Portes du Soleil 11.-18.01.2014 /\ Von Torgon bis Les Gets

Switzerland, Suisse, Svizzera

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Snowworld-Warth
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 373
Registriert: 15.05.2009 - 15:36
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Berg
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Portes du Soleil 11.-18.01.2014 /\ Von Torgon bis Les Gets

Beitrag von Snowworld-Warth » 25.02.2014 - 00:42

Portes du Soleil 11.-18.01.2014 /\ Von Torgon bis Les Gets

Bild

> Homepage: http://de.portesdusoleil.com/

> Pistenpläne:

-Gesamt: http://www.portesdusoleil.com/images/up ... _v7_bd.pdf

-Champery/Les Crosets/Champoussin/Morgins: http://www.sisag.ch/download/champery/s ... mpery.html

-Morzine/Les Gets: http://www.morzine-avoriaz.com/document ... PMG-FR.pdf

-Avoriaz:
Bild

-Châtel:
Bild

-Torgon/La Chapelle:
Bild

> Geschlossen:

-Morzine/Les Gets: TS Mouille-au-Chat, Pisten: Piste H, Piste F, Orchis, Retour de Nants, L'Eterlou

-Avoriaz: Pisten: Zoré (Zu Beginn), Snowcross Mossette (Zu Beginn)

-Châtel-Linga: TS Plaine Dranse, Pisten: 28, 32, 34 unten

-Champéry/Morgins: Planachaux>Champéry, Ripaille>Champéry (außer letzter Tag), Pauvre Conche (schwarz), beide schwarzen Mossette, Pauvre Conche (blau), Talabfahrt Morgins-Corbeau

-Super-Châtel/Torgon/La Chapelle:TSF2 Jorette, TSF2 Grands Places, Pisten:1, 2 (beide Barbossine), 5, 10 (beide Morclan), 20 (Grands Places), 21, 22 (beide Jorette), 23, 24, 25 (alle drei Tronchey), Rote Braitaz

> Wartezeiten:

Überall leer (besonders Champoussin, Torgon, La Chapelle), nur teilweise Wartezeiten an: TSD6 Prolays, TSD6 Stade, TSD6 Tour, TSD4 Lac Intrets, TSD4 Proclou, TSF4 Belvédère, TSD4 Ranfoilly, TSF4 La Rosta

> Wetter/Schnee:

-Sonntag/Montag: sonnig/teils bewölkt; wenig Schnee
-Dienstag/Mittwoch: teils starker Schneefall, Mittwoch teils sonnig
-Donnerstag/Freitag: bewölkt

-Die Bereiche Champoussin/Morgins, Chermeu, Torgon, La Chapelle, Linga-Tal, Planachaux, Zoré, Pleney, Nauchets/La Rosta, Troncs/Fys waren vor allem die ersten Tage seeehr schneearm

> Positives:

+ Unglaublich weitläufiges Skigebiet (Nicht nur viele Pistenkilometer/Lifte, sondern auch die Entfernungen zwischen den Orten sind groß --> kein kompaktes, großes Skigebiet)
+ Sehr abwechslungsreich (Von Skistation Avoriaz über gemütliche Dörfer wie Champoussin zu Städten wie Morzine; die Skigebiete sind entsprechend unterschiedlich)
+ In Les Crosets/Avoriaz/Chatel-Linga/Morzine/Les Gets sehr moderne Liftanlagen
+ Gute Pistenpräparation
+ Gute Lage der Unterkunft direkt in Les Crosets
+ Bustransfer in Morgins und Morzine gut
+ Langer, großer, kostenloser Nachtskilauf in Les Crosets (3 Lifte von (8:30-)17-22Uhr)
+ Panoramen in Richtung Wallis, Genfer See, Le Grand Massif und Mont Blanc
+ Nebensaison
+ Lange Betriebszeiten für Januar (meist 8:30-16:45)

> Negatives:

- Pisten in den Bereichen Rochassons/Connebois/Les Combes, Chaux Fleurie/Prolays/Lindarets, Proclou, Grandes Combes, Fornet, Ranfoilly teils gefährlich überfüllt
- Schneelage teils zu gering (z.B. Champoussin und Pléney; s. Bilder)
- Schlechte Informationen bezüglich gesperrten Pisten (teilweise erschien ohne jegliche Information ein Banner mit "Piste fermée")
- Nur sehr selten Pistenpläne mit aktuellen Informationen
- Liftanlagen im Bereich Champoussin/Morgins/Super-Châtel/Torgon/La Chapelle teils sehr alt, langsam und ungünstig gelegen
- Lücken in Morgins, Châtel und Morzine bezüglich Skigebietszusammenschluss
- Skibushaltestelle in Super-Châtel relativ weit von Gondel entfernt
- Engländer (teilweise)

> Fazit: 5,5 von 6 Punkten :D


> Samstag, 11.01.2014

Bild
> Montreux mit Genfersee

Bild
> Anschließend in Champery: Noch kein Schnee in Sicht

Bild
> Die Gondel in Richtung Les Crosets

Bild
> Zoom zur Bergstation

Bild
> Auch mit der Bahn lässt sich das Skigebiet erreichen

Bild
> Oben in Les Crosets angekommen: Endlich Schnee

Bild
> Die prägenden Dents du Midi

> Sonntag, 12.01.2014:

Liftfahrten:
TSD8 Crosets > TSD6 Grande Conche > TSD6 Chaux Fleurie > 2x TSD6 Chaux-des-rosées > TSD6 Les Combes > TSD4 Connebois > TSD6 Rochassons > TSD6 Prolays > 2x TSD6 Stade > TSD4 Choucas > TSF3 Cuboré > TSD4 Mossettes-France >TK Gueilly > TK Champeys > TSF4 Aig. des Champeys > TK Pertuis > TSD6 Bochasses > TSF4 Aig. des Champeys > TSF4 Pointe de l'Au > TSD8 Crosets > TSD6 Planachaux > TSD8 Crosets > TK Marcheuson > TSD4 Mossettes-Suisse

Bild
> Der erste Morgen: Früher Blick vom Marcheuson in Richtung Ripaille

Bild
> Bergstation des 8ers

Bild
> TK Cuboré mit Pointe de Mossette im Hintergrund

Bild
> TSF3 Cuboré noch geschlossen

Bild
> Grand Conche, Dents du Midi im Hintergrund

Bild
> Die Schweizer Wand

Bild
> Im Sektor Châtel-Linga: TSD6 Pré-la-Joux

Bild
> Eine Etage höher: TSD6 Les Combes mit (zu) voller Piste

Bild
> Zoom zum Zubringer aus Châtel (TSD6 L'Echo Alpin)

Bild
> Blick in Richtung Plaine Drainse

Bild
> Und Blick in die Gegenrichtung von der TSD6 Rochassons (mit automatischen Bügeln) aus

Bild
> Das Drehkreuz von Avoriaz (Les Lindarets)

Bild
> Von hier ausgehend: Die gut ausgelastete Poma TSD6 Prolays

Bild
> Oberhalb der Skistation Avoriaz

Bild
> Die "Fußgängerzone" von Avoriaz

Bild
> Die Gebäude passen sich gut den Felsen an

Bild
> Nach der Mittagspause: In Richtung Fornet

Bild
> Noch einmal die auf etwa 1800m gelegen Skistation

Bild
> Perfektes Wetter

Bild
> TSD6 Le Fornet: Gut besuchte blaue Piste, da an diesem Tag die Skirouten noch gesperrt waren

Bild
> Buckelpiste Cuboré: Eine selten präparierte Verbindungspiste (zwischen Avoriaz und Schweiz)

Bild
> Mossette-Panorama vom Genfersee bis ins Wallis

Bild
> Nachmittags noch ein Abstecher in den "gemütlichen" Teil der Portes du Soleil (hier die neue TSF4 Pointe de l'Au)

Bild
> Nicht mehr ganz optimale Schneelage :lach:

Bild
> Direkt unterhalb der Lifte endet auch der Schnee (Der Bereich La Chaux an diesem Tag sehr grenzwertig) und unten im Wallis ist sonniger Frühling im Januar

Bild
> Ohne diese Piste würde man nicht nach Les Crosets zurückkommen

Bild
> Einziger Sessellift mit Bubble und ebenso Einziger ohne geöffnete Piste (in Champéry) :rolleyes:

Bild
> Planachaux an diesem Tag mehr Steine und Wiese als Schnee

Bild
> Pauvre Conche die ganze Woche ohne eigene Pisten

> Montag, 13.01.14:

Liftfahrten:
TSD4 Mossettes-Suisse > TSD4 Lindarets > TSF4 Séraussaix > TCD6 Super Morzine > TCD10 Pléney > TSF4 Belvédère > TSF4 Têtes > TSD6 Chamossière > TSD6 Troncs > TSD6 Charniaz > TSD6 Grains d'Or > TSD4 Ranfoilly > TSD6 Nauchets > TSD6 Chavannes > TSF4 Folliets du golf > TSF3 Atray > TCD6 Super Morzine > TSD4 Zoré > TSD4 Proclou > TCD9 Ardent > TSF3 Léchère > TSD4 Mossettes-France > 2x TSD8 Crosets > TSD4 Mossettes-Suisse

Bild
> Ganz allein und früh von Les Crosets Richtung Morzine. Der TSF3 Cuboré noch geschlossen.

Bild
> Wenig später schon bei der TSD4 Zoré

Bild
> Blick Richtung Pléney

Bild
> Das niedrige Morzine ebenfalls sehr grün

Bild
> In der ganz neuen Gondel am Pléney

Bild
> Endlich die "Hochebene" überwunden (mit einem der zahlreichen fixen Vierer am Pléney)

Bild
> Sektor Charniaz

Bild
> Moderne TSD6 Chamossière mit schönen Abfahrten

Bild
> Dieser Vierer ist noch nicht einmal als solcher im Pistenplan eingezeichnet; Hinten die Südhänge über Morzine

Bild
> Nun ging es nach Les Gets; unterhalb der interessanten TSD4 Ranfoilly viel los und wenig Schnee

Bild
> Hersteller: Skirail

Bild
> Gegenüber kurze, aber nette Hänge, die bei mehr Schnee sich sicher lohnen

Bild
> Zoom in Richtung TSD6 Chamossière

Bild
> Panorama in Richtung Mont Blanc (im Nebel) und Grand Massif

Bild
> Die zahlreichen kuppelbaren 6er (hier Nauchets) machen das Skigebiet Morzine-Les Gets sehr modern. Ein starker Kontrast zum Schweizer Gebiet.

Bild
> Der Mont Chéry

Bild
> Leider etwas unscharf: Die lange TSD6 Chanvannes und rechts die kürzere Gondel

Bild
> Zurück bei der TCD10 Pléney: Der Bildschirm zeigte an, das die roten Talabfahrten offen seien, jedoch ging es (noch gerade ohne abschnallen) nur bis zur langsamen TSF3 Atray. Hier wären richtige Informationen wichtig gewesen. Viele Skifahrer waren mit dieser Falle überfordert. Und obwohl die Portes du Soleil mit ihren Bannern wirklich nicht sparen, fehlt es an vielen Stellen an einer richtigen Übersicht aller geschlossenen Pisten. Folglich stand man öfters vor einer geschlossenen Piste und hatte nur noch wenige Alternativen.

Bild
> Diesen Schlusshang konnte man nur über einen Zwischenausstieg der untersten 4er-Sb erreichen. Offen waren außerdem die blauen Talabfahrten (Pistes B und D)

> Dienstag, 14.01.14:

Liftfahrten:
3x TSD8 Crosets, TSF4 Pauvre Conche, TSD6 Grande Conche, TSF3 Cuboré, TSD6 Fornet, TSD4 Lac Intrets, TK Prodains, TD Prodains (3S), TSF3 Plateau, TK Ecoles, TSD6 Tour, TSD6 Chaux Fleurie, TSD6 Pré la Joux, TSD6 Les Combes, TCD8 Linga, TSD6 L'Echo Alpin, TSD4 Connebois, TSD6 Rochassons, TSF3 Léchère, TSD4 Mossettes-France, TSD4 Mossettes-Suisse

Bild
> Dieser Tag begann neblig und sehr schneereich (hier: TSF3 Cuboré). Zunächst war die Verbindung nach Frankreich noch geschlossen (Lawinenarbeiten). Jedoch verlief alles schnell und gut kommuniziert, im Gegensatz zu Samnaun.

Bild
> Bergstation TSD6 Le Fornet

Bild
> Die beiden KSBs Stade und Lac Intrets: Dank des Wetters leerer

Bild
> Bei den Schneeverhältnissen schien die Talabfahrt zur 3S Prodains noch länger

Bild
> Die Tal- und Bergstationen sind großzügig und modern gestaltet

Bild
> Der Stationsumlauf mit den großen Kabinen

Bild
> Weiter nach oben geht es anschließend mit der TSF3 Plateau, die zwischen Abgrund und den Immeubles verläuft

Bild
> Fußgänger-/Skizone im Schnee

Bild
> Aufklarung nach der Mittagspause

Bild
> Die alte TSD6 Tour

Bild
> Chavanette und Col du Fornet

Bild
> Kreuzende Sesselbahnen Stade und Lac Intrets

Bild
> Die beiden TSD4 Proclous und Lindarets und die gefährlich volle blaue Piste in den Kessel Lindarets

Bild
> Unten angekommen. Rechts: Schwebende runde Gartenstühle

Bild
> Flache 9er Gondel (Sitz-Steh-Gondel-Mischung) Ardent

Bild
> Es ging rüber nach Châtel-Linga: TSD6 Chaux des Rosées, die rechts eine schöne rote Abfahrt bedient

Bild
> Vollkommen leere TSD6 Pré la Joux

Bild
> Die lange Talabfahrt nach Châtel war bei dem schweren zerfahrenen Neuschnee anstrengend

Bild
> Zerstreutes Dorf Châtel

Bild
> Auch im Tal eine gute Schneelage

Bild
> Die lange TSD6 L'Echo Alpin

Bild
> Wieder im Sektor Plaine Dranse

Bild
> Schweizer TSD4 Mossette im Nebel: Beide Schwarzen Pisten waren geschlossen
Zum Thema Banner: So viele wie in den Portes du Soleil habe ich noch nie gesehen. Meine persönlichen Highlights (übersetzt): Achtung Anfänger!, Achtung Kunstschnee! und Schneemangel!

Bild
> Namensgebender Col oberhalb von Les Crosets

> Mittwoch, 15.01.14:

Liftfahrten:
TSD8 Crosets, TSD4 Mossettes-Suisse, TSD6 Prolays, TSD6 Grandes Combes, TD Prodains (3S), TSF3 Plateau, TSF4 Séraussaix, TCD6 Super Morzine, TCD10 Pléney, TSF4 Belvédère, TSD6 Chavannes, TSD6 Grains d'Or, TSD6 Pérrières, TSD4 Ranfoilly, TSD6 Chamossière, TSD6 Troncs, TSF3 Fys, TCD6 Super Morzine, TSD4 Zoré, TSD4 Proclou, TSD4 Mossettes-France, TSD8 Crosets, 3x TK Ripaille, TSF4 Pauvre Conche, 2x TSD8 Crosets; Direkt anschließender Nachtskilauf insgesamt: 14x TSD8 Crosets und 12x TSD6 Planachaux

Bild
> Nach dem verschneiten vorherigen Tag nun vorerst wieder sonnig

Bild
> Die Sonne verbirgt sich noch hinter den Bergen; es ist etwa 8:50Uhr

Bild
> Oben angekommen kommt sie langsam zum Vorschein

Bild
> Nach dem zahlreichen Neuschnee eine perfekte Schneequalität

Bild
> Die neue 3S war das nächste Ziel

Bild
> Diese führt an den bebauten Felswänden vorbei

Bild
> Doch zunächst noch eine der Schwarzen an der Grandes Combes im leeren und guten Zustand erwischen

Bild
> Diese TSD6 überwindet ziemlich viele Höhenmeter

Bild
> In der 3S (die Talstation war nicht ausgeschildert und so fuhr man unwissend bis zum Schlepplift)

Bild
> Nächstes Ziel: Morzine. Im Vergleich zum Montag deutlicher schneereicher

Bild
> Auch die Gegenseite nicht wiedererkennbar

Bild
> Les Gets

Bild
> Etwas versteckte TSD6 Perrières

Bild
> ... mit schöner roter Abfahrt

Bild
> Zoom nach Samoens (Grand Massif)

Bild
> Oberhalb von Flaine (Grand Massif)

Bild
> Morillon (Grand Massif)

Bild
> Und das ganze Skigebiet Grand Massif

Bild
> Anschließend ging es in Richtung Chamossière

Bild
> Unterhalb des Pointe de Nyon (nicht gefahren)

Bild
> Der Neuschnee macht sich auch hier deutlich bemerkbar

Bild
> Zurück Richtung Morzine ging es über eine lange 3er Sb

Bild
> Der direkte Weg war (noch) gesperrt

Bild
> Rote Talabfahrt nach Morzine geöffnet (wenn auch steinig)

Bild
> Blick vom Ripaille (Perfekt für den Skitagsabschluss) in Richtung Planachaux/Marcheuson: Dort begann im Anschluss der Nachtski

Bild
> Der Beginn des Nachtskis: Vor allem zwischen 17-19 Uhr war das Skigebiet quasi leer

Bild
> Aber auch später blieb der Sektor Planachaux im Vergleich zum 8er leer

Bild
> Deutlich mehr Schnee im Talstationsbereich Planachaux im Vergleich zum ersten Tag

Bild
> Die blaue am 8er Crosets, vor allem als der Schnee später anzog schön zu fahren (durch die dauerhafte Öffnung werden die Pisten natürlich nicht zusätzlich präpariert)

Bild
> Die Roten waren die "vollsten" Pisten beim Nachtski

Bild
> Die Beleuchtung hier deutlich stärker als am 6er

Bild
> Zusätzliche "Beleuchtung" durch Vollmond

Bild
> Sektor Crosets um 21:30Uhr

> Donnerstag, 16.01.14:

Liftfahrten:
TSD4 Mossettes-Suisse, Bus Morgins-Corbeau, TSF4 Corbeau, TK Culet, TSF3 Morclan, TK Onnaz, TK Ch. Longe, 2x TK Contrebandiers, TSD4 Tronchey (runter), TK Djeu des Têtes, TK Conche 2000, TSF4 Braitaz, TSD4 Tronchey, TK Tour de Don, TK Chermeu, Bus Châtel-Pré la Joux, TSD6 Pré la Joux, TK Keyset, TSD4 Connebois, TSD4 Pierre Longue, TSD6 Rochassons, TSD6 Prolays, TSD6 Stade, TSD4 Choucas, TSF3 Cuboré, TK Cuboré, TSD8 Crosets, 2x TK Ripaille, TSF4 Pauvre Conche, TSD6 Grande Conche

Bild
> Früh morgens, nach der langen Talabfahrt von der Pointe de Mossette nach Morgins, ging es mit dem leeren und sofort losgefahrenen Skibus zum Corbeau

Bild
> Auch hier (immer noch) keine anderen Skifahrer in Sicht. Der Sessellift führt an kleinen Chalets entlang

Bild
> Eine Sektion weiter und eine einsame Skischulgruppe

Bild
> Eine Auswahl der vielen Schlepplifte in Super-Châtel

Bild
> Weiter ging es mit einer der zwei Sesselbahnen

Bild
> Zubringergondel und zweiter Sessellift

Bild
> Blick vom Morclan in Richtung Tour de Don

Bild
> und in Richtung Contrebandiers. Die beiden schwarzen Pisten waren geschlossen.

Bild
> La Chapelle d'Abondance (nicht verbunden)

Bild
> Blick ins Rhônetal bei der Fahrt in Richtung Onnaz

Bild
> TSF de Barbossine: Alle Pisten geschlossen und das passende Banner erst am Abzweig vom Contrebandiers aus (also viel zu spät)

Bild
> Daher war die Abfahrt per TSD4 Tronchey notwendig. Während der ersten Meter Talfahrt konnte man bis zum Genfersee sehen

Bild
> Kuriose TSD4 Tronchey: Zur Auf- und Abfahrt notwendig

Bild
> Plan de Croix mit Lift in Richtung La Chapelle. Die beiden 2er zur La Jorette waren geschlossen.

Bild
> Nach einer langen Schleppliftfahrt und einer Abfahrt in La Chapelle auf weichem, aber wenig zerfahrem Schnee (sehr breite Abfahrt Braitaz) ging es mit langen 4er wieder zurück in Richtung Torgon.
Im Hintergrund: Das andere Skigebietsteil von La Chapelle

Bild
> Übersicht La Chapelle

Bild
> Blick auf die nach Plan de Croix zurückführende Piste (Unten steinig und nur schmal geöffnet). Fazit von La Chapelle/Torgon: sehr abgelegen, ausschließlich Anfänger, sehr leer (und daher trotz der Schneeverhältnisse gut zu fahren) und durchaus reizvoll

Bild
> Einkaufsstraße von Châtel.
Nach der Bergfahrt mit der TSD4 Tronchey ging es über Chermeu (Ziehweg dorthin unglaublich steinig) und die Talabfahrt nach Châtel. Besonders ärgerlich: Erst auf Höhe der Sb Conche stand ein Banner mit "Talabfahrt gesperrt". Gäbe es diese Information vor der Bergstation der Gondel, könnte man diese direkt zur Talfahrt nehmen. Aber soweit wird hier wohl nicht gedacht. Der gesperrte Abschnitt (es geht hierbei um ein paar Hundert Meter) fuhr sich übrigens besser als die Pisten im Bereich Chermeu :rolleyes:
Auch die Verbindung mit dem Skibus war hier nicht so gut wie in Morgins oder Morzine: Man muss erst bis zum Kirchplatz runter gehen.

Bild
> Über Pré la Joux ging es bis zur Schweizer Wand

Bild
> Zum Ausklang des Tages ging es noch zum Ripaille und zur Grande Conche

> Freitag, 17.01.14:

Liftfahrten:
4x TSD8 Crosets, 3x TK Lechereuse, TSD4 Mossettes-Suisse, TK Gueilly, TSF4 Pointe de l'Au, TK Champeys, TSF4 Aig. des Champeys, TK Pertuis, TSD6 Bochasses, 2x TSF La Chaux, 2x TSD3 Foilleuse, TK Truche, TSD6 Bochasses, TSF4 Aig. de Champeys, TSF4 Pointe de l'Au, TSD6 Grande Conche, TSF3 Cuboré, TSD6 Fornet, TSD6 Tour, TSD4 Mossettess-France, TSD8 Crosets, 6x TK Ripaille, TK Lechereuse, TSD8 Crosets, TSD6 Grande Conche

Bild
> Am Morgen war zunächst nur der Bereich Crosets/Planachaux/Ripaille geöffnet (durch den Neuschnee und frischer Präparation)

Bild
> Ripaille und Chavanette

Bild
> Vorne: TK L'Echereuse, Stangenschlepplift mit schöner Piste (frisch präparierter Neuschnee); Hinten: Planachaux (Am Anfang der Woche noch grün)

Bild
> Blick über das verschneite Les Crosets (mit sehr guter Lage zum Übernachten innerhalb der Portes du Soleil)

Bild
> Noch unzerfahrene Piste am Pointe de l'Au mit leichter Neuschneeauflage :D

Bild
> Kurz vor Champoussin

Bild
> Moderne Sesselbahn inmitten gemütlicher Lifte: TSD6 Bochasses

Bild
> TS la Chaux mit ebenfalls sehr gut zufahrender Piste

Bild
> Bergstation des Pomaliftes

Bild
> La Foilleuse

Bild
> Kurvenstangenschlepplift Plan joyeux

Bild
> Ruhiges Morgins

Bild
> Nach schöner Talabfahrt unten in Morgins

Bild
> Bergstation der kuppelbaren 3er Sb

Bild
> Zeitweise war der mittlere Durchgang gesperrt und es gab einen Hinweis, dass nur zwei Personen außensitzend befördert werden dürfen

Bild
> TSF 4 Champeys: Von Morgins zurück nach Les Crosets dauert es insgesamt ziemlich lange

Bild
> Ein letzter Blick über Avoriaz und ins sonnige Morzine

Bild
> An diesem letzten Tag war sogar die Talabfahrt nach Champéry über Ripaille geöffnet (nicht gefahren)

> Samstag, 18.01.14:

Bild
> Zoom von der Autobahn nach Torgon: Warum dieser Gebietsteil geschlossen war, ist aus dieser Sicht nicht nachvollziehbar

Insgesamt eine unglaublich abwechslungsreiche Woche im wahrscheinlich größten/weitläufigsten Skigebiet der Welt :D
12|13:u.a.Val Thorens 13|14:u.a.Portes du Soleil, Arlberg, Madesimo 14|15: u.a.Paradiski, Madonna di Campiglio 15|16: u.a. Colfosco+Dolomiti, Courchevel+3V 16|17: Landgraaf(2x), Silvretta Montafon(3x), Golm(1x), Colfosco+Dolomiti(7x), Damüls(3x), Winterberg(1x), Courchevel+3V(7x), Serre Chevalier(5x), Vialattea(1x), Hochzeiger(5x), Davos-Klosters(2x), St. Anton(3x) 17|18: Landgraaf(1x), Kitzsteinhorn(3x), Obergurgl(2x), Sölden(1x), KitzSki(5x), Damüls(3x), La Rosière(3x), Val d'Isère/Tignes(6x), Garmisch(3x),Zugspitze(2x), Gudiberg, Andermatt-Sedrun(2x), Arosa-Lenzerheide(2x), Dévoluy(3x), Vars/Risoul(6x), Pra Loup/Val d'Allos(1x), Warth-Lech-St.Anton(3x), Brévent-Flégère(1x),Les Houches(1x),Le Tour-Vallorcine(1x), Grands Montets(1x), Mottolino(1,5x),Carosello3000(2,5x), Landgraaf(1x) 18|19: Landgraaf(1x), Stelvio(1x), Hintertux(10x), Bormes(4x), Neuss(1x), Landgraaf(2x), Kronplatz(2x), Ahrntal(2x), Cortina(1x), 3Zinnen(2x), Gastein(2x), La Thuile+Aostatal(7x), Crans-Montana(3x), Damüls(30x+), Obersaxen(2x), Orcières-Merlette(3x),Serre Che+Grande Galaxie(7x),...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7090
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Portes du Soleil 11.-18.01.2014 /\ Von Torgon bis Les Ge

Beitrag von Pilatus » 25.02.2014 - 01:22

Merci für den Bericht, z.T. wirklich haarsträubende Schneeverhältnisse... Leider sind die Beschneiungsanlgen in den PDS nicht so gut ausgebaut.
War auch mal in Les Crosets, m.E. einer der besten Standorte im Skigebiet, obwohls etwas peripher liegt. Mühsam an diesem Skigebiet finde ich v.A. Morgins... Da hat man es fertig gebracht alles mit Häuser vollzustellen, anstatt mal eine Verbindungspiste zu machen... :bindagegen:
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: http://www.seilbahnbilder.ch - neuste Uploads hier! (Letztes Update: 28. Juli 2010)

Auch immer ein Besuch wert: http://www.bergbahnen.org - Forum & Anlagendatenbank mit Schwerpunkt Schweiz.

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5911
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Portes du Soleil 11.-18.01.2014 /\ Von Torgon bis Les Ge

Beitrag von TPD » 25.02.2014 - 20:20

nach Torgon: Warum dieser Gebietsteil geschlossen war, ist aus dieser Sicht nicht nachvollziehbar
Ich vermute das liegt an der dürftigen Schneelage. Sieht aus der Ferne zwar schön weiss aus, aber wenn man da mit einer Pistenraupe darüber fährt ist alles umgepflügt ?
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Whistlercarver
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5320
Registriert: 26.09.2008 - 20:01
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald auf 1000m
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Portes du Soleil 11.-18.01.2014 /\ Von Torgon bis Les Ge

Beitrag von Whistlercarver » 25.02.2014 - 21:05

Da war es ja ein Monat später um Welten besser mit der Schneelage. Wo genau in Les Crosets hast du übernachtet?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Snowworld-Warth
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 373
Registriert: 15.05.2009 - 15:36
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Berg
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Portes du Soleil 11.-18.01.2014 /\ Von Torgon bis Les Ge

Beitrag von Snowworld-Warth » 27.02.2014 - 00:08

Pilatus hat geschrieben:Merci für den Bericht, z.T. wirklich haarsträubende Schneeverhältnisse... Leider sind die Beschneiungsanlgen in den PDS nicht so gut ausgebaut.
War auch mal in Les Crosets, m.E. einer der besten Standorte im Skigebiet, obwohls etwas peripher liegt. Mühsam an diesem Skigebiet finde ich v.A. Morgins... Da hat man es fertig gebracht alles mit Häuser vollzustellen, anstatt mal eine Verbindungspiste zu machen... :bindagegen:
Das stimmt. Die Lücke in Morgins hat ja sogar einen Höhenunterschied. Besonders dringend wär auch eine verbesserte Beschneiung an den Süd-/Südosthängen in Morgins und Champoussin.
Wenn es allerdings in Morgins-Champoussin immer so leer ist, wie ich es erlebt habe, wird man für Investition in Beschneiung und (Verbindungs-)Lifte wohl kein Geld haben.
Auch ein direkter Lift von Les Crosets auf den Pointe de l'Au (wie es ihn mal gab) wäre gut.

TPD hat geschrieben:
nach Torgon: Warum dieser Gebietsteil geschlossen war, ist aus dieser Sicht nicht nachvollziehbar
Ich vermute das liegt an der dürftigen Schneelage. Sieht aus der Ferne zwar schön weiss aus, aber wenn man da mit einer Pistenraupe darüber fährt ist alles umgepflügt ?
Wird wahrscheinlich so gewesen sein. Die höherliegenden Pisten am Djeu des Têtes waren ja auch nicht mehr so gut. Obwohl man auch sagen muss, dass die gesperrten Pisten unterhalb vom TSD4 Tronchey und TSF4 Barbossine besser aussahen (teils sogar präpariert) und die gesperrte Talabfahrt in Châtel sich besser fuhr, als manche Offenen in Champoussin und am Pléney.

Whistlercarver hat geschrieben:Da war es ja ein Monat später um Welten besser mit der Schneelage. Wo genau in Les Crosets hast du übernachtet?
Im dreieickigen "Les Cimes" in einer renovierten Wohnung.

Was mir gut gefallen hat: In Les Crosets wohnt man meist direkt an der Piste und liegt relativ zentral in den Portes du Soleil (1 Lift bis Morgins, 2 bis Avoriaz und 4 bis Morzine). Und die Lifte machen schon um 8:30Uhr auf. Dafür gibt es dort nur einen sehr kleinen Supermarkt und 4-5 Restaurants.
12|13:u.a.Val Thorens 13|14:u.a.Portes du Soleil, Arlberg, Madesimo 14|15: u.a.Paradiski, Madonna di Campiglio 15|16: u.a. Colfosco+Dolomiti, Courchevel+3V 16|17: Landgraaf(2x), Silvretta Montafon(3x), Golm(1x), Colfosco+Dolomiti(7x), Damüls(3x), Winterberg(1x), Courchevel+3V(7x), Serre Chevalier(5x), Vialattea(1x), Hochzeiger(5x), Davos-Klosters(2x), St. Anton(3x) 17|18: Landgraaf(1x), Kitzsteinhorn(3x), Obergurgl(2x), Sölden(1x), KitzSki(5x), Damüls(3x), La Rosière(3x), Val d'Isère/Tignes(6x), Garmisch(3x),Zugspitze(2x), Gudiberg, Andermatt-Sedrun(2x), Arosa-Lenzerheide(2x), Dévoluy(3x), Vars/Risoul(6x), Pra Loup/Val d'Allos(1x), Warth-Lech-St.Anton(3x), Brévent-Flégère(1x),Les Houches(1x),Le Tour-Vallorcine(1x), Grands Montets(1x), Mottolino(1,5x),Carosello3000(2,5x), Landgraaf(1x) 18|19: Landgraaf(1x), Stelvio(1x), Hintertux(10x), Bormes(4x), Neuss(1x), Landgraaf(2x), Kronplatz(2x), Ahrntal(2x), Cortina(1x), 3Zinnen(2x), Gastein(2x), La Thuile+Aostatal(7x), Crans-Montana(3x), Damüls(30x+), Obersaxen(2x), Orcières-Merlette(3x),Serre Che+Grande Galaxie(7x),...

Antworten

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste