Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Oberengadin 05.01-11.01

Switzerland, Suisse, Svizzera

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Stark
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 132
Registriert: 19.10.2013 - 19:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Oberengadin 05.01-11.01

Beitrag von Stark » 06.01.2019 - 20:15

Oberengadin

Zum ersten Mal bin ich nicht mehr an die Zürcher Schulferien gebunden. Somit konnte ich mir die Grosskampftage zwischen Weihnachten-Neujahr ersparen und auch einmal in den Genuss des wunderbaren Januarlochs kommen. Auf diese Tatsache habe ich mich schon das Ganze Jahr gefreut. Ich entschied mich für eine Woche im Oberengadin. Leider ist die Wetterprognose nicht sehr berauschend. Aber man nimmt es wie es kommt.

Am Anreiserag ging es um 3 Uhr noch für eine Stunde auf den Corvatsch, da Corviglia praktisch ganz geschlossen war, wegen dem schlechten Wetter.

Tag 2: Corvatsch

Kurz vor dem Frühstück überprüfte ich den interaktiven Pistenplan der Corviglia, ca. 2/3 der Anlagen waren auf grün. Somit stand das Ziel des heutigen Tages fest. Doch nach dem Frühstück aktualisierte ich den Plan erneut und siehe da, nur noch die Standsteilbahn, die Sesselbahn Marguns-Corviglia und die Gondelbahn Marguns waren geöffnet. Beim Corvatsch hingegen war alles bis auf die Gipfelbahn, die DSB Giand'Alva und die KSB Furtschellas geöffnet. Somit bin ich heute erneut am Corvatch gefahren.
20190106_091158.jpg
1. Sektion Corvatch mit ihrem berühmten 20-Minuten-Takt
20190106_094025.jpg
Blick auf Curtinella, der erst ab der 4. Fahrt offen war
20190106_100235.jpg
Man sieht gut wie windig es war
20190106_130455.jpg
Sehr bequeme Bahn
20190106_101643.jpg
Die Pisten auf dem Corvatsch könnten im Allgemeinen doch noch breiter sein
20190106_113249.jpg
Dank des Fahrplans der Pendelbahn kann man noch ein zwei Wiederholungsfahrten am Übungsskilift einlegen, auch wenn der Lift nichts Besonderes ist. Besser als Warten ist es allemal.
20190106_130343.jpg
Das Wetter war noch erstaunlich sonnig und besser als auf der anderen Talseite, aber immer noch bewölkt
20190106_131330.jpg
Fixgeklemmte haubenlose Sesselbahn Rabigiusa, hier hiess es aushalten, nicht erfieren
20190106_131405.jpg
Die Furtschellas KSB habe ich eigentlich gar nicht vermisst, die steht mir auch etwas deplaziert in der Landschaft herum
20190106_134738.jpg
Es war leer im Gebiet. Ich musste nie anstehen oder einen Sessel teilen und auf der Piste konnte man von Rand zu Rand carven. Januarloch in seiner vollen Blüte
20190106_140804.jpg
Talabfahrt Sils Maria
20190106_140617.jpg
Die Piste gefiehl mir recht gut. Dank des Fahrplans wusste ich, ob ich an den Skiliften noch eine Wiederholungsfahrt einlegen konnte
Da die Hahnenseepiste erneut geschlossen war, musste ich leider per Bus zurück.
Im Verlauf des Tages öffnete auf der Corviglia der Südliche Sektor noch, der Bereich oberhalb Marguns und der Gipfel blieben aber geschlossen. Wegen der geschlossen Hahnenseepiste und dem schlechteren Wetter auf der Corviglia verzichtete ich auf einen Skigebietswechsel.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stark für den Beitrag (Insgesamt 2):
LGHjoepert
Skifahren ist ein Ganzjahressport

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
3303
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3627
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Oberengadin 05.01-11.01

Beitrag von 3303 » 06.01.2019 - 21:02

Die Pisten auf dem Corvatsch könnten im Allgemeinen doch noch breiter sein
Bitte?
Dies Pisten sind wohl enorm breit! Wegen des Liftneubaus wurden am Curtinella im Wald großflächige Rodungen vorgenommen, die Piste ist unten nun bestimmt 4x so breit wie vorher, hat ihre interessanten Kupierungen verloren und führt deshalb auch noch deutlich kollisionsfreudiger in die Surlej Run.(siehe dein letztes Bild) LEIDER.
Irgendwann sind alle Pisten gleich. Ich bin froh, dass es im Engadin noch nicht so langweilig ist, auch wenn es fortwährend immer langweiliger wird.
Wenn das deine Ansprüche sind, kann ich nur dringend von Hahnnensee und Fuorcla abraten.
“Wir sind gewohnt, daß die Menschen verhöhnen, was sie nicht versteh'n,
Dass sie vor dem Guten und Schönen, das ihnen oft beschwerlich ist, murren.“

[Johann Wolfgang von Goethe]

Benutzeravatar
Stark
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 132
Registriert: 19.10.2013 - 19:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Oberengadin 05.01-11.01

Beitrag von Stark » 06.01.2019 - 21:37

3303 hat geschrieben:
06.01.2019 - 21:02
Die Pisten auf dem Corvatsch könnten im Allgemeinen doch noch breiter sein
Bitte?
Dies Pisten sind wohl enorm breit! Wegen des Liftneubaus wurden am Curtinella im Wald großflächige Rodungen vorgenommen, die Piste ist unten nun bestimmt 4x so breit wie vorher, hat ihre interessanten Kupierungen verloren und führt deshalb auch noch deutlich kollisionsfreudiger in die Surlej Run.(siehe dein letztes Bild) LEIDER.
Irgendwann sind alle Pisten gleich. Ich bin froh, dass es im Engadin noch nicht so langweilig ist, auch wenn es fortwährend immer langweiliger wird.
Wenn das deine Ansprüche sind, kann ich nur dringend von Hahnnensee und Fuorcla abraten.
Ich muss meine Aussage, glaube ich, noch etwas präzisieren. Ich wollte mich hautsächlich auf den Bereich um die neue Sechser-Sesselbahn Alp Surlej-Curtinellas beziehen (darum ist der Kommentar auch unter dem Bild besagter Anlage). Durch den Neubau steht jetzt ein Kapazitätsmonster mit 2400 p/h (Quelle: bergbahnen.org) an diesem Hang. Für den ehemaligen Skilift war das Verhältniss Kapazität/Pistenfläche an diesem Hang optmial. Mit der Sesselbahn erscheint mir die Piste doch recht klein, vorallem da im unteren Bereich auch noch die Leute der KSB Alp Surlej-Murtèl die selben Pisten mitbenutzen. Vergleicht man beispielsweise das Verhältniss Pistenfläche/Liftkapazität am Skilift Paradisischer in der Lenzerheide oder an der EUB Hohsaas in Saas Grund oder an der 6er KSB Martegnas in Savognin ist es dort deutlich vorteilhafter. Auf Furtschellas finde ich das Verhältniss auch viel besser, man betrachte nur mein Bild von der Piste des Skilifts Grialetsch.
Und unter enorm breiten Pisten verstehe ich beispielsweise die Chapion auf der Corviglia.
Skifahren ist ein Ganzjahressport

Benutzeravatar
Stark
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 132
Registriert: 19.10.2013 - 19:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Oberengadin 05.01-11.01

Beitrag von Stark » 07.01.2019 - 18:48

Tag 3: Corviglia und Corvatsch

Über die Nacht gab es ein bisschen Neuschnee, darum konnte ich nicht von der perfekten Präparation auf Corviglia profitieren. Ebenfalls gab es mehr Leute als gestern auf dem Corvatch. Aber ich musste natürlich nie anstehen und den Sessel hatte ich meistens auch für mich alleine.
20190107_091448.jpg
Die ersten Sonnenstrahlen lassen bereits Gutes erhoffen
20190107_092625.jpg
Auf den Pisten gab es wegen dem Wind leider Schneeverwehungen
20190107_093453.jpg
20190107_094832.jpg
Zu Beginn war es doch recht windig
20190107_101342.jpg
Neben der Piste ging es auch sehr gut, meistens besser als auf der Piste
20190107_103114.jpg
Tolle Sache, dass fast alle Sessel Hauben haben
20190107_103416.jpg
20190107_122118.jpg
So sollte das Wetter immer sein
20190107_123855.jpg
20190107_130733.jpg
Beeindruckend!
20190107_132026.jpg
20190107_133900.jpg
20190107_133930.jpg
Ich entschied mich für die letzten Abfahrten auf den Corvatch zu wechseln, da ich noch die Gipfelpiste vom Corvatsch und die Hahnenseeabfahrt fahren wollte und ich nicht wusste, ob das Wetter die nächsten Tage mitspielen wird.
Eigentlich mag ich Ziehwege nicht, aber die Piste nach Signal hat mur trotzdem gut gefallen, wahrscheinlich weil es im Rest des Gebietes keine gibt.
20190107_144703.jpg
Beim Warten auf die nächste Fahrt
20190107_150212.jpg
20190107_150343.jpg
Das Engadin ist schon ein sehr schöner Ort
20190107_150549.jpg
Giand Alva liegt bis zum Schluss an der Sonne, während die Corviglia bereits wieder im Schatten versinkt
20190107_151630.jpg
20190107_152340.jpg
Tolle Piste (eine Piste darf ruhig schmal sein, wenn das Verhältniss Pistenfläche/Liftkapazität stimmt, was hier der Fall ist)
20190107_152350.jpg
Besonders landschaftlich
20190107_153031.jpg
Beim Einstig muss man aufpassen, dass der Sessel einem nicht in die Beine schlägt
20190107_165755.jpg
Die Piste war bis zum Schluss perfekt, kaum zerfahren. Der Wechsel hatte sich definitiv gelohnt
20190107_153536.jpg
Zum Abschluss ging es die Hahnenseepiste hinunter. Leider gibt es davon keine Bilder, da mein Akku leer war.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stark für den Beitrag (Insgesamt 3):
LGHspectrejoepert
Skifahren ist ein Ganzjahressport

Benutzeravatar
Stark
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 132
Registriert: 19.10.2013 - 19:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Oberengadin 05.01-11.01

Beitrag von Stark » 08.01.2019 - 16:06

Tag 4: Diavolezza/ Lagalb

Heute wollte ich auf der Diavolezza/ Lagalb skifahren, da ich dort noch nie war. So nahm ich den Bus in Richtung Berninapass.
20190108_090216.jpg
Leider hatte mein Bus Verspätung (ca.2-3 min), darum verpasste ich meinen Anschlussbus zum Berninapass und musste 30 min warten.
Ich muss schon sagen, dass das Busnetz im Engadin noch ausbaufähig ist. Auch der Bus zum Corvatsch hat teilweise nur eine Umsteigezeit von einer Minute, genau wie heute. So musste ich bereits gestern 20 min dort warten. Vorallem wenn der nächste Bus erst in 30 min fährt, sollte man den Anschluss abwarten oder die Umsteigezeit erhöhen.
20190108_095415.jpg
20190108_100226.jpg
Nach einer Fahrt hatte ich den Rhythmus raus. Zwei Wiederholungsfahrten an der KSB und dann runter zu Pendelbahn. So musste ich nie warten.
20190108_100508.jpg
20190108_100715.jpg
Blick zur Lagalb
20190108_101754.jpg
Es waren max. 20 Skifahrer auf der Diavolezza!
20190108_101810.jpg
Ich hatte die Sesselbahn für mich alleine!
20190108_102130.jpg
Ich verstehe nicht wieso man bei so wenigen Leuten nicht mit nur einen Viertel der Sessel fährt, um ein bisschen Betriebskosten zu sparen.
20190108_132745.jpg
Es windete sehr stark oben. Die Sicht war im oberen Teil nicht sehr gut, unten wurde es besser. Dank der perfekten Präparation konnte man aber ohne gute Bodensicht fahren
20190108_133837.jpg
Nach dem Mittag wechselte ich zur Lagalb. Das Verbindungsförderband war offen, obwohl sie als geschlossen gemeldet war. An der Verbindungspiste wurde fleissig beschneit. Es gab 2 sehr grosse Schneehaufen.
20190108_134212.jpg
Auf der Lagalb war das Wetter besser, aber auch hier windete es stark
20190108_140244.jpg
Blick zur Diavolezza
20190108_140248.jpg
Die Pisten waren bis zum Schluss kaum verfahren
20190108_141821.jpg
Das Panorama ist auch sehr schön
20190108_141826.jpg
20190108_142034.jpg
Für mich persönlich wär es besser, wenn die Bahn im 15-min-Takt fahren würde. Aber der 10-min-Takt ist auch okay, dann nimmt man es halt etwas gemütlicher und ohne Stress und wartet dann halt noch ein bisschen in der Talstation. Schafft man überhaupt einen 10-min-Takt zu fahren, ohne dass man nur in der Hocke runterfährt?
20190108_151825.jpg
Man wurde regelrecht aus der Türe herausgezogen ;)
20190108_152014.jpg
Der Wind war vor allem beim kurzen Ziehweg sehr stark
20190108_152020.jpg
20190108_155005.jpg
Zum Glück herrscht hier das Wetter vom Süden
Insgesamt hat mir die Lagalb sehr gut gefallen - lange steile Abfahrt in Fallrichtung. Aber ich muss das Gebiet sicher nochmal besuchen, wenn alles offen ist, auch Morteratsch.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stark für den Beitrag (Insgesamt 2):
LGHjoepert
Skifahren ist ein Ganzjahressport

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10038
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 65
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 691 Mal

Re: Oberengadin 05.01-11.01

Beitrag von ski-chrigel » 08.01.2019 - 18:21

Danke für die Berichte aus einer meiner Lieblingsdestinationen.
Beim Einstig muss man aufpassen, dass der Sessel einem nicht in die Beine schlägt
Das ist eine von mehreren BMF-Fehlkonstruktionen, die ich auch schon mehrfach schmerzhaft erleiden musste. Seither passe ich da immer sehr auf.

Ja, der Bus ist noch ausbaufähig. Auch das hier:
https://www.suedostschweiz.ch/leserbrie ... e-los-wird
2018/19:65Tg:13xDolo,10xH’tux,10xA’mattSedrunDisentis,5xZ’matt,4xKlewen,4xSölden,3xPitztaler,3xLaax,2xTux,2xMoritz,je1xLHArosa,Ischgl,SFL,SHLF,Z’arena,Titlis,Aletsch,Gurgl,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

philippe ch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 564
Registriert: 24.01.2003 - 15:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: neuenkirch
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Oberengadin 05.01-11.01

Beitrag von philippe ch » 08.01.2019 - 18:37

Seit wann gibt es dass Verbindungsförderband? Gute Sache und schon etwas speziell wenn man bedenkt dass man vor ein paar Jahren die Lagalpbahn stilllegen wollte.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

LGH
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 720
Registriert: 28.10.2006 - 18:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Oberengadin 05.01-11.01

Beitrag von LGH » 08.01.2019 - 18:44

Stark hat geschrieben:
08.01.2019 - 16:06
Insgesamt hat mir die Lagalb sehr gut gefallen - lange steile Abfahrt in Fallrichtung. Aber ich muss das Gebiet sicher nochmal besuchen, wenn alles offen ist, auch Morteratsch.
Ich frage mich nur, warum man dieses Jahr so langsam darin ist, auf Diavolezza Lagalb die Pisten (wieder) zu öffnen.

Dabei spreche ich nicht von Morteratsch, die immer komplizierter wird (Gletscherschwund), sondern z.B. von der Verbindungspiste, die diese Saison noch gar nicht offen war, oder von der Bernina Piste auf Lagalb, die ich bereits in der Weihnachtswoche fahren konnte.

Auf Corviglia und Corvatsch läuft ja wieder fast alles.

LGH
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 720
Registriert: 28.10.2006 - 18:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Oberengadin 05.01-11.01

Beitrag von LGH » 08.01.2019 - 18:56

philippe ch hat geschrieben:
08.01.2019 - 18:37
Seit wann gibt es dass Verbindungsförderband? Gute Sache und schon etwas speziell wenn man bedenkt dass man vor ein paar Jahren die Lagalpbahn stilllegen wollte.
Das wurde letzte Wintersaison eröffnet, vorher war es nur ein Seil-Lift. Zeitgleich wurde auch ein kleineres Förderband vom Diavolezza Parking resp. der Bushaltestelle hoch zu Seilbshnstation aufgebaut.

Das ging einher mit dem „Bahnentausch“, wo die Betreiber verschiedener Bahnen im Engadin gegenseitig wechselten. Im Moment will man es zum Glück noch weiter mit der Lagalb versuchen.

Benutzeravatar
Stark
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 132
Registriert: 19.10.2013 - 19:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Oberengadin 05.01-11.01

Beitrag von Stark » 08.01.2019 - 19:44

Ich frage mich nur, warum man dieses Jahr so langsam darin ist, auf Diavolezza Lagalb die Pisten (wieder) zu öffnen.
Auf der Bernina Piste war, soweit ich das einsehen konnte, in der Mitte ein kleiner Wall, so ähnlich wie die Sommerskigebiete das machen, zum Schnee fangen. Vielleicht will man, wähnernd es momentan so windig ist, noch etwas Schnee auf die Piste holen.

Der Schwarze Hang war eigentlich fertig präpariert, aber noch abgesperrt.

Für die Ravulaunas fehlt noch Schnee.

Ich verstehe schon, wenn sie sich etwas Zeit nehmen beim Öffnen. Heute waren maximal insgesamt 30 bis 40 Skifahrer über den Tag verteilt unterwegs und die Pisten sahen am Ende des Tages so aus wie auf dem Titlis 20 min nach Betriebsbeginn. Schade ist es natürlich schon.
Skifahren ist ein Ganzjahressport

Benutzeravatar
Stark
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 132
Registriert: 19.10.2013 - 19:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Oberengadin 05.01-11.01

Beitrag von Stark » 09.01.2019 - 13:51

Tag 5: Corvatsch/ Corviglia

Da heute Schneefall angesagt war, bin ich heute direkt nach Sils gefahren mit dem Bus und dort ins Skigebiet eingestiegen. Die Talabfahrt nach Sils ist die eintige Piste, die ganz im Wald ist im Oberengadin, und daher ideal geeignet für solche Tage.
20190109_101124.jpg
Im Wald war die Sicht recht gut
Der 15-min-Takt war perfekt für mich, so musste ich nie warten. Um Halb Elf musste die Pendelbahn sogar eine Extrafahrt einlegen, aber auf der Piste war es trotzdem leer. Wahrscheinlich sind alle direkt ins Restaurant.
20190109_103011.jpg
Gegen Mittag entschied ich mich zur Corvatsch-Talabfahrt zu wechseln. Da ich nicht die fixgeklemmte Verbindungssesselbahn fahren wollte, nahm ich den direkten Weg von der Furtschellas KSB, obwohl ich wusste, dass er sehr flach war. Dass ich aber zwei Drittel der Piste in Schlittschuhschritten gehen musste, hat mich aber doch überrascht. Immerhin hatte ich anschliessend wieder warm.
20190109_105608.jpg
Im Wald ging es wieder gut zum Fahren
20190109_122503.jpg
20190109_123049.jpg
Mein Lieblingslift am Corvatsch ;)
Für den Nachmittag wechselte ich auf die Corviglia, da es hier auch ein paar Abfahrten gibt, die im Wald verlaufen. Der obere Bereich auf der Corviglia war komplett zu.
20190109_131221.jpg
Auch hier erwies sich der 15-min-Takt für mich als ideal
20190109_132512.jpg
Edit 19:06
20190109_140100.jpg
Skilift Sass Runzöl, bin ich heute auch zum ersten Mal gefahren
20190109_141651.jpg
Talabfahrt Celerina
20190109_141813.jpg
20190109_151130.jpg
Bergstation DSB Suvretta
Nach der DSB Brüggerhorn die 2. Lattensesselbahn, die ich gefahren bin
20190109_151133.jpg
Erstaunlich, dass dieses Musemumsstück im sonst so modernen Skigebiet überlebt hat. Ich könnte mir vorstellen, dass ein Neubau wegen der Villen nicht ganz unkompliziert verlaufen würde.
20190109_151353.jpg
20190109_151643.jpg
Durch den "Villenwald" ;)
20190109_153019.jpg
Es sahen aber alle momentan unbewohnt aus
20190109_154402.jpg
Skilift Suvretta mit Kurzbügeln und Totpunktausstieg
Ein Mitarbeiter half den Gästen beim Abbüglen, indem er den Bügel festhielt und so verhinderte, dass die Gäste in den Bügel hineinfahren, da er wegen dem Totpunktausstieg an der Stelle blieb
20190109_155621.jpg
Da die KSB Radolins geschlossen war, musste man kurz etwas aufsteigen, um wieder nach Signal zu gelangen
20190109_155725.jpg
20190109_160510.jpg
Strassenunterführung
Somit konnte ich den Schlechtwettertag doch boch gut nutzen, indem ich ein paar mir unbekannte Ecken des Skigebiets erkundet habe. Bei dem Wetter hat mir aber doch eine warme EUB gefehlt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stark für den Beitrag (Insgesamt 2):
LGHjoepert
Skifahren ist ein Ganzjahressport

mk280483
Massada (5m)
Beiträge: 109
Registriert: 08.01.2016 - 10:28
Skitage 17/18: 8
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 8304 Wallisellen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Oberengadin 05.01-11.01

Beitrag von mk280483 » 09.01.2019 - 21:47

Ich bin ab morgen Nachmittag auch in St. Moritz und hoffe das Wetter passt am Freitag und Samstag einigermassen...

Benutzeravatar
extremecarver
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3596
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal
Kontaktdaten:

Re: Oberengadin 05.01-11.01

Beitrag von extremecarver » 09.01.2019 - 22:08

10min Takt kann man schaffen auch carvend, ist aber sauknapp. Hab das mal ins extrem getrieben mit 10min vor Skibus Abfahrt noch per Lift rauf weil ich noch unbedingt einmal fahren wollte (musste retour zur Diavolezza) - Bahn fuhr dazu noch 1min zu spät ab. Unten dann im Laufschritt grad noch in den Bus gehechtet - aber alle Flachstücke tiefe Hocke - und die direkte steile schwarze Piste runter - also kürzeste Variante. Meist hab erwische ich 4-5 Fahrten pro Stunde, 6 am Stück hab ich noch nie geschafft - vor allem da die Bahnen ab und zu mal zu spät fahren, wenn die nächste dann pünktlich fährt kann mans vergessen. Und natürlich geht das nur mit am Ausstieg ganz vorne stehen und rausrennen, unten im Zweifel raufrennen (erkennt man aber meist gut ob nötig oder nicht). Ist mehr los gibts eh keinen 10min Takt dann ist es pure luck (und 4-5 Abfahrten pro Stunde dann auch die Norm wenn man schnell ist).

12min Takt wäre ideal für mich.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

LGH
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 720
Registriert: 28.10.2006 - 18:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Oberengadin 05.01-11.01

Beitrag von LGH » 09.01.2019 - 23:52

Stark hat geschrieben:
09.01.2019 - 13:51
Gegen Mittag entschied ich mich zur Corvatsch-Talabfahrt zu wechseln. Da ich nicht die fixgeklemmte Verbindungssesselbahn fahren wollte, nahm ich den direkten Weg von der Furtschellas KSB, obwohl ich wusste, dass er sehr flach war. Dass ich aber zwei Drittel der Piste in Schlittschuhschritten gehen musste, hat mich aber doch überrascht. Immerhin hatte ich anschliessend wieder warm.
Wobei ich hier über die Jahre festgestellt habe, dass die Tagesform der Piste einen enormen Effekt darauf hat, wieviel man schieben muss oder nicht. Wenn es ein paar Tage hintereinander nicht geschneit hat und gut kalt war, und die Piste dadurch recht hart präpariert wurde, kann ich sie locker fahren, ohne auch nur ein einziges Mal schieben zu müssen. Dabei muss ich mich nicht mal wirklich anstrengen und z.B. eine richtige Schuss-Haltung einnehmen.
Hat's jedoch am Tag selbst oder an den zwei Tagen zuvor geschneit, so ist die Piste oft weicher (trotz täglicher Präparation), und man muss schieben ohne Ende.
Auch Gegenwind kann natürlich eine Rolle spielen.

Generell nutze ich aber zur Furtschellas-Corvatsch Verbindung meist die Pisten unten rum über die DSB, da man dort etwas mehr zu fahren bekommt.

Interessant aber auch, dass an einem solch stürmischen Tag wie heute die KSB4 Furtschellas überhaupt offen war.
Stark hat geschrieben:
09.01.2019 - 13:51
Erstaunlich, dass dieses Musemumsstück im sonst so modernen Skigebiet überlebt hat. Ich könnte mir vorstellen, dass ein Neubau wegen der Villen nicht ganz unkompliziert verlaufen würde.
Anscheinend soll die demnächst neugebaut werden, aber auch wieder durch eine DSB.

Benutzeravatar
Stark
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 132
Registriert: 19.10.2013 - 19:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Oberengadin 05.01-11.01

Beitrag von Stark » 10.01.2019 - 09:33

LGH hat geschrieben:
09.01.2019 - 23:52
Stark hat geschrieben:
09.01.2019 - 13:51
Gegen Mittag entschied ich mich zur Corvatsch-Talabfahrt zu wechseln. Da ich nicht die fixgeklemmte Verbindungssesselbahn fahren wollte, nahm ich den direkten Weg von der Furtschellas KSB, obwohl ich wusste, dass er sehr flach war. Dass ich aber zwei Drittel der Piste in Schlittschuhschritten gehen musste, hat mich aber doch überrascht. Immerhin hatte ich anschliessend wieder warm.
Wobei ich hier über die Jahre festgestellt habe, dass die Tagesform der Piste einen enormen Effekt darauf hat, wieviel man schieben muss oder nicht. Wenn es ein paar Tage hintereinander nicht geschneit hat und gut kalt war, und die Piste dadurch recht hart präpariert wurde, kann ich sie locker fahren, ohne auch nur ein einziges Mal schieben zu müssen. Dabei muss ich mich nicht mal wirklich anstrengen und z.B. eine richtige Schuss-Haltung einnehmen.
Hat's jedoch am Tag selbst oder an den zwei Tagen zuvor geschneit, so ist die Piste oft weicher (trotz täglicher Präparation), und man muss schieben ohne Ende.
Auch Gegenwind kann natürlich eine Rolle spielen.

Generell nutze ich aber zur Furtschellas-Corvatsch Verbindung meist die Pisten unten rum über die DSB, da man dort etwas mehr zu fahren bekommt.

Interessant aber auch, dass an einem solch stürmischen Tag wie heute die KSB4 Furtschellas überhaupt offen war.
Man muss noch sagen, dass ich sehr schlechte Bedingungen hatte: ca. 15 cm Neuschnee und starken Gegenwind.

Der Wind war auch auf der Furtschellas KSB recht stark zu spühren, wahrscheinlich lief sie gerade an der Grenze. Die richtig starken Böen kamen aber erst einige Meter nach der Bergstation in der Bergfurche.
Skifahren ist ein Ganzjahressport

Benutzeravatar
Stark
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 132
Registriert: 19.10.2013 - 19:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Oberengadin 05.01-11.01

Beitrag von Stark » 10.01.2019 - 16:52

Tag 6: Corviglia, Samedan, Zuoz
Heute gings wieder zuerst auf die Corviglia. Erneut gab es etwas Neuschnee.
20190110_100604.jpg
20190110_102632.jpg
20190110_103413.jpg
Um die Mittagszeit ging es nach Pontresina.
20190110_121924.jpg
Über einen Skiweg ging es von der Corviglia nach Samedan
20190110_121927.jpg
Landschaftlich sehr schön
20190110_121748.jpg
20190110_122251.jpg
Das Pistenstück in der Ebene war sehr schlecht präpariert, sonst war der Weg eigentlich gut hergerichtet
20190110_122542.jpg
Skilift Samedan
20190110_122958.jpg
Nördliche Piste: oben ansprechende Hangneigung, unten etwas flach
20190110_123604.jpg
Südliche Piste: schlängelt sich durch den Wald
20190110_124330.jpg
Perfekt präpariert und unverfahren
20190110_124433.jpg
Anschliessend gings über die Route zur Hauptstrasse. Von dort bin ich ca. 500 m zu Fuss zum Bahnhof gegangen.
20190110_131113.jpg
Anchliessend fuhr ich mit der RhB 10 min nach Zuoz
20190110_131930.jpg
Talstation Zuoz mit langsamer fixgeklemmter 4-SB ohne Fussraster
20190110_132633.jpg
Blick auf den Paradehang des Gebiet. Ein Traum - steile Pisten in Fallrichtung
20190110_133734.jpg
20190110_134433.jpg
Blick auf das Übungsgelände von Zuoz
20190110_134436.jpg
Die neue 4-KSB ist leider etwas schräg zum Hang trassiert
20190110_135222.jpg
20190110_135548.jpg
Die KSB hat nur 800 P/h
20190110_135443.jpg
Die Traverse zurück war nicht besonders
20190110_150857.jpg
Ich fuhr hauptsächlich an der 3-KSB
Die Bahn ist sicher unter den Top 5 meiner Wiederholungsanlagen
20190110_150815.jpg
Auch vom Wetter her hat sich der Wechsel gelohnt. Er dauert ungefähr gleich lang wie der Wechsel zum Corvatsch
20190110_160407.jpg
Zustand der Talabfahrt um 16 Uhr. Das Gebiet war wie ausgestorben. Die Corviglia war am Morgen deutlich voller.
Erstaunlich auch, dass in einem so kleinen Skigebiet nur Sesselbahn stehen. Was will man hier in Zukunft überhaupt noch infrastrukturell noch verändern?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stark für den Beitrag (Insgesamt 3):
LGHjoepertski-chrigel
Skifahren ist ein Ganzjahressport

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10038
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 65
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 691 Mal

Re: Oberengadin 05.01-11.01

Beitrag von ski-chrigel » 11.01.2019 - 19:16

Hmm, jetzt bringst Du mich grad zum Nachdenken, wieso ich Zuoz in all den vielen Jahren noch nie besucht habe, insbesondere da es per RhB so gut angebunden ist. Den Wechsel an den Corvatsch mache ich fast immer, auch wenn Hahnensee nicht offen ist, wieso nicht nach Zuoz? Und auch den Abzweiger nach Samedan habe ich bis jetzt immer links liegen gelassen.
Wie lange ist der Fussweg vom Bahnhof Zuoz zur Talstation?
2018/19:65Tg:13xDolo,10xH’tux,10xA’mattSedrunDisentis,5xZ’matt,4xKlewen,4xSölden,3xPitztaler,3xLaax,2xTux,2xMoritz,je1xLHArosa,Ischgl,SFL,SHLF,Z’arena,Titlis,Aletsch,Gurgl,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

philippe ch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 564
Registriert: 24.01.2003 - 15:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: neuenkirch
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Oberengadin 05.01-11.01

Beitrag von philippe ch » 11.01.2019 - 19:25

Nicht weit, etwa 400 Meter.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor philippe ch für den Beitrag:
ski-chrigel

Benutzeravatar
Stark
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 132
Registriert: 19.10.2013 - 19:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Oberengadin 05.01-11.01

Beitrag von Stark » 11.01.2019 - 21:34

Es gäbe in Zuoz auch noch einen gratis Ortsbus.
https://www.google.com/url?sa=t&source= ... smYeMTezA8
Leider ist er nicht im SBB App integriert.
Auch könnte man in Samedan vom Ende der Abfahrtsroute noch den Engadin Bus bis zum Bahnhof nehmen. Dann müsste man für den Wechsel nur wenige Meter gehen.

Es freut mich, dass ich dir ski-chrigel mit deinen vielen Skitagen Erfahrung doch noch ein paar neue Ideen für die Tagesplaung mitgeben kann. :D
Skifahren ist ein Ganzjahressport

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Jojo
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2985
Registriert: 18.09.2002 - 17:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rödermark
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Oberengadin 05.01-11.01

Beitrag von Jojo » 12.01.2019 - 16:16

Ich war mal dort, als es noch nicht die 4CLD/B gab, sondern noch den Schlepplift: Zuoz (Engadin) || 31.12.2013 || dem Trubel entgangen.
An den Abfahrten hat sich glaube ich nicht so viel geändert. Es sollten einige gute Carvinghänge (für Dich) dabei sein!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jojo für den Beitrag:
ski-chrigel
Der Bundesgesundheitsminister warnt:
Der vorangegangene Beitrag kann Spuren von Ironie, Zynismuns und Sarkasmus enthalten. Sollten sie mit einer dieser Substanzen
in Konflikt geraten oder einfach nicht in der Lage sein, diese zu erkennen, so konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste