Tarscher Alm (LSAP) | 16.10.2016 | Liftleichen

Italy, Italie, Italia

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
vovo
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2137
Registriert: 04.10.2006 - 20:22
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Tarscher Alm (LSAP) | 16.10.2016 | Liftleichen

Beitrag von vovo » 27.10.2016 - 23:41

Bild

Bild

Bild

Bild

In meinem Südtirol-Reiseführer stand noch was von einer stillgelegten Sesselbahn Tarscher Alm, was natürlich gleich das Interesse weckte, dorthin einen Abstecher zu unternehmen. Zuvor stellte sich aber heraus, dass man jene steile, lange Zubringer-DSB wieder zum Leben erweckt hatte. Oben waren in der Wanderkarte noch zwei Schlepper und eine 2. Sesselbahnsektion eingezeichnet, über deren weiteres Schicksal ich nichts in Erfahrung bringen konnte.

Der strahelnd schöne Herbsttag an jenem Sonntag, dem 16.10.2016 trieb mich dann früh aus meinem Urlaubsdomizil oberhalb von Meran...

Bild
Endlich hatte ich es geschafft, zur DSB zu finden – vor lauter Enthusiasmus vergaß ich das übliche Trassenbild von der Talstation aus und holte es erst bei der Rückkehr nach.
Zuvor hatte mich das bescheuerte Navi bei der Anreise in irgendwelche Obstplantagen geführt, aber ich fand dennoch den Weg nach Latsch und weiter nach Tarsch, wo es über enge Kurven recht weit den Berg hinauf geht, ehe man in einem Seitental die DSB erreicht. Es war ziemlich kalt hier oben im Schatten des anbrechenden Herbsttages und ich war froh, noch Mütze und Skijacke mitgenommen zu haben.

Bild
Blick zurück – langsam ratterte der Sessel die steile Waldschneise hinauf, während die Südhänge auf der gegenüberliegenden Talseite das goldene Oktoberlicht reflektierten – ein perfekter Wandertag einfach...

Bild
Um diese Zeit kurz nach Lifteröffnung war noch kaum was los und weit und breit keine anderen Fahrgäste zu sehen oder zu hören. Hier im oberen Teil jener wahnsinnig steilen, 1,6 km langen DSB aus dem Hause DM und dem Jahr 1978 begann das Frösteln und die Sehnsucht auf Erreichen der Sonnenzone weiter oben.

Bild
Das erste Steilstück war nun fast geschafft...lt. einem späteren Schwatz mit dem sehr netten Liftler an der Talstation wäre die Streckenführung das maximal Machbare in Sachen Steilheit.

Bild

Bild
Der nächste Abschnitt – die Sonne kam bereits über die Bergkante drüber und ich freute mich so was von drauf...

Bild

Bild
Oben nach der Kuppe sollte dann schon der letzte Abschnitt über die Almwiesen hin zur Bergstation kommen...

Bild
Nochmal einen Blick nach rechts über das Tal hinweg durch das die Straße vom Reschenpass runter weiter nach Meran verläuft.

Bild
Am Gegenhang befindet sich eine Pendelbahn, wie es doch recht viele hier in der Gegend gibt. Erst am Vortag war ich in Vöran mit einer recht interessanten Anlage gefahren.

Bild
Nach Austritt aus dem Wald schwebt man über einen Übungslift, der wie die anderen beiden weiteren Aufstiegsanlagen hier oben stillgelegt wurde.

Bild
Blick nach recht zur Talstation.

Bild
Blick nach links zur Bergstation.

Bild
Anflug auf die Bergstation der DSB Tarscher Alm...

Bild

Bild
Ein Stück weiter rechts unterhalb der Bergstation liegt die baugleiche Talstation der stillgelegten 2. Sektion...

Bild
Schon recht zugewachsen...

Bild

Bild
Blick nach unten zur Talstation, die ich später aufsuchte.

Bild
Weiter hinten sieht man noch die Stütze eines etwas längeren, auch leider stillgelegten Schlepplifts. Aber ich war froh, wenigstens diese steile DSB vom Tal herauf als zum Leben wiedererweckte Leiche gewissermaßen noch erwischt zu haben.

Bild
Es war recht kalt hier oben, der Boden noch bedeckt mit Raureif, aber so ein Herbsttag mit seiner klaren Luft und dem besonderen Licht ist halt schon was Feines und weitaus besser als alles zwischen Mai und August...

Bild
Keine Ahnung, wie die oberen Lifte hießen, wie lang sie sind bzw. waren...sicherlich findet sich im Netz irgendwo noch was.

Bild
Bei meinem Aufstieg lief ich völlig allein über die Wiesen – unmittelbar vor dem Berggasthaus beim Sessellift hatte ich noch ein Pärchen überholt, die eher einen gemütlichen Schritt pflegten.

Bild
Von den Ausblicken allein hat sich ein Skitag da oben bestimmt schon gelohnt, aber wegen dem überschaubaren Angebot sind die Touristen lieber woanders hin.

Bild
Von da unten kam der Schlepper durch den Wald hinauf. Ich lief erst noch weiter zur Bergstation der 2. Sektion, ehe ich hier dann noch hinunterstapfte.

Bild
Auch ohne den Liftefimmel wäre das eine super Tour gewesen – der Wechsel zwischen warmen Sonnenabschnitten und Winter im Schattenbereich gefiehl mir – dazu kein Mensch sonst zu sehen...

Bild
Hier lag noch Schnee..

Bild

Bild

Bild
Fürs Skifahren hätte es noch nicht gereicht...

Bild
Weiter oben auf der ehemaligen Abfahrtspiste...links ging es dann noch einen Steilhang hinauf, ehe eine Art Plateau erreicht ist, wo auch die DSB-Bergstation steht.

Bild
Oktoberstimmung im ehemaligen Skigebiet...

Bild

Bild

Bild
Endlich hatte ich den Steilhang geschafft und schritt gleich zur Umlenkung weiter...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Ein phänomenaler Ausblick...da hätte mich vor allem eine Talfahrt mit der oberen DSB interessiert.

Bild

Bild
Blick Richtung Osten...

Bild

Bild
Zoom ins Tal...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Stillgelegt...

Bild
Im Liftlerhäusl ist nichts mehr los...

Bild

Bild

Bild
Weiter oben war schon Winter...

Bild

Bild
Zoom zur Seilbahn auf der anderen Talseite...

Bild

Bild

Bild

Bild
Es war sehr angenehm da oben in der Sonne mit dem 1A Rundblick, aber irgendwann stieg ich wieder hinab, um noch die Trasse des längeren Schleppers zu erkunden. Mittlerweile war auf den Bergwiesen auch mehr los und ein paar andere Wanderer kamen den Berg hinauf.

Bild

Bild
Die Sonne stand genau über der Schleppspur...

Bild

Bild
Unten angekommen...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Bei der Stütze ganz oben war ich noch in der Früh gestanden und hatte nach unten gezoomt

Bild

Bild

Bild
Zischen Talstation der oberen DSB und des Schleppers liegt dieser recht kurze Hang – durch den Lift wurde dadurch kaum mehr Piste erschlossen.

Bild
Da begann der obere Sessellift...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Die Trasse...

Bild
Die Liftkreuzung aus der Ferne...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Ich freute mich nun auf einen gemütlichen Schwebeflug zurück ins Tal...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Hier wird es dann recht steil...

Bild

Bild

Bild
Zoom zur Talstation...

Bild
Hier sieht man – vom Einstieg aus gesehen – ganz gut, wie steil die DSB raufzieht...war schon interessant, sie mal zu fahren und das Besichtigen der stillgelegten Lifte sowieso.

Bild
Zuletzt geändert von vovo am 27.10.2016 - 23:54, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Martin_D
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2072
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tarscher Alm (LSAP) | 16.10.2016 | Liftleichen

Beitrag von Martin_D » 27.10.2016 - 23:51

Danke für die Bilder !
Ist der Liftwart an der Talstation immer noch ein (ehemaliges ?) Forumsmitglied ?
2016/2017
Sulden, Schnalstal, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Skiwelt Wilder Kaiser, Paganella, Schwemmalm (Ultental), Seiser Alm, Speikboden, Kronplatz, Kronplatz, Kronplatz, Gitschberg/Jochtal, Passo San Pellegrino, Skicenter Latemar, Alpe Lusia, Sella Ronda, Sella Ronda, Sella Ronda, Kössen, Penken/Rastkogel, Serfaus/Fiss/Ladis, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Schöneben, Schöneben, Livigno (5 mal)
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

Benutzeravatar
vovo
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2137
Registriert: 04.10.2006 - 20:22
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Tarscher Alm (LSAP) | 16.10.2016 | Liftleichen

Beitrag von vovo » 28.10.2016 - 00:00

Martin_D hat geschrieben:Danke für die Bilder !
Ist der Liftwart an der Talstation immer noch ein (ehemaliges ?) Forumsmitglied ?
Bitte, gern geschehen.

Ja, der Liftwart ist früher im Alpinforum unterwegs gewesen, wie er mir erzählt hat. Wir haben noch ein bisserl geratscht, ehe ich wieder weiter bin.

Benutzeravatar
Zottel
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2473
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Tarscher Alm (LSAP) | 16.10.2016 | Liftleichen

Beitrag von Zottel » 28.10.2016 - 09:13

Schöner Bericht! Hat mich auch seit längerem interessiert, wie es dort oben wohl ausschaut :) Ein reines Doppelmayr-Gebiet aus den späten 1970ern in Südtirol - hängt wohl mit der Nähe zu Österreich zusammen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17033
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tarscher Alm (LSAP) | 16.10.2016 | Liftleichen

Beitrag von starli » 28.10.2016 - 12:30

aber wegen dem überschaubaren Angebot sind die Touristen lieber woanders hin.
Naja, da gibts genug Skigebiete in der Größenordnung, die noch existieren. So ein Höhen-Sessellift ist doch auch was praktisches.

Auf dem Pistenplan hier:
http://4.bp.blogspot.com/-yovOIFnTsPY/V ... %2Bmap.jpg
.. ist nur ein gestrichelter Weg an der 1. Sektion eingezeichnet, d.h. Talabfahrt war wohl maximal ein Ski- oder Rodelweg? Interessant aber auch die Projekte nach oben hinaus. Da hätte man schon noch was machen können :-( Und was sind die zwei nicht projektiert eingezeichneten Lifte ganz oben in diesem Plan, ein vorhandenes Skigebiet?
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Oberbayer
Massada (5m)
Beiträge: 40
Registriert: 11.12.2014 - 20:48
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tarscher Alm (LSAP) | 16.10.2016 | Liftleichen

Beitrag von Oberbayer » 28.10.2016 - 14:30

Ich war damals kurz nach Eröffnung des Gebiets mit meinen Eltern dort. Die Talabfahrt war seinerzeit eine offizielle Piste. Es ging sogar in den Osterferien noch bis zur Talstation runter.

In meiner kindlichen Errinerung sah das Gebiet viel größer aus. Kaum zu glauben, dass wir eine Woche dort zum Skifahren waren.

Vieleicht hat der schwere Unfall an Weihnachten 1981 zu einem negativen Image und dem Wegbleiben von Gästen geführt.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14334390.html

Wie lange ist denn das Gebiet nicht mehr in Betrieb?
2015/16: 3xStubaier Gletscher, 2xMayerhofen, 1xSkiwelt, 7xSerfaus, 8xIschgl, 2xHochzeiger, 1xZillertal Arena, 1xKitzbühl, 1xHintertux
2016/17: 2x Hintertux, 2x Stubai, 2x Sölden, 3x Skiwelt, 2x Hochzeiger, 1x Kitzbühel, 4x Monte Kienader, 7x Serfaus, 3x Zillertalarena, 9x Ischgl
2017/18: 1x Kitzbühl, 6x Sölden, 3x Skiwelt, 14x Ischgl, 1x Hochgurgl, 4x Serfaus, 1xMonte Kienader
2018/19: 0x

Martin_D
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2072
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tarscher Alm (LSAP) | 16.10.2016 | Liftleichen

Beitrag von Martin_D » 28.10.2016 - 14:39

Das Gebiet muss so um 2005 herum dicht gemacht haben. Dann hat ein spanischer Investor das Gebiet übernommen und hat es noch mal für eine Saison (oder waren es zwei ?) in Betrieb genommen. Gäste gab es so gut wie keine und deshalb war dann wieder Schicht im Schacht. Seit 2014 oder 2015 läuft in der Sommersaison wieder die untere Sesselbahn, nachdem der Tourismusverband die Bahn übernommen hat.
Eigentlich müsste es im Bereich "Infrastrukturelle Neuigkeiten einen Thread zur Tarscher Alm geben, wo man die Entwicklung nachvollziehen kann.
2016/2017
Sulden, Schnalstal, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Skiwelt Wilder Kaiser, Paganella, Schwemmalm (Ultental), Seiser Alm, Speikboden, Kronplatz, Kronplatz, Kronplatz, Gitschberg/Jochtal, Passo San Pellegrino, Skicenter Latemar, Alpe Lusia, Sella Ronda, Sella Ronda, Sella Ronda, Kössen, Penken/Rastkogel, Serfaus/Fiss/Ladis, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Schöneben, Schöneben, Livigno (5 mal)
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Petz
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8450
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tarscher Alm (LSAP) | 16.10.2016 | Liftleichen

Beitrag von Petz » 29.10.2016 - 15:45

vovo hat geschrieben:Ja, der Liftwart ist früher im Alpinforum unterwegs gewesen, wie er mir erzählt hat.
Bitte nicht "nur" Liftwart sondern er ist dort der Betriebsleiter.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
scratch
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 356
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Neumarkt i.d.Opf.
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Tarscher Alm (LSAP) | 16.10.2016 | Liftleichen

Beitrag von scratch » 29.10.2016 - 21:36

Der Lift wird auch gern von Bikern genommen...wir waren letztes Jahr sehr froh darum :D

Manu94
Massada (5m)
Beiträge: 6
Registriert: 21.02.2012 - 13:57
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Tarscher Alm (LSAP) | 16.10.2016 | Liftleichen

Beitrag von Manu94 » 31.10.2016 - 08:31

Die letzte Wintersaison war im Jahr 2005.
Danach wurde das Gebiet an den spanischen Investor verkauft. Dieser hat die Alm dann für eine Sommersaison und eine Wintersaison (2010/2011) geöffnet.
Die Winteröffnung hat man sehr kurzfristig entschieden, denn Hotels, Pensionen, etc. hatten keine Zeit sich drauf vorzubereiten und waren folglich auch geschlossen.
Man hat allerdings in den Berggasthof, wird heute als "Tarscher Almlounge & Berghotel" geführt, investiert und diesen mit einem kleinen Wellnessbereich ausgestattet.
Ebenso hat man eine neue Beschneiungsanlage und neue Pistengeräte angekauft. Auch hat man an der Talstation einen Container (dieser steht heute noch) aufgestellt, welcher den Skiverleih beherbergen sollte, dieser wurde aber während der gesamten Saison nicht genutzt.
Nach nur einer Wintersaison war die neue Gesellschaft dann auch in Konkurs und letztendlich hat der Tourismusverein Latsch Martell die vier Anlagen, den Berggasthof sowie das Restaurant mit Verwaltungsbüros an der Talstation ersteigert.

In diesem Jahr hat der Lift seine dritte Sommersaison abgeschlossen.
Nun soll im nächsten Jahr ein Sagenwanderweg für Familien und eine neuer Biketrail errichtet werden, um den Lift besser auszulasten und die Attraktivität zu steigern.

Der Winterbetrieb auf der Alm ist aber wohl für immer gestorben.
Dafür fehlen einfach die finanziellen Mittel um die erforderlichen Investitionen (Zusammenschluss mit der Schwemmalm im Ultental) zu tätigen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3690
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tarscher Alm (LSAP) | 16.10.2016 | Liftleichen

Beitrag von noisi » 02.11.2016 - 07:10

Schöner Bericht und tolle Bilder. Schade das es dort keinen Skibetrieb mehr hat.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
becks7
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 193
Registriert: 28.12.2012 - 14:22
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wels
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Tarscher Alm (LSAP) | 16.10.2016 | Liftleichen

Beitrag von becks7 » 03.04.2017 - 15:12

Ein tolles Gebiet, danke für deine (wie immer) phantastischen Bilder.
Schade, dass nicht beide DSB-Sektionen im Sommerbetrieb sind. Ist die zweite Sektion finanziell nicht machbar? Hat der Herr Betriebsleiter da was durchsickern lassen?

Benutzeravatar
vovo
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2137
Registriert: 04.10.2006 - 20:22
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Tarscher Alm (LSAP) | 16.10.2016 | Liftleichen

Beitrag von vovo » 07.04.2017 - 23:59

becks7 hat geschrieben:Ein tolles Gebiet, danke für deine (wie immer) phantastischen Bilder.
Schade, dass nicht beide DSB-Sektionen im Sommerbetrieb sind. Ist die zweite Sektion finanziell nicht machbar? Hat der Herr Betriebsleiter da was durchsickern lassen?
Danke!

Die 2. Sektion wäre ich auch gerne gefahren, aber immerhin hat man die erster Sektion wieder zum Leben erweckt.

Soweit ich mich erinnere, werden die oberen Lifte nicht mehr in Betrieb gehen - nach den genauen Gründen habe ich aber nicht weiter gefragt.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Italien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast