Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Savognin // 29.12.2018-05.01.2019

Switzerland, Suisse, Svizzera

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
SCHLITTLER95
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 153
Registriert: 28.09.2015 - 17:26
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Olten/Schweiz
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Savognin // 29.12.2018-05.01.2019

Beitrag von SCHLITTLER95 » 03.02.2019 - 13:26

Savognin // 29.12.2018-05.01.2019

Wie jedes Jahr ging es die Neujahrswoche in den Schnee. Dieses Jahr entschieden wir uns für Savognin, hier waren wir noch nie. Schon Wochen vorher fing das tägliche Beobachten der Webcams an. Und es sah sehr gut aus. Eine schöne Ladung Neuschnee im oberen Bereich. An Weihnachten war das komplette Gebiet offen, so dass wir uns für die Neujahrswoche keine Sorgen machen mussten.

Dieses Jahr war auch eine Premiere in Sachen An- und Abreise. Wir gaben den Grossteil des Gepäcks auf und liessen es mit der Bahn und dem Postauto nach Savognin Posta schicken. Das klappte problemlos, auch später bei der Heimreise. Am Abreisetag waren wir dann sehr froh über unseren Entscheid, nicht das Auto genommen zu haben. Im Schneckentempo fuhr das Postauto in einer Kolonne auf schneebedeckter Strasse in einem heftigen Schneegestöber nach Tiefencastel. Dort sind 12min Puffer eingerechnet, um auf den Zug nach Chur umzusteigen. Aber schon als Tiefencastel im Fenster auftauchte, war die planmässige Abfahrt des Zuges vorbei. Doch da tauchte das rote Bähnli oberhalb des Tals auf. Nur waren wir noch ca. 10min vom Bahnhof entfernt. Die Leute im Bus wurden auch schon nervös. :lol: Doch da gab der Fahrer durch, dass der Zug auf uns warten würde. In Tiefencastel stand der Zugbegleiter der RhB schon bereit und half den Buspassagieren beim Transport des Gepäcks vom Bus zum Zug. Das ist Service! In Chur wurden dann wiederum die Passagiere im Zug nervös, da der Anschluss nach Zürich auch schon fahren sollte, als wir in Chur einfuhren. Aber auch dieser Zug wartete bis alle umggestiegen waren.
Auf der Fahrt nach Zürich hatte man einen guten Blick auf die Autobahn. Die Fahrbahnen waren immer wieder schneebedeckt, was zu Stau führte. Da sitze ich doch lieber gemütlich im Zug.

In Savognin waren wir in einer Ferienwohnung direkt beim Kinderland. In wenigen Gehminuten war man bei der ehemaligen Talstation der Gondel nach Radons. Von dort konnte man auf Skierrn zur Talstation der Sesselbahn abfahren. Auch der Volg war nur wenige Schritte entfernt. Optimal für uns.

Während dieser Woche waren wir auf den Skiern, auf dem Rodel und machten zwei Schneeschuhtouren. Dafür ist das Surses optimal. In Savognin selber hat es mehrere Schneeschutouren. Bivio ist weithin bekannt für die vielen Skitouren und Schneeschuhrouten. Da findet jeder eine für sich passende Route.

Auch zum Skifahren hat es uns sehr gut gefallen. Mit Radons und Laritg hat es zwei schöne Ecken, in denen es nie viele Leute hat. Die Pisten in Radons sind sehr breit gewalzt. In Laritg hat es einen Kurvenschlepplift. Ein Skigebiet ganz nach meinem Geschmack. Breite Pisten und Schlepplifte = kein Gewusel auf den Pisten. Ich bin ja schliessslich keine Ameise in einem Ameisenhaufen. :lol:

Zum Rodeln hat es zwei Schlittelpisten. Eine führt sehr direkt in engen Kurven von Somtgant runter nach Savognin. Die andere startet auch auf Somtgant. Man muss aber zuerst ca. 20min laufen. Danach beginnt eine tolle Abfaht nach Radons. Dort muss man ein Stück auf der blauen Piste laufen. Wenn man nett ist, schiebt man noch den einen oder anderen Snowboarder :D Nach einer Weile zweigt eine ausgeschilderte "Abkürzung" des Schlittelwegs rechts ab. Man landet auf dem unteren Teil des Aussenrumschlittelwegs nach Savognin.

Nun zu den einzelnen Berichten: Zuerst Bilder aus dem Skiegebiet und Savognin. Danach die beiden Schneeschuhtouren.
Savognin 001 (2).JPG
Abends auf Somtgant.
Savognin 002.jpg
Savognin 003_stitch.jpg
Panorama auf dem Schlittelweg nach Radons.
Savognin 046.jpg
Im Sessellift nach Tigignas.
Savognin 050.jpg
Verschneite Tanne vom Sessellift aus.
Savognin 051.jpg
Auf Somtgant.
Savognin 052.jpg
10EUB Tigignas-Somtgant.
Savognin 055.jpg
Kathrein Rodel.
Savognin 294.jpg
Blick Richtung Tiefencastel.
Savognin 305.JPG
Savognin 306 (2).JPG
Auf Somtgant.
Savognin 308.jpg
6KSB Somtgant - Piz Martegnas (2670m)
Savognin 311 (2).JPG
Blick Richtung Radons.
Savognin 312.JPG
Savognin 314 (2).JPG
Piste nach Radons.
Savognin 315.jpg
Die breiten Pisten im Sektor Radons. Ein Traum.
Savognin 321_stitch.jpg
Panorama Radons.
Savognin 331.JPG
Savognin 332.jpg
Alp Radons.
Savognin 336.JPG
Piz Ela.
Savognin 337.jpg
Kurvenschlepper Laritg.
Savognin 338.jpg
Savognin 340.jpg
Talstation Laritg.
Savognin 341_stitch.jpg
Panorama
Savognin 347.JPG
Savognin 348.JPG
Blick Richtung Tiefencastel.
Savognin 359_stitch.jpg
Das Dorf Savognin.



Schneeschuhtour Sur - Alp Flix


Oberhalb von Sur liegt die ganzjährig bewohnte Alp Flix. Von den Walsern wurde der Wald dort im 14. Jahrhundert gerodet und die entstandene Alp als Wohnort genutzt.
Vom Hochplateau aus hat man einen tollen Blick auf die Berge rundherum. Bei uns war es leider bewölkt und ein krätiger und kalter Wind blies einem um die Ohren.
Savognin 009.JPG
Eine schneebedeckte Skulptur am Wegrand.
Savognin 012.jpg
Savognin 019.JPG
Der Weg war schon gut gespurt.
Savognin 021 (2).JPG
Auf dem Hochplateau angelangt.
Savognin 022.jpg
Alp Flix in Sicht.
Savognin 025.jpg
Savognin 031.jpg
Piz Neir?
Savognin 036_stitch.jpg
Panorama
Savognin 043.jpg
Savognin 044.jpg
30.12.2018.JPG
Die Route.


Schneeschuhtour Bivio - Alp Natons

Bivio ist ein Schneeschuh- und Tourenskieldorado. Es gibt viele ausgesteckte Schneeschuhtouren. Wir entschieden uns für die Tour zur Alp Natons. Man geht durch einen schön verschneiten Arvenwald und gewinnt langsam an Höhe. Auf der Alp Natons hat man einen tollen Blick auf die umliegenden Berge und den Lai da Marmorera. Ein Stausse, in welchem das Dorf Marmorera seine ewige Ruhe fand.
Savognin 061.jpg
Bei klarem Himmel verliesssen wir heute die Ferienwohnung.
Savognin 062.jpg
Die schöne Brücke im alten Dorfkern von Savognin.
Savognin 065 (2).JPG
Blick hoch ins Skigebiet. Aber das lassen wir heute mal rechts liegen. :lol:
Savognin 066.jpg
Savognin 070.JPG
In Bivio angekommen. Blick ins Skigebiet von Bivio.
Savognin 073.jpg
Savognin 075_stitch.jpg
Auf dem Weg zum Schneeschuhtrail.
Savognin 086.jpg
Der Schneeschuhtrail führt durch einen tief verschneiten Arvenwald.
Savognin 088.jpg
An den Bäumen hat es solche Markierungen.
Savognin 091.jpg
Savognin 092 (2).JPG
Savognin 095.jpg
Die gegenüberliegende Alp Pradatsch.
Savognin 099 (2).JPG
Savognin 104.jpg
Skigebiet von Bivio.
Savognin 114.jpg
Tolle Landschaft.
Savognin 117.jpg
Savognin 123.jpg
Savognin 131.jpg
Savognin 133.jpg
Der Schnee funkelt.
Savognin 135_stitch.jpg
Savognin 140.jpg
Savognin 142.jpg
Savognin 143_stitch.jpg
Gleich ist die Alp erreicht.
Savognin 154.jpg
Savognin 155.jpg
Savognin 156 (2).JPG
Ein Geröllfeld oberhalb der Alp.
Savognin 157 (2).JPG
Nochmal der Blick ins Skigebiet von Bivio.
Savognin 158 (2).JPG
Savognin 163.jpg
Savognin 165.jpg
Savognin 166_stitch.jpg
Panorama
Savognin 183_stitch.jpg
In Bildmitte der Lai da Marmorera.
Savognin 234.jpg
Savognin 235_stitch.jpg
Savognin 247.jpg
Savognin 248.jpg
Savognin 250.jpg
Savognin 251.JPG
Savognin 252.jpg
Savognin 255.JPG
Nochmal der Blick ins Skigebiet.
01.01.2019.JPG
Die Route.
Der Aufstieg war die obere Strecke. Runter gingen wir den unteren Weg. Leider war dieser relativ bald gepistet. Es empfiehlt sich also, beide male die obere Stecke zu nehmen oder nach Marmorera abzusteigen. Von dort stiegen mehrere Tourenfahrer hoch.

Am Abend fand die Fackelabfahrt in Savognin statt. Toll zum zuschauen, vorallem wenn man vom Balkon so einen guten Blick darauf hat. :lol:
Savognin 288.jpg
2018
Savognin 289.jpg
Peng
Savognin 291.jpg
2019

So, nun ist hier mein erster Bericht im Jahr 2019 zu Ende.

Mit Freundlichen Grüssen

SCHLITTLER95
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor SCHLITTLER95 für den Beitrag (Insgesamt 6):
bamigorengburgi83GreithnerronyspinMartijnskijoepert
Alljährlicher Skiurlaub in: 2018 Savognin; 2017 Grindelwald; 2016 Lenk; 2015 Flumserberg; 2014 Flumserberg; 2013 Scuol;
2013 Engelberg; 2012 Grächen; 2011 Kandersteg; 2010 Hasliberg; 2008 Hasliberg; 2007 Hasliberg; 2006 Hasliberg; 2005 Rougemont; 2004 Rougemont; 2003 Lenk

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste