Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Über dem Nebel - Schilthorn-Wasenegg 23.2.2013

Switzerland, Suisse, Svizzera

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
gerrit
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2622
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Über dem Nebel - Schilthorn-Wasenegg 23.2.2013

Beitrag von gerrit » 15.04.2019 - 15:54

Leider bin ich kein so fleißiger Berichteschreiber wie starli oder miki, die vermutlich jeden ihrer auf Schiern verbrachten Tage hier dokumentieren, und so haben sich in den letzten Jahren zahlreiche tolle Tage in den Bergen angesammelt, über die ich hier leider noch gar nichts geschrieben habe. Und so war es Arlbergfans "Grand Tour 2019", genauer gesagt sein Bericht vom Schilthorn, der mich daran erinnert hat, dass ich im Jahr 2013 genau dort einen absoluten Traumtag erlebt habe. Schon vor einiger Zeit habe ich ja beschlossen, hier zur "Vervollständigung" meines Berichte-Archivs auch über länger zurückliegende Unternehmungen zu schreiben, nachdem gerade meine 9000 Dias aus den Jahren 1983 bis 2005 auf dem Weg zur Digitalisierung ist, können da durchaus noch deutlich ältere und damit "historische" Berichte entstehen.

Aber zurück zum Schilthorn. 2013 hat uns unsere Schi-Reise in die Schweiz geführt, begonnen haben wir im Berner Oberland, und nach einem netten Spaziergang vom First-Gebiet zum Faulhorn mit anschließender Abfahrt nach Grindelwald sollte uns der nächste Tag - wieder bei strahlendem Sonnenschein oberhalb der Nebelgrenze - aufs Schilthorn führen. Nach vorherigem Studium der einschlägigen Literatur sollte die Hauptunternehmung des Tages eine Variantenabfahrt auf der Südseite des Schilthorns über Poganggen zur Rotstockhütte sein, von dort dann mit Fellen zur Wasenegg, einem sanften Grat südlich des Schilttals und dann weiter hinunter nach Spielboden, um dort wieder Anschluss zum Schigebiet zu haben. Überhaupt waren die Schneeverhältnisse in diesem Jahr sehr gut, sowohl im Berner Oberland, alsauch im Wallis, wo wir den Rest der insgesamt 10 Tage verbringen wollten.

Begonnen wird der Tag auf der Terrasse am Schilthorn bzw. Piiz Gloria, wo sich fürwahr ein prächtiger Ausblick bietet.
Blick über die Seilbahntrasse nach Birg.
Bild

Im Flachland liegt der Nebel.
Bild

Bild

Bild

Schon sehr eindrucksvoll hier!
Bild

Bild

Bild

Bild

Hier kann man schon eine Übersicht über den ersten Abfahrtsteil sehen.
Bild

Bild

Bild

Vielleicht eine kleine "Schlüsselstelle"
Bild

Bild

Noch befinden wir uns aber auf der Aussichtsterrasse.
Bild

Und bewundern die ausgesetzte Station am Birg.
Bild

Sowie die Lauberhornabfahrt im Hintergrund.
Für Sabine kommt nun aber eine andere Schlüsselstelle, deren Überwindung für sie die größte Anstrengung des Tages bedeutet, mit - sagen wir einmal - nicht ganz so langen Beinen gestaltet sich die Überwindung des Terrassengeländers, (was zum Erreichen des Ausgangspunkts der Abfahrt nötig ist), als nicht ganz so einfach.
Bild

Hier haben wir bereits "meine" Schlüsselstelle überwunden, die Querfahrt am Grat nach Westen auf ziemlich hartem Untergrund und unterhalb befindlichen Felsabbrüchen, es gibt zugegebenermaßen Situationen, in denen ich mich wohler fühle.
Bild

Bild

Das da vorne sieht hingegen wieder sehr nach "Wohlfühlsituation" aus.
Bild

Bild

Bild

Bild

Ja, es handelt sich definitiv um eine Wohnfühlsituation. Wegen des extrem kalten Wetters hat der Neuschnee der vergangenen Woche gehalten und lässt sich wunderschön verzieren.
Bild

Ja, mein Stil ist altmodisch bzw. war er es damals, mittlerweile hat sich mein Kurvenadius (zumindestens fallweise) schon ein bisschen erhöht.... :wink:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Blick zurück zum Schilthorn.
Bild

Und wieder eine kleine Schlüsselstelle.
Bild

Bild

Dafür geht´s dann wieder ganz entspannt weiter.
Bild

Wir erreichen den Gebäudekomplex der Rotstockhütte an der Nebelgrenze.
Bild

Blick zurück.
Bild

Ob der Gesichtsausdruck auf die zurückliegende oder die kommende Anstrengung zurückzuführen ist, wissen wir nicht mehr.
Bild

Jedenfalls fellen wir an und steigen in mystischer Nebelstimmung langsam auf zum Wasenegg.
Bild

Bild

Bild

Am Grat haben wir wieder den Blick zur Kabinenbahn zwischen Birg und Schilthorn.
Bild

Bild

Bild

Und vor uns liegt ein schöner Nordosthang hinunter nach Spielboden.
Bild

Bild

Bild

Die Hütten am Spielboden.
Bild

Bild

Den Rest des Tages verbringen wir im Schigebiet des Schilthorns, wo sich beim Pistenfahren die tiefen Temperaturen als wesentlich störende erweisen als bei den doch etwas höheren Anstrengungen des Geländefahrens und des Aufsteigens.
Bild

Bild

Bild

Fazit: das Schilthorn hat uns absolut überzeugt, es gäbe dort noch einige andere Möglichkeiten für liftunterstütze Touren und ich denke, bei guter Schneelage im Berner Oberland werden wir dem Piz Gloria sicher wieder einen Besuch abstatten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor gerrit für den Beitrag (Insgesamt 5):
GIFWilli59GreithnerdanimaniacDiggaTwiggaHarzwinter
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005


Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste