Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Switzerland, Suisse, Svizzera

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5229
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 585 Mal
Kontaktdaten:

Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von Arlbergfan » 07.05.2019 - 23:24

So, der Tag der Tage stand an: Zermatt!
Wieso war es für uns ein so wichtiger Tag? Nun ja, wir beide waren unabhängig voneinander schon in unserer Kindheit hier zu Gast und verbinden mit dem Ort eine viele GUTE Erinnerungen. Im Winter 2013 waren wir das letzte Mal gemeinsam mit meiner Familie dort auf Urlaub und es hat uns damals wie eh und je gefallen. Zermatt ist für uns der alpinste Ort der Alpen, umringt von so vielen bildhübschen vergletscherten 4.000ern fährt man sonst wohl nirgends auf der Welt Ski. Dazu ist das Skigebiet mit seiner großen Höhen- und Breitenausdehnung schlichtweg unschlagbar. Es gibt so viele schöne Ecken im Gebiet, jede hat seinen eigenen Reiz. Und dann kommt noch die Qualität und das gewisse Extra dazu, was sich hier und da für Kenner immer wieder zeigt. Ich fühle mich dort einfach zu Hause. Zermatt ist meine Liebe, die nie rostet!

Bild

Genug der vielen lobenden Worte, rein in den Erlebnisbericht von diesem Jahr.
Wir gastierten ja in dem luxuriösen Bildungshaus St. Jodern in Visp, so dass wir also mit dem Zug nach Zermatt fahren wollten. Heißt für uns, der erste Zug um 6:44 Uhr um die erste Gornergratbahn um 8:00 Uhr zu erwischen. Es wurde nichts dem Zufall überlassen, der Tag minutiös geplant. Das heißt auch: Am Abend zuvor die Zeit vom Bahnhof zur Unterkunft zu stoppen, um am nächsten Tag ja rechtzeitig am Gleis zu stehen. Zugtickets vorher kaufen, Skipass online bestellen, bloß keine Minute verlieren - wir könnten ja was verpassen. :roll: :roll: :roll:

Bild
^^ Geschafft! Der Wecker um 5:40 Uhr klingelte verlässlich (ok, wir waren eh schon vorher wach, weil wir nicht mehr schlafen konnten...), das Anziehen geht mittlerweile auch blind und so hatten wir auch noch genug Zeit um uns im Coop am Bahnhof ein Frühstück zu besorgen! Auf geht`s nach Zermatt!

Bild
^^ Auch der Online Skipass sollte noch in der Zeitspanne von 9 Minuten von der Bahnankunft bis Gornergrat Bahn Abfahrt abgeholt werden. Aufgabenteilung: Oli nahm die Ski, ich die Stöcke und los gings! Zack, geschafft! Um 8:55 Uhr standen wir da! Und dann das: Die erste Gornergratbahn fuhr nur mit Fußgänger nach oben... :evil: :evil: :evil: Ich glaube, sie mussten oben noch sprengen, es hatte ja in der Nacht geschneit. Gut, da war der ganze Stress also umsonst... naja, mitgemacht und Spaß gehabt!

Bild
^^ Wenig später aber dann dieser Ausblick auf den Berg der Berge. Da ist es wieder: Das Matterhorn!
Aufgrund der verpäteten Abfahrt, war die Gornergratbahn brechend voll. Ich bin definitiv schon mal entspannter hoch gefahren...

Bild
^^ Oben angekommen, der Blick auf die majästetische Bergkette von Breithorn, Pollux, Castor und Liskamm! Da kann man sich einfach nicht satt sehen!

Bild
^^ Perfektes Wetter, perfekter Schnee, perfekter Tag. Was ein Glück! Das Matterhorn vor Riffelberg.

Bild
^^ Nach ganzen 4 Fahrten am Gifthittli auf perfekten Pisten dann die Fahrt über die Kelle zum Breitenboden. Allein, allein!

Bild
^^ Blick auf die Sunnegga Seite mit WEIßEN Findeln!

Bild
^^ Hallo Theo! Aber Theo sollte ich erst später treffen, erst mal mussten wir nochmal hoch, um die geniale White Hair zu fahren.

Bild
^^ Neu für mich die Beklebung von der Hohtäli Bahn. Schaut sehr schick aus!

Bild
^^ Blick zum kastrierten Stockhorn Bereich. Was waren das früher für Qualten am Triftji Schlepper und weiter hoch zur Roten Nase. Davon ist nicht mehr viel übrig. Ich hoffe, der Stockhorn Sektor wird reaktiviert. Wäre zu schade um die genialen und vor allem langen Nordhänge!

Bild
^^ Da steht er - der Arlbergfan und bewundert das Matterhorn...

Bild
^^ Auch hier an der White Hair hat die Beschneiung seinen Einzug gefunden. Die Lanzen könnte man nach getaner Arbeit abmontieren, aber gut... eine schöne Abfahrt ist es so auch!

Bild
^^ Zurück am Grünsee Restaurant. Kann mich nicht erinnern, hier jemals drin gewesen zu sein...

Bild
^^ Und immer wieder blickt das Hörnli hervor...wie schön!

Bild
^^ Die schwarze Berter Abfahrt war in einem so guten Zustand (früher war es eine reine Buckelpiste), so dass wir direkt zur Eja-Sunnegga Bahn gewechselt sind.

Bild
^^ Normalerweise waren wir immer zu Ostern zu Gast. Die Paradise Abfahrt war da schon immer weggeschmolzen...

Bild
^^ Gut erschlossener Anfängerbereich, wenngleich der Eingriff in den Berg hier schon massiv ist.

Bild
^^ Seitenblick zurück Richtung Hohtäli. Allein dieser Bergrücken bietet unzählige Varianten...

Bild
^^ Präparierung Sunnegga könnte besser sein, stört mich heute aber überhaupt nicht.

Bild
^^ Blick über das Stockhorn zum mächtigen Monte Rosa. Hab ich schon mal gesagt, wie unglaublich beeindruckend ich diese Berge hier finde? Die riesige Seitenmoräne vom Findelgletscher spricht indes Bände zum Klimawandel...

Bild
^^ Da stehen sie - die Überreste der 3KSB Kumme. Wahnsinn, was für eine Kraft eine Lawine haben kann. R.I.P!

Bild
^^ Powdern im LSAP Bereich? Göttlich!

Bild
^^ *Sabber*

Bild
^^ Kann was oder? Ein Bild für die Geschichtsbücher...

Bild
^^ Ich finde, von der Tufternkumme hat man den schönsten Ausblick über Zermatt und aufs Matterhorn! Die Tufternkumme ist generell eine tolle Piste, die durch die neue Bahn sicher öfters berfahren werden wird. Die direkten Abfahrten an der alten 3KSB werden aber an Attraktivität verlieren, da man immer zur Mittelsation rausqueren muss...egal, wichtig ist, dass der Bereich reaktiviert wird!

Bild
^^ Das Almdorf Tuftern. Kitschig pur!

Bild
^^ Zurück mit der alten 4KSB Patrullarve. Die schwarze direkte war früher auch eine reine Buckelpiste - bei unserem letzten Besuch aber schon planiert.

Bild
^^ Ich glaube, ich habe 100e Bilder vom Matterhorn gemacht an diesem Tag...

Bild
^^ Auch die Rothorn Bahn wurde neu beklebt. Schaut auch gut aus!

Bild
^^ Und jetzt folgt die luxuriöse Mittagspause bei Chez Vroni. Ich hatte ja eingangs geschrieben, dass man sich etwas auskennen muss, um die perfekte Runde zu fahren. Für mich gehört ein Besuch bei Chez Vroni bei einem Zermatt Tag einfach dazu. Muss nicht jeden Tag sein, aber wir haben ja nur diesen einen...

Bild
^^ Mensch, geht`s uns gut. Wir kamen 10 vor 12 dort an. Normalerweise ist ja alles reserviert. 2 Plätze - 2 BESTE Plätze direkt vorne waren noch frei. Glück muss man haben...

Bild
^^ Lech Zürs meets Zermatt. Das haben lustigerweise auch 2 Gäste neben mir erkannt: "Ach guck mal, Jürgen, Lech Zürs mit dem Matterhorn - die beiden besten Skigebiete der Alpen auf einem Foto!" :lach: Ich lass das jetzt mal unkommentiert! :wink:

Bild
^^ Auch innen ist Chez Vroni im Vergleich zu früher der Luxus pur. Hier hat man konsequent auf Qualität und Luxus investiert. Das Konzept geht auf. The place to be!

Bild
^^ Wohl eine der schönsten Sonnenterassen Zermatts...

Bild
^^ Hätten wir mehrere Tage gehabt, wären wir wohl bei Chez Vroni festgewachsen...ABER ... wir hatten ja noch ein Ziel: Das Klein Matterhorn! Der Schlusshang nach Furi war früher auch immer so eine Geschichte. Dank Kunstschnee kein Problem mehr.

Bild
^^ Und los gehts. Der etwas ungebliebte Matterhorn-Express mit Umweg über den Schwarzsee. Die Trockene Steg PB war mir lieber.

Bild
^^ Da steh ich also auch vor einer der beeindruckensten Bahnen der Alpen. Die neue 3S Klein Matterhorn. Beeindruckend, was hier geschaffen wurde.

Bild
^^ Was für eine Kabine! Wir alle kennen noch das Gefühl in der PB Klein Matterhorn. Es war immer ein mulmiges Gefühl, als die Bahn über die letzte Stütze hinab zum Theodulgletscher fuhr. Jetzt ist alles smooth, gemütlich, entspannt. Kein Stress. Keine Gefahr. Luxus pur.

Bild
^^ Etwas verwaist steht der Betonbunker jetzt da...dabei war die Bahn damals schon ein Meisterstück des Seilbahnbaus.

Bild
^^ Die Dimensionen sind schlichtweg beeindruckend.

Bild
^^ Am Theodulgletscher sind auch schöne Spuren zu sehen. Auch wenn ich sehr beeindruckt von der Bahn bin, bemerkte ich doch auch den Gletscherrückgang am Gornergletscher. 2 Fragen an die Kenner hier: Geht der linke Bereich vom Gornergletscher unterhalb vom Stockhorn noch in den großen Strom, oder ist der Bereich bereits abgerissen. Gleiche Frage für den Theodulgletscher: Speist er noch das Ende vom Gornergletscher?

Bild
^^ Ich bin einfach sprachlos. Was für eine Bahn.

Bild
^^ Oben wird die Trasse wie bei der alten Bahn natürlich richtig steil. Das beklemmende Gefühl von der alten PB ist aber zumindest bei mir verschwunden.

Bild
^^ Weitblick über den Trockenen Steg ins Mattertal. Ganz hinten die weiße Wand müsste das Täschhorn sein oder?

Bild
^^ Oben angekommen, Blick übers Pleteau Rosa Richtung italiensches Cervinia. Nochmal: Das Bergpanorama ist unschlagbar. Der ganz hohe hinten müsste der Mont Blanc sein? Wie heißt der rechte?

Bild
^^ Gletscherwüste Gobba di Rollin. Habe ich noch nie in Betrieb gesehen, war aber auch noch nie zum Sommerski da.

Bild
^^ Der Cervo - von Italien aus ein unscheinbarer Berg...

Bild
^^ Der Bahn-Berg Klein Matterhorn. Wenn da mal die 3S von Testa Grigia noch drin verschwindet, ist der Berg mehr als zugeplfastert. Der Preis für das Jahrhundert Projekt "Alpine Crossing", mit dem man vor allem die internationalen Gäste aus Fernost anlocken möchte.

Bild
^^ Weils hier diesmal gar nicht kalt ist, noch eine Fahrt mit dem Gletscherlift Plateau Rosa.

Bild
^^ Freiheit...glücklich!

Bild
^^ Nochmal der Blick auf das technische Meisterwerk. Die Dimensionen einer Kabine vor dem Breithorn ist aber auch beachtlich! Wir sind doch ganz klein, gegenüber diesen Bergriesen.

Bild
^^ Das Bild hier Richtung Trockener Steg offenbart wieder den Gletscherückgang. Das weiß natürlich nur einer, der schon vor 15-20 Jahren hier war, aber dann ist es beachtlich!

Bild
^^ Fast direkt unterm Matterhorn. Die noch nähere Piste vom Furgsattel haben wir heute nicht mehr geschafft.

Bild
^^ Blick zurück Richtung Klein Matterhorn. Auch hier fällt mir der Gletscherrückgang auf. Testa Grigia kann man sogar von hier unten jetzt sehen.

Bild
^^ Nochmal: Die Furgsattelbahn hat mittlerweile fast den gleichen Bodenabstand wie die alte Sandiger Boden KSB. Der Gletscherschwund ist halt einfach nicht aufzuhalten.

Bild
^^ Hier hat sich mittlerweile als See gebildet. Der Gletscher ist längst weg.

Bild
^^ Aus der Senke muss man mittlerweile sogar hochschieben. Ich bin damals noch durch den Felsriegel rechts auf einer offiziellen Piste gefahren!

Bild
^^ Last run - Talabfahrt nach Zermatt!

Bild
^^ Furgg, eine echte Liftruine. Wenn die 4KSB mal ersetzt wird, macht man diesen Schandfleck wohl dem Erdboden gleich. Hier waren mal 4 Bahnen stationiert!

Bild
^^ Ankfung auf Blatten. Auch das ein Muss, haben wir uns doch hier immer früher nach einem genialen Skitag mit Stockhorn Süd/Nord, Furgsattel, Theodulgletscher, Schwarztor... getroffen. So muss auch hier unser Zermatt Skitag zu Ende gehen!

Bild
^^ Bye Bye liebes Matterhorn! Du hast uns wieder einen perfekten Tag beschwert - wir werden dich bald wieder besuchen!

Fazit:
Die Erwartungen an diesem Tag waren groß - Zermatt hat alles gehalten was es uns versprochen hat. Wir hatten einen unglaublich schönen Tag. Einen besseren Tag kann man eigentlich auch nicht haben, wenn man direkt in Zermatt wohnt. Klar, war es ein extrem langer und anstrengender Tag, aber hey, das war es doch auch absolut wert. Wir hatten eigentlich nur diesen einen Tag, wo wir von früh bis spät in Zermatt verbringen konnten und dann hast du so ein Glück mit dem Wetter und Schnee? Also bitte!? Noch dazu war die Runde gut gewählt, wir haben alles gesehen was wir sehen wollten und konnten dazu noch etwas "Urlaub" bei Chez Vroni und Blatten einbauen. Besser geht`s einfach nicht! Ich bin sehr dankbar, dass ich Zermatt mal wieder so herausgeputzt erleben durfte - manche Zermatt Gäste sehen das Matterhorn ihren ganzen Urlaub lang nicht! :wink:

Um 10 Uhr waren wir geschafft "zu Hause" und sind tot in unser Bett gefallen. Den morbiden Geruch haben wir nicht mehr vernommen...SCHLAFEN! Am nächsten Tag wartete Val d`Anniviers auf uns...

Und ja nochwas: Falls ich irgendwann mal Lech verlassen sollte, gibt es eh nur ein Ziel, das ist klar oder? :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arlbergfan für den Beitrag (Insgesamt 31):
SkitobiBergwandererF. FeserWerna76danimaniacBaberde361HighlanderSCHLITTLER95me62geräusch und 21 weitere Benutzer
EIN FRANKE IM LÄNDLE


Bergwanderer
Wurmberg (971m)
Beiträge: 998
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von Bergwanderer » 08.05.2019 - 00:44

Besten Dank für Deinen Bericht, @Arlbergfan.
Der Arlberg, und insbesondere Lech, sind ein wirklich klasse Skigebiet mit einem ganz besonderen Flair ...

Du hast es jedoch in Deinen Kommentaren richtig erfasst, Zermatt und seine Umgebung sind einfach absolut einzigartig!
Die von Dir im Bericht erwähnten Gipfel sind übrigens das Weisshorn und rechts vom Mont Blanc der Grand Combin.

Benutzeravatar
Highlander
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 595
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von Highlander » 08.05.2019 - 08:59

Ich kann mich nur anschließen... herzlichen Dank für diesen Bericht aus diesem einzigartigen Skigebiet..
Es gibt nur wenige Skigebiete, welche auf eine Weise einzigartig sind.. und welche man als Skifahrer mindestens einmal besucht haben sollte.. :D
Mein letzter Besuch in Zermatt ist leider bereits schon sehr lange her, das war noch vor der Euro Umstellung...
da wird einem dann der Gletscherrückgang auf Deinen Bildern noch viel mehr bewußt...

Wurzelsepp
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 526
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von Wurzelsepp » 08.05.2019 - 09:39

Cool... übrigens die "weisse Wand" gehört nicht zum Täschhorn sondern zum Weisshorn! Angeblich wurde vor wenigen Jahren bei einer Umfrage in der Schweiz nicht das Matterhorn, sondern das Weisshorn zum schönsten Schweizer Berg gekürt. Da das Weisshorn etwas weiter "vorne" im Tal steht, ist es von gefühlt viel mehr Orten der Schweiz aus gut zu sehen, gerade von den Südhängen oberhalb des Rhonetals zeigt es sich von seiner schönsten Seite, während da das Matterhorn oft hinter Mischabel oder eben Weisshorn versteckt ist. Es ist auch immer im Vorspann zu Meteo zu sehen.

Benutzeravatar
br403
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3690
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von br403 » 08.05.2019 - 09:40

Ja, Zermatt, schon ein besonderer Ort, da kommen viele Faktoren zusammen die das einzigartig machen. Schöner Bericht!

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2912
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von Mt. Cervino » 08.05.2019 - 11:18

Arlbergfan hat geschrieben:
07.05.2019 - 23:24
So, der Tag der Tage stand an: Zermatt!
Wieso war es für uns ein so wichtiger Tag? Nun ja, wir beide waren unabhängig voneinander schon in unserer Kindheit hier zu Gast und verbinden mit dem Ort eine viele GUTE Erinnerungen. Im Winter 2013 waren wir das letzte Mal gemeinsam mit meiner Familie dort auf Urlaub und es hat uns damals wie eh und je gefallen. Zermatt ist für uns der alpinste Ort der Alpen, umringt von so vielen bildhübschen vergletscherten 4.000ern fährt man sonst wohl nirgends auf der Welt Ski. Dazu ist das Skigebiet mit seiner großen Höhen- und Breitenausdehnung schlichtweg unschlagbar. Es gibt so viele schöne Ecken im Gebiet, jede hat seinen eigenen Reiz. Und dann kommt noch die Qualität und das gewisse Extra dazu, was sich hier und da für Kenner immer wieder zeigt. Ich fühle mich dort einfach zu Hause. Zermatt ist meine Liebe, die nie rostet!
Treffender kann man es kaum formulieren. Dein Statement trifft auch auf mich voll und ganz zu, auch wenn ich in meiner Kindheit nie in Zermatt war.
Alle deine Gründe waren auch für mich entscheidend, warum ich seit meinem ersten Besuch im Dezember 2007 in Zermatt in den folgenden 11 Jahren noch 8 Mal dort war.
Meist allerdings von Italien aus wegen der einfacheren Anreise.

Im März 2019 hatte ich einen ähnlich genialen Tag im Skigebiet, wie bei eurem Besuch, allerdings sind wir von Valtournenche aus gestartet und haben auch ca. 40% des Tages in Italien verbracht. Bei dieser Gelegenheit bin auch
zu meiner ersten Fahrt mit der Klein Matterhorn 3-S Bahn gekommen :).
Wenn ich dazukomme schreibe ich ggfs. noch einen Bericht...
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)

Benutzeravatar
eMGee
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 711
Registriert: 26.09.2007 - 18:25
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von eMGee » 08.05.2019 - 13:34

Schön beschrieben und kann ich für mich nur unterschreiben. Danke für deinen Bericht!!


Carlos23
Massada (5m)
Beiträge: 104
Registriert: 27.12.2013 - 08:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von Carlos23 » 08.05.2019 - 16:38

Ich war leider erst einmal in Zermatt - die gleichen Eindrücke sind aber auch bei mir hängengeblieben; und bei Chez Vroni kehrten wir damals auch ein😎

Weshalb seid ihr eigentlich nicht ein paar Touren min Gelände gefahren?

Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3304
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von oli » 08.05.2019 - 17:25

Ich mag es eigentlich gar nicht, sich in die lange Schlange derer einzureihen, die sich immer wieder bedanken. Ich tue es an dieser Stelle trotzdem, weil Dein Bericht es einfach verdient hat. Tolle Bilder, klasse Beschreibung und eben ein außergewöhnlicher Tag. Also ... DANKE dafür!
Ich war, nach mehr als 20 Jahren Zermatt-Abstinenz, Mitte Februar 2019 mal wieder in Zermatt. Wir hatten so ein Glück mit dem Wetter. 5 Tage so wie Deiner. Besser geht es nicht. Und wir haben in der Jugendherberge in Zermatt gewohnt. Kann ich jedem empfehlen, der wenig Wert auf Luxus legt uns einen Fokus aufs Skifahren legt.
Mein aktueller Eindruck: Die Zermatt-Fan-Gemeinde wächst ...
Planungen 2018/2019
Dez: Opening in SFL________________Dez: Bad Kleinkirchheim
Jan: Gruppentour La Villa____________Mrz: Herrentour Kirchberg
März: Familie Grödnertal_____________Mai: Saisonabschluss im Stubai

Benutzeravatar
Fab
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7397
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von Fab » 08.05.2019 - 18:02

Schöner Bericht. Erinnert mich an meine Kurzberichte von früher ;D

Ach ja,
https://cdn.alpinforum.com/imageproxy/? ... 1cd6147df9
Das ist das Weißhorn - nicht das Täschhorn

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5229
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 585 Mal
Kontaktdaten:

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von Arlbergfan » 08.05.2019 - 21:50

Carlos23 hat geschrieben:
08.05.2019 - 16:38
Weshalb seid ihr eigentlich nicht ein paar Touren min Gelände gefahren?
Stimmt, hätten wir eigentlich machen können, aber. Die 15cm sahen halt schön aus, aber so richtig tief war es nicht. Wir haben uns an dem Tag einfach auf die Runde konzentriert, und das hat vollkommen gereicht. Ansonsten wären wir andere Sachen gefahren und am Ende womöglich kein Klein Matterhorn mehr.

Danke für das viele Feedback. Berichte, die alles in den Himmel loben, kommen ja sonst nicht so sehr an. Die Gornergratbahn hat uns ja am Morgen im Stich gelassen...darüber könnte man schon motzen, aber nein - gar keine Lust dazu! :wink:
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17926
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 947 Mal
Kontaktdaten:

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von starli » 09.05.2019 - 12:35

Also mich hatte Zermatt bei meinem ersten Besuch letztes oder vorletztes Jahr ja nicht so wirklich überzeugt, wie bei 3V und Grindelwald&Co m.E. viel zu viel Hype. Ich bleib bei Rochers-de-Naye als "bestes Skigebiet der Schweiz" ;-)
- Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

danimaniac
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1750
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von danimaniac » 09.05.2019 - 13:22

starli hat geschrieben:
09.05.2019 - 12:35
Also mich hatte Zermatt bei meinem ersten Besuch letztes oder vorletztes Jahr ja nicht so wirklich überzeugt, wie bei 3V und Grindelwald&Co m.E. viel zu viel Hype. Ich bleib bei Rochers-de-Naye als "bestes Skigebiet der Schweiz" ;-)
Tjaaa. jeder nach seine Vorlieben, ne?

Während ich deine Berichte aus Rochers-de-Naye (und anderen teils ja deutlich skurilleren Gebieten) sehr gerne lese und mich auch gerade diese "anders" erschlossenen Gebiete mal zu einem Besuch reizen würden ist alleine bei RdN schon die Erschließung FÜR MICH ein Ausschlusskriterium um es in Betracht zu ziehen als bestes Skigebiet.
Gleichzeitig fällt es mir schwer ein Skigebiet absolut sachlich zu bewerten denn die Tagesform spielt ja riesig mit rein... Also Schnee, Präparation, Wetter, Andrang usw...

Immerhin, in Zermatt kannst auch mit dem Zug auf den Berg. Und das ist früh morgens definitiv der allerbeste Einstieg ins Skigebiet.
Das können nicht viele, und noch weniger so wie Zermatt. GGB ist super!
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...


Benutzeravatar
bastian-m
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 672
Registriert: 10.12.2008 - 11:10
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal
Kontaktdaten:

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von bastian-m » 09.05.2019 - 14:59

Der Bericht ist in der Tat lesens- und lobenswert! Über Zermatt gibt es so viele Schwärmereien, du fasst die wesentlichen Qualitäten unaufgeregt und treffend zusammen! Ich war zwar letztes Jahr noch dort, aber auf Ski 2011 zuletzt und da auch nur bei Teilbetrieb, das muss sich wahrlich noch ändern.

Danke fürs Teilhabenlassen an deiner Freude!
Bastian

Benutzeravatar
Jojo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3146
Registriert: 18.09.2002 - 17:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rödermark
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal
Kontaktdaten:

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von Jojo » 09.05.2019 - 21:08

Fab hat geschrieben:
08.05.2019 - 18:02
Schöner Bericht. Erinnert mich an meine Kurzberichte von früher ;D

Ach ja,
https://cdn.alpinforum.com/imageproxy/? ... 1cd6147df9
Das ist das Weißhorn - nicht das Täschhorn
V.l.n.r.: Dent Blanche, Grand Cornier, Obergabelhorn, Zinalrothorn, Weisshorn - das sind die ganz hohen.

Insgesamt kann ich mich den meisten Vorrednern nur anschließen: Zermatt ist einmalig. Objektiv gesehen vielleicht das beste Skigebiet der Welt, wobei das ja wieder Geschmackssache ist. :lol:
Der Bundesgesundheitsminister warnt:
Der vorangegangene Beitrag kann Spuren von Ironie, Zynismuns und Sarkasmus enthalten. Sollten sie mit einer dieser Substanzen
in Konflikt geraten oder einfach nicht in der Lage sein, diese zu erkennen, so konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Benutzeravatar
shaqohirt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 158
Registriert: 20.11.2010 - 16:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 70469
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von shaqohirt » 09.05.2019 - 21:09

Super Bericht, ich schließ‘ mich Dir an: Zermatt ist sensationell!

hegauner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 284
Registriert: 12.02.2009 - 08:17
Skitage 17/18: 3
Skitage 18/19: 5
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hegau
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von hegauner » 10.05.2019 - 21:41

Toller Bericht. Gratulation für diesen perfekten Tag!

Ich war in meiner Jugend ein paar mal in Zermatt und zuletzt 2015.

Es gibt sicherlich nach meinem Empfinden bessere Skigebiete aber das Panorama ist einfach beeindruckend und für mich unschlagbar. Auch die Anfahrt mit dem Zug gehört dazu.

Wir hatten 2015 zwei Tage Zeit für das Skigebiet und sind dann am ersten Tag mit der letzten Bahn noch auf das KleinMatterhorn hoch mit ca. 30 Personen. In der Gondel lies dann der Gondelführer Musik laufen und drehte dann bei "Wish you where" von Pink Floyd die Lautsprecher auf und die meisten sangen laut grölend mit. Dazu war dann zum ersten Mal an diesem Tag das Matterhorn zu sehen. Das ist einer dieser Momente im Leben den man nicht vergessen wird.

Ich muss da einfach wieder hin!
Skitage 18/19 Hinterzarten (2x), Muggenbrunn, Ischgl, Toggenburg (2x)
Skitage 17/18 Feldberg, Toggenburg (2x)
Skitage 16/17 Golm, Silvretta Montafon, Toggenburg, Damüls, Arosa-Lenzerheide
Skitage 15/16 Feldberg, Melchsee-Frutt, Pizol (2x), Toggenburg
Skitage 14/15 Flumserberg, Meiringen-Hasliberg, Zermatt (2x), Engelberg-Titlis
Skitage 13/14 Flumserberg, Mellau-Damüls, Pizol, Grindelwald/Wengen

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1624
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von beatle » 12.05.2019 - 10:58

Jooo, Zermatt ist und bleibt halt Zermatt. Mehr brauche ich nicht zu kommentieren.

Wie ist das denn mit dem Priority Boarding in der Gornergratbahn? Oder habe ich das falsch gesehen auf dem Bild? Kann man da mehr zahlen und kann schneller (d. h. ohne anstehen) bzw. bequemer fahren? Das wäre ja mal geil. Endlich eine Zweiklassengesellschaft auch in den Liften :mrgreen:
Vielleicht liege ich da aber auch falsch...
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

danimaniac
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1750
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von danimaniac » 12.05.2019 - 11:45

beatle hat geschrieben:
12.05.2019 - 10:58
Jooo, Zermatt ist und bleibt halt Zermatt. Mehr brauche ich nicht zu kommentieren.

Wie ist das denn mit dem Priority Boarding in der Gornergratbahn? Oder habe ich das falsch gesehen auf dem Bild? Kann man da mehr zahlen und kann schneller (d. h. ohne anstehen) bzw. bequemer fahren? Das wäre ja mal geil. Endlich eine Zweiklassengesellschaft auch in den Liften :mrgreen:
Vielleicht liege ich da aber auch falsch...
Jupp... Genau so! Wie in Mürren auch. Fürs Schilthorn ist das extra um die Busgruppen, vor Allem aus Asien, im engen Zeitplan ihrer Reiseplanung durch alle Geschäfte der Bondwelt zu schleusen.

Im Fall von Zermatt aber wohl eher für einzelne Reisende. So sichert man sich Matterhornblick per Sitzplatzreservierung und drei Minuten früheren Einstieg ohne Anstehen.

https://www.gornergratbahn.ch/de/sommer ... -boarding/
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...


Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5229
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 585 Mal
Kontaktdaten:

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von Arlbergfan » 12.05.2019 - 12:31

Die Gornergratbahnfahrt war sicher das einzig Nervige an diesem Tag. Ich hatte in Erinnerung, dass da sonst nicht so Stress war beim Hochfahrn. Vor allem ist auch oben bei Landtunnel oder wie das heißt, ein zusätzliches Haus gebaut worden, wo auch nochmal extrem viele zusteigen.

Die Frage zu den Gletschern wurde mir noch nicht beantwortet...weiß da jemand was genaueres? Wie schaut das ehemalige "Gletschertor" jetzt eigentlich aus?
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Bergwanderer
Wurmberg (971m)
Beiträge: 998
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von Bergwanderer » 12.05.2019 - 14:53

@arlbergfan
Zu Deinen Fragen zum Gornergletscher.
Auf diesen Webseiten hier kannst Du Dir einen ersten Überblick zu den Veränderungen der letzten 10 bis 15 Jahre verschaffen.
https://www.swisseduc.ch/glaciers/alps/ ... 18-de.html
https://www.gletschervergleiche.ch/Page ... aspx?Id=11
https://www.naturpanorama.ch/default2.aspx?Id=11780

Der obere Gornergletscher - das Nährgebiet liegt übrigens nördlich des Monte Rosa und der Cima di Jazzi - ist mittlerweile soweit abgeschmolzen, das kaum noch eine Verbindung zum Grenzgletscher besteht, dessen Nährgebiet ja zwischen Monte Rosa, Liskamm, Castor und Pollux (Zwillings-Gletscher) liegt. Der Grenzgletscher ist somit - und das bereits seit Jahrzehnten - der "Hauptlieferant" des unteren Gornergletschers. Die Gletscherzunge ist mittlerweile soweit abgeschmolzen, das es da heute so aussieht https://www.alpen-panoramen.de/panorama.php?pid=32323

In den 80ern sind wir nach Skitouren im Monte Rosa-Gebiet und der Abfahrt über den Gornergletscher noch mit Seilsicherung und Steigeisen die hohe und steile Gletscherzunge abgestiegen. So ändern sich die Zeiten!

Zwischen dem unteren Theodulgletscher und dem Gornergletscher gibt es bereits seit einigen Jahren keine Verbindung mehr.
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... August.jpg
Zuletzt geändert von Bergwanderer am 12.05.2019 - 21:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5229
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 585 Mal
Kontaktdaten:

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von Arlbergfan » 12.05.2019 - 21:07

:heul: :heul: :heul:

Ohje. Das ist ja übel.
Danke für die Links. Besonders der Link, wo man den Regler nach links oder rechts schieben kann, ist eindrücklich. Schon wahnsinn, was da in einem Jahrzehnt wegschilzt.

Ich kenne das Gletschermaul eben auch noch mit abseilen, Sommerweg und teilweise extrem schwer. Jetzt ist es wohl keine Herausforderung mehr?
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
gerrit
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2629
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal

Re: Le Grand Tour - V - Zermatt 5.3.2019 ***Meine Liebe, die nie rostet***

Beitrag von gerrit » 15.05.2019 - 19:48

Auch ich bedanke mich fürs Mitnehmen und gratuliere zu diesem Traumtag!
Wieder habe ich durch den Bericht einen Backflash zum Jahr 2013, wo wir auch zuerst im Berner Oberland und dann in Visp im Kloster waren. Damals gab es ja die 3S-Bahn noch nicht, die ich mir aber unbedingt einmal ansehen muss. Wir haben damals einen Tag mit einem Führer verbracht und sind mit der ersten Gondel aufs Kleinmatterhorn gefahren, ich kann mich noch gut an das Gesicht von Sabine erinnern, als in der Bahn in etwa folgendes durchgesagt wurde: "Willkommen am Klein Matterhorn auf 3880m Seehöhe, es hat heute Minus 24 Grad". Wir sind dann unterhalb des Breithorns zur Schwarztorabfahrt gequert und hinunter zum Gornergletscher gefahren, im oberen Bereich am Seil. War ein tolles Erlebnis! Leider sind auf der Nordseite im Gletscherbereich einige Wolken gehangen, sodass das Wetter nicht ganz so fotogen war wie bei Euch, aber es war trotzdem wunderschön. Zermatt bei genug Schnee ist in jedem Fall schwer zu toppen.
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005


Antworten

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste