Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

DAVOS- Einmal ums Schiahorn herum 20.08.2011

Switzerland, Suisse, Svizzera

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
Schöditaz
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1267
Registriert: 16.10.2010 - 19:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Davos
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

DAVOS- Einmal ums Schiahorn herum 20.08.2011

Beitrag von Schöditaz » 21.08.2011 - 13:29

Einmal ums Schiahorn herum am 20.08.2011

Zuerst ging es mit der Parsennbahn bis aufs Weissfluhjoch (2662 m ü. M.). Da noch ziemlich Andrang herrschte, fuhren sie im Viertelstunden- Takt. Die Wanderung führte zuerst durch das Hauptertäli bis zur Talstation des gleichnamigen Skiliftes. Ab dort führt der Weg dem Hang nach weiter, bis man die Galerien erreicht. Ab dort heisst der Weg auch Felsenweg. Dieser endet beim Restaurant Strelapass (2350 m ü. M.), wo man einkehren oder eine der vielen Wanderwege wählen kann. Wir entschlossen uns, den Panoramaweg zu wählen, welcher wieder zurück ins Parsenngebiet führt. Der Panoramaweg führt vorbei an Lawinenverbauungen und an einer akustisch sehr interessanten Felswand vorbei, bis man ins Dorftäli kommt. Bis vor zwei Jahren konnte man bei der Haltestelle Panoramaweg zusteigen, seit dem Bau der neuen zweiten Sektion ist dies aber leider leider nicht mehr möglich. So muss man den ziemlich steilen Weg bis zur Mittelstation Höhenweg (2218 m ü. M.) nehmen.
Insgesamt ist die Wanderung ziemlich einfach, auf der Panoramakarte ist sie mit dem Schwierigkeitsgrad "rot" eingezeichnet.

Bild
^^ Auf dem Weissfluhjoch angekommen, war es 13 °C warm :ja:

Bild
^^ Blick ins Hauptertäli runter.

Bild
^^ Blick zum Weissfluhgipfel. Die Bahn dort hinauf fuhr früher auch im Sommer. Weil es dort oben aber nichts Wahnsinniges gibt, wurde sie im Sommer geschlossen. Auf dem Bild sieht man auch die Bergstation des Skiliftes Hauptertäli.

Bild
^^ Blick von der Wasserscheide Richtung Norden. Das weisse Zeug ist nicht etwa Schnee, sondern der Ausläufer des Weissfluhgipfels.

Bild
^^ Im Winter ist man in zwei, drei Minuten das Hauptertäli runter gefahren, im Sommer hat man zu Fuss etwa eine halbe Stunde bis zur Talstation des Skiliftes.

Bild
^^ Im Hauptertäli

Bild
^^ Was das wohl für ein Fundament ist?

Bild
^^ Talstation und Stütze 1 vom Skilift Hauptertäli (Garaventa) und Bergstation der 30-PB Hauptertäli (L.+ P. Küpfer). Letztere ist seit 2001 geschlossen, wird aber immer noch betriebsfähig gehalten. Zu den bergen: Links der Strelagrat, rechts das Haupter Horn.

Bild
^^ Erdungskabel beim Skilift Hauptertäli.

Bild
^^ Dann wird der Weg schmaler und führt am Hauptertällibach entlang.

Bild
^^ Im herbst kann man hier oft Steinböcke beobachten, am besten am Morgen.

Bild
^^ 8)

Bild
^^ Hauptertällibach. Führt heuer extrem wenig Wasser. Ist ja auch kein Wunder nach diesem "Winter".

Bild
^^ Die einzige Stütze des "Silbervogels", der stillgelegten Verbindungsbahn vom Strelapass nach dem Hauptertäli.

Bild
^^ Bergstation dieser Bahn. Die Holzwand in der Mitte der Fahrbahnen kann man glaub herunterklappen, damit man den Korb der Rettungsbahn heraus fahren kann.

Bild
^^ Blick das Hauptertäli hinunter. Wenn man dem Bach nach laufen würde, käme man ins Sapün, wo man weiter nach Langwies gehen kann.

Bild
^^ Schneeresten in einer Spalte des Schiahorns.

Bild
^^ Blick ins Schanfigg.

Bild
^^ Zoom zur Medregen Alp.

Bild
^^ Das ist der Felsenweg.

Bild
^^ Doch der Weg hat seine besten tage auch schon gesehen...

Bild


Bild

Bild
^^ Kein Kommentar

Bild
^^ Impressionen vom Felsenweg.

Bild
^^ Die Galerien dienen vor allem zum Schutz vor Steinschlag.

Bild
^^ Stütze der Verbindungs- PB.

Bild
^^ Made by Küfer 1979

Bild
^^ Immerhin hat man aber vor etwa zwei Jahren eine neue Brücke installiert.

Bild
^^ Ankunft beim Bergrestaurant Strelapass. Im Winter kann dieser Punkt zu Fuss oder mit einem Seillift erreicht werden.

Bild
^^ Blick zum Knotenpunkt Strelapass, welcher etwas vom Restaurant abgelegen ist. Auf dem Bild sieht man: Bergstation Skilift Strelapass (Oehler), wobei der Lift aber noch das originale Bergstation- Gerüst (Constam) von 1937 besitzt. Das lange Haus war die Bergstation der 2-MGD Strelabahn selig (Giovanola), dahinter sieht man noch eine Stütze des Skiliftes Strelagrat (Garaventa). Das Holzahus rechts ist die Talstation der 30-PB LStH (Küpfer). Momentan ist aber von den hier sichtbaren Anlagen nur der Strelapass- Lift geöffnet (also im Winter).

Bild
^^ Zoom zum Skilift Strelagrat. Leider stillgelegt :( .

Bild
^^ Die hügelige Landschaft am Strelaberg.

Bild
^^ Der Panoramaweg.

Bild
^^ Hier möchte ich nicht herunter fallen.

Bild
^^ Panoramaweg.

Bild
^^ Blick ins Sertigtal, welches sich zwischen den beiden Skigebieten Rinerhorn (rechts) und Jakobshorn (links) befindet.

Bild
^^ Das Schiatobel, im Hintergrund das Dischmatal.

Bild
^^ Das Schiahorn.

Bild
^^ Zoom zur Mittelstation Strelaberg. Zu sehen sind: Skilift Strelapass (Oehler) und die 2-SBF Strelaberg (BMF). Beide Anlagen sind im Winter geöffnet. Die Kirche heisst übrigens St. Johann

Bild
^^ Auf diesem Weg sieht der Weg viel schmaler aus, als er in Wirklichkeit ist.

Bild
^^ Edelweiss

Bild
^^ Edelweiss. Streng geschützt.

Bild
^^ Das Bündner Matterhorn. Heisst eigentlich Tinzenhorn

Bild
^^ Lawinenverbauungen am Schiahorn.

Bild
^^ Ja es war heiss :tot:

Bild
^^ Zoom zur Baustelle des InterContinental Fünf- Sterne- Plus Luxushotels Davos Resort & Spa.

Bild
^^ Panoramaweg.

Bild
^^ Der Davoser See 8)

Bild
^^ 1. Sektion der Parsennbahn. Fahrzeit im Sommer: 7 Minuten.

Bild
^^ Panoramaweg. Links ist die Echo- Wand. Links ist die Echo- Wand. Links ist die Echo- Wand.

Bild
^^ Der Grüenturm.

Bild
^^ Ja Grüezi.

Bild
^^ Hinter den Kühen sieht man die Bergkette , welche das Flüela- und das Dischmatal voneinander trennen.

Bild
^^ Margerite.

Bild
^^ 2. Sektion Parsennbahn

Bild
^^ Die neuen Bahn hat weniger Kapazität als ihre Vorgängerin

Bild
^^ Starthäuschen der Speedstrecke im Sommerschlaf.

Bild
^^ Nochmals die 2. Sektion Parsennbahn.


Benutzeravatar
Blue Boarder
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 807
Registriert: 21.04.2005 - 22:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Ostschweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: DAVOS- Einmal ums Schiahorn herum 20.08.2011

Beitrag von Blue Boarder » 30.08.2011 - 20:37

Sehr schöne Bilder. Besten Dank.
Die Wanderwege sind auf der Panoramatafel übrigens generell rot eingezeichnet und hat nichts mit dem Schwierigkeitsgrad zu tun wie im Winter.

Benutzeravatar
Schöditaz
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1267
Registriert: 16.10.2010 - 19:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Davos
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: DAVOS- Einmal ums Schiahorn herum 20.08.2011

Beitrag von Schöditaz » 30.08.2011 - 21:10

Es interessiert doch jemanden :)

Natürlich kann man die Schwierigkeitsgrade im Sommer nicht mit jenem aus dem Winter vergleichen. Aber es ist ja schon anders, ob man auf das Schiahorn (schwarz gestrichelt) oder eben den Panoramaweg läuft (rot).
Die legende aus dem Wanderplan: Blau = Leicht, Rot= mittel (gutes Schuhwerk erforderlich), schwarz = hochalpin

Benutzeravatar
xcarver
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2202
Registriert: 16.09.2006 - 13:29
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: DAVOS- Einmal ums Schiahorn herum 20.08.2011

Beitrag von xcarver » 31.08.2011 - 19:35

Danke für die Bilder, bin die Tour vor 2 Jahren mit dem MTB gefahren, allerdings hoch ;D
Live-Ticker-Saison 2012/13
47 Skitage
(23x SFL, 7x Oberjoch, 6x SHL, 4x Stubaier Gletscher, 2x Gurgl, 1x Sölden, 2x Jungholz, 1x Warth, 1x Feldberg)

Antworten

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste