Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

18.2.19: Ein Schneebericht der anderen Art

Switzerland, Suisse, Svizzera

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10829
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 1277 Mal

Re: 18.2.19: Ein Schneebericht der anderen Art

Beitrag von ski-chrigel » 01.05.2019 - 23:32

Klar habe ich Flarm, Transponder und ELT an Bord, aber es geht dabei ja gar nicht um den (unwahrscheinlichen) Absturz, sondern um banalere Dinge, wie
- ein Skibruch, weil eine kleine Schneekante dann doch härter war, als sie aussah (hatte ich mal in der Ausbildung)
- ein Einsinken, weil der Neuschnee tiefer ist, als erwartet (ist mir mal ausgerechnet bei einem Soloflug passiert, konnte mich aber mit 1/2h Schaufeln wieder selber befreien)
- ein Motor, der nach der Pause nicht mehr anspringt
etc. Dann bin ich froh, wenn man weiss, wo ich bin und dass ich noch vor Einbruch der Dunkelheit abgeholt werde. Handyempfang ist nur selten vorhanden.

So oft ist das ja auch nicht: Vor dem Start das erwähnte Papier und eben unterwegs ein Whatsapp, wenn ich spontan noch was anderes anfliege als geplant. Oder einfach, weil mein Lebenspartner auch gerne weiss, wo ich bin, obwohl er mich dank Transponder Mode S oft auch auf Radar24 beobachten kann.
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg


Bergwanderer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 936
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: 18.2.19: Ein Schneebericht der anderen Art

Beitrag von Bergwanderer » 02.05.2019 - 00:05

Das Bild mit dem Piz Palü und seinen drei Pfeilern im Hintergrund ist der ... Hammer !
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bergwanderer für den Beitrag:
ski-chrigel

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10829
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 1277 Mal

Re: 18.2.19: Ein Schneebericht der anderen Art

Beitrag von ski-chrigel » 30.05.2019 - 19:51

Dieser Sammelbericht zeigte Wirkung: münchner hatte derart Gefallen an den Gletscherflügen gefunden, dass er für heute einen Termin bei mir gebucht hatte und das Wetter mitspielte:

Als erstes flogen wir von Beromünster auf den Kanderfirn. Bei der dritten Landung unterhalb der Muthornhütte hielten wir an und machten eine Mittagspause. 40cm frischer Pulverschnee! Wow! Und das an einem 30.Mai!!!! So ein genialer „Winter“!
Bild

Dort gab es wie immer ein Fondue. Dumm nur, dass münchner keinen Käse mag. Aber dafür freuten sich die Kollegen der HB-PKI, sich an dem kleinen Imbiss zu beteiligen ;-)
Bild
Bild

Beim Tschingelpass gleich nebenan gab es noch keine Spur, das Licht war gleissend und der Schnee / die Höhe extrem schlecht zu sehen. Zudem bremste es beim Start enorm, die Startstrecke wurde ultralang. Das gefiel mir ganz und gar nicht, sodass wir es bei einer Landung dort beliessen.
Bild

Petersgrat Süd gefiel mir auch nicht, so wechselten wir über das Walliser Haupttal an den Rosablanche, wo es schon einige Spuren gab:
Bild

Den schönsten aller Gletscherlandeplätze wollte ich münchner nicht vorenthalten: Der Breney. Immer wieder wunderschön!
Bild

Als nächstes stand der hoch gelegene Petite Combin auf dem Programm. Da stiegen wir nicht aus, aber münchner machte einige Bilder:
Bild

Auf dem Rückweg sollte die 12.Landung heute auf dem Tsantfleurent (Les Diablerets) sein. Das war aber nicht schön. Der zügige Nordwind machte die Landung anspruchsvoll und schlecht, aber was solls, wir waren da:
Bild

Ein richtig toller Tag! Wiederum wegen dem Nordwind im Wallis.
Vielleicht ergänzt münchner noch mit einigen Fotos. Er hatte ja etwas mehr Zeit zum Fotografieren als ich, zumal er eine Profikamere benutzt und nicht nur so ein iPhone wie ich.
Die Saison dauert noch ca einen Monat. Bin gespannt, ob ich nochmal einen guten Tag erwische.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag (Insgesamt 3):
icedteaHighlanderDiggaTwigga
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Bergwanderer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 936
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: 18.2.19: Ein Schneebericht der anderen Art

Beitrag von Bergwanderer » 31.05.2019 - 18:26

Ich musste ja mal nachschauen, wie viel PS das Fluggerät hat. 180 sind schon mal ordentlich!
http://www.gletscherpiloten.ch/flugzeug.php

Danke übrigens für die schönen Bilder übers Jahr.
Wobei dieses Video hier auch gut gelungen ist. :wink: Die Filmmusik aus "Alexander" passt gut.
https://www.youtube.com/watch?v=MqoO6Hym_pg

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10829
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 1277 Mal

Re: 18.2.19: Ein Schneebericht der anderen Art

Beitrag von ski-chrigel » 31.05.2019 - 19:04

Danke fürs Verlinken. Eigentlich hätte ich ja selber auf diese Idee kommen können. Frans, der dieses Video am 8.6.17 drehte, war mein 2.AF-Gletschergast, pat_rick am 10.5.17 der erste. münchner also der dritte. Bin gespannt, wer No.4 sein wird. Angemeldet war Graubündenfan schon mehrfach, aber er hatte nie Wetterglück.

Ja, die 180 PS sind gut. Aber notwendig. Ohne die würden wir am Tschingelpass wohl jetzt noch da oben stehen ;-)
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 562
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 376 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: 18.2.19: Ein Schneebericht der anderen Art

Beitrag von icedtea » 31.05.2019 - 23:07

Mein Thema wäre ja als um die 100 Kg Mensch eher die Zuladungsbegrenzung, ansonsten würde mich das auch reizen. Hatte mal das Vergnügen, im Sommer mit einer Einmotorigen einen Rundflug um das Kaisergebirge in Tirol machen zu dürfen, aber Chrigels Gletscherflüge sind glaube ich noch ein ganzes Stück beeindruckender :!:
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10829
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 1277 Mal

Re: 18.2.19: Ein Schneebericht der anderen Art

Beitrag von ski-chrigel » 31.05.2019 - 23:10

100kg ist kein Problem. Grösse und Beweglichkeit? Irgendwann kommt man kaum mehr auf den Hintersitz.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag:
icedtea
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg


Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 562
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 376 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: 18.2.19: Ein Schneebericht der anderen Art

Beitrag von icedtea » 31.05.2019 - 23:16

ski-chrigel hat geschrieben:
31.05.2019 - 23:10
100kg ist kein Problem. Grösse und Beweglichkeit? Irgendwann kommt man kaum mehr auf den Hintersitz.
Beweglichkeit würde ich noch hinkriegen :lol: 8)
Hab heute nochmal bei Sohnemanns Fußball mitgeckickt und mich nicht verletzt :wink:
178cm :)
4 Stunden (ohne Stau) Anreise nicht zu vergessen ,größeres Problem 😉
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax

LGH
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 760
Registriert: 28.10.2006 - 18:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: 18.2.19: Ein Schneebericht der anderen Art

Beitrag von LGH » 01.06.2019 - 11:27

Gut, dass ihr im Wallis unterwegs ward, sonst wäre die Fondue vermutlich nicht erlaubt gewesen;)

Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1969
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 680 Mal
Danksagung erhalten: 286 Mal

Re: 18.2.19: Ein Schneebericht der anderen Art

Beitrag von GIFWilli59 » 01.06.2019 - 14:10

Wo gibt es denn ein Fondue-Verbot?

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10829
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 1277 Mal

Re: 18.2.19: Ein Schneebericht der anderen Art

Beitrag von ski-chrigel » 01.06.2019 - 16:21

LGH hat geschrieben:
01.06.2019 - 11:27
Gut, dass ihr im Wallis unterwegs ward, sonst wäre die Fondue vermutlich nicht erlaubt gewesen;)
:lol:
Leider irrst Du. Der Kanderfirn gehört zu Bern. Die Grenze zum Wallis ist zwar keinen km entfernt, aber trotzdem...

Quizfrage: Letzten Sonntag war ich mit meinem Sohn im Europapark. Dort haben wir im Schweizer Bereich ein Raclette gegessen. Eigentlich wollte ich Dir noch ein Bild senden, habs dann aber vergessen. War das erlaubt? Die dortigen Häuser stellen ja das Wallis dar.
GIFWilli59 hat geschrieben:
01.06.2019 - 14:10
Wo gibt es denn ein Fondue-Verbot?
Nirgends.
:lol: :lol: :lol:
Kleiner Insider zwischen LGH und mir.
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

LGH
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 760
Registriert: 28.10.2006 - 18:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: 18.2.19: Ein Schneebericht der anderen Art

Beitrag von LGH » 01.06.2019 - 17:50

GIFWilli59 hat geschrieben:
01.06.2019 - 14:10
Wo gibt es denn ein Fondue-Verbot?
Vom Gesetz her natürlich nirgends. Aber ski-chrigel ist halt strenger als das Gesetz ;)
siehe viewtopic.php?t=52425#p5007105
ski-chrigel hat geschrieben:
01.06.2019 - 16:21
Quizfrage: Letzten Sonntag war ich mit meinem Sohn im Europapark. Dort haben wir im Schweizer Bereich ein Raclette gegessen. Eigentlich wollte ich Dir noch ein Bild senden, habs dann aber vergessen. War das erlaubt? Die dortigen Häuser stellen ja das Wallis dar.
Naja, da sich Rust in Deutschland befindet, kann ich doch deinen strengen Regeln nicht entkommen, indem ich einfach einen "Europapark" und einen "Schweizer Bereich" anlege. Ansonsten darf ich in Zukunft auch im Engadin beruhigt in einer "Walliser Hütter" (oder vielleicht nur einem "Walliser Bereich" in der Hütte?) meine Raclette genießen? ;)

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10829
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 1277 Mal

Re: 18.2.19: Ein Schneebericht der anderen Art

Beitrag von ski-chrigel » 01.06.2019 - 19:30

Na das ist doch nicht vergleichbar. In Graubünden gibt es äusserst gute Bündner Spezialitäten und entsprechend wäre eine Walliser Hütte geradezu Frevel. Meines Wissens gibt es sowas auch gar nirgends, während es in Rust wirklich wallishaft aussieht und es dort ja sonst nichts Gescheites zu essen gibt :versteck:
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg


Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10829
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 1277 Mal

Re: 18.2.19: Ein Schneebericht der anderen Art

Beitrag von ski-chrigel » 15.06.2019 - 21:32

Hier noch der ausführliche Bericht meines Passagiers zum 30.5., den er mir dankenswerterweise aus dem Sommerschiforum zur Verfügung stellt:

Bild

Vor einigen Wochen bin ich mit dem AF-User ski-chrigel im Rahmen seiner Gletscherflüge in die Luft gegangen. Das Erleben der Berg- und Gletscherwelt aus direkter Nähe in meist unerschlossenen Regionen hat mich schon lange gereizt. Im Vergleich zu anderen Anwärtern auf der Warteliste hatte ich relativ viel Glück und saß bereits beim zweiten Anlauf in der Maschine.

Die finale Entscheidung für den Flug wurde erst am Morgen getroffen, da am Vortag noch nicht klar war, wie sich der Wind entwickeln würde. Gegen 07:30 Uhr bekam ich das Go und machte mich auf den Weg zum Flugplatz Beromünster bei Luzern. Die gelbe Husky war bereits von weitem zu sehen, Chrigel schon mitten in den Vorbereitungen. Die Tankanlage streikte gerade, wodurch der Flug bis ins Wallis für einen Moment gefährdet war. Aber mit der Hilfe der Mitarbeiter des Flugplatzes, konnte das Problem schnell behoben werden. Noch ein paar letzte Checks, dann konnte es losgehen.

Bild
Die Aviat Husky kurz vor dem Start

Mit einem Zweisitzer war ich bisher nur ein Mal in den USA für einen kurzen Rundflug unterwegs. Ansonsten beschränkt sich meine Erfahrung beim Fliegen größtenteils auf Strahlflugzeuge. Ausnahmen waren u.a. eine Gippsland Airvan, eine Bombardier Q400 oder die DeHavilland DHC-8-100. Die Lautstärke der Maschinen auf dem Flugplatz war jedenfalls beeindruckend, auch während der Landung eines Helikopters nach unserer Rückkehr. Im Flieger selbst hat man ein Headset auf, dass die meisten Fluggeräusche filtert. Trotzdem hatte ich noch mehrere Tage nach dem Flug, weil an dieser Stelle etwas empfindlich, ein leichtes Dröhnen im Ohr.

Was die Route betrifft, so war ich froh, dass die Tankanlage funktionierte und wir genügend Reserve für einen Flug bis ins Wallis hatten. Leider war kein GPS-Logger mit an Bord, so dass ich die einzelnen Ziele nachgetragen habe - die exakte Route verlief natürlich etwas anders als die direkten Verbindungen. Von Beromünster flogen wir in südlicher Richtung über das Entlebuch, den Brienzersee und das Lauterbrunnental zu unserem ersten Ziel, dem Kanderfirn. Nach einigen Landungen und einem Gletscherfondue ging es vorbei an der Lauchernalp, über das Lötschen- und Rhonetal, vorbei an den Skigebieten im VdA und Nax sowie über das Val d’Hérens zum Rosablanche. Anschließend flogen wir weiter im Val de Bagnes und den Stausee Lac de Mauvoisin, um nach Osten abzudrehen und auf dem Brenaygletscher zu landen. Mit Sicherheit der beeindruckendste Stopp des Fluges. Danach ging es auf die andere Talseite zum Petit Combin, wo wir allerdings nicht ausgestiegen sind. Der letzte Stopp war schließlich der Tsanfleurongletscher, ehe es vorbei an Lenk, über das Diemtigtal und das Entlebuch zurück nach Beromünster ging. Insgesamt waren wir für die Tour exakt fünf Stunden unterwegs und setzten Punkt 15 Uhr zur Landung auf der Graspiste auf.

Bild

Nun zu den Bildern...

Bild
Seitenblick, gleich geht es los.

Bild
Kurz nach dem Start. Kaiserwetter sollten wir nicht erwischen, aber die Wolkenfetzen bereiteten uns keine Probleme. Dazu war es fast den ganzen Flug über angenehmen ruhig, so dass wir erst in der letzten halben Stunde an der ein oder anderen Stelle die Thermik zu spüren bekamen. Trotzdem empfinde ich die Bewegungen in so einem kleinen Fluggerät als viel angenehmer gegenüber den klassischen Turbulenzen in einem großen Jet.

Bild
Nach einer Drehung fliegen wir zuerst zum Sempachersee...

Bild
...den wir hier überqueren.

Bild
Malters liegt nun unter uns, weiter hinten ist Luzern und der Vierwaldstättersee zu sehen.

Bild
Als nächstes überfliegen wir die Gebirgsgruppe der Emmentaler Alpen, hinter den Wolken ist der Fürstein zu sehen. Zusammen mit dem Entlebuch eine wirklich schöne und etwas unterrepräsentierte Gegend.

Bild
Wir passieren Sörenberg mit seinem Skigebiet, das Brienzer Rothorn versteckt sich in den Wolken.

Bild
Aus einer anderen Perspektive ist im Hintergrund der Sarnersee zu sehen.

Bild
So langsam wird es hochalpin, ein Teil des Seen-Duos und die Berner Alpen kommen in Sicht.

Bild
Unterhalb vom Rothorn ist ein kleiner Einschnitt im Gelände, durch den die Trasse der Dampfzahnradbahn verläuft.

Bild
Blick nach Interlaken. Der UFO-Landeplatz ist von weitem zu sehen.

Bild
Der Blick aus der anderen Seite geht über das Rötihorn/Reeti hinweg in Richtung Grindelwald. Dahinter natürlich die Eiger Nordwand mit Dreigestirn, wobei die Jungfrau verdeckt ist.

Bild
Das Rötihorn kommt relativ unscheinbar daher, links ist noch der Sägistalsee zu erkennen. Das Roteflue ist knapp nicht mehr zu sehen. Diese Gebirgsformationen sehen aus der Luft sehr spektakulär aus.

Bild
Wir nehmen Kurs auf das Lauterbrunnental, der uns westlich am Männlichen vorbeiführen wird.

Bild
Blick hinunter ins Skigebiet, die Stützen der neuen Männlichenbahn stehen schon. Wo die alten Stützen noch stehen, hat man das Joch entfernt.

Bild
Mit dem Eiger auf Augenhöhe. Links hinten das Finsteraarhorn, rechts der Mönch.

Bild
Auch weiter unten ist der Baufortschritt an der neuen Bahn gut zu erkennen.

Bild

Bild
Blick hinunter zu Wixi und Co. Auch im Bereich der 3S wird kräftig gewerkelt.

Bild
Das Jungfraujoch mit dem Observatorium in einer beeindruckenden Landschaft.

Bild
Auf der anderen Seite kommt das Skigebiet Schilthorn mit der Kandahar-DSB in Sicht.

Bild

Bild
Irgendwo zwischen den Wolken sind Birg und die KSB Riggli zu sehen.

Bild
Die Aussichten werden nicht weniger spektakulär. Die Jungfrau steht hinter dem Silberhorn, der gezackte Gipfel rechts ist das Gletscherhorn, hinter dem das Wallis beginnt.

Bild
Nochmal der Blick hinunter zu Birg und Riggli.

Bild
Möglicherweise ist ganz rechts der Schwarzmönch zu sehen, im Hintergrund dagegen sicher die Westseite des Skigebiets mit der Wengernalp und der Abfahrt 32 durch das kleine Seitental.

Bild
Von hier kann man das Dreigestirn wirklich gut erkennen. Ganz rechts am Bildrand die Äbeni Flue.

Bild
Unten kommt unser erster Landeplatz auf dem Kanderfirn in Sicht, dahinter ist das Balmhorn über den Wolken zu sehen.

Bild
Im ersten Anlauf wollen wir links hinter dem Mutthorn mit der gleichnamigen Hütte landen. Rechts gibt es auch eine Landemöglichkeit, die wir uns für später aufheben.

Bild
Ein Seitenblick zum Breithorn, der sog. Wetterlücke und dem Tschingelhorn. Die kleine Spitze dahinter, die unbedingt noch mit auf das Bild wollte, ist das knapp 4.000 m hohe Bietschhorn.

Bild
Der Landeplatz kommt in Sicht, es hat schon erste Spuren im frischen Pulverschnee.

Bild

Bild
Wir drehen erst einige Runden, Chrigel kann im Gegensatz zur Kamera kaum Konturen auf dem Schnee erkennen, die jedoch für eine Einschätzung der Situation zwingend notwendig sind. Der Vorteil ist, dass es schon Spuren gibt und eine Landung damit machbar scheint.

Bild
Beide Landeplätze sind nun zu sehen, dahinter das Spaltenhorn.

Bild
Diese Tankanzeige gibt es auf beiden Seiten der Kabine. Auch gibt es einige Instrumente, da man zusätzlich vom hinteren Sitz steuern kann.

Bild
Man bleibt nicht direkt nach der ersten Landung stehen und steigt aus sondern wiederholt den Vorgang noch ein oder zwei Mal, um die Bedingungen möglichst gut abschätzen zu können und später beim Start keine Probleme zu bekommen. Zur Sicherheit haben wir trotzdem ein „Fresspaket“ für 24 Stunden dabei, falls wir nicht am gleichen Tag abgeholt werden können - was im Sommer natürlich noch unwahrscheinlicher ist als im Winter.

Beim ersten Stopp werden wir von einem weiteren Gletscherflieger begleitet und es gibt zur Feier des Tages ein Gletscherfondue. Zum Glück sitzen im anderen Flieger zwei Schweizer, die Chrigel beim Verzehr unterstützen, da sein deutscher Passagier nicht viel übrig hat für das Schweizer Nationalgericht. Ich versuche dabei, der Unterhaltung zu folgen, doch viel bekomme ich nicht mit. Immerhin kann ich mitnehmen, dass ein Feiertag in der Schweiz auch Sonntag genannt wird und ein belegtes Brot in Sandwich-Form „Eingeklemmtes“.

Bild
Durchaus fotogen, die Husky. Es ist recht kühl hier oben, aber die Maisonne spendet genügend Wärme und ordentlich UV-Strahlung, was später für einen zünftigen Sonnenbrand sorgen wird. Man sollte sich halt auch überall eincremen.

Bild
Blick zur Mutthornhütte, wo wir im Notfall unterkommen könnten.

Bild
Nachdem das Fondue verzehrt ist und wir auch auf anderen Wegen wieder gestärkt sind, starten wir zu unserem nächsten Teilstück. Hier beobachten wir den Start der Kollegen, ehe wir auf dem zweiten Landeplatz landen.

Bild
Touchdown...

Bild
...Start...

Bild
...Check der Bedingungen...

Bild
...sieht gut aus - noch eine Lande-Start-Kombination, dann geht es weiter.

Bild
Nachdem wir den Petersgrat überquert haben, kommt direkt das nächste Skigebiet in Sicht, die Lauchernalp mit ihrer kuriosen, kurzen Gipfel-EUB.

Bild
Immerhin hat sich dort noch ein Skilift gehalten.

BildBild
Blick in zwei verschiedene Täler.

Bild
Endlich kommen die Walliser Alpen in Sicht. Hier stechen in der Bildmitte das Weisshorn, das Zinalrothorn und natürlich das Matterhorn heraus. Rechts ist noch die Dent Blanche zu sehen. Die Dufourspitze könnte links noch zu sehen sein.

Bild
Wir kommen näher, werden jedoch das Matterhorn bei diesem Flug nur aus der Ferne sehen.

Bild
Blick in den Sektor Chandolin.

Bild
Bergstation des TKD Illhorn 2, immer wieder ein Highlight im Val d'Anniviers.

Bild
Und der Sektor Saint-Luc. Hier dominieren zum Glück noch die Stangenschlepper.

Bild
Die Dent Blanche und das Matterhorn thronen über dem Skigebiet von Zinal. Gut zu sehen die Pendelbahn und die Piste du Chamois.

Bild

Bild
Wir fliegen weiter über Nax, das vor 2012 noch mit ausschließlich interessanten Liften aufwarten konnte. Aber mit der 4SB La Vachette rechts und der hier nicht zu sehenden 4SB La Combe hat es für mich seinen Reiz verloren. Oben links der verbliebene 1SL Les Planards.

Bild
Les Planards, mit knapp 700 m gerade angemessen lang.

Bild
Der westlichste Teil der 4 Vallées kommt in Sicht, nun drehen wir Richtung Süden ab.

BildBild
Der Stausee Lac des Dix. Die Staumauer Grande Dixence ist mit 285 m eine der höchsten der Welt. An der rechten Seite befindet sich eine öffentliche Küpfer-PB. Im Jahr 2000 kamen hier durch eine geplatzte Druckleitung zum Kraftwerk Bieudron drei Menschen ums Leben.

Bild
Blick zum Mont Blanc de Cheilon mit dem Cheilongletscher. Links von uns befindet sich im nächsten Tal Arolla.

Bild
Nun stehen wir unterhalb der Rosablanche auf dem Glacier de Prafleuri und genießen die Ruhe. Ein weiterer Gletscherflieger ist auch unterwegs, landet aber etwas weiter unten.

Bild
Tourengeher waren bereits auf dem Gipfel, weitere Gletscherflieger schon vor uns da.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Das Highlight des Tages steht bevor, für das wir ins Val de Bagnes fliegen müssen. Der Blick auf den Grand Combin mit seinen 4.314 m fesselt. Es ist beeindruckend zu sehen, wie das Gletschereis förmlich am Gipfel klebt.

Bild
Nachdem wir das Tal erreicht haben, schwenken wir in südliche Richtung und fliegen an Gipfeln wie dem 3.707 m hohen Tournelon Blanc vorbei. Später werden wir auf dem Gletscher in der Bildmitte landen.

Bild
Unser Landeplatz kommt in Sicht, Chrigel steuert den Flieger in das schmale Tal und ich frage mich, wie wir dort wieder rauskommen.

Bild
Ein kurzer Blick in Richtung Italien. Rechts ist der Mont Gelé zu sehen, nicht zu verwechseln mit dem Mont Gelé in den 4 Vallées. Es fällt immer wieder auf, wie wenig bis gar nicht erschlossen weite Teile der Schweizer Alpen sind.

Bild
Wir fliegen direkt auf den ca. 200 m hohen Gletscherabbruch zu, prüfen den Landeplatz, drehen ab und wagen einen ersten Versuch. Alles läuft gut, wir starten durch und durchlaufen das Prozedere erneut.

Bild
Am Ende stehen wir mit etwas Sicherheitsabstand unter der Wand und es ist, mal wieder, ziemlich beeindruckend. Und es ist absolut still, kein einziges Geräusch ist zu hören.

Bild
Leider auf einem Foto aus der Nähe kaum festzuhalten.

Bild

Bild
Unsere Start- und Landebahn.

Bild

Bild
Abheben kann man übrigens ab ca. 50 mph.

Bild
Nochmal der Blick zum Mont Gelé. Daneben ist der Mont Avril zu sehen. Die beiden Gipfel werden durch das Fenêtre de Durand getrennt, der einzige eisfreie Übergang über den Alpenhauptkamm östlich des Grand Combin Massivs und westlich des Monte Rosa Massivs.

Bild
Der Stausee war nicht gerade gut gefüllt.

Bild
Das müsste der Becca de la Lia sein, davor der Glacier de Bocheresse. Wir überqueren den Col de Bocheresse.

Bild
Über dem Glacier du Corbassière, der vermutlich im Sommer sichtbarer ist als diese große Eisfläche im Winter.

Bild
Der Landeplatz liegt zwischen Petit Combin und Combin de Corbassière auf dem Glacier des Follâts. Auch hier gibt es wieder Spuren, wobei wir es aufgrund der fortgeschrittenen Zeit bei einem kurzen Zwischenstopp belassen.

Bild
In der Entfernung sehen wir eine Bergspitze zwischen Mont Blanc du Cheilon und La Ruinette, die wir intuitiv dem Matterhorn zuordnen würden. Also zumindest Chrigel, bei mir war es einfach der erstbeste Gedanke. Aber hat das Matterhorn tatsächlich einen Grat auf einer Seite, der wir eine Art Plateau wirkt. Diese Frage war nicht direkt zu klären und es herrschte für kurze Zeit etwas Verunsicherung, aber natürlich sehen wir hier das Matterhorn. Es hat halt auch nur eine Schokoladenseite.

Bild
Blick zum Sektor Bruson über sonst unberührte Hänge.

Bild
Nun kommt auch der Mont Blanc wieder in Sichtweite.

Bild

Bild
Rechts neben dem La Pleureur ist es wieder zu sehen.

Bild
Im Zoom... die kleine Spitze links vom Matterhorn könnte die Dufourspitze sein.

Bild
Die Bahn zum Mont Fort kommt ins Sichtfeld.

Bild
Auch dieses Motiv bringt man mit dem Matterhorn zusammen.

Bild
Weiter unten folgt die PB Tortin-Col des Gentianes.

Bild
Etwas weniger Tele...

Bild
Noch etwas weniger Tele...

Bild
Den Tellerlift Les Fontaines wird man in Zukunft nicht mehr brauchen, er bleibt aber wohl erhalten. Eine Anbindung an das restliche Skigebiet mittels Tellerlift und Pendelbahn gab es wohl auch nicht so oft?

Bild
Wir überqueren nochmals das Rhonetal.

Bild
Das letzte Ziel des Tages, der Tsanfleurongletscher, rückt immer näher. Ich war schon gespannt, wie flach es auf dem Plateau zugehen würde und ob sich ein Besuch doch irgendwann lohnt (das restliche Skigebiet mal außen vorgelassen).

Bild

Bild
Der markante Mont Gond vor den Walliser Alpen.

Bild
Die Husky vor dem Oldenhorn. Ein paar Wanderer winken uns zu und wir genießen ein letztes Mal die Ruhe, auch wenn es hier etwas windig ist.

Bild

Bild

Bild
Nach dem Start drehen wir noch eine Runde über den Gletscher, damit ich alle Anlagen und den ZENSIERT Rouge auf das Bild bekomme.

Bild

Bild

Bild
Schlagartig ändert sich das Bild wieder von winterlich weiß auf sommerlich grün. Zunächst überfliegen wir das Lauenental mit der Höhi Wispele links.

Bild
Über das Skigebiet Betelberg...

Bild
...und den Ort Lenk geht es weiter.

Bild
Unten das Färmeltal, welches von der Gsür abgeschlossen wird.

Bild
Es folgt das Diemtigtal mit den Skigebieten Grimmialp und...

Bild
...Wiriehorn mit dem steilen Schlepplift Homad.

Bild
Eines der Seitentäler, ganz am Ende befindet sich der Schiessplatz Chirel.

Bild
Der Niesen, vermarktet als Schweizer Pyramide, bleibt leider in Wolken gehüllt.

Bild
Interlaken die Zweite, nur von der anderen Seite.

Bild

Bild
Die Sigriswiller Rothornkette.

Bild
Und der Hohgant am Ende des gleichnamigen Massivs, dahinter beginnt die Schrattenfluh.

Bild
Schöne Vorgebirgslandschaft, die immer wieder von kleinen Schluchten durchzogen ist.

Bild

Bild
Der steile Oehler-Skilift Heiligkreuz-First.

Bild

Bild

Bild
Ein letztes Mal geht es über den Sempachersee.

Bild

Bild
Der Flugplatz kommt wieder in Sicht. Die Landung verläuft entspannt. Nun steht noch die Reinigung der Husky an, dann ist das Abenteuer Gletscherflug schon wieder vorbei. Es waren faszinierende fünf Stunden mit allem was unsere Alpen bieten können. Ich kann diesen Flug nur weiterempfehlen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag (Insgesamt 6):
icedteaBergwandererMirkoGIFWilli59Highlandernoisi
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Bergwanderer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 936
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: 18.2.19: Ein Schneebericht der anderen Art

Beitrag von Bergwanderer » 15.06.2019 - 23:25

Besten Dank für den ausführlichen Bericht an den Kollegen aus dem sommerschi-Forum.
Beeindruckende Bilder eines Fluges in grandioser Landschaft. Ein ganz besonderes Erlebnis mit den hohen 3000ern und 4000ern auf "Augenhöhe" zu sein.

p. s.
Die "kleine" Spitze neben dem Matterhorn - aus Westen gesehen - ist das Nordend, 4609 m. Die Dufourspitze wird durch den Gipfelaufbau des Matterhorns verdeckt.

Benutzeravatar
Highlander
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 377
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

Re: 18.2.19: Ein Schneebericht der anderen Art

Beitrag von Highlander » 16.06.2019 - 18:24

ein Kompliment an den Sommerschi-Forum User Teleski für diese tollen Bilder eines für 'Normal Sterbliche' einmaligen Erlebnisses.. :D :respekt:
Die Bilder sind der Hammer, vor allem auch jene mit dem Tele-Objektiv..
Mir persönlich gefällt am besten das Schwarz-Weiß Tele Bild des Matterhorns...
aus dieser Perspektive habe ich noch nie ein Bild vom Matterhorn gesehen..
und in Schwarz-Weiß kommt das Fels Hörnli gegenüber den Eis Riesen der Umgebung phänomenal zur Geltung... :D

Herzlichen Dank für Deine Schneeberichte der anderen Art .. sie zeigen immer wieder neue Einblicke auf die einmalige Schönheit unserer Alpen.. :D

Benutzeravatar
Highlander
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 377
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

Re: 18.2.19: Ein Schneebericht der anderen Art

Beitrag von Highlander » 16.06.2019 - 21:41

Als 'Normal-Sterblicher' ist man ja schon froh wenn man auf einem normalen Linienflug freien Blick auf die Alpen hat... :D
Auch wenn die Berggipfel schon sehr weit unten sind, bin ich jedes Mal froh, wenn ich bei einem Alpenüberflug einen Fensterplatz bekommen habe... :D
Das Bild ist entstanden am 23.05. um kurz vor 7 Uhr aus der ersten Maschine vom Flughafen München nach Mallorca...
als wir die Nase voll hatten, von den kalten Temperaturen im Mai und für ein paar Tage in den Sommer geflogen sind..

Das höhere Bergmassiv in der Bildmitte, etwas rechts unterhalb der Flügelspitze ist das Mont Blanc Massiv, und am linken Bildrand unter dem Nebel ist der Genfer See..
Am Tag vorher hat es in den bayrischen Alpen noch einmal sehr weit runter geschneit, und auf diesem Bild sieht man, das die Schneefallgrenze ebenfalls in den Westalpen nochmals sehr weit unten war...
IMG_20190523_064937.jpg
IMG_20190523_064937.jpg (1.56 MiB) 249 mal betrachtet


Antworten

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste