Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Arosa-Lenzerheide - 18.-21.02. und 22.-24.03.2018

Switzerland, Suisse, Svizzera

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Wibbe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 370
Registriert: 25.02.2013 - 18:11
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 28
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Boarischer Woid
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Arosa-Lenzerheide - 18.-21.02. und 22.-24.03.2018

Beitrag von Wibbe » 23.02.2018 - 14:11

Bild

Den Horizont erweitern - unter diesem Motto wollte ich heuer unbedingt endlich in ein schweizerisches Skigebiet. Aufgrund eines guten Angebotes für eine Unterkunft in Arosa fiel die Wahl auf Arosa-Lenzerheide.

Der Hauptgrund, warum wir lange Zeit die Schweiz gemieden haben, ist natürlich das allseits bekannte Vorurteil, dass es dort so teuer sein soll. Damit will ich hier gleich einmal aufräumen.
Von unserem netten Vermieter auf den "First Minute Deal" hingewiesen war, war zumindest der Skipass-Preis-Unterschied nicht mehr existent - Im Gegenteil: Meine Freundin zahlte dank Studentenrabatt für den 4-Tagesskipass nur 128 €. Für mich war der Skipass zwar mit 192 € deutlich teuerer, aber auch auf Austria-Niveau. Eine unseren Ansprüchen entsprechende Unterkunft fanden wir sogar unter Österreich-Preisniveau. Somit verblieb lediglich eine etwas höhere Rechnung auf den Skihütten und beim Abendessen. Insgesamt waren unsere Ausgaben nicht höher als bei einem Urlaub im Tiroler Oberland.

Der Spaß, den man aber hier haben kann, ist - vor allem um diese Jahreszeit - deutlich größer als im überlaufenen Tirol. Obwohl ich das zweite Vorurteil, dass die Schweizer Skigebiete so leer sein sollten, nicht unengeschränkt bestätigen kann. Gerade am Montag, an dem Kaiserwetter herrschte, hatten wir sowohl Wartezeiten an den Bahnen als auch teilweise sehr volle Pisten. Das kam für uns unerwartet. Man muss also auch in der Schweiz etwas antizyklisch fahren.

Gefallen
- Tolle und abwechslungsreiche Abfahrten
- Überwiegend wenig Andrang, wenn auch nicht so leer wie gedacht
- Sehr gute Pistenpräparierung v.a. in Arosa
- Wetterglück, da es viel schlechter hätte sein können
- Überraschend günstiger Skipass und Unterkunft
- Hohe Anzahl an guten Skifahrern
- Überragende Naturschneelage

Nicht gefallen
- Nebel gleich zu Beginn und damit schwierige Orientierung im unbekannten Skigebiet
- Teilweise viel zu volle Pisten. Es gibt sie leider auch in der Schweiz

Der Urlaub erhält:
:D :D :D :D :D :) von :D :D :D :D :D :D


1. Tag - Sonntag, 18.02.2018:

An diesem Tag war ja eigentlich schönes Wetter gemeldet. Je nach Wettermodell sollten sich bis zu 7 Sonnenstunden ausgehen. Tja, sollten. Wir starteten an der Weisshornbahn 1 bei null Sicht. In der Mittelstation angekommen, konnten wir nicht ganz nach oben, weil die Bahn wegen Nebel geschlossen war. Also reichte dieser bis ganz nach oben. Klasse Beginn - Ein Check der Webcams zeigte aber wenig Nebel in Lenzerheide - also sofort rüber. Wir fahren zwischen den Häusern von Inner-Arosa zur Hörnli-EUB.
Bild

Nachdem wir aber auch dort drüben im dichtesten Nebel durch ein unbekanntes Skigebiet stocherten, kamen wir endlich im Wald unterhalb an. Die Heimberg-Abfahrt war jedoch zu unserem Leidwesen größtenteils für ein Rennen reserviert.
Bild

Blick auf das tief verschneite Parpan...
Bild

... ehe es mit der 4 KSB Heimberg wieder durch den Nebel nach oben ging.
Bild

Plötzlich lichtet sich der Nebel bei der nächsten Bergfahrt mit der 6 KSB Motta.
Bild

Aha. So sieht es hier also aus :lol:
Bild

Blick zum Piz Scalottas, wo wir erst übermorgen sein werden.
Bild

Wunderbare 21a.
Bild

Die Freude über die schönen Abfahrten währte aber nur kurz. Gleich danach zog der Nebel wieder rein.
Bild

Deshalb versuchten wir unser Glück in Churwalden.
Bild

Dort gab es zwar einigermaßen gute Sicht. Die Piste war aber viel zu eisig.
Bild

Wir verließen diesen Bereich via Panorama-EUB und anschließender Familienabfahrt.
Bild

Am Stätzer Täli trafen wir dann glücklicherweise auf ein weiteres Nebelloch.
Bild

Ein dünner blauer Streifen war zwischen all dem "Grau".
Bild

Da konnte meine Freundin wieder lachen.
Bild

Es bot sich eine tolle Stimmung am Stätzerhorn.
Bild

Das bemerkten leider viele, sodass es hier ziemlich voll war. (Obwohl es mein Foto nicht zeigt.)
Bild

Mittlerweile wurde es aber immer schöner und der höhere Andrang im unteren Bereich war uns egal.
Bild

Denn oben war es ohnehin perfekt 8) Piste 71.
Bild

Auf der Talabfahrt nach Valbella, welche sich schön durch den Ort schlängelt. Unten raus waren leider alle Abfahrten sehr glatt - Regen und warmer Temperaturen zuvor sei dank.
Bild
Bild

Was hier besonders auffällt, sind die vielen Winterwanderwege, welche auch von vielen Urlaubern mit und ohne Hund genutzt werden. Hier geht es grundsätzlich nicht nur um Skifahren, sondern um Winterurlaub allgemein. So zumindest der Eindruck. Das gefällt uns, es hat etwas gemütliches.
Bild

Während der Schlepperfahrt geht der Blick zur 68a an der Cumascheals-KSB, wo wir als nächstes hin wollten.
Bild

Schwarze 68, welche leicht rutschig war.
Bild

Nach einigen Abfahrten wurde es irgendwann Zeit für den Rückweg. Letzter Blick zur Monsteranlage 6 KSB/B Stätzerhorn, die fast 750 hm überwindet.
Bild

Und noch ein letzter Rückblick von weiter unten...
Bild

... ehe es über die lahme Obertor-Verbindung zurück zur Ost-Seite ging.
Bild

Zurück am Hörnli in Arosa erwartete uns für die finale Abfahrt dieses Bild.
Bild

Wir fuhren einfach blind drauf los (gut, dank sehr gut ausgesteckter Pisten nicht ganz blind) und waren irgendwann auf der Heimpiste nach Arosa, welche uns in die Nähe unserer Unterkunft brachte.
Bild
Bild


2. Tag - Montag, 19.02.2018:

Heute war (wieder) Blue-Bird angesagt und dieses Mal stimmte die Prognose, wie wir schon an der Bushaltestelle feststellen konnten.
Bild

Nachdem wir von Arosa gestern gar nichts sehen konnten, wollten wir den heutigen Fokus auf diesen Gebietsteil legen. Uns war klar, dass heute ein Großkampftag kommen würde, da die folgenden Tage allesamt schlecht gemeldet wurden. Deshalb war die erste Kabine der Weisshornbahn bereits um 8:15 voll und wir mussten mit der 2ten Vorlieb nehmen. Natürlich fuhren wir auch gleich noch die 2. Sektion nach oben.
Bild

Ausblick von der Bergstation in Richtung Brüggerhorn.
Bild

Noch ein Foto nach Westen, wo sich das Laaxer Skigebiet befinden dürfte, welches auch in unserer Auswahl war.
Bild

Da wir an der Bergstation ziemlich trödelten waren schon alle abgefahren und wir hatten die Piste 10 für uns ganz alleine. Ein absolutes Träumli.
Bild

Vor allem die Trassierung der 10a ist einfach genial...
Bild

... Im weiteren Verlauf mit Kurven und Kuppen :top:
Bild

Stilleben.
Bild

Piste 13. Vor lauter Fotos kommen wir ja gar nicht zum Skifahren :lach:
Bild

Nur noch eines: "Toblerone-Bahn" vor dem Hörnli-Bereich.
Bild

Die Piste 9 mit schönem Quergefälle.
Bild

Die Präparierung war in Arosa (fast) Dolomiti-Standard. Wir konnten bequem über die komplette Pistenbreite carven.
Bild

Einfach ein schöner Tag und noch war es komplett einsam im Skigebiet. Das sollte sich bald ändern.
Bild

Wir nahmen eine "Talabfahrt" nach Inner-Arosa zur Kulm Bahn.
Bild

Die 4 EUB Kulm. Dieses Gondel-Design habe ich noch nie als 4er gesehen. Das hat ja mal was.
Bild

Wir wechseln quer durchs Gebiet. Hier die Piste 8a.
Bild
Bild

Um zur Plattenhorn-KSB zu kommen.
Bild

Eine Liftfahrt später stehen wir an deren Bergstation.
Bild

Von dort aus fuhren wir wieder in den Ort hinunter, um zum Hörnli zu wechseln.
Bild

Es geht hier mitten durch die Häuser. Das gefällt mir.
Bild

An der 4 KSB Hörnli war es leider vorbei mit der Einsamkeit.
Bild

Allerdings nur an der Bahn, denn die vielen Pistenvarianten waren noch relativ leer. Für so etwas steht man gerne 2-3 Minuten an.
Bild
Bild

Seitenblick zum Weisshorn, wo wir nach einigen Abfahrten wieder hin wollten.
Bild

Denn wir wollten unbedingt auch die schöne Außenrum-Piste Maran mit der Nr. 11 fahren.
Bild

Hier war es ruhig.
Bild

Die Piste schlängelt sich sehr schön durchs Gelände.
Bild

Auch die kurzen Bergaufstücke stören nicht.
Bild

Zum Tschuggen und dessen Funpark fotografiert.
Bild

Während der Wartezeit am Tomeli-SL (also in Österreich gäbe es das nicht. Hier würde der Schlepper einsam seine Runden drehen) ein Blick zu den beiden Pendelbahnsektionen.
Bild

Nach dem Mittagessen wechselten wir mit der Urdenbahn auf die Ost-Seite der Lenzerheide.
Bild

Gestern war hier nur whiteout, heute haben wir diese Aussicht.
Bild

Wir waren auf dem Weg zur Weisshorn Speed. Die Pisten hier waren aber ziemlich stark frequentiert, sodass man ständig links und rechts gucken musste.
Bild

Blick zur eigentlich tollen 21a, die wir gestern noch für uns alleine hatten. Heute war es viel zu voll. Das ist ja eindeutig Österreich-Niveau.
Bild

Davon abgesehen ist das aber schon eine sehr schöne Piste. Die müssen wir morgen früh nochmal fahren.
Bild
Bild

Jetzt folgten wir aber der 21b...
Bild

... zu den Schleppern Scharmoin...
Bild

... und Crappa Grossa. Dort hatten wir wieder leerere Pisten.
Bild

Weil es hier aber schnell langweilig wird wollten wir diesen Bereich wieder verlassen. Dazu nahmen wir noch die schöne schwarze 22, welche wir gerne wiederholen wollten. Dazu müsste man aber wieder die überfüllten 20a und 20b zur Weisshorn-KSB nehmen. Die Bahn ist mit ihrer Länge schön und gut. Wenn es aber so voll ist, ist sie für Wiederholungsfahrten recht ungeeignet.
Bild

Also wollten wir mit der Urdenfürggli-KSB wieder zurück nach Arosa.
Bild

Deren zugehörige Abfahrt sah übrigens die ganze Zeit so aus. Das war keine Momentaufnahme und man konnte durchaus von einem Tragödienhang sprechen. Das zum Thema in der Schweiz ist es sehr leer. Für den nächsten Tag nahmen wir uns vor, doch wieder etwas antizyklisch zu fahren und - wie Ski-Chrigel es beschrieben hatte - morgens bereits in diesem Bereich zu sein. Der Plan funktionierte. Aber dazu später mehr.
Bild

Noch hatten wir ja fast 2 Stunden von diesem Skitag übrig. Wir nahmen also die Urdenbahn wieder zurück nach Arosa...
Bild

... um dort wieder leere Pisten zu genießen.
Bild

Aber auch hier war es teilweise sehr voll. Die Leute wollten anscheinend alle über dieselbe Abfahrt in den Ort hinunter.
Bild

Wir dagegen nutzten noch die tollen Abfahrtsvarianten an den Hörnli-Bahnen, während es langsam schattiger wurde.
Bild

Der Schnee war auch nachmittags noch einsame Spitze 8)
Bild

Der Tagesausklang war an der urigen DSB Brüggerhorn, die wir tagsüber wegen längeren Wartezeiten ausgelassen hatten.
Bild

Seitenblick zur fotogenen Pendelbahn.
Bild

Die "Halfpipe"-Piste 12a ist ja mal genial.
Bild

Genauso wie die Piste 10. So muss ein Skitag enden!
Bild


3. Tag - Dienstag, 20.02.2018:

Dieser Tag war in den Vorhersagen der letzten Tage immer schlecht gemeldet. Der morgenliche Blick auf die Vorhersage versprach auf einmal viel Sonne. Naja mal abwarten. Der Start in den Tag war ein Sonne-Nebel-Mix.
Bild

Wie schon erwähnt wollten wir heute etwas gegen den Strom fahren. So war unser morgendliches Ziel die Lenzerheide Ost-Seite. Aber vorher schnell noch ein paar Fahrten am Hörnli :wink:
Bild

Drüben auf der Schattenseite war es dann tatsächlich sehr leer. Dieselben Pisten, die gestern noch überfüllt waren, waren heute ein absoluter Traum. So machen auch Wiederholungsfahrten Spaß. Und das Wetter schickte sich an, tatsächlich gut zu werden :D
Bild
Bild
Bild

Da es für uns ja noch ein paar Ecken des Skigebiets zu erkunden gab, wollten wir über die 28a weiter auf die West-Seite.
Bild
Bild

Die schwarze 72 am Stätzerhorn ist mit ihrer Länge ein aboluter Oberschenkelkiller. Macht richtig viel Spaß. Es gibt nur einen Abzug in der B-Note: Die Präparierung war nicht so perfekt wie in Arosa...
Bild

... außerdem ist der untere Teil der Abfahrt, wo alle Varianten zusammentreffen leider überlastet.
Bild

Deshalb wechselten wir schließlich weiter nach Süden. Hier am Lavoz.
Bild

Auf dem Weg zur vernachlässigten 62. Immer wieder zogen nun Schneeschauer durch.
Bild

Schwarze 62.
Bild

Einfahrstützen der 4 KSB Pedra Grossa. Diese Bahn erschließt eine Vielzahl an verschiedenen Abfahrtsvarianten.
Bild

Und eine ist cooler als die andere! Viele Kuppen prägen diese Pisten durch lichten Wald. Nur der Schnee war leider etwas eisig hart - vermutlich regenbedingt. Diese Abfahrten könnte ich mir im Frühjahrssulz super vorstellen.
Bild
Bild
Bild

Eine Abfahrt zur 3 KSB Tgantieni war ähnlich gut, die Bahn war allerdings ziemlich langsam unterwegs.
Bild

Mit einer weiteren 3 KSB wollten wir weiter hoch: Piz Scalottas-Hütte...
Bild

... und die Bahn, welche uns hier rauf brachte.
Bild

Und nochmal ein Blick zum Gipfel.
Bild

Privatabfahrt.
Bild

Eine Fahrt mit der Gertrud durfte nicht fehlen. Wie zu erwarten war die Abfahrt tip-top.
Bild

Wechsel zurück zur 6 KSB Lavoz, deren Pisten schon etwas zerfahren waren.
Bild

Dito. Piste 64 - Ist Blau deren Ernst? Also einen Anfänger würde ich hier wirklich nicht runterschicken.
Bild

Zeitlicher Sprung zur Piste 78a Richtung Churwalden.
Bild

Wir wollten nämlich noch zum Windegga SL, da wir uns dort noch gute Abfahrten versprachen.
Bild

Leider zog genau bei der Schlepper-Fahrt der Nebel doch noch komplett rein,...
Bild

... sodass wir während der Abfahrt relativ wenig Sicht hatten. Bis auf eine verbesserungswürdige Präparierung fühlte sich das Ganze aber noch super an.
Bild

Und schließlich fanden wir uns bei der Rückfahrt mit der Heimbergbahn wieder im dichten Nebel wieder. Es war aber auch schon nach 16:00. Das konnten wir also verkraften. Btw: Es ist spitze, dass die Bahnen hier alle bis 16:30 fahren!
Bild

Nach dem Wechsel nach Arosa hatten wir sogar noch einmal eine einigermaßen akzeptable Sicht auf der letzten Abfahrt. Ein wirklich wunderbarer Skitag ging zu Ende.
Bild


4. Tag - Mittwoch, 21.02.2018:

Auch für unseren letzten Tag schwenkte die Wetterprognose wieder ins Gute. Da hatten wir echt Glück! Da Arosa einfach der ruhigere Bereich ist und wir uns die Verbindungsbahnen sparen wollten blieben wir heute den ganzen Tag über hier. Bei diesen schönen Pisten kann man es ohnehin einen ganzen Tag in diesem Teilgebiet aushalten.
Wir starteten wie jeden Tag mit der Weisshorn-Pendelbahn. Auch heute war es wieder leicht neblig. Das erzeugte aber eine wunderbare Stimmung.
Bild

Hörnli am Morgen... :ja:
Bild

... gefolgt von der "Toblerone"-Bahn.
Bild
Bild

Die Glitzerstimmung durch die hohe Luftfeuchtigkeit war phänomenal.
Bild

... aber auch ziemlich kalt. :arschabfrier:
Bild

Die genialen Hönrli-Pisten sind das aber wert!
Bild
Bild

Zwischenzeitlich waren wir wieder am Weisshorn zugegen und hatten eine tolle Aussicht über das dünne Nebelmeer.
Bild
Bild
Bild

Auch die stylische 3 KSB Tschuggen Ost musste einmal gefahren werden, wenngleich deren Abfahrt überhaupt nicht lohnt und voll mit Anfängern ist.
Bild

Wir fuhren kreuz und quer durchs Arosa-Gebiet. Es war absolut überall super zu fahren. Dazu noch diese tiefverschneite Landschaft in der wir uns befanden - einfach herrlich.
Bild

Leider senkte sich irgendwann die Sonne und der Tag neigte sich dem Ende zu.
Bild

Für die letzte Bergfahrt musste selbstverständlich der Hörnli 4er herhalten.
Bild

Ja, hier könnte man noch länger stehen...
Bild

... aber wir hatten ja noch einen langen Heimweg vor uns, also hinunter über die Pisten 2, 2a und einen letztes mal durch Inner-Arosa und die 1h...
Bild

... bis wir im Haupt-Ort von Arosa zum stehen kamen.
Bild

Wir durften in den letzten Tagen ein geniales Skigebiet kennenlernen, das sich im persönlichen Ranking recht weit vorne einreihen wird. Wir kommen sicher wieder! Und auch andere Skigebiete der Schweiz stehen nun mehr denn je auf meiner Liste.
Zuletzt geändert von Wibbe am 02.04.2018 - 20:44, insgesamt 1-mal geändert.


siri
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 773
Registriert: 18.02.2008 - 15:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Arosa-Lenzerheide - 18.-21.02.2018 - Unsere Schweizer Premiere

Beitrag von siri » 23.02.2018 - 14:29

Wibbe hat geschrieben:
23.02.2018 - 14:11

Von unserem netten Vermieter auf den "First Minute Deal" hingewiesen war, war zumindest der Skipass-Preis-Unterschied nicht mehr existent - Im Gegenteil: Meine Freundin zahlte dank Studentenrabatt für den 4-Tagesskipass nur 128 €. Für mich war der Skipass zwar mit 192 € deutlich teuerer, aber auch auf Austria-Niveau.
danke für den Bericht . Was ist der "First Minute Deal", wie kommt man in dessen Genuß ? Auf der Homepage kostet der 4-Tagspass ca. 210,-€

Benutzeravatar
Wibbe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 370
Registriert: 25.02.2013 - 18:11
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 28
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Boarischer Woid
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Arosa-Lenzerheide - 18.-21.02.2018 - Unsere Schweizer Premiere

Beitrag von Wibbe » 23.02.2018 - 14:38

Du musst Deinen Skipass online kaufen und kannst je nach Zeitraum unterschiedlich viel Rabatt erhalten (Weniger Nachfrage --> mehr Rabatt).
:guckstduhier: https://lenzerheide.com/de/buchen-ticke ... inute-deal

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11278
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 412 Mal
Danksagung erhalten: 1753 Mal

Re: Arosa-Lenzerheide - 18.-21.02.2018 - Unsere Schweizer Premiere

Beitrag von ski-chrigel » 23.02.2018 - 15:00

Freut mich, dass es Dir bei uns in der Schweiz gefallen hat und Du das Vorurteil mildern konntest. :wink:
Obwohl ich das zweite Vorurteil, dass die Schweizer Skigebiete so leer sein sollten, nicht unengeschränkt bestätigen kann.
Zum einen hast Du fast die höchste aller Hochsaisons erwischt, zum anderen ist dieses Jahr deutlich mehr los als die letzten Jahre: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 5#p5153495
Und dann denke ich, zieht Arosa-Lenzerheide dank seiner Grösse schon etwas mehr Leute an als andere. Heute ist es in Andermatt-Sedrun-Disentis einfach nur leer (http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 9#p5153639).
2019/20:14Tg.:7xH’tux,3xSölden,2xPitztaler,1xSFee,1xTitlis 2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,Div.je1x
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Pauli
Brocken (1142m)
Beiträge: 1152
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Arosa-Lenzerheide - 18.-21.02.2018 - Unsere Schweizer Premiere

Beitrag von Pauli » 23.02.2018 - 18:00

Auch die stylische 3 KSB Tschuggen Ost musste einmal gefahren werden, wenngleich deren Abfahrt überhaupt nicht lohnt und voll mit Anfängern ist.
Wieso wurden da so komische Stützen verbaut? Gibt es da die Möglichkeit die Bahn als Doppelbahn zu auszubauen, und rechts daneben eine Parallelanlage nachzurüsten?
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Benutzeravatar
skidream
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 181
Registriert: 11.09.2016 - 15:07
Skitage 17/18: 23
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Arosa-Lenzerheide - 18.-21.02.2018 - Unsere Schweizer Premiere

Beitrag von skidream » 23.02.2018 - 20:07

Einen tollen Bericht hast du verfasst. Danke. :)

Wir durften in den letzten Tagen ein geniales Skigebiet kennenlernen, das sich im persönlichen Ranking recht weit vorne einreihen wird. Wir kommen sicher wieder! Und auch andere Skigebiete der Schweiz stehen nun mehr denn je auf meiner Liste.
Diesem Fazit stimme ich voll zu. Ein geniales Skigebiet.

Auch, dass das Thema Winterwandern so toll umgesetzt wird, macht die Region beinahe einzigartig. Ein Wanderweg schöner wie der nächste. :)
Und die Pistenpräparation in Arosa ist top!

Benutzeravatar
Basalt
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 526
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Arosa-Lenzerheide - 18.-21.02.2018 - Unsere Schweizer Premiere

Beitrag von Basalt » 23.02.2018 - 21:09

Pauli hat geschrieben:
23.02.2018 - 18:00
Auch die stylische 3 KSB Tschuggen Ost musste einmal gefahren werden, wenngleich deren Abfahrt überhaupt nicht lohnt und voll mit Anfängern ist.
Wieso wurden da so komische Stützen verbaut? Gibt es da die Möglichkeit die Bahn als Doppelbahn zu auszubauen, und rechts daneben eine Parallelanlage nachzurüsten?
Da hing früher mal noch ein Schlepplift dran, daher die spezielle Form:

Bild

Wenn Du auf Wibbe's Bild durch den Sessel rechts auf die Stütze blickst, siehst Du auf der rechten Seite einen alten Montagepunkt für den Skilift:

Bild

Wibbe hat hier wirklich einen sehr schönen und informativen Bericht gepostet, mit Qualitätsbildern (beinahe) à la RogerWilco. :wink: Besten Dank auch von meiner Seite dafür!
Montani Semper Liberi


Benutzeravatar
skidream
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 181
Registriert: 11.09.2016 - 15:07
Skitage 17/18: 23
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Arosa-Lenzerheide - 18.-21.02.2018 - Unsere Schweizer Premiere

Beitrag von skidream » 23.02.2018 - 22:27

Da hing früher mal noch ein Schlepplift dran, daher die spezielle Form
Danke für diese Information. Das frage ich mich schon seit Jahren, warum das Stützendesigns so ungewöhnlich ist. Wieder was gelernt. :)

Benutzeravatar
astra12
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 391
Registriert: 05.01.2013 - 15:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 55120 Mainz
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Arosa-Lenzerheide - 18.-21.02.2018 - Unsere Schweizer Premiere

Beitrag von astra12 » 24.02.2018 - 16:44

ein klasse Bericht, danke dafür.

Benutzeravatar
Wibbe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 370
Registriert: 25.02.2013 - 18:11
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 28
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Boarischer Woid
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Arosa-Lenzerheide - 18.-21.02.2018 - Unsere Schweizer Premiere

Beitrag von Wibbe » 25.02.2018 - 12:24

Basalt hat geschrieben:
23.02.2018 - 21:09
Da hing früher mal noch ein Schlepplift dran, daher die spezielle Form:

Bild
Wobei ja selbst im damaligen Zustand die Konstruktion wenig Sinn machte. Vor allem da die Personenbeförderung auch noch auf der linken Seite erfolgt, mussten die Stützen für diesen Bahntyp so dermaßen überdimensioniert werden, um das entstehende Moment ausgleichen zu können.

Basalt hat geschrieben:
23.02.2018 - 21:09
Wibbe hat hier wirklich einen sehr schönen und informativen Bericht gepostet, mit Qualitätsbildern (beinahe) à la RogerWilco. :wink: Besten Dank auch von meiner Seite dafür!
Danke Dir! Wobei das Lob hier eher meiner neuen Kompaktkamera gebühren sollte, die mir das ziemlich einfach macht.

Benutzeravatar
Basalt
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 526
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Arosa-Lenzerheide - 18.-21.02.2018 - Unsere Schweizer Premiere

Beitrag von Basalt » 25.02.2018 - 18:42

Bitte, gern geschehen Wibbe. ;-)

Ja, diese gewöhnungsbedürftige Konstruktion war denn auch von Anfang an umstritten, vor allem wegen der notwendigen Verbreiterung der Waldschneise. Zwar war die Situation vor diesem Bau 1983 mitunter wirklich unerträglich (siehe Link unten), aber die Kapazität von 1'800 P/h der KSB-3 direkt neben der Weisshornbahn war eigentlich damals schon ausreichend.

http://up.picr.de/31937982lr.jpg

Der Schlepper verfügte jedoch noch über einen beliebten Zwischeneinstieg (unmittelbar nach der Stütze 5 auf Deinem von mir nochmals geposteten Bild) und man meinte, diesen beibehalten zu müssen. Zudem hatten die Arosa Bergbahnen damals so viel Cash, dass man sich diese in der Schweiz damals einzigartige „Spielerei“ offenbar leisten konnte und wollte.

PS: Gestern übrigens fast frühlingshafte Verhältnisse in ALH mit viel Betrieb, heute hingegen wieder gletschkalt und Nebel bis auf rund 2500 m. :?
Montani Semper Liberi

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1280
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Arosa-Lenzerheide - 18.-21.02.2018 - Unsere Schweizer Premiere

Beitrag von Naturbahnrodler » 26.02.2018 - 07:18

Vielen Dank für den Bericht. Noch fünf mal schlafen und ich bin auch in ALH allerdings mit Basis auf der Lenzerheide. Die Bilder steigern die Vorfreude enorm. Die Pisten am Hörnlilift haben uns das letzte Mal auch besonders gut gefallen. Da werden wir hoffentlich auch ein paar mal rübergondeln. :D

Benutzeravatar
Wibbe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 370
Registriert: 25.02.2013 - 18:11
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 28
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Boarischer Woid
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Arosa-Lenzerheide - 22.-24.03.2018 - Zum Zweiten

Beitrag von Wibbe » 02.04.2018 - 20:43

Bild

Der First-Minute-Deal erfüllt seinen Zweck. Zum zweiten Mal in dieser Saison geht es für mich nur einen Monat später nach Arosa - und sogar zum selben Vermieter. Nur die Begleitung ist eine andere. Dieses Mal waren wir zu dritt. Ich selber reiste nach 3 genialen Tagen in Nauders bzw. St. Moritz (Berichte siehe meine Signatur) aus dem Engadin an, die anderen beiden von Zuhause.

Positiv:
- Gutes Wetter (dieses Mal sogar wie vorhergesagt :lach: )
- Deutlich weniger los als noch vor einem Monat an den ersten beiden Tagen
- Pistenpowder am Freitag
- Nach wie vor genial trassierte Abfahrten mit Kuppen, etc.
- Überall ganztags pulvrige Verhältnisse (außer Churwalden)
- Immer noch jede Menge Schnee

Negativ:
- Sehr viel Andrang am Samstag

Ergibt in Summe :D :D :D :D :D :D von :D :D :D :D :D :D

Das Gebiet habe ich ja grundsätzlich schon vor einem Monat ausreichend dokumentiert. So großartig neu waren für mich die Eindrücke natürlich nun auch nicht mehr. Deshalb beschränke ich mich in diesem Bericht auf einige Unterschiede zum damaligen Aufenthalt im Februar.

1. Tag - 22.03.2018
Im Gegensatz zum letzten Urlaubsstart hatten wir einen ungetrübten Ausblick vom Weisshorn-Gipfel hinunter zum Tschuggen...
Bild

... und auch zum Bruggerhorn.
Bild

Die erste Abfahrt daher umso schöner.
Bild

Der SL Ried war bereits abgebügelt.
Bild

Der Hörnli-Bereich war genau wie einen Monat zuvor einfach ein Traum.
Bild

Wir wollten aber heute nach Lenzerheide. Neue Motta-Hütte, aus welcher wir einen Tag später wegen der Preise wieder rückwärts herausgingen und uns was anderes suchten.
Bild

Die Pisten auf der Ost-Seite waren alle sehr weich. Vor allem die Weltcup-Abfahrt: Dort hinterließ man bei den Schwüngen deutliche Kerben im Schnee. Hier wurde anscheinend erst kurz vor Skibetrieb gewalzt.
Bild

Dafür hatten wir herrliches Winterwetter und sehr wenig Konkurrenz.
Bild

Viel Platz :D
Bild

Dito auf der tollen 21a.
Bild

Und auch auf der sonst so voll erlebten 20 vom Urdenfürggli, wo alle runter müssen.
Bild

Wir wechseln auf die West-Seite. Ein Landschaftsfoto aus dem 2 SL Proschieri.
Bild

St. Moritz war zwar landschaftlich gewaltiger, aber hier sah es auch nicht schlecht aus 8)
Bild

Und man findet etwas anspruchsvollere Pisten als in St. Moritz - Schwarze 71.
Bild

Blick nach Norden. Auch wenn es hier oben noch so winterlich war, man sieht im Tal, dass der Frühling voranschreitet.
Bild

Im Süden ist dagegen noch alles weiß (liegt ja auch höher).
Bild

Blick zum Piz Scalottas, wo wir gleich hin wollten.
Bild

Vorher noch eine Fahrt mit Lavoz.
Bild

Von dessen Bergstation hat man eine tolle Aussicht nach Westen, die mir an unseren Februartagen durch Wolken verwehrt blieb.
Bild

Im Zoom sieht man das Laaxer Skigebiet. Irgendwie wird das in dieser Saison nichts mehr, obwohl ich mir das Gebiet vor der Saison so fest vorgenommen hatte.
Bild

Ziehweg in Richtung Pedra Grossa.
Bild

Deren "unzählige Varianten" faszinieren mich am gesamten Skigebiet am stärksten.
Bild

Piste 40 am Piz Scalottas - privat.
Bild
Bild
Bild

Nachmittags dominierte hohe Bewölkung das Landschaftsbild. Wir sind bereits auf dem Rückweg Richtung Lavoz.
Bild

Auch den Süden haben die Wolken bereits "erobert".
Bild

Gegenüber das Parpaner Rothorn.
Bild

Der Abstecher nach Churwalden über die fast unberührte 78a sollte zu guter Letzt hier drüben nicht fehlen.
Bild

Leichter Zoom von der Bergstation der Panorama-Bahn zum Stätzerhorn-Hauptbereich.
Bild

Blick zur Ostseite - dorthin soll es nun wieder zurück gehen.
Bild

Drüben angekommen - schöne Lichtstimmung.
Bild

Von Westen her werden die Wolken dichter und tiefer - Vorboten des Neuschnees.
Bild

Die finale Abfahrt des Tages vom Hörnli nach Arosa war wie immer ein Träumli.
Bild


2. Tag - 23.03.2018
Bereits am Vorabend begann es zu schneien. Es dürften über Nacht bis zu 15 cm fluffiger Neuschnee zusammengekommen sein. Sodass der Vormittag heute von Pistenpowder geprägt war. Die Sicht war zwar zu Beginn etwas problematisch, aber wenn man solche erste Spuren ziehen kann, ist das verschmerzbar :D
Bild

Eine Liftfahrt später kam am Hörnli auch schon wieder teilweise die Sonne durch. Es war für die Schneequalität wichtig, dass sich die Sonne nicht sofort durchsetzen konnte.
Bild

Abfahrt für Abfahrt konnte wir hier erste Spuren in unberührten Pistenpowder setzen. Wir waren an der Hörnli-KSB für einige Runs so gut wie alleine hier.
Bild

8)
Bild

Auch an der Toblerone-Bahn fanden wir noch unberührte Pisten.
Bild

Am Weisshorn gab es dann ein Wolkenloch, das der Schneequalität leider zusetzte. Er wurde schwerer.
Bild

Die Piste 12 an der Bruggerhornbahn war aber auch mittags noch ein Highlight. Hier fährt (noch) niemand. Das wird sich mit der neuen Bahn sicher ändern. Noch eine Frage: Die Piste 11 (und damit auch die 12a) waren warum auch immer gesperrt (Lawinengefahr und Präparierungsarbeiten würde ich genauso wie Schneemangel ausschließen). Ist in der Schweiz mit Konsequenzen zu rechnen, wenn man eine solche Piste dennoch fährt? Wir haben es lieber gelassen, obwohl die 12a so einladend ausgesehen hätte.
Bild
Bild

Hier die Bergstation der besagten Bahn. Hoffentlich dreht sie nächstes Jahr nochmal ihre Runden.
Bild

Seitenblick zur Toblerone, die hier im Gebiet herumliegt :lach:
Bild

Die Abfahrt Nr. 8a war aber jetzt zu sehr sonnengeprägt. Der Schnee war schwer und zerfahren. Es wurde Zeit, auf den Westhang der Lenzerheide-Ostseite zu wechseln.
Bild

Hier gab es noch eine Hangnebelschicht,
Bild

... die zwar kurz für schlechtere Sicht, vor allem aber für eine schöne Kulisse sorgte.
Bild

Weiter unten war dagegen schon schönes Wetter.
Bild

Man musste sich nur die oberste Schicht (ca. 100 Hm) kämpfen. Dafür war der Schnee hier noch nicht so pappig.
Bild

Talabfahrt nach Lenzerheide zur 8 EUB Rothorn 1. Dies ist jetzt noch eine Ergänzung zum Bericht vom Februar. Hier war ich zuvor noch nicht.
Bild

Die Abfahrt ist ganz nett, hat aber immer wieder Ziehwegteile und kann nicht mit den Abfahrten an der Pedra Grossa gegenüber mithalten.
Bild

Gipfelabfahrt vom Parpaner Rothorn. Dieses Mal sogar mit Sonne und Aussicht (nicht wie im Februar).
Bild

Nebelspiele an der Bergstation der 6 KSB Weisshorn-Speed.
Bild

Dito.
Bild

Die schwarze 22 ist immer auch nachmittags noch ein Highlight.
Bild

Die steile Weltcuppiste 24 sind wir diese Tage ziemlich oft gefahren. Im Gegensatz zu vor 4 Wochen war sie im Steilen nun super griffig.
Bild

Blick nach unten.
Bild

Dieselbe Piste nochmal im Zoom bis Parpan - gute, fordernde Abfahrt.
Bild

Ganz unten fanden wir noch teilweise unverspurten Schnee auf den rechten Pistenvarianten, der allerdings jetzt sehr pappig war. Aber das ging schon noch: Aktive Rücklage und durchsurfen.
Bild

Wieder zurück in Arosa wollten wir als Tagesausklang noch etwas am Hörnli-Gipfel verweilen und die schöne Stimmung genießen.
Bild

Das mussten wir uns allerdings erarbeiten. Dort mussten wir hoch.
Bild

Hat sich aber gelohnt. Auf die tolle Skiwoche :bia:
Bild

Um 17:00 wurden wir leider von der Pistenrettung aufgefordert, ins Tal aufzubrechen.
Bild

Ganz alleine bestritten wir also die Talabfahrt über die Pisten 2, 2b, 2c und 1h.
Bild
Bild
Bild
Bild

Wie im Februar kamen wir noch relativ weit bis in den Ort hinunter, ohne abzuschnallen.
Bild
Bild

Nur die Fahrt über die Ortsstraße gestaltete sich etwas kniffliger... aber noch fahrbar :ja:
Bild

3. Tag - 24.03.2018 - Großkampftag
Heute war uneingeschränkt gutes Wetter gemeldet. Bereits um 8:15 an der Weisshornbahn bemerkten wir, dass heute ein Großkampftag werden würde. Die erste Gondel war bereits voll und in der 2. hatten wir um ein paar Sekunden gerade noch mit Glück alle drei Platz. Somit hatten wir heute mit 10 min Verspätung erst diese Aussicht.
Bild

Sportlicher Beginn mit Piste 8.
Bild

Zoom zum Parpaner Rothorn.
Bild

Noch war es hier leer - einfach traumhaft zu fahren.
Bild
Bild

Es sollte aber nicht so bleiben. Bei jeder Fahrt mit der 4 KSB bot sich uns erneut dieses Bild. Eine volle Urdenbahnkabine nach der anderen kam aus der Lenzerheide rüber. Naja, wenn alle rüber fahren, machen wir eben das Gegenteil :wink:
Bild

Funktionierte nur nicht. Denn auch auf der Lenzerheide war "die Hölle los". Ich vergleiche das jetzt mit der gesamten vergangenen Woche und auch mit dem Februar. Da war selbst in den Züricher Ferien am vollsten Tag nicht so viele Leute unterwegs. Anscheinend ist heute die ganze Schweiz beim Skifahren. Aber: Wie man am Pulverstaub sieht, waren die Pisten genial zu fahren. An der 4 KSB Heimberg mussten wir dann erst einmal 3 min. warten.
Bild

Wenn man schon den 7. Tag in einem Gebiet verbringt, hat man aber in der Regel schon gelernt, wie man den Leuten entkommt - Piste 23a.
Bild

Oder mit einem Abstecher nach Churwalden.
Bild

Wobei selbst am 2 SL Windegga 2-3 min. Wartezeit waren. Die Pisten aber leer und weiter unten firnig.
Bild

Zurück über die Panorama-EUB mit ihren coolen Gondeln.
Bild

Den chronisch vollen Stätzerhorn-Bereich "überspringen" wir schnell...
Bild

... um schließlich doch wieder allein zu sein. Die blaue 53 - meine Lieblingspiste in A-LH.
Bild

Wir genossen die leeren Talabfahrten zur Tgantieni und Pedra Grossa.
Bild
Bild

Hier herrschte noch die Idylle eines ruhigen Winterurlaubs.
Bild

Auch die Scalottas-Pisten waren wie immer leer.
Bild
Bild

4 KSB/B Cumascheals, wo es zwar leer, aber doch ziemlich zerfahren war.
Bild

Noch einmal die Aussicht genießen. Bevor es auf direktem Weg zurück nach Arosa ging.
Bild

Dort haben wir auf der Hörnlihütte wie eine sehr späte Mittagspause um 15:30 eingelegt. Danach ging es über den üblichen Weg ins Tal und schließlich nach Hause.
Dieses Bild ist zwar vom Tag davor, bietet sich aber doch als Schlussbild gut an. Auch wenn es mir insgesamt in St. Moritz einen Tick besser gefallen hat (was vor allem an dem heutigen Andrang lag), so waren es doch wieder wunderbare Tage in Arosa-Lenzerheide. In dieses Skigebiet werde ich noch oft zurück kommen :gut:
Bild


Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11278
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 412 Mal
Danksagung erhalten: 1753 Mal

Re: Arosa-Lenzerheide - 18.-21.02. und 22.-24.03.2018

Beitrag von ski-chrigel » 02.04.2018 - 21:06

Yep, landschaftlich und präparationsmässig kann Lenzerheide-Arosa dem Engadin nicht ganz das Wasser reichen. Da bin ich voll bei Dir. Aber insgesamt ist es schon ein tolles Skigebiet, fast so gut wie Laax :wink:
Wir wollten aber heute nach Lenzerheide. Neue Motta-Hütte, aus welcher wir einen Tag später wegen der Preise wieder rückwärts herausgingen und uns was anderes suchten.
Von der neuen Motta-Hütte bin ich auch völlig enttäuscht. Früher gab es kaum einen Skitag, an dem ich nicht dort vorbeischaute. Heute existiert sie nicht mehr auf meinem persönlichen Plan.
2019/20:14Tg.:7xH’tux,3xSölden,2xPitztaler,1xSFee,1xTitlis 2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,Div.je1x
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Wibbe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 370
Registriert: 25.02.2013 - 18:11
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 28
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Boarischer Woid
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Arosa-Lenzerheide - 18.-21.02. und 22.-24.03.2018

Beitrag von Wibbe » 03.04.2018 - 20:06

ski-chrigel hat geschrieben:
02.04.2018 - 21:06
Yep, landschaftlich und präparationsmässig kann Lenzerheide-Arosa dem Engadin nicht ganz das Wasser reichen. Da bin ich voll bei Dir. Aber insgesamt ist es schon ein tolles Skigebiet, fast so gut wie Laax :wink:
Haha :lach:, den konntest Du Dir nicht verkneifen, oder? Freue mich schon auf nächstes Jahr, dann darfst Du mir Laax zeigen :wink:

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11278
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 412 Mal
Danksagung erhalten: 1753 Mal

Re: Arosa-Lenzerheide - 18.-21.02. und 22.-24.03.2018

Beitrag von ski-chrigel » 03.04.2018 - 21:01

:oops: 8) Genau, der musste sein. :ja:
Und sehr gerne zeige ich Dir nächsten Winter Laax, einfach melden, würde mich freuen.

Übrigens war das auch schon anders: In den Jahren 2000-2004 war ich ein arger Kritiker von Laax und damals war die Lenzerheide für mich meilenweit voraus. Seither hat Laax aber die Hausaufgaben weitgehend gemacht, nur in Sachen Beschneiung hinkt es LH-A immer noch deutlich hinterher.
2019/20:14Tg.:7xH’tux,3xSölden,2xPitztaler,1xSFee,1xTitlis 2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,Div.je1x
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Antworten

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: alpiz und 4 Gäste