Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird überwiegend Werbung finanziert!


Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest, und so Betrieb und auch die Weiterentwicklung unterstützt!
Alternativ können wir dir Alpinforum PRO anbieten.
Danke!

Fun Bob Alpe Campo Rimasco 19.7.16

Italy, Italie, Italia

Moderatoren: TPD, snowflat

Forumsregeln
flyer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 843
Registriert: 28.02.2006 - 14:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Mainz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 32 Mal

Fun Bob Alpe Campo Rimasco 19.7.16

Beitrag von flyer » 29.05.2020 - 10:13

Von der eher unspektakulären Rodelbahn in Presolana geht meine Reise weitere quasi am Fuße der Alpen entlang (klar, ich bin via Mailand gefahren) nach Rimasco.
Gefühlt am Ende der Welt, schon etwas hinter dem Mittelpunkt des kleinen Ortes liegt in dem relativ engen Tal die Talstation eines Sessellifts. Entsprechend der Geografie gibt es auch nicht übermäßig viele Parkplätze, aber das war zumindest an meinem Besuchstag kein Problem.
Da geht’s gleich hoch:
Bild

Bild

Zunächst gondeln die Zweiersessel gemütlich über das Flüsschen und dann den Berg hinauf:
Bild

Blick zurück zu Talstation:
Bild

Bald kommt auch schon die Bergstation in Sicht:
Bild

Bild

Hier oben gab es früher mal ein kleines Skigebiet mit zwei Schleppliften:
Bild

Bild

Sogar eine Beschneiungsanlage gab es:
Bild

Dieses Seltsame Skigebiet mit den zwei Schleppliften im nirgendwo (die Sesselbahn ist dabei wohl reiner Zubringer gewesen) war wohl einfach nicht mehr rentabel. So entschloss man sich, die Skilifte stillzulegen und statt dessen an der Sesselbahn eine Rodelbahn zu bauen. Bei der Trassierung lag da natürlich eine Brandauerbahn nahe…
Der Start zwischen Sesselbahnbergstation und Hütte:
Bild

Bild

Und die Bahn hat es durchaus in sich. Schön steil und wild, eine der ungezähmten Brandauer-Streckenführungen:
Bild

Bild

Bild

Bild

Die Bahn endet schließlich auf der Brücke über das Flüsschen:
Bild

Macht absolut Spaß das Teil, wobei vielleicht die ganzen Geraden noch etwas verschnörkelter hätten geführt werden können.
https://www.youtube.com/watch?v=14Y0_xTq7NU

Interessant finde ich den Transport der Schlitten, das ist eigentlich von Brandauer bisher das eleganteste System: Einfach und ohne die Schlitten heben, tragen oder umladen zu müssen und dabei keine teuere oder fehleranfällige Elektronik und Elektrik.
Der Schlitten wird vorgeschoben bis unter die Sesselbahn…
Bild

… dort in Fahrtrichtung gedreht…
Bild

…und dann wird am Sessel von Hand beim Überfahren des Bobs ein Hebel betätigt wodurch die Haken ausfahren und den Bob aufgabeln.
Bild

So shwebt der Schlitten unter dem Sessel hängend:
Bild

Oben wird dann wieder der Hebel betätigt und der Schlitten rollt weiter auf die Schiene. Einzige Elektrik dabei: Eine Reißleine für den Notstopp unter der Umlenkung der Sesselbahn, falls mal ein Bob nicht in der Bergstation korrekt abgehängt wurde.

Eine Station hatte ich nun im Anschluss noch in den Bergen, bevor es wieder ans Mittelmeer geht…
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor flyer für den Beitrag:
starli
http://www.soroda.de
Die Sommerrodelbahn-Datenbank


Zurück zu „Italien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast