Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Le Grand Tour 2019 - II - Piz Gloria - Schilthorn 2.3.2019 ***Sackgasse Spielboden?***

Switzerland, Suisse, Svizzera

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5154
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 507 Mal
Kontaktdaten:

Le Grand Tour 2019 - II - Piz Gloria - Schilthorn 2.3.2019 ***Sackgasse Spielboden?***

Beitrag von Arlbergfan » 09.04.2019 - 21:25

Grand Tour II: Piz Gloria - Schilthorn

Bild

Am Vortag sind wir in Interlaken in unserem "Heim abseits einem Heim" in Interlaken angekommen. Nach einem recht schellen Abendessen folgte eine ausführliche Tourplanung für das Schilthorn. Da wir ja in der Schweiz waren, konnten wir uns auf den Fahrplan der Schilthorn Bahn von Stechelberg ab 7:55 Uhr verlassen. Das hieß natürlich früher aufstehen und losfahren gegen 7, damit wir auch ja die erste Bahn erreichen können. Denn: Es sollte ja etwas Neuschnee am Schilthorn zu erwarten sein und diese Gelegenheit wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen.

Zur Gebietswahl Schilthorn: Wir waren ja erst auf den Trichter, Arosa mitzunehmen. Dies haben wir auf Grund von ein paar Tipps hier im Forum gelassen und dem Piz Gloria stattdessen einen ganzen Tag gewidmet. Eines vorne weg: Es wars wert! Danke!

Ich hatte ja bisher keine Ansprüche ans Schilthorn. Ich weiß zwar, dass dort wie in Lech ein großes Publikumsrennen "Inferno" stattfindet, aber das es so besonders auf Freerider ausgerichtet sein soll, habe ich in Österreich noch nicht so oft gehört. Naja, man kann sich täuschen...

Also, starten wir in die Bilder:

Bild
^^ Wir kamen pünktlichst um 7:40 Uhr beim Parkplatz in Stechelberg an. Wir hatten uns als Einstieg gleich diese Bahn ausgesucht, da es wohl der direkteste Weg zum Schilthorn sein sollte. Eine Fahrt mit der Lauterbrunnenbahn und dem Bähnchen nach Mürren hätte zwar auch seinen Reiz gehabt - das geht aber bei einem Powderday einfach zu lange...
Hier sind wir bereits in Mürren angekommen - waren aber nicht die ersten in der Gondel zum Birg. Wir mussten 2 vorher hoch lassen, trotzdem kamen wir anschließend als erste mit in die Schilthorn Gondel und waren somit rechtzeitig auf dem knapp 3.000m hohen Schilthorn Gipfel...

Bild
^^ Erster Run, Stress pur. Viele sind gleich rausgerannt und in irgendeinen Lift - wieso sahen wir erst wenig später. Der Hang direkt runter vom Schilthorn erreicht man nur über die Panoramaplattform. Nun gut. Dafür hatten wir diesen kleinen Hang unterhalb vom Gipfel mit Blick auf die Eigernordwand als erste (naja fast...). Hui....

Bild
^^ Also rein ins Glück und runter...Es gibt nur ein Gas!

Bild
^^ Und gleich weiter bis zur Muttleren DSB, einem kleinen Täli mit steilen Felsabsturz dahinter. Dass man hier auf den Bild keinen anderen sieht, ist schon fast komisch. Gefühlt sind alle gleich ins Gelände...

Bild
^^ Blick auf die genial trassierte Riggli 4KSB zurück zum Birg.

Bild
^^ Wie ihr seht wurde sogar die Steilrinne in der Trasse gefahren inkl. spektakulären Sprung an der Felswand entlang. No falling zone!

Bild
^^ Wieder hoch zum Schilthorn mit Blick zurück auf die Felsnase Birg.

Bild
^^ Blick in unberührte Welten...unberührt? Wirklich? Nein! Es befanden sich circe 5 Spuren, die in diese weite Geländekammer führten. Und schon begann bei uns die Diskussion, ob wir das machen könnten? Es sieht ja verdammt verlockend aus und auf der anderen Seite war auch immer noch Stress angesagt. Es folgte eine längere Diskussion inkl. ablenkenden Bildern mit der James Bond Fotostation...

Bild
^^ Geschüttelt, nicht gerührt!

Bild
^^ Oder halt mal schnell, Skier klauen und posen, geht natürlich auch!

Bei einem Kaffee in dem sehr touristisch erschlossenen Schilthorn Gipfelbereich (Cafe, Restaurant, Souvenirshop und James Bond Erlebniswelt) beratschlagten wir weiter. Können wir da echt reinfahren? Anschließend ein Blick auf opentopomap in dieses Gebiet (https://opentopomap.org/#map=14/46.55110/7.86115) am Handy geworfen und es für machbar eingestuft. Bis zur Rotstockhütte wird es schon gut gehen, der Rückweg wird doch auf Grund des eingezeichneten Wanderwegs machbar sein, ohne viel tragen zu müssen? Ansonsten sind es max. 100 Höhenmeter laut Höhenlinien, die wir hochtragen müssen. Es war erst 11, also noch genügend Zeit und Unwetter sollte auch keines aufziehen... also klare Entscheidung: Wir fahren das Ding!

Bild
^^ Bei der Einfahrt in den Hang war die Sicht dann natürlich schlechter. 20 Minuten zu viel gewartet bzw. den Touristen beim Selfie-Schießen zugeschaut. In der Querung ist etwas Vorsicht angesagt - drunter ist ein Felsriegel!

Bild
^^ Nach dem ersten langen Hang dann kurzes Innehalten, um die einzigartige Bergkulisse genießen zu können. Wie oft ist man hier schon allein in dieser alpinen Landschaft unterwegs?

Bild
^^ Bei dem Tal handelt es sich um einen nach Süden ausgerichteten Hang. Entsprechend war unter den 20cm Neuschnee eine harte Schicht. Earn your turns!

Bild
^^ Ganz allein unter Piz Gloria - unglaublich was man für Momente in den Bergen erlebt!

Bild
^^ Wir kommen so langsam zur Rotstockhütte. Unten am Ende der Abfahrt sieht man zwei andere, die gerade dabei sind, Felle aufzuziehen...ähm ja. Gutes Zeichen...
Es folgte fast eine Stunde hochstapfen! Es handelte sich nämlich nicht um 100, sondern um 200 Höhenmeter, die es zu überwinden galt. Der Wanderweg wird im Winter nicht genutzt, viel mehr läuft man MIT FELLEN wieder hoch auf einen Grat um dann ins nächste Tal das dann, an das Skigebiet anschließt, zu fahren... ich erspare euch Bilder von unseren angestrengten Gesichtern. Ich musste jedenfalls schwer schnaufend mehrmals anhaltend, um immer wieder festzustellen wie weit es doch noch ist. Tja, fast etwas überschätzt...aber nur fast! Schließlich haben wir den Grat wieder erreicht!

Bild
^^ Blick vom Grat Richtung Felsnase Birg. Die Zivilisation rückt wieder etwas näher!

Bild
^^ Nun folgte das Gusto-Stückchen der Abfahrt. Dieser Hang war nämlich eher Nordost ausgerichtet, folglich mit viel besseren Schnee.

Bild
^^ 4 Spuren - und wir! :-)

Bild
^^ That`s what we are talking about!

Bild
^^ Nach einer traumhaften Abfahrt unter der Steilstufe vom Schilthorn erreicht man schließlich die Alpe Spielboden. Ein traumhaftes Idyll inmitten verschneiter Winterlandschaft.

Bild
^^ Spielboden. Über 1.000 Höhenmeter darüber der Birg. Glücklich, aber auch geschafft von der Abfahrt, machten wir hier 20 Minuten Pause.

Bild
^^ Zurück geht es dann über diesen dünnen Steg Richtung Gimmeln ins Skigebiet. No fall zone - mal wieder!

Bild
^^ Zivilisation erreicht!

Bild
^^ Blick zurück auf den Traumhang (der Grat mit der Wächte). Rechts daneben der Schilthorn Gipfel.

Bild
^^ Gegenüber dann der Blick wieder auf Eiger, Mönch und Jungfrau inkl. dem idyllisch gelegenen Mürren. Eindeutig ein besonderes Fleckchen Erde!

Bild
^^ Nach dem Run bewegten wir uns noch gemütlich durch das Skigebiet. Der Tag war gelaufen, das Highlight hinter uns. Den Riggli Lift erkennt man hier auf Grund der imposanten Kulisse fast nicht.

Bild
^^ Nach über 3h waren wir wieder zurück am Muttleren Sessellift.

Bild
^^ Beeindruckendes Gelände mit Tiefblick ins Tal (den Talboden sieht man gar nicht). Ganz weit unter uns die Doppelsesselbahn Allmiboden.

Bild
^^ Die schwarze Retour-Abfahrt von Schilthorn zurück in das tiefer gelegende Gebiet ist wirklich nicht für Massen geeignet. Beeindruckend allemal, wie das Skigebiet erschlossen ist. Anschließend fuhren wir, der Vollständigkeit halber, noch zur 4KSB Winteregg. Auf Grund dem zuvor Erlebten aber nicht mehr der Rede wert.

Fazit:
Jap, das war ein herrausfordernder, beeindruckender Tag am Piz Gloria. Die 20cm Neuschnee machten uns natürlich richtig heiß, dass soviel Konkurrenz in dem Gebiet vorherrschen würde, hatten wir doch nicht gedacht. Aufgrund dessen war die Abfahrt in das mir noch namentlich unbekannte Hintertal vom Schilthorn natürlich ein richtiges Highlight. Es war auf alle Fälle besser als die Variante ins Blumental oder die mit vielen Abhängen, felsdurchsetzte, direktere Abfahrt Richtung Spielboden. Die Spuren haben wir natürlich auch gesehen - von unten aus war das aber ein viel größerer Harakiri-Ride, als unsere Variante. Die 200 Höhenmeter Hochstapfen haben sich definitiv gelohnt.
Alles in allem ein durchaus interessantes Gebiet mit natürlich einzigartiger Bergkulisse und viel Geschichte - auf Grund der eher überschaubaren Hänge (im Skigebiet) aber doch etwas hochgehyped? Nicht falsch verstehen, es hat mir sehr gut gefallen, aber die großen, guten Hänge sind halt doch Großteils südausgerichtet. Der von uns hochgestapfte Hang in das nächste Tal war sicher der beste Run!

Bild
^^ In Interlaken zurück wählte wir noch ein sehr nettes Restaurant namens Bären, das ich nur empfehlen kann! Käse Fondue Deluxe! Wir sind ankommen in der Schweiz - und es hat nur einen Tag gedauert!

Am nächsten Tag wird es Richtung Grindelwald gehen! Pistenfahren...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arlbergfan für den Beitrag (Insgesamt 8):
FinsteraarhornSkitobiDiggaTwiggadanimaniackpwshaqohirtgerritRüganer
EIN FRANKE IM LÄNDLE


Benutzeravatar
Finsteraarhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 517
Registriert: 29.10.2012 - 21:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Le Grand Tour 2019 - II - Piz Gloria - Schilthorn 2.3.2019 ***Sackgasse Spielboden?***

Beitrag von Finsteraarhorn » 09.04.2019 - 21:47

Danke für die schönen Bilder. Das Tal in das ihr abgefahren seid, heisst Sefinental.
Die Chinesen da oben sind immer wahnsinnig begeistert von den Skifahrern und fragen für Fotos :lol:

flinkerhase
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 121
Registriert: 04.11.2015 - 23:51
Skitage 17/18: 73
Skitage 18/19: 69
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zürich
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Le Grand Tour 2019 - II - Piz Gloria - Schilthorn 2.3.2019 ***Sackgasse Spielboden?***

Beitrag von flinkerhase » 09.04.2019 - 22:22

Toller Bericht aus meiner Heimat.
Ich finde am Schilthorn das Gesamterlebnis am Besten. Ein echtes Schweizer Dorf, mit Autos nicht erschlossen, ein grossartiger Gipfel mit hervoragender Sicht, und meist freie Pisten.
Eine Frage im Anschluss, wie seid ihr auf den Bären in Unterseen gekommen, den ich übrigens auch toll finde?
Ich sehe immer viele Touristen die dort hin gehen (Neben den Einheimischen). Steht der in einem Reiseführer?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor flinkerhase für den Beitrag:
intermezzo

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2363
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Le Grand Tour 2019 - II - Piz Gloria - Schilthorn 2.3.2019 ***Sackgasse Spielboden?***

Beitrag von intermezzo » 09.04.2019 - 22:34

@flinkerhase:

A propos Bären in Interlaken, ich will ja nicht unhöflich sein, aber seit geschätzten zehn Jahren gibt es so Portale wie tripadvisor etc., insofern...

Ansonsten: netter Bericht, ansprechender Ort.

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5154
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 507 Mal
Kontaktdaten:

Re: Le Grand Tour 2019 - II - Piz Gloria - Schilthorn 2.3.2019 ***Sackgasse Spielboden?***

Beitrag von Arlbergfan » 09.04.2019 - 22:56

Bären: Es funktionniert im Urlaub doch mittlerweile so: Du liegst in deiner kleinen Unterkunft, zückst das Smartphone und schaust mal, was so in der Umgebung geboten ist. Dann klickst du was an, schaust dir Bilder und Menu an - wenns passt, hin! Preise spielen dann (zumindest bei uns - und das soll nicht großkotzig klingen, denn im Urlaub gönnt man sich ja was) eine nebensächliche Rolle! Also: Das Bären war von unserer Unterkunft 3min entfernt, also einfach hin!
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17742
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 117
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 812 Mal
Kontaktdaten:

Re: Le Grand Tour 2019 - II - Piz Gloria - Schilthorn 2.3.2019 ***Sackgasse Spielboden?***

Beitrag von starli » 10.04.2019 - 12:20

^^ Oder halt mal schnell, Skier klauen und posen, geht natürlich auch!
Geiles Bild :)
**
Meine Website inmontanis.info (und somit auch alle Bilder und mein Blog) sind wieder online!
**

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2875
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Le Grand Tour 2019 - II - Piz Gloria - Schilthorn 2.3.2019 ***Sackgasse Spielboden?***

Beitrag von Harzwinter » 10.04.2019 - 14:08

Interessant, das Schilthorn aus der Sicht eines Freeriders zu erleben, nachdem ich ja selbst gerade dort war. Und prima, dass es Euch gefallen hat. Die Fotos aus nicht per Piste erschlossenen Bereichen weiß ich zu schätzen, vielen Dank!
Berichte wie dieser bestätigen mich aber auch in meiner persönlichen Haltung, markierte Pisten bzw. Routen möglichst nicht zu verlassen. Einerseits, weil ich Familie habe, andererseits, weil der Begriff "Konkurrenz" für mich beim Skifahren nicht vorkommt. So sind wir Forenmitglieder halt verschieden, das fördert die Vielfalt der Beiträge. :wink:
Schaut doch nächstes Mal besser in die Landeskarte der Schweiz statt Opentopomap - dort sind die Felsstrukturen und Wegverläufe entscheidend detaillierter wiedergegeben.


Benutzeravatar
shaqohirt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 157
Registriert: 20.11.2010 - 16:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 70469
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Le Grand Tour 2019 - II - Piz Gloria - Schilthorn 2.3.2019 ***Sackgasse Spielboden?***

Beitrag von shaqohirt » 10.04.2019 - 22:12

Einfach gut Deine Berichte - dickes Merci dafür!

„Die 200 Höhenmeter Hochstapfen haben sich definitiv gelohnt.“ erinner‘ ich Dich bei Gelegenheit mal dran... 8)

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1604
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Le Grand Tour 2019 - II - Piz Gloria - Schilthorn 2.3.2019 ***Sackgasse Spielboden?***

Beitrag von beatle » 10.04.2019 - 22:38

Super erwischt würde ich sagen! Da war an dem Tag nichts besseres rauszuholen. Ich hatte die Wetterlage im Blick damals - ein guter Tag! Schilthorn wollte ich 1999 mal - aber die Jugendfreizeit hatten damals einen Day-Off beschlossen. :| :oops:
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
gerrit
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2606
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Le Grand Tour 2019 - II - Piz Gloria - Schilthorn 2.3.2019 ***Sackgasse Spielboden?***

Beitrag von gerrit » 15.04.2019 - 15:59

Vielen Dank für den Bericht, der bei mir schöne Erinnerungen ausgelöst hat. :D 2013 haben wir unsere Schweiztour auch im Berner Oberland begonnen und hatten einen tollen Tag am Schilthorn, wo wir die gleiche Abfahrt gemacht haben. Leider ist der zugehörige Bericht damals in der Anfangsphase steckengeblieben und wurde nie veröffentlicht, nachdem aber der Schilthorntag schon fast fertig war, hat mich Dein Report angeregt, ihn nun - mit 6 Jahren Verspätung - auch zu posten, wir hatten damals noch etwas bessere Bedingungen als Ihr. Schilthorn 23.2.2013
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor gerrit für den Beitrag:
Rüganer
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005

Antworten

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste