Herbstskitage im Tirol, in der Schweiz und in Italien

Switzerland, Suisse, Svizzera

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9660
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 501 Mal

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von ski-chrigel » 30.11.2018 - 09:43

30.11.18: Andermatt-Gemsstock
Obwohl am Montag meine 16tägige Graubünden-Tiroltour beginnt, reizte es mich heute zu sehr, das Büro für ein paar Stunden nochmal zu verlassen. Vor allem weil die Talabfahrt heute erstmals offen ist.

Noch spielt das Wetter mit und die Sichten sind überraschend gut.
Bild

Der Russi-Run ist erwartungsgemäss nach wie vor perfekt
Bild
Bild

Die Talabfahrt ist zuerst hart aber ok, dann zunehmend knollig und sehr hart. Aber dass man von 2960m auf 1440m durchfahren kann und so tip top den 30min-Takt erwischt, ist schon super. Einmal mehr muss ich sagen, dass ich Leute, die einen durchgehende PB-Betrieb statt einen klar kommunizierten Takt fordern, nicht verstehe. Ist doch perfekt, wenn ich weiss, wann die nächste Bahn fährt und ich nicht immer stressen muss wegen der Gefahr, dass sie mir vor der Nase wegfährt.
Bild
Bild
Bild

Die Piste endet ein paar Meter zu früh. Dank gefrorener Wiese und Restschnee kann man aber trotzdem bis zur Strasse fahren.
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag (Insgesamt 4):
fel435GraubündenfanRüganerskifreakk
2018/19:39Tg:9xH’tux,4xSölden,4xA’matt,4xZ’matt,4xDolo,3xPitztaler,2xTux,je1xMoritz,Ischgl,SFL,SHLF,Z’arena,Titlis,Gurgl,Klewen,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Amboss1981
Massada (5m)
Beiträge: 64
Registriert: 29.06.2017 - 15:53
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kanton Luzern
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von Amboss1981 » 30.11.2018 - 14:38

Wow, das sieht ja richtig gut aus in Andermatt. Aber wurde im Verlaufe des Tages eher schlechter, oder?

Einmal mehr muss ich sagen, dass ich Leute, die einen durchgehende PB-Betrieb statt einen klar kommunizierten Takt fordern, nicht verstehe. Ist doch perfekt, wenn ich weiss, wann die nächste Bahn fährt und ich nicht immer stressen muss wegen der Gefahr, dass sie mir vor der Nase wegfährt.
Was stellen sich diejenigen Leute denn vor, wenn sie von "durchgehendem PB-Betrieb" reden? Gerade, wenn es wenig Leute hat, zB bei Zubringerbahnen im Verlauf des Tages, kann ja die PB nicht ständig fahren...
Nein, ich bin deiner Meinung, am Besten ist ein klarer Takt, dann kann man sich danach richten. Ist doch besser als zur Station zu fahren, sich zu fragen, ob man jetzt pressieren soll oder nicht und dann hat man entweder unnötigerweise gestresst oder die Bahn fährt doch ab und man ärgert sich, dass man pressiert hat...

Und in der zweiten Sektion am Gemsstock ist ja wirklich immer durchgehender Betrieb mit dem 10 Minuten Takt. Besser geht's ja kaum.

In welchem Takt verkehrt die PB denn jeweils in der 1. Sektion?

Benutzeravatar
rush_dc
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 698
Registriert: 29.10.2007 - 20:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Dornbirn
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von rush_dc » 30.11.2018 - 16:32

Aber wenn das Ding schon gerammelt voll ist könnte man durchaus mal eine Zwischenfahrt einlegen als bis auf den Takt zu warten. Hatte ich schon oft genug dass ich knapp nicht reingekommen bin und dann wieder ein halbe Stunde warten musste. Sowas ist dann sehr ärgerlich. Hatte solche Situationen in den letzen Jahren als in laax in der Vorsaison Biker und Skifahrer transportiert wurden.

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9660
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 501 Mal

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von ski-chrigel » 30.11.2018 - 16:39

Amboss1981 hat geschrieben:
30.11.2018 - 14:38
Wow, das sieht ja richtig gut aus in Andermatt. Aber wurde im Verlaufe des Tages eher schlechter, oder?

Einmal mehr muss ich sagen, dass ich Leute, die einen durchgehende PB-Betrieb statt einen klar kommunizierten Takt fordern, nicht verstehe. Ist doch perfekt, wenn ich weiss, wann die nächste Bahn fährt und ich nicht immer stressen muss wegen der Gefahr, dass sie mir vor der Nase wegfährt.
Was stellen sich diejenigen Leute denn vor, wenn sie von "durchgehendem PB-Betrieb" reden? Gerade, wenn es wenig Leute hat, zB bei Zubringerbahnen im Verlauf des Tages, kann ja die PB nicht ständig fahren...
Da musst Du j-d-s fragen. Der fordert das ständig.
Ich bin übrigens um 12.30 Uhr runter, da das Büro rief und das Wetter zunehmends schlechter wurde.
Nein, ich bin deiner Meinung, am Besten ist ein klarer Takt, dann kann man sich danach richten. Ist doch besser als zur Station zu fahren, sich zu fragen, ob man jetzt pressieren soll oder nicht und dann hat man entweder unnötigerweise gestresst oder die Bahn fährt doch ab und man ärgert sich, dass man pressiert hat...
Richtig.
Heute gegen Mittag wurde es etwas voller. Die Gondel vielleicht jeweils zu 80% voll. Im Sinne des Kundendienstes fuhren sie dann plötzlich in kürzeren Abständen (alle 7-8min statt 10min), was mir gar nicht gefiel, weil sie dann immer grad abfuhr, bevor ich da war. Das ist dann eben genau das doofe an der Sache.
Und in der zweiten Sektion am Gemsstock ist ja wirklich immer durchgehender Betrieb mit dem 10 Minuten Takt. Besser geht's ja kaum.
Yep.
In welchem Takt verkehrt die PB denn jeweils in der 1. Sektion?
Manchmal 15min, manchmal 10min. Am Besten man fragt sie. Heute fuhr sie immer alle 10min.
rush_dc hat geschrieben:
30.11.2018 - 16:32
Aber wenn das Ding schon gerammelt voll ist könnte man durchaus mal eine Zwischenfahrt einlegen als bis auf den Takt zu warten.
Eben nicht. Siehe oben. Mir hat das einige Fahrten gekostet. Stattdessen wäre es mir egal gewesen, sie hätten sie ganz gefüllt.
Aber ja, in Laax mit dem 20min-Takt ist das dann schon mühsam.
2018/19:39Tg:9xH’tux,4xSölden,4xA’matt,4xZ’matt,4xDolo,3xPitztaler,2xTux,je1xMoritz,Ischgl,SFL,SHLF,Z’arena,Titlis,Gurgl,Klewen,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2449
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von Mt. Cervino » 30.11.2018 - 16:47

Amboss1981 hat geschrieben:
30.11.2018 - 14:38
Einmal mehr muss ich sagen, dass ich Leute, die einen durchgehende PB-Betrieb statt einen klar kommunizierten Takt fordern, nicht verstehe. Ist doch perfekt, wenn ich weiss, wann die nächste Bahn fährt und ich nicht immer stressen muss wegen der Gefahr, dass sie mir vor der Nase wegfährt.
Wenn die PB ohne Takt fortwährend fährt, muss ich auch nicht lange warten wenn sie mir mal gerade vor der Nase weggefahren ist.

Zwei Bespiele die mir im Gedächtnis geblieben sind:
Negatives Beispiel: PB Signal in St. Moritz: Der Bus kommt eine Minute zu spät vom Corvatschgebiet an und die PB ist gerade nach Takt abgefahren. Dann wartet man 20 min bis die nächste PB fährt.
Positives Beispiel: PB Rüfikopf Lech: Bahn fährt durchgängig alle paar Minuten ohne Takt oder sofort sobald einigermaßen voll. Selbst wenn man die Bahn verpasst wartet man nicht länger als 5 Minuten.
Da weiß ich was mir lieber ist. Ich will ja auch nicht immer die ganze Zeit auf der Piste daran denken müssen, wann ich wieder unten sein muss, damit ich den nächsten Takt erwische.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mt. Cervino für den Beitrag:
OliK
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées - Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Heuberg-Ifen-Talllifte-Kanzelwand (AT) / Oberstdorf-Fellhorn-Söllereck (DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (IT) / Serre Chevalier (F)

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 599
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von Florian86 » 30.11.2018 - 17:02

Ich seh das auch eher so, dass es an den Andrang angepasst sein muss. Wenn im regulären Takt alle Leute befördert werden können seh ich überhaupt kein Problem darin. Im Gegenteil: die Planbarkeit ist ein großer Vorteil. Wenn man aber tatsächlich 30min warten muss, weil man aufgrund von Andrang nicht mitkam ist das echt unschön.

Ich muss aber auch sagen: dass ich bei ner Pendelbahn sofort in die erste Kabine gekommen bin, kam zwar in letzter Zeit immer häufiger vor, aber ist nicht unbedingt gesichert. Generell hab ich aber schon verinnerlicht, dass an den Pendelbahnen (in den "Mainstream-Gebieten Österreichs", Deutschlands und Italiens) so viel Andrang herrscht, dass durchgehend gefahren werden sollte, um diesem auch Herr zu werden. Und wenn ich eh anstehen muss und nicht in die erste Kabine komm sind mir durchgängige Fahrten deutlich lieber als ein Takt.

Das Optimale wäre natürlich, wenn der "Grundtakt" eingehalten wird, dieser aber auch Zwischenfahrten erlaubt, z.B. 20min-Takt, aber bei hohem Andrang wird alle 10min gefahren. So ist beides gegeben: Niemand muss allzu lange warten und der kommunizierte Takt würde gleichzeitig eingehalten. Geht natürlich nur, wenn das mit der benötigten Zeit auch hinhaut.
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15: Gurgl ~ Sölden ~ Snow Arena (Druskininkai) ~ Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x4) ~ Skijuwel Alpbach-Wildschönau ~ Sudelfeld ~ Kampenwand ~ Hochfelln ~ Hohenstein und Osternohe ~ Skiwelt ~ Hochzillertal/Hochfügen ~ Samnaun/Ischgl ~ Serfaus/Fiss/Ladis ~ Wettersteinbahnen ~ Garmisch Classic(x2) ~ Brauneck ~ Silvretta Montafon ~ Malbun

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9660
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 501 Mal

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von ski-chrigel » 30.11.2018 - 17:13

Mt. Cervino hat geschrieben:
30.11.2018 - 16:47
Amboss1981 hat geschrieben:
30.11.2018 - 14:38
Einmal mehr muss ich sagen, dass ich Leute, die einen durchgehende PB-Betrieb statt einen klar kommunizierten Takt fordern, nicht verstehe. Ist doch perfekt, wenn ich weiss, wann die nächste Bahn fährt und ich nicht immer stressen muss wegen der Gefahr, dass sie mir vor der Nase wegfährt.
Wenn die PB ohne Takt fortwährend fährt, muss ich auch nicht lange warten wenn sie mir mal gerade vor der Nase weggefahren ist.

Zwei Bespiele die mir im Gedächtnis geblieben sind:
Negatives Beispiel: PB Signal in St. Moritz: Der Bus kommt eine Minute zu spät vom Corvatschgebiet an und die PB ist gerade nach Takt abgefahren. Dann wartet man 20 min bis die nächste PB fährt.
Positives Beispiel: PB Rüfikopf Lech: Bahn fährt durchgängig alle paar Minuten ohne Takt oder sofort sobald einigermaßen voll. Selbst wenn man die Bahn verpasst wartet man nicht länger als 5 Minuten.
Da weiß ich was mir lieber ist. Ich will ja auch nicht immer die ganze Zeit auf der Piste daran denken müssen, wann ich wieder unten sein muss, damit ich den nächsten Takt erwische.
Bei einem 10min-Takt, bei einer Bahn die 6min Fahrzeit hat, wartest Du nie lange, aber Du weisst immer, ob Du Dich nun beeilen musst, weil sie in 30s abfährt oder ob Du gemütlich reingehen kannst, weil sie eh noch 3min wartet. Mir ist ein 10- oder 15min-Takt-Fahrplan deshalb viel lieber.

@Florian: Dein Beispiel, dass man 30min warten muss, weil die vorherige voll war, kenne ich eigentlich nirgends, ausser beim 15‘-Takt am Grauberg in Laax passiert mir das alle paar Jahre mal höchstens. Das ist/wäre dann schon sehr kundenunfreundlich.
2018/19:39Tg:9xH’tux,4xSölden,4xA’matt,4xZ’matt,4xDolo,3xPitztaler,2xTux,je1xMoritz,Ischgl,SFL,SHLF,Z’arena,Titlis,Gurgl,Klewen,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
rush_dc
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 698
Registriert: 29.10.2007 - 20:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Dornbirn
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von rush_dc » 30.11.2018 - 17:27

ski-chrigel hat geschrieben:
30.11.2018 - 16:39

rush_dc hat geschrieben:
30.11.2018 - 16:32
Aber wenn das Ding schon gerammelt voll ist könnte man durchaus mal eine Zwischenfahrt einlegen als bis auf den Takt zu warten.
Eben nicht. Siehe oben. Mir hat das einige Fahrten gekostet. Stattdessen wäre es mir egal gewesen, sie hätten sie ganz gefüllt.
Aber ja, in Laax mit dem 20min-Takt ist das dann schon mühsam.
Versteh ich jetzt was falsch oder du?!
Wenn die Bahn angenommen um 30 fährt, das Ding aber schon um 15nach so voll ist dass keiner mehr reinpasst, dann kannst du, wenn du du um 25 kommst, gar nicht mehr mitfahren und musst wieder bis zur vollen Stunde warten.
In Chur zB fährt die Bahn (im Sommer) auch getaktet aber wenn viel los ist werden da auch Zwischenfahrten gemacht. Und trotzdem kann man sich darauf verlassen das sie trotzdem zur Taktzeit auch fährt. Dort ist die Taktzeit sogar so gut, dass wenn man im Bikepark unterwegs ist, vom känzeli runter man es immer zur nächsten Bahn schafft.
Kurz gesagt: ich bevorzuge also solche Bahnen die im Takt fahren aber auch schon vorher wenn voll ist. :mrgreen:

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2449
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von Mt. Cervino » 30.11.2018 - 17:29

Wie gesagt bei der Signalbahn habe ich schon 20 min gewartet und das ist deutlich zu lange...
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées - Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Heuberg-Ifen-Talllifte-Kanzelwand (AT) / Oberstdorf-Fellhorn-Söllereck (DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (IT) / Serre Chevalier (F)

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9660
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 501 Mal

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von ski-chrigel » 30.11.2018 - 18:28

Wir reden aneinander vorbei.
Natürlich soll und muss sie fahren, wenn sie voll ist und danach auch mit Zusatzfahrten und nicht erst wenn die 20/30min wieder rum sind oder die Bahn voll ist.
Aber an schwächeren Tagen, und das ist bei mir der Normalfall, da ich fast nur wochentags fahre, sollen die bitteschön nach Fahrplan fahren und nicht einfach nach Lust und Laune.


An der Signalbahn wird vormittags 10min-Takt gefahren, nachmittags 15min. Wenn Du da 20min warten musstest, lief was falsch.
Die 20min in Surlej sind inakzeptabel, da sind wir uns ja alle einig.
2018/19:39Tg:9xH’tux,4xSölden,4xA’matt,4xZ’matt,4xDolo,3xPitztaler,2xTux,je1xMoritz,Ischgl,SFL,SHLF,Z’arena,Titlis,Gurgl,Klewen,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Amboss1981
Massada (5m)
Beiträge: 64
Registriert: 29.06.2017 - 15:53
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kanton Luzern
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von Amboss1981 » 30.11.2018 - 20:04

Natürlich soll die Bahn fahren, wenn sie voll ist.
Aber das macht sie ja auch. Eine volle Bahn, die den Takt abwartet und hinten stehen Leute in der Warteschlange? Aber das gibt es doch nicht. Hab ich jedenfalls noch nie erlebt.
Und wenn, wäre das wirklich Servicewüste par excellence...

Mir geht es auch um schwächere Tage, oder Zubringerbahnen , wenn die Leute Mal oben sind.
Da ist es wirklich Unsinn, dauernd zu fahren, da macht man wirklich besser einen fixen Takt...

Und klar, bei Bahnen für Wiederholungsfahrten, wie Gemsstock 2.Sektion, da finde ich es auch Klasse, dass ein sehr kurzer Takt gefahren wird auch an schwächeren Tagen.

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2449
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von Mt. Cervino » 30.11.2018 - 20:43

Und wenn eine EUB nur schwach frequentiert ist soll die auch mal 5 Minuten angehalten werden? Das wäre ja die gleiche Logik :roll:.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées - Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Heuberg-Ifen-Talllifte-Kanzelwand (AT) / Oberstdorf-Fellhorn-Söllereck (DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (IT) / Serre Chevalier (F)

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9660
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 501 Mal

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von ski-chrigel » 30.11.2018 - 20:47

Naja, hinkender Vergleich.
Darf ich Dich an die frühere Gruppen-EUB im Pitztal erinnern? Dort wartete man in der Mittelstation manchmal auch Ewigkeiten...
2018/19:39Tg:9xH’tux,4xSölden,4xA’matt,4xZ’matt,4xDolo,3xPitztaler,2xTux,je1xMoritz,Ischgl,SFL,SHLF,Z’arena,Titlis,Gurgl,Klewen,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9660
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 501 Mal

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von ski-chrigel » 03.12.2018 - 11:22

3.-18.12.18: Graubünden-Tiroltour No.6
Heute beginnt die sechste Tour, grösstenteils wieder mit Graubündenfan zusammen. Seit Tagen studierten wir die Wetterberichte. Und es ist kaum zu glauben: Seit 7 Monaten gab es nie eine solche Schlechtwetterphase, wie sie gestern begonnen hat. Pünktlich auf unsere Tour. :-( Schneefallgrenze >2000m, Sturm, uvm.. Tirol? Nö. Graubünden? Auch nicht. Da hilft nur eins:

3.12.18: Gressonay-Monterosaski
Die Flucht in den Süden! Aostatal!
Richtung Ivrea siehts ja schon mal sehr ansprechend aus:
Bild

Spannend. Da befindet man sich Italien, aber die Ortschaften haben Französische Namen und dann trifft man auch noch dies an:
Bild

Bis kurz vor Gressonay hatte es kaum eine Wolke am Himmel, dann werden sie zahlreicher.
Bild

Aber es reicht doch noch für etwas Sonne auf der Piste. Zuerst gehts auf den Colle Betta:
Bild
Bild
Bild

Oben liegen fast 10cm Neuschnee auf der sehr flachen Piste, das macht keinen Spass. Erst weiter unten, wo es steiler wird, wirds toll: Zuerst noch wenig Neuschnee, dann wunderbarer Nass-/Sulschnee und menschenleer:
Bild

Sobald man den Ziehweg auf der Talabfahrt hinter sich hat, macht auch die viel Spass:
Bild

Nach einer Wiederholungsfahrt geht’s auf der anderen Talseite hoch:
Bild

Ach, wir sind ja in Italien! Stehgondeln. Obwohl es hier ja Sitze zum Abklappen hätte, aber die sind verriegelt :nein:
Bild

Edit 12.15 Uhr:
Ganz zu oberst auf Salette hängt etwas Nebel drin, aber nur ein paar Meter, dann ist’s wieder gut, wenn denn die vielen Ziehwege nicht wären:
Bild
Bild
Bild

Mit dem ultralangsamen 3er hole ich Anlauf für die Talabfahrt...
Bild
Bild

...wenn ich denn nicht zu dumm gewesen wäre, die richtige Piste zu nehmen. Dann halt nochmal hoch.
Bild

Nach erneut langem Ziehweg kommt diese Tafel. Ob ich Experte genug bin? Hauptsache es geht mal gscheit abwärts!
Bild
Bild

Doch die Freude währt nur kurz, schon wieder Ziehwege ohne Ende:
Bild

Und dann noch ein Fussmarsch über den Parkplatz:
Bild

Edit 13.15 Uhr:
Mittlerweile ist Graubündenfan nach vielen Staustunden (Zürich-Bern-Gr.St.Bernhard) auch eingetroffen. Nach einem erneuten Abstecher auf den Cole Betta geht’s nun nochmal zur Salette...
Bild

...und dann die Olen-Piste runter. Die ist wirklich cool, meist gute Neigung, frisch präpariert, die Sicht grad so genügend:
Bild
Bild

Einmal mehr: Fahrpläne für PBs sind viel besser als dieser Mist hier, wenn sie einfach irgendwann nach Lust und Laune fahren. Man wartet ewig, ohne zu wissen, wann es losgeht. Heute fährt die Funitel bis ganz oben, die KSB ist ausser Betrieb, aber der Halt ist trotzdem etwas ätzend.
Bild
Bild

Edit 15.00 Uhr:
Dank Rückenwind ist die blaue Piste zur Mittelstation nicht mal so schlecht:
Bild

Dass in der Mittelstation jemand arbeiten muss, ist ja schon etwas übertrieben:
Bild

Da oben hat’s mal wieder Italo-Trash rumstehen:
Bild

Leider zieht es seit 14 Uhr immer mehr zu. Die Webcams in St.Moritz nerven wirklich. Danach hat es gestern Abend bei unserem finalen Entscheid nicht getönt. Selbst in Davos ist es recht sonnig. Aber janu, die Berichte aus Zermatt-Cervinia waren so gut, dass wir innert den 16 Tagen sowieso irgendwann dahin wollten.
Bild

Dafür sind wir bald alleine im Gebiet:
Bild

Edit 16.15 Uhr:
Das beste an diesem Skigebiet ist wirklich die Talabfahrt auf der St.Anna-Seite. Zwar etwas mühsam, dass man da kurz nach der Bergstation noch ein paar Meter raufkraxeln muss, aber doch so, dass wir sie noch 3x fuhren (Betriebsschluss ist hier erst um 16.45 Uhr). Sie ist noch in top Zustand wie am Morgen. Der Gondelsponsor hat offenbar nicht mehr bezahlt:
Bild
Graubündenfan und ich im leichten Regen auf super Piste:
Bild

Sonst aber ist unser Fazit als Pistenfahrer klar: Ein Skigebiet, dass man gerne mal sehen kann, aber kein zweites Mal machen muss... Zu viele Ziehwege, zu langweilig. Wir hatten schon bessere Auftakte zu meiner/unserer Tour...
Zuletzt geändert von ski-chrigel am 03.12.2018 - 16:36, insgesamt 7-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag (Insgesamt 8):
skifreakkChipstonnePistencruiserfel435GraubündenfanvetrioloRüganerKapi
2018/19:39Tg:9xH’tux,4xSölden,4xA’matt,4xZ’matt,4xDolo,3xPitztaler,2xTux,je1xMoritz,Ischgl,SFL,SHLF,Z’arena,Titlis,Gurgl,Klewen,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
simmonelli
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 593
Registriert: 29.09.2014 - 16:19
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Südwestdeutschland
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von simmonelli » 03.12.2018 - 11:24

ski-chrigel hat geschrieben:
30.11.2018 - 09:43
30.11.18: Andermatt-Gemsstock

Die Talabfahrt ist zuerst hart aber ok, dann zunehmend knollig und sehr hart. Aber dass man von 2960m auf 1440m durchfahren kann und so tip top den 30min-Takt erwischt, ist schon super. Einmal mehr muss ich sagen, dass ich Leute, die einen durchgehende PB-Betrieb statt einen klar kommunizierten Takt fordern, nicht verstehe. Ist doch perfekt, wenn ich weiss, wann die nächste Bahn fährt und ich nicht immer stressen muss wegen der Gefahr, dass sie mir vor der Nase wegfährt.
Allein dass man sich darüber Gedanken machen muss zeigt die Überlegenheit einer 3S oder normalen Gondelbahn 8) (SCNR) Aber ja, wenn es denn schon eine PB sein muss, dann bitte mit planbaren Abfahrtszeiten.

Chipstonne
Massada (5m)
Beiträge: 107
Registriert: 27.01.2013 - 22:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von Chipstonne » 03.12.2018 - 11:35

Sieht nett aus, aber wie schon nach den letzten Berichten von dort rutscht es in meiner Prioritätenliste weiter nach hinten. :roll:
Aber dein "Wetterschmöcker" Gen schein ein wenig defekt so nach der ewigen trocken/schönwetter Periode ;-). Im Engadin siehts auch ziemlich gut aus :-)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
simmonelli
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 593
Registriert: 29.09.2014 - 16:19
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Südwestdeutschland
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von simmonelli » 03.12.2018 - 11:44

Monterosaski - ich verstehe ihr seit da durch das Wetter drauf gekommen, oder? Ich hatte den Namen vorher noch nicht einmal gehört ...

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9660
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 501 Mal

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von ski-chrigel » 03.12.2018 - 11:47

Wir wollen zwei Tage in Cervinia verbringen und da bot sich am Anreisetag eben Gressonay an.

Klar, das Engadin kommt auch noch dran. Das schlechte Wetter im Norden soll ja noch ne Weile anhalten. Und dauernd nur Engadin ists dann auch nicht...
2018/19:39Tg:9xH’tux,4xSölden,4xA’matt,4xZ’matt,4xDolo,3xPitztaler,2xTux,je1xMoritz,Ischgl,SFL,SHLF,Z’arena,Titlis,Gurgl,Klewen,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17099
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal
Kontaktdaten:

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von starli » 03.12.2018 - 12:11

Ach, wir sind ja in Italien! Stehgondeln.
Als ob's in der Schweiz keine Stehgondeln geben würde..
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9660
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 501 Mal

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von ski-chrigel » 03.12.2018 - 12:31

Ein paar wenige, ja, aber niemals in der Zahl. Ich kenne nur zwei in der Schweiz, aber obwohl ich nur wenige italienische Skigebiete kenne, dort eine Vielzahl.
2018/19:39Tg:9xH’tux,4xSölden,4xA’matt,4xZ’matt,4xDolo,3xPitztaler,2xTux,je1xMoritz,Ischgl,SFL,SHLF,Z’arena,Titlis,Gurgl,Klewen,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
extremecarver
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3426
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von extremecarver » 03.12.2018 - 12:41

In Cervinia sehen die Pisten frischgewalzt aus - sprich da hat man sich wohl mehr Mühe gegeben. Aber gut ab Morgen seit ihr dann ja eh 2 Tage dort. Heute Nacht dürfte es halt nochmals schneien - etwas unglücklich. Und ja im Aosta trifft man oft noch auf französisch - bis vor etwa 100 Jahren war da großteils französische ja noch Erstsprache. Grad bei Ortsnamen wie Gressoney oder Courmayeur denkt man immer eher an Frankreich als Italien.

Montj
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 657
Registriert: 19.09.2012 - 17:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Herbstskitage im Tirol und in der Schweiz

Beitrag von Montj » 03.12.2018 - 18:28

Skifahren sollte ja Genus sein
Und nicht nur rauft und runter wie ein verrückter.
Und in unserem Alter ist ja ne Pause gut in Andermatt :lach:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
extremecarver
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3426
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Herbstskitage im Tirol, in der Schweiz und in Italien

Beitrag von extremecarver » 03.12.2018 - 22:05

Ich wünsche euch Morgen auf jeden Fall viel Spaß in Cervinia/Valtournenche - Pflichtpisten sind:
alles am Bec Carre - insbesondere mindestens einmal die Reine Blanche auch wenn man dann via dem lahmen Motta wieder retour muss. Die Pisten am Lago Goillet bzw Ventina generell runter nach Cervinia - und halt die Pisten am Pancheron.

Schweiz würde ich wenn nur einen Tag dazukaufen. Von den Pisten her ist Italien sicher besser - von der Aussicht her ist halt Schweiz attraktiver - nur Riffelberg fehlt noch die Talabfahrt - sprich wenn man wirklich bis Rothorn durchfährt - dann verliert man da doch recht viel Zeit (vor allem weil nach Furi ja auch nur die Piste mit dem langen Ziehweg offen ist, die direkte Furgg-Furi geht ja wie immer erst später auf).

Wenn ihr aus Valtournenche fahrt - die Talabfahrt ist möglich - halt teils fehlt noch Schnee, aber besser als per Gondel runter. Wenn ihr aus Schweiz kommt - würde ich 15:30 Gondel aufs KMH planen - der kurze Retoursessel in Valtournenche wird dann wieder angeschmissen wenn man da nach 16:00 Uhr ankommt (etwa weil man oben am KMH noch kurz Fotos macht - die sehen dass da noch Leute fehlen die Retour müssen. Später als 16:10 würde ich aber dann auch wieder nicht auftauchen).

Und dann heißt es halt auf gutes Wetter hoffen. Kaum ein Gebiet in den Alpen ist so abhängig von schönem Wetter wie Cervinia. Bei schlechter Sicht geht fast nur CieloAlto oder Cretaz wo man noch halbwegs was sieht (weil Talabfahrt Valtournenche ja noch nicht lohnenswert für Wiederholungsfahrten).


Verzichten kann man auf Pisten am Motta - die Bontandini Kette reicht einmal (bergab die ganz linke Piste ist am attraktivsten) - die kurzen Sessel sind doch etwas lahm - man ärgert sich sonst eher wenn man die super anderen Pisten verpasst und Cielo Alto würde ich nur bei 2 Tagen rein Italien ins Programm nehmen - vor allem weil nicht klar ist ob zum retour fahren genug Schnee liegt - weil wenn nicht hat man doch 10min Fußweg. Wenn schon fixgeklemmter Sessel dann Lago Goillet - die Pisten sind bei schönem Wetter Mittags über ein Traum.

Ach ja - solltet ihr nach Cervinia rauffahren - Plan Maison fährt ab 8:15 (teils vor 8:45 nur die Pendelbahn im 10 oder 15min Takt, schließt dann mit Öffnung der EUB), Cretaz öffnet meist erst um 9:00 Uhr. Valtournenche sollte 8:30 öffnen wenn ich mich nicht irre.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor extremecarver für den Beitrag:
Snow Wally

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9660
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 501 Mal

Re: Herbstskitage im Tirol, in der Schweiz und in Italien

Beitrag von ski-chrigel » 04.12.2018 - 08:01

4.12.18: Cervinia
Heute beginne ich den Bericht mal mit einem Bild aus der Nacht. Hier herrscht Winter!
Bild

Und am Morgen sieht es wunderbar aus:
Bild
Bild

Edit 9.45 Uhr:
Unser Hotel hat und nicht gefallen. Nach dem Frühstück ausgecheckt, im neuen Hotel oberhalb Cervinia direkt an der Piste wieder eingecheckt und losgehts:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Nach 2x Cretaz zum Pancheron:
Bild
Bild
Bild

Winterwonderland:
Bild

Edit 10.45 Uhr:
Die PB zum Plateau Rosa war bis jetzt geschlossen. In dem Moment als wir Cime Laghe Bianchi erreichten, wurde sie aufgemacht. Also los:
Bild

Zermatt steckt noch im Tiefschlaf, während in Cervinia-Valtournenche ausser dem Lago Goillet bereits alles geöffnet ist. Nicht ganz untypisch anscheinend...
Bild

Das war die beste Abfahrt der bisherigen Saison. Ich konnte nur laut jubeln!
Bild

Im unteren Teil dann viiiiel Gegenwind:
Bild

Edit 13.30 Uhr:
Leider währte die Freude nicht lange: Die zweite Ventina-Fahrt wollten wir bis ins Tal durchziehen, dann wieder hoch und rüber nach Valtournenche. Doch auf Plan Maison angekommen war die EUB geschlossen. Der Wind hatte schlagartig zugenommen. Nordföhn bis ins Tal. Vorher war es am Plan Maison noch völlig windstill. Selbst die KSB-Kette mussten sie schliessen und auch in Valtournenche läuft Bec Carre nicht mehr. Krass, wie der Föhn von einer Sekunde auf die andere derart durchbrechen kann. Obwohl ich dies jobbedingt ja wüsste, ist es immer wieder erstaunlich.
Die Ventina hatte schon viel Gegenwind:
Bild

Nun verbringen wir halt noch etwas Zeit an Cretaz und Pancheron und dann nutzen wir das „neue“ tolle Hotel und dessen Wellnessanlage.
Sogar etwas Tiefschnee gab es noch:
Bild

An der Bergstation des Pancheron ist es windstill. Aber sonst tobt er grauenhaft. Ich mache mir langsam Sorgen, ob das morgen gut kommt:
Bild

Wie oft ich wohl da oben schon rundherum geflogen bin?
Bild

Die mittlere rote Piste am Pancheron hält sich gut und macht Spass.
Bild
Bild

Schnee hat es ja genug:
Bild

Auch die Talabfahrt bleibt tip top. Keine Ahnung, wo die Leute sind:
Bild

Edit 14.00 Uhr:
Tja, nicht grad mehr viel, aber es reicht, um Spass zu haben bei dem tollen Sonnenschein und dem wunderbaren Schnee.
Bild

Dieses technische Problem konnte rasch behoben werden. Windbedingt schaukelte eine Gondel derart bei der Einfahrt, dass sie falsch einfädelte.
Bild
Zuletzt geändert von ski-chrigel am 04.12.2018 - 14:00, insgesamt 6-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag (Insgesamt 9):
RüganerSkitobiextremecarverskifreakkgerritkpwKapiPistencruiserGraubündenfan
2018/19:39Tg:9xH’tux,4xSölden,4xA’matt,4xZ’matt,4xDolo,3xPitztaler,2xTux,je1xMoritz,Ischgl,SFL,SHLF,Z’arena,Titlis,Gurgl,Klewen,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
extremecarver
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3426
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Herbstskitage im Tirol, in der Schweiz und in Italien

Beitrag von extremecarver » 04.12.2018 - 10:56

Na - mit dem Neuschnee auf den Pisten habt ihr nicht das beste Glück, aber sicher so wenig los dass es nicht viel ausmacht, grad in Valtournenche - aber so winterlich ist es wohl sonst derzeit nirgends in den Alpen. Und die Wolken lösen sich auch auf - Scheint ein super Skitag im tiefsten Winter zu sein.

Damit könnt ihr jetzt ja auch zum Bec Carre schauen. Und die Ventina ist sicher ein Traum.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste