Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Switzerland, Suisse, Svizzera

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
Mt. Cervino
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3154
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 280 Mal

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von Mt. Cervino » 15.01.2018 - 13:27

Ein sehr schönes Skigebiet mit ungewöhnlicher Erschließung (erst KSBs und dann ganz oben eine EUB). Warum hat man das so gemacht?
Da muss ich auch endlich mal hin.

Flugzeug: Die Strecke GVA-ZRH bin ich früher öfters geflogen und bei der extrem kurzen Strecke sind die Flugzeuge vergleichsweise niedrig geblieben.
Allerdings wundert mich, dass die Swiss die Strecke nun mit einer 777 fliegt. Zu meiner Zeit (2007-2010) waren das immer entweder Airbus 320 oder Avro RJ100 Maschinen. Also deutlich kleinere Flugzeuge wie die Boeing 777 die aktuell im Einsatz war. Vielleicht ist es ja auch eine Stopover-Verbindung in die USA mit Zwischenladung in GVA.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)


Schleitheim
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 959
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 17/18: 28
Skitage 18/19: 37
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von Schleitheim » 15.01.2018 - 13:40

Wenn ich mich nicht irre, werden die grossen Flugzeuge eingesetzt, um die neuen Piloten für die 777 zu schulen. Denn in der Ausbildung benötigt man möglichst viele Starts und Landungen, was auf einer solchen Kurzstrecke natürlich perfekt geübt werden kann. Und nur halbvolle Flüge sind noch immer ökonomischer als Leerflüge. Aber vielleicht weiss es ski-chrigel/ski-andy noch etwas genauer.

Ich sehe gerade, dass diese Schulungsflüge eigentlich aber bereits im Frühjahr 2017 hätten abgeschlossen werden sollen: https://www.zuonline.ch/buelach/transat ... y/21273867
Skitage 19/20: 38 (7×Hoch-Ybrig, je 6×Adelboden-Lenk, Savognin, Arosa-Lenzerheide, 5×St. Moritz (Corviglia), je 2×Pizol, Zermatt, Grindelwald-Wengen, je 1×Laax, Engelberg)
Skitage 18/19: 37, Skitage 17/18: 28, Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13

Online
Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12387
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 95
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 731 Mal
Danksagung erhalten: 3064 Mal

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von ski-chrigel » 15.01.2018 - 13:44

Nein, der Grund ist ein anderer: Die C-Series werden ja sehr schleppend geliefert. Und weil die Jumbolinos schon alle ausgemustert sind, haben sie arge Lücken. Diese mit Triple Seven und 340er zu schliessen, ist zwar arg unwirtschaftlich, aber immer noch besser als Flugzeuge einzumieten, während diese zT tagsüber rumstehen.
2019/20:95Tg:31xLaax,9xKlewen,4xA’matt,7xH’tux,4xDolo,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,23xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2551
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von intermezzo » 15.01.2018 - 14:00

Also, ich habe nachgeschaut: Das Bild entstand um 10:25 (war also nicht schlecht mit meiner Schätzung).

Das Gebiet ist tatsächlich relativ ungewöhnlich erschlossen. Das hat aber - wie so oft - mit der seilbahntechnischen Erschliessung und Entwicklung im Lötschental zu tun. Zudem war der Bau der Gondelbahn auf den Hockenhorngrat während vieler Jahre extrem umstritten und wurde, federführend von der Stiftung für Landschaftsschutz und anderen Umweltverbänden, aufs Heftigste bekämpft. Der Bundesrat bzw. das BAV erteilten die Konzession im Januar 2000, die Inbetriebnahme war glaube ich 2003. Umstritten beim 11-Millionen-Franken-Projekt war die Finanzierung, weil ein Grossteil der Gelder von der Walliser Kantonalbank und dem Bund kam (auch die UBS war noch mit im Boot). Muss das aber alles nochmals nachlesen, habe das Ganze auch nicht so präsent.

Wieso es letztlich eine Gondelbahn wurde, so hat das meines Erachtens sicherlich etwas mit dem Milibachgletscher zu tun. Sicher bin ich mir diesbezüglich aber nicht.

PS: Habe in der Zwischenzeit auf die Schnelle das da gefunden. Hier steht alles Relevante zur Bahn:

http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... enhorngrat

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2551
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von intermezzo » 15.01.2018 - 20:21

So weiter im Text mit Fotos:

3SB Stafel-Gandegg mit Oberwalliser Hochalpenpanorama:

Bild

Trasse der 3SB Stafel-Gandegg, links oben die Bahn auf den Hockenhorngrat:

Bild

Talstation der Umlaufseilbahn auf den Hockhorngrat:

Bild

Bild

Im Innern der Kabine:

Bild

Bergstation Umlaufseilbahn Hockhorngrat auf 3111 Metern über Meer und hintendran das 3293 Meter hohe Hockenhorn:

Bild

Bild

Blick Richtung Norden ins Berner Oberland - der Hochnebel war extrem kompakt:

Bild

Eindrücklicher Beton-Sockel der Stütze:

Bild

Genussvolle Pisten:

Bild

Skilift Märwig:

Bild

Überreste des alten Tebru-Schleppers:

Bild

Bergstation der PB:

Bild

Bild

Müsste eigentlich eines der Skigebiete Unterbäch / Eischoll / Bürchen sein:

Bild

Freeride-Hänge:

Bild

Bild

Bild

Mein Kollege war zumeist zwischen den Pisten unterwegs:

Bild

Bild

Blick ins Rhonetal:

Bild

Auf der Lauchernalp:

Bild

"Vulkan" Bietschhorn:

Bild

Müsste das Weisshorn sein:

Bild

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 779
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von Tiob » 15.01.2018 - 22:56

Danke für den schönen Bericht....
Was ist dein Fazit zur neuen Sesselbahn?

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2551
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von intermezzo » 16.01.2018 - 09:01

Mein Fazit zur neuen Sesselbahn?

Stangenware - nicht mehr und nicht weniger. Schnellstmögliche Verbindung von Holz nach Stafel. Die Kindersicherung ist sicherlich etwas gewöhnungsbedürftig, aber es gibt Schlimmeres. Dünkt mich ein wenig überdimensioniert.


Benutzeravatar
wso
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1423
Registriert: 11.10.2005 - 12:13
Skitage 17/18: 40
Skitage 18/19: 38
Skitage 19/20: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bern/Sedrun
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von wso » 16.01.2018 - 14:14

Zur Swiss-Maschine: Yep, auch laut dem Instagram-Account eines Piloten war die B777 "November Golf" an diesem Tag im Shorthaul-Einsatz ZRH-GVA-ZRH. Und die Dinger sehen eben auch noch riesig aus, wenn sie auf 5500m oben sind.
Habe momentan Mühe mit meinem externen Bilderhoster, die Bilder werden nur teilweise geladen. Gewisse werden geladen, andere nicht. Keine Ahnung, was das Problem ist. Obermühsam. Muss mir diesbezüglich eh mal Gedanken machen
Ich mache dir gerne ein Spezialangebot auf meinen Servern, wenn du nicht gerade 100 GB Speicher brauchst, PM genügt. Deine schönen Fotos sind einem Feld-Wald-Wiesen-Bilderhoster nicht würdig (oder umgekehrt? egal.) Zudem hast du bei einem eigenen Hosting Möglichkeiten, Bilderklau besser zu kontrollieren und das ist die einzige Möglichkeit, dafür zu sorgen, dass das Zeug auch in 15 Jahren noch da ist. Oder besprechen bei einem Juraskitag :)

Ich bin seeeehr froh, dass ich seit 2016 Zugang zu einem Haus auf der Lauchern habe. Wirklich ein Kleinod! Deine tollen Bilder machen Lust, da grad mal anzufragen...
Bilder von Skiliften und anderen Seilbahnen: http://www.skiliftfotos.ch

... und andere Geschichten gibt es auf Twitter, auf Instagram und im Blog.

- Meine Reportagen aus Kleinskigebieten: klein-skigebiete.ch
- Meine Webcams in und um Sedrun: sedruncam.ch

Benutzeravatar
gerrit
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2731
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von gerrit » 16.01.2018 - 14:29

Lauchernalp hab ich von meinem bisher einzigen Besuch vor ca. 10 Jahren in extrem guter Erinnerung, damals war Neuschnee und wir haben fast den ganzen Tag die Varianten unterhalb der Gipfelbahn verspurt, und die netten Holzhäuser der Schweizer Almdörfer haben auch extrem viel Charme.
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005 (bzw. 1983)

Benutzeravatar
wso
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1423
Registriert: 11.10.2005 - 12:13
Skitage 17/18: 40
Skitage 18/19: 38
Skitage 19/20: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bern/Sedrun
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von wso » 16.01.2018 - 14:37

Ah, noch einer zur Kältewelle im Januar 1987 :) Meiner Erinnerungen ans Sek-Skilager damals und -24 Grad im Baselbiet: Blogbeitrag 1 / Blogbeitrag 2
Bilder von Skiliften und anderen Seilbahnen: http://www.skiliftfotos.ch

... und andere Geschichten gibt es auf Twitter, auf Instagram und im Blog.

- Meine Reportagen aus Kleinskigebieten: klein-skigebiete.ch
- Meine Webcams in und um Sedrun: sedruncam.ch

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2551
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von intermezzo » 16.01.2018 - 18:17

wso hat geschrieben:
16.01.2018 - 14:14
Ich mache dir gerne ein Spezialangebot auf meinen Servern, wenn du nicht gerade 100 GB Speicher brauchst, PM genügt. Deine schönen Fotos sind einem Feld-Wald-Wiesen-Bilderhoster nicht würdig (oder umgekehrt? egal.) Zudem hast du bei einem eigenen Hosting Möglichkeiten, Bilderklau besser zu kontrollieren und das ist die einzige Möglichkeit, dafür zu sorgen, dass das Zeug auch in 15 Jahren noch da ist. Oder besprechen bei einem Juraskitag :)
Bilderhosting bei Dir - Sehr gut, noch so gerne. Komme auf Dich zurück, melde mich per PN oder sonst direkt bei Dir.
wso hat geschrieben:
16.01.2018 - 14:14
Ich bin seeeehr froh, dass ich seit 2016 Zugang zu einem Haus auf der Lauchern habe. Wirklich ein Kleinod! Deine tollen Bilder machen Lust, da grad mal anzufragen...
Das glaub' ich Dir sofort! Uebrigens hat es ein paar moderne, etwas puristische Chalets auf der Lauchernalp direkt neben der Piste, welche mir unglaublich gut gefallen haben.

iSwitzerland
Massada (5m)
Beiträge: 54
Registriert: 05.12.2012 - 20:41
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Berner Mittelland
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von iSwitzerland » 16.01.2018 - 18:24

intermezzo hat geschrieben:
16.01.2018 - 09:01
Mein Fazit zur neuen Sesselbahn?

Stangenware - nicht mehr und nicht weniger. Schnellstmögliche Verbindung von Holz nach Stafel. Die Kindersicherung ist sicherlich etwas gewöhnungsbedürftig, aber es gibt Schlimmeres. Dünkt mich ein wenig überdimensioniert.
Die Bahn mag an einem Arbeitstag im Januar überdimensioniert sein, aber gerade an diesem Wochenende war man schon froh um die Kapazität - ich musste meistens schon ca. 5 gut belegte Sessel warten, bis ich an der Reihe war. Da braucht es nur ein bisschen weniger Kapazität und schon bildet sich eine beträchtliche Schlange. Ich nehme mal an, in der Nebensaison kann man die mit weniger Sessel fahren lassen.

Edit: Super Bericht und tolle Bilder übrigens!

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2551
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von intermezzo » 16.01.2018 - 18:40

iSwitzerland hat geschrieben:
16.01.2018 - 18:24
Die Bahn mag an einem Arbeitstag im Januar überdimensioniert sein, aber gerade an diesem Wochenende war man schon froh um die Kapazität - ich musste meistens schon ca. 5 gut belegte Sessel warten, bis ich an der Reihe war. Da braucht es nur ein bisschen weniger Kapazität und schon bildet sich eine beträchtliche Schlange. Ich nehme mal an, in der Nebensaison kann man die mit weniger Sessel fahren lassen.

Edit: Super Bericht und tolle Bilder übrigens!
Danke für die Blumen. Betreffend 6KSB: Oh, interessant diese Infos. Hätte ich jetzt so nicht erwartet. Gut, mir ist schon klar, dass an einem Werktag ausserhalb von Ferien (auch Sportferien) deutlich weniger los ist als an einem WE. Dennoch: Hätte jetzt den Flaschenhals eher weiter oben erwartet. Wie war es denn diesbezüglich bis und mit vergangene Saison?


Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2551
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von intermezzo » 16.01.2018 - 18:47

gerrit hat geschrieben:
16.01.2018 - 14:29
Lauchernalp hab ich von meinem bisher einzigen Besuch vor ca. 10 Jahren in extrem guter Erinnerung, damals war Neuschnee und wir haben fast den ganzen Tag die Varianten unterhalb der Gipfelbahn verspurt, und die netten Holzhäuser der Schweizer Almdörfer haben auch extrem viel Charme.
Stichwort gute Erinnerung: Bei frischem Neuschnee ist die Lauchernalp ein Traum (weiss ich noch von meinem letzten Besuch her). Charme hat die Lauchernalp definitiv, auch wenn mir natuerlich die rege Bautätigkeit in den letzten 30 Jahren nicht entgangen ist. Wirklich schade, dass ich 1987 keine Bilder gemacht hatte. Bei unserem jetzigen Besuch war - was das Off-Pistenfahren betrifft - offenbar ziemlich alles dabei (ich selber war praktisch ausschliesslich auf den Pisten unterwegs). Teilweise super-pulvrig, teilweise aber auch ziemlich zerfahren.

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 6033
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 6
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von TPD » 16.01.2018 - 19:05

Ich nehme mal an, in der Nebensaison kann man die mit weniger Sessel fahren lassen.
Wenn überhaupt können die Sessel höchtens im Umlauf der Stationen garagiert werden...

Was ich eher subobtimal finde, dass die Bahn für Talfahrten zugelassen ist und in der Talstation einen 90° Einstieg hat...
Da können sich die Ein- und Aussteigenden Fahrgäste durchaus in die Quere kommen...
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

iSwitzerland
Massada (5m)
Beiträge: 54
Registriert: 05.12.2012 - 20:41
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Berner Mittelland
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von iSwitzerland » 16.01.2018 - 19:27

Danke für die Blumen. Betreffend 6KSB: Oh, interessant diese Infos. Hätte ich jetzt so nicht erwartet. Gut, mir ist schon klar, dass an einem Werktag ausserhalb von Ferien (auch Sportferien) deutlich weniger los ist als an einem WE. Dennoch: Hätte jetzt den Flaschenhals eher weiter oben erwartet. Wie war es denn diesbezüglich bis und mit vergangene Saison?
Erfahrungen aus den letzten Jahren habe ich leider kaum, ich war im März 2017 das erste Mal dort zum Skifahren.(schon damals hat das Gebiet gefallen :lol: )
Die Vorgänger der 6KSB, also der fixe 2er Sessel und der parallele Bügellift hatten gemeinsam 1800 p/h Kapazität. Die neue Bahn kann auch (auf 2200 ausbaubare) 1800 Personen pro Stunde hochbringen. Letztes Wochenende war Grossandrang und da hats gerade so gepasst. Deshalb aus meiner Sicht: Sehr gute Wahl der Bergbahnen :top:

Die Leute verteilen sich aber sowieso sehr gut im ganzen Gebiet. Mehr als 5 Minuten mussten wir nie warten, auch oben an der 3KSB und der Gondelbahn nicht. Und durch die vielen Pistenvarianten pro Lift kommt es immer mal wieder vor, dass man auch an solche Tagen immer mal wieder eine komplett leere Piste vorfindet (so wie auf deinen Bildern...)

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2551
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von intermezzo » 16.01.2018 - 19:34

@iSwitzerland:

Merci für die Schilderung. Die Anzahl der verschiedenen Pistenvarianten - das ist für mich DER springende Punkt. Hier erschliesst eine Anlage x-Varianten, so etwas zeichnet m.E. ein gutes Skigebiet aus.

Mal etwas anderes - Stilstudie ein- und desselben Berges (Bietschhorn) im Tagesverlauf:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7563
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von Fab » 17.01.2018 - 00:53

Das Bietschhorn löst auch einen Fotographierzwang aus - ähnlich dem.........ihr wisst schon :D

Das Lötschental ist auch ein Wanderjuwel. Der Lötschentaler Höhenweg im Herbst absolut Top. Wen es unter den relativen Forenneulingen interessiert -
zu finden unter "Oberwallis ohne Zermatt"
http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 54&t=47544

Bild

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2551
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von intermezzo » 17.01.2018 - 09:31

@Fab:

Werde mir wieder mal Deine älteren Kamellen zu Gemüte führen. Das Lötschental muss zum Wandern ein wunderbarer Ort sein. Allerdings, das weiss ich jedoch nur vom Hörensagen, gilt auch hier: Unter der Woche ist es am ruhigsten. An schönen Wochenenden soll jeweils ganz schön die Hölle los sein. Erstaunt nicht wirklich angesichts der spektakulären Umgebung.


Benutzeravatar
Romantica48
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 158
Registriert: 14.04.2017 - 12:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von Romantica48 » 17.01.2018 - 16:32

Das Lötschental ist im Herbst für uns ein "Muss" und auch bei schönem Wetter überhaupt nicht überlaufen.

Das Bietschhorn gefällt mir allerdings von unserer Seite (Unterbäch/Moosalpregion ) besser.

https://www.bing.com/images/search?view ... ajaxhist=0

http://www.moosalp.info/

By the way - unser Turtmanntal und die Moosalpregion sind auch sehr schöne Wandergebiete und noch sehr ursprünglich:

https://www.turtmanntal.ch/site/wandern

Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3007
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von Harzwinter » 17.01.2018 - 17:06

Schönes Skigebiet, schöner Bericht. Das hat er gut gemacht. :D

Die Lötschentaler Lauchernalp hat mir bei meinem Tagesbesuch vor ein paar Jahren auch sehr gut gefallen. Vor allem hat mich der in der mittleren bis oberen Etage recht sportliche Charakter des Gebiets überrascht. Damals standen noch Skilift und DSB auf der Lauchernalp, was die Szenerie etwas gemütlicher machte.

Die Talabfahrt nicht gefahren zu sein, ist kein Verlust. Es handelt sich um einen langweiligen Ziehweg, und wer ohne Schieben direkt zur Seilbahn zurück möchte, muss sie sogar vorzeitig verlassen und über einen Wanderweg und Schneefetzen am Wegrand im Wohngebiet in Wiler abkürzen. :roll:

Bei meinem damaligen Besuch haben mich allerdings die baulichen Auswüchse auf der Lauchernalp schockiert. Statt die Bebauung unten im Ort Wiler zu lassen (wo sie hingehört), wird hier durch die Hintertür eine komplette Zweitwohnungs-Chaletstadt ins Alpgebiet geschummelt. In ein paar Jahren steht auf der Lauchernalp eine geschlossene Siedlung à la Bettmeralp. In diesem Ausmass sollte das eigentlich gar nicht möglich sein.

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2551
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von intermezzo » 17.01.2018 - 21:44

Harzwinter hat geschrieben:
17.01.2018 - 17:06
Bei meinem damaligen Besuch haben mich allerdings die baulichen Auswüchse auf der Lauchernalp schockiert. Statt die Bebauung unten im Ort Wiler zu lassen (wo sie hingehört), wird hier durch die Hintertür eine komplette Zweitwohnungs-Chaletstadt ins Alpgebiet geschummelt. In ein paar Jahren steht auf der Lauchernalp eine geschlossene Siedlung à la Bettmeralp. In diesem Ausmass sollte das eigentlich gar nicht möglich sein.
Auswüchse ist der richtige Begriff für diese bauliche Zukleisterung. Aber ehrlich: wer möchte denn schon in diesem engen, zumeist schattigen Talboden - Wiler, Kippel etc. - seine Ferien verbringen? Dann schon lieber oben auf der Lauchernalp.

Auf der Bettmer- und Riederalp ist es meines Erachtens wesentlich schlimmer. In Zermatt fällts nicht so auf, auch wenn dort die ganze "Badewanne", sprich der Talboden in der Zwischenzeit gut gefüllt ist...und immer noch wird, siehe Winkelmatten.

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2551
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Lauchernalp --- 12. Januar 2018 --- One of those days

Beitrag von intermezzo » 23.01.2018 - 21:08

Letzte Foto-Staffel

Gutes Restaurant auf der Lauchernalp - links hinten im Hintergrund die Oberwalliser Variante des ewig rauchenden Popocatépetl;-)

Bild

Nice:

Bild

Der einzige Skilift im Gebiet:

Bild


Antworten

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: gipfelstürmer1 und 8 Gäste