Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

MTB-Tour Marul-Laguzalpe 6.8.2014

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, schlitz3r, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
Oscar
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4906
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

MTB-Tour Marul-Laguzalpe 6.8.2014

Beitrag von Oscar » 06.08.2014 - 17:28

Heute passt das Wetter, sogar mal einen Tag frei, also nochmal aufgrund der wenigen Zeit eine kleine Tour. Wir haben uns schon lange mal vorgenommen der Laguzalpe wiedermal einen Besuch abzustatten. Es eilt der Laguzalpe der Ruf voraus eine der schönst gelegenen Alpen in Vorarlberg zu sein.
Da Norbert noch bis elf schaffen muss kommen wir erst gegen zwölf in Marul los , es passt aber noch um ein gutes Mittagsmahl bei „unserer Steffi“ nehmen können bevor es aus Zeitgründen den gleichen Weg wieder herabgeht,

Strecke
Bild
Bild

Die Laguz-Alpe liegt in einem kleinen Nebental des Großen Walsertals. Der Chef am Talschluss ist die Rote Wand (2704 m) im Quellgebiet des Lech. Die Laguz-Alpe selbst liegt in einem sehr schönen Talkessel, der von vielen als der schönste in Vorarlberg bezeichnet wird. Die gute Straße ist für den öffentlichen Verkehr gesperrt und nur mit dem Bus oder Rad zu befahren. Sie ist fast durchgehend mit sehr guter Asphaltdecke versehen.
Wir parken in Marul kurz vor dem Fahrverbot.
Bild
Von hier aus starten wir unsere Tour. Ein kurzes recht flaches Steigungsgstück gibt hoffnung auf ein Einrollen
Bild
Doch es geht sofort in eine 13-prozentige Steigung, die aber nach ca. 1 km schon zu Ende ist. Für mich immer etwas unanagnehm wenn keine Strecke zum „einrollen“ zur Verfügung steht, aber nützt ja nix ich werde am nächsten Tag noch lange genug im Flieger sitzen müssen :(.
BILD

Bis zur „Fuchswald-Alpe“ haben wir dann 4 km Strecke vor uns, die kaum an Höhe gewinnen eher flach und zum verschnaufen sind gut fahrbar. Ein Viehgitter wird überquert,
Bild
dieses merken wir uns für die Abfahrt vor. Es geht an einzelnen Häusern und Alphütten vorbei und man kann die wirklich schöne Aussicht genießen.
Wir erreichen den lichten Wald und müssen wieder mehr treten, denn die Steigung nimmt wieder zu, aber nie mehr wie 12%.
Bild
Im Wald geht es über viele Serpentinen stetig bergan, aber auch hier alles entspannt zu fahren.
Bild
Bild
Dann geht es an einer Gipshöhle vorbei, die aber nicht öffentlich begehbar ist, hier ist die STrasse nochmals etwas steiler aber es ist nicht mehr weit zur Aple Laguz.
Bild
Es geht nochmals seicht bergan aber net und entspannt zu fahren
Bild
Am Ende der ehemaligen Mautstraße kommen wir am zum Parkplatz, ein paar Anwohner parken hier aber seit die Straße gesperrt ist ists hier dann auch nicht mehr überfüllt . Der Scheitelpunkt ist erreicht und es geht zur Laguzalpe stetig bergab aber nur ca 500m und ein herrliches Mittagessen in toller Bergwelt ist der Lohn für die kleine aber feine Bergtour mit dem Rad.
Bild
Vor vielen Jahren war ich mal Abends da (schlafen im Stroh) und habe die Abendsonne zwischen dem Weidevieh genossen bis es zurück in die Hütte ging, dies war ein tolles Erlebnis und wird hoffentlich bald mal in eine Radtour wenn mehr Zeit ist eingebaut.
Bild
Bild
Bild

Die Kurze Steigung zum Scheitelpunkt zurück geht dann vollgefressen trotzdem recht leicht und es folgt eine flotte Abfahrt, die in sehr kurzer Zeit bewältigt ist. Die Tour ist bis zur Laguzalpe wirklich nicht schwer und landschaftlich überaus reizvoll. Ein bisschen aufpassen sollte man bei der Abfahrt auf die Entwässerungsrinnen in der Straße und der am Anfang beschriebene Weiderost. Auch wird einem bei der Abfahrt durch die Strassenführung oft die Sicht genommen.
Zuletzt geändert von Oscar am 06.08.2014 - 19:56, insgesamt 2-mal geändert.


Benutzeravatar
Stäntn
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3753
Registriert: 24.12.2010 - 09:32
Skitage 17/18: 27
Skitage 18/19: 55
Skitage 19/20: 40
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 85395 Wolfersdorf
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 420 Mal

Re: MTB-Tour Marul-Laguzalpe 6.8.2014

Beitrag von Stäntn » 06.08.2014 - 17:32

Jammer net, einrollen kannst dich in dei Bettdecke ;)

Wo fliegst denn hin? Amiland?
#bleibtruhigundmachtGartenarbeit

Sammelbericht: Der Halbwinter 19/20 - ein Streifzug durch Tirol

Benutzeravatar
falk90
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1809
Registriert: 31.03.2007 - 20:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ötztal
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: MTB-Tour Marul-Laguzalpe 6.8.2014

Beitrag von falk90 » 06.08.2014 - 21:13

Da wollte ich auch schon mal hin radeln bevor ich aus Vorarlberg weg gezogen bin...
In dem Fall - guten Flug

Benutzeravatar
Oscar
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4906
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: MTB-Tour Marul-Laguzalpe 6.8.2014

Beitrag von Oscar » 07.08.2014 - 07:32

jack90 hat geschrieben:Da wollte ich auch schon mal hin radeln bevor ich aus Vorarlberg weg gezogen bin...
In dem Fall - guten Flug
Wenn es zeitlich nicht so knapp gewesen wäre hätten wir die ganze Runde gemacht:
Marul-Laguz-Garmilsattel-Oberpartnomalpe-Stein-Sonntag-PLazera-Marul. Denke wir wären dann in Garsella gestartet.

Aber so war es auch eine sehr nette aber einfache Tour

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast