Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Tschiertschen 17.03.2019 | Last Chance

Switzerland, Suisse, Svizzera

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Skitobi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 365
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 291 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Tschiertschen 17.03.2019 | Last Chance

Beitrag von Skitobi » 25.04.2019 - 01:12

Tschiertschen 17.03.2019 | Last Chance

-vor einem Monat-

Tschiertschen! Das Skigebiet in diesem für einen Deutschen nahezu unaussprechlichen Schweizer Bergdorf hatte es mir angetan. Die wenigen Berichte hier im Forum schreiben von einem ruhigen Geheimtipp - und allein der Pistenplan kann mich voll überzeugen:

Bild
offizieller Pistenplan: https://www.bbtschiertschen.ch/pistenplan

Das Gebiet besteht aus vier Liftanlagen. Die untere Sektion ist eine 4KSB, danach muss man eine etwas quer verlaufende 4SB nehmen. Im oberen Stockwerk gibt es dann zwei SL auf jeweils einer eigenen großen Geländekammer. Einer davon ist wirklich ein Paradestück von einem Schlepplift. 480m Höhendifferenz, zwei schwarze Abfahrten und auch das ganze freie Gelände daneben! Der Höchste Punkt liegt auf recht alpinen 2400m mit entsprechend gutem Panorama.
Unten an den Sesselbahnen gibt es unmodellierte Pisten mit eher schmalem Streckenverlauf durch lockeren Wald und davon einige Varianten.

Skigebiete in dieser Konstellation (unten KSB, oben SL an ausgesetzen Grat/Gipfel) gefallen mir schon extrem gut. Während es in der Schweiz fast die Regel für kleinere Skigebiete ist, fällt mir in Tirol nur noch Fendels und evtl. der Elfer ein.

Grund genug, dass ich mit einem Kollegen Anfang der Saison bei der Ticketcorner-Aktion Tickets für Tschiertschen (und auch Brigels) besorgten. Dumm nur, dass ich mich schon im Dezember verletzt habe und damit die Saison fast komplett ausfiel. Es gab aber Hoffnung, dass ich gegen Ende der Saison wieder fahren kann, und Anfang März konnte ich das auch langsam wieder angehen. Zuerst nur an Übungsliften (siehe hier); am 14.03 habe ich mich dann schon ins Stubaital an Serles und 11er gewagt, wo ich einen super Tag hatte (Einen Bericht von nur 2 Tagen danach gab es von Tobi27, deswegen hab ich mir das Schreiben jetzt mal gespart.) Der Tag war für mich so die positiv gelaufene Generalprobe für Tschiertschen, denn dafür gab es nur noch das Wochenende 16/17.03. - danach ist schon Saisonschluss. Die letzte Chance also, um die gekaufte Karte zu Nutzen.

Zu allem Überfluss hatte sich mein Kollege dann auch noch verletzt und fiel damit für eine gemeinsame Tour (mit seinem Auto, wie es ursprünglich geplant war) aus. Ich würde also die Aktion auch noch öffentlich bestreiten müssen. Und da liegt Tschiertschen gerade noch so in dem Umkreis, was fahrplantechnisch von Innsbruck als Tagestour möglich ist. Abfahrt um 4:30 mit dem Nachtbus vor meiner Haustür, Nightjet um 04.53 nach Sargans. Dann 20min IC nach Chur und ins Postauto nach Tschiertschen - Ankunft 09:31. Klar, ist anstrengend, aber ich persönlich finde frühmorgendliche Autofahrten viel schlimmer als im Zug zu dösen oder wirklich zu schlafen.

Gegen Ende der Woche gab es dann noch ordentlich Neuschnee und Lawinengefahr, darauf waren dann erstmal bis Samstag die beiden oberen SL in Tschiertschen außer Betrieb. Bleibt also nur der Sonntag. Am Abend vorher musste ich dann entscheiden: Den Aufwand und auch die nicht unerheblichen Fahrtkosten investieren oder das Ticket verfallen lassen - ohne Sicherheit über die Liftöffnung. Wetter- und Lawinenlagebericht meldeten deutliche Entspannung. Aber würden die Bergbahnen die beiden Lifte auf den letzten Betriebstag nochmal lawinensicher machen? Auf der Webcam war zu erkennen, dass am SL Gürgaletsch eine Hinweistafel wieder aufgestellt wurde und es waren jedenfalls keine Saison-Abschlussarbeiten wie Pistenstecken einsammeln oder gar Bügel abhängen zu erkennen. Also müsste es doch klappen!

Bild
Im Nachtzug hatte ich tatsächlich das Glück, ein Abteil alleine zu bekommen. In den ÖBB-Abteilwagen kann man ja eine Polsterfläche über das ganze Abteil bauen und so konnte ich nochmal wirklich gut schlafen. Das Ganze ist freundlicherweise auch zu den ÖBB-Tagzugtarifen nutzbar und ohne Reservierungspflicht :top: (man muss nur den Schweizer Anteil separat buchen).

An der Grenze wurde wie üblich von der Polizei kontrolliert - dabei wurde auch mein Personalausweis eingescannt und anscheindend sofort mit einer Datenbank abgeglichen. Das war mir jetzt neu. Wird da die Einreise registriert? Oder vielleicht geht es um nicht bezahlte Bussen? Oder doch nur reine Suche nach Verbrechern und illegal Einreisenden.

Bild
Das Schweizer Rheintal ist einfach schön! Und mittlerweile war auf der Homepage auch der Betriebsstatus aktualisiert: Alle Lifte offen - gut gepokert :biggrin: ! Nur leider die Piste 7 (und die Routen) nicht. Da bei der 7 aber scheins ein unpräpariertes Zwischenstück zu fahren ist, wäre das wohl eh nichts für mein Knie gewesen.

Im IC ab Sargans, der von Zürich kommt, waren dann schon extrem viele Skifahrer drin
Bild
Nachdem ich beim Bäcker in der Unterführung für ein Gipfeli mit Vanillecreme die ersten Franken zücken durfte, geht es auf das architektonisch super gelunge Postautodeck. Hier standen einige Sonder- und Direktkurse für die Skifahrer bereit: "Lenzerheide direkt", "Laax Eilkurs", "Schneesportkurs"... Ich frage mich schon, warum es so etwas in Tirol nicht gibt. Von Innsbruck zum Stubaier Gletscher und von Ötztal Bf nach Obergurgl sind jeweils über 50 Zwischenhalte mit dem Bus angesetzt! Im Pitz- und Paznauntal geht es da nicht anders zu. Ich denke mit einem Schnellbus könnte man noch viel mehr Leute zum Busfahren motivieren und damit auch die Parkplatzsituation entspannen...

Für mich ging es aber mit dem ganz regulären Postautokurs nach Tschiertschen. Skiständer im Bus und ein großes Gepäckablagegitter - hier können die Österreicher wirklich noch etwas lernen. Im Pitztal darf man seine Ski eine Stunde lang in der Hand halten (Ich wurde mal dafür angeschnauzt, die Ski zwischen den Sitzen abzulegen, es könnte das Plastik an den Sitzen beschädigen...). Nur eines kennen die Schweizer wohl nicht - den Gratis-Skibus.

Bild
Das Dorf hat mir sofort super gefallen. Die Autos bleiben am Ortseingang stehen, auch das Postauto schafft es nur bis zur Hälfte, danach wäre die Straße zu schmal. Sofort fuhr ein voll beladener Kleinbus an mir vorbei - das war dann wohl der Parplatzpendel. Also ging es zusammen mit dem ca. 5 weiteren Skifahrern im Bus zu Fuß in Richtung Bahn. Ich hoffte, in Tschiertschen auch den großen Skifahreransturm umgehen zu können. (Der Rest der Fahrgäste waren wohl Einheimische - ja, die nutzen tatsächlich den Bus!)

Bild
Da ich immer für die Fahrt die Skischuhe noch am Rucksack hängen habe, ist der Fußweg natürlich kein Problem. Hinten ist auch schon die Bahn zu sehen.

Bild
Und das letzte Stück zur Bahn müssen selbst die Nutzer des Parkplatzpendels zu Fuß gehen, weil man einfach nicht bis hin kommt. Brutal urig!

Bild
Noch ein Blick ins Tal und auf das Skigebiet Hochwang gegenüber, dann geht es über die Treppen zur Talstation und auf die Bank neben der Kasse, um die Skischuhe (und in diesem Fall auch die Knieschiene) anzulegen. So eine Bank ist für mich schon ein wichtiges Qualitätskriterium an ein Skigebiet :ja:

Bild
Der Ticketcorner-Skipass funktionierte anstandslos und es geht hinauf. 4KSB ohne Schnickschnack - so gefällt mir das.

Bild
Ich weiß, dass es ein großes Politikum in der Schweiz ist, aber ich finde die verstreuten kleinen Häuser am Hang wirklich schön! (jetzt könnt ihr mich steinigen... :steinigung:)

Bild
Blick zurück auf das Dorf

Bild
Ich wollte nicht gleich den "Massen" zum Gürgaletsch folgen und es ging auf die blaue (rechte) Talabfahrt. Wie sich später rausstellte, eine schlechte Entscheidung... Aber erstmal natürlich super, eine Piste ganz nach meinem Geschmack.

Bild
Auch von plumper Automobilwerbung bleibt man im Skigebiet (fast) vollständig verschont.

Bild
Jetzt aber weiter hinauf - da geht er hinauf, der SL Gürgaletsch. Seine Hänge waren auch bald verspurt, es waren tatsächlich recht viele Powderlatten zu sehen.

Bild
Das alte Lifthüttchen ist jetzt Teil des "Natural Snowpark". Wie genau man das Ding jibben soll, weiß ich nicht (wohl bei mehr Schnee) - aber grundsätzlich ein cooles Konzept!

Bild
Unpräparierte Liftspur, langer, steiler, schneller Schlepper - Einfach schön!

Bild
Ein paar Aufnahmen machte ich an der Bergstation, aber erstmal wollte ich fahren. Ich würde ja wohl nochmal hinauf kommen.

Bild
Hinter dem ersten Felsriegel ist das Urgtal, dahinter das Weißhorn mit Bergstation

Bild
Die rote Piste war wegen dem frischen Schnee dann leider schon etwas zerfahren, war ja die einzige Geöffnete an dem Lift.

Bild
Absolut unscheinbarer Abzweig, als wäre es nur ein Skiweg oder einer der zahlreichen Wander- und Schlittelwege im Gebiet, führt aber zur besten (heute geöffneten) Piste im Gebiet, die rechte Rote an der 4KSB (Nr. 3)

Bild
Zuerst gehts kurvig, schmal und teilweise steil durch den Wald

Bild
Unterhalb dann richtig viel Platz!

Bild
Auch die Pisten an der 4SB sind schön und wenig befahren

Bild
Jetzt geht es aber zum 2. SL im Gebiet, dem Jochalplift, hinten auf dem nächsten Hang sichtbar.

Bild
Auch hier leere Pisten - etwas voller war heute nur die Piste am Gürgaletsch

Bild
Blick auf den Gürgaletsch-Berg, dahinter verläuft der SL. Das kleine Skigebiet ist wirklich überraschend weitläufig!

Bild
Über die Föhnwolken machte ich mir noch keine Gedanken, auch nicht dass der Wind die weggeworfenen Bügel am Ausstieg bedenklich weit in die Gegenspur trieb. Erstmal gab es eine Pause mit Jause oberhalb der Jochalp-Bergstation

Bild
Einfach eine schöne Stimmung hier oben. Man stelle sich bitte keine KSB-Station an dieser Stelle vor :surprised:

Bild

Bild
Gut erkennbar: Die Trasse der Panoramabahn Churwalden. Darüber Gebiet Stätzerhorn und am rechten Bildrand (ganz schwer erkennbar) SL Windegga. Der sieht auch ziemlich cool aus!

Bild

Bild
Mein Platz für die Mittagsrast. Wer will da noch ins SB-Restaurant? Wobei ich zugeben muss, dass die Hütten in Tschiertschen wirklich einladend aussahen.
Zu beachten auch der Tiefblick nach Chur!

Bild
Links wäre wieder der SL Windegga, rechts kommt das Skigebiet Brambüesch von Chur hinauf

Bild
Weiter gehts, die rote Piste am Jochalp hat mir auch sehr gut gefallen

Bild

Bild
An der Talabfahrt wieder ein paar Zweitwohnsitze

Bild
Und unten geht es dann wirklich mitten durch die Häuser

Bild
Ort mit Kirche, einfach schön

Unten kam dann der Schock: Die Laufschrift an der Talstation verkündet, dass SL Gürgaletsch wegen Sturm geschlossen ist :nein: Und ich war erst ein mal oben...

Bild
Da geht nichts mehr

Bild

Bild
Dann eben nochmal zum Jochalp

Bild
Aber auch der wurde gerade gesperrt. Mir war gar nicht klar, dass Schlepper so windanfällig sind :nein:

Bild
Dann bleiben nur noch die Abfahrten an den Sesselbahnen.
Wer hier das halb im Schnee versunkene "Parkplatz"-Schild ignoriert und die einladende Piste geradeaus weiter fährt, kommt nur mit Fußmarsch durchs Dorf oder Shuttle wieder zum Lift zurück.

Bild
Es weht schon gewaltig und ich mache mir langsam Sorgen, ob die Sesselbahnen denn durchhalten. Haben sie aber.

Bild
Auch im Schnee zeichnet sich der Sturm ab

Bild
Auch die linke Abfahrt (2) gefällt mir sehr gut

Bild

Bild

Bild

Bild
Kann man hier eigentlich theoretisch bis nach Laax sehen?

Bild

Bild
Ja, auf diesem Schild steht "Achtung, Beschneiungsanlage"! Wenn es nur zwei Stück davon gibt, müssen die eben ordentlich angekündigt werden. Gibt es so ein Schild noch irgendwo? :lach:

Bild
Am Ende gönnte ich mir dann auch die Abfahrt zum Parkplatz, zur Postauto-Haltestelle nahm mich dann auch der Shuttle mit.

Als wir auf die Straße aus Lenzerheide trafen, kam dort eine lange Autoschlange hinunter. Da war wohl wirklich viel los heute! Auch beeindruckend: Gleich das Erste Auto in dieser Schlange verzichtete anstandslos auf seinen Vorrang und ließ den Bus hinein, damit der nicht warten muss. So etwas sieht man in D oder A auch selten.

Bild
schönes Gebäude in Chur, davor verlaufen die "Straßenbahnschienen" aus Arosa

Bild
Wenn auch nicht auf dem Bild, aber am Bahnhof Chur waren so viele Skifahrer anzutreffen, wie ich sie noch nie an einem Bahnhof gesehen hatte. Innsbruck ist da ja echt schon krass manchmal, aber das hat Chur bei Weitem übertroffen :lach: Und in Fulda werde ich dann wieder blöd angeschaut was ich denn mit Skiern am Bahnhof will :wink:

Für meinen IC richtung Zürich, um in Sargans in den RJ umzusteigen, gab es dann tatsächlich einen kompletten Zusatzzug ein paar Minuten davor. Der hielt aber nicht in Sargans, deshalb konnte ich ihn nicht nutzen. Um die Leute darauf aufmerksam zu machen, standen am regulären Gleis gleich ein paar Mitarbeiter in der Unterführung, um die Leute weiter zu schicken. So was hab ich bei der DB auch noch nicht gesehen! Und der Zusatzzug, ein Doppelstock-IC wurde tatsächlich voll, genauso wie mein Zug. Vor allem lag das an den ganzen Skifahrern. Einfach mal (spontan?) die doppelte Kapazität gefahren, nicht schlecht liebe SBB! Überhaupt macht das Bahnfahren in der Schweiz mit den kurzen Taktzeiten und gut passenden Anschlüssen (Negativbeispiel Ötz- und Pitztal! Was soll das denn?!) einfach Spaß, und ich finde es auch schön zu sehen, wie stark der ÖV genutzt wird.

Bild
Auf der Autobahn gab es dann von Chur bis Sargans (und wohl weiter richtung Zürich) einen durchgehenden Stau. Da macht das Bahnfahren gleich noch mehr Spaß :mrgreen: Ich war pünktlich um halb 9 wieder zu Hause.

Noch ein Fazit zu Tschiertschen:
Leider mit dem Sturm keinen optimalen Tag erwischt, aber trotzdem hat es mir extrem gut gefallen! Sehr abwechslungsreiche Pisten und ein grundsätzlich entspanntes Skigebiet in idealer Größe für einen Tag. Wenn jetzt noch mein Knie wieder mitspielt und wirklich alles geöffnet ist, idealerweise noch mit Powder, komme ich gerne nochmal wieder. Das Knie habe ich dann im Laufe des Tages schon bemerkt, was in Verbindung mit der doch aufkommenden Müdigkeit auch nochmal zu einer Pause am Nachmittag geführt hat. Irgendwann hat dann sich dann auch das andere Knie gemeldet, weil ich mit dem das Verletzte ständig entlastet habe. Aber insgesamt hat es doch recht gut funktioniert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Skitobi für den Beitrag (Insgesamt 8):
Highlanderpat_rickGreithnerburgi83BasaltWibbeBuckelpistenfanHarzwinter

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

pat_rick
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 865
Registriert: 17.10.2012 - 13:05
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 67
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Tschiertschen 17.03.2019 | Last Chance

Beitrag von pat_rick » 25.04.2019 - 09:50

Yeah. Was für ein toller Bericht (und eine ebenso tolle An- und Abreise). Viele kleine Aspekte und Vergleiche mit D und AT, welche die Schweiz stolz machen sollen. Qualität hat seinen Preis, das war schon immer so. Aber genau diese kleinen Dinge machen doch auch sehr viel aus und können für den kleinen, aber feinen Unterschied sorgen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor pat_rick für den Beitrag:
Skitobi

Benutzeravatar
Highlander
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 374
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Tschiertschen 17.03.2019 | Last Chance

Beitrag von Highlander » 25.04.2019 - 10:13

Skitobi hat geschrieben:
25.04.2019 - 01:12
....
Für mich ging es aber mit dem ganz regulären Postautokurs nach Tschiertschen. Skiständer im Bus und ein großes Gepäckablagegitter - hier können die Österreicher wirklich noch etwas lernen. Im Pitztal darf man seine Ski eine Stunde lang in der Hand halten (Ich wurde mal dafür angeschnauzt, die Ski zwischen den Sitzen abzulegen, es könnte das Plastik an den Sitzen beschädigen...). Nur eines kennen die Schweizer wohl nicht - den Gratis-Skibus.
...
Ein toller Bericht zu einem weniger bekannten Skigebiet.. :D
nur ein Punkt zu diesen Skiständer im Skibus, dieses hat Vor und Nachteile..
je nachdem wo man sitzt im Bus, hat man seine Skier nicht mehr im Blickfeld, und da diese Ständer meistens im Türenbereich sind,
wurde einem Bekannten sein neues Paar Ski schon einmal entwendet von jemanden der einige Haltestellen früher ausgestiegen ist...
In einem Gratis Skibus hab ich zumindest kein Problem meine Skier in der Hand zu halten, dann bin ich jedenfalls ziemlich sicher das die Skier auch am Ende der Busfahrt auch noch in meinen Händen sind.. :biggrin:

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17537
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 93
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 623 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tschiertschen 17.03.2019 | Last Chance

Beitrag von starli » 25.04.2019 - 12:19

Nur eines kennen die Schweizer wohl nicht - den Gratis-Skibus.
Vielleicht nicht flächendeckend, aber hier und da schon. Also insb. von Abfahrten, wo es nur zu einem Bus geht, wie Samnaun oder St. Luc, was mir spontan einfällt, da hab ich zumindest nichts zahlen müssen, hab aber auch nicht explizit nachgefragt. Auch die Skibusse in Vercorin sind gratis.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10820
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 128
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 1260 Mal

Re: Tschiertschen 17.03.2019 | Last Chance

Beitrag von ski-chrigel » 25.04.2019 - 14:20

Also mir fallen diverse Gratis-Skibusse ein, wenn man ein Skiticket hat: Laax, Samnaun, Klosters, Davos, St.Moritz, Klewenalp... Vermutlich wird die Mehrheit der Skigebiete gratis Skibusse haben, aber immer an ein Ticket geknüpft. Oft ist sogar die Eisenbahn inkludiert: Klosters-Davos, Zuoz-St.Moritz, Disentis-Realp.
Die Aussage, dass die Schweiz das nicht kennt, halte ich für falsch.
2018/19:128Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

pat_rick
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 865
Registriert: 17.10.2012 - 13:05
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 67
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Tschiertschen 17.03.2019 | Last Chance

Beitrag von pat_rick » 25.04.2019 - 16:49

Kannst noch mit Arosa, Lenzerheide ergänzen. Gratis Sportbus. Auch ohne Skiticket. Zudem im Schneesportgebiet Arosa Lenzerheide auch der Öffentliche Verkehr zwischen Lenzerheide-Chur-Arosa (Postauto und Rhätische Bahn) inkludiert.

Benutzeravatar
Skitobi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 365
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 291 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Tschiertschen 17.03.2019 | Last Chance

Beitrag von Skitobi » 25.04.2019 - 16:52

Highlander hat geschrieben:
25.04.2019 - 10:13
Ein toller Bericht zu einem weniger bekannten Skigebiet.. :D
nur ein Punkt zu diesen Skiständer im Skibus, dieses hat Vor und Nachteile..
je nachdem wo man sitzt im Bus, hat man seine Skier nicht mehr im Blickfeld, und da diese Ständer meistens im Türenbereich sind,
wurde einem Bekannten sein neues Paar Ski schon einmal entwendet von jemanden der einige Haltestellen früher ausgestiegen ist...
In einem Gratis Skibus hab ich zumindest kein Problem meine Skier in der Hand zu halten, dann bin ich jedenfalls ziemlich sicher das die Skier auch am Ende der Busfahrt auch noch in meinen Händen sind.. :biggrin:
Skiständer im Bus ist unter genau dem Aspekt schonmal ein großer Vorteil. In Tirol gibt es oft die Heck-Skiträger, da hat man wirklich gar keine Kontrolle ob da jemand was wegnimmt. Im Bus kann man noch viel eher ein Auge drauf werfen. Und selbst wenn es Skiständer gibt: wenn du dem Busfahrer versprichst, nicht an die Fenster zu stoßen, darfst du deine Ski sicher trotzdem in der Hand halten :wink:

Und zum Thema Skibus: Ich muss zugeben, die Aussage war etwas überspitzt und nur auf meine Erfahrungen bezogen. Bei meinen wenigen Skitagen in der Schweiz (mit ÖV-Anreise) musste ich bisher immer den Bus zahlen, was ohne Halbtax schon ein bisschen weh tut. Also Buchs-Toggenburg, Ilanz-Vals, auch in Samnaun nach Martina, in Zermatt bis in den Ort und jetzt eben Chur-Tschiertschen. Verkehre innerhalb der Destination meine ich damit jetzt nicht, wobei da natürlich die Abgrenzung schwierig ist.
In Tirol geht da aber schon mehr, in den großen Tälern sind die Busse meist mit Skipass kostenlos ab dem Inntal. Also der komplette Verkehr im Zillertal ab Jenbach, Stubaital ab Schönberg (mit günstigem Ticket ab Innsbruck), komplettes Ötztal ab Bahnhof, genauso Alpbachtal, Wildschönau, Pitztal und Paznauntal. Unrühmliche Ausnahme ist SFL, da wohnen die meisten Touristen aber auch oben auf dem Plateau. Und sogar nach Kössen kommt man ab Kufstein! Das sind aber immer die Linienbusse mit vielen Halten.

Jetzt habe ich mal nachgeschaut, nach Arosa (Bahn!) und Lenzerheide kommt man von Chur tatsächlich kostenlos mit Skipass. Das ist ja wirklich sehr vorbildlich! Und sicher gibt es da auch noch mehr in der Schweiz, nur in meiner Erfahrung nicht so flächendeckend wie in Tirol.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5951
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tschiertschen 17.03.2019 | Last Chance

Beitrag von TPD » 29.04.2019 - 22:39

Nur eines kennen die Schweizer wohl nicht - den Gratis-Skibus.
Kommt darauf an.
In einigen Kurorten gilt der Skipass als Fahrschein oder gerade in der Westschweiz gibt es sehr viele Gratis-Busse.
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Antworten

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste