Seite 1 von 1

Biketour Cavloccio 16.06.2012 & Val dal Fain • 02.06.2012

Verfasst: 02.06.2012 - 20:19
von Vadret
Biketour Cavloccio-See (Forno-Tal) • 16. Juni 2012


Heute gings auch wieder auf Biketour, diesmal in Richtung Maloja zum Cavloccio-See im Forno Tal. Hier ein paar Fotos:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild




Biketour Val dal Fain • 02. Juni 2012



Hier gibt’s einen kleinen Bericht der Heutigen Biketour welche von St. Moritz in die Val dal Fain (Heutal) am Berninapass führte. Eigentlich wollte ich bis zum Pass auf La Stretta zur Staatsgrenze zu Italien, von wo man einen schönen Ausblick nach Livigno hat. Leider war die Schneeschmelze nach der Alp noch nicht so weit foetgeschritten dass sich eine Auffahrt gelohnt hätte, Schneefelder verhinderten flüssiges Fahren. So entschloss ich kurzerhand umzudrehen, dafür gab`s eine Zusatzschlaufe bis nach Surlej.
Insgesamt eine fantastische Tour. Seen, satte, grüne Wiesen, weite verlassene Täler und Gletscher zum greiffen nah. Mehr dazu in den Fotos.

Bild
^^Die heutige Route. Gut 60 Km.

Bild
^^Kurz vor 09.00 Uhr geht’s los. Gemütliches Einrollen an der Seepromenade St. Moritz.

Bild

Bild
^^Kurzer Fotostopp am Statzersee. Zwei Mädels wagten sich bereits ins sehr kalte Nass :)

Bild
^^Unterwegs im Berninatal zwischen Pontresina und Station Morteratsch.

Bild
^^Extrem viel Geschiebe haben in den letzten Jahrtausenden der Flaz- und Berninabach ins Tal geführt.

Bild
^^Berninabach-Wasserfall

Bild
^^Bellavista, Ils Dschimels und Crast`Agüzza

Bild
^^Beim Montebello-Rank

Bild
^^Wahnsinn, vor genau einer Woche sind wir dort gegenüber noch per Ski runtergefahren!

Bild

Bild
^^Auch ein Grund der zum Wenden führte: Kreutzottern en massé… Die Dinger sind giftig, ich bin alles andere als ein Freund von Schlangen…

Bild
^^Flüssiger Trail zwischen Montebello-Rank und Pontresina. Mal breit, mal schmal, viele Kurven. Macht sehr Spass!

Bild
^^Der Flazbach. Kaum zu fassen dass dieser Flusslauf in den jahren 2001-2003 künstlich angelegt wurde! Die Natur hat sich sehr schnell erholt.

Bild

Bild
^^Bei den San Gian Wiesen…

Bild
^^Blick ins neue Kraftwerk Islas der St. Moritz Energie.

Bild
^^Zurück am St. Moritzer See.

Bild
^^Am Champferersee…

Bild
^^Und am Silvaplanersee…

Bild

Ende.

Re: Biketour Val dal Fain • 02. Juni 2012

Verfasst: 02.06.2012 - 20:59
von vs_ski_vt
Wunderschöne Tour! Ich habe das Gefühl, deine Bilder werden von mal zu mal schöner! ;)

Re: Biketour Val dal Fain • 02. Juni 2012

Verfasst: 03.06.2012 - 12:14
von xcarver
^^Und ich werde immer neidischer, dass ich sowas nicht vor der Haustüre habe... ;D

Re: Biketour Val dal Fain • 02. Juni 2012

Verfasst: 03.06.2012 - 14:43
von Whistlercarver
Zum Glück macht die Schlange das ganze nicht mehr so sympathisch. :wink:

Re: Biketour Val dal Fain • 02. Juni 2012

Verfasst: 03.06.2012 - 22:38
von Stäntn
xcarver hat geschrieben:^^Und ich werde immer neidischer, dass ich sowas nicht vor der Haustüre habe... ;D
Dito! Das ist nicht fair ;D

Aber schöne Impressionen... Schlange hin oder her ;)

Re: Biketour Val dal Fain • 02. Juni 2012

Verfasst: 05.06.2012 - 01:34
von GMD
Glaube mir, die Schlange hatte wahrscheinlich mehr Angst vor dir als du vor ihr. Wenn es geht meiden sie Kontakte mit uns. Ohnehin sind die meisten Schlangen Fluchttiere, d.h. wenn immer möglich fliehen sie. Angreifen tun sie nur, wenn sie in die Enge getrieben werden. Aber selbst dann setzen Giftschlangen ihr Gift oft nicht oder nur in sehr geringen Mengen ein. Es braucht nämlich recht viel Energie, sprich Nahrung, dieses zu produzieren. Es ist viel zu wertvoll um es für die Abwehr eines Feindes zu verschwenden, sie benötigen es für die Jagd!

Dies trifft auch auf die Kreuzotter zu. Als Jugendlicher habe ich mal mit einer Wandergruppe nur wenige Meter neben mehreren Kreuzottern gepicknickt, passiert ist reingarnichts! Wir haben die Schlangen nicht einmal bemerkt, erst beim weitermarschieren entdeckten wir sie. Vielleicht war dieses Exemplar von der Kälte der Nacht noch unterkühlt und zu träge um zu fliehen? In dem Fall wäre sie aber auch nicht zu einem Angriff in der Lage gewesen. Aber selbst wenn, ein Biss ist zwar schmerzvoll aber sehr selten tödlich. Ihr Gift ist zwar bis zu dreimal stärker als das mancher Klapperschlangen, aber sie besitzt nur sehr wenig davon (ca. 10-18 Mg Trockengewicht). Es müssten fünf Kreuzottern zubeissen um eine tödliche Dosis zu verabreichen. Es wurden Leute von Kreuzottern gebissen, die ausser dem Biss selber nichts davon spürten! Man verzichtet deswegen sogar schon auf die Verabreichung eines Gegengiftes, da der sogenannte Serumsschock heftiger sein kann als der Schlangenbiss. Immerhin, für Kinder, ältere Leute und Personen mit Herz/Kreislaufbeschwerden kann das Gift gefährlich werden. Denke aber mal, du gehörst nicht in eine dieser Risikogruppen. (Quellen: wikipedia und Uniklinik Bonn)

Freue dich also über diese schöne Naturbeobachtung und darüber, dass du in einem mehr oder weniger intakten Ökosystem zu Hause bist!

Re: Biketour Val dal Fain • 02. Juni 2012

Verfasst: 05.06.2012 - 07:28
von Vadret
Danke für die zahlreichen Feedbacks und besonders an GMD für deine Ausführungen betr. Kreuzottern.
Wegen den Schlangen war nicht die Angst die zur Rückkehr führte, sie lagen einfach mitten auf der Strasse und man sah sie kaum. Wahrscheinlich war an diesem schönen, warmen Tag seit langem wieder, eine "Völkerwanderung" Richtung Bach unterwegs. (Wobei ich nicht abstreite dass der Respekt recht gross ist vor Ihnen ;-) )

Re: Biketour Val dal Fain • 02. Juni 2012

Verfasst: 05.06.2012 - 09:38
von Mitleser
super Bilder :top:

Re: Biketour Val dal Fain • 02. Juni 2012

Verfasst: 05.06.2012 - 20:32
von GMD
Respekt ist genau die richtige Einstellung! Man sollte die Tiere respektieren und ihnen Raum lassen. Dann geschieht nichts, weil sie ihren natürlichen Fluchtreflex ausleben können. Angst braucht man vor Kreuzottern allerdings nicht zu haben.

Re: Biketour Val dal Fain • 02. Juni 2012

Verfasst: 08.06.2012 - 23:25
von vs_ski_vt
Jep, davon, dass die Schlangen schnell fliehen, konnte ich mich Anfang Mai in Norditalien (bei Varzo) auf einer Bio-Exkursion mit meiner Schule überzeugen. Einige grössere Exemplare sind uns abgehauen, haben aber teotzdem einige Tiere sehen...

Bild

Re: Biketour Val dal Fain • 02. Juni 2012

Verfasst: 16.06.2012 - 16:12
von Vadret
Ein paar neue Fotos von Heute hinzugefügt....

Re: Biketour Cavloccio 16.06.2012 & Val dal Fain • 02.06.201

Verfasst: 16.06.2012 - 17:58
von Whistlercarver
Die mauer bei den neuen Fotos, ist die als Hochwasserschutz o. ä. gedacht oder ist das eine Staumauer?

Re: Biketour Cavloccio 16.06.2012 & Val dal Fain • 02.06.201

Verfasst: 16.06.2012 - 18:16
von 3303
^^Meines Wissens ist das Hochwasserschutz.

Re: Biketour Cavloccio 16.06.2012 & Val dal Fain • 02.06.201

Verfasst: 16.06.2012 - 18:57
von Vadret
Genau, die Orden-Staumauer schützt das Bergell vor Hochwasser. Der Grundablass ist immer offen und ermöglicht einen maximalen Abfluss der Orlegna von 50 m³/sek (Bach aus dem Fornotal). Wenn mehr Wasser kommt, staut sich der See. So kann das Bergell vor extrem-Ereignissen geschützt werden. Letztmals an den Tagen 18. & 19. Juli 1987 füllte sich der Stausee bis zum Notüberlauf! 150m³/sek führte die Orlegna! Damals entging das Oberengadin nur ganz knapp einer Hochwasserkatastrophe (Inndämme zwischen Samedan und Zuoz brachen beinahe) und das Bergell konnte dank dem Orden-Stausee geschützt werden. Hier noch einige ältere Fotos der Orden-Staumauer:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild