Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird überwiegend Werbung finanziert!


Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest, und so Betrieb und auch die Weiterentwicklung unterstützt!
Alternativ können wir dir Alpinforum PRO anbieten.
Danke!

Pizol | 30. Juni 2020 | 5-Seen-Wanderung

Switzerland, Suisse, Svizzera

Moderatoren: TPD, snowflat

Forumsregeln
Schleitheim
Wurmberg (971m)
Beiträge: 979
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 17/18: 28
Skitage 18/19: 37
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Pizol | 30. Juni 2020 | 5-Seen-Wanderung

Beitrag von Schleitheim » 30.06.2020 - 22:20

Pizol | 30. Juni 2020 | 5-Seen-Wanderung

Anreise: via Zürich - Luzern - Entlebuch - Glaubenberg
Rückreise: via Glaubenbielen - Giswil - Luzern - Zürich
Wanderzeit: ca. 4 Std.
Distanz: 12.9 km
Aufstieg: 513 hm
Abstieg: 476 hm

Eigentlich sollte der Bergbahnbetrieb auf der Wangser Seite am Pizol erst am Samstag, 04. Juli aufgenommen werden. Doch dank dem tollen Wetter zogen sie den Saisonstart um eine Woche vor und konnten sogar die 5-Seen-Wanderung bereits öffnen. Diese kann häufig zu Saisonbeginn aufgrund der Schneefelder noch nicht geöffnet werden. Als eignete sich der heutige Dienstag perfekt für die 5-Seen-Wanderung, welche ja an den Wochenenden völlig überlaufen sein soll.

Ich hatte es nicht eilig und traf deswegen erst um 10:46 Uhr an der Talstation in Wangs ein. Dort war der berseitige Teil des Parkplatzes nicht schlecht besetzt, dementsprechend gab es auch eine kleine Schlange an der Kasse. Dort wurde man auch nochmals darauf hingewiesen, dass gutes Schuhwerk erfoderlich ist und noch Schneefelder vorhanden sind. Ebenso wurde auf die bereits fortgeschrittene Zeit aufmerksam gemacht. Die Gästegruppen wurden in der Gondeln getrennt (anders als einige Tage zuvor in Zermatt). Dadurch waren praktisch alle Gondeln besetzt, ebenso eine Mehrheit der Sessel.
Übersichtskarte der 5-Seen-Wanderung (orange), Quelle: Bundesamt für Landestopografie swisstopo
Übersichtskarte der 5-Seen-Wanderung (orange), Quelle: Bundesamt für Landestopografie swisstopo
Karte.PNG (2.88 MiB) 268 mal betrachtet
Kurz vor elf ging es dann hinauf. Der gut besetzte Teil vom Parkplatz ist nicht wirklich ersichtlich.
Kurz vor elf ging es dann hinauf. Der gut besetzte Teil vom Parkplatz ist nicht wirklich ersichtlich.
IMG_20200630_105645.jpg (3.84 MiB) 268 mal betrachtet
Das Panorama ins Rheintal ist auch im Sommer toll.
Das Panorama ins Rheintal ist auch im Sommer toll.
IMG_20200630_110623_009.jpg (2.39 MiB) 268 mal betrachtet
Unterdessen bin ich auf Gaffia, dem späteren Endpunkt der Wanderung, angekommen. Wie zu sehen ist, dominieren hier die Wolken.
Unterdessen bin ich auf Gaffia, dem späteren Endpunkt der Wanderung, angekommen. Wie zu sehen ist, dominieren hier die Wolken.
IMG_20200630_112414.jpg (6.27 MiB) 268 mal betrachtet
Unterwegs Richtung Pizolhütte kann sich die Sonne doch wieder durchsetzen.
Unterwegs Richtung Pizolhütte kann sich die Sonne doch wieder durchsetzen.
IMG_20200630_113011.jpg (5.21 MiB) 268 mal betrachtet
Kurz nach halb zwölf erreiche ich die Pizolhütte, Ausgangspunkt der heutigen Wanderung. In spätestens fünf Stunden muss ich am Ziel sein, denn die letzte Fahrt der Sesselbahn Furt-Gaffia ist um 16:30 Uhr. Der Wegweiser meint, man benötige 4:20 Std.
Kurz nach halb zwölf erreiche ich die Pizolhütte, Ausgangspunkt der heutigen Wanderung. In spätestens fünf Stunden muss ich am Ziel sein, denn die letzte Fahrt der Sesselbahn Furt-Gaffia ist um 16:30 Uhr. Der Wegweiser meint, man benötige 4:20 Std.
IMG_20200630_113645.jpg (6.2 MiB) 268 mal betrachtet
Es dauert nicht lange und das erste Schneefeld taucht auf. Dank der Schaufelaktion der Bergbahnen vergangene Woche und den nicht gerade wenigen Wanderern waren sie jedoch problemslos zu begehen.
Es dauert nicht lange und das erste Schneefeld taucht auf. Dank der Schaufelaktion der Bergbahnen vergangene Woche und den nicht gerade wenigen Wanderern waren sie jedoch problemslos zu begehen.
IMG_20200630_114236.jpg (6.1 MiB) 268 mal betrachtet
Die Wolken hangen wieder etwas tiefer.
Die Wolken hangen wieder etwas tiefer.
IMG_20200630_114752.jpg (4.38 MiB) 268 mal betrachtet
IMG_20200630_115031.jpg
IMG_20200630_115031.jpg (5.46 MiB) 268 mal betrachtet
Blick zurück auf das zweite Schneefeld. Wie auch beim Skifahren gilt hier, die Stelheit ist auf dem Foto nicht wirklich ersichtlich.
Blick zurück auf das zweite Schneefeld. Wie auch beim Skifahren gilt hier, die Stelheit ist auf dem Foto nicht wirklich ersichtlich.
IMG_20200630_115405.jpg (4.61 MiB) 268 mal betrachtet
Schneefeld Nr. 3 folgt sogleich beim Aufstieg Richtung Wildseeluggen.
Schneefeld Nr. 3 folgt sogleich beim Aufstieg Richtung Wildseeluggen.
IMG_20200630_115925.jpg (4.32 MiB) 268 mal betrachtet
Blick ins Valplona
Blick ins Valplona
IMG_20200630_120924.jpg (5.46 MiB) 268 mal betrachtet
Die Sonne ist zurück und der erste steile Aufstieg bald geschafft.
Die Sonne ist zurück und der erste steile Aufstieg bald geschafft.
IMG_20200630_121751.jpg (6.92 MiB) 268 mal betrachtet
Nach 50 Minuten erreiche ich den Wildsee, eigentlich der zweite See der 5-Seen-Wanderung. Aber den ersten (Wangsersee) habe ich ausgelassen.
Nach 50 Minuten erreiche ich den Wildsee, eigentlich der zweite See der 5-Seen-Wanderung. Aber den ersten (Wangsersee) habe ich ausgelassen.
IMG_20200630_122059.jpg (4.39 MiB) 268 mal betrachtet
Die Eisschicht weicht langsam dem blauen Wasser.
Die Eisschicht weicht langsam dem blauen Wasser.
IMG_20200630_122406.jpg (4.93 MiB) 268 mal betrachtet
Nur wenige Schritte nach dem Wildsee führt der Weg hinunter zum bereits eisfreien Schottensee.
Nur wenige Schritte nach dem Wildsee führt der Weg hinunter zum bereits eisfreien Schottensee.
IMG_20200630_122619.jpg (6.1 MiB) 268 mal betrachtet
Der Abstieg ist durchaus steil und führt über das eine oder andere Schneefeld. Nicht wenige, eher schlecht ausgerüstete Gruppen kamen an ihre Grenzen.
Der Abstieg ist durchaus steil und führt über das eine oder andere Schneefeld. Nicht wenige, eher schlecht ausgerüstete Gruppen kamen an ihre Grenzen.
IMG_20200630_123108.jpg (7.03 MiB) 268 mal betrachtet
Der Schottensee in seiner vollen Pracht. Ich komme zum Schluss, dass die Beliebtheit dieser Seenwanderung gerechtfertigt ist.
Der Schottensee in seiner vollen Pracht. Ich komme zum Schluss, dass die Beliebtheit dieser Seenwanderung gerechtfertigt ist.
IMG_20200630_123747.jpg (4.26 MiB) 268 mal betrachtet
Ich lege eine kurze Pause ein. Doch es ziehen schon wieder Wolken auf.
Ich lege eine kurze Pause ein. Doch es ziehen schon wieder Wolken auf.
IMG_20200630_123953.jpg (4.33 MiB) 268 mal betrachtet
Von hier bin ich hergekommen. Seit dem Wildsee wimmelt es nur so von Leuten (trotz Dienstag!).
Von hier bin ich hergekommen. Seit dem Wildsee wimmelt es nur so von Leuten (trotz Dienstag!).
IMG_20200630_123957.jpg (4.45 MiB) 268 mal betrachtet
Da mir der Wangsersee ja fehlt, muss ich halt diesen namenlosen See noch dazuzählen.
Da mir der Wangsersee ja fehlt, muss ich halt diesen namenlosen See noch dazuzählen.
IMG_20200630_130706.jpg (4.27 MiB) 268 mal betrachtet
Es folgt nun wieder eine sonnige Passage.
Es folgt nun wieder eine sonnige Passage.
IMG_20200630_130922.jpg (8.43 MiB) 268 mal betrachtet
Nochmals ein Blick zurück zum Schottensee.
Nochmals ein Blick zurück zum Schottensee.
IMG_20200630_131538.jpg (4.83 MiB) 268 mal betrachtet
Dank der Sonne ist der Aufstieg zum höchsten Punkt der Wanderung auf knapp über 2500 Metern über Meter ziemlich schweisstreibend.
Dank der Sonne ist der Aufstieg zum höchsten Punkt der Wanderung auf knapp über 2500 Metern über Meter ziemlich schweisstreibend.
IMG_20200630_131711.jpg (5.8 MiB) 268 mal betrachtet
Danach geht es wieder hinunter und der Schwarzsee (Nr. 4) kommt ins Blickfeld.
Danach geht es wieder hinunter und der Schwarzsee (Nr. 4) kommt ins Blickfeld.
IMG_20200630_133714.jpg (3.43 MiB) 268 mal betrachtet
Beim Abfluss liegt noch etwas Schnee. Der Wanderweg führt über die noch intakte Schneebrücke.
Beim Abfluss liegt noch etwas Schnee. Der Wanderweg führt über die noch intakte Schneebrücke.
IMG_20200630_134057.jpg (4.7 MiB) 268 mal betrachtet
Auf der Schneebrücke angekommen.
Auf der Schneebrücke angekommen.
IMG_20200630_134240.jpg (4.78 MiB) 268 mal betrachtet
Nochmals einen Blick auf den Schwarzsee, der von hier aus tatsächlich schwarz erscheint.
Nochmals einen Blick auf den Schwarzsee, der von hier aus tatsächlich schwarz erscheint.
IMG_20200630_135351.jpg (4.51 MiB) 268 mal betrachtet
Erstmals erlauben die Wolken einen Blick auf die Churfirsten.
Erstmals erlauben die Wolken einen Blick auf die Churfirsten.
IMG_20200630_141117.jpg (5.57 MiB) 268 mal betrachtet
Auch das Rheintal sieht man wieder.
Auch das Rheintal sieht man wieder.
IMG_20200630_141417.jpg (3.58 MiB) 268 mal betrachtet
Nach 2:25 Std. reiner Wanderzeit kommt bereits der fünfte und damit letzte See ins Blickfeld. Er trägt den Namen Baschalvasee und ist der tiefstgelegene See (2174 m) dieser Wanderung.
Nach 2:25 Std. reiner Wanderzeit kommt bereits der fünfte und damit letzte See ins Blickfeld. Er trägt den Namen Baschalvasee und ist der tiefstgelegene See (2174 m) dieser Wanderung.
IMG_20200630_141606.jpg (4.77 MiB) 268 mal betrachtet
Zehn Minuten später bin ich beim See selber angekommen.
Zehn Minuten später bin ich beim See selber angekommen.
IMG_20200630_142516.jpg (5.9 MiB) 268 mal betrachtet
Weiter gehts Richtung Gaffia. Wie ansatzweise zu erkennen ist, übernehmen die Wolken wieder überhand. Während dem Abstieg bleibt mir die Aussicht verwehrt.
Weiter gehts Richtung Gaffia. Wie ansatzweise zu erkennen ist, übernehmen die Wolken wieder überhand. Während dem Abstieg bleibt mir die Aussicht verwehrt.
IMG_20200630_142832.jpg (4 MiB) 268 mal betrachtet
Um 14:55 Uhr treffe ich nach nur 3:05 Std. reiner Wanderzeit bereits auf Gaffia ein. Damit war ich doch deutlich schneller als gemäss Schweizmobil (3:47 Std.) bzw. den Wegweiser bei der Pizolhütte (4:20 Std.) zu erwarten war.
Um 14:55 Uhr treffe ich nach nur 3:05 Std. reiner Wanderzeit bereits auf Gaffia ein. Damit war ich doch deutlich schneller als gemäss Schweizmobil (3:47 Std.) bzw. den Wegweiser bei der Pizolhütte (4:20 Std.) zu erwarten war.
IMG_20200630_145629.jpg (3.53 MiB) 268 mal betrachtet
Nach einer kurzen, süssen Stärkung im Berghotel Furt geht es wieder mit der Gondelbahn wieder hinunter nach Wangs, wo ich um 15:45 Uhr bei der Bushaltestelle eintreffe.
Nach einer kurzen, süssen Stärkung im Berghotel Furt geht es wieder mit der Gondelbahn wieder hinunter nach Wangs, wo ich um 15:45 Uhr bei der Bushaltestelle eintreffe.
IMG_20200630_152632.jpg (7.56 MiB) 268 mal betrachtet
Fazit
Grundsätzlich eine tolle Wanderung. Aufgrund der Berühmtheit aber alles andere als wenig begangen. Selbst an diesem Dienstag ausserhalb der Schulferien (mehrheitlich) hatte es für meinen Geschmack zu viele Leute. Durch die Wolken blieb mir die eine oder andere Aussicht verwehrt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schleitheim für den Beitrag (Insgesamt 4):
kamillo3000SCHLITTLER95Ski'n'BikeGreithner
Skitage 20/21: 2 (2×Zermatt)
Skitage 19/20: 38 (7×Hoch-Ybrig, je 6×Adelboden-Lenk, Savognin, Arosa-Lenzerheide, 5×St. Moritz (Corviglia), je 2×Pizol, Zermatt, Grindelwald-Wengen, je 1×Laax, Engelberg)
Skitage 18/19: 37, Skitage 17/18: 28, Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13


Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast