Ein Sommerwochenende im Land der offenen Sicherheitsbügel (Timberline Lodge, 30. und 31.7.2022)

America, Amérique, America
Forumsregeln
hch
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2513
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 150
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 180 Mal
Danksagung erhalten: 992 Mal

Ein Sommerwochenende im Land der offenen Sicherheitsbügel (Timberline Lodge, 30. und 31.7.2022)

Beitrag von hch » 02.08.2022 - 17:06

Aktuell bin ich auf einer längeren Geschäftsreise in den USA, und nachdem der Nordwesten im letzten Winter sehr viel Schnee hatte und auch das Frühjahr und der frühe Sommer recht kühlt waren bot es sich geradezu an am Wochenende Ski fahren zu gehen. Timerline Lodge unterhalb des Mt. Hood Gipfels ist das derzeit einzige Skigebiet in Nordamerika das geöffnet ist, und es brauchte nicht viel um zwei Bekannte aus Seattle und Boise zu überzeugen Mitzukommen.

Ich kam erst Sonntag morgen am Flughafen in Portland an, aber die Anfahrt zum Skigebiet dauert ab dort knapp 1,5 Stunden (den Rückweg habe ich Montag am frühesten Morgen in einer Stunden geschafft). Der Weg führ größtenteils über den Highway 26, in Government Camp zweigt die immer noch sehr gut ausgebaute Straße zur Summer-Base des Skigebietes ab. Dort hängt ein Schulbus vor als sich der erste gute Blick aufs Skigebiet ergibt:

1.jpg
Oregon hat zwar auch gerade eine massive Hitzewelle, aber der Schnee hält. Kurz nach 10 Stehe ich auf Ski. Das ist auch allerhöchste Zeit, den die Lifte laufen nur bis 14 Uhr. Andererseits sind 4 Stunden auch erst mal genug um zu sehen ob mein Knie mit dem gut 2,5 Monaten alten Kreuzband und Meniskusriss das überhaupt mitmacht (hat es, ebenso die 15.000 Höhenmeter am Sonntag).

Zuerst geht es mit dem Magic Mile 4KSB von Poma (der so heißt weil er ziemlich genau eine Meile lang ist) auf in Richtung Schnee. Die Ski muss man dabei halten bzw auf die Sitzfläche legen. Die Sicherheitsbügel sind dabei natürlich geöffnet (Freedom, fuck yeah!).
2.jpg
Oben gibt es dann "Palmer" eine Dopplmayr 4KSB mit Mitteleinstieg die nur im Sommer läuft, sowie am Samstag ein Seillift im Snowpark, der aber am Sonntag nicht nur nicht lieft, sondern komplett verschwunden war.

Der Schne ist erstaunlich gut. Null durchnässt sondern schön griffig, gegen Ende des Tages dann aber an vielen Stellen recht Stumpf. Die "Pisten" Bestehen aus einem großen Schneefeld auf dem Vormittags vor allem Stangen gefahren wird, und verschiedenen Schneebändern durch die Steine, die mit den "Runs" auf dem Pistenplan nicht viel zu tun haben. Aber in den USA wird ja eh alles innerhalb der "Ski Area Boundaries"
patrouilliert und gesichert.
3.jpg
Auch die Talabfahrt ist noch möglich, ein Schneeband reicht noch recht weit zur Base hinunter, aber ca 5 Minuten muss man dann auf staubigen Pfaden noch absteigen:
4.jpg
5.jpg
6.jpg
6.jpg
Am Nachmittag dann in den Biergarten:
ratskeller.jpg
des Ratskeller:
ratskeller-front.jpg

Den spricht der Amerikaner eher wie "ratskiller" aus und auch ansonsten hat er mit einem Europäischen Gasthaut eher nichts zu tun. Die Pizza war aber vorzüglich, vorausgesetzt man sieht amerikanische Pizza als eigene Kunstform an, den der Verglich mit der Italienischen Variante ist schwierig.

Der nächste Tag startet um 6 Uhr mit einem Frühstück im Huckleberry Inn:
huckle.jpg
Wo es neben dem klassischen Ei, Fleisch und Kartoffel-Frühstück auch Pancakes mit Huckleberries, also den Amerikanischen Heidelbeeren gibt:
huckle2.jpg
huckle3.jpg
Danach gibt es etwas Zeit zum Anschauen von Liftstation. Die oben am Berg sind ziemlich massiv gebaut, inklusive Toren die vor Schneestürmen (bzw bei Palmer für den ganzen Winter) verschlossen werden. Auch die Stützen von Palmer sind eher ungewöhnlich, sie wurden wohl vom Vorgänger, einer Riblet-DSB übernommen.
7.jpg
8.jpg
9.jpg
10.jpg
Die Berstation von Palmer ist sogar in den Berg gebaut:
12.jpg
Auch hier dürften die Horden an Rennteams den Sommerbetrieb tragen:
11.jpg
Die entsprechende viel Salz für die Kurse brauchen. Dementsprechend dieser Bereich am Nachmittag nach Abzug der Teams auch noch sehr gut zu fahren.
13.jpg
Auch sonst ist der Schnee nicht schlecht:

14.jpg
15.jpg
Der Skipass ist übrigens ganz altmodisch und wir sichtbar getragen:
skipass.jpg
Den bekannten Hersteller von RFID-System sah ich erst wieder am Flughafen:
skidata.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hch für den Beitrag (Insgesamt 15):
Mt. CervinoGIFWilli59KrisicedteaBergwandererSnowworld-WarthskifamDownhillodolmannSkitobi und 5 weitere Benutzer


Online
Benutzeravatar
Mt. Cervino
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4273
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 19/20: 10
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 448 Mal
Danksagung erhalten: 610 Mal

Re: Ein Sommerwochenende im Land der offenen Sicherheitsbügel (Timberline Lodge, 30. und 31.7.2022)

Beitrag von Mt. Cervino » 02.08.2022 - 17:21

Danke für den Bericht.
Entschädigt ein wenig für den grottigen Sommerschisommer in Europa der ja leider vielerorts komplett ausfällt.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (F) / Valberg (F) / Rosiere-Thuile (I/F) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/F) / Vars-Risoul (F) / Serre Chevalier (F) / Carezza (I) / Catinaccio-Vigo di Fassa (I) / Latemar-Obereggen (I)

Bergwanderer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1995
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2143 Mal
Danksagung erhalten: 478 Mal

Re: Ein Sommerwochenende im Land der offenen Sicherheitsbügel (Timberline Lodge, 30. und 31.7.2022)

Beitrag von Bergwanderer » 05.08.2022 - 11:38

Auch von mir besten Dank für die Bilder!

Interessant ist auch, wie "zierlich" der BMW X3 neben dem Pickup von GMC wirkt.

In Deutschland sind ja die SUV's ganz schlimme "Klimasünder" ... :wink:

gfm49
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1784
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 388 Mal

Re: Ein Sommerwochenende im Land der offenen Sicherheitsbügel (Timberline Lodge, 30. und 31.7.2022)

Beitrag von gfm49 » 05.08.2022 - 21:28

Schöne Aufnahmen von einem Ort des cineastischen Wahnsinns (Shining!)

judyclt
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3329
Registriert: 01.04.2009 - 10:04
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 306 Mal

Re: Ein Sommerwochenende im Land der offenen Sicherheitsbügel (Timberline Lodge, 30. und 31.7.2022)

Beitrag von judyclt » 05.08.2022 - 22:24

Bergwanderer hat geschrieben:
05.08.2022 - 11:38
Interessant ist auch, wie "zierlich" der BMW X3 neben dem Pickup von GMC wirkt.
In Deutschland sind ja die SUV's ganz schlimme "Klimasünder" ... :wink:
Zumindest benötigt ein höheres Auto mehr Diesel/Benzin/Strom o.ä. als ein flacheres Auto. So gesehen ist der Klimasünder-Titel nicht ganz ungerechtfertigt.
Es gab mal ein Zeit lang Tiguan und Passat mit gleichem 150PS TDI/DSG Antrieb bei der Arbeit. Tempomat rein und Momentanverbrauch checken. Ergebnis: Liegt im Tiguan immer höher.

In den USA staunte ich mehrfach über die "Effizienz" der großvolumigen Antrieb in den Dickschiffen, so lange es nicht gleich ein Hummer und aufwärts ist.
Hatte mehrfach einen Dodge Durango als Mietwagen. Weder der 3,6l V6 noch der 5,7l V8 braucht dort mehr als 10l. Man darf nur nicht in die Millionenstädte rein ;D .

Antworten

Zurück zu „Amerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast