Erlebnisberg Luisenhöhe Haag 6.10.15

Austria, Autriche, Austria
Forumsregeln
flyer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 845
Registriert: 28.02.2006 - 14:52
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Mainz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 35 Mal

Erlebnisberg Luisenhöhe Haag 6.10.15

Beitrag von flyer » 11.05.2020 - 10:21

Im Herbst 2015 begaben sich Julian und ich auf einen kurzen Ausflug nach Österreich, um noch ein paar rote Punkte los zu werden…
So sammelte ich ihn also nachts um kurz nach 3:00 auf und es ging schnur stracks nach Österreich. Der erste Zwischenstopp war eigentlich gar nicht geplant, weil die Bahn an dem Tag auch gar nicht in Betrieb war, aber da wir eh in Sichtweite vorbeifuhren, konnten wir auch kurz anhalten.
Bild

Früher gab es hier einen kleinen Einersessellift, der auch die Sommerrodelbahn bediente. Die alte Talstation steht noch:
Bild

Doch der uralte Sessellift musste ersetzt werden. Auf der Suche nach einem Ersatz entschied man sich schließlich für einen WieLi von Wiegand. Denn eigentlich hoffte man, diesen schneller und einfacher errichten zu können, indem man ihn nicht als Seilbahn sondern als Aufzug oder so lizensiert. Daraus wurde aber nichts, Planung,genehmigung und Seilbahnzertifizierung zogen sich hin, es gab neue Auflagen, es wurde teurer usw.
Doch 5 Jahre nach der Schließung des Sesselliftes ist es nun so weit: Die neue „barrierefreie Panoramabergbahn“ steht und ging Mitte des Jahres 2015 in Betrieb. Und mit ihr auch wieder die bisherige Sommerrodelbahn.
Bild

Allerdings musste ich eben lesen, dass die Bergbahn samt Sommerrodelbahn und Berghütte Anfang 2020, noch vor Corona, Insolvenz anmelden musste. Außer einem Jahr war der Betrieb wohl kostendeckend; das Problem sollen die Verbindlichkeiten vom Bau sein. Bleibt also zu hoffen, dass sich eine Lösung für den Weiterbetrieb finden lässt.

Die barrierefreie Talstation:
Bild

Das war der erste (und immer noch einzige?) Wieli mit vollständig geschlossenen Gondeln:
Bild

An der Führungsschiene entlang wird in der Station die komplette Seitenwand hochgeklappt, wobei das grüne untere Teil nach innen einklappt.

Antrieb in der Talstation:
Bild

Die restliche Strecke ist die Bahn wie ein Alpine Coaster unterwegs. Nach oben mit Schleppseil, nach unten rollend und von Magnetbremsen gebremst.

Talstation der zugehörigen Sommerrodelbahn:
Bild

Nach dem Bremsband verschwinden hier die Schlitten:
Bild

Es handelt sich bei den Schlitten um die Rutschversion. Diese wird hier am Bremshebel aufgehängt und die beiden Schlittenhälften klappen nach unten:
Bild

Rund um die Station rollen die Schlitten am Griff hängend:
Bild

Am Einstieg werden die Schlitten offenbar händisch in die Wagen verladen:
Bild

Bild

Ob die Schlitten in allen Wagen oder nur im offenen Transportwagen nach oben transportiert werden weiß ich nicht:
Bild

Nach dieser kurzen spontanen Besichtigung ging es für uns weiter zum eigentlich ersten Ziel des Tages, wo es dann auch was zu fahren gab…
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor flyer für den Beitrag (Insgesamt 3):
FabslGIFWilli59starli
http://www.soroda.de
Die Sommerrodelbahn-Datenbank


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19088
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 623 Mal
Danksagung erhalten: 2013 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erlebnisberg Luisenhöhe Haag 6.10.15

Beitrag von starli » 05.06.2020 - 12:32

Kurioses Teil. D.h. man kann mit dem Wieli rauffahren, oben aussteigen, aber auch wieder einsteigen und runterfahren? Oder dürfen die nur leer runter?
- NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

flyer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 845
Registriert: 28.02.2006 - 14:52
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Mainz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Erlebnisberg Luisenhöhe Haag 6.10.15

Beitrag von flyer » 05.06.2020 - 12:48

Auch mit Personen, wie die anderen Wielis auch. Z.B. der auf der Wasserkuppe fährt ja auch im Sommer als "Erlebnisbahn" im Kreis. Die Abfahrt ist übrigens ganz gemächlich dank der durchgehenden Magnetbremsen.
http://www.soroda.de
Die Sommerrodelbahn-Datenbank

Benutzeravatar
Zottel
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2676
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: Erlebnisberg Luisenhöhe Haag 6.10.15

Beitrag von Zottel » 14.06.2020 - 12:22

flyer hat geschrieben:
11.05.2020 - 10:21
Doch 5 Jahre nach der Schließung des Sesselliftes ist es nun so weit: Die neue „barrierefreie Panoramabergbahn“ steht und ging Mitte des Jahres 2015 in Betrieb. Und mit ihr auch wieder die bisherige Sommerrodelbahn.
Der ESL wurde 2012 stillgelegt und demontiert.

Benutzeravatar
becks7
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 243
Registriert: 28.12.2012 - 14:22
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wels
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Erlebnisberg Luisenhöhe Haag 6.10.15

Beitrag von becks7 » 30.06.2020 - 08:46

Und die Gesellschaft mittlerweile gottseidank im Insolvenzverfahren. Mit etwas Glück sind wir diese widerliche Blechschlange bald wieder los. :biggrin:

jwahl
Moderator a.D.
Beiträge: 4415
Registriert: 11.07.2002 - 01:06
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Erlebnisberg Luisenhöhe Haag 6.10.15

Beitrag von jwahl » 30.06.2020 - 09:22

Faszinierend, wie man sich am (wirtschaftlichen) Unglück anderer erfreuen kann.

Jakob

Benutzeravatar
GIFWilli59
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3858
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 32
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2200 Mal
Danksagung erhalten: 999 Mal

Re: Erlebnisberg Luisenhöhe Haag 6.10.15

Beitrag von GIFWilli59 » 30.06.2020 - 12:48

jwahl hat geschrieben:
30.06.2020 - 09:22
Faszinierend, wie man sich am (wirtschaftlichen) Unglück anderer erfreuen kann.
Das sind offensichtlich die Extremisten unter den Altmetall-Fans...


Benutzeravatar
becks7
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 243
Registriert: 28.12.2012 - 14:22
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wels
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Erlebnisberg Luisenhöhe Haag 6.10.15

Beitrag von becks7 » 30.06.2020 - 14:00

Tja, wenn man keine 20 Kilometer von diesem Berg aufgewachsen ist, dann hat man einen etwas anderen Zugang zu der Thematik. Erwarte auch nicht, dass das Sitzheizungs-Fahrer verstehen. :lach:

jwahl
Moderator a.D.
Beiträge: 4415
Registriert: 11.07.2002 - 01:06
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Erlebnisberg Luisenhöhe Haag 6.10.15

Beitrag von jwahl » 30.06.2020 - 16:10

Menschliche Empathie ist mir wichtiger als Themen wie Nostalgie oder Sitzheizung. Da investieren Menschen, schaffen Arbeitsplätze, stehen vielleicht mit dem Rücken zur Wand. Und andere freuen sich drüber. Sorry, da kann der alte Lift noch so toll sein. So lange es da kein Unmensch als Unternehmer ist, empfinde ich da immer Mitgefühl und keine Schadenfreude.

Benutzeravatar
becks7
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 243
Registriert: 28.12.2012 - 14:22
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wels
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Erlebnisberg Luisenhöhe Haag 6.10.15

Beitrag von becks7 » 30.06.2020 - 16:38

Sie schaffen Arbeitsplätze, die sie kurz davor durch Stilllegung der Anlagen gestrichen haben?! :lach: Sie nehmen Kindern aus dem Umkreis die Möglichkeit, ganz in der Nähe Skifahren zu lernen bzw. den Jugendlichen und Erwachsenen der Umgebung ganz in der Nähe a bisserl Skifahren zu gehen. Die Sommerrodelbahn als bekannte und beliebte Touristenattraktion wurde total uninteressant. Blieben die Blechschlange und der Wanderweg.
Wäre vielleicht mal schlau, sich vorher über die örtlichen Geschehnisse zu informieren, bevor man vorverurteilt und dumme Sprüche á la "Altmetall-Fans" raushaut.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3858
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 32
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2200 Mal
Danksagung erhalten: 999 Mal

Re: Erlebnisberg Luisenhöhe Haag 6.10.15

Beitrag von GIFWilli59 » 30.06.2020 - 17:06

becks7 hat geschrieben:
30.06.2020 - 16:38
Wäre vielleicht mal schlau, sich vorher über die örtlichen Geschehnisse zu informieren, bevor man vorverurteilt und dumme Sprüche á la "Altmetall-Fans" raushaut.
Sorry, ich habe die wirtschaftliche Relevanz eines Skibetriebes auf einem 570-680 m hoch gelegenen unbeschneiten Osthang massiv unterschätzt.
becks7 hat geschrieben:
30.06.2020 - 16:38
Die Sommerrodelbahn als bekannte und beliebte Touristenattraktion wurde total uninteressant. Blieben die Blechschlange und der Wanderweg.
Durch die dreijährige Schließung oder den Wegfall des Skibetriebs im Winter?

Benutzeravatar
becks7
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 243
Registriert: 28.12.2012 - 14:22
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wels
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Erlebnisberg Luisenhöhe Haag 6.10.15

Beitrag von becks7 » 01.07.2020 - 08:14

:biggrin: Die typische Überheblichkeit eines deutschen Ballermanntouristen. Wennst mal besser sinnerfassend gelesen hättest, würdest eventuell bemerkt haben, dass vor allem auch gesellschaftliche Interessen am Betrieb dieser Anlagen gehangen sind. Wobei Anlangen hin oder her, zumindest am Skibetrieb.

Erstens durch die Schließung, da die Rodelbahn primär von Tagesausflüglern im Einzugsgebiet besucht wurde und zweitens auch durch die neue Bahn, da es niemanden juckt, mit der Rodel in der Hand in dieser Blechbüchse raufzugurken.

Benutzeravatar
tobi27
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1478
Registriert: 10.06.2009 - 15:07
Skitage 18/19: 81
Skitage 19/20: 60
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Unterjoch/Allgäu
Hat sich bedankt: 541 Mal
Danksagung erhalten: 642 Mal

Re: Erlebnisberg Luisenhöhe Haag 6.10.15

Beitrag von tobi27 » 01.07.2020 - 11:16

Naja, eine Insolvenz wünscht man sicher niemanden, dennoch muss man sich fragen, warum die nach der kurzen Zeit schon pleite sind. Vielleicht kommt das Gerät (Aufstiegsanlage möchte ich dieses Krüppelding bewusst nicht nennen) bei den Leuten doch nicht so gut an. Eine kurze DSB o.Ä. wäre vielleicht doch sinnvoller gewesen, preislich wird da nicht all zu viel um sein?

Viele Grüße
Zuletzt geändert von tobi27 am 02.08.2020 - 11:59, insgesamt 2-mal geändert.
Skitage Saison 2020/21 (gesamt 3): 3*Pitztaler Gletscher


Benutzeravatar
icedtea
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2428
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 2403 Mal
Danksagung erhalten: 1179 Mal

Re: Erlebnisberg Luisenhöhe Haag 6.10.15

Beitrag von icedtea » 01.07.2020 - 11:38

tobi27 hat geschrieben:
01.07.2020 - 11:16
Naja, eine Insolvenz wünscht man sicher niemanden, dennoch muss man sich fragen, warum die nach der kurzen Zeit schon pleite sind. Vielleicht kommt das Gerät (Aufstiegsanlage möchte ich dieses Krüppelding bewusst nicht nennen) bei den Leuten doch nicht so gut an. Eine kurze DSB o.Ä. wäre vielleicht doch sinnvoller gewesen, preislich wird da nicht all zu viel um sein?

Viele Grüße
Eine Wannensommerrodelbahn mit einem Wie-Li zu bedienen, kommt mir auch etwas wie mit "Kanonen auf Spatzen geschossen" vor :naja: Das Ding mag an einem touristischen Hot-Spot wie der Wasserkuppe mit vielen Stadtbesuchern Interesse auslösen; ob es im Umfeld von Haag am Hausruck Sinn macht, hätte ich auch in Zweifel gezogen. War der Betreiber aus der Region?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor icedtea für den Beitrag:
tobi27
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: wohl doch wieder Laax; hoffentlich

Benutzeravatar
becks7
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 243
Registriert: 28.12.2012 - 14:22
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wels
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Erlebnisberg Luisenhöhe Haag 6.10.15

Beitrag von becks7 » 01.07.2020 - 13:31

Die Betreibergesellschaft ist ein Zusammenschluss von 115 Personen aus der Region, wobei auch die Gemeinde Haag/Hausruck eine Gesellschafterin ist. Bereits im Herbst 2019 betrugen die Verbindlichkeiten 370.000 €. Bereits vor 2 Jahren haben jene Gesellschafter, die der BetreibergmbH ein Darlehen für die Errichtung der Bahn gewährt haben auf 100 (!!!)% ihrer Forderung verzichtet. Ansonsten wäre die Insolvenz noch viel früher eingetreten.
Tja, auf den Größenwahn folgt meistens der Gerichtsvollzieher. Angesichts eines Baus im Jahr 2015 (!!!) kann man sich nun ausrechnen, wie "toll und wichtig" dieser Bau war.
Zeigt, dass die "Altmetall-Fans" in vielen Fällen wenigstens mehr von vernünftigem Wirtschaften verstehen als die Ballermänner. :biggrin:

Benutzeravatar
GIFWilli59
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3858
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 32
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2200 Mal
Danksagung erhalten: 999 Mal

Re: Erlebnisberg Luisenhöhe Haag 6.10.15

Beitrag von GIFWilli59 » 01.07.2020 - 13:45

becks7 hat geschrieben:
01.07.2020 - 13:31
Zeigt, dass die "Altmetall-Fans" in vielen Fällen wenigstens mehr von vernünftigem Wirtschaften verstehen als die Ballermänner. :biggrin:
Hast du mehr als ein Beispiel dafür?

Benutzeravatar
becks7
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 243
Registriert: 28.12.2012 - 14:22
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wels
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Erlebnisberg Luisenhöhe Haag 6.10.15

Beitrag von becks7 » 01.07.2020 - 14:13

Ich schätze mal keines, das du kennen wirst. Hinterstoder und Wurzeralm mit gemäßigten Investitionen, Einzellift in Eberschwang bei Ried im Innkreis, Feuerkogelbahn in Ebensee, Grünberg in Gmunden...das alles alleine bei uns in Oberösterreich. Noch mehr aus anderen Bundesländern oder ist diese Aufzählung erst mal genehm?

Benutzeravatar
GIFWilli59
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3858
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 32
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2200 Mal
Danksagung erhalten: 999 Mal

Re: Erlebnisberg Luisenhöhe Haag 6.10.15

Beitrag von GIFWilli59 » 01.08.2020 - 23:32

Auch wenn schon einige Tage ins Land gegangen sind, will ich nochmal hier Stellung beziehen, denn ich denke, dass unsere Positionen oder einige Vorlieben gar nicht so weit auseinander liegen, wie es hier scheint.
becks7 hat geschrieben:
30.06.2020 - 14:00
Tja, wenn man keine 20 Kilometer von diesem Berg aufgewachsen ist, dann hat man einen etwas anderen Zugang zu der Thematik. Erwarte auch nicht, dass das Sitzheizungs-Fahrer verstehen. :lach:
Das kann ich mir durchaus vorstellen, dass die räumliche Nähe da zu einer gewissen emotionalen Bindung führt.

Ja, ich fahre auch Sitzheizung, egal ob im Auto oder in der Sesselbahn. Wenn du dir aber mal meine Berichte aus den letzten Jahren ansiehst, wirst du unweigerlich feststellen, dass der Punkt "Sitzheizung" nicht allzu weit oben auf meiner Prioritätenliste steht.
becks7 hat geschrieben:
30.06.2020 - 16:38
Sie nehmen Kindern aus dem Umkreis die Möglichkeit, ganz in der Nähe Skifahren zu lernen bzw. den Jugendlichen und Erwachsenen der Umgebung ganz in der Nähe a bisserl Skifahren zu gehen.
Auch die Unternehmer leben nicht von Licht und Luft. Wenn sich der Liftbetrieb im Winter mangels Schneesicherheit nicht lohnt und man auch nicht in eine teure Beschneiungsanlage investieren kann/will, muss man ihn wohl einstellen.
Man hätte natürlich die Talstrecke des Wie-Lis so bauen können, dass auch noch eine Abfahrt möglich ist.

Ich persönlich bin ein Fan alter Seilbahnanlagen, aber ich kann es durchaus verstehen, wenn ein Betreiber einen alten Lift abreißt und ihn durch einen neuen ersetzt.
becks7 hat geschrieben:
30.06.2020 - 16:38
Wäre vielleicht mal schlau, sich vorher über die örtlichen Geschehnisse zu informieren, bevor man vorverurteilt und dumme Sprüche á la "Altmetall-Fans" raushaut.
Ehrlich gesagt habe ich bei dir basierend auf älteren Beiträgen im Forum schon den Eindruck, dass du eine Vorliebe für ältere Anlagen hast.
becks7 hat geschrieben:
01.07.2020 - 08:14
:biggrin: Die typische Überheblichkeit eines deutschen Ballermanntouristen. [...]
Eine gewisse Überheblichkeit kann ich nicht leugnen, aber Ballermanntourist bin ich ganz sicher nicht.
becks7 hat geschrieben:
01.07.2020 - 13:31
Die Betreibergesellschaft ist ein Zusammenschluss von 115 Personen aus der Region, wobei auch die Gemeinde Haag/Hausruck eine Gesellschafterin ist.
Hm, offenbar hat man in der Gemeinde den Skibetrieb ebenfalls nicht als wichtig genug angesehen oder es fehlte schlicht am Geld für solche "Sonderwünsche" (Hauptaugenmerk dürfte auf dem Sommerbetrieb liegen).
Am wirtschaftlichsten wäre möglicherweise ein klassischer Lifter gewesen. Man könnte den ja auch so betreiben, dass man Berg- und Talfahrten getrennt anbietet, sprich man lässt sich hochziehen, steigt dort aus und der Schlitten wird eingelagert und man fährt erst 2h später über die Bahn ab.
becks7 hat geschrieben:
01.07.2020 - 13:31
Zeigt, dass die "Altmetall-Fans" in vielen Fällen wenigstens mehr von vernünftigem Wirtschaften verstehen als die Ballermänner. :biggrin:
Na, wenn das keine überhebliche Aussage ist... ^^

Nicht selten ist es so, dass die Anlagen zwar noch vorhanden sind, aber das Geschäftsmodell einfach nicht mehr funktioniert. Von daher ist der Erhalt einer alten Anlage noch lange kein Garant für eine wirtschaftliche Zukunft.
becks7 hat geschrieben:
01.07.2020 - 14:13
Ich schätze mal keines, das du kennen wirst. Hinterstoder und Wurzeralm mit gemäßigten Investitionen, Einzellift in Eberschwang bei Ried im Innkreis, Feuerkogelbahn in Ebensee, Grünberg in Gmunden...das alles alleine bei uns in Oberösterreich. Noch mehr aus anderen Bundesländern oder ist diese Aufzählung erst mal genehm?
In Oberösterreich kenne ich mich nicht so aus...
Hinterstoder habe ich schon mal gehört, Feuerkogel dito, wobei da auch einige Lifte stillgelegt wurden, wenn ich mich nicht täusche...
Ist an sich genehm, auch wenn es sicher eingängiger wäre, wenn du ein paar Beispiele aus Tirol oder Vorarlberg hättest, wo ich mich besser auskenne.


Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste