MTB-Tour: Buchboden-Metzgertobelalpe / Gr. Walsertal 19.08.2018

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Oscar
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4903
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

MTB-Tour: Buchboden-Metzgertobelalpe / Gr. Walsertal 19.08.2018

Beitrag von Oscar » 26.11.2018 - 17:48

hier noch eine kleine Stichtour, auch aus einer im Forum eher wenig dokumentierten Ecke, die aus Zeitgründen jetzt erst gepostet werden konnte.
Der Metzgertobel ist ein wunderschönes Seitental des Grosswalsertales. Er wird durch einen nicht allzusteilen Güterweg erschlossen, der bis zur unteren Alpschellenalpe führt. Wer seine Touren aufgrund der landschaftlichen Eindrücke fährt sollte diese kurze Tour auf jeden Fall mal machen, es lohnt sich auch wenn diese Tour recht kurz ist.
Parken kann man kurz nach Buchboden auf dem Wanderparkplatz für Rothenbrunnen. Von hier aus geht es auf einsamen Weg Richtung Metzgertobellalpe.
Über den kleinen Güterweg, recht steinig und teilweise lose Auflage geht es in den Wald. Der Weg geht leicht herunter zur Lutz, wo er dann anfängt leicht zu steigen. Es geht an der Kessischlucht vorbei. Da man diese vom Weg her nicht sehen sondern nur hören kann, bietet sich an eine kleine Pause hier zu machen und die natürlichen Kessel vom Rand der Schlucht aus anzuschaun. Wir fahren aber weiter auf dem Weg der zum Teil am Ufer der Lutz entlang verläuft.
Anfangs geht es etwas flacher bergan während das Mittlere Stück doch teilweise steilere, eine etwas bissige Passagen hat. Das letzte Drittel in etwa ist wieder etwas flacher bis zur Metzgertobelalpe. Hier kann man weiter zur Alpschellenalpe fahren, was wir an diesem Tag aber nicht gemacht haben, da die Kondition einer Mitfahrerin nicht gereicht hat ;-)
Die Lutz parallel zum Weg
Bild
Auffahrt im Wald
Bild
Im steileren Mittelstück kommt erstmals das Talende in Sicht
Bild
Auf Fotos ist es immer schwer, die Steilheit von Wegen darzustellen, aber an dieser Stelle ist es wirklich steil gewesen
Bild
Je höher wir kommen desto lichter wird der Wald
Bild
Nach dem Steilstück hört der Wald auf und es geht nur noch leicht ansteigend weiter
Bild
Der Blick zurück zum Talende
Bild
Die Metzgertobelalpe kommt in Sicht
Bild
Warten auf die Mitfahrerin ;-)
Bild
Die Metzgertobelalpe ist erreicht, leider nicht öffentlich bewirtschaftet
Bild
Bild
Bild
Der Blick von der Metztgertolalpe zum Talende un den weiteren Weg zur unteren Alpschellenalpe, die wir leider diesmal nicht anfahren konnten.
Bild
Es geht auf dem gleichen Weg zurück Richtung Buchboden

Diese kurze Stichtour ist ideal wenn man wenig Zeit hat oder konditionell noch nicht auf dem Damm ist, man aber trotzdem ein landschaftliches Hocherlebnis haben will. Des Weiteren ist man in diesem Tal fast alleine, was auch zum Abschalten ideal ist.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste