Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Switzerland, Suisse, Svizzera

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17082
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal
Kontaktdaten:

Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von starli » 16.03.2018 - 12:02

Nachdem Tschiertschen bereits im Laufe des März Saisonschluss hat und ich ja noch eine im Dezember zum Halbpreis gekaufte Tageskarte hatte, musste ich da langsam mal hin. Gehofft hatte ich ja, dass ich das irgendwie verbinden könnte, mit einer Fahrt nach Italien oder einem anderen der günstigeren Skigebiete in der Gegend. Am Samstag, den 24.2., wurde sehr sonniges Wetter für Tschiertschen gemeldet, aber leider am Sonntag nicht mehr, genauer gesagt wurde Nebel irgendwo im Bereich um die 1800m gemeldet, was für Chur als mögliches Gebiet für Sonntag entweder geiles Nebelmeer von der oberen DSB heißen könnte, oder wenn der Nebel höher wäre (weil "ansteigend" gemeldet), sinnloses Nebelrumstochern heißt.

Nach langem Überlegen hab ich mich dagegen entschieden und bin somit nur am Samstag nach Tschiertschen und wieder heim gefahren; den Webcambildern am Sonntag nach eine gute Entscheidung, denn der Nebel war zumindest im Bereich der Webcam an der DSB Talstation und somit höher und störender. Etwas ärgerlich, was die Anfahrt betraf, war zudem die Tatsache, dass mein Ignis das Wochenende in Reparatur war (wg. des Parkschadens, der mir ein unbekannter vorletzte Woche tagsüber in Innsbruck zugeführt hatte, und den ich erst mind. 1 Tag später entdeckt hatte; übernimmt aber die Teilkasko), somit ich mit dem Qubo fahren musste - und ich am Qubo ja keine schweizer Autobahnvignette habe (und sich eine zweite nicht lohnen würde, weil ich ja keine Sommerausflüge geplant hätte). Folglich musste ich das Stück von Feldkirch bis Chur auf Landstraßen fahren. Ist ja auch nicht so weit. Aber bei den Wettervorhersagen musste ich den sonnigen Tag heute nützen.

Vor 9:30 kam ich in Tschiertschen an und da ich mich zuvor informiert hatte, wusste ich, dass die Parkplätze vor dem Ort sind, diese gratis sind und es einen gratis Zubringerbus ins Skigebiet gibt. Dieser war nur ein Kleinbus und ob der vielen Autos hier etwas überlastet, zum Glück gingen einige zu Fuß und ich kam gerade noch mit. Am Ausstieg weiterhin keinerlei Anzeichen, wo die 4KSB nun sein sollte, aber zum Glück kannten sich genug aus, denen ich folgen konnte.

Um es vorweg zu nehmen - mir hat das Skigebiet in Tschiertschen sehr gut gefallen. Nette, schmale, kaum/unmodellierte Abfahrten, dazu der steile Gipfel-SL links und der etwas abgelegene Gipfel-SL rechts, geniales Panorama, etwas wärmere Temperaturen wie zuletzt und im oberen, schattigeren Bereich noch guten Pulverschnee. Endlich ein Glücksgriff nach den Flopps in Braunwald und Elsigen. Was für ein Glück, dass das Skigebiet (noch) nicht mit Arosa-Lenzerheide verbunden wurde!!!

Allerdings ist die 4KSB etwas zu kurz und rüber zur 4SB muss man immer das gleiche Stück Abfahrt nehmen; wie schon ATV sagte, hätte man die besser zur Bergstation des Vorgängerlifts (oder gleich zur 4SB Bergstation rauf) gebaut, damit man den linken Gipfel-SL hätte direkt erreichen können. Und die Älplermaccaroni-Variante (anscheinend mit Spätzle statt mit Nudeln) war mir mit über 20,- CHF (24 oder so, weiß nicht mehr genau) dann doch etwas zu teuer. Hatte allerdings vergessen, dass ich ja ohne Autobahnvignette heute Abend auch nicht an der Raststätte vorbei komme. Naja, nächstes Mal wieder.

(Fotos anklicken zum Vergrößern.)

Bild
^ Parkschaden am Ignis, weshalb ich heute mit dem Qubo fahren musste

Bild
^ Stau auf der Autobahn um 7:40 Uhr, hauptsächlich richtung Montafon. So früh schon.. Abends dann umgekehrt, Stau auf der Autobahn schon vom Arlberg richtung Feldkirch, in meine Richtung war's leer.

Bild
^ Da ich am Qubo heuer keine Schweizer Autobahnvignette hatte, musste ich eben über die Landstraße nach Chur fahren. Hier eine interessante Durchfahrt durch militärisches Gebiet.

Bild
^ Chur

Bild
^ Straßenbahn in Chur (Schmalspurbahn nach Arosa)

Bild
^ Vom Kleinbus (Parkplatz-Pendel) ausgesetzt und nirgendwo ein Hinweis auf die 4KSB. Also lauf ich halt mal den Leuten nach ..

Bild
^ Pistenplan (Die Suzuki-Werbung schneid ich natürlich nicht raus ;) )

Bild
^ GPS-Track 24.2.2018, ich blieb bis kurz vor 16 Uhr und am Ende des Tages war ich ganz froh, nicht Mittag essen gegangen zu sein, sonst hätte ich die eine oder andere Abfahrt nicht nochmal fahren können.

Bild
^ 4KSB, Sektion 1

Bild
^ Bergstation 4KSB; der Vorgänger-SL ging bis zu dem über der Stütze sichtbaren Häuschen weiter, was eine Anbindung an den linken SL ermöglicht hätte.

Bild
^ Stattdessen muss man ein Stück abfahren und mit der 4SB hinauf

Bild
^ Restaurant und der steile linke SL Gürgaletsch

Bild
^ Eine der netten 4SB-Abfahrten

Bild
^ Der steile linke SL Gürgaletsch erschließt links außen herum eine präparierte rote Abfahrt und rechts eine schwarze, die netterweise im steilen Mittelteil nicht präpariert und dort verbuckelt ist.

Bild
^ Seitenpano vom SL

Bild
^ Bergstation des linken SL. Den Weg bin ich nicht rauf, war mir zu viel.

Bild
^ Pano am linken SL

Bild
^ Die rechte schwarze Abfahrt am linken SL Gürgaletsch (Abfahrt 7 oder Black Jack oder dazwischen) und Blick zur 4SB

Bild
^ Blick richtung Lenzerheide / Rothorn

Bild
^ Zoom Lenzerheide / Rothorn von Tschiertschen

Bild
^ Zoom Arosa/Hörnli von Tschiertschen (Verbindungsbahn Arosa-Lenzerheide)

Bild
^ Zoom Arosa/Weißhorn(?) von Tschiertschen

Bild
^ Gegenüber von Tschiertschen befindet sich das Skigebiet Hochwang

Bild
^ Zoom Skigebiet Hochwang von Tschiertschen

Bild
^ Linke Außenrumabfahrt 6 am linken SL

Bild
^ Schön gelegene, linke Außenrumabfahrt 6 am linken SL

Bild
^ Seitenblick am SL Gürgaletsch

Bild
^ Rechte schwarze Abfahrt am linken SL; der angesprochene unpräparierte Buckelpistenabschnitt, Schnee war gut zu fahren.

Bild
^ Verbindungsabfahrt und Blick zum rechten SL Jochalp, der nicht weniger wichtig ist als der linke SL, also für mich dürfte keiner fehlen.

Bild
^ Rechter SL Jochalp - so leer war's leider selten, konnte mich aber zum Glück immer gegen Mitfahrer wehren. Was in der Schweiz echt eine Ecke schlimmer ist als anderswo, selbst wenn man sich eindeutig so hinstellt, dass man alleine fahren will. Aber den halben Tag SL fahren ist schon alleine anstrengend genug, das muss ich mir nicht noch durch eine zweite Person erschweren.

Bild
^ Zu den linken Abfahrten am rechten SL Jochalp kommt man leider nur mit etwas schieben. Rechts der Weg führt zum Restaurant und einem besseren Pano, also schob ich da bei der nächsten Fahrt rüber.

Bild
^ Blick ins Skigebiet Lenzerheide/Churwalden von Tschiertschen/Jochalp

Bild
^ Zoom ins Skigebiet Lenzerheide/Churwalden/Windegga von Tschiertschen/Jochalp

Bild
^ Blick ins Skigebiet Lenzerheide von Tschiertschen/Jochalp

Bild
^ Zoom ins Skigebiet Lenzerheide /Stätzerhorn von Tschiertschen/Jochalp

Bild
^ Zoom ins Skigebiet Lenzerheide /PizScalottas von Tschiertschen/Jochalp

Bild
^ Zoom ins Skigebiet Lenzerheide /Rothorn von Tschiertschen/Jochalp

Bild
^ Zoom ins Skigebiet Chur/Brambrüesch von Tschiertschen/Jochalp

Bild
^ Zoom ins Skigebiet Chur/Brambrüesch von Tschiertschen/Jochalp

Bild
^ Zoom ins Skigebiet Chur/Brambrüesch von Tschiertschen/Jochalp

Bild
^ Zoom ins Skigebiet Chur/Brambrüesch von Tschiertschen/Jochalp, dahinter Laax

Bild
^ Zoom ins Skigebiet Laax/Vorab von Tschiertschen/Jochalp

Bild
^ Allerdings bin ich nicht wegen den ganzen Zoomfotos in die umliegenden Skigebiete hier rauf geschoben, sondern wegen der Rückseitenskiliftleiche

Bild
^ Ungewöhnliche Seilrollen hatte dieser Lift. Scheint wohl schon ein älteres Fabrikat gewesen zu sein und ist wohl schon lange außer Betrieb ..

Bild
^ Ex-Rückseiten-Lift

Bild
^ Ex-Rückseiten-Lift (warum trifft es egtl. so häufig die Rückseitenlifte, die stillgelegt werden..)

Bild
^ Ex-Rückseiten-Lift

Bild
^ Ex-Rückseiten-Lift, dahinter mittig links Churwalden/Windegga, rechts Chur/Brambrüesch

Bild
^ Pano richtung Lenzerheide

Bild
^ Die blaue Abfahrt 5 vom SL Jochalp runter zur 4KSB ist auch sehr nett

Bild
^ Abfahrt 5

Bild
^ Links ein Seillift, der heute nicht in Betrieb schien; rechts geht die Abfahrt dann urig durchs Dorf zurück zur 4KSB

Bild
^ Abfahrt eng zwischen die Häuser hindurch, genial.

Bild
^ Abfahrt eng zwischen die Häuser hindurch, genial.

Bild
^ 4KSB Talstation und Tschiertschen

Bild
^ Linker SL Gürgaletsch in fast gesamter Länge

Bild
^ Links vom linken SL Gürgaletsch

Bild
^ Die linke Abfahrt 2 zur 4KSB Talstation ist ebenfalls sehr nett trassiert

Bild
^ Die linke Abfahrt 2 zur 4KSB Talstation ist ebenfalls sehr nett trassiert

Bild
^ Tiefblick nach Chur

Bild
^ Links vom SL Gürgaletsch gibt's noch die Freeride 1000 Abfahrt, spärlich mit Skiroutenstecken gekennzeichnet und der Schnee gerade noch so brauchbar; auf der anderen Seite vom SL war die Hangausrichtung und der Schnee pulvriger

Bild
^ Landschaft ist schon geil hier.

Bild
^ .. wie gesagt, Landschaft ist schon geil hier.

Bild
^ Linke Abfahrt 2 zur 4KSB Talstation

Bild
^ 4KSB Talstation

Bild
^ Zum Glück hinter dem Berg liegt das Skigebiet von Arosa

Bild
^ Offpiste am SL Gürgaletsch, hier war der Schnee noch toll pulvrig

Bild
^ Offpiste am SL Gürgaletsch, ganz schön steil.

Bild
^ Offpiste am SL Gürgaletsch - und Tiefblick an der Kante nach Chur; links zu sehen der SL Jochalp, dessen Abfahrten auch recht nett, aber erholsamer sind

Bild
^ Zum Parkplatz kann man direkt abfahren, allerdings war dieses Abfahrtsstück sehr eisig.

Bild
^ Chur

Fazit: Gerne mal wieder.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9548
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 31
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 392 Mal

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von ski-chrigel » 16.03.2018 - 12:36

Was in der Schweiz echt eine Ecke schlimmer ist als anderswo, selbst wenn man sich eindeutig so hinstellt, dass man alleine fahren will.
Weil die Schweizer nicht so Egoisten sind :rolleyes:
Über so eine Aussage kann ich nur den Kopf schütteln.
2018/19:31Tg:9xH’tux,4xSölden,4xA’matt,4xZ’matt,3xDolo,3xPitztaler,1xTitlis,1xGurgl,1xKlewen,1xMonterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17082
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von starli » 16.03.2018 - 12:46

^ Es ist so schon anstrengend genug, wenn man den halben Tag SL fahren muss, aber zu zweit ist das die reinste Folter. Wenn viel los ist, ok, aber wenn nix los ist, nervt mich diese Einstellung manch anderer, sich einem unbedingt aufdrängen zu wollen ..
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
Finsteraarhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 472
Registriert: 29.10.2012 - 21:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von Finsteraarhorn » 16.03.2018 - 12:57

Ich pflichte da Ski-Chrigel bei, da fehlen mir die Worte.
starli hat geschrieben:
16.03.2018 - 12:46
^ Es ist so schon anstrengend genug, wenn man den halben Tag SL fahren muss, aber zu zweit ist das die reinste Folter. Wenn viel los ist, ok, aber wenn nix los ist, nervt mich diese Einstellung manch anderer, sich einem unbedingt aufdrängen zu wollen ..
Du sagst ja selbst, das viel los war? Warum stellst du dich dann nicht hinten an?
Das erinnert mich an Zugfahrten, wenn einige das gefühl haben ihnen gehöre ein ganzes Abteil.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
intermezzo
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2155
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von intermezzo » 16.03.2018 - 13:52

Habe mich im Sommerschi-Forum schon dazu geäussert, ziemlich jenseits...

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17082
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von starli » 16.03.2018 - 16:21

Finsteraarhorn hat geschrieben:
16.03.2018 - 12:57
Du sagst ja selbst, das viel los war? Warum stellst du dich dann nicht hinten an?
Geht's noch? Zitier mir doch bitte mal, wo ich gesagt haben sollte, dass
a) an den SL (zu) viel los gewesen wäre*
b) ich mich in irgendeiner Art und Weise vorgedrängt oder nicht hinten angestellt hätte?!

*) bei max. ca. 5-10 Bügeln (oder wenn ein paralleler SL nicht geöffnet wird oder die Trasse zu steil oder glatt ist) fahr ich alleine, die paar Bügel wird wohl auch ein Schweizer warten können. Bei mehr Andrang stell ich mich an der Innenseite auf, was schon allein das Greifen des Bügels bzw. die Arbeit des Bügelgebers erschwert. Ob dann einer mitfährt oder nicht, obliegt dann nicht meiner Entscheidung. (Kann durchaus sein, dass das an diesem Tag mal so vorgekommen ist, ich dann also trotzdem alleine fahren konnte, weil gerade dann keiner zusteigen wollte.)


Finsteraarhorn hat geschrieben:
16.03.2018 - 12:57
Das erinnert mich an Zugfahrten, wenn einige das gefühl haben ihnen gehöre ein ganzes Abteil.
Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich. Ob man nun alleine oder zu fünft in einem Zugabteil (oder einer EUB) sitzt, hat - im Gegensatz zum Alleinefahren beim Bügel-SL - keinerlei Auswirkungen auf
- körperliche Anstrengung
- Fotografieren können (wenn jemand beim SL mitfährt, kann ich den Rucksack nicht vorholen)
- Trinken können (wenn jemand beim SL mitfährt, kann ich den Rucksack nicht vorholen)
- Essen/Naschen können (wenn jemand beim SL mitfährt, kann ich den Rucksack nicht vorholen)

Außerdem hab ich keine Lust, aus dem Lift zu fallen, weil sich der Mitfahrer irgendwie blöd anstellt oder die Spur zu glatt ist.

Übrigens, Snowboarder sind mir wesentlich lieber als Mitfahrer im SL, weil die eine schmälere Spur brauchen und ich somit eine bequemere, breitbeinigere Haltung einnehmen kann. Nur das noch bequemere Hinsetzen fällt leider weg, aber das funktioniert alleine ja auch nur, wenn das Seil des Bügels nicht zu schräg ist.

Noch nerviger sind dann nur so gewisse Rennfahrer oder Funparkler auf den Gletschern, die meinen, sie müssten unter der Fahrt noch "zusteigen", selbst wenn man die Stecken quer hält - und sich dann auch noch aufregen, wenn man ihnen aus dem Weg fährt, obwohl sie genau wissen, dass das Zusteigen auf der Strecke zudem verboten ist. (Am Hintertuxer lass ich im oberen Teil des SL Olperer aber immer welche mitfahren, wenn jemand zusteigen will, weil das Flachstück unten zur Talstation ja insb. für Border ein echtes Problem ist.)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9548
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 31
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 392 Mal

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von ski-chrigel » 16.03.2018 - 16:40

wenn jemand beim SL mitfährt, kann ich den Rucksack nicht vorholen
Vielleicht solltest Du an Deinen Fähigkeiten arbeiten...
2018/19:31Tg:9xH’tux,4xSölden,4xA’matt,4xZ’matt,3xDolo,3xPitztaler,1xTitlis,1xGurgl,1xKlewen,1xMonterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17082
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von starli » 16.03.2018 - 20:23

^ Arbeite du doch an deinen Fähigkeiten, alleine im SL fahren zu können und/oder 1 Bügel abwarten zu können, wenn DU damit ein Problem hast, wenn ICH alleine im SL fahren will - ich hab ja kein Problem, ich quängel nicht die anderen Leute an um mit ihnen unbedingt im Lift fahren zu wollen.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Martin_D
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2086
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von Martin_D » 16.03.2018 - 21:56

Also ich empfinde Schleppliftfahren zu zweit bequemer als alleine, vor allem wenn beide Personen ähnlich schwer sind, dann ist der Bügel im Gleichgewicht.
Besonders Kurzbügler sind, wenn man als etwas schwerere Person alleine fährt, extrem unbequem.
2016/2017
Sulden, Schnalstal, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Skiwelt Wilder Kaiser, Paganella, Schwemmalm (Ultental), Seiser Alm, Speikboden, Kronplatz, Kronplatz, Kronplatz, Gitschberg/Jochtal, Passo San Pellegrino, Skicenter Latemar, Alpe Lusia, Sella Ronda, Sella Ronda, Sella Ronda, Kössen, Penken/Rastkogel, Serfaus/Fiss/Ladis, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Schöneben, Schöneben, Livigno (5 mal)
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

Widdi
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2334
Registriert: 26.04.2008 - 18:54
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Markt Indersdorf
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von Widdi » 16.03.2018 - 22:33

Das kenn ich hatte ich vor 3 Wochen an der Kampenwand. Am Folgetag hab ich jeden Knochen gespürt, aber wenn man einen deutlich größeren Mitfahrer oder nen deutlich kleineren hat, dann wird's schwierig. Kurzbügler sind ohnehin zu 2. Besser zu Fahren. Der Bügel neigt nämlich gern dazu wegzurutschen.Grad bei Kurzbüglern ists bessser, wenn man "legal" fahren will also nicht mit dem Bügel zwischen den Beinen besser, wenn man einen Mitfahrer hat. Bei Langbüglern ists dagegen relativ egal.

mFg Widdi
Winter 2018/2019: 3 Tage
Sommer 2018 0x Rad 0x Baden 23x Wandern

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
3303
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3579
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von 3303 » 16.03.2018 - 22:56

Die Liftleiche hat ja besten Italostyle :)
Sehr überraschend, so etwas in der Schweiz zu sehen....
“Wir sind gewohnt, daß die Menschen verhöhnen, was sie nicht versteh'n,
Dass sie vor dem Guten und Schönen, das ihnen oft beschwerlich ist, murren.“

[Johann Wolfgang von Goethe]

Bergwanderer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 791
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von Bergwanderer » 16.03.2018 - 23:55

Mal zurück von den Vorlieben beim Schleppliftfahren zum Bericht.
@starli Besten Dank für die Bilder. Tschiertschen hat einen ganz besonderen Flair. Ich durfte ihn bereits in meiner Jugend in den 70ern kennen lernen.

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 631
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von Tiob » 17.03.2018 - 15:39

Tja die Schlepper Fähigkeiten nehmen aufgrund dem gestiegenen Anteil an Sesselbahnen ab. Mir macht Schlepplift fahren, ob alleine oder zu zweit, nichts aus.
Tschiertschen ist wirklich ein schönes Skigebiet, was aber leider hinter seinen Möglichkeiten zurück bleibt. Man muss bedenken dass man das Gebiet ohne einen einzigen zusätzlichen Lift bauen zu müssen an ALH anschließen könnte! :rolleyes:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

pat_rick
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 812
Registriert: 17.10.2012 - 13:05
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von pat_rick » 17.03.2018 - 19:02

Da fehlen mir die Worte:

1. ab dem wunderschönen Skigebiet Tschiertschen - ganz tolle und schön Eindrücke, vielen herzlichen Dank starli! Wunderschön auf den Punkt gebracht.
2. ab starlis Aussagen zum Schlepplift fahren. Du kommst wohl überhaupt nicht mit der Gesellschaft klar, nicht wahr? Sorry, deine Aussagen hier sind wirklich totaler Stuss.

Anyway. Wirklich cool, hast du dieses kleine idyllische Skigebiet besucht. Mögen viele AFler, welche diesen Bericht gelesen haben, dies auch tun :)

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17082
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von starli » 17.03.2018 - 19:55

Widdi hat geschrieben:
16.03.2018 - 22:33
Kurzbügler sind ohnehin zu 2. Besser zu Fahren.
Mag für dich so sein, gilt für mich nicht. Explizit Kampenwand bin ich letztes Jahr evtl. das eine oder andere Mal auch mit Kris gefahren - weiß ich nicht, ob wir da mal zusammen im Lift waren, aber wenn, dann hätte ich in Erinnerung, dass es bei dem Lift für mich in etwa gleich anstrengend ist. Mit einem Fremden so einen steilen Lift zu fahren, von dem ich nicht weiß, ob der gut oder schlecht SL-fahren kann und ob der mich evtl. dann raushaut, will ich auch gar nicht riskieren.
Der Bügel neigt nämlich gern dazu wegzurutschen.
Passiert mir selbst bei Kurzbüglern nur in steileren Bereichen, sonst hängt der normalerweise gut fest, meist auch ohne ihn halten zu müssen. Halten: Einfach den Bügel an der Bügel-Außenseite locker festhalten, entweder an der Seite wo man ist oder an der anderen (hier aber nicht verkrampfend festhalten, sondern nur locker), meistens find ich erstere Variante bequemer und wegrutschen kann er dann auch nicht. Am anstrengenden ist es, wenn man den Bügel an der Stange hält. Dann lieber ganz vorne am Seil, das kann bei Kurzbüglern auch noch gut sein. Die steilen Lifte haben meistens den Vorteil, dass man sich alleine richtig gut drauf setzen kann, fast so bequem wie Sessellift fahren. An der Kampenwand und in Nauders geht das aber nicht so gut wie z.B. am Kaunertaler. Glaub es hängt davon ab, wie hoch die Seilspur bzw. wie schräg das Seil vom Gehänge aus ist, je steiler, desto bequemer kann man sich draufsetzen und die Beine breit machen (ca. so breit wie 2 Skifahrer) - das geht halt nur, wenn man alleine im SL fährt. Außerdem haben die Lifte immer eine Seite, wo man sich leichter tut, hängt oft mit der Hangneigung zusammen, im Zweifelsfall find ich die Außenseite glaub ich meist bequemer.

Nervig sind übrigens auch die Rennfahrer (im Herbst, am Gletscher, also bei Langbüglern), die sich dann die Skistecken irgendwo auf die Ski stellen und sich mit beiden Armen auf selbige lehnen und nach vorne beugen, das ist für mich als Beifahrer dann auch noch mal anstrengender.
pat_rick hat geschrieben:
17.03.2018 - 19:02
Du kommst wohl überhaupt nicht mit der Gesellschaft klar, nicht wahr?
Was hat denn jetzt "die Gesellschaft" damit zu tun? Meinst du von wegen "Knigge" und so, gibt's da irgendein ungeschriebenes Gesetz, dass es verpönt ist, alleine mit dem Lift zu fahren, solang man kein kleines Kind ist und man es nicht abschlagen darf, wenn es einem angeboten wird, mit dem Lift mitzufahren, auch wenn das für den anderen (=mich) eher eine Folter / körperliche Qual ist?

Als Qual emfinde ich übrigens auch längere Sesselliftfahrten, wenn ich mich mit dem halben Fußraster begnügen muss, weil links und rechts jemand sitzt (z.B. weil ich natürlich die Sitzplätze eines freien Sessels auffülle und wo anders mitfahre, im Gegensatz zu den meisten anderen), insb. wenn der Tag schon etwas anstrengender verlaufen ist, tun mir da die Knie dann weh. Wie auch beim Skiliftfahren bevorzuge ich auch beim Sesselliftfahren eine breitere Beinstellung, was nur dann funktioniert, wenn ein Platz frei ist und man einen Ski entweder schräg auf das Fußraster nebendran stellen kann, oder wenn man sich den Fußrasterbügel zwischen die Beine stecken kann, und so ebenfalls die Füße in V-Stellung aufstellen kann. "Krüppelfußraster" finde ich bei Vollbelegung somit bequemer als einen halben Normalfußraster, aber eben weit weniger bequem als zwei halbe Fußraster, wenn weniger mitfahren. Und in den Skigebieten, wo ich fahre, ist ja meist nicht so voll. Aber - um hier mal wieder einen Kreis zu schließen, das ist auch der Grund, warum mich die Lichtschranken an den Einstiegsschranken in AT aufregen, die in Italien nahezu oder komplett fehlen - weil ich in Italien dann oft noch einen leeren Sessel erwische und mich bequem hinsetzen kann, während ich in AT erst mal einen Sessel abwarten muss, wo dann öfters mal eine Gruppe da ist, die mit einsteigt und vorbei ist es mit dem bequemen, breitbeinigen Sitzen auf zwei Fußrasterhälften. Und wenn man Pech hat, hat man - insb. in AT - auch noch solche Leute, die tatsächlich erst dann den Bügel aufmachen, wo man ihn neuerdings in AT erst auchmachen soll. "Meine" Inkompatiblität damit (Stecken/Rucksack) hab ich ja aber erst letztens in einem anderen Topic angesprochen.

Nochmal kurz dazu:
ski-chrigel hat geschrieben:
16.03.2018 - 16:40
wenn jemand beim SL mitfährt, kann ich den Rucksack nicht vorholen
Vielleicht solltest Du an Deinen Fähigkeiten arbeiten...
Also ich kann mal definitiv nur den Rucksack in eine Richtung runtertun, und zwar richtung links. Das kann man meinetwegen üben, dass man das auf beiden Seiten machen könnte. Aber mir käme das gar nicht in den Sinn, dass ich das dem Beifahrer zumuten würde, denn ich weiß selbst, wie anstrengend es ist, wenn der Beifahrer irgendwelche komischen Verrenkungen macht oder sich umdreht - und meinen Rucksack abzunehmen sind nochmal ganz andere Verrenkungen (inkl. Schwerkraftverlagerung richtung Beifharerseite), von einer erhöhten Unfallgefahr ganz zu schweigen. D.h. im Prinzip probier ich erst gar nicht, den Rucksack abzunehmen aus Rücksicht dem Beifahrer gegenüber. Aber du kannst mir das ja gerne mal nächsten Samstag in Savognin zeigen. Dann kann ich dir auch mal zeigen, wie man bequem (alleine) SL fährt.
Zuletzt geändert von starli am 17.03.2018 - 20:36, insgesamt 1-mal geändert.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2047
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von B-S-G » 17.03.2018 - 20:11

Mir hat es vorgestern in Tschiertschen auch extrem gut gefallen, obwohl der obere linke SL nicht in Betrieb war. Die Abfahrten durchs Dorf waren wirklich nett und auch der ein oder andere Winterwanderweg ließ sich zwischendurch mal ganz gut fahren, weil die nicht von Wanderern benutzt wurden.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
gerrit
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2484
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von gerrit » 18.03.2018 - 11:45

Sehr schön, tolles kleines Gebiet!
starli hat geschrieben:
16.03.2018 - 12:02
Bild
^ Ex-Rückseiten-Lift (warum trifft es egtl. so häufig die Rückseitenlifte, die stillgelegt werden..)
Naja, vielleicht liegt es daran, dass ein Rückseitenlift wohl nicht mehr wirklich sinnvoll wäre, wenn man den dorthin führenden Vorderseitenlift stilllegt..... :wink:
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7090
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von Pilatus » 18.03.2018 - 22:47

Wobei hier wohl der Rückseitenlift älter als der Vorderseitenlift ist ;)
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: http://www.seilbahnbilder.ch - neuste Uploads hier! (Letztes Update: 28. Juli 2010)

Auch immer ein Besuch wert: http://www.bergbahnen.org - Forum & Anlagendatenbank mit Schwerpunkt Schweiz.

Benutzeravatar
Basalt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 426
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von Basalt » 19.03.2018 - 20:25

Der Betrieb des Rückseitenlifts war sogar schon eingestellt, als der Vorderseitenlift gebaut wurde. :wink:

Diese Anlage steht übrigens auf Churwaldner Boden und gehört(e) nicht zum Inventar der BBT. Soweit ich weiss, wurde er ab Mitte der 60er-Jahre rund 10 Jahre lang vorwiegend für Skikurse von der Schweizer Armee und dem Berghaus Jochalp genutzt.

PS: Ein weiterer klasse Bericht von starli über ein hübsches, aber leider existenzgefährdetes Kleinod abseits der grossen Touristenströme.
Montani Semper Liberi

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17082
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von starli » 20.03.2018 - 12:49

Danke, auch für die Ergänzungen den Rückseitenlift betreffend.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
jamesdeluxe
Massada (5m)
Beiträge: 113
Registriert: 12.12.2014 - 13:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: South Orange, NJ USA
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von jamesdeluxe » 21.03.2018 - 14:27

Am 11.03.2018/Sonntag habe ich Tschiertschen besucht; hat mir auch gut gefallen und ich hoffe ebenfalls, dass es nicht mit Arosa/Lenzerheide verbunden wird (ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass sowas passiert). Da ich Starlis Meinung über das Gebiet voll und ganz zustimme, poste ich keinen neuen Bericht. Hier einige Fotos, war meistens bewölkt/nicht so photogen.

"Nirgendwo ein Hinweis auf die 4KSB" -- ich habe das auch bemerkt. Daher habe ich das Foto gemacht :lol::
001.JPG

Obwohl ich Fleisch nicht esse, fand ich diese Reklame sehr cool:
002.JPG

Skilift Jochalp: der komische Liftler hat mich ausgefragt, als ob ich schwarz fahren würde (?):
004.JPG

Da habe ich zu mittag gegessen -- sehr nettes Personal: aifach guat!
006.JPG

Furgglis:
010.JPG

Früehschloucht: sehr schön zu fahren
011.JPG

Talabfahrt
015.JPG

Benutzeravatar
Basalt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 426
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von Basalt » 21.03.2018 - 22:09

jamesdeluxe hat geschrieben:
21.03.2018 - 14:27
Am 11.03.2018/Sonntag habe ich Tschiertschen besucht; hat mir auch gut gefallen und ich hoffe ebenfalls, dass es nicht mit Arosa/Lenzerheide verbunden wird (ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass sowas passiert).
Die Hoffnung, dass eine Verbindung des Tschiertscher Skigebiets mit ALH nicht zustande kommt, wird vor Ort allerdings nicht von allen geteilt. Zu gross sind leider die Schwierigkeiten. Es gibt aber mittlerweile berufene Stimmen, die für Tschiertschen alternativ eine gänzliche Aufgabe des eigenen Skigebiets vorschlagen und statt dessen eine direkte Anbindung an Arosa propagieren.

Wie das konkret - d.h. technisch (eine Seilbahn vom Dorf zum Weisshorn?) aber natürlich auch finanziell - geschehen soll, bleibt zwar völlig unklar, aber anscheinend sind nun auch radikal neue Lösungsansätze für die Zukunft des Touristenorts Tschiertschen nicht mehr denkunmöglich.

http://up.picr.de/32168808jn.jpg
Montani Semper Liberi

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 631
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von Tiob » 22.03.2018 - 10:21

Eine Piste durchs Urdental nach Tschiertschen und zurück eine Piste von der Jochalp zum Heimberg Sessellift. Fertig ist die Verbindung, da braucht es keine Mega Investition in eine Bahn zum Weisshorn...

danimaniac
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1346
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von danimaniac » 22.03.2018 - 10:35

Die Runde wird ja sogar schon seit Jahren von Arosa Tourismus und den Bergbahnen als geführte Offpiste-Tour angepriesen.
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

Benutzeravatar
VH 400
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 170
Registriert: 27.03.2016 - 18:02
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tschiertschen, 24.2.2018 // Genial

Beitrag von VH 400 » 22.03.2018 - 19:48

Tiob hat geschrieben:
22.03.2018 - 10:21
Eine Piste durchs Urdental nach Tschiertschen und zurück eine Piste von der Jochalp zum Heimberg Sessellift. Fertig ist die Verbindung, da braucht es keine Mega Investition in eine Bahn zum Weisshorn...
Es muss ja nicht mal unbedingt eine Piste sein. Eine Skiroute würde es meiner Meinung nach auch richten. :lol:
So wäre es zumindest mit dem Umweltschutz sicher einfacher zu realisieren ,2.) hätte man so mit einem Minimalaufwand das Skigebiet um einige Kilometer erweitert und last but not least bleiben so die Lenzerheidner 0815-Skifahrer dort, wo sie sein sollen, nämlich im Hauptgebiet .Solche Skirouten-Verbindungen gibt es ja auch z. B. in den 4 Vallees.

@starli: Danke für den schönen Bericht.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste