Premiere: The Great White 26.7.2021. Lenzerheide Sommer 2020 und 2021

Switzerland, Suisse, Svizzera
Forumsregeln
Benutzeravatar
Stark
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 153
Registriert: 19.10.2013 - 19:42
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Neu: Abendbetrieb EUB Scharmoin. In: Lenzerheide Sommer 2020

Beitrag von Stark » 09.08.2020 - 10:35

Danke für die Bilder.
Das war mir gar nicht so bewusst, dass für die Trails teils recht massive Erdverschiebungen durchgeführt werden müssen.
Skifahren ist ein Ganzjahressport


easyrider
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 369
Registriert: 31.10.2007 - 21:32
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 48
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 333 Mal

Re: Neu: Abendbetrieb EUB Scharmoin. In: Lenzerheide Sommer 2020

Beitrag von easyrider » 09.08.2020 - 15:38

Ja, die Erdbewegungen sind in der Tat gross. Wobei ich zwischen Trails im Bikepark und Trails im „freien“ Gelände differenzieren würde.

Im Park sind es teilweise richtige Bahnen mit Anliegern, Sprüngen, Wellen etc. Damit diese Hindernisse einigermassen halten, werden sie auch stark verdichtet und mit irgendeiner speziellen Flüssigkeit bearbeitet (damit das Erdreich besser haftet?). Die Wege werden auch stetig abgefahren, wodurch sich sehr schnell loses Material in der Bahn befindet. Dieses Geröll muss immer wieder zusammengetragen und zur Seite geschafft werden. Durch die Erosion lösen sich die Wege an sich natürlich immer weiter auf. Daher müssen die Trails häufig in Stand gehalten und wieder mit Erdreich aufgefüllt, verdichtet und geglättet werden.

Im offenen Gelände, also weg vom Bikepark, ist der Aufwand geschätzt kleiner. Wobei die Zugänglichkeit auch schlechter ist. Oftmals werden bestehende Wanderwege bikefreundlich umgebaut. Dies bedeutet, dass zum Beispiel grosse Felsstufen und Wurzelpassagen entschärft oder Umfahrungen für Treppenabschnitte geschaffen werden.

Werden allerdings komplett neue Trails angelegt, ist auch dies mit grösserem Aufwand verbunden. Dazu wird dann oft der (kleine) Bagger aufgeboten. Die weiter oben beschriebenen Trails „Urdenfürggli Twister“ und „ Motta Loop“ sind zum Beispiel solche Neukreationen.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Bergbahnen und Tourismusregionen durch die Biker wahrscheinlich viel Geld einnehmen. Allerdings ist auch die Ausgabenseite in Form von Unterhalt und Neubau von Strecken beachtlich.

tom75
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 783
Registriert: 25.06.2011 - 11:15
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Neu: Abendbetrieb EUB Scharmoin. In: Lenzerheide Sommer 2020

Beitrag von tom75 » 10.08.2020 - 14:12

danke für die bilder.
die anlieger sind ja tw. völlig zerbombt da wäre in willingen schon längst mal die shape crew drüber.
grundsätzlich finde ich den pflegezustand sowohl in lenzerheide im bikepark als auch in flims nicht gut. insbesondere die leichten strecken sind nur dann gut und ... leicht, wenn sie in ordentlichem zustand sind. der runcatrail war letzten august so kaputt dass ich kurz davor war, dem an der kasse die tageskarte an den kopf zu werfen. lenzerheide letztes jahr nicht viel besser, gut das war ganz kurz nach dem swiss epic, aber trotzdem. die pisten werden ja auch regelmäßig präpariert.

tom75
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 783
Registriert: 25.06.2011 - 11:15
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Neu: Abendbetrieb EUB Scharmoin. In: Lenzerheide Sommer 2020

Beitrag von tom75 » 10.08.2020 - 14:22

90D73263-8E5F-4900-A1DF-029B0A1973C1.jpeg
90D73263-8E5F-4900-A1DF-029B0A1973C1.jpeg (9.1 MiB) 7145 mal betrachtet
so muss das aussehen in einer flow line :ja:

easyrider
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 369
Registriert: 31.10.2007 - 21:32
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 48
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 333 Mal

Re: Neu: Abendbetrieb EUB Scharmoin. In: Lenzerheide Sommer 2020

Beitrag von easyrider » 10.08.2020 - 20:57

tom75 hat geschrieben:
10.08.2020 - 14:22
Bild

so muss das aussehen in einer flow line :ja:
Ja, dieser Zustand wäre natürlich wünschenswert.

Leider kann ich deine Beobachtungen bezüglich der Strecken im Bikepark Lenzerheide bestätigen. Die „Flow Line“ (blaue Abfahrt) ist zur Zeit beispielsweise auf mehreren Abschnitten brutal mit Schlaglöchern und Bremswellen garniert. Der Flowtrail in Arosa ist aufgrund der geringeren Frequentierung (noch) in einem besseren Zustand.

Unter anderem deshalb bin ich deutlich lieber auf den Trails abseits des Bikeparks unterwegs. Ab und an eine Abfahrt im Vergnügungspark liegt aber dennoch drin 8)

Benutzeravatar
rush_dc
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1241
Registriert: 29.10.2007 - 20:06
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Dornbirn
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 525 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lenzerheide Sommer 2020

Beitrag von rush_dc » 11.08.2020 - 22:04

Beim Bikepark in der Lenzerheide gehts hauptsächlich ums große Marketing blabla, die rote Jumpline find ich allerdings echt cool und spaßig, war letztes Jahr auch immer in super Zustand. Diesen Sommer war ich nur 2x bis jetzt und der Zustand konnte nicht mit dem vom letzten Sommer mithalten. Die Downhill ist größtenteils zum vergessen, ein paar kurze Abschnitte unten sind ok aber das wars auch schon. Die blaue ist generell nicht gut gebaut und das merkt man auch am Zustand, die hab ich noch nie gut erlebt und hat immer brutale Löcher.

Mir gefallen aber die Trails rundherum, Highlight ist sicher der Alp Stätz trail oder der Höhenweg vom Scalottas für mich und deswegen komm ich auch immer gern.

Freitag Abend bin ich gern in Chur, 25 fr fürs Abendticker ist ein super Preis und der Park ist immer in einem Top Zustand. Man merkt, das er anspruchsvoller ist als die Lenzerheide und somit kommen weniger Leute und die, die kommen bremsen nicht die Strecken kaputt.
Auch die Trails rundherum sind richtig nice und dürfen alle legal befahren werden.

easyrider
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 369
Registriert: 31.10.2007 - 21:32
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 48
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 333 Mal

Rundreise Lenzerheide - Chur - Arosa (inkl. Weisshorn) - Lenzerheide. In: Lenzerheide Sommer 2020

Beitrag von easyrider » 12.08.2020 - 21:55

scratch hat geschrieben:
29.07.2020 - 22:37
...
Noch interessanter wären für mich Touren etwas abseits der Lifte und Hotspots wie dem "Bikekingdom" :)
...
Die folgende Tour befindet sich zwar im "Bike Kingdom", ist aber wohl maximal weit von den üblichen Hotspots entfernt :wink:

Da ich am Samstag, den 8.8.2020, ein grosses Besucheraufkommen auf der Lenzerheide erwartete, plante ich eine Tour, um die Besuchermassen bestmöglich zu umgehen:

Von der Lenzerheide mit dem Bike via Valbella, Parpan und Churwalden nach Chur. Ab Chur mit der Rhätischen Bahn RhB nach Arosa und von da mit der Pendelbahn zum Aroser Weisshorn. Vom Weisshorn einmal über die Trails runter nach Arosa und danach mittels Luftseilbahn zur Mittelstation Weisshorn, mit dem Hörnli Express zum Hörnli, mit der Urdenbahn zum Urdenfürrgli und von da aus zurück zur Lenzerheide.

Zumindest da, wo wir und jeweils aufhielten, empfand ich den Besucherandrang sehr in Grenzen. Vor allem in Arosa war es sehr leer. Somit würde ich sagen, dass mein Plan, eine etwas einsamere Tour zu fahren, aufgegangen ist (was nicht immer der Fall ist).
Morgendlicher Blick auf den Heidsee
Morgendlicher Blick auf den Heidsee
20200808_105150.jpg (212.13 KiB) 5316 mal betrachtet
Zwischen der Passhöhe Lenzerheide und Parpan kann man ein kurzes Stück im Wald fahren.
Zwischen der Passhöhe Lenzerheide und Parpan kann man ein kurzes Stück im Wald fahren.
20200808_110613.jpg (394.21 KiB) 5316 mal betrachtet
Ab Churwalden führt der Polaweg, ein breiter Kiesweg, bis nach Chur. Hier der Blick auf Malix.
Ab Churwalden führt der Polaweg, ein breiter Kiesweg, bis nach Chur. Hier der Blick auf Malix.
20200808_113130.jpg (262.89 KiB) 5316 mal betrachtet
Polaweg
Polaweg
20200808_113145.jpg (316.45 KiB) 5316 mal betrachtet
Blick vom Polaweg auf Chur
Blick vom Polaweg auf Chur
20200808_113843.jpg (242.53 KiB) 5316 mal betrachtet
Zeit- und Ortssprung auf das Aroser Weisshorn. Das Dorf Arosa ist zu sehen.
Zeit- und Ortssprung auf das Aroser Weisshorn. Das Dorf Arosa ist zu sehen.
20200808_141034.jpg (264.16 KiB) 5316 mal betrachtet
Tiefblick vom Aroser Weisshorn auf das etwa 2000m tiefer liegende Chur.
Tiefblick vom Aroser Weisshorn auf das etwa 2000m tiefer liegende Chur.
20200808_141752.jpg (227.22 KiB) 5316 mal betrachtet
Zuerst verläuft der Weg entlang oder auf der Piste 10.
Zuerst verläuft der Weg entlang oder auf der Piste 10.
20200808_142413.jpg (283.96 KiB) 5316 mal betrachtet
Zwischenzeitlich verlässt der Trail die schlotterige und planierte Pistenfläche.
Zwischenzeitlich verlässt der Trail die schlotterige und planierte Pistenfläche.
20200808_142709.jpg (281.78 KiB) 5316 mal betrachtet
Sattelhütte und Bergstation der 6KSB Brüggerhorn. Links an der Hütte vorbei, entlang des Kiesweges, führen im Winter die Pisten 11 und 12. Auch mit dem Bike fuhren wir mehr oder weniger entlang der Piste 11.
Sattelhütte und Bergstation der 6KSB Brüggerhorn. Links an der Hütte vorbei, entlang des Kiesweges, führen im Winter die Pisten 11 und 12. Auch mit dem Bike fuhren wir mehr oder weniger entlang der Piste 11.
20200808_143303.jpg (219.14 KiB) 5316 mal betrachtet
20200808_143631.jpg
20200808_143631.jpg (238.06 KiB) 5316 mal betrachtet
Trailverlauf. Auf der gegenüberliegenden Talseite befindet sich das kleine Skigebiet Hochwang.
Trailverlauf. Auf der gegenüberliegenden Talseite befindet sich das kleine Skigebiet Hochwang.
20200808_144320.jpg (252.79 KiB) 5316 mal betrachtet
Landschaftlich gefällt mir der Weg extrem gut! Dieser Teil ist schwieriger als der Beginn unmittelbar nach der Bergstation. In diesem Abschnitt ist der Trail sehr schmal und relativ steil (auf Bildern schwer zu zeigen)
Landschaftlich gefällt mir der Weg extrem gut! Dieser Teil ist schwieriger als der Beginn unmittelbar nach der Bergstation. In diesem Abschnitt ist der Trail sehr schmal und relativ steil (auf Bildern schwer zu zeigen)
20200808_145008.jpg (356.66 KiB) 5316 mal betrachtet
20200808_145113.jpg
20200808_145113.jpg (343.41 KiB) 5316 mal betrachtet
20200808_145315.jpg
20200808_145315.jpg (260.9 KiB) 5316 mal betrachtet
20200808_145949.jpg
20200808_145949.jpg (324.1 KiB) 5316 mal betrachtet
Ab hier bis ins Dorf Arosa habe ich keine weiteren Bilder. Kurz nach der Aufnahme des letzten Bildes kommt der Ort "Prätschli". Von da führt ein unspektakulären Kiesweg ins Tal.
Talstationen SL Ried und Tschuggen West
Talstationen SL Ried und Tschuggen West
20200808_154143.jpg (298.83 KiB) 5316 mal betrachtet
Im Bereich der Talstation Carmenna talwärts schauend
Im Bereich der Talstation Carmenna talwärts schauend
20200808_154420.jpg (273.42 KiB) 5316 mal betrachtet
Im Bereich der Talstation Carmenna. Durch das Tal im Hintergrund verläuft der Trail vom Rothorn (Lenzerheide) her kommend.
Im Bereich der Talstation Carmenna. Durch das Tal im Hintergrund verläuft der Trail vom Rothorn (Lenzerheide) her kommend.
20200808_154428.jpg (224.43 KiB) 5316 mal betrachtet
Talstation 4KSB Carmenna
Talstation 4KSB Carmenna
20200808_154438.jpg (241.97 KiB) 5316 mal betrachtet
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor easyrider für den Beitrag (Insgesamt 4):
scratchtom75SCHLITTLER95burgi83


Benutzeravatar
scratch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 773
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Neumarkt i.d.Opf.
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 264 Mal

Re: Neu: Rundreise Lenzerheide - Chur - Arosa (inkl. Weisshorn) - Lenzerheide. In: Lenzerheide Sommer 2020

Beitrag von scratch » 13.08.2020 - 08:00

Danke. Wetter war da ja ein Traum, so wie es auf den Bildern aussieht.

Zu deinem Thema passend ist auch dieser Spotcheck:
https://www.mtb-news.de/news/spotcheck- ... ide-arosa/

Aber wird für dich alles nichts neues sein :)

tom75
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 783
Registriert: 25.06.2011 - 11:15
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Neu: Rundreise Lenzerheide - Chur - Arosa (inkl. Weisshorn) - Lenzerheide. In: Lenzerheide Sommer 2020

Beitrag von tom75 » 13.08.2020 - 09:17

super bericht, danke. genau mein style. nicht zu technisch, schön ruhig, tolle landschaft und alles bergab. ein traum. :D

ist es eigentlich immer noch so, dass einzelne bahnen keine dh bikes und vor allem keine full face helme transportieren? die erstere regel sehe ich ein, die zweite empfinde ich in zeiten von leichten enduro fullface als kompletten schwachsinn und potentiell gefährlich.

Benutzeravatar
scratch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 773
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Neumarkt i.d.Opf.
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 264 Mal

Re: Neu: Rundreise Lenzerheide - Chur - Arosa (inkl. Weisshorn) - Lenzerheide. In: Lenzerheide Sommer 2020

Beitrag von scratch » 13.08.2020 - 18:52

Hier steht, welche Bahnen keine DH-Bikes mitnehmen: https://www.bikekingdom.ch/de/Services/ ... ten-Tarife
Das mit dem FF-Helm soll angeblich nicht mehr sein.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor scratch für den Beitrag:
tom75

easyrider
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 369
Registriert: 31.10.2007 - 21:32
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 48
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 333 Mal

Re: Neu: Rundreise Lenzerheide - Chur - Arosa (inkl. Weisshorn) - Lenzerheide. In: Lenzerheide Sommer 2020

Beitrag von easyrider » 16.08.2020 - 10:10

scratch hat geschrieben:
13.08.2020 - 08:00
Danke. Wetter war da ja ein Traum, so wie es auf den Bildern aussieht.

Zu deinem Thema passend ist auch dieser Spotcheck:
https://www.mtb-news.de/news/spotcheck- ... ide-arosa/

Aber wird für dich alles nichts neues sein :)
Danke für den Link. Den Bericht habe ich mir gestern durchgelesen. Finde es immer wieder spannend, andere Meinungen über etwas zu lesen, was ich selber sehr gut kenne und super finde. Coole Bilder und ein ganz netter Text. Allerdings ist relativ viel rhetorisches Geschwafel bezüglich „Bike Kingdom“ dabei :wink: Er wäre meiner Meinung nach lieber etwas konkreter geworden, was das Gebiet an sich betrifft (Trails, Bikepark etc.).
tom75 hat geschrieben:
13.08.2020 - 09:17
super bericht, danke. genau mein style. nicht zu technisch, schön ruhig, tolle landschaft und alles bergab. ein traum. :D

ist es eigentlich immer noch so, dass einzelne bahnen keine dh bikes und vor allem keine full face helme transportieren? die erstere regel sehe ich ein, die zweite empfinde ich in zeiten von leichten enduro fullface als kompletten schwachsinn und potentiell gefährlich.
Ja, die Tour war in der Tat super! Vor allem den Weg vom Weisshorn nach Arosa fand ich genial. Ich fuhr diesen das erste Mal und war echt positiv überrascht. Im Bericht nicht bebildert habe ich den Abschnitt zwischen Parpan und Churwalden. Das sind auch gut 250 Tiefenmeter auf einem ziemlich spassigen Trail. Das Sonnen-Schattenspiel verunmöglichte es mir leider, einigermassen schlaue Bilder zu schiessen.

Zum Glück wurde die Regel mit dem Fullface-Helm gekippt. Ich selber habe zwar keinen, aber sollen doch alle einen anziehen dürfen, wenn sie sich dadurch sicherer fühlen - auch wenn er oder sie „nur“ ein Enduro-Bike hat. Neu steht an den Talstationen der aufgeführten Bahnen lediglich noch, dass keine Donwhill-Bikes transportiert werden. Letztes Jahr zum Beispiel stand da noch, es würden keine Bikes mit mehr als 180mm Federweg transportiert. Im Internet allerdings war die Rede von 170mm. Sehr einheitlich war das Ganze nicht. Ich hatte mit meinem 170er-Enduro zumindest nie Probleme.

easyrider
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 369
Registriert: 31.10.2007 - 21:32
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 48
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 333 Mal

S3 - Parpan one way. In: Lenzerheide Sommer 2020

Beitrag von easyrider » 19.08.2020 - 17:42

Bis vor Kurzem wusste ich noch nicht einmal, dass es eine Singletrail-Klassifikation gibt. Was man hier im Alpinforum alles lernt... Soeben habe ich gesehen, dass auf der Internetseite von Arosa Lenzerheide die Klassifikation teilweise angegeben wird, so zum Beispiel auch beim ziemlich coolen Weg von oberhalb der Alp Scharmoin bis Parpan: S3. S3 komm ich somit also runter. Weitere Infos zum Trail finden sich hier: https://maps.arosalenzerheide.swiss/mob ... /44901091/

Zuerst fuhr ich am vergangenen Mittwoch vom Rothorn nach Arosa. Früh morgens ist der Weg durch das Tal noch leer und ruhig. Das Tolle ist, dass eigentlich der ganze Weg vom Gredigs Fürggli bis Arosa ab neun Uhr bereits in der Sonne ist. Leider hat es auf diesem Abschnitt nur für ein Foto gereicht:
Der in der Sonne glitzernde Älplisee.
Der in der Sonne glitzernde Älplisee.
20200812_100936.jpg (212.71 KiB) 3777 mal betrachtet
Danach legte ich eine Zwischenfahrt auf dem Hörnli-Flowtrail ein. Ich kann bestätigen, was ich weiter oben geschrieben habe: Der Trail ist in einem deutlich besseren Zustand als die Abfahrten im Bikepark Lenzerheide. Kein Wunder, war die Frequentierung doch sehr gering. Drei Bilder hat es vom Flowtrail in Arosa gegeben:
Einstieg des Flow-Trails. Die Masten des Hörnli Express sind im oberen Bereich sehr hoch, wie auf diesem Bild zu sehen ist.
Einstieg des Flow-Trails. Die Masten des Hörnli Express sind im oberen Bereich sehr hoch, wie auf diesem Bild zu sehen ist.
20200812_104422.jpg (236.44 KiB) 3777 mal betrachtet
Die meiner Meinung nach landschaftlich interessanteste Passage.
Die meiner Meinung nach landschaftlich interessanteste Passage.
20200812_104712.jpg (256.1 KiB) 3777 mal betrachtet
20200812_105549.jpg
20200812_105549.jpg (254.29 KiB) 3777 mal betrachtet
Ich muss sagen, dass die Abfahrt durchaus ihren Reiz hat. Der Weg an sich ist nichts Spezielles, ziemlich einfach. Dadurch ist das Tempo hoch und das ist das Spannende: Die Wellen und Kurven möglichst schnell und schön fahren. Die Kurven sind zwar oft in Form von Anliegern gebaut, jedoch kann man die Anlieger meistens nicht wirklich fahren, da diese irgendwie zu weit aussen beziehungsweise zu weit weg von der Ideallinie sind (vielleicht liegt es aber auch an meinem Fahrkönnen).

Auf dem Rückweg vom Urdenfürggli zur Lenzerheide fuhr ich zuerst den "Urdenfürggli Twister" sowie den "Motta Loop". Danach wählte ich, anstelle über Scharmoin zu fahren aber die anspruchsvollere Variante steil nach Parpan hinunter (Trailname: "Parpan One Way"). Dieser Weg verläuft mehr oder weniger parallel zur Sesselbahn Heimberg (im Sommer nicht in Betrieb).
Zu Beginn ist der Weg schmal und mit scharfen Kanten versehen. Solche Wege mag ich nicht sonderlich. Andererseits ist es jeweils eine Herausforderung und Konzentrationsübung. Eine "Verkeilung" des Vorderrads mit dem dem steilen Wegrand ist unbedingt zu vermeiden, da ein Sturz sonst fast sicher wäre. Hier befinde ich mich übrigens ungefähr dort, wo im Winter die Talabfahrt nach Parpan abzweigt (Piste 25). Im Bild ist die 6KSB Weisshorn, die das erste Mal überhaupt Sommerbetrieb hat.
Zu Beginn ist der Weg schmal und mit scharfen Kanten versehen. Solche Wege mag ich nicht sonderlich. Andererseits ist es jeweils eine Herausforderung und Konzentrationsübung. Eine "Verkeilung" des Vorderrads mit dem dem steilen Wegrand ist unbedingt zu vermeiden, da ein Sturz sonst fast sicher wäre. Hier befinde ich mich übrigens ungefähr dort, wo im Winter die Talabfahrt nach Parpan abzweigt (Piste 25). Im Bild ist die 6KSB Weisshorn, die das erste Mal überhaupt Sommerbetrieb hat.
20200812_121737.jpg (339.11 KiB) 3777 mal betrachtet
Dieses Bild entstand im eigentlichen Teil des "Parpan One Way". Dessen Einstieg ist eine Geländestufe unterhalb des Fotostandpunktes des vorangehenden Bildes.
Dieses Bild entstand im eigentlichen Teil des "Parpan One Way". Dessen Einstieg ist eine Geländestufe unterhalb des Fotostandpunktes des vorangehenden Bildes.
20200812_122210.jpg (329.37 KiB) 3777 mal betrachtet
Schmale und steile Kehren zu Beginn
Schmale und steile Kehren zu Beginn
20200812_122258.jpg (341.7 KiB) 3777 mal betrachtet
20200812_122401.jpg
20200812_122401.jpg (372.03 KiB) 3777 mal betrachtet
Hier ist die Steilheit des Hanges einigermassen ersichtlich.
Hier ist die Steilheit des Hanges einigermassen ersichtlich.
20200812_122432.jpg (307.65 KiB) 3777 mal betrachtet
Kurz oberhalb der Waldgrenze ist der Weg deutlich weniger steil und gemütlich zu fahren.
Kurz oberhalb der Waldgrenze ist der Weg deutlich weniger steil und gemütlich zu fahren.
20200812_122659.jpg (285.92 KiB) 3777 mal betrachtet
Am Waldrand befindet sich eine Sitzbank mit herrlichem Ausblick zum Heidsee.
Am Waldrand befindet sich eine Sitzbank mit herrlichem Ausblick zum Heidsee.
20200812_122858.jpg (379.46 KiB) 3777 mal betrachtet
Im Wald ist es durchgehend steil, mit Felsen und Stufen garniert. Im Hintergrund sind die Förderseile der 4KSB Heimberg zu sehen.
Im Wald ist es durchgehend steil, mit Felsen und Stufen garniert. Im Hintergrund sind die Förderseile der 4KSB Heimberg zu sehen.
20200812_123021.jpg (380.02 KiB) 3777 mal betrachtet
Blick nach unten
Blick nach unten
20200812_123321.jpg (411.48 KiB) 3777 mal betrachtet
Selber Standort, nun aber nach oben schauend.
Selber Standort, nun aber nach oben schauend.
20200812_123409.jpg (413.89 KiB) 3777 mal betrachtet
20200812_123556.jpg
20200812_123556.jpg (385.51 KiB) 3777 mal betrachtet
Seit zwei Jahren mein Fahrgestell: Santa Cruz Nomad. Super, aber teuer. Zwischendurch passiert man kleinere Lichtungen.
Seit zwei Jahren mein Fahrgestell: Santa Cruz Nomad. Super, aber teuer. Zwischendurch passiert man kleinere Lichtungen.
20200812_123716.jpg (344.67 KiB) 3777 mal betrachtet
20200812_124013.jpg
20200812_124013.jpg (407.96 KiB) 3777 mal betrachtet
20200812_124018.jpg
20200812_124018.jpg (439.08 KiB) 3777 mal betrachtet
Der Trail ist schon stark verblockt.  Beim erstmaligen Befahren vor etwa zwei Jahren hatte ich meine liebe Mühe. Mittlerweile klappt die Abfahrt gut (teilweise langsam aber ohne Bodenkontakt der Füsse).
Der Trail ist schon stark verblockt. Beim erstmaligen Befahren vor etwa zwei Jahren hatte ich meine liebe Mühe. Mittlerweile klappt die Abfahrt gut (teilweise langsam aber ohne Bodenkontakt der Füsse).
20200812_124100.jpg (384.94 KiB) 3777 mal betrachtet
20200812_124309.jpg
20200812_124309.jpg (344.83 KiB) 3777 mal betrachtet
Kurz oberhalb der Passhöhe Lenzerheide. Hübsche Wälder und Wiesen sind in diesem Bereich anzutreffen. Rechts der Bildmitte befinden sich am Horizont die Stationen der Urdenbahn und der Sesselbahn Urdenfürggli (oberhalb der rechten Lawinenverbauung).
Kurz oberhalb der Passhöhe Lenzerheide. Hübsche Wälder und Wiesen sind in diesem Bereich anzutreffen. Rechts der Bildmitte befinden sich am Horizont die Stationen der Urdenbahn und der Sesselbahn Urdenfürggli (oberhalb der rechten Lawinenverbauung).
20200812_124647.jpg (277.18 KiB) 3777 mal betrachtet
Zuletzt geändert von easyrider am 09.05.2021 - 09:57, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor easyrider für den Beitrag (Insgesamt 3):
SCHLITTLER95burgi83scratch

Benutzeravatar
rush_dc
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1241
Registriert: 29.10.2007 - 20:06
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Dornbirn
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 525 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neu: S3 - Parpan One Way. In: Lenzerheide Sommer 2020

Beitrag von rush_dc » 19.08.2020 - 21:04

Einer der kuhlsten Trails dort, darum wird er von manchen auch Kuhtanamo genannt. :mrgreen:
Bin gespannt was für trails sie dort jetzt bei der Swiss Epic fahren.


Benutzeravatar
scratch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 773
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Neumarkt i.d.Opf.
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 264 Mal

Re: S3 - Parpan one way. In: Lenzerheide Sommer 2020

Beitrag von scratch » 22.08.2020 - 10:47

easyrider hat geschrieben:
19.08.2020 - 17:42
Bis vor Kurzem wusste ich noch nicht einmal, dass es eine Singletrail-Klassifikation gibt. Was man hier im Alpinforum alles lernt... Soeben habe ich gesehen, dass auf der Internetseite von Arosa Lenzerheide die Klassifikation teilweise angegeben wird, so zum Beispiel auch beim ziemlich coolen Weg von oberhalb der Alp Scharmoin bis Parpan: S3. S3 komm ich somit also runter. Weitere Infos zum Trail finden sich hier: https://maps.arosalenzerheide.swiss/mob ... /44901091/
Wie schon in einem anderen Thema geschrieben, sind solche Einstufungen immer mit Vorsicht zu genießen. Die Gebiete haben den "Zwang", auch schwere Trails aufweisen zu können.

S3 (http://www.singletrail-skala.de/s3) ist schon relativ heftig (mal die Beschreibung und Bilder im Album dort genau ansehen und sich vorstellen, was z.B. 35° Gefälle bedeuten...45° sind von oben gefühlt fast senkrecht) und für den Großteil (geschätzt 80%?) der MTBler nicht mehr fahrbar.

Ich persönlich traue mir S3-Stellen meist nur zu, wenn die Bedingungen (z.B. Untergrund trocken/viel Grip, keine Absturzgefahr) alle passen und nicht allzu lang sind. Ein kompletter S3-Trail wäre mir wahrscheinlich zu gefährlich, um komplett zu fahren.
Eine schöne Kolumne hatte Muschi (RIP) dazu mal geschrieben: https://www.mtb-news.de/news/muschi-am- ... keitsgrad/

Ich will damit aber nicht sagen, dass ich nicht glaube, dass der Weg S3 hat und auch will ich dir nicht das Fahrkönnen absprechen. Meinen Respekt hat jeder, der solches Fahrkönnen hat :zustimm: .

Wir waren jetzt einige Tage im Engadin unterwegs. Da wurden wir wieder auf dem Boden der Tatsachen zurück geholt und haben gemerkt, dass wir immer noch ziemlich wenig drauf haben und viel mehr an unserer Fahrtechnik üben müssen :heul:

easyrider
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 369
Registriert: 31.10.2007 - 21:32
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 48
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 333 Mal

Re: S3 - Parpan one way. In: Lenzerheide Sommer 2020

Beitrag von easyrider » 23.08.2020 - 12:53

scratch hat geschrieben:
22.08.2020 - 10:47

Wie schon in einem anderen Thema geschrieben, sind solche Einstufungen immer mit Vorsicht zu genießen. Die Gebiete haben den "Zwang", auch schwere Trails aufweisen zu können.

S3 (http://www.singletrail-skala.de/s3) ist schon relativ heftig (mal die Beschreibung und Bilder im Album dort genau ansehen und sich vorstellen, was z.B. 35° Gefälle bedeuten...45° sind von oben gefühlt fast senkrecht) und für den Großteil (geschätzt 80%?) der MTBler nicht mehr fahrbar.

Ich persönlich traue mir S3-Stellen meist nur zu, wenn die Bedingungen (z.B. Untergrund trocken/viel Grip, keine Absturzgefahr) alle passen und nicht allzu lang sind. Ein kompletter S3-Trail wäre mir wahrscheinlich zu gefährlich, um komplett zu fahren.
Eine schöne Kolumne hatte Muschi (RIP) dazu mal geschrieben: https://www.mtb-news.de/news/muschi-am- ... keitsgrad/

Ich will damit aber nicht sagen, dass ich nicht glaube, dass der Weg S3 hat und auch will ich dir nicht das Fahrkönnen absprechen. Meinen Respekt hat jeder, der solches Fahrkönnen hat :zustimm: .

Wir waren jetzt einige Tage im Engadin unterwegs. Da wurden wir wieder auf dem Boden der Tatsachen zurück geholt und haben gemerkt, dass wir immer noch ziemlich wenig drauf haben und viel mehr an unserer Fahrtechnik üben müssen :heul:
Dass ein Gebiet auch schwere Trails ausweisen möchte, glaube ich sofort und kann es auch ein Stück weit nachvollziehen. Das ist im Winter mit den Pisten ja nicht anders. Ob der beschriebene Trail nach Parpan wirklich S3 ist, kann ich nicht abschliessend beurteilen, da mir die Vergleichswerte fehlen. Über die von dir verlinkte Singletrail-Skala bin ich auch schon gestolpert. Wenn ich die Beschreibung und Bebilderung auf dieser Seite mit dem Trail nach Parpan vergleiche, kommen in der Tat Zweifel auf, ob die S3-Klassifikation zutrifft. Einzelne Abschnitte bestimmt, aber wohl nicht mehrheitlich. In der Summe geht es mir ähnlich wie dir: Ein reiner S3 wäre mir wahrscheinlich auch zu schwierig, einzelne Passagen gehen aber gut. Und vor allem, wenn man den Weg schon kennt.

Mir spielt die Einstufung aber keine Rolle. Der Spass steht im Vordergrund :ja: Wenn ich einen neuen Trail fahren will, habe ich bis dato jeweils auf dem Schweizer Kartenwerk ( https://map.geo.admin.ch/mobile.html?l ... 8641231,,,) die entsprechenden Wege analysiert: Höhenlinien in Relation zum Trailverlauf, Geländeklassifizierung etc. Das hat meistens ganz gut geklappt.

Den Boden der Tatsachen kenne ich gut - dem komme ich immer wieder näher als mir lieb ist! Was seid ihr im Engadin so gefahren?
rush_dc hat geschrieben:
19.08.2020 - 21:04
Einer der kuhlsten Trails dort, darum wird er von manchen auch Kuhtanamo genannt. :mrgreen:
Bin gespannt was für trails sie dort jetzt bei der Swiss Epic fahren.
Den Ausdruck "Kuhtanamio" kannte ich noch nicht :wink: Aber ja, definitiv einer der cooleren Trails!
Zuletzt geändert von easyrider am 09.05.2021 - 10:01, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
scratch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 773
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Neumarkt i.d.Opf.
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 264 Mal

Re: Neu: S3 - Parpan One Way. In: Lenzerheide Sommer 2020

Beitrag von scratch » 23.08.2020 - 13:55

Ja, du hast da vollkommen recht. Wie ein Weg klassifiziert ist, spielt bei uns auch eher eine untergeordnete Rolle. Wenn man allerdings in komplett unbekannte Gebiete fährt, ist es manchmal schon hilfreich, zumindest ansatzweise zu wissen, was einem dort erwartet. Streit mit der Frau während einer Tour ist nicht gerade förderlich für die Erholung :D ;)

Die von dir verlinkte Schweizer Karte nehmen wir auch sehr gerne her, um uns mit den Gegebenheiten vertraut zu machen. Aber zum planen kommen zusätzlich noch andere Seiten ins Spiel. Touren im Engadin siehe dein anderes Thema ;)

easyrider
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 369
Registriert: 31.10.2007 - 21:32
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 48
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 333 Mal

Re: Neu: S3 - Parpan One Way. In: Lenzerheide Sommer 2020

Beitrag von easyrider » 23.08.2020 - 20:36

Die Schweizerkarte ist echt super und taugt sogar für das grenznahe Ausland etwas. Je nach Tour macht es aber natürlich Sinn, weitere Quellen herbeizuziehen. So wie ich mich kenne, werde ich mich in naher Zukunft intensiv mit der S-Klassifizierung auseinandersetzen, um diese in Zukunft als Referenz nutzen können.

easyrider
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 369
Registriert: 31.10.2007 - 21:32
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 48
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 333 Mal

Saisonende?

Beitrag von easyrider » 11.10.2020 - 17:02

Gestern war ziemlich sicher der letzte Biketag dieser Sommersaison. Mittlerweile hat es oberhalb von etwa 2000m zu viel Schnee, als dass es (mir) Spass machen würde. Durch den Schnee und das Schmelzwasser sind die Bketrails teilweise brutal schlammig. Zudem ist es diese Woche kalt, circa 3°C im Tal, oben deutlich unter null.

Wer weiss, vielleicht ergeben sich diese Wochen zwei, drei sonnige Tage, an welchen ich doch noch einmal aufs Bike steigen werde. Kalt ist es aber mit Sicherheit.
Auf dem Piz Scalottas, 2323m.ü.M., hat es zur Zeit bereits eine mehr oder weniger geschlossene Schneedecke.
Auf dem Piz Scalottas, 2323m.ü.M., hat es zur Zeit bereits eine mehr oder weniger geschlossene Schneedecke.
Auch bei der June Hütte hat es noch mehr als genug Schnee.
Auch bei der June Hütte hat es noch mehr als genug Schnee.
20201010_111545.jpg
Zwischen der Alp Nova und dem Restaurant Lavoz
Zwischen der Alp Nova und dem Restaurant Lavoz
Schlammige Angelegenheit!
Schlammige Angelegenheit!
20201010_113427.jpg
Mit diesen nicht allzu spektakulären Bilder beende ich mit grosser Wahrscheinlichkeit diesen Bericht. Ich danke euch für das Mitlesen und hoffe, dass ihr Spass dabei hattet.

P.S.: Eventuell mache ich für den kommenden Winter auch ein Sammeltopic von meinen Snowboardtagen in der Region Lenzerheide Arosa.
Zuletzt geändert von easyrider am 09.05.2021 - 10:02, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor easyrider für den Beitrag (Insgesamt 4):
jwahlrush_dcburgi83scratch

Benutzeravatar
rush_dc
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1241
Registriert: 29.10.2007 - 20:06
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Dornbirn
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 525 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neu: Saisonende? In: Lenzerheide Sommer 2020

Beitrag von rush_dc » 14.10.2020 - 07:11

Danke für die coolen Berichte!
Ich war auch einige Male unterwegs und zwar mehrheitlich auf den Trails als im Bikepark.
Leider habe ich es wieder nicht geschafft die komplette BiketoRide Runde zu machen :(
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rush_dc für den Beitrag:
easyrider


easyrider
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 369
Registriert: 31.10.2007 - 21:32
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 48
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 333 Mal

Lenzerheide Start Sommersaison 2021

Beitrag von easyrider » 13.06.2021 - 20:17

Dieses Wochenende startete ich in die Sommersaison 2021. Mittlerweile liegt bis etwa 1900m.ü.M. nur noch in den schattigsten Lagen Schnee, ebenso sind wieder einige Bahnen in Betrieb. Die Vegetation kommt im Moment richtig in Fahrt, die Wiesen in den unteren Höhenlagen sind zur Zeit prächtig am Blühen.

Im Anhang die ersten Impressionen dieses Bergsommers, aus Zeitgründen leider ohne weitere Kommentare (ich hole eine detailliertere Beschreibung eventuell bei Gelegenheit nach).
20210612_093513079_iOS.jpg
20210612_093847236_iOS.jpg
20210612_094411392_iOS.jpg
20210612_094833007_iOS.jpg
20210612_111858576_iOS.jpg
20210612_113112841_iOS.jpg
20210612_115147476_iOS.jpg
20210612_115412674_iOS.jpg
20210612_123232146_iOS.jpg
20210612_124440185_iOS.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor easyrider für den Beitrag (Insgesamt 4):
maba04icedteascratchburgi83

easyrider
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 369
Registriert: 31.10.2007 - 21:32
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 48
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 333 Mal

Abendrunde Lenzerheide 15.6.2021

Beitrag von easyrider » 15.06.2021 - 21:11

Soeben legte ich noch eine kurze Abendrunde mit dem Bike ein. Traumhaft. Ich fuhr vom Dorf aus über Forstwege bis etwa in die Hälfte der Gondelbahn Scharmoin. Für mehr reichte meine Energie nach dem anstrengenden Arbeitstag nicht. Die Abfahrt führte über Teile der roten sowie blauen Strecke im Bikepark. Die Stimmung am Tagesende ist jeweils wunderschön, vor allem am See gefällt es mir dann supergut.
Blick über Lenzerheide. Der Aufnahmeort des Fotos ist ungefähr bei der Bergstation des Schlepplifts Dieschen.
Blick über Lenzerheide. Der Aufnahmeort des Fotos ist ungefähr bei der Bergstation des Schlepplifts Dieschen.
Heidsee von oben
Heidsee von oben
Nach der Auffahrt nahm ich die rote Strecke im Bikepark. Am Abend, wenn praktisch niemand mehr unterwegs ist, machen die Abfahrten riesig Spass. In diesem Bereich wurde die Strecke erst kürzlich neu geshaped.
Nach der Auffahrt nahm ich die rote Strecke im Bikepark. Am Abend, wenn praktisch niemand mehr unterwegs ist, machen die Abfahrten riesig Spass. In diesem Bereich wurde die Strecke erst kürzlich neu geshaped.
Dieser Abschnitt hätte eine Kur nötig.
Dieser Abschnitt hätte eine Kur nötig.
Viele Bremswellen. Trotz genügend Federweg mässig spassig.
Viele Bremswellen. Trotz genügend Federweg mässig spassig.
Kurz vor der Talstation
Kurz vor der Talstation
Heidsee mit Blick Richtung Süden
Heidsee mit Blick Richtung Süden
Heidsee und Lenzerhorn in der Abendsonne
Heidsee und Lenzerhorn in der Abendsonne
Heidsee vor Bergkulisse. Am Urdenfürggli wäre Skibetrieb noch knapp möglich :-D
Heidsee vor Bergkulisse. Am Urdenfürggli wäre Skibetrieb noch knapp möglich :-D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor easyrider für den Beitrag (Insgesamt 3):
scratchburgi83skifreakk

Benutzeravatar
scratch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 773
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Neumarkt i.d.Opf.
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 264 Mal

Re: Neu: Start Sommer 2021. Lenzerheide Sommer 2020 und 2021

Beitrag von scratch » 16.06.2021 - 22:56

Schon krass, welche Bremswellen schon am Anfang der Saison vorhanden sind. Wären die Lines direkt nach der Schneeschmelze nicht etwas weicher, so dass man sie da am ehesten bearbeiten könnte?
Jedenfalls weiß ich da wieder, warum ich naturnahe Wege vorziehe :D

easyrider
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 369
Registriert: 31.10.2007 - 21:32
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 48
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 333 Mal

Re: Neu: Start Sommer 2021. Lenzerheide Sommer 2020 und 2021

Beitrag von easyrider » 18.06.2021 - 23:07

Ja, der Streckenzustand ist im Moment suboptimal. Ich frage mich manchmal auch, wieso sie sich nicht zwei oder drei Wochen mehr Zeit nehmen, um die Strecken sauber hinzukriegen. Aber es wird sicherlich (betriebswirtschaftliche) Gründe dafür geben...

Generell habe ich beobachtet, dass jeweils nur einzelne Abschnitte der einzelnen Strecken neu geshaped werden. Eine durchgängig frische Piste gibt es folglich eigentlich nie.

easyrider
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 369
Registriert: 31.10.2007 - 21:32
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 48
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 333 Mal

Re: Neu: Start Sommer 2021. Lenzerheide Sommer 2020 und 2021

Beitrag von easyrider » 25.06.2021 - 16:46

scratch hat geschrieben:
16.06.2021 - 22:56
Jedenfalls weiß ich da wieder, warum ich naturnahe Wege vorziehe :D
Meinst du so etwas :wink: ?

Scalottas - Schäfermulde - Tgantieni
Scalottas - Schäfermulde - Tgantieni
Oberhalb der Schäfermulde
Oberhalb der Schäfermulde
Alp Fops - Sporz, kurz vor dem Hotel Guarda Val
Alp Fops - Sporz, kurz vor dem Hotel Guarda Val
Alp Stätz - Parpan
Alp Stätz - Parpan
Bevorzuge ich auch!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor easyrider für den Beitrag:
scratch

Benutzeravatar
scratch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 773
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Neumarkt i.d.Opf.
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 264 Mal

Re: Neu: Start Sommer 2021. Lenzerheide Sommer 2020 und 2021

Beitrag von scratch » 25.06.2021 - 19:52

Ja, schaut schon sehr gut aus :)
Die Abfahrt darf dann auch gerne etwas steiler, technischer und mit schönen Spitzkehren versehen sein :D

Sind aktuell am Grübeln, wo wir unseren Sommerurlaub verbringen möchten (wird wohl wieder Graubünden, aber welche Region?). Einerseits nicht in einem Hotspot, andererseits wäre eine Bergbahn als "Backup" (schlechtes Wetter, mangelnde Kondition) für die ein oder andere Tour nicht verkehrt. Habe ich mich bei ride.ch bißl an Touren, die nicht für E-Bikes geeignet sind orientiert...gibt aber leider nicht sehr viele und die wenigen sind dann wirklich knackig. Als Tourist ist es nicht so einfach, geeignete Touren zusammen zu stellen, welche nicht offiziell ausgeschildert sind. Die Gefahr, dass alles bergauf und bergab getragen werden muss, ist halt doch vorhanden. Würde man in paar Tagen Urlaub gerne vermeiden. Fährst du "fertige" Touren oder planst du deine Touren selber und schaust, was dabei raus kommt? Als Einheimischer nimmt man ja Fehlversuche eher in Kauf und hat viel mehr Möglichkeiten, nächstes mal eine schönere Tour zu versuchen.


Antworten

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast