Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

St. Moritz - 08.-11.02. + 20.-22.03.2019 (Update)

Switzerland, Suisse, Svizzera

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Wibbe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 370
Registriert: 25.02.2013 - 18:11
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 28
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Boarischer Woid
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

St. Moritz - 08.-11.02. + 20.-22.03.2019 (Update)

Beitrag von Wibbe » 18.02.2019 - 19:52

Bild

Nur zufällig bin ich letztes Jahr zum ersten Mal nach St. Moritz gefahren. Dieses Gebiet erwies sich damals als die Überraschung der Saison für mich. Daher stand fest, dass ich wieder hierher kommen musste. Auch meinen Eltern hatte ich das Gebiet schon nahegelegt, aber es ist ihnen ja zu weit weg und zu teuer :roll:

Lange hatten wir nun überlegt, wo wir dieses verlängerte WE hinfahren sollten: Österreich, Italien oder Schweiz? In vielen Regionen hatten wir Unterkünfte zur Auswahl. Jedoch nur sehr wenige genügten unseren Ansprüchen. Die Suche zog sich über Tage hinweg. Wer sind wir und warum haben wir so hohe Ansprüche? Nun ja: Da bin ich, ein reiner Ski-Freak, meine Eltern, die neben dem Skifahren auf überwiegend flachen Pisten auch gerne Langlaufen und unser Hund, der in Form von Wanderungen beschäftigt werden will. Ein Kompromiss musste gefunden werden.

Ich fasse die Anforderungen meiner Eltern an unsere Destination zusammen:
1. Schönes Skigebiet mit leeren Pisten und nicht zu steil
2. Viele Langlaufmöglichkeiten
3. Winterwanderwege für den Hund
4. Alle 4 oben genannten Punkte müssen leicht von der Unterkunft aus erreichbar sein.
5. Wir buchen von einem Donnerstag auf einen Montag in der Hauptsaison inkl. Hund.
6. Die Anreise sollte nicht zu lange dauern
7. Achja und bezahlbar sollte das ganze auch noch sein.

8. Und das bilde ich mir ein: Ein großes attraktives und leeres Skigebiet.

Viele dieser Anforderungen beißen sich gegenseitig. Bei Punkt 4 fallen ja schon einmal extrem viele Gebiete raus und Punkt 5 schließt dann fast alle Quartiere aus. Fast am Verzweifeln (Ok, eigentlich bin nur ich verzweifelt, denn ich wurde mit der Suche beauftragt) haben wir uns dann gegen San Cassiano und Nauders für ein Hotel direkt an der Talstation der Signalbahn in St. Moritz (Mein heimlicher Favorit von Anfang an) entschieden, das glücklicherweise noch ein Zimmer frei hatte und nebenbei erwähnt auch nicht teuerer war - eher günstiger - als Vergleichbares in AT oder IT)
Klar, Punkt 6 und 7 waren hier nur sehr bedingt erfüllt. Dafür aber sehr wohl die Punkte 1-4.

Bei der Anreise, die sich über 6 Std. hinzog, musste ich mir dann noch den Vorwurf anhören, warum wir unbedingt soweit fahren mussten, obwohl es ja so viele nähere Gebiete gebe :roll: (siehe die Anforderungsliste oben).

Am ersten Tag bemerkten aber meine Eltern, wie schön man hier mit Hund wandern, dann direkt auf die Alpin-Ski wechseln und um halb 11 auf relativ leeren Pisten super Skifahren sowie schließlich nachmittags noch schnell eine Runde langlaufen kann. Das hat sie letztlich doch davon überzeugt, dass der Ort eine gute Wahl war. Wir waren alle begeistert (natürlich auch unser Hund :wink:). Es war einfach für jeden etwas dabei. St. Moritz ist so ziemlich perfekt für einen ganzheitlichen Winterurlaub.

Da ich selber keine Lust auf Langlaufen hatte - halt, keine Lust ist etwas falsch ausgedrückt. Ich laufe zu Hause im Bayerischen Wald unglaublich gerne eine Runde nach der Arbeit. Also noch einmal von vorne: Alpin fahren war mir wichtiger, also habe ich mich während unseres Aufenthalts vorwiegend darauf beschränkt und habe mich auch zwischendurch um unseren Hund gekümmert. Die folgende Berichterstattung ist also eher aus meiner Perspektive und lässt das Langlaufen außen vor. Nur noch so viel dazu: Meinen Eltern gefielen die endlos wirkenden Loipen ganz gut.


1. Tag: Freitag, 08.02.2019
Wie sonst auch jeden Tag starte ich auch heute direkt zu Liftbeginn. Obwohl wir die Signalbahn vor der Haustüre haben, wollte ich gleich mal in dem Bereich beginnen, der mir beim letzten Mal so sehr gefallen hat. Ich nahm also den Bus zum Corvatsch und fuhr mit der ersten Bahn Richtung Corvatsch-Gipfel. Mir gefiel, was ich vorfand :D
Bild

Und die paar wenigen cm Neuschnee lassen alles noch viel besser aussehen.
Bild

Kalt ist es natürlich auch wieder - allerdings nur leicht zweistellig im Minusbereich. Da ist sogar der dämliche fixe 4er erträglich.
Bild

Next Round 8)
Bild

Die Fuorcla hat allerdings gerade bei Neuschnee ein kurzes Schiebestück.
Bild

Hier ist es noch sehr schattig am Morgen. Das wirkt sich natürlich auch positiv auf die Frequentierung aus.
Bild

Corviglia ist währenddessen schon vollständig in der Sonne.
Bild

Jetzt bin ich eine Etage tiefer an der 4 KSB/B Alp Surlej. Top! Das gilt sowohl für Chastelets als auch Surlej.
Bild

Blick nach Westen.
Bild

Furtschellas lasse ich heute aus, da ich mich um 10:30 mit meinen Eltern an der Signal-Bahn treffen wollte. Deshalb nähere ich mich der Giand' Alva.
Bild

Eine Wiederholungsfahrt am SL Murtel konnte ich aber noch einzwicken.
Bild

Nun aber nehme ich die DSB. Deren Piste sieht ja nett aus, aber sie scheint mir viel zu flach zu sein, als dass sich eine Wiederholungsfahrt mit der lahmen DSB lohnen würde.
Bild

Höchstens das Panorama würde das rechtfertigen.
Bild

Dafür habe ich aber keine Zeit mehr. Also nahm ich die schattige Hahnenseepiste, die mir wider Erwarten gar nicht so sehr zusagte. Meine Kanten waren schon sehr lange nicht mehr geschliffen, sodass ich sie stellenweise leicht rutschig empfand.
Bild

Nach einer Langlauf-Einlage traf ich auf meine Eltern für ein paar gemeinsame Abfahrten im Corviglia-Gebiet. An der Signal-Bahn war zwar nicht viel los, an der Salastrains dagegen schon. Das hätte ich so nicht erwartet. Letztes Jahr war halt doch Ende März und jetzt beginnen die Züricher Ferien.
Bild

Deshalb orientierten wir uns zunächst Richtung Randolins - Paradiso-Piste :D
Bild

Zoom zum Corvatsch und dem markanten Piz Palü. (2. Edit: Sorry, es ist der Piz Roseg)
Bild

Paradiso weiter unten.
Bild

Und noch ein Blick in Richtung Corvatsch.
Bild

An der 4 KSB Randolins war nicht viel los. Hier bleiben wir erstmal für einige Wiederholungen.
Bild

Danach wagten wir uns wieder zur Salastrains-KSB. Die Sorge war unbegründet. Die Piste war leer und die Wartezeit an der Bahn nicht mehr nennenswert.
Bild

Und wieder geht der Blick zum Corvatsch. Ich habe gerade zu viel Zeit zum Fotografieren :lol:
Bild

Weiter gehts mit Plateau Nair.
Bild

Während der Bergfahrt schweift der Blick über die vielversprechenden Pistenvarianten hier.
Bild
Bild

Und zum Glüna-Bereich. Naja, schaut etwas frequentiert aus. Dort fahren wir nicht hin.
Bild

Dann nehmen wir lieber wieder die Champion. Diese Piste hat aufgrund ihrer Hangausrichtung nochmal einen um ticken besseren Schnee als der Rest des Gebiets.
Bild

Noch ein Zoom runter nach Marguns.
Bild

Nach ein paar Fahrten nahmen wir noch kurz die 6 KSB/B Trais Fluors. Hier war es im oberen Teil allerdings schon etwas zerfahren.
Bild

Trotzdem: Herrlich hier!
Bild

Landschaftlich finde ich St. Moritz sogar noch ansprechender als die Dolomiten.
Bild

Zum x-ten Mal der Corvatsch - diesmal das Corviglia-Zentrum im Vordergrund.
Bild

Scheinbar liegt das viele Fotografieren in der Familie. :lach:
Bild

Traumhafter Carving-Hang im unteren Teil der Selin.
Bild

Panorama während der Mittagspause in der Alpina-Hütte - Leider kostet diese Aussicht auch ein paar Euro mehr als an anderen Hütten.
Bild

Es geht zurück zum Munt de San Murezzan Bereich via Muntanella - Genial!
Bild

Seitenblick.
Bild

Und weiterer Verlauf der Piste.
Bild

Meine Eltern fuhren danach wieder ins Tal zum Langlaufen und ich tobte mich weiter in diesem Bereich aus. Egal, welche Piste ich hier wähle. Mir gefallen sie alle.
Bild

So auch die Lanigiro. Die war bei meinem letzten Besuch nicht geöffnet.
Bild

Noch mal ein Blick nach oben.
Bild

Ich will gleich wieder mit der 4 KSB Alp Giop nach oben. Währenddessen bieten sich tolle Motive.
Bild
Bild

Seitenblick zu den beiden 4 KSB's, welche einen zum Munt de San Murezzan bringen, der mir so gut gefällt.
Bild

Oja. ;D Ich könnte mich in diesem Bereich locker für den Rest des Tages aufhalten.
Bild

Aber ich wollte noch hoch zum Piz Nair, da ich letztes Jahr nicht oben war. Die Aussicht von dort oben ist schon noch einmal interessanter als von unten.
Bild

Der Blick geht zur gegenüber liegenden Bernina-Gruppe. Man erkennt auch die Trassierung der Hahnensee-Piste.
Bild

Noch ein Zoom zum Piz Palü (2. Edit: Es ist der Piz Roseg).
Bild

Und abschließend folgt ein Tiefblick zum Munt de San Murezzan.
Bild

Danach ging es endlich wieder auf die Piste, die aber nicht gerade der Burner ist. Der Berg dient hauptsächlich zur Aussicht.
Bild

Lej de la Pesch ist dann der Rückbringer aus diesem Bereich. Eine Wiederholungsfahrt sieht zwar sehr einladend aus, ist mir aber irgendwie zu flach.
Bild

Da nahm ich lieber die zumindest oben steile Fuorcla Grischa.
Bild

Während der Rückfahrt nach Marguns geht der Blick zur Mezzauna, welche aber nicht immer so leer war.
Bild

Ich befinde mich zum wiederholten Male in der Plateau Nair Bahn. Die Sonne steht schon ziemlich tief. Die letzten Fahrten standen an.
Bild

Zum Tagesausklang habe ich mich natürlich für die lange Salastrains-Bahn entschieden.
Bild

Die Piste war allerdings heute schon etwas aufgefahren. Es war halt doch einiges voller als damals Ende März. Aber es war weit davon entfernt, was am selben Tag in Österreichs Skigebieten los gewesen sein dürfte.
Bild

Letzte Abfahrt. Noch einmal die Aussicht genießen, dann war's das mit Tag 1, der leider viel zu schnell vergangen war.
Bild


2. Tag: Samstag, 09.02.2019
Der 2. Kaiserwettertag stand an. Heute beginne ich direkt vor der Haustüre am St. Moritzer Hausberg.
Bereits kurz vor 8 kommt auf der Corviglia schon die Sonne durch. V.a. die nächsten 2 Stunden werden überragend.
Bild

Ich mach mich gleich auf den Weg zur Salastrains-Bahn.
Bild

Piz Julier in der Morgensonne.
Bild

Oja 8)
Bild
Bild
Bild

Ich orientiere mich nach Osten. Blick zum Glüna-Bereich. Dort will ich gleich hin.
Bild

Vorher aber noch eine Wiederholungsfahrt am Plateau. Was an den Spuren im Schnee deutlich wird, ist die hohe Anzahl an guten bis sehr guten Skifahrern verglichen mit anderen Gebieten.
Bild

So, jetzt aber zum Glüna-Bereich via Princess-Piste.
Bild

Chüderas sieht einladend aus.
Bild

Aber noch besser war die von dort abzweigende Chamanna.
Bild

Blick Richtung Bernina-Pass.
Bild
Bild

Tolle leere Pisten, eine gewaltige Landschaft und auch noch ein tiefblauer Himmel. Was will man denn noch mehr? :D
Bild

Unterer Teil der Pizzin. Diese Pisten hier sind zwar nicht so spektakulär. Sie gefallen mir aber alle trotzdem ganz gut, solange sie leer sind.
Bild

Blick zur 3 KSB/B. Auch die bin ich nochmal schnell runter.
Bild

Irgendwann wurde es mir dann im Glüna-Bereich doch zu voll (ca. 10 Uhr mittlerweile).
Bild

Also fuhr ich wieder zurück nach Marguns. Das Bild ist etwas schief. Ich nahm mir nämlich nicht die Zeit um anzuhalten :wink:
Bild

Die schwarze Selin war auch heute wieder einfach nur super zum Carven. Der Blick geht zu den Talstationen, wo sich schon kleine Schlangen bildeten.
Bild

Deshalb wich ich auf die Saluver Talabfahrt aus.
Bild

Mitterweile waren an Trais Fluors und Plateau Nair Wartezeiten von bis zu 2 Minuten (Heute war scheinbar ein Großkampftag :wink:) Deshalb nahm ich die 4 KSB Corviglia.
Bild

Ich wollte ohnehin ins Tal nach St. Moritz Bad, wo unsere Unterkunft war. Der interessanteste Weg geht über die Muntanella, die sich mehr und mehr zu meinem Favoriten mausert.
Bild

Warum bin ich eigentlich ins Tal gefahren? Nunja, ich habe meinen Eltern versprochen, Mittags auch einmal den Hund zu übernehmen. Also tue ich, was mir schwer genug fällt. Kurz vor Mittag Ski in und andere Schuhe anziehen, Hund begrüßen, Hund mitnehmen und sofort die nächste Fahrt mit der Signalbahn nach oben nehmen. Wir befinden uns jetzt auf einem Winterwanderweg in Richtung Randolins.
Bild

Unserer Elka gefällt es scheinbar.
Bild

Was auffällt: Auf diesem Weg ist fast soviel los wie auf den Pisten und leider nehmen auch diverse Skifahrer diese Wege und preschen völlig rücksichtslos knapp am Hund vorbei. Sorry, aber das geht gar nicht! A****-Löcher! :evil:
Bild

Davon abgesehen, war das trotzdem ein netter Spaziergang.
Bild

Abkühlung musste sein, denn es war ihr in der Sonne schon wieder zu warm.
Bild

Unser Ziel war die Trutzhütte, wo wir uns mit den Eltern zum Mittagessen trafen. Davon gibt es kein Foto. Es war nämlich anstrengend genug, den Hund bei den vielen Düften in Zaum zu halten. Dieses Foto zeigt Elka bereits auf dem Rückweg Richtung Signalbahn.
Bild

Ungeduldig warten wir auf die Talfahrt mit der Gondel.
Bild

So... Elka ist wieder im Zimmer und schläft zufrieden. Da es erst 14:00 ist wollte ich den Skitag noch fortsetzen. Ich war in Begleitung meines Vaters, dem ich noch den Corvatsch zeigen wollte. Meine Mutter lief währenddessen noch eine gemütliche Runde auf Langlaufskiern durchs Tal.
Wir haben leider die Pendelbahn in Surlej um 2 Minuten verpasst. Das war sehr ärgerlich. So viel vom Tag blieb ja eh nicht mehr übrig. Leider waren wir wegen dieses Umstands erst gegen 15:00 am Gipfel. Die Abfahrt ließ den Verdruss aber wieder vergessen. Die Standard war auch um diese Uhrzeit noch in einem nahezu perfekten Zustand.
Bild

Rückblick zur Corvatsch PB.
Bild

Mangels Zeit fahren wir noch schnell 2 Mal an der Alp Surlej. Deren Abfahrt macht noch richtig Spaß, ist aber leider schon etwas zerfahren - also so wie in Austria um 10:30. Dennoch fand ich es schade, denn ich hatte meinem Vater versprochen, dass die Pisten hier noch jungfräulich sein würden. Nur deshalb willigte er ein, dass wir noch schnell zum Corvatsch-Gebiet fahren.
Bild

Blick Richtung Furtschellas Bereich.
Bild

Einmal Curtinella konnten wir noch schnell einzwicken.
Bild

Währenddessen kündigt sich der Sturm bereits an, der uns die nächsten 2 Tage begleiten sollte.
Bild
Bild

Dann wurde es aber Zeit, zur Giand' Alva und damit zur Talabfahrt aufzubrechen.
Bild

Bevor wir ins Tal aufbrechen, genossen wir noch ein Weilchen die (windige) Aussicht.
Bild

Einfach genial hier!
Bild

Dito die Hahnenseepiste.
Bild

Heute gefällt mir die Abfahrt deutlich besser als gestern Vormittag. Sie fuhr sich deutlich weicher (und war überhaupt nicht zerfahren).
Bild


3. Tag: Sonntag, 10.02.2019
Gestern Abend und auch heute beim Frühstück diskutierten wir noch, ob wir denn bis Montag verlängern sollten, oder eben heute bereits heimfahren. Das Zimmer war jedenfalls frei und die Gleitzeit vom Chef genehmigt. Die Wettervorhersage war aber denkbar unsicher. Schließlich entschieden wir uns aber doch zu bleiben. Na, ob wir das mal nicht bereuen würden...
Für heute jedenfalls war ziemlich einheitlich starke Bewölkung gemeldet. Dennoch hatte ich lange Zeit gehofft, dass die Wolkenfront erst etwas später kommt als gemeldet und bis in den Nachmittag eine gute Sicht herrscht. Der Blick aus dem Hotelfenster verhieß allerdings schon nichts Gutes.

In der Salastrainsbahn verlor ich schließlich die Hoffnung auf einen schönen Tag. Mist - die Front kam sogar früher als gemeldet.
Bild

Plötzlich riss der Nebel auf. Jawoll, es ist doch (noch) schön! :biggrin:
Bild

Fantastische Stimmung hier oben. Das steigert die Laune. Zur Salastrains-KSB fuhr ich aber trotzdem nicht hinab, denn da bin ich ja zur Hälfte im Nebel.
Bild

Also wollte ich zur Fis-Bahn.
Bild

Perfekt! Der Nebel endet genau bei der Talstation der 6 KSB.
Bild

Ich habe so dermaßen gute Laune, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Diese mystische Stimmung hier oben und die leeren Pisten. Der heutige Morgen ist ein weiteres Highlight der Saison. :) Gut, haben wir verlängert. Dann kann ich den Tag in vollen Zügen genießen.
Bild

Um mit anderen Bahnen zu fahren, musste ich leider öfters in die Wolken eintauchen, was aber verkraftbar war. Die Nebelschicht wurde kleiner.
Bild

Und hinein in den Whiteout.
Bild

Gegen Mittag verschwand der Nebel im unteren Bereich fast vollständig, dafür wurde es aber generell sehr diesig. Auch wurde der Wind immer stärker und die Bahnen (insbesondere Salastrains, Fis und Plateau) schlichen dementsprechend seeehr langsam; es hielten aber alle durch.
Bild

Gegen 13:30 setzte dann Schneefall ein, sodass ich eine Mittagspause einlegte. Danach wurde der Schneefall oder eher Schneesturm heftiger. Ich nahm noch ein paar Mal die Talabfahrt nach Celerina.
Bild

Auch wenn man auf dem Foto nichts sieht, in der Realität hatte ich hier ausreichend Bodensicht.
Bild

Celerina.
Bild

Aber immer nur diese eine Talabfahrt zu fahren war dann auch nicht so berauschend, also machte ich mich an den Rückweg zum Hotel. Somit hatte ich heute für einen Saunagang mehr Zeit, was auch nicht so schlecht war :wink:
Bild


4. Tag: Montag 11.02.2019
Die Wettermodelle auf Kachelmannwetter könnten für heute unterschiedlicher nicht sein. Von 9 Sonnenstunden bis durchgehend Schneefall war alles vertreten. Also starte ich gleich in der Früh, um auf eine positive Überraschung vorbereitet zu sein. Noch ist es allerdings grau - aber schon heller als gestern. Es muss auch relativ schnell ausreichend, denn ich hatte mit meinen Eltern ausgehandelt, dass wir um 14:00 nach Hause fahren (immer noch viel zu früh wie ich finde, aber man will ja nicht immer nur egoistisch sein).
Bild

Die Bodensicht war ausreichend und eine 10-20 cm dicke Pulverschicht überdeckte die Pisten. Das werden jetzt einige 1. Spur Abfahrten - der Tag beginnt gut.
Bild

Nur anstatt heller zu werden verstärkt sich der Schneefall eher und die Sicht wird durch den immer stärker werdenden Wind auch nicht gerade besser. War das Verlängern um einen Tag doch ein Fehler? Naja, wenn es bis 14:00 so bleibt, dann definitiv.
Bild

Jetzt musste mich erstmal nach unten orientieren - Wieder einmal muss dafür die Celerina-Talabfahrt herhalten. Es gibt einfach wenig Schlechtwetter-Pisten in St. Moritz. Endlich zeigt sich aber dann bei der 3. Fahrt die Sonne.
Bild

Oja, jetzt wird's besser. Aber leider nur hier unten. Oben schneit es nach wie vor bei schlechter Sicht. Hm, ich pokere jetzt: Auch wenn ich noch keinen Hunger habe, gehe ich bereits jetzt um 10:30 in die Hütte und mache Brotzeit. Evtl. reißts ja danach auf.
Bild

Nun ist es 11:15. Ich bin komplett übersättigt, aber der Plan ging auf. Die Sicht an der Selin wurde immer besser :D
Bild

Jetzt sieht man endlich die Spuren. Allerdings wurde es mittlerweile schwieriger erste Spuren zu finden, ohne die Piste zu verlassen. Ich mache etwas für mich sehr untypisches und verlasse diese sogar teilweise, um unverspurten Tiefschnee zu haben 8O
Bild

Wieder einmal die Muntanella. Von Tag zu Tag fahre ich sie lieber - und ich war bisher immer alleine hier. Ich weiß gar nicht, woher die anderen Spuren kommen :wink:
Bild
Bild

Die Sicht ist mittlerweile mehr als ausreichend. Zum Glück haben wir den Urlaub verlängert. Diese Stunden sind es wert :)
Bild

Salastrains bei fast blauem Himmel. Die Sicht war also nicht mehr meine Sorge, der Wind aber umso mehr. Die Bahnen schlichen laaaangsam nach oben. Hoffentlich halten sie durch. Ich will unbedingt noch ein paar mal hoch.
Bild

Man kann den Schneesturm auf dem Foto nicht sonderlich gut erkennen. Das diffuse Licht kommt aber eher davon, nicht von Nebel.
Bild

Krasses Wintererlebnis! Das hatte ich auch schon lange nicht mehr.
Bild

Und leider dauert der Skitag für mich heute auch nicht mehr lange. Ich bin bereits bei der letzten Fahrt am Corviglia Run.
Bild

Die Sonne zeigte sich zwar heute nur sporadisch, aber doch noch ausreichend, um 3 geniale letzte Stunden zu haben.
Bild

Das war ein würdiger Abschluss von 4 genialen Skitagen. Klare :D :D :D :D :D :D von :D :D :D :D :D :D
Wehmütig blicke ich zurück zur PB Signal. Eins steht jedenfalls fest: Ich werde hier noch oft vorbeischauen!
Bild
Zuletzt geändert von Wibbe am 13.04.2019 - 17:42, insgesamt 3-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wibbe für den Beitrag (Insgesamt 6):
B-S-GEKLLGHburgi83DiggaTwiggaFab


Benutzeravatar
Jojo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3145
Registriert: 18.09.2002 - 17:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rödermark
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal
Kontaktdaten:

Re: St. Moritz - 08.-11.02.2019 - Erneut ein Träumli

Beitrag von Jojo » 18.02.2019 - 21:07

Es gibt ein paar Skigebiete die in einer anderen Liga spielen, das Engadin gehört eindeutig dazu :D. :top:
Der Bundesgesundheitsminister warnt:
Der vorangegangene Beitrag kann Spuren von Ironie, Zynismuns und Sarkasmus enthalten. Sollten sie mit einer dieser Substanzen
in Konflikt geraten oder einfach nicht in der Lage sein, diese zu erkennen, so konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

schneesucher
Brocken (1142m)
Beiträge: 1208
Registriert: 09.10.2006 - 17:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: St. Moritz - 08.-11.02.2019 - Erneut ein Träumli

Beitrag von schneesucher » 18.02.2019 - 21:25

Hübsche Bilder, war noch nie dort. Die meisten Pisten dünken mich allerdings recht flach. Oder täuscht das wegen der Auswahl der Fotos?

LGH
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 769
Registriert: 28.10.2006 - 18:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: St. Moritz - 08.-11.02.2019 - Erneut ein Träumli

Beitrag von LGH » 18.02.2019 - 22:02

Schöner Bericht. Gerade auch als Gebiet um Winterwandern, Alpin und Langlauf zu kombinieren, ist das Engadin wirklich optimal.

Wurzelsepp
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 526
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: St. Moritz - 08.-11.02.2019 - Erneut ein Träumli

Beitrag von Wurzelsepp » 18.02.2019 - 22:07

Schöne Bilder, aber: Du hast immer den Piz Palü mit dem Piz Bernina verwechselt, das geht gar nicht ;)

Piz Palü ist vergleichsweite "sanft" mit einem breiten 3er-Gipfel, der Piz Bernina der markante steile Gipfel...

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11279
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 412 Mal
Danksagung erhalten: 1756 Mal

Re: St. Moritz - 08.-11.02.2019 - Erneut ein Träumli

Beitrag von ski-chrigel » 19.02.2019 - 06:17

Jaja, das Engadin. Immer und immer wieder für top Skitage gut, wie es in anderen Destinationen nie möglich ist. Gut konntest Du Deine Eltern überzeugen. Wie war ihr Fazit? Trotz 6h wieder?

Habe ich es überlesen oder warst Du wirklich nicht im Furtschellas-Bereich? Die Talabfahrt in Sils ist die beste Schlechtwetterpiste im ganzen Gebiet.
2019/20:14Tg.:7xH’tux,3xSölden,2xPitztaler,1xSFee,1xTitlis 2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,Div.je1x
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Sport2008
Massada (5m)
Beiträge: 65
Registriert: 30.01.2013 - 14:07
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 71364 Winnenden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: St. Moritz - 08.-11.02.2019 - Erneut ein Träumli

Beitrag von Sport2008 » 19.02.2019 - 06:54

Super Bericht, Danke!!!
Wo hast Du übernachtet?
Gruß Ingo


Benutzeravatar
turms
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 559
Registriert: 11.11.2007 - 01:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: LE-BW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: St. Moritz - 08.-11.02.2019 - Erneut ein Träumli

Beitrag von turms » 19.02.2019 - 09:08

Über welches Preisniveau reden wir ? wie viel kostet zB eine Ferienwohnung im Hochsaison?
Heimat ist wo das Herz ist

Benutzeravatar
Wibbe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 370
Registriert: 25.02.2013 - 18:11
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 28
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Boarischer Woid
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: St. Moritz - 08.-11.02.2019 - Erneut ein Träumli

Beitrag von Wibbe » 19.02.2019 - 20:27

ski-chrigel hat geschrieben:
19.02.2019 - 06:17
Jaja, das Engadin. Immer und immer wieder für top Skitage gut, wie es in anderen Destinationen nie möglich ist. Gut konntest Du Deine Eltern überzeugen. Wie war ihr Fazit? Trotz 6h wieder?

Habe ich es überlesen oder warst Du wirklich nicht im Furtschellas-Bereich? Die Talabfahrt in Sils ist die beste Schlechtwetterpiste im ganzen Gebiet.
Ihnen gefiel es als Gesamtpaket sehr gut. Meine Mutter wollte gar nicht mehr heim. Ich glaube aber, sie müssen vorher noch einmal den Österreich Massentourismus als Kontrast sehen, um wirklich wieder zu kommen, denn auch beim Heimfahren wurde über die lange Fahrt gemeckert.
Bzgl. Furtschellas: Nein, da war ich tatsächlich nicht, da am Sonntag das schlechte Wetter erst spät kam und es sich zeitlich kaum noch gelohnt hätte wegen effektiv 1h dort. Höchstens am Montag hätte ich es wagen können, aber da hatte ich ja die Hoffnung, dass es schnell aufreißt. Außerdem muss ich gestehen, dass ich die Piste gar nicht so sehr auf der Rechnung hatte. Aber ich werd's mir merken.
Wurzelsepp hat geschrieben:
18.02.2019 - 22:07
Schöne Bilder, aber: Du hast immer den Piz Palü mit dem Piz Bernina verwechselt, das geht gar nicht

Piz Palü ist vergleichsweite "sanft" mit einem breiten 3er-Gipfel, der Piz Bernina der markante steile Gipfel...
Oje, das hatte ich tatsächlich auf einer Karte falsch interpretiert :oops: Danke!
schneesucher hat geschrieben:
18.02.2019 - 21:25
Hübsche Bilder, war noch nie dort. Die meisten Pisten dünken mich allerdings recht flach. Oder täuscht das wegen der Auswahl der Fotos?
Das täuscht Dich eher nicht. Bis auf die Muntanella und die Lanigiro gibt es mMn. keine Piste, die wirklich als steil einzustufen wäre. Das ist auch genau das, was mir dort noch fehlt. Sonst wäre es für mich perfekt.
Sport2008 hat geschrieben:
19.02.2019 - 06:54
Super Bericht, Danke!!!
Wo hast Du übernachtet?
Hab Dir eine PN geschickt.

KRUM
Massada (5m)
Beiträge: 16
Registriert: 16.08.2006 - 21:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St. Moritz - 08.-11.02.2019 - Erneut ein Träumli

Beitrag von KRUM » 19.02.2019 - 20:53

Sehr schöner Bericht.
Der mehrmals erwähnte Berg ist weder der Piz Palü noch der Piz Bernina sondern der Piz Roseg. Der Piz Bernina hat den typischen langezogenen Schneegrat, den Biancograt. Der weisse Gipfel vor dem Piz Roseg ist die Schneekuppe.

Benutzeravatar
sr99
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 360
Registriert: 30.04.2013 - 09:11
Skitage 17/18: 42
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: St. Moritz - 08.-11.02.2019 - Erneut ein Träumli

Beitrag von sr99 » 19.02.2019 - 22:36

KRUM hat geschrieben:
19.02.2019 - 20:53
Sehr schöner Bericht.
Der mehrmals erwähnte Berg ist weder der Piz Palü noch der Piz Bernina sondern der Piz Roseg. Der Piz Bernina hat den typischen langezogenen Schneegrat, den Biancograt. Der weisse Gipfel vor dem Piz Roseg ist die Schneekuppe.
Jetzt wollte ich gerade schreiben, ob dies tatsächlich niemandem aufgefallen ist... Doch du hast die Ehre des Forums geradd noch gerettet ;-)
Skitage 2015/16: 6x Hintertux/ 1x Lenzerheide/ 6x Hoch-Ybrig/ 4x Scuol/ 2x Brunni/ 2x Toggenburg/ 1x Laax/1x Elm/8x Hochzeiger/1x St.Anton/1x Lech-Zürs
Skitage 2016/17: 5x Hintertux/ 3x Zermatt/ 6x Sölden/ 1x Lenzerheide/ 1x Scuol/ 3x Schöneben/1x Flumserberg/ 1x Sattel-Hochstuckli/1x Grüsch-Danusa/3x Hoch-Ybrig/1x Malbun/1x Amden/7x Arlberg/7x Hochzeiger
Skitage 2017/18: 6x Hintertux/1x Stubaier Gletscher/4x Sölden/4x Flumserberg/4x Schöneben/1x Toggenburg/2x Amden-Arvenbüel/5 x Hoch-Ybrig/5x Arlberg/7x Hochzeiger/1x Klosters-Madrisa/1x Laax/1x Lenzerheide
Skitage 2018/19: 6x Sölden/1x Davos/4x Schöneben-Haideralm/2x Laax/6x Hoch-Ybrig/1x Brunni/2x Atzmännig/8x Lenzerheide /8x Hochzeiger/2x Oberengadin/1x Grüsch-Danusa/4x Arlberg
Skitage 2019/20: 6x Hintertux

Benutzeravatar
chkimsim
Massada (5m)
Beiträge: 9
Registriert: 13.11.2017 - 12:53
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 19
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Schweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: St. Moritz - 08.-11.02.2019 - Erneut ein Träumli

Beitrag von chkimsim » 22.02.2019 - 10:32

Jojo hat geschrieben:
18.02.2019 - 21:07
Es gibt ein paar Skigebiete die in einer anderen Liga spielen, das Engadin gehört eindeutig dazu :D. :top:
Echt jetzt? Ich war dieses Jahr das erste und letzte Mal dort. Bahnentechnisch ist das für mich tiefstes Mittelalter, von 6 Skitagen waren an 4 Tagen auf Corviglia wegen Wind (ich rede hier nicht von Sturm) die oberen Bahnen geschlossen. Das einzige wo das Engadin aus meiner Sicht in einer anderen Liga ist (im negativen Sinn) sind die Ticketpreise.

Christian

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11279
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 412 Mal
Danksagung erhalten: 1756 Mal

Re: St. Moritz - 08.-11.02.2019 - Erneut ein Träumli

Beitrag von ski-chrigel » 22.02.2019 - 13:28

Was hat den die Bahntechnik mit der Wetteranfälligkeit zu tun? Die KSBs sind jetzt zwar nicht grad die neusten, aber allesamt modern genug und weit entfernt von „tiefstes Mittelalter“, ausser die Zubringer-DSB Suvretta, die man eh nie fährt. Dass man sich hier auf Höhen von deutlich über 2000m befindet, hat halt zur Folge, dass es an Sturmtagen ungemütlich werden kann und es zu Schliessungen kommt. Oft aber kann man von Südwetter profitieren. Ich habe unzählige Skitage auf der Corviglia und noch nie grössere Sperrungen erlebt. Hingegen wenn man einen schönen Tag erwischt, dann habe ich dort regelmässig die besten Tage der Saison, so auch am 18.12.18: viewtopic.php?p=5181485#p5181485
Ich kenne kein Skigebiet, das so perfekte Pisten zaubert, die dann auch noch leer sind, wie auf der Corviglia.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag (Insgesamt 2):
JojoWibbe
2019/20:14Tg.:7xH’tux,3xSölden,2xPitztaler,1xSFee,1xTitlis 2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,Div.je1x
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg


Benutzeravatar
Mt. Cervino
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2907
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: St. Moritz - 08.-11.02.2019 - Erneut ein Träumli

Beitrag von Mt. Cervino » 22.02.2019 - 13:39

Naja, meine Erfahrung ist auch eher, dass man beim kleinsten Lüftchen gerne die oberen Bahnen schließt. Es stört ja auch kaum jemanden, da es dort ja immer so leer ist ;).
Trotz 3 Besuchen dort bin ich mit St. Moritz auch noch nicht so recht warm geworden: Eher flache Pisten, Öffnungspolitik der Bergbahnen (strikter, langer Takt an PB, SSB; manche Pisten fast immer zu, z.B. Olympiabfahrt), teilweise üble Gastronomie, das Skigebiet ist in Realität deutlich kleiner als es auf dem Pistenplan erscheint, teure Lift und Hotelpreise. Dagegen stehen ein oft leeres Skigebiet und meist gute Präparierung der Pisten (wenn sie denn offen sind).
Aber wie gesagt: Überzeugt hat mich das noch nicht wirklich.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)

Benutzeravatar
Jojo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3145
Registriert: 18.09.2002 - 17:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rödermark
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal
Kontaktdaten:

Re: St. Moritz - 08.-11.02.2019 - Erneut ein Träumli

Beitrag von Jojo » 22.02.2019 - 14:46

Flair, Landschaft (mit Seen), Höhenlage, Pistenpräparierung, Region mit Rhätischer Bahn, Carvingpisten, mehrere Skigebiete verschiedener Ausrichtungen, Südalpen, hauptsächliche schnelle Anlagen...
Aber jedem das Seine. Wind kann es (fast) überall gaben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jojo für den Beitrag (Insgesamt 2):
ski-chrigelWibbe
Der Bundesgesundheitsminister warnt:
Der vorangegangene Beitrag kann Spuren von Ironie, Zynismuns und Sarkasmus enthalten. Sollten sie mit einer dieser Substanzen
in Konflikt geraten oder einfach nicht in der Lage sein, diese zu erkennen, so konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Benutzeravatar
Wibbe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 370
Registriert: 25.02.2013 - 18:11
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 28
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Boarischer Woid
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: St. Moritz - 08.-11.02.2019 - Erneut ein Träumli

Beitrag von Wibbe » 26.02.2019 - 17:05

KRUM hat geschrieben:
19.02.2019 - 20:53
Der mehrmals erwähnte Berg ist weder der Piz Palü noch der Piz Bernina sondern der Piz Roseg. Der Piz Bernina hat den typischen langezogenen Schneegrat, den Biancograt. Der weisse Gipfel vor dem Piz Roseg ist die Schneekuppe.
Ok, danke für die Richtigstellung. Hab's jetzt nochmals geändert. Ich hoffe, jetzt kommen diesbezüglich keine Einwände mehr. :wink:
Mt. Cervino hat geschrieben:
22.02.2019 - 13:39
Naja, meine Erfahrung ist auch eher, dass man beim kleinsten Lüftchen gerne die oberen Bahnen schließt. Es stört ja auch kaum jemanden, da es dort ja immer so leer ist .
Also bei mir war es 1,5 Tage wirklich ziemlich stürmisch und die Sessel Plateau und FIS schwankten ordentlich vor der Einfahrt in die Bergstation, wurden aber im Schleichtempo offen gelassen. Der Glüna-Bereich war zwar zu, aber bei dem Wetter muss man da eh nicht hin mMn.

Benutzeravatar
Wibbe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 370
Registriert: 25.02.2013 - 18:11
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 28
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Boarischer Woid
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: St. Moritz - 20.-22.03.2019 - Genial, aber nicht ganz leer

Beitrag von Wibbe » 13.04.2019 - 17:38

(Der Urlaub ist zwar schon ein paar Wochen her, aber nachdem ich die letzten Wochenenden jeweils mit Skifahren beschäftigt war, hatte ich keine Zeit für einen zeitnahen Bericht.)

2 Mal war ich nun schon in Moritz, vor genau einem Jahr alleine und im Februar mit den Eltern. Immer wieder habe ich seither meiner Freundin von dem Gebiet vorgeschwärmt. Da sie beim letzten Mal aufgrund einer fiesen Erkältung nicht dabei sein konnte, musste ich ihr das Gebiet nun endlich zeigen. Der Besuch musste auf jeden Fall noch heuer sein, da wir zu diesem Zeitpunkt noch dachten, dass die Hotelskipass-Aktion zum letzten Mal verfügbar sein wird.

Natürlich war der Aufenthalt samt Skipass-Aktion nicht günstiger als ein vergleichbarer Urlaub in Österreich (wo es mittlerweile auch leer sein würde), aber dieses Gebiet zum letzten Mal in einem einigermaßen erschwinglichen Rahmen zu genießen, hatte Priorität.

Wir haben wieder - wie im Februar auch schon - direkt an der Talstation der Signalbahn gewohnt. Diese Lage ist einfach als Ausgangspunkt unschlagbar, da sofort in der Signalbahn bzw. im Bus zum Corvatsch. Der Wetterbericht versprach perfektes Hochdruckwetter, wobei es jeden Tag merklich wärmer werden sollte. Deshalb entschieden wir uns für eine Gebietswahl, die ausschließlich Pulverschnee ermöglichte.
1. Tag: Corviglia
2. Tag: Diavolezza-Lagalb
3. Tag: Corvatsch-Furtschellas

Scheinbar hatten aber mehr Leute so spekuliert, denn der Vergleich mit den Berichten von B-S-G und AbfahrtsFan, dass es bei uns ein bisschen voller war.

Und ja, mir ist bewusst, dass das heuer bereits der x-te Bericht aus dem Engadin ist, aber im Gegensatz zu den restlichen gibt es bei mir eine Seltenheit zu sehen: Und zwar stellenweise viele Leute :wink: (Edit: Zumindest war das meine Absicht, ich versäumte aber immer wieder, das Besagte festzuhalten :uuuups: )

So, nun aber zu den einzelnen Tagen:

Bild

Salastrains - wie immer ein perfekter Start in den Skitag. Aber ich schaffe es um 8:10 morgens einfach nicht, diese Piste in einem Zug durchzucarven.
Bild

Swing-Piste. Wie man sieht, gefällt es der Freundin auch ganz gut :D Ich hatte nicht zu viel versprochen.
Bild

Zeitsprung zur genialen Selin.
Bild

So viel Platz hatte ich hier bisher selten. Wir vergnügen uns für die nächsten Abfahrten im Glüna- / Margunsbereich. So gut wie jede Piste ist einsame Spitze, da bedarf es gar keiner weiteren Folterfotos.
Bild

Die Gegend hier weiß immer wieder aufs Neue zu gefallen.
Bild

Neuer Versuch - jetzt müsste es aber stimmen :lol: Von links: Piz Palü, Piz Bernina, Piz Roseg.
Bild

Ich hatte ja eingangs Fotos von vielen Leuten versprochen. Krampfhaft habe ich nun nach Fotos mit mehr Skifahrern drauf gesucht, aber leider habe ich es versäumt die "Überfüllung" zu fotografieren. Hier sieht es zumindest annähernd danach aus. Jetzt bin ich grad etwas enttäuscht, dass ich die etwas volleren Pisten zwischen 11 und 12 Uhr nicht festgehalten habe. So glaubt mir das wieder keiner hier! Es war aber tatsächlich auf 2-3 Abfahrten mal ziemlich unangenehm voll und wir hatten sogar kurze Wartezeiten an den Bahnen.
Bild

Aus diesem Grund haben wir versucht, den Menschen auszuweichen; z.B. über die Champion, die dieses Mal nicht für Rennteams reserviert war.
Bild

Wir hatten hier Platz ohne Ende (Foto ca. um 11:00)
Bild

Nach einer frühen Mittagspause war es aber wieder wie gewohnt leer. Wir widmeten uns nun den höheren Bereichen - Fuorcla Grischa.
Bild

Und jetzt folgen zwei Erstbefahrungen für mich - und das am 7. Tag hier :rolleyes: Rote Grischa
Bild

Sowie die schwarze Variante der Schlattain. Gibt es diese Piste überhaupt offiziell? Die ist mir vorher noch nie aufgefallen und auf dem Pistenplan ist sie auch nicht eingezeichnet. Zum Fahren war sie jedenfalls genialst - schön steil und mit Quergefälle, so gefällt mir das 8) Ich habe bei meinem Erstbesuch geschrieben, dass mir noch eine richtig steile Piste fehlt, um das Gebiet wirklich perfekt zu finden - nun hier ist sie!
Bild

Von diesem Punkt aus wirkt die Plateau-Station so niedrig gelegen.
Bild

Aus einer Laune heraus ziehen wir durch bis Celerina. Die Piste ist zwar nach besagtem Steilhang nur noch flach, aber dennoch schön lang.
Bild

Was für ein herrlicher Tag heute.
Bild

Die Schweizer Flagge macht sich auch immer wieder gut.
Bild

Dann folgte ein Wechsel zur Paradiso.
Bild

Die ist unten raus noch immer pulvrig trotz der Jahreszeit und Temperaturen im Plus-Bereich.
Bild

Die urige DSB Suvretta fehlte noch. Die hätte ich heute fast vergessen.
Bild

Letzte Fahrt an der Salastrains. Wieder vergeht der Tag zu schnell.
Bild

Die Piste hat aber mittlerweile minimal gelitten.
Bild

Eine unerwartete Überraschung erlebten wir dann noch bei der Talabfahrt zur Signalbahn. Zunächst finde ich es schade, dass die direkte Variante nicht mehr präpariert wurde und zum Zweiten war die Piste echt voll. Eine nicht enden wollende Herde rutschte im Pflug den langen Ziehweg hinunter. Das war leider eine ziemlich ätzende Angelegenheit.
Bild

Trotzdem war das heute wieder so ein klarer "12 von 10 Punkte Tag" ;D oder in meiner Skala ausgedrückt :D :D :D :D :D :D :D von :D :D :D :D :D :D
Das Corviglia-Gebiet steigt in meinem Ranking... und steigt. Ich glaube, ich muss das Gebiet demnächst auf den Thron setzen.

------------------------

Bild

Wenn wir schon direkt an der Signalbahn wohnen, dann starten wir auch von hier in den Tag. Wir wollen zwar zur Diavolezza. Dazu können wir aber auch durchs Corviglia-Gebiet nach Celerina fahren und von dort aus mit dem halbstündig verkehrenden Bus hinüberwechseln. Dieses kleine 2-Pendelbahn-Gebiet wollte ich nach all dem Positivem, was man hier im Forum ließt, auch endlich erkunden.
Bild

Wir wechselten nicht sofort, sondern genossen noch eine Stunde hier oben. Ich kann die Kamera während der Fahrt immer noch nicht gerade halten. :roll: Aber stehenbleiben ist schlicht keine Option.
Bild

Glüna war einfach nur genial. Weiß eigentlich jemand, warum sie hier im Gebiet an den Kuppen immer wieder diese leicht aufgerauten Stellen hinterlassen? Soll das verhindern, dass eisige Stellen entstehen?
Bild

Zoom zu unserem Tagesziel.
Bild

Aber eigentlich will ich lieber hier bleiben. Das macht einfach so viel Spaß!
Bild

Und es ist noch viel einsamer als gestern.
Bild

Noch einmal Plateau, dann geht sich der Bus auch zeitlich gut aus.
Bild

Wow, wow, wow. Wäre ich heute alleine gewesen, ich wäre hier geblieben und nicht zur Diavolezza gewechselt. Meine bessere Hälfte überstimmte mich dann aber doch.
Bild

Also fahren wir nach Celerina hinunter...
Bild

... um schließlich nach 5 minütigem Fußmarsch an der Bushaltestelle zu sein.
Bild

Dann aber der Schock. Nach 20-minütiger Busfahrt müssen wir 3 Kabinen warten ehe wir nach oben können (Es war 10 Uhr).
Bild

Zum Glück stimmten die überragend aussehenden Pisten noch glücklich.
Bild

Endlich oben angekommen. Die Aussicht ist schon phänomenal :surprised:
Bild

Die Piste im oberen Bereich ist jedoch ziemlich flach.
Bild

Sie wird aber ab dem Mittelteil immer interessanter. Eine Fahrt über die "Schwarze" sollte noch folgen. Wir fuhren also nicht direkt zur Lagalb weiter, sondern wollten nochmals an der Diavolezza hoch.
Bild

Fehler, Fehler, Fehler! Jetzt mussten wir 4 Kabinen warten - und das Schlimmste: Es waren zu 90% nur nervige Deutsche oder wie wir in Niederbayern sagen: Breissn. Ich dachte, dieses Gebiet wäre leer? Ja, gut die Piste ist wie ausgestorben, aber über 30 Minuten warten ist dann doch heftig. Wären wir nur auf Corviglia geblieben. B-S-G und AbfahrtsFan genießen währenddessen die Einsamkeit dort drüben: viewtopic.php?f=53&t=61512 Btw.: Alle 10 Minuten fuhr eine Gondel voll besetzt hoch. Auf den Pisten sahen wir kaum Leute, auch nicht während der Wartezeit. Es kam praktisch kaum jemand unten an. Aber auch im Bergstationsbereich war es fast wie ausgestorben. Wo kommen all die Leute hin? Gibt es dort oben so eine Art Wurmloch? :gruebel:
Bild

Endlich wieder oben: Das Panorama beeindruckt mich nach wie vor.
Bild
Bild

Die PB fährt schon wieder nach unten. An einen festen Takt war bei der Diavolezza-Bahn heute nicht zu denken.
Bild

Während des flachen Ziehwegs zur schwarzen Variante noch ein Blick zurück.
Bild

Ab hier kann sich die Piste echt sehen lassen. Ich würde das so gerne wiederholen, aber eine halbe Stunde Wartezeit rechtfertig das nicht!
Bild

Der Schlusshang ist einfach nur ein Träumli.
Bild

Trotzdem wird rechts abgebogen - zur Lagalb. Dort sah es sehr leer aus (aber gut, das tut es ja hier auch). Wir lassen uns überraschen.
Bild

Gerade habe ich ihr noch gesagt: "Nimm den Schwung mit, dann brauchen wir nicht die gesamte Strecke mit dem langsamen Ding fahren." Ich kam hier zum stehen und was tut sie :twisted:
Bild

Mehr Zeit für Fotos für mich.
Bild

An der PB angekommen, konnten wir gleich in die erste Gondel rein (auch wenn sie komplett voll war und nicht im Takt fuhr) und von jetzt an wird der Tag der absolute Wahnsinn. Die Lagalb ist der beste Skiberg, den ich je gesehen habe. Die geringe Kapazität der Pendelbahn gepaart mit den 3 Hauptabfahrten, die sich zu noch mehr Varianten kombinieren lassen, bringen uns aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus. Die folgenden Fotos kommentiere ich gar nicht, denn ich könnte überall dasselbe schreiben - nämlich: Perfekt präpariert, leer, teilweise knackig steil, abwechslungsreich, wahnsinns Panorama, geil! Achja, und warten mussten wir an der Bahn auch nicht mehr. 8)
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Die Abfahrtszeit des Buses geht sich leider blöd aus, sodass wir noch Zeit haben hier oben. Diese Aussicht nach all diesen klasse Runs ist der krönende Abschluss! Die Oberschenkel sind mittlerweile ohnehin schon gestorben vom permanenten Carven.
Bild

Ich bin mehr als zufrieden, obwohl ich heute zwischenzeitlich aufgrund der Wartezeiten unausstehlich war (Tut mir leid, dass meine Freundin das abbekommen hat.)
Bild

Zurück auf der Corviglia. Mit dem 15:00 Bus kamen wir gerade so rechtzeitig 5 Minuten vor Betriebsschluss zur Plateau-KSB. Hier sehen die Bedingungen auch noch super aus.
Bild

Allerdings firnte die Muntanella heute scheinbar auf, denn sie war gerade wieder im Anfrieren und etwas zerfahren. Wenn man von der Lagalb kommt, ist das schon sehr störend. Egal wir sind sowieso bei der letzten Abfahrt.
Bild

Und da ist unser Hotel auch schon. Wir fahren fast bis zum Hoteleingang. Eine bessere Lage gibt es nicht.
Bild

Der Tag bekommt heute :D :D :D :D :D von :D :D :D :D :D :D
Im Nachhinein bin ich froh, heute die Corviglia "geopfert" zu haben. Das neuentdeckte Gebiet machte unglaublich Spaß. Beim nächsten Mal, müssen wir den Ablauf aber noch optimieren. Ich habe auch schon eine klare Vorstellung, wie:
1. Wir fahren mit dem Auto hoch, um nicht den langen Fußmarsch durch Celerina zu haben.
2. Wir starten zuerst an der Lagalb und wechseln im Nachmittag zur Diavolezza, um dann dort keine Wartezeiten mehr zu haben. Wie wir in der Sauna am Abend erfahren haben, war nämlich an der Diavolezza ab 12 Uhr absolut tote Hose.

------------------------

Bild

Heute sollte es schon sehr warm werden. Trotzdem werden wir ausschließlich auf Pulverschnee unterwegs sein. Dafür ist der Corvatsch schon gut brauchbar. Leider war es heute auch der vollste Tag, den ich hier bisher erlebt hatte. Das Gute war aber, dass ich zum ersten Mal in diesem Gebiet nicht frieren musste.

Der 7:55 Bus nach Surlej hatte heute erhebliche Verspätung, sodass wir fast die erste PB um 8:20 verpasst hätten - ging sich gerade noch so aus. Natürlich fahren wir gleich ganz hoch zum Gipfel. Die andere Seite der Bernina-Gruppe hat uns aber gestern besser gefallen.
Bild

Und auch die Piste, die ich bisher immer fantastisch fand, kann mit der Lagalb nicht ganz mithalten. (Das Jammer-Niveau steigt und steigt :biggrin: )
Bild

Nach der zweiten Bergfahrt nehme ich mir zum ersten Mal die Zeit, um auf die Plattform zu gehen. (Heute müssen wir es ohnehin ruhiger angehen. Die vorangegangen Tage haben bei meiner Begleitung Spuren hinterlassen.) Die Fernsicht von hier aus ist heute extrem gut.
Bild

Man konnte bis zur Monte-Rosa-Gruppe sehen. Gigantisch, wie viel höher diese Berge nochmal sind.
Bild

Noch ein Tiefblick nach St. Moritz, dann ein paar Selfies, die ich euch nicht zumuten will und danach begeben wir uns wieder auf die Piste.
Bild

8)
Bild

Ganz unansehnlich ist es hier auch nicht.
Bild

Normalerweise wäre danach der Surlej- bzw. Curtinella-Bereich an der Reihe gewesen. Aber dort war uns zu viel los - und ich hab's wieder nicht fotografiert :wall: Langsam kann ich den Berichtstitel nicht mehr rechtfertigen. Naja - Wir wechseln deshalb sofort auf die Furtschellas-Seite.
Bild

Die Pisten an der 4 KSB sind zwar nicht spektakulär, liegen aber so toll in der Landschaft. Ein paar gemütliche Fahrten folgten.
Bild

Dito.
Bild
Bild

Kritikpunkt: Diese Abfahrt wurde gestern nicht präpariert und war daher etwas glatter. Ich akzeptiere das noch einigermaßen in Obersaxen, wo die Preise günstiger sind, aber nicht bei dem unverschämt hohen Regulärpreis im Oberengadin (unabhängig davon, ob wir in zahlen oder nicht).
Bild

Ha, ich habe noch ein Bild mit vielen Skifahrern drauf gefunden :wink: So sah es hier vormittags fast die ganze Zeit aus und wir wählten spontan immer die gerade leerste Variante.
Bild

Irgendwann wichen wir aber auf diesen Traumhang aus - Grialetsch. Was für eine Carvingpiste! :love: Da konnte die Freundin nochmal ein paar Kräfte mobilisieren und wir zogen in x-mal in Folge hier runter.
Bild

Es geht zurück zur Corvatsch-Seite. Der Umweg über die DSB ist viel lohnender als der flache Ziehweg.
Bild

Es wollen immer noch jede Menge Leute zum Gipfel hoch. Gerade noch hatten wir in der PB Platz. (Im Takt wurde nicht gefahren)
Bild

Spontan entschieden wir uns für eine frühe Mittagspause (wenn man bei diesem Panorama schon mal einen Platz ergattert).
Bild

Aber auch nach dem Essen war es im Hauptgebiet noch ziemlich voll.
Bild

Die Schlepper-Fahrten machen zwar Spaß, aber den ganzen Tag werden wir hier auch nicht verbringen.
Bild

Und die längeren Pisten zur Surlej-KSB waren teils immer noch stark frequentiert
Bild

bzw. schon etwas zerfahren.
Bild

Einzig das immer noch gesperrte Stück war genial zu fahren. Ich bin einfach rein, da hier die ganze Zeit niemand fuhr. Die Freundin war dafür wieder zu brav - naja ihr Pech.
Bild

Trotzdem wechselten wir schließlich ein zweites Mal zur Furtschellas-Seite.
Bild

Sogar hier war das Schlussstück vor der Mittelstation schon in Mitleidenschaft gezogen worden. Zum Glück konnten wir auf die Schleppspur des sich nicht in Betrieb befindlichen SL Chüderun ausweichen.
Bild

Dass die Talabfahrt noch so schön zu fahren sein würde, hätte ich nicht erwartet.
Bild

Kurz vor der Talstation. Hier steppt der Bär ;D
Bild

Nochmal nahmen wir dann den Grialetsch SL.
Bild

Nicht nur die Piste war immer noch perfekt. Dieser Lift bietet auch noch eine schöne Aussicht.
Bild

Danach war Furtschellas richtig leer (14:30).
Bild
Bild

Ihr werdet es bereits bemerkt haben. Ich liebe diese Landschaft einfach.
Bild

Es war schon spät, also mussten wir wieder die Seite wechseln. Die Curtinella war schöner zu fahren als noch mittags :?:
Bild

Einige Fahrten am Murtel gingen sich noch schnell aus. Die beiden Schwarzen machen gut Spaß, wurden aber heute morgen auch nicht frisch präpariert.
Bild

Hatte ich schon erwähnt, dass mir das Panorama gefällt? :wink:
Bild

So viel Schlepplift an einem Tag sind wir schon seit Ewigkeiten nicht mehr gefahren - insgesamt 17 Mal. Manche lachen uns dafür aus, uns taugts :D Heute war eben etwas mehr los als sonst, also haben wir uns angepasst.
Bild

Dank der langen Betriebszeiten bis 16:45 nehmen wir auch noch einmal kurz die Giand' Alva.
Bild

Naja, ist halt a bisserl flach. Aber jetzt haben wir die auch abgehakt.
Bild

Noch einmal innehalten und den Moment genießen, ehe wir wieder für 5,5 Stunden im Auto sitzen.
Bild

Aber davor gibt's noch diesen Leckerbissen.
Bild

Immer wieder schön, wie sich diese Piste nach unten schlängelt.
Bild

8)
Bild

Ich mache es jetzt offiziell: Corvatsch-Corviglia ist ab jetzt mein Lieblingsgebiet.
Bild

Diese letzte Abfahrt macht wie immer so viel Spaß :)
Bild

Und endet urgemütlich durch den lichten Wald. Dann kommt nur noch ein kurzer Skatingsprint, währenddessen man sich prima duellieren kann. Genial!
Bild

:D :D :D :D :D :D von :D :D :D :D :D :D

Traumhafte Tage! Der Trip hat schon bei der Anreise in Scuol so gut begonnen und sich in St. Moritz noch gesteigert. Auch wenn es nicht so leer war wie vielleicht anderswo, hätte ich nirgendwo anders fahren wollen. Und was ich auch gemerkt habe: Wie schön es hier wirklich ist, ist mir erst ein Wochenende später in SFL aufgefallen (und das obwohl ich SFL nach wie vor klasse finde).

Versüßt wurde uns die Abreise übrigens durch die Info des Rezeptionisten unseres Hotels, als er uns erzählte, dass es den Hotelskipass nächstes Jahr auch wieder gibt. Damit steht schon Mal das Ziel Nr. 1 für die nächste Saison fest! Ich freue mich jetzt schon drauf!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wibbe für den Beitrag (Insgesamt 6):
EKLoberlandcarverboyLGHburgi83DiggaTwigga

Benutzeravatar
extremecarver
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4263
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: St. Moritz - 08.-11.02. + 20.-22.03.2019 (Update)

Beitrag von extremecarver » 13.04.2019 - 18:27

Lagalb hab ich ja schon öfters geschrieben - ist mein Lieblingsberg in St. Moritz. Du kannst aber eigentlich bis 10:30 recht easy auf der Diavolezza fahren - dann zur Lagalb (sollte es dort zu voll werden - zwischen 12-15:00 Uhr ist dort PrimeTime) wieder retour - und dann ab 14:30 oder 15:00 Uhr nochmals zu Lagalb.

Warum nicht direkt Lagalb - du bist da in der früh im Schatten (aber man kann ja rüberschauen ab wann es einem sonnig genug ist). Am vollsten ist es normalerweise am Samstag - dass es da unter der Woche so voll ist, ist eine Seltenheit (aber ja - je später die Saison desto beliebter dort oben).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor extremecarver für den Beitrag:
Wibbe

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11279
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 412 Mal
Danksagung erhalten: 1756 Mal

Re: St. Moritz - 08.-11.02. + 20.-22.03.2019 (Update)

Beitrag von ski-chrigel » 13.04.2019 - 18:32

Trotzdem war das heute wieder so ein klarer "12 von 10 Punkte Tag" ;D oder in meiner Skala ausgedrückt :D :D :D :D :D :D :D von :D :D :D :D :D :D
Das Corviglia-Gebiet steigt in meinem Ranking... und steigt. Ich glaube, ich muss das Gebiet demnächst auf den Thron setzen.
Nana, snowvalley konnte mich überzeugen, dass er von mir ein Copyright für die „12 von 10 Punkte“ bekommt, weil er mir damals den Kronplatz empfohlen hatte. Was hast Du anzubieten? ;-)

Ja, die Thronfolge ist bei mir auch immer umstritten. Die Dolomiten gewinnen wegen ihrer Grösse, der vielen Möglichkeiten und der noch etwas schöneren Szenerie aber dann doch immer noch.
Weiß eigentlich jemand, warum sie hier im Gebiet an den Kuppen immer wieder diese leicht aufgerauten Stellen hinterlassen? Soll das verhindern, dass eisige Stellen entstehen?
Das stammt von den Seilen der Windenfahrzeuge, die werden da rübergeschleift. Also keine Absicht.
Alle 10 Minuten fuhr eine Gondel voll besetzt hoch. Auf den Pisten sahen wir kaum Leute, auch nicht während der Wartezeit. Es kam praktisch kaum jemand unten an. Aber auch im Bergstationsbereich war es fast wie ausgestorben. Wo kommen all die Leute hin? Gibt es dort oben so eine Art Wurmloch?
Die fuhren vermutlich alle die Gletscherabfahrt.

Freut mich als Bündner natürlich sehr, dass Du Graubünden nun zu Deiner Top-Destination machst. Viel zu wenige hier im Forum probieren es aus und wissen nicht, was sie verpassen. Am 28.4. könnte es für mich auch nochmal einen Corvatsch-Tag geben. Da freue ich mich schon drauf. Und nächstes Jahr versuchen wir das mal zeitlich auch fürs Engadin und nicht nur in Laax zu koordinieren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag:
Wibbe
2019/20:14Tg.:7xH’tux,3xSölden,2xPitztaler,1xSFee,1xTitlis 2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,Div.je1x
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg


Benutzeravatar
carverboy
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 456
Registriert: 30.12.2007 - 20:12
Skitage 17/18: 8
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: St. Moritz - 08.-11.02. + 20.-22.03.2019 (Update)

Beitrag von carverboy » 13.04.2019 - 22:52

Dein Bericht aus dem letzten Jahr war einer der Hauptgründe, nach St. Moritz zu fahren :D

Im selben Hotel waren wir auch, einfach perfekt gelegen und von der Preis-/ Leistung voll OK.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor carverboy für den Beitrag:
Wibbe

LGH
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 769
Registriert: 28.10.2006 - 18:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: St. Moritz - 20.-22.03.2019 - Genial, aber nicht ganz leer

Beitrag von LGH » 14.04.2019 - 09:10

Wibbe hat geschrieben:
13.04.2019 - 17:38
Und ja, mir ist bewusst, dass das heuer bereits der x-te Bericht aus dem Engadin ist
Kein Problem, ich bin *immer* Abnehmer.
Wibbe hat geschrieben:
13.04.2019 - 17:38
Der Tag bekommt heute :D :D :D :D :D von :D :D :D :D :D :D
Im Nachhinein bin ich froh, heute die Corviglia "geopfert" zu haben. Das neuentdeckte Gebiet machte unglaublich Spaß.
Ich war sofort gespannt, ob dir deine Erst-Befahrung gefallen würde. Ein Gebiet, in dem man von Morgens bis Abends Pendelbahnen fährt, ist ja schon recht gewöhnungsbedürftig. Aber die Pisten sind es meines Erachtens nach wirklich wert. Wenn ich eine Woche im Engadin bin, freue ich mich immer riesig auf einen Tag in der Ecke. Ich muss aber auch zugeben, dass mir ein Tag dann auch reicht; zweimal käme ich in der gleichen Woche dann doch nicht dorthin.
Auch ich ziehe die Lagalb der Diavolezza noch deutlich vor. Selbst wenn man an der Diavolezza keine so lange Wartezeiten hat wie du, finde ich auf der Lagalb eher "meinen Rhythmus". Wenn man bedenkt, dass die Lagalb vor einigen Jahren um Haaresbreite einer Stilllegung entging… das wäre so schade gewesen!
Wibbe hat geschrieben:
13.04.2019 - 17:38
Ha, ich habe noch ein Bild mit vielen Skifahrern drauf gefunden :wink:
Und das ausgerechnet auf Furtschellas. Ich bin schockiert ;)
Wibbe hat geschrieben:
13.04.2019 - 17:38
Danach war Furtschellas richtig leer (14:30).
Aha! Endlich ;)
ski-chrigel hat geschrieben:
13.04.2019 - 18:32
Am 28.4. könnte es für mich auch nochmal einen Corvatsch-Tag geben. Da freue ich mich schon drauf. Und nächstes Jahr versuchen wir das mal zeitlich auch fürs Engadin und nicht nur in Laax zu koordinieren.
Achtung: Furtschellas schließt schon am 22.4. Und Giand'Alva ist ja auch defekt. Du wärst also auf das Hauptgebiet limitiert.
Und dort ist dann auch letzter Betriebstag… Hoffe die machen dann die Lifte nicht früher zu, um zur Mitarbeiter-Party zu gehen ;D

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11279
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 412 Mal
Danksagung erhalten: 1756 Mal

Re: St. Moritz - 08.-11.02. + 20.-22.03.2019 (Update)

Beitrag von ski-chrigel » 14.04.2019 - 09:26

Ich weiss. Pat_rick will unbedingt nochmal da hin. Auf dem (Um-)Wege nach Ischgl.
2019/20:14Tg.:7xH’tux,3xSölden,2xPitztaler,1xSFee,1xTitlis 2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,Div.je1x
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Fab
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7396
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: St. Moritz - 08.-11.02. + 20.-22.03.2019 (Update)

Beitrag von Fab » 14.04.2019 - 11:37

Supa :D - das ist ein ***** - Sterne Bericht :!:
Ach ja, das Oberengadin ist ein Kronjuwel.
Ich war auch immer im Februar da, hatte nur Sonne und viel Schnee. Genuß pur.
Was du so geschrieben hast hab ich fast identisch empfunden.

Benutzeravatar
Wibbe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 370
Registriert: 25.02.2013 - 18:11
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 28
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Boarischer Woid
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: St. Moritz - 08.-11.02. + 20.-22.03.2019 (Update)

Beitrag von Wibbe » 14.04.2019 - 13:18

ski-chrigel hat geschrieben:
13.04.2019 - 18:32
Nana, snowvalley konnte mich überzeugen, dass er von mir ein Copyright für die „12 von 10 Punkte“ bekommt, weil er mir damals den Kronplatz empfohlen hatte. Was hast Du anzubieten?
Das war doch carverboy, oder?
Naja, jedenfalls war ich bei besagtem Kronplatztag auch ein bisschen beteiligt :tongue:
Hier der Auslöser: viewtopic.php?f=161&t=58152&start=25#p5139243 und dann Dein Fazit:
ski-chrigel hat geschrieben:
04.12.2017 - 13:42
4.12.17: Kronplatz
[…]Zwar ist der Skitag noch nicht fertig, aber das Fazit kann ich jetzt schon ziehen:
Meine 10er-Skala reicht heute nicht aus, sie wird nach oben oben gesprengt!
Und Wibbe muss ich gestehen, dass es besser als hier wirklich nicht mehr geht!!!![…]
-------------
carverboy hat geschrieben:
13.04.2019 - 22:52
Dein Bericht aus dem letzten Jahr war einer der Hauptgründe, nach St. Moritz zu fahren
Freut mich :) Habe mir nach Deinem Bericht bzgl. nächstem Skitag in SFL genau das gleiche gedacht. Man erkennt irgendwie erst wie gut es hier geht, wenn man danach woanders Ski fährt.
------------
Fab hat geschrieben:
14.04.2019 - 11:37
Supa - das ist ein ***** - Sterne Bericht
Ach ja, das Oberengadin ist ein Kronjuwel.
Ich war auch immer im Februar da, hatte nur Sonne und viel Schnee. Genuß pur.
Was du so geschrieben hast hab ich fast identisch empfunden.
Danke! Es kann wahrscheinlich nur noch durch Zermatt getoppt werden, das nun schon seit 2 Jahren auf meiner Liste steht.
----------
LGH hat geschrieben:
14.04.2019 - 09:10
Wibbe hat geschrieben: ↑Gestern 16:38Ha, ich habe noch ein Bild mit vielen Skifahrern drauf gefunden
Und das ausgerechnet auf Furtschellas. Ich bin schockiert
Wibbe hat geschrieben: ↑Gestern 16:38Danach war Furtschellas richtig leer (14:30).
Aha! Endlich
Haha :D Wird wohl einfach nur an den sehr warmen Temperaturen gelegen haben. Corviglia nebenan sah immer sehr leer aus.

Benutzeravatar
3303
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3801
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: St. Moritz - 08.-11.02. + 20.-22.03.2019 (Update)

Beitrag von 3303 » 14.04.2019 - 13:38

Sehr schön - Danke.
Dein Bericht steigert die Wahrscheinlichkeit, dass meine nächste Skijacke gelb wird :)
“Wir sind gewohnt, daß die Menschen verhöhnen, was sie nicht versteh'n,
Dass sie vor dem Guten und Schönen, das ihnen oft beschwerlich ist, murren.“

[Johann Wolfgang von Goethe]


Antworten

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste