Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird überwiegend Werbung finanziert!


Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest, und so Betrieb und auch die Weiterentwicklung unterstützt!
Alternativ können wir dir Alpinforum PRO anbieten.
Danke!

Jungholz | 03.06.2011 | Ein Stück Tirol im Allgäu

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: TPD, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
vovo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2270
Registriert: 04.10.2006 - 20:22
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Skitage 19/20: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Jungholz | 03.06.2011 | Ein Stück Tirol im Allgäu

Beitrag von vovo » 18.06.2011 - 15:32

Bild

Bild

Im Rahmen meiner zweiten Allgäuer Schleppliftsafari am 03.06.2011 besuchte ich das aller erste Mal das Gebiet von Jungholz. Obwohl ich im Allgäu aufgewachen und bereits x-mal auf der B 310 daran vorbeigefahren war, hatte ich es in den letzten 31 Jahren nie geschafft, diese österreichische Exklave zu betreten.

Hauptgrund war nicht einmal das kleine Schigebiet dort selbst – es ist bereits etliche Male dokumentiert worden und auf meiner ellenlangen Planungsliste weiter hinten. (Obwohl ja die Schlepper gar nicht mal so uninteressant zu sein scheinen.)

Mich bewegte eher ein einzelner Lift neben dem Campingplatz gleich an der Grenze, der sich als – nach meinem Kenntnisstand – einziges „LSAP“ in Jungholz erweisen sollte.

Bild
Doch erst mal wollte ich zum Hauptgebiet selbst fahren – hier ist die flache, kurze Adlersesselbahn (4SB) zu sehen, die irgendwann einmal einen Übungslift ersetzt hat. (Ich hab jetzt vergessen, vorher noch in Liftworld die Daten rauszusuchen.)

Bilder vom Ort selbst habe ich keine gemacht – dies ist ausnahmsweise mal ein bildarmer Bericht, nachdem sonst überlicherweise immer tonnenweise Aufnahmen anfallen, die „unbedingt“ gepostet gehören...

Hier noch welche aus dem Netz:

http://jungholz.enclaves.org/images/105-0535_IMG.JPG

http://jungholz.enclaves.org/images/105-0536_IMG.JPG

http://jungholz.enclaves.org/images/105-0529_IMG.JPG

http://jungholz.enclaves.org/images/105-0527_IMG.JPG

Jungholz wurde 1342 von einem Wertacher Bauern an einen Tiroler verkauft und seitdem verdankt das kleine Gebiet seine Zugehörigkeit zu Österreich. Seit 1868 gehört es allerdings zum Zollgebiet von Bayern bzw. Deutschland.

Früher – als es noch eine „richtige“ Grenze zu Österreich gab und man im Nachbarland mit Schillingen zahlen musste (die Jüngeren im Forum werden das gar nicht mehr so kennen) – herrschte hier bereits ein Zustand wie zu den jetzigen Schengenzeiten. Man hatte eine völlig offene, unkontrollierte Grenze ohne Schranken, Abfertigunghäusern (jaja, die Staus am Walserberg früher auf dem Weg in den Urlaub...) und dergleichen – zudem brauchte man kein Geld umzutauschen, da sowohl in Jungholz wie auch im kleinen Walsertal südlich von Oberstdorf die DM gesetzliches Zahlungsmittel war.

Die Banken in Jungholz und Riezlern waren früher auch äußerst interessant für deutsche Kunden – man konnte wohl recht ungestört sein Geld drüben anlegen und genoss das österreichische Bankgeheimnis. Dafür konnte man wegen in jenen Gebieten nicht billig tanken gehen. Keine Ahnung, wie das mit den Banken heutzutage in EU-Zeiten ist.


Bild
Zoom – oben wehte eine einzelne deutsche Fahne und das in Österreich!

Bild
Hier sieht man die lange, steile Trasse der 4SB.

Bild

Bild
Anhand der Internetadresse merkt man die Besonderheit des Jungeholz-Gebietes. Denn der österreichische Ort hat mitunter auch eine deutsche Postleitzahl (87491) und bis vor kurzem sogar noch eine deutsche Telefonvorwahl.

Bild
Die Hauptanlagen im Gebiet – die beiden Sorgschrofenlifte. Der rechte mit den Gittermasten ist wohl zuerst errichtet worden. (Länge: 1,4 km). Lt. Wikipedia wurde in Jungholz bereits 1948 der erste Lift gebaut.

Bild
Weiter rechts geht die kurze Bischlagbahn hinauf, die mal einen Schlepper (auf gleicher Trasse?) ersetzte.

Bild
Talstation der Bischlagbahn.

Bild
Rechts der Bahn hat man noch gnädigerweise den steilen Steineberglift stehen gelassen, der sogar ein Stück weit durch den Wald geht. Weiter rechts gibt es eine verdächtige Schneise, aber da war, glaube ich, nichts.

Bild

Bild
Ich lief noch zur Talstation der Sorgschrofenlifte. Wenigstens bewachten hier keine Anwohner die Lifte, so dass ich völlig ungestört umherwandern konnte.

Bild

Bild
Sicherlich werden die mal durch eine 6KSB oder so ersetzt – also will ich diese Saison (kann man ja mit Wertach oder Unterjoch kombinieren) vielleicht mal hier Schi fahren. Vor allem der Steineberglift scheint ja auch ganz nett zu sein und weiter oben (den habe ich aber aus Zeitgründen ausgelassen) gibt es noch einen uralten, einzelnen Gittermastenlift.

Bild
Knapp 1,4 km geht es hier in Richtung Sorgschrofen hinauf, über dessen Gipfelkreuz der Gebiet Jungholz mit Österreich verbunden ist. Irgendwie kurios...

Hier noch ein Bild von oben, das ich im Netz gefunden hab:
http://jungholz.enclaves.org/images/Jun ... ma%20I.jpg


Bild
Talstationsinnenleben.


Ich fuhr zum Campingplatz an der Grenze und suchte nach dem ominösen Einzellift. Gefunden hab ich das:

Bild
Hier scheint er steil durch den Wald raufgegangen zu sein – das deckt sich auch mit den Angaben der Kompass-Wanderkarte.

Ich wanderte einen Forstweg hinauf und schlich mich über eine Almwiese zum Bergstationsbereich. Die Trasse wollte ich nicht hochlaufen – sie schien zu steil und zu zugewachsen zu sein. Außerdem ist so was manchmal dann auch nicht ganz ohne, wenn man sich so „durch den Dschungel“ schlagen muss. (So wie im September in Kitzbühel, als ich die Trasse des alten Ochsalmlifts runter bin, den man schon so 1985 rum stillgelegt hat....)

Außerdem war hier der Bereich um die ehemalige Talstation durch den Campingplatz recht gut bewacht und ein einsames Zelt mit Leuten hielt Stellung, um LSAP-Forscher abzuhalten ;)

Aber es gab eh nichts zu sehen – der Lift wurde sehr gründlich entfernt.

Bild
Oben angekommen, schreckte ich diese beiden Rehe auf. Schnell griff ich zum Gewehr – der linke Kamerad mundete später vorzüglich ;)

Bild

Bild

Hier kam mal der SL rauf, hier fuhren früher unzählige Leute nach oben und heute erinnert sich vmtl. keiner mehr dran und nie wieder passiert wahrscheinlich ein Mensch jene Schneise im Wald.

Bild
Entweder endete der Lift hier oder er verlief noch ein Stückerl weiter...

Bild
Die ehemalige Abfahrt. Unten sind einzelnze Häuser des Jungholzer Gebiets zu sehen.

Bild
Den nahm ich noch für den Nachtisch aufs Korn ;)

Bild
Hier gab es leider nix mehr zu sehen – keine Fundamente und dergleichen...

Bild
Blick zurück.

Wer kann noch was zu diesem ominösen Lift sagen?

E N D E


münchner
Olymp (2917m)
Beiträge: 2919
Registriert: 21.02.2008 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Jungholz | 03.06.2011 | Ein Stück Tirol im Allgäu

Beitrag von münchner » 18.06.2011 - 17:07

Wenn man schon keine Fundamente findet, gibt es wenigstens ein gutes Stück Fleisch zum Abschluss. Da fällt mir ein, ich sollte mal nachschauen, was meine Millionen bei den Jungholzer Banken so treiben... 8)

Benutzeravatar
Huppi
Moderator a.D.
Beiträge: 3229
Registriert: 09.01.2006 - 23:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Bad Tölz
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Jungholz | 03.06.2011 | Ein Stück Tirol im Allgäu

Beitrag von Huppi » 18.06.2011 - 22:00

..."so a Wuidara!" :lol:
Being awesome is awesome!

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12426
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 547 Mal

Re: Jungholz | 03.06.2011 | Ein Stück Tirol im Allgäu

Beitrag von snowflat » 19.06.2011 - 00:03

vovo hat geschrieben:Die Banken in Jungholz und Riezlern waren früher auch äußerst interessant für deutsche Kunden – man konnte wohl recht ungestört sein Geld drüben anlegen und genoss das österreichische Bankgeheimnis. Dafür konnte man wegen in jenen Gebieten nicht billig tanken gehen. Keine Ahnung, wie das mit den Banken heutzutage in EU-Zeiten ist.
Ist heute noch so, drei Banken im Ort sprechen für sich :wink:
vovo hat geschrieben:Bild
Sicherlich werden die mal durch eine 6KSB oder so ersetzt – also will ich diese Saison (kann man ja mit Wertach oder Unterjoch kombinieren) vielleicht mal hier Schi fahren. Vor allem der Steineberglift scheint ja auch ganz nett zu sein und weiter oben (den habe ich aber aus Zeitgründen ausgelassen) gibt es noch einen uralten, einzelnen Gittermastenlift.
Die letzten Jahre hat man die Prioritäten auf die Beschneiung gesetzt, soweit ich weiß ist eine Sesselbahn aber geplant.
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
tobi27
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1383
Registriert: 10.06.2009 - 15:07
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 81
Skitage 19/20: 60
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Unterjoch/Allgäu
Hat sich bedankt: 390 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal

Re: Jungholz | 03.06.2011 | Ein Stück Tirol im Allgäu

Beitrag von tobi27 » 19.06.2011 - 06:49

Schöner Bericht :D
Jungholz ist auch ein schönes Skigebiet aber leider ist es dort immer voll. Letzten Winter hatte ich mal die Ehre, mit dem Steineberglift zu fahren, da sich die Betriebstage sehr in Grenzen halten. Und von dem LSAP am Campingplatz hab ich bisher noch nichts gewusst, obwohl der Lift nichtmal weit von mir weg war :o

Vom Steineberglift habe ich damals ein Video gemacht:
http://youtu.be/7CCjcG-It5w

Viele Grüße,
Tobi
Für ein Forum ohne provozierende Dummschwätzer wie Michimedi :bindafür: :bindafür: :bindafür:

Pedro
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 149
Registriert: 06.08.2010 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 87497
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Jungholz | 03.06.2011 | Ein Stück Tirol im Allgäu

Beitrag von Pedro » 26.06.2011 - 11:00

Grüss dich der Lift der in deinem Jungholz Bericht fehlt, ist der Schwandlift, ja der hat die alten Gittermaststützen von Doppelmayr. Länge 620 m Förderleistung 1000 Personen
Wird auch vom Dieselmotor angetrieben.

Freundlichen Gruss :D

Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 5458
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 816 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jungholz | 03.06.2011 | Ein Stück Tirol im Allgäu

Beitrag von Arlbergfan » 28.06.2011 - 01:03

Oh man, und ich hab jetzt das Ganze völlig mit Hocheck bei Oberaudorf, Grenzübergang Kiefersfelden verwechselt und dachte mir die ganze Zeit, seit wann ist das denn bitte Österreich? ;-) Aber cool, danke! Wieder eine neue Ecke von Tirol kennengelernt...
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr


Benutzeravatar
becks7
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 242
Registriert: 28.12.2012 - 14:22
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wels
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Jungholz | 03.06.2011 | Ein Stück Tirol im Allgäu

Beitrag von becks7 » 30.06.2020 - 11:51

Bitte neu verlinken! :D

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: maba04 und 3 Gäste