Bergün/Bravuogn, 30.12.08 - Bündens urigstes Skigebiet?

Switzerland, Suisse, Svizzera
Forumsregeln
Mirco
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1029
Registriert: 24.09.2006 - 13:33
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Graubünden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Bergün/Bravuogn, 30.12.08 - Bündens urigstes Skigebiet?

Beitrag von Mirco » 05.01.2009 - 17:34

Bergün/Bravuogn - Bündens urigstes Skigebiet?


Diese Entscheidung überlasse ich jedem sich selbst - und hoffe, dass ein paar sie nach diesem Bericht getroffen haben...


Bergün/Bravuogn ist bekannt wegen den Viadukten der rhätischen Bahn. Durch Bergün führt die Albulastrasse, die in La Punt im Engadin mündet. Hier wird sanfter Tourismus betrieben, nirgend fällt ein riesiges Hotel auf, vieles ist naturbelassen. Genauso das Skigebiet.

Auf der rechten Talseite erschliessen zwei Skilifte ideales Übungsgelände für die Kleinen. Auf der linken Talseite klatschte man 1973 drei Liftanlagen hin, eine Sesselbahn, zwei Skilifte, alle von Bühler, die anspruchsvolleres Gelände erschliessen.

Ein rot angestrichenes, dennoch unauffälliges Häuschen steht ausserhalb des Dorfes, am Waldrand. Die Talstation der Sesselbahn, deren Seil und Sessel ich zuerst einmal suchen musste. Die Sesselbahn dürfte die originalste Bühlersesselbahn sein, besitzt sogar noch die damaligen Sessel. Sie ist lang und langsam, flach und steil, führt dreimal (wenn ich mich nicht verzählt habe) über die Schienen der Rhätischen Bahn, führt darauf den steilen Hang hinauf und man erreicht die Bergstation. Oben angekommen, muss ich ersteinmal zur zweiten Sesselbahn hinüberschieben. Eine Occasion, ersetzte 1993 den Bühlerskilift. Andererseits, anstelle dessen hätte man besser versucht, das Skigebiet entscheidend zu erweitern! Es würde dem Skigebiet Bergün viel mehr bringen, wenn damals diese Sesselbahn an einen unerschlossenen Hang gestellt worden wäre. So hätte man heute mehr Pisten...
Oben angekommen, gehts hinunter zum Skilift, der sich in einen Mulde befindet und auf den höchsten Punkt des Skigebiets führt.

Aber nun die Bilder dieses Skitages.

Bild
Die rote Piste 5 "Alp Darlux" existiert nicht mehr. Wenn man genau hinschaut, erkennt man links der Sesselbahn Alp Darlux die ausgelöschte Piste.

Bild
Die Sesselbahn Pros da Darlux ("Wiesen von Darlux") ist der Zubringer ins Skigebiet Bergün/Darlux.

Bild
Der Sessellift ist sehr lang und im oberen Teil sehr steil.

Dann gehts mit der Sesselbahn und mit dem Skilift auf den höchsten Punkt des Skigebiets. Zuerst gehts meine Lieblings-Pisten-Kombination Piste 9 "Spej" und Piste 4 "Val da Cox" hinunter. Die schwarze "Val da Cox" müsste man meiner Meinung nach tiefschwarz einstufen, da geht die Post ab. Leider ist sie nicht frisch präpariert. Unten vereinigt sie sich mit der roten Piste Panorama zu einem engen Pistenweg und führt zur Talstation der Sesselbahn Alp Darlux. In diesem Pistenweg löscht mir ab, in der Mitte der Piste klafft bis zur Talstation eine riesige Spalte, sodass man entweder keine Kurven fahren kann oder man zwangshaft durch diese tiefe Spalte durchfährt und es tatsächlich riskiert, steckenzubleiben. Was haben die denn für Pistenmaschinen??

Bild
Von der blauen Piste "Spej" schweift der Blick auf die Bergstation der Sesselbahn Alp Darlux und das Mittelbünden.

Bild
Die Sesselbahn Alp Darlux erschliesst eine sehr steile, schwarze Piste und ist eine Occasion aus Crans-Montana, ursprünglich von Garaventa, wiederaufgestellt von Von Rotz.

Bild
Hui! Alkohol trifft nicht immer seine Wirkung...

Bild
Der Skilift Piz Darlux erschliesst eine Mulde mit schönen, etwas kurzen Pisten.

Bild
Der Skilift macht eine leichte Kurve nach links.

Bild
Skilift Piz Darlux. Ganz rechts der Piz Ela, der Namensgeber des Ela-Parks.

Bild
Die Talstation der Sesselbahn Alp Darlux befindet sich auf einen "Betongerüst", da das Gelände viel zu steil ist.

Bild
Talstation der Sesselbahn Pros da Darlux. Vornedran die Pistenmaschinen. Nicht gerade die Neusten und deshalb nicht gerade eine gute Pistenpräparation.

Mit der Gewissheit, dass sie mit diesen Pistenraupen halt nicht viel besser präparieren können, bin ich richtig erstaunt über die gute Präparation an den Pisten des Skilifts Piz Darlux.

Bild
Die unscheinbare Talstation. Leider muss diese Sesselbahn grundlegend erneuert werden, da die Konzession ausläuft. Dabei ist doch gerade diese Sesselbahn ein (für mich) entscheidender Faktor, der zum gemütlichen, urigen Charakter dieses Skigebiets beiträgt.

Bild
Hohe Stützen prägen den oberen Teil dieser urigen Sesselbahn.

Bild
Die Talabfahrt. Teilweise mehr Spuren der Kette als der erwünschten Rillen!

Bild
Ausstieg der Sesselbahn Pros da Darlux.

Bild
Skilift Piz Darlux.

Bild
Die schöne Bergstation, eine schlichte Umlenkstation aus den Werken der ehemaligen Seilbahnfirma Bühler.

Bild
Piz Fregslas (2819m) links und Piz Kesch (3418m) hinten.

Bild
Das Val Tuors, das bei Bergün beginnt.

Bild
Skilift Piz Darlux vor einem bezaubernden Bergpanorama.

Bild
Der wunderschöne Piz Ela ist überall im Skigebiet sichtbar.

Bild
Talstation Skilift Piz Darlux mit zugehörigen Pisten. Noch ist relativ wenig los.

Bild
Stütze der Sesselbahn Alp Darlux. Vielleicht wird es hier ersichtlich, wie steil diese Sesselbahn ist!

Bild
Blick von der Bergstation Alp Darlux auf den Skilift.

Bild
Es herrscht langsam Betrieb am Skilift. Nachmittags waren es nochmals deutlich mehr.

Bild
Piz Darlux (2642m), gleichnamiger Skilift und Piste 9 "Spej".

Bild
Der Antrieb der Sesselbahn Pros da Darlux befindet sich in der Bergstation.

Bild
Blick auf den ersten Teil der Piste 9 "Spej".

Bild
Winter...

Bild
Talstation Alp Darlux, Restaurant La Diala und rechts die Bergstation der 1. Sektion.

Bild
Im oberen Streckenteil der Sesselbahn Alp Darlux.

Bild
Talstation. Sie muss den ganzen Tag ohne Sonne auskommen.

Bild
1. Sektion mit dem Albulatal im Hintergrund.

Bild
Die Talabfahrt ist äusserst urig. Kurz vor dem Ende muss man durch dieses kleine Tunnel hindurchfahren. :)

Für viele wäre der Skitag nun vorbei, aber nein, ich muss natürlich auch die beiden Lifte des Anfängersektor fahren. Die Tickets des Skigebiets gelten auch da (ok, ich mit dem Snowpass muss mir da eh oder so keine Sorgen machen ;-) ).
Ich war dann aber auch überrascht, dass sich die richtigen Anfänger nur am Skilift Tect aufhielten. Dieser ist kurze und flach. Der Skilift Zinols ist überraschend lang für einen Übungslift. Er erschliesst zwei blaue, schön zu fahrende Pisten.

Bild
Ausstiegsstelle vom Skilift Zinols.

Bild
Blick auf Bergün.

Bild
Die Bergstation, tief verschneit.

Bild
Der Skilift Zinols ist von Bühler. Er ersetzte 1971 einen Skilift von Tebru.

Bild
Ein leichter Tellerlift von Städeli aus dem Jahre 1987, der Skilift Tect. Er verrichtet seine Arbeit links des Skilift Zinols.

Wer sich alle Bilder (insgesamt 65) in Ruhe anschauen will: http://www.mircotscharner.ch/galerie/th ... p?album=77

Insgesamt wars ein toller Skitag. Für mich gehört dieses Skigebiet zu den urigsten Graubündens. Wer bitte kommt den sonst auf diese Idee, in unwegsamen Gelände drei Lifte hinzubauen? Die Pisten sind abwechslungsreich, von schwarz bis blau wird alles geboten. Leider sind es insgesamt etwas wenige Pisten. Wenn Bergün irgendwann mal genügend Geld hat, wäre es sicher von Vorteil, einmal an eine Erweiterung zu denken. Nichtsdestotrotz wurde mir auf den Pisten nicht langweilig. Bei der Pistenpräparation hapert es noch ein wenig. Da sollens warten, bis ein grosses Skigebiet mal eine modernere Pistenraupe verkaufen oder verschenken will, und dann zuschnappen.
Ich hoffe sehr, dass sie das Geld für die Erneuerung der Sesselbahn zusammenbekommen. Ansonsten läuft der Zubringer nächsten Winter nicht mehr und die Lifte oben auch nicht. Ich fände das sehr schade, denn das Skigebiet hat halt diesen Charakter, der mir so passt: Ruhig, gemütlich, etwas abseits vom Schuss, urig. Es wäre ein Verlust.
Für Skifahrer die nicht wissen, wohin sie hinfahren sollen und relativ anspruchslos sind, wäre Bergün ein Besuch wert.
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.

Bild


Supershape
Massada (5m)
Beiträge: 90
Registriert: 06.01.2008 - 19:31
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ravensburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bergün/Bravuogn, 30.12.08 - Bündens urigstes Skigebiet?

Beitrag von Supershape » 05.01.2009 - 22:34

Hammer der Bericht vom wirklich urigsten Skigebiet in Graubünden :lol:
War dort vor 6 oder 7 Jahren. Es hatte viel Schnee und auch so perfektes Wetter wie bei dir.
Geändert hat sich dort auch üebrhaupt nix..
Grüße
SKisaison 2007/2008:
1Tag Hochgrat (1.40 Meter Tiefschnee :-)), 2Tage Warth/Schröcken, 3 Tage Leukerbad, 1Tag Crans Montana, 1 Tag Sonnekopf, 1 Tag Arlberg

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11902
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bergün/Bravuogn, 30.12.08 - Bündens urigstes Skigebiet?

Beitrag von GMD » 06.01.2009 - 01:44

Fährt die Sesselbahn im kommenden Sommer noch?
Hibernating

Benutzeravatar
Budi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 273
Registriert: 28.12.2007 - 12:32
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 8840 Einsiedeln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Bergün/Bravuogn, 30.12.08 - Bündens urigstes Skigebiet?

Beitrag von Budi » 06.01.2009 - 10:36

Hallo Mirco

Super Bericht und wunderbare Fotos, danke. Hm da müsste man wirklich mal hin, wer weiss wie lange die beiden Sesselbahnen noch laufen. Mir gefallen diese alten Bahnen schon besser als die modernen ;-)

Gruss Budi

Mirco
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1029
Registriert: 24.09.2006 - 13:33
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Graubünden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bergün/Bravuogn, 30.12.08 - Bündens urigstes Skigebiet?

Beitrag von Mirco » 06.01.2009 - 16:57

Supershape hat geschrieben:Hammer der Bericht vom wirklich urigsten Skigebiet in Graubünden :lol:
War dort vor 6 oder 7 Jahren. Es hatte viel Schnee und auch so perfektes Wetter wie bei dir.
Geändert hat sich dort auch überhaupt nix..
Grüße
Dankeschön!
Interessant, existierte die Piste links der Sesselbahn "Alp Darlux" schon damals nicht mehr?
GMD hat geschrieben:Fährt die Sesselbahn im kommenden Sommer noch?
Eigentlich wäre die Konzession schon Ende 2008 ausgelaufen, aber man verlängerte sie bis Ende der Wintersaison (laut Zeitungsbericht). Im Sommer muss sie erneuert oder, wenn das Geld fehlt, stillgelegt werden.
Budi hat geschrieben:Hallo Mirco

Super Bericht und wunderbare Fotos, danke. Hm da müsste man wirklich mal hin, wer weiss wie lange die beiden Sesselbahnen noch laufen. Mir gefallen diese alten Bahnen schon besser als die modernen ;-)

Gruss Budi
Wenn nichts schiefläuft, findest du die obere Sesselbahn sicher bis 2013 im Skigebiet vor, den Skilift auch. Die untere muss eben erneuert werden. Aber, ebenfalls laut Zeitungsbericht, sollen so viele Teile wie möglich weiterverwendet werde (Ich tippe auf Stütze, Stationen u.ä.).
Hehe, auch einer, der den gleichen Geschmack wie ich hat! :)
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.

Bild

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11902
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bergün/Bravuogn, 30.12.08 - Bündens urigstes Skigebiet?

Beitrag von GMD » 06.01.2009 - 17:18

Mist, ich wollte dort wandern gehen, weil zum Skifahren ists mir zu weit.
Hibernating

Benutzeravatar
Budi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 273
Registriert: 28.12.2007 - 12:32
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 8840 Einsiedeln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Bergün/Bravuogn, 30.12.08 - Bündens urigstes Skigebiet?

Beitrag von Budi » 06.01.2009 - 17:46

Kannst du laut sagen Mirco...wunderschön solche Bahnen. Ich war eben einmal in Herbst in Bergün, übrigens eine sehr schöne Gegend, und da hab ich den Sessel gesehen, vor allem weil er auch über der Bahn durchgeht.


alpiz
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 235
Registriert: 27.10.2006 - 19:37
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bergün/Bravuogn, 30.12.08 - Bündens urigstes Skigebiet?

Beitrag von alpiz » 06.01.2009 - 18:59

Die Bahn ist im Sommer noch in Betrieb und wird erst ab September umgebaut:

Quelle: www.berguen.ch

Sommerbetrieb
Betriebszeiten
Ab 27. Juni täglich bis 18. Oktober 2009
Ab Mitte September Umbau Sesselbahn, Bus Ersatz.
Sesselbahn: 7 Tage Fahrbetrieb von:
09.00 - 10.00 Uhr 11.30 - 13.00 Uhr und 16.30 - 18.00 Uhr

Mirco
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1029
Registriert: 24.09.2006 - 13:33
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Graubünden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bergün/Bravuogn, 30.12.08 - Bündens urigstes Skigebiet?

Beitrag von Mirco » 06.01.2009 - 19:58

Oha, da habe ich in diesem Falle eine Falschinformation veröffentlicht! Entschuldigung.
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.

Bild

Benutzeravatar
Budi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 273
Registriert: 28.12.2007 - 12:32
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 8840 Einsiedeln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Bergün/Bravuogn, 30.12.08 - Bündens urigstes Skigebiet?

Beitrag von Budi » 07.01.2009 - 11:28

Habe auf www.berguen.ch nachgeschaut, vielleicht habe ich nicht richtig gelesen, ist es so dass im Sommer nur die untere Sesselbahn läuft?

alpiz
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 235
Registriert: 27.10.2006 - 19:37
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bergün/Bravuogn, 30.12.08 - Bündens urigstes Skigebiet?

Beitrag von alpiz » 07.01.2009 - 22:18

Ja, die obere Sektion hatte so viel ich weiss noch nie Sommerbetrieb.

Benutzeravatar
Budi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 273
Registriert: 28.12.2007 - 12:32
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 8840 Einsiedeln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Bergün/Bravuogn, 30.12.08 - Bündens urigstes Skigebiet?

Beitrag von Budi » 08.01.2009 - 08:07

Dann gibts nur eins, im Winter gehen :-)

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11902
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bergün/Bravuogn, 30.12.08 - Bündens urigstes Skigebiet?

Beitrag von GMD » 08.01.2009 - 12:06

Wieso? Die obere Bahn ist ja nicht gefährdet! Man kann also im Sommer oder Herbst in aller Ruhe die untere Bahn bestaunen und im nächsten Winter die neue.
Hibernating


Benutzeravatar
Budi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 273
Registriert: 28.12.2007 - 12:32
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 8840 Einsiedeln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Bergün/Bravuogn, 30.12.08 - Bündens urigstes Skigebiet?

Beitrag von Budi » 08.01.2009 - 12:14

Tja jetzt im Winter könnte man gleich beide zusammen benützen ;-)

Benutzeravatar
Pilatus
Namcha Barwa (7756m)
Beiträge: 7812
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 376 Mal
Danksagung erhalten: 573 Mal

Re: Bergün/Bravuogn, 30.12.08 - Bündens urigstes Skigebiet?

Beitrag von Pilatus » 08.01.2009 - 14:30

Also wenn sonst noch jemand dabei wäre, im Sommer fände ich sicher Zeit. Und dann ist auch die Anreise halbwegs machbar. Jetzt mit den Skiern = no way without a car.

Benutzeravatar
Budi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 273
Registriert: 28.12.2007 - 12:32
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 8840 Einsiedeln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Bergün/Bravuogn, 30.12.08 - Bündens urigstes Skigebiet?

Beitrag von Budi » 09.01.2009 - 14:10

Ja ok im Sommer wär ich sicher auch dabei...interessanter mit ein paar Seilbahnfans als alleine zu gehen ;-)

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19824
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 102
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nicht mehr im Forum
Hat sich bedankt: 932 Mal
Danksagung erhalten: 2791 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bergün/Bravuogn, 30.12.08 - Bündens urigstes Skigebiet?

Beitrag von starli » 09.01.2009 - 19:13

Danke für die Info, dann muss ich wohl auch noch diesen Winter hin.

Wieso wurde die Talabfahrt ausradiert aus dem Plan? Kann man sie denn noch fahren oder fährt man dann komplett auf dem (ist's ein) Rodelweg?

Am 16.6.2008 sah die Tafel unten an der Talstation noch so aus:
Bild

Mirco
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1029
Registriert: 24.09.2006 - 13:33
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Graubünden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bergün/Bravuogn, 30.12.08 - Bündens urigstes Skigebiet?

Beitrag von Mirco » 10.01.2009 - 16:40

Das liegt nur daran, dass ich den Pistenplan bei der Bergstation fotografiert habe. :wink:

Die Talabfahrt ist nach wie vor präpariert und befahrbar. Und ja, sie kreuzt zweimal die Schlittelbahn.
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.

Bild


Antworten

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste