Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Gantrischtag, 8.2.2019: Selital erstmals bis ganz runter und mit Nostalgiefotos / Rüschegg-Eywald

Switzerland, Suisse, Svizzera

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
wso
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1334
Registriert: 11.10.2005 - 12:13
Skitage 17/18: 40
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bern/Sedrun
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal
Kontaktdaten:

Gantrischtag, 8.2.2019: Selital erstmals bis ganz runter und mit Nostalgiefotos / Rüschegg-Eywald

Beitrag von wso » 09.02.2019 - 00:58

Die Gebiete sind seit Jahren gut dokumentiert, was war also heute anders als sonst? Es war ein besonderer Tag - mit einer Premiere! Zum ersten Mal seit langer Zeit kann man seit kurzem den Skilift Gägger im Selital bis ganz unten fahren. Normalerweise befindet sich der Einstieg bei der Mittelstation, wo auch der kürzere Lift beginnt. Die zusätzlich erschlossenen Pisten sind sicher nicht der absolute Knüller, abgesehen vom letzten recht steilen Hang kurz vor der Umlenkstation. Aber für Freunde schwerer Habegger-Anlagen ist es natürlich eine Augenweide, wieder einmal eine Station zu sehen, die bislang weitgehend unsichtbar war. Hier das Video:


Direktlink


Zudem traf ich einen alten Kumpel, dessen Vorfahren - wie ich heute erfuhr - zu den Gründern des kleinen Skigebietes im Selital gehörten. In der Familienhütte im Selital schlummern daher wunderbare Schätze in zahlreichen Alben:

Bild

Bild

Hintergrund zu den seltsamen Stützenformen: Der Ur-Lift begann bei der heutigen Mittelstation und führte bis ganz rauf, wie heute. So sahen die ersten Habegger-Stützen und Gehänge in den 1950ern aus. 1971 baute Habegger Thun einen neuen Lift von "ganz unten" bis auf den Gägger (mit den nun üblichen schweren N-förmigen Masten); der erste Lift wurde gekürzt und mit neuen Stützen ausgestattet. Auch der neue Lift besass zu Beginn Kurzbügel aus Holz, wie damals üblich. In meinem Video von 2009 sieht (und hört!) man die letzten dieser Einzugsapparate noch im Einsatz - inzwischen sind leider alle durch Hydro-Gehänge ersetzt. Die rein mechanischen 1960er-Habegger-Gehänge sieht man aber z.B. noch am Skilift Heimenschwand (Bericht und Video folgen demnächst).

Bild

Bild

Bild

Bild

Mehr Bilder hier.

Der Kollege erzählte auch, wie man früher von der (heute wieder erreichbaren) Talstation des Gäggerliftes über eine keine Brücke den Bach überquerte und danach - mit etwas Stossen - auf einem Waldweg rüber nach Rüschegg gelangen konnte; zur "Hintenrum"-Piste, die direkt zum Parkplatz führt. Von der Bergstation Lischboden wiederum gelangte man über den Beginn ebendieser Piste und über einen Waldweg weiter oben wieder auf die blaue Piste im Selital. Die beiden Anlagen gehörten früher der gleichen Gesellschaft; angeblich war sogar einmal ein Sessellift geplant, der die beiden Gebiete verbinden sollte. Heute muss man rund 25 Minuten im Auto sitzen, um zum Skilift Rüschegg-Eywald zu gelangen, der luftlinienmässig doch so nahe liegen würde.

Das tat ich um 14 Uhr dann auch, zuerst aber einige aktuelle Fotos vom Selital - alle Bilder in diesem Album (am Schluss und auf Seite 2). Wie man sieht, liegt ordentlich Schnee im Hinterland von Bern! Zumal es bis weit in die Nacht schneite, waren nicht alle Pisten 100% präpariert - machte aber gar nichts, 10cm Pulver auf harter Unterlage war spitze!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nach einem Kaffee und einem Nussgipfel in der Hütte (und der Begutachtung diverser Alben) war ich überrascht, dass die Sonne entgegen der Prognose immer noch - wenn auch milchig - schien. Also fuhr ich schnurstracks via Gambach nach Rüschegg-Eywald und löste für die verbleibenden 1.5 Stunden noch eine 2-Stunden-Karte für den längsten Skilift des Gantrischgebietes und den viertlängsten der Schweiz (und den mit der geilsten Kurve). Die Verhältnisse sind auch hier wunderprächtig! Und Anfang Woche gibt's ja nochmals ordentlich Schnee. Wer kann, sollte sich also unbedingt all die coolen Mikroskigebiete in den Voralpen und im Jura sowie Mittelland vornehmen!

Hier das Best Of von Rüschegg heute; alle Bilder in diesem Album.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor wso für den Beitrag:
Baberde361
Bilder von Skiliften und anderen Seilbahnen: http://www.skiliftfotos.ch
... und andere Geschichten gibt es auf Twitter, auf Instagram und im Blog. Unsere Webcams in und um Sedrun: sedruncam.ch

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Seilbahner TZ und 4 Gäste