Re: Sammeltopic 2020/21 | Bern & Region | NEU: Riggisalp - Euschelspass - Kaisereggpass - Riggisalp

Switzerland, Suisse, Svizzera
Forumsregeln
Online
Schleitheim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1290
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 18/19: 37
Skitage 19/20: 38
Skitage 20/21: 112
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal

Re: Sammeltopic 2020/21 | Bern & Region | NEU: Noiraigue - Creux du Van - Noiraigue

Beitrag von Schleitheim » 21.04.2021 - 18:44

19. April 2021 | Gurten
Um dem Seilbahnentzug etwas entgegen zu wirken, fuhr ich am Montag um 19:45 Uhr wieder einmal auf den Gurten und danach zu Fuss wieder ins Tal. Hier meint der Wegweiser, es dauere 40 Minuten. Tatsächlich war ich nach 20 Minuten im Tal.
IMG_20210419_195429.jpg
IMG_20210419_195443.jpg
IMG_20210419_202242.jpg
IMG_20210419_202324.jpg
Gestern versuchte ich es mit einer Velotour, um das Geschwindigkeitsfeeling vom Skifahren hinzukriegen. ;) Hat aber alles nichts genützt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schleitheim für den Beitrag (Insgesamt 2):
burgi83schneesucher
Skitage 21/22: 2 (2×Zermatt)
Skitage 20/21: 112 (86×Davos-Klosters, 8×Zermatt, 5×Arosa-Lenzerheide, 4×Savognin, 3×Gstaad, je 2×Corviglia, Flims-Laax, je 1×Saas Fee, Engelberg)
Skitage 19/20: 38, Skitage 18/19: 37, Skitage 17/18: 28, Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13


Online
Schleitheim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1290
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 18/19: 37
Skitage 19/20: 38
Skitage 20/21: 112
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal

Re: Sammeltopic 2020/21 | Bern & Region | NEU: Isone - Camorino

Beitrag von Schleitheim » 29.05.2021 - 21:44

02. Mai 2021 | Isone - Cima di Dentro - Croveggia - Camorino

Startort: Isone, Gròssa
Zielort: Camorino, Villagio
Distanz: 9.04 km
Dauer (Schweizmobil): 3:42 Std.
Aufstieg: 603 hm
Abstieg: 1101 hm

Zeit, um einige offene Berichte aus dem Mai abzuarbeiten. An diesem ersten Sonntag im Mai war in der ganzen Deutschschweiz eher bescheidenes Wetter gemeldet. Also ging es ins Tessin an die Sonne. Ausgangspunkt der Wanderung war Isone, ein Dorf, welches wohl vor allem von der Armee her ein Begriff ist.

Gleich zu Beginn ging ordentlich bergauf, bis man die Cima di Dentro erreichte. Anschliessend führt der Weg auf ungefähr gleich bleibender Höhe weiter. Im Wald tauchen dann trotz der eigentlich geringen Höhe von knapp 1100 Metern immer wieder Schneefelder auf. In Kombination mit rutschigen Felsen und Bächen sind sie nicht ganz einfach begehbar.

Früher als erwartet erreiche ich um 14:30 Uhr Croveggia, mein geplanter Endpunkt der Wanderung. Von hier sollte es per Seilbahn hinunter ins Tal gehen. Im Internet fand ich jedoch nur spärliche Informationen zu den Betriebszeiten, genauer gesagt wusste ich nur, dass sie von April bis November in Betrieb war. Nicht ganz unerwartet stellte sich dann heraus, dass die Bahn jeweils von 08:00 - 08:30, 13:00 - 13:30 und 17:00 - 17:30 Uhr in Betrieb ist. Zweieinhalb Stunden auf die nächste Bahn warten, war keine Option als ging es an den gut einstündigen Abstieg hinunter nach Camorino. Von dort dann per Bus nach Giubiasco und dann per Zug via Bellinzona nach Flüelen. In Flüelen erfolgte dann ein Temperaturschock, nach gut 20 Grad im Tessin waren es hier keine 10 Grad. Anschliessend ging es per Postauto weiter nach Stans, mit der Zentralbahn nach Luzern und dann wieder mit der SBB zurück nach Bern. Zeitlich war diese Reiseroute gleich schnell wie via Arth-Goldau, wie ich aber bereits auf dem Hinweg reiste.
Route: Isone - Cima di Dentro - Croveggia - Camorino (Quelle: Bundesamt für Landestopografie swisstopo)
Route: Isone - Cima di Dentro - Croveggia - Camorino (Quelle: Bundesamt für Landestopografie swisstopo)
Karte.PNG (2.01 MiB) 828 mal betrachtet
IMG_20210502_124121.jpg
Ja, die Armee ist nie weit entfernt.
Ja, die Armee ist nie weit entfernt.
IMG_20210502_124658.jpg
Blick Richtung Lago Maggiore
Blick Richtung Lago Maggiore
IMG_20210502_131523.jpg
Ceneri-Nordportal mit der neuen Direktverbindung Lugano - Locarno
Ceneri-Nordportal mit der neuen Direktverbindung Lugano - Locarno
IMG_20210502_131848.jpg
IMG_20210502_132153.jpg
IMG_20210502_132353.jpg
Immer wieder Schnee und Wasser
Immer wieder Schnee und Wasser
IMG_20210502_135111.jpg
IMG_20210502_135340.jpg
IMG_20210502_140012.jpg
IMG_20210502_140927.jpg
Grosszügige Betriebszeiten der Seilbahn
Grosszügige Betriebszeiten der Seilbahn
IMG_20210502_144032.jpg
IMG_20210502_144349.jpg
Zum Schluss darf dieser Bach noch gequert werden.
Zum Schluss darf dieser Bach noch gequert werden.
IMG_20210502_152803.jpg
Skitage 21/22: 2 (2×Zermatt)
Skitage 20/21: 112 (86×Davos-Klosters, 8×Zermatt, 5×Arosa-Lenzerheide, 4×Savognin, 3×Gstaad, je 2×Corviglia, Flims-Laax, je 1×Saas Fee, Engelberg)
Skitage 19/20: 38, Skitage 18/19: 37, Skitage 17/18: 28, Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13

Online
Schleitheim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1290
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 18/19: 37
Skitage 19/20: 38
Skitage 20/21: 112
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal

Re: Sammeltopic 2020/21 | Bern & Region | NEU: Regensberg - Lägeren - Baden

Beitrag von Schleitheim » 29.05.2021 - 21:56

09. Mai 2021 | Regensberg - Lägeren - Baden

Startort: Regensberg, Dorf
Zielort: Baden
Distanz: 10.63 km
Dauer (Schweizmobil): 3:07 Std.
Aufstieg: 394 hm
Abstieg: 603 hm

Eine Woche später und einen Tag nach meinem wohl letzten Skitag der Saison 2020/21 in Engelberg war auch in der Deutschschweiz gutes Wetter angesagt. Es war der bislang wärmste Tag in diesem Jahr. Da in den Bergen noch viel Schnee liegt, es aber doch ziemlich heiss war, war es nicht ganz einfach eine geeignete Wanderung zu finden.

Mit dem Lägerengrat trafen wir aber keine schlechte Wahl, auch wenn es ungewohnt warm war. Wie erwartet hatte es viele Leute unterwegs an diesem Prachtstag. Der Bus vom Bahnhof Dielsdorf hinauf nach Regensberg war sehr gut gefüllt. Von hier ging es dann bergan, zu Beginn noch ganz einfach. Im Laufe der Zeit wurde es dann deutlich anspruchsvoller, es handelt sich nicht grundlos um einen der wenigen weiss-rot-weiss markierten Wanderwege im Mittelland. Häufig geht man wirklich direkt auf dem Grat und links und rechts geht es hinunter, dank den Bäumen wirkt es nicht ganz so ausgesetzt wie es eigentlich ist.

Nach etwa drei Stunden erreichten wir Baden, wo es noch eine Glace (offenbar ja ohne ´, wie ich kürzlich lernen musste. ;)) gab.
Route: Regensberg - Lägeren - Baden (Quelle: Bundesamt für Landestopografie swisstopo)
Route: Regensberg - Lägeren - Baden (Quelle: Bundesamt für Landestopografie swisstopo)
IMG_20210509_103314.jpg
IMG_20210509_114552.jpg
IMG_20210509_130438.jpg
IMG_20210509_130445.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schleitheim für den Beitrag:
burgi83
Skitage 21/22: 2 (2×Zermatt)
Skitage 20/21: 112 (86×Davos-Klosters, 8×Zermatt, 5×Arosa-Lenzerheide, 4×Savognin, 3×Gstaad, je 2×Corviglia, Flims-Laax, je 1×Saas Fee, Engelberg)
Skitage 19/20: 38, Skitage 18/19: 37, Skitage 17/18: 28, Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13

Online
Schleitheim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1290
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 18/19: 37
Skitage 19/20: 38
Skitage 20/21: 112
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal

Re: Sammeltopic 2020/21 | Bern & Region | NEU: Châtel-St-Denis - Les Pléiades

Beitrag von Schleitheim » 29.05.2021 - 22:19

20. Mai 2021 | Châtel-St-Denis - Les Pléiades

Startort: Châtel-St-Denis
Zielort: Les Pléiades
Distanz: 7.8 km
Dauer (Schweizmobil): 2:58 Std.
Aufstieg: 738 hm
Abstieg: 199 hm

An diesem Donnerstagnachmittag/-abend sollte es um 15:04 Uhr in Bern losgehen in Richtung Les Paccots. Da der Zug aus Luzern aber mit einer Verspätung von ca. 20 Minuten unterwegs war, war absehbar, dass der Anschlusszug in Palézieux wohl kaum warten wird. Also hiess es kurzfristig umplanen. Ich nahm stattdessen den Zug um 15:09 Uhr ab Bern und fuhr nach Bulle. Von dort ging es weiter bis Châtel-St-Denis, wo ich um 16:40 Uhr am topmodernen Bahnhof am westlichen Ortsrand ausstieg. Der Bahnhof ist ein ziemlicher Kontrast zu den uralten Zügen, die dort verkehren. Aber so mit Maske war es ganz angenehm mit offenen Fenstern zu reisen. Châtel-St-Denis ist wohl der Inbegriff von missglückter Raum- und Vekehrsplanung, die nahegelegene Autobahn dürfte daran wohl nicht ganz unschuldig sein. Nachdem ich den Ort endlich hinter mir gelassen hatte, geht es steil bergauf.

Mittlerweile kann ja die tolle swisstopo-App auch die voraussichtliche Ankunftszeit angeben. Als ich am Bahnhof startete, wurde 19:36 Uhr angezeigt. Der letzte Zug ins Tal fuhr aber um 19:35 Uhr, das sollte bei meinem Tempo aber wohl eher kein Problem sein. Insbesondere beim steilen Anstieg war ich dann tatsächlich schneller unterwegs, sodass ich bereits um 18:30 Uhr Les Pléiades erreichte. Ich entschied mich, nicht bereits den 18:35 Uhr-Zug zu nehmen, sondern noch etwas die Aussicht zu geniessen und meinen mitgebrachten Salat zu essen. Eine Stunde später war ich dann froh, ins Tal zu können. Es war doch empfindlich kühl hier oben.

Die Region ist ja bekannt für die unzähligen Narzissen, die im Mai blühen. Leider war ich dafür noch etwas früh dran. In den unteren Bereichen waren sie schon in Blüte, weiter oben waren sie leider noch nicht so weit. Unterdessen dürften sie aber vermutlich blühen.
Route: Châtel-St-Denis - Les Pléiades (Quelle: Bundesamt für Landestopografie swisstopo)
Route: Châtel-St-Denis - Les Pléiades (Quelle: Bundesamt für Landestopografie swisstopo)
IMG_20210520_170714.jpg
IMG_20210520_170851.jpg
IMG_20210520_171652.jpg
IMG_20210520_173353.jpg
IMG_20210520_173959.jpg
IMG_20210520_174155.jpg
IMG_20210520_174320.jpg
IMG_20210520_175744.jpg
IMG_20210520_180323.jpg
IMG_20210520_181116.jpg
IMG_20210520_182438.jpg
IMG_20210520_182651.jpg
IMG_20210520_183309.jpg
Topmoderner Bahnhof auf Les Pléiades, hier passt auch das Rollmeterial dazu.
Topmoderner Bahnhof auf Les Pléiades, hier passt auch das Rollmeterial dazu.
Zuletzt geändert von Schleitheim am 30.05.2021 - 21:59, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schleitheim für den Beitrag (Insgesamt 2):
B-S-Gburgi83
Skitage 21/22: 2 (2×Zermatt)
Skitage 20/21: 112 (86×Davos-Klosters, 8×Zermatt, 5×Arosa-Lenzerheide, 4×Savognin, 3×Gstaad, je 2×Corviglia, Flims-Laax, je 1×Saas Fee, Engelberg)
Skitage 19/20: 38, Skitage 18/19: 37, Skitage 17/18: 28, Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13

Benutzeravatar
Pilatus
Namcha Barwa (7756m)
Beiträge: 7784
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 369 Mal
Danksagung erhalten: 560 Mal

Re: Sammeltopic 2020/21 | Bern & Region | NEU: Châtel-St-Denis - Les Pléiades

Beitrag von Pilatus » 30.05.2021 - 15:14

Merci für den Bericht. Hast du such Bilder von den neuen SL gemacht?

Online
Schleitheim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1290
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 18/19: 37
Skitage 19/20: 38
Skitage 20/21: 112
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal

Re: Sammeltopic 2020/21 | Bern & Region | NEU: Châtel-St-Denis - Les Pléiades

Beitrag von Schleitheim » 30.05.2021 - 16:53

Leider nein. Ich habe mir sie noch angeschaut und gedacht, die dürften ziemlich neu sein. Aber auf Fotos machen habe ich verzichtet.
Skitage 21/22: 2 (2×Zermatt)
Skitage 20/21: 112 (86×Davos-Klosters, 8×Zermatt, 5×Arosa-Lenzerheide, 4×Savognin, 3×Gstaad, je 2×Corviglia, Flims-Laax, je 1×Saas Fee, Engelberg)
Skitage 19/20: 38, Skitage 18/19: 37, Skitage 17/18: 28, Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13

easyrider
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 369
Registriert: 31.10.2007 - 21:32
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 48
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 333 Mal

Re: Sammeltopic 2020/21 | Bern & Region | NEU: Regensberg - Lägeren - Baden

Beitrag von easyrider » 30.05.2021 - 21:22

Schleitheim hat geschrieben:
29.05.2021 - 21:56
09. Mai 2021 | Regensberg - Lägeren - Baden

Startort: Regensberg, Dorf
Zielort: Baden
Distanz: 10.63 km
Dauer (Schweizmobil): 3:07 Std.
Aufstieg: 394 hm
Abstieg: 603 hm
Lustigerweise unternahm ich heute genau die gleiche Wanderung. Die Route über den Grat ist in der Tat sehr ausgesetzt. Ich bin jedes Mal überrascht, wie steil es links und rechts runter geht. Von unten sieht die Lägern indes nicht sonderlich eindrücklich aus.
signal-2021-05-30-170951_003.jpeg
signal-2021-05-30-170951_002.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor easyrider für den Beitrag:
burgi83


Online
Schleitheim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1290
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 18/19: 37
Skitage 19/20: 38
Skitage 20/21: 112
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal

Re: Sammeltopic 2020/21 | Bern & Region | NEU: Neuchâtel - St-Blaise

Beitrag von Schleitheim » 30.05.2021 - 21:38

easyrider hat geschrieben:
30.05.2021 - 21:22
Lustigerweise unternahm ich heute genau die gleiche Wanderung. Die Route über den Grat ist in der Tat sehr ausgesetzt. Ich bin jedes Mal überrascht, wie steil es links und rechts runter geht. Von unten sieht die Lägern indes nicht sonderlich eindrücklich aus.
Und erst noch ein Foto vom gleichen Punkt aus.

25. Mai 2021 | Neuchâtel - St-Blaise

Startort: Neuchâtel, Place Pury
Zielort: St-Blaise-Lac
Distanz: 6.37 km
Dauer (Schweizmobil): 1:32 Std.
Aufstieg: 41 hm
Abstieg: 46 hm

Eigentlich wollte ich heute Abend mit der Standseilbahn auf den Chaumont oberhalb von Neuchâtel fahren, dort eine kurze Rundwanderung machen und dann wieder ins Tal fahren. Aber ich hatte die Rechnung ohne Stau gemacht. Dadurch waren die Busse zur Talstation ziemlich verspätet, sodass ich die Bergfahrt um 17:45 Uhr um wenige Sekunden verpasste. Da die nächste Fahrt erst eine Stunde später gewesen wäre, lohnte sich eine Bergfahrt nicht mehr, zumal die Talfahrt dann erst viel später wieder möglich gewesen wäre. Also nahm ich den nächsten Bus zurück ins Zentrum von Neuchâtel. Von dort lief ich dann dem See entlang zum Bahnhof St-Blaise-Lac. Nichts spektakuläres, aber dennoch schön. Man fühlte sich angesichts der hohen Wellen schon fast wie am Meer.
Route: Neuchâtel - St-Blaise (Quelle: Bundesamt für Landestopografie swisstopo)
Route: Neuchâtel - St-Blaise (Quelle: Bundesamt für Landestopografie swisstopo)
Karte.PNG (1.49 MiB) 722 mal betrachtet
IMG_20210525_181705.jpg
IMG_20210525_182211.jpg
IMG_20210525_182936.jpg
IMG_20210525_184442.jpg
IMG_20210525_185953.jpg
Ziemlich grosses Museum, hatte davor aber noch nie davon gehört.
Ziemlich grosses Museum, hatte davor aber noch nie davon gehört.
IMG_20210525_191144.jpg
IMG_20210525_191359.jpg
IMG_20210525_191405.jpg
Neuer BLS-Zug. Wichtigste Neuerung: Snack- und Kaffeautomaten inkl. Wein und Bier ;)
Neuer BLS-Zug. Wichtigste Neuerung: Snack- und Kaffeautomaten inkl. Wein und Bier ;)
Zuletzt geändert von Schleitheim am 30.05.2021 - 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schleitheim für den Beitrag:
burgi83
Skitage 21/22: 2 (2×Zermatt)
Skitage 20/21: 112 (86×Davos-Klosters, 8×Zermatt, 5×Arosa-Lenzerheide, 4×Savognin, 3×Gstaad, je 2×Corviglia, Flims-Laax, je 1×Saas Fee, Engelberg)
Skitage 19/20: 38, Skitage 18/19: 37, Skitage 17/18: 28, Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13

Online
Schleitheim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1290
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 18/19: 37
Skitage 19/20: 38
Skitage 20/21: 112
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal

Re: Sammeltopic 2020/21 | Bern & Region | NEU: Habkern - Roteflue - Harder Kulm

Beitrag von Schleitheim » 30.05.2021 - 21:52

29. Mai 2021 | Habkern - Roteflue - Harder Kulm

Startort: Habkern, Post
Zielort: Harder Kulm
Distanz: 9.27 km
Dauer (Schweizmobil): 3:48 Std.
Aufstieg: 848 hm
Abstieg: 611 hm

Nachdem ich am Vorabend nach einer Velotour mich zum ersten Mal in diesem Jahr in der Aare (Wassertemperatur: 13.2 °C) erfrischte, ging es heute wieder in den Schnee. Da ich vormittags noch einige Dinge zu erledigen hatte und ich ziemlich ideenlos war, was das Ziel anging, traf ich erst um 15:20 Uhr in Habkern ein. Los ging es zuerst ziemlich eben, bevor nach einer halben Stunde der steile und lange Aufstieg begann.

Als ich loslief, war ich positiv überrascht, wie schneefrei die Berge hier ausschauen, der Wanderung sollte also nichts im Weg stehen. Tatsächlich hatte es ab ca. 1'500 Metern einige Schneefelder, aber keine allzu grossen oder anspruchsvollen. Oben angelangt, konnte man immer wieder auf den Brienzersee hinunterblicken, dass Wetter generell war deutlich schlechter als in der Bern. Mehrheitlich bewölkt, zu Beginn sogar einige Regentropfen.

Anschliessend führte der Weg auf ungefähr gleicher Höhe dem Grat entlang, aber deutlich weniger ausgesetzt als beispielsweise die Lägeren. Kurz vor 18 Uhr erreichte den Harder Kulm, hier hatte es dann auch etwas mehr Leute. Auf der Wanderung selbst begegneten mir gerade einmal 6 Personen und weitere 4 Personen überholte ich. Ich nahm dann die Standseilbahn um 18:10 Uhr für CHF 8.50 ins Tal hinunter. Puh, das Trasse hat wohl auch schon bessere Zeiten hinter sich. So geschaukelt hat noch selten eine Standseilbahn. Um 18:30 Uhr ging es dann mit dem IC61 zurück nach Bern.
Route: Habkern - Roteflue - Harder Kulm (Quelle: Bundesamt für Landestopografie swisstopo)
Route: Habkern - Roteflue - Harder Kulm (Quelle: Bundesamt für Landestopografie swisstopo)
IMG_20210529_152752.jpg
IMG_20210529_153205.jpg
IMG_20210529_153607.jpg
IMG_20210529_155020.jpg
IMG_20210529_161737.jpg
IMG_20210529_161931.jpg
IMG_20210529_162103.jpg
IMG_20210529_162108.jpg
IMG_20210529_162230.jpg
IMG_20210529_162616.jpg
IMG_20210529_162943.jpg
IMG_20210529_163149.jpg
IMG_20210529_163530.jpg
IMG_20210529_163714.jpg
IMG_20210529_163959.jpg
IMG_20210529_174614.jpg
IMG_20210529_174834.jpg
IMG_20210529_175211.jpg
IMG_20210529_182413.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schleitheim für den Beitrag:
burgi83
Skitage 21/22: 2 (2×Zermatt)
Skitage 20/21: 112 (86×Davos-Klosters, 8×Zermatt, 5×Arosa-Lenzerheide, 4×Savognin, 3×Gstaad, je 2×Corviglia, Flims-Laax, je 1×Saas Fee, Engelberg)
Skitage 19/20: 38, Skitage 18/19: 37, Skitage 17/18: 28, Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13

Online
Schleitheim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1290
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 18/19: 37
Skitage 19/20: 38
Skitage 20/21: 112
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal

Re: Sammeltopic 2020/21 | Bern & Region | NEU: Teuffenthal - Blueme - Schwanden (Sigriswil)

Beitrag von Schleitheim » 30.05.2021 - 22:10

30. Mai 2021 | Teuffenthal - Blueme - Schwanden (Sigriswil)

Startort: Teuffenthal b. Thun, Dorf
Zielort: Schwanden (Sigriswil), Dorf
Distanz: 5.78 km
Dauer (Schweizmobil): 2:04 Std.
Aufstieg: 414 hm
Abstieg: 382 hm

Heute sollte es nichts Langes sein. Um 10:34 Uhr nehme ich den gut gefüllten Zug ab Bern, im Gegensatz zum Pendlerverkehr dürfte sich der Ausflugsverkehr nahezu erholt haben. Um 11:02 Uhr nehme ich dann in Thun den Bus nach Teuffenthal, der Bahnhofplatz in Thun platzt aus allen Nähten. Viel zu wenig Platz für alle Busse und wartende Fahrgäste. Umso mehr Platz habe ich in meinem Bus. Eine halbe Stunde später mache ich mich auf den Weg, es geht bald wieder steil bergan. Der genaue Wegverlauf ist nicht so wirklich ersichtlich, aber es folgt immer wieder eine Markierung. Irgendwann wird es dann etwas flacher, bevor es die letzten 80 Höhenmeter nochmals steil bergan geht. Oben auf der Blueme steht ein Aussichtsturm, welche von verschiedenen Seiten erreicht werden kann. Entsprechend voll ist es hier oben zur Mittagszeit. Anschliessend geht es hinunter nach Schwanden (Sigriswil). Von dort fahre ich um 13:14 Uhr via Sigriswil und Thun zurück nach Bern, wo ich um 14:21 Uhr eintreffe.
Route: Teuffenthal - Blueme - Schwanden (Sigriswil) (Quelle: Bundesamt für Landestopografie swisstopo)
Route: Teuffenthal - Blueme - Schwanden (Sigriswil) (Quelle: Bundesamt für Landestopografie swisstopo)
IMG_20210530_113236.jpg
IMG_20210530_113759.jpg
IMG_20210530_113932.jpg
IMG_20210530_114947.jpg
IMG_20210530_122051.jpg
IMG_20210530_122055.jpg
IMG_20210530_122132.jpg
IMG_20210530_122136.jpg
IMG_20210530_124058.jpg
IMG_20210530_124314.jpg
IMG_20210530_124421.jpg
IMG_20210530_124904.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schleitheim für den Beitrag (Insgesamt 2):
SCHLITTLER95burgi83
Skitage 21/22: 2 (2×Zermatt)
Skitage 20/21: 112 (86×Davos-Klosters, 8×Zermatt, 5×Arosa-Lenzerheide, 4×Savognin, 3×Gstaad, je 2×Corviglia, Flims-Laax, je 1×Saas Fee, Engelberg)
Skitage 19/20: 38, Skitage 18/19: 37, Skitage 17/18: 28, Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13

Online
Schleitheim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1290
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 18/19: 37
Skitage 19/20: 38
Skitage 20/21: 112
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal

Re: Sammeltopic 2020/21 | Bern & Region | NEU: Grütschalp - Allmendhubel - Mürren

Beitrag von Schleitheim » 22.06.2021 - 21:09

10. Juni 2021 | Grütschalp - Allmendhubel - Mürren

Startort: Grütschalp
Zielort: Mürren
Distanz: 6.68 km
Dauer (Schweizmobil): 2:30 Std.
Aufstieg: 506 hm
Abstieg: 362 hm

Aus den vergangenen Wochen gibt es nicht viel Neues zu berichten, zu verlockend war der Sprung in die kühle Aare. Aber unterdessen führt sie leider deutlich zu viel Wasser, daher habe ich Zeit, um noch einen Bericht von vorletzter Woche zu schreiben. Bei sonnigem Wetter fuhr ich kurz nach 16 Uhr in Bern per Zug los nach Interlaken und weiter nach Lauterbrunnen. Von dort führte mich die Luftseilbahn auf die Grütschalp, heutiger Ausgangspunkt dieser Feierabendwanderung. Hier hat es doch deutlich mehr Wolken und ein Tal weiter zieht gerade ein heftiges Gewitter vorbei, nicht gerade ideal. Doch ich sollte Glück haben und es bleibt den ganzen Abend trocken.

Gleich zu Beginn führt der Weg rasch bergan. Anschliessend geht es in leichterem Aufstieg weiter und es zieren immer mehr Schneefelder die Landschaft. Mit Schnee habe ich durchaus gerechnet, aber ganz so viel habe ich nicht erwartet. Aber abgesehen vom geringeren Tempo waren die Schneefelder nicht problematisch, es bestand nirgends Absturzgefahr. Nachdem der kleine See unterhalb vom Maulerhubel passiert war, ging es abgesehen vom Aufstieg zum Allmendhubel schneefrei weiter. Nach ca. 1:40 Std. erreiche ich das Dorf Mürren, wo ich noch picknicke, bevor ich um 19:58 Uhr den Zug zurück zur Grütschalp nehmen möchte.

Doch daraus wurde leider nichts. Als ich am Bahnhof eintreffe, höre ich gerade noch "inconvenience" als Schluss einer Durchsage. Das kann wohl nichts Gutes bedeuten. Richtig, der Zug fällt aus. Es würde sich um den letzten Zug des Tages handeln, was an sich nicht weiter schlimm wäre, da man noch mit der Schilthornbahn später am Abend weg kommt. Aber warum fällt denn hier oben ein Zug aus? Als ich den Bahnhof durch einen Hintereingang verlasse, lese ich von Bauarbeiten, welche Ursache für den Ausfall sind. Netterweise wird noch auf den Online-Fahrplan verwiesen. Nur dumm war dort nichts von Bauarbeiten zu lesen. Somit blieb mir noch eine weitere Stunde in Mürren, denn die Schilthornbahn und die BLM verkehren jeweils gleichzeitig ab Mürren. Mit der Zeit wurde es dann doch empfindlich kühl.

Kurz vor 21 Uhr geht es dann doch noch ins Tal. Eindrücklich die beiden Pendelbahnen hinunter nach Stechelberg. Nicht weniger spektakulär sind die unzähligen Wasserfälle im Lauterbrunnental. Kurz vor 23 Uhr treffe ich dann endlich in Bern ein, eine Stunde später als geplant. Zwar gibt es seit dem 1. Januar 2021 auch in der Schweiz Geld zurück bei Verspätungen ab einer Stunde, aber eigentlich würde die pünktliche Ankunft doch bevorzugen.
Route: Grütschalp - Allmendhubel - Mürren (Quelle: Bundesamt für Landestopografie swisstopo)
Route: Grütschalp - Allmendhubel - Mürren (Quelle: Bundesamt für Landestopografie swisstopo)
BLM Grütschalp - Mürren
BLM Grütschalp - Mürren
Auch die PB fährt gleich wieder ins Tal
Auch die PB fährt gleich wieder ins Tal
IMG_20210610_175236.jpg
IMG_20210610_180031.jpg
IMG_20210610_180423.jpg
IMG_20210610_180827.jpg
IMG_20210610_180900.jpg
IMG_20210610_182327.jpg
IMG_20210610_182936.jpg
Hier hätte starli wohl die grösseren Schneefelder als in Schweden vorgefunden. ;)
Hier hätte starli wohl die grösseren Schneefelder als in Schweden vorgefunden. ;)
IMG_20210610_183542.jpg
IMG_20210610_183642.jpg
IMG_20210610_184011.jpg
IMG_20210610_184138.jpg
IMG_20210610_184730.jpg
IMG_20210610_184829.jpg
IMG_20210610_185048.jpg
IMG_20210610_185053.jpg
IMG_20210610_185140.jpg
IMG_20210610_185201.jpg
IMG_20210610_185502.jpg
IMG_20210610_185734.jpg
IMG_20210610_190237.jpg
IMG_20210610_190745.jpg
IMG_20210610_191619.jpg
IMG_20210610_192433.jpg
IMG_20210610_195428.jpg
IMG_20210610_195517.jpg
IMG_20210610_210702.jpg
IMG_20210610_210711.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schleitheim für den Beitrag (Insgesamt 2):
SCHLITTLER95icedtea
Skitage 21/22: 2 (2×Zermatt)
Skitage 20/21: 112 (86×Davos-Klosters, 8×Zermatt, 5×Arosa-Lenzerheide, 4×Savognin, 3×Gstaad, je 2×Corviglia, Flims-Laax, je 1×Saas Fee, Engelberg)
Skitage 19/20: 38, Skitage 18/19: 37, Skitage 17/18: 28, Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13

Online
Schleitheim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1290
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 18/19: 37
Skitage 19/20: 38
Skitage 20/21: 112
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal

Re: Sammeltopic 2020/21 | Bern & Region | NEU: Riggisalp - Euschelspass - Kaisereggpass - Riggisalp

Beitrag von Schleitheim » 26.06.2021 - 22:10

10. Juni 2021 | Riggisalp - Euschelspass - Golmly - Kaisereggpass - Riggisalp

Startort: Riggisalp
Zielort: Riggisalp
Distanz: 12.04 km
Dauer (Schweizmobil): 4:34 Std.
Aufstieg: 898 hm
Abstieg: 898 hm

Heute stand für einmal eine Rundwanderung auf dem Programm, etwas was ich für gewöhnlich zu vermeiden versuche. Gerade die Tatsache, dass Start- und Zielort nicht identisch sein müssen, ist ja einer der Vorteile des öV. Wie auch immer, nach einer Anreise via Fribourg traf ich kurz vor 11 Uhr in Schwarzsee Gypsera ein. Eindrücklich wie viel hier oben los ist. Entsprechendes vermutete ich ja bereits bei meinem Erstbesuch am Schwarzsee vergangenen Sommer: viewtopic.php?f=54&t=64146&p=5279772#p5279772 Für CHF 17.- kaufte ich einer Retourfahrt mit der 2KSB, dass man dafür weder an den Stationen noch auf der Fahrt eine Maske brauchte, fühlte sich vollkommen normal an. Ja, wirklich daran gewöhnt hatte ich mich nie.
Route: Riggisalp - Obere Euschels - Golmly - Kaisereggpass - Riggisalp (Quelle: Bundesamt für Landestopografie swisstopo)
Route: Riggisalp - Obere Euschels - Golmly - Kaisereggpass - Riggisalp (Quelle: Bundesamt für Landestopografie swisstopo)
Zuerst ging es leicht bergab und dann wieder leicht bergauf Richtung Euschelspass. Der aufmerksame Alpinforum-Leser stellt fest, dass dieser Pass heute bereits von einem anderen Mitglied erstmals überhaupt (!) erwähnt wurde. Auf diesem Abschnitt war der Weg vollkommen zurecht gelb markiert und stark begangen.
Blick auf den Schwarzsee. Während es auf der Hinfahrt teilweise bereits ziemlich bewölkt war, war es hier noch ziemlich sonnig.
Blick auf den Schwarzsee. Während es auf der Hinfahrt teilweise bereits ziemlich bewölkt war, war es hier noch ziemlich sonnig.
Parkplätze sind gut gefüllt. Auch der Gelenkbus war auf der einstündigen Fahrt von Fribourg her relativ voll.
Parkplätze sind gut gefüllt. Auch der Gelenkbus war auf der einstündigen Fahrt von Fribourg her relativ voll.
Blick Richtung Euschelspass
Blick Richtung Euschelspass
Blick Richtung Kaiseregg, hier hinauf soll es später dann noch gehen.
Blick Richtung Kaiseregg, hier hinauf soll es später dann noch gehen.
Nochmals der Euschelspass, rechts sieht man Spitzflue und Fochsenflue
Nochmals der Euschelspass, rechts sieht man Spitzflue und Fochsenflue
In der Bildmitte geht es dann später steil nach oben.
In der Bildmitte geht es dann später steil nach oben.
Bei der Buvette Obere Euschels zweigt der weiss-blau-weiss markierte Weg Richtung Golmly und Kaisereggpass ab. Schlagartig bin ich alleine. Oben auf dem Grat trifft man zwar noch einige Leute an, aber im Aufstieg ist wenig los. Entlang dem Grat weiden grundsätzlich Schafherden mit Herdenschutzhunde. Meine Hoffnung, dass sie sich nicht in Wegnähe befinden, bewahrheitete sich glücklicherweise. Vermutlich sind sie noch gar nicht oben, denn die Zäune wurden heute erst aufgebaut.
Im Hintergrund die Fochsenflue, auf welche ein weiss-rot-weisser Wanderweg hinauf führt.
Im Hintergrund die Fochsenflue, auf welche ein weiss-rot-weisser Wanderweg hinauf führt.
Kaum auf dem weiss-blau-weissen Weg und schon habe ich die Spur verloren.
Kaum auf dem weiss-blau-weissen Weg und schon habe ich die Spur verloren.
Rasch bin ich aber wieder zurück auf dem Weg. Zuerst geht es noch nicht allzu steil hinauf.
Rasch bin ich aber wieder zurück auf dem Weg. Zuerst geht es noch nicht allzu steil hinauf.
Blick hinunter Richtung Schwarzsee, welchen man aber noch nicht sieht. Links sieht man noch die Schneise vom ehemaligen, zweiten Skigebiet am Schwarzsee.
Blick hinunter Richtung Schwarzsee, welchen man aber noch nicht sieht. Links sieht man noch die Schneise vom ehemaligen, zweiten Skigebiet am Schwarzsee.
Es folgt ein erstes und einziges Schneefeld. Nicht ganz unproblematisch, da es doch ziemlich steil ist.
Es folgt ein erstes und einziges Schneefeld. Nicht ganz unproblematisch, da es doch ziemlich steil ist.
Nun befinde ich mich endgültig im steilen Aufstieg. Mit 68% Steigung sogar steiler als die Rotegg. :P Zweimal müssen die Hände zu Hilfe genommen werden. Die blaue Markierung ist durchaus gerechtfertigt.
Nun befinde ich mich endgültig im steilen Aufstieg. Mit 68% Steigung sogar steiler als die Rotegg. :P Zweimal müssen die Hände zu Hilfe genommen werden. Die blaue Markierung ist durchaus gerechtfertigt.
IMG_20210626_122339.jpg
Nach dieser Traverse ist das steilste Stück geschafft.
Nach dieser Traverse ist das steilste Stück geschafft.
Einen Blick hinunter.
Einen Blick hinunter.
So, Golmly ist erreicht.
So, Golmly ist erreicht.
Etwas weniger steil geht aber der Aufstieg noch weiter.
Etwas weniger steil geht aber der Aufstieg noch weiter.
Die Schweizerfahne darf nicht fehlen.
Die Schweizerfahne darf nicht fehlen.
Leider ziehen nun auch hier die Wolken auf den weiteren Weg.
Leider ziehen nun auch hier die Wolken auf den weiteren Weg.
IMG_20210626_125119.jpg
Die Aussicht auf den Schafberg bleibt mir aber noch nicht verwehrt.
Die Aussicht auf den Schafberg bleibt mir aber noch nicht verwehrt.
Zeit für eine kleine Mittagspause.
Zeit für eine kleine Mittagspause.
Die Wolken düften sich wohl durchsetzen.
Die Wolken düften sich wohl durchsetzen.
Blick zurück, hier ist nochmals der Einsatz der Hände vonnöten.
Blick zurück, hier ist nochmals der Einsatz der Hände vonnöten.
Ein letzter Tiefblick wird mir noch gewährt.
Ein letzter Tiefblick wird mir noch gewährt.
Anschliessend geht es in den Wolken weiter.
Anschliessend geht es in den Wolken weiter.
Angesichts der Wolken entschied ich mich, auf den Aufstieg auf den Kaiseregg zu verzichten und direkt vom Pass aus den Abstieg anzutreten. Ab hier war der Weg wieder weiss-rot-weiss markiert und es fühlte sich fast schon wie eine Autobahn an.
Ich schrieb ja, dass der Weg fast schon eine Autobahn sei.
Ich schrieb ja, dass der Weg fast schon eine Autobahn sei.
IMG_20210626_135958.jpg
Unterdessen unter der Wolkendecke angelangt, sieht man die Riggisalp wieder.
Unterdessen unter der Wolkendecke angelangt, sieht man die Riggisalp wieder.
Nach knapp dreieinhalb Stunden war ich wieder beim Ausgangspunkt Riggisalp, wo es wieder mit der Sesselbahn ins Tal ging. Nach wenigen Minuten konnte ich in den nun noch besser gefüllten Bus zurück Richtung Bern steigen. Damit ich noch etwas Abwechslung auf dem Rückweg hatte, entschied ich mich, in Tafers auf den Bus nach Schwarzenburg umzusteigen, wo ich dann wiederum auf den Zug nach Bern wechselte. Gott sei dank erwischte ich einen mit funktionierender Klimaanlage, bei der BLS ja derzeit keine Selbstverständlichkeit.
IMG_20210626_144435.jpg
Skitage 21/22: 2 (2×Zermatt)
Skitage 20/21: 112 (86×Davos-Klosters, 8×Zermatt, 5×Arosa-Lenzerheide, 4×Savognin, 3×Gstaad, je 2×Corviglia, Flims-Laax, je 1×Saas Fee, Engelberg)
Skitage 19/20: 38, Skitage 18/19: 37, Skitage 17/18: 28, Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13

Benutzeravatar
sheridan
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 813
Registriert: 06.01.2020 - 22:12
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 31
Skitage 20/21: 51
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal

Re: Sammeltopic 2020/21 | Bern & Region | NEU: Riggisalp - Euschelspass - Kaisereggpass - Riggisalp

Beitrag von sheridan » 26.06.2021 - 22:57

Cool, Kaiseregg ist auch noch auf meiner Bucket List. Am Nachmittag habe ich von der anderen Talseite auch gesehen, wie es zugezogen hat. War aber nur lokal.
20/21: Verbier, Saas Fee, Parsenn, Flumserberg, Ovronnaz, Corviglia, Samnaun, Hohsaas, Jakobshorn, Scuol, Airolo, Klewenalp, Nendaz-Veysonnaz, St.Luc-Chandolin, Nara, Portes du Soleil, Campo Blenio, Madrisa, Rinerhorn, Arosa-Lenzerheide, Diavolezza-Lagalb, Corvatsch, Bugnenets-Savagnières, Crêt-du-Puy, Grimentz-Zinal, Splügen, Bosco Gurin, Belalp, Lauchernalp, Savognin, Carì, Charmey, Prés d‘Orvin, Liddes, La Fouly, Champex-Lac, Grächen, Leysin, Leukerbad, Diablerets, Nax Mt Noble, Vercorin


Online
Schleitheim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1290
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 18/19: 37
Skitage 19/20: 38
Skitage 20/21: 112
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal

Re: Sammeltopic 2020/21 | Bern & Region | NEU: Riggisalp - Euschelspass - Kaisereggpass - Riggisalp

Beitrag von Schleitheim » 26.06.2021 - 23:38

Ja, wenige Minuten ins Tal hinunter und es war wieder richtig sonnig. So konnte ich immerhin in Bern noch etwas schwimmen im Marzili, wenn auch aufgrund des vielen Wassers leider nicht in der Aare.
Skitage 21/22: 2 (2×Zermatt)
Skitage 20/21: 112 (86×Davos-Klosters, 8×Zermatt, 5×Arosa-Lenzerheide, 4×Savognin, 3×Gstaad, je 2×Corviglia, Flims-Laax, je 1×Saas Fee, Engelberg)
Skitage 19/20: 38, Skitage 18/19: 37, Skitage 17/18: 28, Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13

Antworten

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste