28.09.2019 | Pontresina – Chamanna Segantini

Switzerland, Suisse, Svizzera
Forumsregeln
Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2143
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

28.09.2019 | Pontresina – Chamanna Segantini

Beitrag von B-S-G » 28.09.2019 - 21:07

28.09.2019 | Pontresina – Chamanna Segantini

Bild

Durch mein Studium ist es nun so gekommen, dass ich das nächste halbe Jahr in der Schweiz verbringen werde. Und da ich natürlich nicht nur zum Lernen und Arbeiten hier bin, werde ich am Wochenende auch die ein oder andere Tour machen, über die ich hier gerne berichte, sofern es zeitlich drin ist.

Den Anfang macht heute eine Wanderung in Pontresina im Engadin. Früh morgens ging es von meiner Wohnung in St. Gallen los. Die Nacht über prasselte der Regen nur so aufs Dach und ich überlegte, ob es sich heute überhaupt lohnen würde. Doch auf dem Weg zum Bahnhof ging der Regen in Nieselregen über und ab Chur kam langsam auch die Sonne durch.

Über die Albulastrecke ging es unter anderem über das Landwasserviadukt bis nach Samedan und nach einem Umstieg und kurzer Fahrt war ich dann in Pontresina.

Im Kopf hatte ich Bilder von vadret, die hier leider nicht mehr online sind, mit gelben Lärchen und schneebedeckten Gipfeln. Leider bin ich dafür aber noch zu früh dran gewesen, es war noch ziemlich grün. Bin nicht so der Botaniker, sonst hätte man das bestimmt auch vorher wissen können. Aber naja, vielleicht muss ich einfach in ein paar Wochen nochmal kommen.

Gewandert bin ich auf direktem Wege vom Bahnhof zur Chamanna Segantini. Von dort hat man einen tollen Blick über die Engadiner Seen. Auf dem Abstieg Richtung Muottas Muragl, der Bergstation der Standseilbahn, war es leider recht voll, sodass ich froh war, bald auf den Weg ins Tal abbiegen zu können, auf dem es wieder angenehm leer war. Dieser Abschnitt entlang des Wassers war mit der schönste Teil, anschließend kam ich kurz zur Rodelbahn und bin dann wieder zurück nach Pontresina abgezweigt.

Zurück ging es durch den Vereina Tunnel und über Klosters, sodass ich um 18:30 Uhr wieder daheim war. Ganz schön viel Fahrt, aber es hat sich gelohnt.

Bild
^^Los ging es oberhalb von Pontresina noch einigermaßen gemütlich im lichten Wald

Bild
^^Im Hintergrund müsste der Roseggletscher sein, davor dementsprechend das Val Roseg

Bild
^^Ungefähr auf halber Strecke liegt die Untere Schafbergalm, die bereits ein ganz nettes Panorama bietet

Bild
^^Ganz oben schaut bereits mein Tagesziel hervor

Bild
^^Blick zum Bahnhof Pontresina

Bild
^^St. Moritz mit See

Bild
^^Celerina

Bild
^^Oben sind viele Befestigungen, um Pontresina vor Muren und Gestein zu schützen

Bild
^^Die Segantinihütte kommt zum Vorschein

Bild
^^Blick über Pontresina

Bild
^^Tolles Panorama auch Richtung St. Moritz

Bild
^^Plateau Nair, wo ich letzten Winter einen meiner besten Skitage überhaupt verbracht habe

Bild
^^Klohäusschen in Landesfarben

Bild
^^Celerina links, Samedan rechts

Bild
^^Jetzt geht’s zum Abstieg, oben drin versteckt liegt der Lej Muragl

Bild
^^Ganz schön viel los auf dem Weg

Bild
^^Traumhaft

Bild
^^Hinten ist ganz klein in weiß die Bergstation zu erkennen, ich zweige jetzt aber relativ bald links ab

Bild
^^Hier war es wieder deutlich entspannter, und dazu noch richtig schön

Bild

Bild
^^Zum Abschluss noch ein Zug von St. Moritz nach Pontresina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor B-S-G für den Beitrag (Insgesamt 4):
SCHLITTLER95Laax-FanLGHBuckelpistenfan


Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: thomasg und 1 Gast