Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Imsterberg, Arzl, Lermoos | 02.06.2012 | Zwei stehen noch

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, schlitz3r, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
vovo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2265
Registriert: 04.10.2006 - 20:22
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Skitage 19/20: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Imsterberg, Arzl, Lermoos | 02.06.2012 | Zwei stehen noch

Beitrag von vovo » 29.07.2012 - 02:37

Bild

Bild

Bild

Bild

Nun, für jenen „LSAP-Großkampftag“ hatte ich mir als Hauptziel Pettneu am Arlberg auserkoren, wo wohl leider die Lifte für immer still stehen und ich sie deshalb erfreulicherweise noch vor dem Abriss besichtigen konnte. Am Vorabend bin ich noch spät nachts am Schreibtisch über der Wanderkarte gesessen und überlegte mir, was ich in jener Gegend noch so „mitnehmen“ konnte. Nun – es bot sich an, irgendwelche Lifte und LSAPs entlang des Rückwegs nach München aufzusuchen.

Bild
So fuhr ich gleich mal zwei Ortschaften weiter in Flirsch (oder so?...) links ran und fand diesen kleinen Schlepplift vor, bei dem es sich offenbar um einen Tellerlift handelt.

Bild
Es war brütend heiß und überall war alles verbaut, so dass man schlecht an diesen Lift herankam. So begnügte ich mich damit, meine Kompaktknipse aus dem Fenster zu halten und ein paar Zooms zu versuchen.

Bild
Hier sieht man die Lifttrasse fast komplett, während irgendwelche Anwohner schon wieder die Köpfe reckten und verbrecherische Spionage witterten.

Bild
Das nächste Ziel war schwerer zu erreichen – ich musste erst eine enge, kurvenreiche und fahradfahrerverseuchte Straße emporfahren, ehe ich die wie auf einer Terrasse liegende Ortschaft Imsterberg erreichte. Auch hier staute sich die Juni-Hitze, aber der Ort gefiel mir irgendwie sogleich. Nicht der übliche Touri-Verbau, sondern einfach nur ein gemütliches Dorf. Dank der Hitze waren fast keine Menschen unterwegs und so konnte ich ungestört nach einem auf meiner Wanderkarte eingezeichneten Schlepplift suchen. (Auf den in Flirsch bin ich übrigens auch nur dank dem glorreichen Kompassverlag gestoßen :) )

Schwitzend tappte ich, nachdem ich bei der Kirche noch einen Schattenparkplatz ergattert hatte, im Ort umher und befürchtete schon, dass der Lift vollständig abgebaut worden sei.

Bild
Doch nach einer anstrengenden Steigung dies – am Vorabend bei Googlearth hatte ich keine Stützen und so entdecken können und eben wie bereits erwähnt befürchtet, auf minimale Reste zu stoßen. Doch dann das! Aber laufen tut der doch nicht mehr, oder? Ich hab mal irgendwas im Internet gelesen, als es geheißen hat, dass immer mehr Tiroler Kleinschigebiete und Einzellifte finanzielle Probleme hätten und Bügel für Bügel pleite gingen... Da war eben auch von Imsterberg die Rede, wo nun kein Schibetrieb mehr stattfände.

Bild
Da die Trasse unten bei den Bäumen schon sehr zugewachsen wirkt, befürchte ich, dass hier wirklich schon der LSAP-Teufel zugeschlagen hat. Schade! Den Schlepper würde ich mir sofort geben, liefe er noch! Diese Lage auf der „Terrasse“ hoch überm Tal hat was, wie ich finde.

Bild
Blick zum Tschirgant. Von dieser Seite aus sieht der Berg wirklich sehr beeindruckend aus.

Bild
Talstationszoom – näher ging ich nicht ran, weil Zäune im Weg standen und die Bauersfamilie gerade die Wiesen mähte.

Bild

Bild
Diese Aufnahme verdeutlicht noch einmal die nette Lage von Imsterberg. Aber – so dachte ich mir – ist man hier eben immer auf das Auto angewiesen, wenn man irgendwas außer Semmeln oder Zigaretten braucht.

Bild
Wie immer hell auf begeistert und den Finger ständig am Abzug der Nikon, schlenderte ich die Lifttrasse entlang nach oben.

Bild
Mist – das schaut schon sehr zugewachsen aus.

Bild
Schlepper und Tschirgant

Bild

Bild
Ob da oben immer noch Schnee liegt? Wegen mir kann der noch lange aus bleiben – solche LSAP-Wanderungen sind einfach zu schön...

Bild

Bild

Bild
Ganz unten im Tal verläuft die Autobahn nach Innsbruck...

Bild
Nachmittagsstimmung in Imsterberg...

Bild
Uff, hier bekam ich wieder festen Boden unter die Füße, nachdem der von mir erwählte Weg nach oben im zugewachsenen Gebüsch geendet hatte. So musste ich halt mitten über die Wiese stapfen und kam vollkommen verschwitzt und mit schweren Beinen (ich hatte in Pettneu ja schon „ein paar“ Höhenmeter zurückgelegt...) oben an der Teerstrasse an.

Bild
Liftidylle Imsterberg...

Bild

Bild
Von der Straße aus konnte man auch schon die restliche Lifttrasse ersehen.

Bild
Blick zurück – wieder so beneidenswerte Leute, die einen Lift direkt vor der Haustüre haben.

Bild
Blick nach unten, gleicher Standort. Zwischendrin geht es recht steil hinauf, ehe hier ein Flachstück über die Felder folgt.

Bild
Zischen Liftstütze und Felswand verläuft die Autobahn...

Bild
Imsterberg ist einfach urig...

Bild
Zur Begrüßung stand Frau Braunvieh gleich auf.

Bild
Blick auf den Lift , der hier zum Ausstiegsbereich hinaufkommt.

Bild

Bild
Spätestens am Liftlerhäusl sieht man, dass hier wohl LSAP angesagt ist. Aber das muss nichts heißen – am kultigen Stemag-Schlepper am Buchberg bei Bad Tölz ist das Häusl oben auch schon ein einem solchen Zustand und der Schlepper lief bis diese Saison noch.

Bild
Die Kuh fühlte sich wohl gestört und der Platz um das Liftlerhäus war eindeutig ihr Revier. Sie kam immer näher und muhte unfreundlich. Ich ging indes weiter und bekam ein wenig flaue Magengefühle...

Bild
Denn plötzlich begann das Vieh, mir hinterher zu rennen. Da gab es für mich Bubi aus der Stadt kein Halten mehr und ich rannte trotz schwerer Beine wie ein Kaninchen in den Wald oberhalb der Teerstrasse. Von oben konnte ich die Kuh (oder war es ein Stier?) sehen, wie sie nach mir Ausschau hielt und dabei die ganze Zeit über laut herum muhte.

Na ja, wenigstens hier oben war ich sicher und konnte noch die Umlenkung ablichten.

Bild
Hier kommt der Schlepper rauf – ganz unten erkennt man sogar die Inntalautobahn.

Bild
Wohlbehalten kam ich wieder auf der Teerstraße auf der anderen Seite des Weiderosts an und konnte – völlig verschwitzt und außer Atem – wieder zum Auto zurücklaufen.

Bild
Tja, hast mich nicht gefangen! Während ich die Trasse kreuzte, stand das Vieh schon wieder hinterm Liftlerhäusl und blickte angriffslustig auf mich hinunter.

Einerseits froh, den Lift noch angetroffen zu haben, andereseits wohl gewiss, dass er nicht mehr läuft, marschierte ich in der Nachmittagshitze durch Imsterberg hinunter. So langweilig mir der Lift in Flirsch erschien, so interessant fand ich den hier – nicht einmal von der Bauart her, sondern allein eigentlich aufgrund der abgelegenen Lage hoch überm Inntal irgendwo in einem gemütlichen Bergdorf an den Häusern vorbeiführend...



Fortsetzung folgt später – jetzt mag ich nicht mehr und leg mich schlafen...


Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12402
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal

Re: Imsterberg, Arzl, Lermoos | 02.06.2012 | Zwei stehen noc

Beitrag von snowflat » 29.07.2012 - 11:55

Danke, den habe ich schon x-Mal von der Inntalautobahn gesehen, im Winter habe ich da auch nie Bügel dran gesehen aus der Ferne, wenn ich es richtig erkennen konnte. Mich aber halt gewundert, dass er dann jedes Jahr immer noch steht.
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11902
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Imsterberg, Arzl, Lermoos | 02.06.2012 | Zwei stehen noc

Beitrag von GMD » 29.07.2012 - 13:40

Weder Kuh noch Stier, das sieht nach einem Rind aus, sprich eine noch nicht erwachsene Kuh. Das auf dich zurennen war wohl halbwüchsiger Übermut. Hast du geschwitzt? Dann dürfte sie deinen salzigen Schweiss gerochen haben. Das zieht das liebe Vieh wie magisch an! Gilt übrigens auch für Schafe und Ziegen.
Hibernating

Benutzeravatar
vovo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2265
Registriert: 04.10.2006 - 20:22
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Skitage 19/20: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Imsterberg, Arzl, Lermoos | 02.06.2012 | Zwei stehen noc

Beitrag von vovo » 29.07.2012 - 16:26

GMD hat geschrieben: Hast du geschwitzt? Dann dürfte sie deinen salzigen Schweiss gerochen haben. Das zieht das liebe Vieh wie magisch an! Gilt übrigens auch für Schafe und Ziegen.
Oh ja, ich habe geschwitzt! (Bin ja auch hinaufgelaufen und nicht mädchenmäßig mit dem Auto zur Bergstation gefahren ;) )

Benutzeravatar
vovo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2265
Registriert: 04.10.2006 - 20:22
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Skitage 19/20: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Imsterberg, Arzl, Lermoos | 02.06.2012 | Zwei stehen noc

Beitrag von vovo » 29.07.2012 - 18:31

Bild
Außer dem Lift in Imsterberg interessierte mich noch ein längerer Schlepper oberhalb von der Ortschaft Arzl im Eingang zum Pitztal. Der Lift schien lt. Wanderkarte ohne Zubringer am Berg oben zu stehen und so flog ich ihn mal mittels Googleearth an.
Dort waren noch Stützen zu erkennen, doch bei Liftworld war ein Plattenrainlift aufgelistet, der eben schon das Kreuz vor seinem Namen trug. Es war auch genau dieser Schlepper, der damit gemeint war. Muss wohl Ende der 2000er abgetragen worden sein, was natürlich schade ist. Ich fand sogar noch Fotos im Netz auf dieser Arzl-Nostalgie-Seite (einfach mal nach unten scrollen; es kommen auch noch Fotos von einem alten Tallift im Ort unten...).

Trotzdem suchte ich das Ziel noch auf und musste hierzu erst einmal mit dem Auto ewig lang den Berg hinauf gurken. Die Strecke führt zu irgendwelchen Siedlungen mitten am Berg hinauf und man fährt immer recht lang quer zum Gefälle, ehe es dann über eine scharfe Kurve wieder zurück ging. Irgendwann ließ ich die Zivilisation hinter mir und nur noch Wald, Wiesen sowie einzelne Heustadl säumten den Weg. Irgendwann musste ich doch den Berggasthof Plattenrain erreichen! Ich war mir plötzlich nicht mehr sicher, an der richtigen Stelle zu sein und stellte das Auto an einer passenden Stelle ab (in Kitzbühel wäre da oben im nirgendwo wieder ein Parkverbotsschild gewesen...). Doch so einfach geht das ja nicht – plötzlich war hinter mir ein einheimischer Stresser angesaust gekommen, der ebenfalls dort parken wollte, um wahrscheinlich die Wolken am Himmel zu zählen. Er motzte herum und fuhr schimpfend weiter. Tja – man kann noch so weit hinauf...

Mit der Wanderkarte bewaffnet ging ich weiter.

Bild
Blick von der Strasse aus ins Richtung Pitztal hinein, wohin es mich bislang noch nie verschlagen hat.

Bild
Zoom zu einer Bahn am Hochzeiger – kann das sein, dass man die von Imst aus auch erkennen kann?

Bild
Blick in Richtung Fernpass; links befindet sich der Tschirgant. (Hoffentlich passt's so...)

Unten schaut es fast nach einer Schipiste aus und es gingen bestimmt ein paar Routen hinunter nach Arzl. Aber komisch, dass da nie ein Zubringer zum Schlepper hinauf gebaut worden ist.

Bild
Von hier oben hatte man wirklich schöne Ausblicke – auch ohne den ganzen Lifteschmarrn gefiel mir die abendliche Wanderung in der angenehmen Luft recht gut. Ein Wind wehte, es war nicht mehr so heiß & drückend wie in Imsterberg, angriffslustige Kühe waren auch nicht zu verzeichnen...

Bild


Bild
Ich war übrigens richtig – hier befand sich einst die Talstation des Schleppers. Leider hatte man alles sehr gründlich abgetragen und es war nix mehr zu erkennen. Vor der Trassenwanderung wollte ich jedoch noch die Gaststätte aufsuchen, denn ich hatte einen ziemlichen Durst.

Bild
Kleiner Vorgriff: Hier genau sollte der Lift hinaufgegangen sein – 854 m lang, 268 m Höhendifferenz. Lt. Liftworld befand sich die Talstation auf 1.500m. Die Trasse (sie kam mir bei der Begehung eher wie 1.231,54 m vor, aber man täuscht sich da immer leicht) führte mitten durch den Bergwald hindurch – es wäre ein Schlepper nach meinem Geschmack gewesen – wenn auch lt. altem Foto mit T-Masten.

Bild
Blick von Gasthof aus: Der Lift ging unten recht steil hinauf. Man erkennt auch die alte Piste.

Bild
Oberhalb vom Gasthof war in einer alten Karte auch noch ein Schlepper eingezeichnet, doch da gab es nix mehr zu sehen.

Bild
Vor der Trassenwanderung tankte ich noch einmal Kraft und genoss den schönen Ausblick.

Bild

Bild
Auf der Wiese unterhalb tummelten sich die Blondinen...

Bild
Ich hatte aufgrund Googleearth erwartet, dass man mühelos die Waldschneise vorfinden würde, um diese dann hinauf zu gehen. Doch vor Ort (siehe das Gegen-die Sonne-Foto, das erst nach dem Abstieg entstand) stellte sich es als schwierig heraus, den genauen Verlauf nachzuvollziehen. Fundamente waren leider auch keine mehr da. Ich kämpfte mich den Steilhang hoch, doch leider kam ich vom zunächst richtig gewählten Weg ab. Ich hatte keine Ahnung, wo genau der Lift verlaufen war und lief einfach mal diese Wiese hinauf (vermutlich die alte Abfahrt.)

Bild
Blick zurück.

Bild
Weiter oben dann das: Ein altes Liftlerhäusl?

Bild
Könnte aber auch ein Jägerstand sein. Außerdem war hier von einer Schneise unterhalb im Wald nix zu sehen.

Bild
Abendstimmungsblick vom Jägerstand aus.

Bild
Ich kraxelte weiter den Berg hinauf und erreichte einen Forstweg. Weiter oben im Wald arbeiteten welche, denn man hörte laute Stimmen und Schläge vom Holzhacken.

Bild
Wenn schon kein alter Lift mehr zu knipsen war, dann wenigstens ein altes Gefährt...

Bild
Dann fand ich endlich was vom Plattenrainlift: Hier muss der Ausstieg gewesen sein und das Liftlerhäusl gibt es noch. Weiter hinten im Wald stand die Umlenkung, die man aber ebenso gründlich wie den Rest entsorgt hatte.

Bild

Bild
Oder doch ein Jägerstand auch hier? Zumindest befand ich mich eindeutig auf der alten Lifttrasse, was anhand der Schneise im Wald zweifelsfrei feststand.

Bild
Nix mehr da von der Umlenkung :(

Bild
Blick zurück.

Bild
Da kam der Lift hoch – nun lief ich die Schneise eben nach unten.

Bild
Man hörte die Forstarbeiter näher kommen und so lief ich lieber mal weiter.

Bild
Irgendwie gruslig ;) Man hörte indes ein paar Meter weiter im Wald drüben die Arbeiter werkeln.

Bild

Bild
In den Bergen findet man solche Gedenkstätten leider recht oft. Da könnte man mittlerweile auch schon ein Topic aufmachen.

Bild
Doch ich lief lieber weiter – die Lifttrasse kam mir irgendwie endlos lang vor, wie ich da immer mitten durch den Wald hinab stapfte.

Bild
Blick nach oben.

Bild

Bild

Bild
Hier kam der Schlepper recht steil durch den Wald hinauf – ach, da wäre ich auch gerne mal für zwei Stunden Schi gefahren (am besten in Kombination mit Pettneu und Imsterberg).

Bild
Die Trasse nahm kein Ende – einmal begegnete ich einer Clique von Rehen, die aber wenigstens gleich davon stürmten und nicht meinen Schweiß ablecken wollte wie die Kühe in Imsterberg ;)

Bild
Ein paar solcher Hindernisse waren auch noch zu überwinden.

Bild
Leider nicht so schön frei gehalten wie am LSAP-Kurvenschlepper an der Mutterer Alm.

Bild

Bild

Bild

Bild
Immer noch kein Ende in Sicht! Langsam fühlte ich mich einsam...

Bild
Blick zurück – rechts ist auch noch ein Hinweisschild für die Liftfahrer auf den Berggasthof angebracht. Tja, da wird aber nie wieder jemand hinaufgezogen werden...

Bild
Hier lichtet sich die Bewaldung und weiter unten konnte ich schon den Bereich um die ehem. Talstation erahnen.

Bild
Weiter unten mal wieder zurück geblickt.

Bild
Kein Wunder, dass ich die Waldschneise beim Aufstieg nicht gefunden habe: Hier ist alles total zugewachsen.

Bild
Verschwitzt und froh, wieder festen Boden unter den Füßen zu haben, ging ich die Bergstraße entlang zu meinem Auto zurück.

Bild
Noch einmal schnaufte ich tief durch und genoss den schönen Ausblick, der mir unter der Woche wieder fehlen würde.



Bild
Eigentlich wollte ich direkt nach Hause fahren, doch irgendwie herrschte draußen noch so ein schöner Sommerabend und so beschloss ich in Lermoos spontan, noch das „Liftle“ aufzusuchen. Ein kleiner Übungslift am Dorfrand, der ja – im Neuigkeitenforum stand da was – durch die EUB aus Pettneu (oder zumindest grundsätzlich durch eine EUB) ersetzt werden soll. Das würde den Tag, der ja in Pettneu begonnen hatte, gut abrunden und alte Schlepper sind ja grundsätzlich interessant, wie ich finde. So fuhr ich in den Ort hinein, parkte irgendwo und lief noch ein bisserl herum.

Bild

Bild
Sonnenhanglift steht noch :)

Bild
Mit den ESLs oben zusammen war das hier sicherlich ein total uriges Gebiet – aber heute interessiert mich das weniger. Da ist Biberwier drüben mit der alten DSB und den drei noch älteren Schleppern (2 x Diesel!) schon viel schöner.

Bild
Liftle und Zugspitzmassiv.

Bild
Hier konnte man wunderlicherweise völlig ungestört knipsen.

Bild

Bild

Bild

Bild
Könnten's nicht diese Aufstiegshilfe durch eine EUB ersetzten und den Schlepper stehen lassen...

Bild
Seitenblick.

Bild
Spannerblick.

Bild
Waschbeckenblick.

Bild
Trassenblick.

Bild
Pah!

Bild
Leiiider verpasst: Bis 2006 verlief rechts der neuen KSB ein alter ESL. (Gleich mal fünf Ohrfeigen selbst verpasst ;) )

Bild
Und auch hierfür könnte ich mich erhängen...

Bild
Genug gesehen, nun ging es dann wirklich nach Hause. Ein wirklich spannender und liftereicher Tag hatte sich dem Ende zugeneigt. Vor allem natürlich das LSAP-Gebiet in Pettneu und die Sache mit dem netten Hund dort waren natürlich total super, aber auch der Lift in Imsterberg und die Trassenwanderung oberhalb von Arzl hatten mir gefallen. Nach vier Wochen Abstinenz von den Bergen habe ich jetzt wieder richtig Bock auf das nächste LSAP-Ziel...

Bild

Benutzeravatar
Skiaustriassnow
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 246
Registriert: 06.05.2011 - 12:20
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stockholm
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Imsterberg, Arzl, Lermoos | 02.06.2012 | Zwei stehen noc

Beitrag von Skiaustriassnow » 29.07.2012 - 19:32

Erst mal vielen Dank von mir für den Bericht!

Nur nebenbei. Mir is gerade aufgefallen das links oberhalb vom Sonnenhanglift große Rodungen stattfinden. Wird da was verbreitert/gebaut oder sehe ich das falsch?
Bild
Nächster Skitag:

Benutzeravatar
Zottel
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2613
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: Imsterberg, Arzl, Lermoos | 02.06.2012 | Zwei stehen noc

Beitrag von Zottel » 30.07.2012 - 12:59

Uff, da hast du aber ordentlich Kilometer gemacht! Gilt das schon als Fitness-Vorbereitung für die Skisaison? :D



Benutzeravatar
<rapsdiesel>
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 157
Registriert: 23.03.2007 - 15:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Frankfurt / M
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Imsterberg, Arzl, Lermoos | 02.06.2012 | Zwei stehen noc

Beitrag von <rapsdiesel> » 02.08.2012 - 19:04

Der perfekte Bericht für einen entspannten Feierabend auf der Terasse. Danke! :D
Das Pitztal ist ja LSAP Tecchnisch eh sehr interessant. Am Plattenrain gab es ja sogar zwei Lifte! So ein richtiges eigenes Skigebiet für Wenns. Dann ist da noch der Galtwieslift, der 2011 noch auf dem Talpanorama drauf war, genauso wie der Lift an der Pillerhöhe.
In meinem 81er Skiatlas ist zudem in JEDEM Ort im hinteren Pitztal ein Tallift eingezeichnet plus einem Lift in Arzl und Jerzens. Die gibts alle nicht mehr :( Von dem in Plangeross hab ich 2009 noch Überreste gefunden. (stell ich gleich ins historische Pitztal Topic) Wer Weiß mehr zu dem Thema???

Quis
Massada (5m)
Beiträge: 87
Registriert: 24.01.2008 - 13:44
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 6
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Imsterberg, Arzl, Lermoos | 02.06.2012 | Zwei stehen noc

Beitrag von Quis » 09.08.2012 - 18:57

Dachstein hat geschrieben:Der Dorflift in Flirsch ist übrigens immer noch in Betrieb - nicht dass wer glaubt, der wäre LSAP - ich bin den Lift vor Jahren im Zuge eines Gruppenrennens sogar mal gefahren - wobei man uns Stein und Bein versicherte, dass auf diesem Hang Mario Matt Skifahren gelernt haben soll.

MFG Dachstein
Der Lift heißt übrigens Schießstandlift und ist je nach Schneelage mehr oder weniger oft und lange in Betrieb. Im Winter 2010/11 waren es nur knappe 2 Wochen, vergangenen Winter ziemlich lange.
Ich war heuer im Juli sowohl bei der Tal- als auch der Bergstation, wo auch die Pistenraupe herumsteht. Ich bin mal so frei und stelle Bilder von mir in diesen Bericht ein, falls es nicht erwünscht ist, dass man Bilder in einem fremden Bericht postet bitte einfach löschen.
Dateianhänge
DSC_1557.JPG
DSC_1560.JPG
DSC_1567.JPG
DSC_1569.JPG
DSC_1572.JPG

Benutzeravatar
vovo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2265
Registriert: 04.10.2006 - 20:22
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Skitage 19/20: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Imsterberg, Arzl, Lermoos | 02.06.2012 | Zwei stehen noc

Beitrag von vovo » 09.08.2012 - 20:01

Quis hat geschrieben:Ich bin mal so frei und stelle Bilder von mir in diesen Bericht ein, falls es nicht erwünscht ist, dass man Bilder in einem fremden Bericht postet bitte einfach löschen.
Schleppliftbilder sind immer erwünscht :lol: - danke jedenfalls fürs Reinstellen. Jetzt weiß ich wenigstens, wie die Bergstation aus der Nähe aussieht. Schließlich hatte ich ja nur mit der kompakten aus dem Autofenster gezoomt.

Quis
Massada (5m)
Beiträge: 87
Registriert: 24.01.2008 - 13:44
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 6
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Imsterberg, Arzl, Lermoos | 02.06.2012 | Zwei stehen noc

Beitrag von Quis » 09.08.2012 - 20:37

Bitte gerne ;-)

Zur Bergstation kann man übrigens relativ unverdächtig, da ein Weg zur Ansbacher Hütte fast direkt unter der Umlenkscheibe durchführt.
Wir haben beim Rückweg dann den dort ansässigen Bauern getroffen und gefragt wann der Lift das letzte mal gelaufen ist, da wir eigentlich der Meinung waren er wäre LSAP und haben da eben erfahren, dass er vergangenen Winter relativ lang in Betrieb war (eigentlich eh kein Wunder bei den Schneemengen) und das Jahr davor eben kaum.
Angeblich gibt es im Gemeinderat immer wieder mal Überlegungen für eine Beschneiung aber es ist nichts konkretes in diese Richtung geplant.

Zwei Fotos von der Bergstation hab ich noch, eines zeigt die Bergstation von der Seite, das andere die Strecke von oben.
Dateianhänge
DSC_1574.JPG
DSC_1579.JPG

Benutzeravatar
JSB
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 511
Registriert: 14.06.2008 - 21:28
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6632 Ehrwald/Tirol
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Imsterberg, Arzl, Lermoos | 02.06.2012 | Zwei stehen noc

Beitrag von JSB » 22.08.2012 - 20:17

Danke für diesen wirklich gelungen Bericht! Man könnte fast sagen du hast's wirklich gerade noch rechtseitig geschafft nach Lermoos zu kommen, ein paar Tage mehr & der Lift wäre nicht mehr dortgewesen.
Sonnehang steht übrigens nicht mehr lange, also wer nochmals vorbeischauen möchte - bitte kommt vorbei :wink: !
BADER
JUSTIN-SAMUEL

writer | designer

| ropeway platform
| baderjustin@live.at

"Reputation is what men and women think of us; character is what God and angels know of us."


Benutzeravatar
jojo2
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 965
Registriert: 07.03.2004 - 18:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe köln (Overath)
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Imsterberg, Arzl, Lermoos | 02.06.2012 | Zwei stehen noc

Beitrag von jojo2 » 17.09.2012 - 11:54

Vom Pitztal habe ich noch 2-3 analoge bilder von Einzelschleppern, irgendwann um 95 gemacht.

Kann die bei Gelegenheit, falls intresse besteht, mal einscannen.

Benutzeravatar
tobi27
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1376
Registriert: 10.06.2009 - 15:07
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 81
Skitage 19/20: 60
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Unterjoch/Allgäu
Hat sich bedankt: 363 Mal
Danksagung erhalten: 525 Mal

Re: Imsterberg, Arzl, Lermoos | 02.06.2012 | Zwei stehen noc

Beitrag von tobi27 » 26.08.2013 - 14:07

Ich habe gerade diesen Artikel entdeckt, so wie es ausschaut wurde der Skilift in Imsterberg im März dieses Jahres abgebaut
http://imsterberg.com/index.php?option= ... n&Itemid=1

Viele Grüße,
Tobi
Vorerst nicht mehr im Forum aktiv!

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 4 Gäste