Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Mont-Fort // 13. April 2019 // Oh là là

Switzerland, Suisse, Svizzera

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2346
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

Mont-Fort // 13. April 2019 // Oh là là

Beitrag von intermezzo » 25.04.2019 - 12:04

Mont-Fort // 13. April 2019 // Oh là là


Mini-Wallis-Tour im Frühling 2019:
  • 13. April 2019: Veysonnaz, Thyon 2000, Mont-Fort
    14. April 2019: St. Luc & Chandolin
    15. April 2019: St. Luc & Chandolin

Nach exakt 37 Jahren (...) stand ich Mitte April 2019 erstmals wieder mit und auf Skiern auf dem 3300 Meter über Meereshöhe gelegenen Mont-Fort. Schon letztes Jahr hatte ich fast zu gleicher Jahreszeit einen Mont-Fort-Versuch gestartet, doch dannzumal war an meinem Besuchstag der komplette Bereich um den höchsten Skiberg der Quattre-Vallées-Destination wegen viel zu starker Winde leider den ganzen Tag geschlossen. Den vor ein paar Jahren angefertigten Uralt-Bericht mit analogen Dia-Bildern aus dem Jahr 1982 über Verbier und Co. (Savoleyres, Veysonnaz, Nendaz, Thyon 2000 etc.) , als die Mont-Fort-PB noch taufrisch war, siehe hier:

viewtopic.php?f=53&t=40356&hilit=verbier+1982

Doch der Reihe nach. Für ein verlängertes Wochenende zog es Freunde und mich eine Woche vor Ostern ins Wallis. Am ersten Tag steuerten wir Mayens de l'Ours an. Als wir endlich die unzähligen Kurven auf fast menschen- und autoleerer Strasse rauf von Sion hinter uns gelassen hatten, traf uns oben auf dem Plateau bei der Talstation der Mayen de l'Ours-EUB fast der Schlag: es reihte sich Auto an Auto. Alles voll, voll, voll. Der Grund war rasch identifiziert. Irgendein grösseres, internationales Skirennen mit Heerscharen von Jungfahrern fand auf der Piste de l'Ours statt. Nundenn, sogleich eine Entscheidung getroffen - und schwupps ein Haus weiter gezogen. Nach nur gerade fünf Minuten Fahrt - in Veysonnaz war alles leer. Sogleich einen Tagespass erstanden - und ab ging die Reise via Tyon 2000, Siviez etc. rauf zum Gipfel der Begierde, dem Mont-Fort. Oben auf 3300 Meter angekommen: Oh là là!


Bild


Fazit: Der Vergleich zwischen 1982, als ich das letzte Mal dort oben war, und jetzt 2019 hat mir gezeigt: allzu viel hat sich dort nicht verändert. Gewiss, der Gletscher ist kleiner geworden und hat an Masse verloren, auch ist der ehemals brutal lange Bumps-Steilhang deutlich kürzer geworden. Die Jumbo-Bergstation der von Verbier herkommenden PB stand damals noch gar nicht auf dem Col de Gentianes, ebenso gab es auf dem Mont-Fort selber noch keine Raclette-Beiz und, und, und... Doch sonst: wirklich viel anders als damals 1982 ist es nicht. Die Aussicht vom Mont-Fort ist grossartig und beinahe überwältigend, quasi ein Rundumblick und Rencontre mit den grossen Walliser Viertausendern und den imposanten Nachbargiganten aus Frankreich. Ebenso klar: auch wenn es an unserem Besuchstag in den Q4 leicht diesig war (sieht man auf den Bildern ganz gut), so hatten wir einen Top-Tag erwischt (Klammerbemerkung: das Wetter war an diesem Tag viel besser als vorhergesagt). Der unpräparierte Steilhang vom Mont Fort ist unverändert fordend, knackig, danach kann man sich aber auf der glattgewalzten Gletscherpiste (je nach Fitnesszustand) von den Strapazen erholen. Die Route vom Col de Gentianes runter nach Tortin mit ihren mehr als 900 Höhenmetern war wie erwartet nicht ganz ohne, sie gehört aber zu einem 4V-Besuch schlicht und einfach dazu...

Zu den Schneebedingungen: da war erwartungsgemäss so ziemlich alles mit dabei. An unserem Besuchstag (einem Samstag), an dem einiges los war (andrangmässig blieb es aber absolut im Rahmen; bei der PB auf den Mont-Fort mussten wir nie anstehen) waren die Pisten im unteren Bereich in Veysonnaz pickelhart, zum Teil eisig, meist aber erstaunlich griffig. Den ganzen Tag über war es zudem recht kalt. Ab Höhenlage von Thyon 2000 gab es dann, je nach Exposition, von allem ein bisschen - schönsten Pulver, griffigen Hartschnee, bretterharten Kunstschnee, Sulz und untenraus die typischen Frühlings-Wasserschlachten.

Gefallen hat mir in diesem Teilbereich der Quatre Vallées die enorme Weitläufigkeit, die vielen Möglichkeiten, der Mix aus Routen und präparierten Pisten, die grandiose Panorama-Aussicht vom Mont-Fort. Nicht so sehr angetan bin ich von der Ambiance, vom Ambiente des Gross-Skigebiets. Irgendwie hat die Ecke nicht wirklich beziehungsweise null Charme. Nichts Neues, einfach eine selbstverständlich subjektiv gefärbte Feststellung. Gerade, wenn ich an unsere unmittelbar nachfolgenden zwei Skitage in St. Luc/Chandolin denke, so ist der Unterschied diesbezüglich schon krass. Auch nicht wahnsinnig prickelnd sind die teilweise sehr langen und flachen Verbindungswege und Traversen, auch wenn ich mir natuerlich gewahr bin, dass es ohne diese Flachstücke aufgrund der enormen Ausdehnung der einzelnen Skigebietsteile gar nicht ginge.

So, zu den Bildern. Bericht wird immer wieder mal ergänzt.

Morgens im Gebiet der EUB Veysonnaz - Thyon 2000:

Bild

Bild

Bild

Blick und anschliessender Wechsel in Richtung Greppon/Siviez etc.:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Zoom in Richtung Tortin und Gentianes:

Bild

Greppon-Blanc-Schlepper - wie immer sehr unbequem:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Siviez, ehemals Super-Nendaz:

Bild

PB Tortin-Col de Gentianes:

Bild

Anspruchsvolle Route mit 900 Höhenmetern - einzige Verbindung Gentianes-Tortin/Siviez:

Bild

Bild

Bild

Bild

Das berühmte Nougat-Dreieck aus dem Hause Tobler:

Bild

Bild

Bumps-Hang unterhalb des Mont-Fort:

Bild

Atemberaubender Ausblick vom Mont-Fort auf 3300 Metern über Meer:

Bild

Bild

Mont Blanc rechts:

Bild

Bild

Matterhorn etc.

Bild

Bild

Bergstation Mont-Fort:

Bild

Bild

Rückblende 1982 - so sah der Gletscherhang damals am Mont Fort aus...Verbier, Mont-Fort und Tortin-Gletscher sowie PB Col de Gentiannes-Mont Fort:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Im Veysonnaz-Sektor mit den schönen Lärchen-Wäldern:

Bild

Bild

Die famose Piste de l'Ours oberhalb von Mayens de l'Ours am späten Nachmittag:

Bild

Bild

Talabfahrt nach Veysonnaz - war spätnachmittags schwer und nass, aber wir haben ja auch April:

Bild

Ziemlich zugebaut: Talabfahrt zwischen neu erstellten Chalets nach Veysonnaz:

Bild

Wird zwischenzeitlich immer wieder mal mit zusätzlichen Bildern und Infos angereichert...
Zuletzt geändert von intermezzo am 06.05.2019 - 12:19, insgesamt 11-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor intermezzo für den Beitrag (Insgesamt 10):
HarzwintericedteaSCHLITTLER95noisiBuckelpistenfanRüganer3303GIFWilli59BergwandererDiggaTwigga


Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2873
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Mont Fort // 13. April 2019 // Oh là là

Beitrag von Harzwinter » 25.04.2019 - 13:11

Danke für einen weiteren Bericht von dort und für neue Fotoperspektiven ... und bei dieser Gelegeheit auch für den Bericht von 1982, den ich noch gar nicht kannte.
intermezzo hat geschrieben:
25.04.2019 - 12:04
Nicht so sehr angetan bin ich von der Ambiance, vom Ambiente des Gross-Skigebiets. Irgendwie hat die Ecke nicht wirklich beziehungsweise null Charme. Nichts Neues, einfach eine selbstvestädnlich subjektiv gefärbte Feststellung.
Ich kenne bislang ja nur den Verbier-Teil der 4 Vallées, aber allein auf den trifft das schon zu. Das Panorama ist toll, man kann dort sehr gut Ski fahren, und es gibt kühne Seilbahnen. Ansonsten sind die Liftstationen lieblos in die Landschaft geknallt, und Verbier als Ort hat keinerlei Walliser Flair ... dafür ist der Ort auch längst zu groß. Das Skigebiet erinnert mich eher an die Trois Vallées in Frankreich, der Ort an Davos oder Crans-Montana.
intermezzo hat geschrieben:
25.04.2019 - 12:04
Bums-Hang unterhalb des Mont Fort:
Ein Grund, warum ich alle meine Berichte vor der Veröffentlichung durch eine Rechtschreibprüfung schicke ... und selbst dabei rutscht ab und zu mal etwas durch. :lach:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harzwinter für den Beitrag:
intermezzo

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2346
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

Re: Mont-Fort // 13. April 2019 // Oh là là

Beitrag von intermezzo » 25.04.2019 - 15:10

@Harzwinter:
Ich kenne bislang ja nur den Verbier-Teil der 4 Vallées, aber allein auf den trifft das schon zu. Das Panorama ist toll, man kann dort sehr gut Ski fahren, und es gibt kühne Seilbahnen. Ansonsten sind die Liftstationen lieblos in die Landschaft geknallt, und Verbier als Ort hat keinerlei Walliser Flair ... dafür ist der Ort auch längst zu groß. Das Skigebiet erinnert mich eher an die Trois Vallées in Frankreich, der Ort an Davos oder Crans-Montana.
Lieblos ist die richtige Bezeichnung. Einen gewissen Walliser Flair findet man in den 4 Vallées vor allem in den Lärchenwäldern von Veysonnaz vor, ansonsten eher weniger. Von den Orten her finde ich Veysonnaz und Thyon 2000 noch ganz passabel, ganz im Gegensatz zur breiartig wubbernden, seelenlosen Riesenchaletsiedlung Haute-Nendaz/Nendaz.
@Harzwinter:
Ein Grund, warum ich alle meine Berichte vor der Veröffentlichung durch eine Rechtschreibprüfung schicke ... und selbst dabei rutscht ab und zu mal etwas durch. :lach:
Bumps versus Bums... Der Hammer. Danke für den Hinweis und das aufmerksame Lesen. Stelle Dich sogleich als Korrektor an :lach:

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2346
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

Re: Mont-Fort // 13. April 2019 // Oh là là

Beitrag von intermezzo » 25.04.2019 - 20:02

Weiter mit Text und Bildern:

Siviez mit Parkplatz:

Bild

Die Verbindung von Siviez nach Tortin ist recht flach:

Bild

Hoppla! In den 4V gibts man sich zuweilen stylisch...

Bild

Beeindruckende Bahn und Route zwischen Tortin und dem Col de Gentianes:

Bild

Rückseite des Mont Gelé mit seinen Varianten:

Bild

Prachtshang am Mont-Fort:

Bild

Die Bergstation ist kühn positioniert:

Bild

Tiefblick runter zum Stationskomplex am Col de Gentianes:

Bild

Mont-Blanc, 4807 Meter (oder mehr?):

Bild

Direkt nebenan, ein paar schöne Aiguilles...

Bild

Bild

Bild

Gletscher neben dem Grand Combin:

Bild

Grand Combin, 4313 Meter:

Bild

Bild

Schöne Gletscherwelt:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Links der Bildmitte oben (beim zweiten hinteren Hügelzug) erkennt man sogar noch einen Skilift (müsste wohl das kleine und feine Skigebiet von Liddes - Vichères sein, oder?):

Bild
Zuletzt geändert von intermezzo am 26.04.2019 - 10:06, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor intermezzo für den Beitrag (Insgesamt 4):
icedteaMartin_D3303Bergwanderer

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 621
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 409 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Mont-Fort // 13. April 2019 // Oh là là

Beitrag von icedtea » 25.04.2019 - 20:15

traumhafte Bilder :!:
Danke dafür :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor icedtea für den Beitrag:
intermezzo
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax, danach Montafon

Benutzeravatar
3303
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3747
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Mont-Fort // 13. April 2019 // Oh là là

Beitrag von 3303 » 27.04.2019 - 13:01

Allerbesten Dank für die wunderbare Dokumentation.
Beeindruckend besonders die Telefotos und Deine historischen Vergleiche.
Die Rückseite des Mt. Gelé habe ich so noch nie wahrgenommen. Sieht steiler aus, als es beim Abfahren wirkt.
Tolles Gebiet für die, die beeindruckende Skiabfahrten suchen :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 3303 für den Beitrag:
intermezzo
“Wir sind gewohnt, daß die Menschen verhöhnen, was sie nicht versteh'n,
Dass sie vor dem Guten und Schönen, das ihnen oft beschwerlich ist, murren.“

[Johann Wolfgang von Goethe]

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2346
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

Re: Mont-Fort // 13. April 2019 // Oh là là

Beitrag von intermezzo » 28.04.2019 - 19:06

@3303:

Danke, „Master of Photography“, diese Wertschätzung freut mich ganz besonders. Die Zoom-Fotos sind qualitativ teilweise knapp an der Grenze des noch Vertretbaren, gerne hätte ich an so Tagen wie diesen eine bessere & grössere Kamera dabei, aber Rucksack und Skifahren, das ist gar nicht mein Ding, da total unpraktisch.

Ja, diese Perspektive des Mont Gelé ist eher ungewohnt. Der Mont Gelé von der Rückseite fiel mir auch erst in der PB auf, wo ich einen Fensterplatz hatte...


Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2346
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

Re: Mont-Fort // 13. April 2019 // Oh là là

Beitrag von intermezzo » 04.05.2019 - 14:37

Zwischen Veysonnaz und Siviez: Freeride-Hänge, so weit das Auge reicht...

Bild

Piste bei Skilift "Tsa" zwischen Thyon 2000/Veysonnaz und Siviez:

Bild

Schöne Hänge unterhalb vom Greppon Blanc:

Bild

Off-Piste ging wunderbar:

Bild

Im Von-Roll-3er "Greppon Blanc 3":

Bild

Zoom zur gigantischen Schneeschüssel Chassoure:

Bild

Bild

PB Tortin - Col des Gentianes - etwas für Tech- und PB-Aficionados:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Rückfahr- bzw. Verbindungspiste zwischen Mont-Fort/Tortin und Siviez/Veysonnaz:

Bild

Siviez:

Bild

KSB Siviez-Combatseline - im unteren Teil weitgehend aper:

Bild

Landschaftlich zwar reizvoll, aber ewig lang: Ziehweg und einzige Verbindungspiste zwischen Combatseline und Thyon 2000:

Bild

Auf dem Skilift "Drus", das ist dieser kleine, steile Lift mit dem musizierenden Liftwärter unten an der Talstation inmitten duftender Lärchenwälder...

Bild

Wer erkennt die EUB?

Bild

Antworten

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste