Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Laguzalpe - Breithorn Hütte 30.07.2016/ Großes Walsertal

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
Witzlaff
Massada (5m)
Beiträge: 28
Registriert: 08.12.2015 - 13:48
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hochsauerlandkreis
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Laguzalpe - Breithorn Hütte 30.07.2016/ Großes Walsertal

Beitrag von Witzlaff » 12.08.2016 - 12:17

Am Wochenende um denn 30.07.2016 fand ein kleines Sommertreffen im Großen Walsertal statt.
Die Anreise ab Dornbirn über die A 14 Richtung bis zur Laguzalpe gestaltete sich recht unkompliziert. Der ein oder andere geplagt von Startschwierigkeiten wurde spätestens an der Laguzalpe dann auch wach.

Tourdaten:

Länge: 8 km
Höhenmeter: 442m
Höchster Punkt: 1892m
Tiefster Punkt: 1584 m

Tourbericht:

Als wir ca. um 9:30 Uhr unser Ziel, die Laguzalpe erreicht hatten, erwartete uns diese bei strahlendem Sonnenschein.

Bild

Nach der ein oder anderen Zirbe entschlossen wir uns langsam auf den Weg zur Klesenzaalpe zu machen.

Bild

Über einen mäßig ansteigenden Weg, die Rote Wand im Rücken, geht es Richtung Garmilsattel.

Bild
Im Hintergrund müssten das die Bettlerspitze, Klesenzahörner und die Gadnerköpfe sein. Falls was falsch ist bitte verbessern.

Bild
Nach einiger Zeit, kam der Gedanke auf, ob wir möglicherweise den Abgang zur Klesenzaalpe verpasst haben. :rolleyes:

Bild
Nach kurzer Beratung beschlossen wir dann weiter zur Breithorn Hütte zu gehen.

Bild
Die Rote Wand, von der aus Jack90 uns vermutlich gewunken hat.

Bild
Auf dem Garmilsattel angekommen ein Gruppenfoto von einem Teil der Gruppe. Der andere Teil befindet sich auf dem Weg um die Rote Wand, bzw. auf ihr.

Bild

Bild
Das Breithorn voraus.

Bild
Es gab unterwegs auch Gegenverkehr, der scheinbar keine Lust auf uns hatte.

Bild
An der Breithorn Hütte gab es eine Kleinigkeit zu essen und natürlich auch eine Zirbe oder doch zwei?

Zurück ging es dann über den selben Weg zur Laguzalpe.

An der Laguzalpe zurück ist die Gruppe dann wieder komplett zusammengekommen.

Bild
Der Abend klang dann bei Zirben, der ein oder anderen Runde nageln und gutem Essen feucht und fröhlich aus.

Die anderen weiteren Teilnehmer können den Bericht gerne noch mit Bildern auffüllen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Witzlaff für den Beitrag:
Meckelbörger
Saison 2018/2019 3x Hintertuxer Gletscher; 6x Saalbach-Hinterglemm ; 5x Winterberg ; 5x Willingen, 3x Damüls-Mellau, 1x Ischgl, 1x SFL

Saison 2017/2018: 2x Hintertuxer Gletscher ; 6x Mayrhofen ; 2x Winterberg


Benutzeravatar
Stäntn
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3467
Registriert: 24.12.2010 - 09:32
Skitage 17/18: 27
Skitage 18/19: 55
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 85395 Wolfersdorf
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Laguzalpe - Breithorn Hütte 30.07.2016/ Großes Walsertal

Beitrag von Stäntn » 12.08.2016 - 15:11

Hehe sehr gut. Schade dass ich das nicht geschafft habe - aber die Woche war ne Katastrophe. Habt ihr euch in eine 2-Klassen Gesellschaft aufgetrennt? Das Team Breitalpe mitm kleinen Oscar sind wohl die gleichen die sonst bei den Steffis saßen während der Rest Ski fährt :lol:

Gibts eigentlich noch irgendwo Zirben in VBG oder müssen die Brennereien erst die Bestände wieder füllen? Ansonsten wüsst ich in Lindau nen Ort wo man den Tagesbedarf an Ouzo auch locker decken kann :D
Aktuell: S-SSSC Tour 15/16 - ein Tourbericht bisher 49 Skitage

Winter 2012/13: 64 Skitage Sammelbericht: ***Stäntn Wintertour 2012/2013***

Winter 2011/12: 66 Skitage
Highlight: Die Mega TIROL Tour 2011/2012: 25 Skigebiete in 17 Tagen

Benutzeravatar
Lukaaas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 192
Registriert: 10.04.2015 - 17:17
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Laguzalpe - Breithorn Hütte 30.07.2016/ Großes Walsertal

Beitrag von Lukaaas » 12.08.2016 - 16:02

Um genau zu sein waren wir ja 3,5 Laufgruppen. Laufgruppe Laguz hat's nichtmal 500 Meter weit geschafft.
Ich kann aber ein paar Bilder von Gruppe Formarinsee/Rote Wand beisteuern.
Für uns 5 ging es von der Laguzalpe über den Formarinsee, mit Zwischenstopp und Mittagessen in der Freiburger Hütte, Richtung Rote Wand. Nicht hoch auf die Wand, das war uns dann doch zu weit, wir sind direkt Richtung Klesenzaalpe gegangen und kurz vorher wieder Richtung Laguzalpe abgebogen. Hört sich recht kurz an, ganz so kurz wars dann doch nicht. GPS Track folgt.

Blick auf den Formarinsee und die Freiburger Hütte. War bereits nach der Mittagspause.
Bild

Eines der übrig gebliebenen Schneefelder. Skier hatte leider keiner dabei ;)
Bild

Frontal auf die Rote Wand geknipst. Schaut beeindruckend aus.
Bild

Über felsige Wege
Bild

Immer mal wieder mit einer schönen Aussicht belohnt
Bild

(Handy-)Zoom auf die Klesenzaalpe, wo wir die andere Gruppe vermuteten. Karten lesen ist wohl nicht deren Stärke ;)
Bild

Dann ergab sich doch noch ne Möglichkeit „Ski zu fahren“. Norbert natürlich weit voraus, hatte aber auch nen unfairen Vorteil mit den Stöcken.
Bild
GPS-Track
Bild
Alle Bilder die danach entstanden sind sind leider nicht für die breite Öffentlichkeit geeignet.
Trotzdem erwähnen muss man natürlich die geniale Nacht auf dem Heuboden direkt über dem Kuhstall. (Melkmaschine springt übrigens pünktlich um 4 Uhr morgens an)
Auch erwähnenswert, dass jack90 nach dreiviertel unserer Strecke fragte, wer noch mit nach oben (Rote Wand) möchte, nachdem der Rest dankend ablehnte, ging er dann im Stechschritt hoch. Für Auf- und Abstieg mit angegebener Zeit von etwa 4(?) Stunden benötigte er nichtmal die Hälfte. (Aufstieg ab dreiviertel unserer Strecke, Abstieg von ganz oben mit Laguzalpe). Im Nachhinein ärger ich mich doch etwas nicht mitgegangen zu sein, die Aussicht war bestimmt ziemlich gut.
Abschließend bleibt zu sagen, es war mal wieder ein tolles Wocheende. Danke auch an Oscar und jack für die Organisation (Oscar), Übernachtungsmöglichkeiten und Grills.

@Stäntn: Da wir auch die Haselnuss einer ausgiebigen Qualitätskontrolle unterzogen haben, sind eventuell Restbestände an Zirbe übrigt, für den WC reicht das aber sicher nicht 8O

Edit: wieso die Bilder unterschiedlich groß sind dürft ich mich nicht fragen, bei den kleinen hilft aber einmal draufdrücken ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lukaaas für den Beitrag:
Meckelbörger

Benutzeravatar
Stäntn
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3467
Registriert: 24.12.2010 - 09:32
Skitage 17/18: 27
Skitage 18/19: 55
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 85395 Wolfersdorf
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Laguzalpe - Breithorn Hütte 30.07.2016/ Großes Walsertal

Beitrag von Stäntn » 12.08.2016 - 16:09

Lukaaas hat geschrieben:Eines der übrig gebliebenen Schneefelder. Skier hatte leider keiner dabei ;)
Bild
Also laut Oscar müsste das das Nährgebiet des Formarinkees sein. Nährgebiet ist teilweise gelb und daher gut erkennbar für GlaTziologen (!) wie Oscar, und der muss es wissen :D
Aktuell: S-SSSC Tour 15/16 - ein Tourbericht bisher 49 Skitage

Winter 2012/13: 64 Skitage Sammelbericht: ***Stäntn Wintertour 2012/2013***

Winter 2011/12: 66 Skitage
Highlight: Die Mega TIROL Tour 2011/2012: 25 Skigebiete in 17 Tagen

Benutzeravatar
Meckelbörger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 349
Registriert: 04.02.2009 - 19:49
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bzbg.
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Laguzalpe - Breithorn Hütte 30.07.2016/ Großes Walsertal

Beitrag von Meckelbörger » 12.08.2016 - 17:50

Dann steuere ich auch mal ein paar Bilder dazu bei:

Bild
^ Teil der Laguzalpe mit Kapelle im Hintergrund

Bild
^ Das Bild ist zwar an einer Weggabelung enstanden, aber den richtigen Abzweig zur Klesenzaalpe hatten wir schon weit vorher verpasst. Links gings dann hoch

Bild
^ Überall lagen und standen so komische Tiere als Deko rum, Spaß beiseite, sind wohl mit die glücklichsten Kühe hier oben

Bild
^ Alpe unterhalb der Breithornhütte mit Ferienwohnung

Bild
^ Pause am Garmilsattel auf der Rücktour

Bild
^ Alpenpaparazzi bei der Arbeit

Bild
^ Abstieg zur Laguzalpe

Bild
^ Lagerbegutachtung, sowie Betten reservieren

Bild
^ Abendliche Laguzalpe

Benutzeravatar
Oscar
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4914
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Laguzalpe - Breithorn Hütte 30.07.2016/ Großes Walsertal

Beitrag von Oscar » 13.08.2016 - 12:54

cool, dass es einen Bericht gibt von unserem Alpwochenende. Danke Witzlaff!

Hänge dann einfachmal meinen Senf da dran ;-)

Wie jedes Jahr treffen wir uns auch im Sommer einmal bei einem aus unserer Clique oder der Umgebung, diesmal war es die Alpe Laguz, obwohl eigentlich Nuno nach Venlo einladen wollte, aber da sein Sohn zur Welt gekommen ist dies nicht realisieren konnte. Auch Meckelbörger wollte nach Boizenburg einladen was sich aber beruflich nicht ausging also haben Norbert und ich die Idee mit der Alpe gehabt und dies organisiert. Für einige begann es etwas früher wie man hier sehen kann ;-)

Donnerstag Treffen bei Oscar
der harte Kern hat sich schon am Donnerstagabend getroffen zu einer Grillrunde bei mir mit dabei waren Witzlaff, Lena, Lukaaas, Meckelbörger und später Rudi, der um 1 Uhr nachts noch bemerkt hat Wäsche waschen zu müssen um was für die Alpe am Wochenende zu haben. So verabredeten wir uns für 9:00Uhr zur Abfahrt ins Montafon, denn wir wollte das Bergfrühstück auf Garfrescha mitnehmen.

Bilder gibts zu diesem Abend nicht :-)

Freitag Bergfühstück auf Garfrescha
Wie abgesprochen starten wir um 9:00Uhr Richtung Montafon, alle Sachen für die Alpe auch schon dabei. Da die Zeit etwas knapp wird fahren wir mit der altehrwürdigen Garfreschabahn hoch
Bild

Gruppenselfieversuch in der Garfreschabahn, Selfieis net wirklich ne tolle Option :/ Meckelbörger ist von dem Schirm von Rudis cap verdeckt :/
Bild

und laufen zum Brunellawirt herüber. Blödsinn wir sind gefahren :P Hier ham wir geparkt! :P
Bild

Da das Parken hier nicht erlaubt ist mussten wir das Auto wegbringen und wieder hochlaufen
Und wie fast immer kommen einem die Steigungen im Sommer viel stärker vor als im Winter beim Skifahren. So eben wie gedacht ist der Ort Garfrescha nun wirklich nicht.

Laufen macht hungrig und so erstmal das mega-Bergfrühstück im Brunellawirt aufnehmen:
Bild

Es sind 2 Heissgetränke inkludiert, fällt da auch JAGAtee rein????
Nach dem Frühstück und ein paar Verdauerle machen wir uns auf den Weg Richtung Baustelle der Alptobelbahn, ach nee man macht ja für kreative Namen eine Ausschreibung findet dann so Exklusive Namen wie Silvrettabahn…
Also los gehts durch Garfrescha bis zur Vermilbahn auf den Ziehweg
Bild

Der Blick auf die Baustelle vom Weg aus
Bild

Hier fliegt die Firm Wucher gerade Beton für die Stützenfundamente, da es dort uns zu staubig ist gehen wir weiter zur Alpe Nova
Bild
Deutlich ruhiger geht es weiter Richtung Alpe Nova
Bild
Wir gehen grosse Stücke der Skipiste

Vorbei an den Tastationen der Madrisella- und Novabahn
Bild

Bild

Bild

Bild

Die Novaalpe kommt in Sicht und ist schnell erreicht
Bild

Bild

Hier erstmal einen Gipfelkräuter zu sich nehmen
Bild

Und die Ziege schaut neidisch zu
Bild

Zurück geht es erstmal auf dem Fahrweg hatten nicht alle das geeignete Schuhwerk an, dann über die blaue Skipiste Richtung Vermil Talstation und weiter nach Garfrescha
Bild

Was ist denn das? Alle glauben es wird eine Kuppelbare 8er Sesselbahn und hier steht eindeutig es wird eine Pendelbahn?? Was ist denn da los? :P
Bild

Garfrescha wird erreicht
Bild

Lukaaas braucht eine Erfrischung
Bild

So dann nehmen wir mal die Garfreschabahn zum herunterfahren, da es voraussichtlich ihr letzter Sommer sein wird. Nehmen wir also die „Alte Dame“ und lassen den Tag im Rodelhüsli ausklingen.
Bild

Eigentlich gibt es die T-Shirt Aktion im Sommer nicht, aber aufgrund des Umsatzes hat die Wirtin uns dann doch die 4 T-Shirts für unseren Konsum gegeben :P
Bild

Bild

Bild

Nochmal danke an unseren Fahrer Meckelbörger, der uns dann sicher zu Jack90 gefahren hat wo wir natürlich mit Grillen dann den Abend genossen haben und uns schon mit allen anderen Teilnehmern des Alpwochenendes getroffen haben

Samstag Alpwochenende / Wanderung zur Breithornhütte bzw um die Rote Wand
dann nach dem Frühstück bei Jack90 die Fahrt nach Marul unserem Ziel des Alpwochenendes. In Marul mussten wir uns erstmal die Karten für das Auto besorgen, um diese auf dem Parkplatz oben abstellen zu dürfen. Nachdem uns der Mann im Laden gesagt hat die gäbe es nicht hat eine Kundin uns verraten, dass es diese bei Pirmin am Ortseingang gibt. Nachdem wir Pirmin gefunden hatten und er uns freundlich die Karte ausgetellt hat, konnte es nun endilch losgehen. Nien noch nicht vorher hat Pirmin noch jedes Kennzeichen analysiert und gefragt wo das Fahrzeg herkäme.Bei "HSK" von Witzlaff und "STB" von Meckelbörger wusste er nicht weiter. :D
Aber egal wir fahren das kleine Strässchen hoch was ich sonst nur als Radfahrer kannte und stellen unsere Autos auf dem Parkplatz oben ab, Bild
erstmal kurz Landschaft genießen, dann drängt Norbert schon zur grossen Runde zum aufbrechen. Norbert, seine Freundin und ihre Cousine, sowohl Lukaaas und Jack90 machen sich auf den Weg. Weg sind sie unter Norberts Führung. Zuderen Weg hat Lukaaas schon etwas geschrieben evtl ergänzt Jack90 da mehr.

Bild
Der Rest macht sich erst mal auf zur Alpe um uns anzumelden und Paula unsere Wirtin zu begrüßen. Natürlich fällt ihre Begrüßung stilecht aus mit einem Wilkommensschnaps. nach Ausgiebiger Erfrischung in Form von Getränken, wenn ich mich richtig erinnere haben ein paar auch eine Kleinigkeit gegessen, startet der Trupp Richtung Klesenzaalpe, oha nicht alle Heiko und Che bleiben lieber an der Quelle der Getränke auf der Hütte sitzen.

Los geht zurück zum Parkplatz und weiter vor dem Parkplatz recht ab, dass uns an dieser Stelle auf dem Rückweg noch eine Überraschung erwartet ahnen wir jetzt noch nicht.
Bild
wir gehen weiter auf dem herrlichen Weg, der inzwischen am Anfang gut asphaltiert ist und (war er letztes Jahr nur teilweise)
Bild
und genießen den Ausblick und die frische Luft.

Bild

Bild

Bild
Für diese Kröte war es zu trocken und zu war sie lag in ihren letzten Zuckungen, auf dem Rückweg warsie bereits ganz schwarz und mit Fliegen übersäht

Bild
Durch die Eindrücke gehen wir am Abzweig zur Klesenzaalpe vorbei und planen um zur Breithornhpütte zu gehen, Eigentlich ist der Abzweig nicht zu übersehen, aber egal wir ham es geschafft.
So gehen wir den Weg, den Norbert und ich schon mehrmals mit dem Rad gefahren sind zur Breithornhütte, über den Garmilsattel.
Bild
Der Garmilsattel kommt dann schon in Sicht, weit ist unsere strecke heute wirklich nicht, aber das war ja auch weniger das Ziel des Alpwochenendes, als das Gesellige und sich mal wieder zu sehen.

Das Umfeld des Sattels ist einfach herrlich und für mich ist diese Ecke des großen Walsertales eine der schönsten Ecken in Vorarlberg. Ich genieße es immer wieder.
Bild

Bild

Bild

Bild
Der Garmilsattel ist erreicht, die Bergwertung ging zwar an Rudi, aber er hat dies bezahlen müssen, da er an der Stange des Schildes abklatschen wollte und auf den Stacheldraht gehaun hat ;-)

Nochmal der Blick zurück, beim Anblick der beiden Biker juckt es mich schon etwas in den Beinen auch mal wieder meine Lieblingsrunde zu fahren, aber egal wir sind ja zum Alpwochenende oben.
Bild

Bild
Der weitere Weg RichtungBreithornhütte, geniale Gegend, vor allem eine recht naturbelassenen Gegend, das Richtige zum Ausspannen

Bild
Das Ziel, die Alpe Oberpartnom kommt in Sicht und damit auch die anvisierte Breithornhütte

Hui was kommt denn da lautes Läuten und Muhn, ein Vietrieb, aber irgendwie hatten nicht alle Kühe Lust hochzulaufen und wollten immer wieder umdrehen, aber irgendwie hams die Viehtreiber dann doch geschafft die Kühe auf den richtigen Weg zu bekommen
Bild

Bild

Bild
Zwangspause für alle auf dem Weg die Kühe sind los :P

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Breithornhütte ist erreicht
Bild

Wenn man das Panorama rund um die Breithornhütte sieht war der Entschluss zur Breithornhütte zu laufen sicherlich besser wie zur Klesenzaalpe

Bild

Bild

Bild

Als wir dann kurz vor der Laguzalpe auf dem Rückweg den Parkplatz erreichten waren wir überrascht, dass Heiko und Felix sich doch von der Alpe wegbewegt haben und auf einem Buckel in de Kuhweide lagen um uns zu begrüßen.

Wir haben die Hüte wieder erreicht und unser Schlaflager eingerichtet leider zog es nun zu und fing an zu regen, dass wir die Grillpartie im Haus genießen mussten, aber wie immer was in der Hütte passiert bleibt in der Hütte :P
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oscar für den Beitrag (Insgesamt 2):
MeckelbörgerWitzlaff

Benutzeravatar
Oscar
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4914
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Laguzalpe - Breithorn Hütte 30.07.2016/ Großes Walsertal

Beitrag von Oscar » 11.06.2017 - 07:38

Gestern mal wieder oben gewesen, war richtig cool sind von Sonntag über Partnom zur Laguz gelaufen. Runter nach Marul hatten wir den Wanderbus geplant, der aber erst nächste Woche verkehrt ... :-D

Bild
Talstation Sesselbahn, ungefähr das Webcambild

Bild
Die Kühe sind gerade raufgetrieben worden

Bild
noch viel Schnee an den Schattenstellen

Bild
garmilsattel

Bild
auch die Rote Wand mit viel Schnee

Bild
Bild
Laguzalpe

Bild
Marul
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oscar für den Beitrag:
Witzlaff


Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast