKE IM LÄNDLE

skilinde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 876
Registriert: 25.05.2007 - 08:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von skilinde » 14.08.2009 - 11:55

Arlbergfan hat geschrieben:Übrigens eine Kuriosität: Aufgrund des etwas penetranten Geruchs meiner Schuhe, lies ich sie vor der Autotür zusammen mit der Mülltüte stehen. In der Mülltüte waren die Abfälle vom Grillen. Als ich am nächsten Tag aufstand, war sowohl der Müll 50 Meter weiter verstreut, als auch ein Schuh weg. Der andere lag in der Nähe des Mülls. Ich lief im Umkreis von 500 Meter alles ab, aber den Schuh hab ich nicht mehr gefunden! Es soll doch auch Bären in der Brenta geben...kann das sein? Wer nimmt einen Schuh mit?? Das muss ein Tier gewesen sein! Hmpf...!
Kein Tier mit Ohnmachtsanfällen in der Nähe des Autos gesehen? :D

2012/2013 - 23 Tage: NSW (3), Bregenzer Wald (6), Hochhäderich, Kleinwalsertal, Bialka , Sella (7), Alpe Lusia, San Martino (3)
2013/2014 - 13 Tage: Zillertal (4), Feldberg (1), Sella (8)
2014/2015 - 20 Tage: Bialka (2), Serfaus-Fiss-Ladis (6), Sella (7), Bormio (3), NSW (2)
2015/2016 - 15 Tage: Kitzsteinhorn (1), die Sella (7), Saalbach (7)
2016/2017 - 13 Tage: Stubaier (2), Ischgl (3), See (1), Sella (7)
2017/2018 - 14 Tage: Bialka (4), Saalbach (2), Sella (7) + La Bresse (1)

Benutzeravatar
3303
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3901
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von 3303 » 14.08.2009 - 12:06

Arlbergfan hat geschrieben:
Ja, also von Bagolino hoch ist alles asphaltiert, wenn auch mehr schlecht als recht! ;-)

Hab leider erst heute mit der Forumssuche das Thema von dir wieder gefunden - leider hab ich es nicht mehr verfolgt und wusste nicht, dass ihr da drüber diskutiert. Und ich seh diese Höhenstraße auch erst jetzt! Damn! :angry: Das wäre ja noch geiler gewesen! Hab leider nicht gesehen, ob sie offen ist, die Straße oben am Pass Richtung Collio war aber definitiv offen!
Jep, nach Collio war es auch nie zu. Jedenfalls ab dem Hochsommer. Die hättet Ihr tatsächlich als Alternativstrecke mit Panorama etc. fahren können.
Die weitere Verbindung zum Passo Marè (Dosso-Alto Höhenstraße, die Kammstraße heißt im weiteren Verlauf so. Hatte ich oben falsch gepostet) und direkt anch Anfo war jedoch wegen eines Felssturzes einige Jahre unpassierbar. Möglicher Weise könnte da diesen Sommer wieder ein Durchkommen sein, denn im letzten Herbst sah die Baustelle (kann man vom Maniva aus sehen) an der Gallerie schon ziemlich fortgeschritten aus.
Die Route ist allerdings wohl stellenweise schon etwas heftiger (weiß nicht, wie Dein 1er das fände ;) aber muss wirklich auch extremstens geil sein.
Naja, jetzt weiß man ja, was man sich in Zukunft noch vornehmen kann.

Benutzeravatar
Alpenkoenig
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1362
Registriert: 19.01.2003 - 17:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wallsee
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von Alpenkoenig » 14.08.2009 - 21:59

3303 hat geschrieben:Die weitere Verbindung zum Passo Marè (Dosso-Alto Höhenstraße, die Kammstraße heißt im weiteren Verlauf so. Hatte ich oben falsch gepostet) und direkt anch Anfo war jedoch wegen eines Felssturzes einige Jahre unpassierbar Möglicher Weise könnte da diesen Sommer wieder ein Durchkommen sein, denn im letzten Herbst sah die Baustelle (kann man vom Maniva aus sehen) an der Gallerie schon ziemlich fortgeschritten aus.
Bild

Meinst wohl diesen Abschnitt, oder?
War vor vier Wochen am Maniva und die Verbindung Maniva via Dosso-Alto zum Idro-See ist nach wie vor gesperrt. Genau an der Stelle, wo man das Schneefeld erkennen kann, ist die Straßenverbindung unterbrochen. Allerdings hatte ich aus der Ferne eher den Eindruck, dass der jetzige Verursacher eine Lawine gewesen wäre ... jedenfalls war das (Rest)Schneefeld um einiges mächtiger als bei dieser Aufnahme aus dem Mai 2005. Damals war, wie bereits erwähnt, die Straße wegen eines Felssturzes unpassierbar.

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3148
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 274 Mal

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von Mt. Cervino » 14.08.2009 - 23:01

Schöner Bericht aus einer genialen Gegend!
Arlbergfan hat geschrieben:^^ Wir wollten den Lift eigentlich am nächsten Morgen fahren, aber aufgrund des schönen Wetters wollten wir keine Zeit verlieren und doch gleich weiter Richtung Iseosee fahren. Tja, wieder kein Korblift für den Markus... :-(
Am Gardassee hättest Du noch mal die Gelegenheit gehabt einen Korblift zu fahren. Nicht weit von Malcesine steht in Prada/Costabelle ein vor ein paar Jahren perfekt restaurierter Graffer Korblift. Als 2. Sektion gibt es einen ebenfalls restaurierten Graffer ESL.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)

Benutzeravatar
lift-master
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2970
Registriert: 22.11.2003 - 21:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von lift-master » 14.08.2009 - 23:59

hats nicht in deutschland vor einiger zeit einen schuhklauenden fuchs gegeben, der elend viele schuhe in seinem bau hatte?
...willst du die berge sehn,dann mußt du zum schi fahrn gehn...


Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5410
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 740 Mal
Kontaktdaten:

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von Arlbergfan » 15.08.2009 - 21:14

Mt. Cervino hat geschrieben:
Am Gardassee hättest Du noch mal die Gelegenheit gehabt einen Korblift zu fahren. Nicht weit von Malcesine steht in Prada/Costabelle ein vor ein paar Jahren perfekt restaurierter Graffer Korblift. Als 2. Sektion gibt es einen ebenfalls restaurierten Graffer ESL.
Ich weiß schon, dass es da einen gibt. Bin mit wachem Auge am Gardasee entlang gefahren, hab aber nie gesehen, wo man da eigentlich hochfahren muss um an dessen Talstation zu kommen. Muss mir das nochmal bei Google Maps anschauen, wo genau das bei Brenzone sul Garda rauf geht.
lift-master hat geschrieben:hats nicht in deutschland vor einiger zeit einen schuhklauenden fuchs gegeben, der elend viele schuhe in seinem bau hatte?
Hehe...echt? Der hat sicher seine Kollegen informiert und das wird jetzt so einer europaweiten Plage. Schuhverschleppende Füchse...nehmt euch in Acht! ;-)
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
Foto-Irrer
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4302
Registriert: 23.11.2006 - 13:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von Foto-Irrer » 17.08.2009 - 22:01

der gezeigte Abschnitt vom Maniva-Pass nach Anfo habe ich vorgestern gesehen, dort fuhren PKWs!!! Bilder kommen nach dem Urlaub.
Ich bin momentan genau gegenüber vom Monte Baldo in Limone und sehe jeden Tag vom Strand, Pool, Hallenbad oder Hotelzimmer auf die Gondel und will da auch hoch. Aber Freundin hat die letzte Woche schon genug Berge mitgemacht und morgen steht Venedig an. Danach gehts nochmal in die Dolomiten. Ob ich auf den Monte Baldo komme, weiß ich noch nicht.
The Dark Side of Photography
https://www.facebook.com/mowidusktilldawn

Benutzeravatar
Foto-Irrer
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4302
Registriert: 23.11.2006 - 13:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von Foto-Irrer » 18.08.2009 - 22:31

Nachtrag: Ich hab in dem anderen Thread von 3303 bereits geschrieben, dass der Passo Crocce Domini eine Spur zu hart für mich Flachländer war (einspurig, Kies, keine Leitplanke, entgegen kommende Jeeps zwangen mich zum Drehen)

also bist Du die Strasse nach Collio runter gefahren direkt von der Passhöhe, wo auch die Seilbahngeschichten da ankommen? Die Kammstrasse anfangs ist gut ausgebaut, da werden noch ne Menge Bilder von mir folgen.
Aber die Fahrt runter nach Collio fand ich als anspruchsvoll für Motor und Bremsen, sodass ich noch vor Collio zwei Abkühlungsstopps für die Bremsen eingelegt hatte (im zweiten Gang wurde ich zu schnell, bis auf 60km, und so wollte ich da die engen uneinsehbaren Kehren nicht runterkacheln. Im ersten Gang wäre ich zu langsam und zu hochtourig für meinen Geschmack gewesen)
The Dark Side of Photography
https://www.facebook.com/mowidusktilldawn

Benutzeravatar
3303
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3901
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von 3303 » 18.08.2009 - 22:53

Ich glaube, da besteht ein gewisses Missverständnis zum Passo Croce Domini.
Die Schotterstraße, die Du meinst, ist der nördliche Abschnitt der Tre Valli Höhenstraße oder auch die Nordrampe des Giogo Della Bala, die an der Scheitelhöhe des Croce Domini auf diesen trifft.
Der Croce Domini selbst ist nach Arlbergfans Schilderung komplett asphaltiert. Zumindest habe ich das so verstanden, dass er von Breno nach Bagolino den gesamten Croce Domini gefahren ist?

Die Schotterpiste, die Ihr abgebrochen habt, ist übrigens stellenweise noch etwas ausgesetzter als der asphaltierte Teil zwischen Maniva und Troposcatter, aber bei guten Verhältnissen mit jedem normalen PKW problemlos fahrbar. Der Zustand ist eben nicht so toll.
Man kann sich natürlich denken, warum der gut ausgebaute Teil der Höhenstraße ungefähr an der Zufahrt zum Dosso Dei Galli endet.

Jedenfalls bleibt es spannend, was die NATO mit dem Teil jetzt vorhat.
Bleibt es so, wird irgendwann wieder alles aufgebrochen sein und auch jetzt wird man die Basis zu Fuß durch das Gelände "legal" erreichen können, sofern der lückenhafte Zaun nicht auch instand gesetzt wurde.
Wird es abgerissen, wie all die anderen Stationen, verschwindet wohl eine der extremsten, mit dem normalen PKW einfach anfahrbaren locations der gesamten Alpen.

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5410
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 740 Mal
Kontaktdaten:

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von Arlbergfan » 19.08.2009 - 00:48

3303 hat geschrieben: Der Croce Domini selbst ist nach Arlbergfans Schilderung komplett asphaltiert. Zumindest habe ich das so verstanden, dass er von Breno nach Bagolino den gesamten Croce Domini gefahren ist?
Also, streng genommen, bin ich es andersrum gefahren, aber die Grundaussage ist richtig! Alles ist asphaltiert. Zwar manchmal mehr schlecht als recht, aber trotzdem, alles gut fahrbar.

Was hast du denn für ein Auto Arlberg-Irrer? Du darfst manchmal nicht so viel nachdenken, wo du gerade lang fährst. Denn wenn man das tut, ist man dort oben wirklich etwas verloren. Die Autos, die mir entgegen kamen, kamen genau da, wos ging. Scheinbar scheint das Schicksal zu sein! ;-)

Leider kann ich manchen Strecken, die ihr beide da so beschreibt, nicht so ganz folgen. Wo befindet sich denn die "Tre Valli Höhenstraße"?

Ach ja, übrigens, ihr könnt mich auch Markus nennen! ;-)
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
3303
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3901
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von 3303 » 19.08.2009 - 14:11

Zunächst noch mal ein korrekter Track zum Passo Croce Domini:
http://www.tourenbike.at/2006/08/09/pas ... ce-domini/
Leider geben ja sehr viele Berichterstatter im Internet den Giogo Della Bala als Passo Croce Domini an, so dass es teilweise unmöglich ist, die tatsächlichen Verhältnisse da herauszufiltern.
Der Giogo della Bala ist der größtenteils geschotterte, nördliche Teil der Tre Valli Höhenstraße, die am Passo Maniva beginnt und am Passo Croce Domini endet.
Quädlich stellt es richtig dar: http://www.gs-enduro.de/html/paesse/lom ... a-bala.htm
Ebenso alpenrouten: http://alpenrouten.de/Tre-Valli-Hoehens ... ack72.html

Knackiger dürfte dan die Dosso Alto Höhenstraße vom Passo Maniva nach Süden sein.
Offenbar ist die ja jetzt wieder offen.
Sicher kann man die auch noch mit vielen PKWs fahren.
Vielleicht nicht gerade mit Sportfahrwerk. (ist mit Denzel 3-4 angegeben, also nicht zu unterschätzen)
http://alpenrouten.de/Dosso-Alto-Hoehen ... ck130.html


Benutzeravatar
thun
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2113
Registriert: 20.01.2006 - 12:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: lato meridionale degli Alpi
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von thun » 19.08.2009 - 14:29

Oh wie cool!

Ich glaube, die Laghi d'Idro und d'Iseo könnten mir auch verdammt gut gefallen. :D
Werde ich auf jeden Fall im Hinterkopf behalten, sollte ich mal einen Kurzurlaub brauchen.

Wie sieht's in der Ecke eigentlich mit dem Tourismus aus? Auch so brechend voll wie z. B. am Gardasee, oder ist es bedeutend ruhiger?

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5410
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 740 Mal
Kontaktdaten:

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von Arlbergfan » 19.08.2009 - 14:55

Es ist deutlich ruhiger als am Gardasee. Der Iseosee ist von den 4 großen oberitalienischen Seen (Gardasee, Comersee und Lago Maggiore) der unbekannteste.

Dort hängen keine Luftmatratzen an jeder Ecke, keine Ramschläden und nicht überall Cafes. Trotzdem gibt es ein paar Touristen, allerdings keine Deutschen! Eigentilch hab ich nur Italienisch gehört!
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
thun
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2113
Registriert: 20.01.2006 - 12:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: lato meridionale degli Alpi
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von thun » 20.08.2009 - 16:59

Molto bene! Fa la regione + attrattiva x me. :D
Mit anderen Worten: Beim nächsten Mal Oberitalien muss ich da hin.

Benutzeravatar
3303
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3901
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von 3303 » 20.08.2009 - 17:16

Als wir im Oktober in Pisogne waren, habe ich deutsche Stimmen gehört ;-)
Das Flair ist aber schon einigermaßen anders als z.B. in Cannobio am Lago Maggiore. Am Gardasee war ich noch nie, kann es also damit nicht vergleichen.
Es ist eben nicht alles so herausgeputzt oder wie man das nennen soll.
Es gibt zwar auch Cafés, aber man hat dieses gewisse "andere", touristische Gefühl. Ich kann es irgendwie gar nicht so genau beschreiben. Jedenfalls habe ich dieses Gefühl am ehesten dort, wo man als deutscher Tourist eher ein Exot ist, ein Tourist, auf den auch oft nicht alles so direkt eingestellt ist. Dieses Gefühl, das Land auch wirklich etwas kennenzulernen. Es ist irgendwie dann auch ein ganz anderes Gefühl, mit den Menschen dort zu kommunizieren (bzw., es zu versuchen). Man fühlt sich besonders bei den Italienern immer als sehr willkommener Exot. Sicher nicht so intensiv wie in den italienischen Südalpen, aber schon deutlich spürbar in den Bergamasker Alpen etc.. Ich mag das auch sehr.

Benutzeravatar
Foto-Irrer
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4302
Registriert: 23.11.2006 - 13:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von Foto-Irrer » 20.08.2009 - 21:46

So, nochmal Grüße vom Gardasee, hier draussen auf der Terrasse, wo es WLAN gibt ist es sowas von schweineheiss immer noch...
Voll war es die letzten 5 Tage hier in der Tat und die Tage davor am Lago Maggiore waren auch voll. Die Autos stauen sich vor jedem kleinen Kreisel KILOMETERLANG, das ist echt nicht lustig. Auch in den Dolomiten war es heute voll. Aber genau richtig um vor der Hitze zu fliehen (auf die Marmolada und Sass Pordoi). Morgen wird aber wieder am Strand gelegen, naja na dem bischen Strand von unserem Hotel. Die, zum Glück reservierten Liegen, sind dicht an dicht gereiht und wenn man im Wasser ist, sieht man in beide Richtungen Unmengen von Menschen am Strand und im Wasser.

Markus, Du sagtest oben was von kaltem Gardasee in Deinem Bericht in Malcesine?! Ich bin genau gegenüber und das Wasser im See ist wärmer als im Hallenbad oder in einem der beiden Außenpools :D (scheint ja wohl nicht immer so zu sein)

Aber zum Thema. Ja ich meinte was anderes! Ich war NICHT auf dem Passo Crocce Domini. Ich habe hier 5 Bände von einem Alpenpässe Nachschlagewerk Stand 1980 :D Da ist alles eingezeichnet! (ich werde trotzdem nicht schlau draus aus dem ganzen Kram rund um die Troposcatter-Anlage :D )
So viel habe ich jetzt verstanden: Es gibt nördlich der Anlage den Crocce Domini von West nach Ost (oder halt umgekehrt von Bagolino nach irgendwo) und südlich der Anlage den Passo Manivo von West nach Ost (Collio-Bagolino). Beide Pässe sind durch eine Kammstrasse verbunden, in deren Mitte befindet sich ein Abzweig zur Troposcatter-Anlage. Die Kammstrasse ist aber nur vom Manivopass bis zum Abzweig gut zu befahren.

Ich werd die Fotos ja nachreichen. Das Tor ist frisch, man sieht das echt, dass das entweder dieses oder letztes Jahr aufgestellt wurde. Darauf ein Schild mit nem Videoüberwachungszeichen und noch ein anderes Warnschild und lauter Italienisch. Links und rechts könnte man aber problemlos dran vorbeigehen. Ich hab von verschiedenen Seiten die Anlage im sehr starken Zoom fotographiert und auch am Rechner noch sehr nahe rangezoomt. Neu ist in der Zwischenzeit auf jeden Fall oben nichts gebaut worden. Sieht alles wie bei 3303s Besuch aus.

Wegen der Autofrage, ich habe einen Golf VI (mit 75 PS für Pässe untermotorisiert, ständig musste ich heute in den Dolomiten den 2. Gang bis 60 quälen, weil ab 10% Gefälle der Motor den 3. Gang nicht halten konnte). Gewendet bin ich hauptsächlich wegen den vielen Jeeps und SUVs, die mir entgegen kamen. Einen hatte ich vom Abzweig aus gesehen, wollte dann doch weiter, doch als dann eine ganze Armada auf mich zu kam und der Opel Meriva mit Dachkoffer vor mir auch den Rückwärtsgang einlegte, musste ich auch zurück und hab dann gewendet. Ärger mich nur, dass ich den Abzweig nach Bagolino vom Manivo verpasst habe, dass hätte mir nach Limone sul Garda den ganzen Umweg über das Valtrompia zurück erspart :evil:

Übrigens das mit dem "Markus" würde nur zu Verwirrung führen, da ich mit erstem Vornamen auch so heisse :D
The Dark Side of Photography
https://www.facebook.com/mowidusktilldawn

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5410
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 740 Mal
Kontaktdaten:

Re: 3 Seen-Tour 31.7. - 2.8.2009 **Molvenosee*Iseosee*Gardasee**

Beitrag von Arlbergfan » 20.08.2009 - 23:58

Arlberg-Irrer hat geschrieben:So, nochmal Grüße vom Gardasee, hier draussen auf der Terrasse, wo es WLAN gibt ist es sowas von schweineheiss immer noch...
Voll war es die letzten 5 Tage hier in der Tat und die Tage davor am Lago Maggiore waren auch voll. Die Autos stauen sich vor jedem kleinen Kreisel KILOMETERLANG, das ist echt nicht lustig.
Ja, das war ja bei mir auch nicht anders. Kann mir vorstellen, dass es jetzt - fast 3 Wochen später - noch schlimmer ist! Der Verkehr macht den Gardasee fast kaputt, aber ist eigentlich fast nicht zu ändern. Jeder will eben direkt am Wasser fahren und ein Tunnel als Umfahrung ist bestimmt aus Platzgründen nicht immer möglich.

Arlberg-Irrer hat geschrieben: Markus, Du sagtest oben was von kaltem Gardasee in Deinem Bericht in Malcesine?! Ich bin genau gegenüber und das Wasser im See ist wärmer als im Hallenbad oder in einem der beiden Außenpools :D (scheint ja wohl nicht immer so zu sein)
Tja, sieht oben: "3 Wochen später" und eine Hitzeperiode von fast 2 Wochen heizen den größten Italienischen See bestimmt auch ordentlich auf. Außerdem war das Problem bei mir, dass ich 4 Stunden zuvor in Garda im Wasser war und dann ist da sicher ein Unterschied zu merken. ;-)

Genieß deine letzten Tage und vergiss lieber das WLan... Der Alltag hat dich früh genug wieder! ;-)
EIN FRANKE IM LÄNDLE


Antworten

Zurück zu „Italien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste