Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Panorama (CAN) / 17.02.06 + 18.02.06

America, Amérique, America

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9244
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Renningen/DE & Vandans/AT
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal
Kontaktdaten:

Panorama (CAN) / 17.02.06 + 18.02.06

Beitrag von F. Feser » 13.04.2006 - 23:29

17.02.2006

Panoramakarte:
Bild

Link: http://media.intrawest.com/panorama/pdf ... in-map.pdf
http://www.panoramaresort.com
http://www.skipanorama.com

Anfahrt:
von Invermere Downtown nach Panorama Day Parking in knapp 30 Minuten

Wetter:
sonnig

Temperatur:
von -30°C an aufwärts bis -20°C

Schneehöhe:
angegeben: 154cm Base Village

Schneezustand:
pulver/hart

Geöffnete Anlagen:
alle

Geschlossene Anlagen:
keine

Offene Pisten:
alle

Geschlossene Pisten:
keine

Meisten Gefahren mit:
4KSB Mile One und 4KSB Champagne Express

Wenigsten Gefahren mit:
SL Babylift / platter

Wartezeiten:
Maximal 2 Minuten, meist jedoch direktes einsteigen möglich

Gefallen:
wetter, pisten, lifte mit fußstützen/bügel, canada plus, panorama plus (admins favourite)

Nicht gefallen:
---

Fazit: :D :D :D :D :D :D von 6 Maximalen.

Bericht:
Nachdem es gestern so schweinekalt war, und wir "nur" nach Fairmont zu den heißen Quellen und in das dortige kleine Skigebiet gefahren sind, stand heute Panorama auf dem Programm. Für mich war das nun natürlich der Höhepunkt der Reise (wobei ich im Nachhinein sagen muss, dass mir Castle Mountain genausogut gefallen hat). Den anderen hat es allerdings meines Wissens auch ganz gut gefallen :).
Morgens mussten wir allerdings erst mal unsere tags zuvor abgegebenen Skier vom Service holen. Nachdem das erledigt war fuhren wir über die "High Mountain Road" über ein den Bergen vorgelagertes Hochplateau hinauf in das Tal des "Toby Creek" nach Panorama. Von Kilometer zu Kilometer sank das Thermometer im Auto, bis es schließlich bei -28°C am Parkplatz für Tagesgäste in Panorama stagnierte.
Dann also raus in die Kälte und Skischuhe anziehen. Wohl dem, der eine Skischuhheizung und Heizpads für die Hände (oder sogar Heizhandschuhe) dabei hatte. Mit der Village Gondola ging es dann zur eigentlichen Talstation des Skigebiets, von welcher die Vierersesselbahn Mile One hinauf zieht.
Fluggs die Karten gekauft (Village Gondola ist umsonst!) und dann hinein ins eiskalte Vergnügen.
Oben angekommen direkt weiter zur neuen 4KSB Champagne Express und dort dann ein zwei "Warmfahrten" gemacht. Das Problem war leider dass uns nicht warm genug wurde.
Also beschlossen kaldini und ich kurzerhand die "Heli Face" zu erkunden. Dieser nette Bergrücken führt durch leicht bewaldetes Gelände hinab zum Ziehweg welcher auch von der Taynton Bowl herauskommt.
Die Markierung dieses Hanges ist allerdings etwas fragwürdig. Als "double diamond" gekennzeichnet ist die einzige wirkliche Schwierigkeit, den Bäumen auszuweichen. Vergleichbar also mit einer normalen schwarzen Skiroute.
Da wir mit den anderen (welche nicht gleich den Bogen überspannen wollten und daher die normalen Pisten runter gefahren sind) einen Treffpunkt an der Talstation des Mile One ausgemacht hatten mussten wir uns dementsprechend sputen um die Jungs nicht allzu lange warten lassen zu müssen. Nach einer Fahrt mit Mile One beschlossen wir, die verbleibenden Liftanlagen zu testen, um danach dann im "Wildfire Grill" zu mittag zu essen. Gesagt getan: die Abfahrten an der (leider fixgeklemmten) 3SB "Sunbird" waren ein einziger Genuss:
Super präpariert, wenig los, griffiger Schnee, man fuhr wie auf Schienen.
Hier gibt es vielleicht noch zu erwähnen, dass in Panorama der "Daily Grooming Report" nicht als Liste sondern als "Pistenplan" herausgegeben wird. Darauf sind die frisch präparierten Pisten mit Text Marker hervorgehoben.
Nachmittags haben wir dann noch die Sun Bowl (Panorama ganz rechts) ein paar mal gefahren. Als Höhepunkt des Tages stand dann noch die Befahrung der Taynton Bowl auf dem Programm. Hier wagten sich die "lustgen drei" Helmut, Nils und ich abermals in durchaus interessantes und auch anspruchsvolles Gelände.
Wir konnten auch zum wiederholten Male von der Kontaktfreudigkeit der "Einheimischen" Ahnung bekommen, als sich ein Snowboarder schlicht und einfach mit den Worten "Hey, can I join you?" an uns ranhängte, und dann nach ein bisschen Small Talk und der Bestandenen "Prüfung" (Taynton B2nd bzw. B1st) auch wieder "weg war"... Frei nach dem Motto: "How are you?".
Nach dem Skifahren war dann noch "lustiges Einkaufen" angesagt, und wir (ok, hauptsächlich ich) deckten uns mit Klamotten für die nächsten Jahre ein :)
Abends ging es dann mit meiner Verwandtschaft zu "Peppis Pizza" Wo wir (zum zweiten mal) mit leckerer Pizza die Energietanks wieder auffüllen konnten :)
Der ein oder andere vergnügte sich dann noch im Whirlpool und gegen 23 Uhr war wohl in beiden Zimmern schlafen angesagt, schließlich stand uns am nächsten Tag noch einmal das Skigebiet von Panoramaresort (bzw. Toby Creek, so die offizielle Bezeichnung des Villages) bevor.

Bilder vom 17.02.2006:

Invermere Ortseinfahrt :)
Bild

Aufpassen :)
Bild

Fahrt übers Hochplateau nach der ersten Steigung aus dem Valley raus... Hinten erkennt man das Tal des Toby Creek
Bild

... in das es nun hineingeht:
Bild

und hinauf :)
Bild

Steile Felswände, tiefe Abgründe :P
Bild

KAAAAAAAAALT
Bild

Bergstation der YAN/Doppelmayr Occasion "Mile One Quad"
Bild

Talstation des Champagne Express oder: das ewige Ratebild :)
Bild

dito
Bild

Welche Pisten sind heute präpariert?
Bild

Fast die gesamte Trasse des Champagne Express
Bild

noch KÄÄÄÄÄÄÄLTER
Bild

Blick zur "Founders Ridge"
Bild

Bergstation Champagne Express. Von hier aus gelangt man über eine Querfahrt zur Talstation des Summit Quad, welcher auf den hinten im Bild sichtbaren Gipfel führt.
Bild

Für das "Webcam" Topic
Bild

Sun is shining
Bild

Auch nett: jeden morgen werden die Tafeln schön säuberlich neu geschrieben mit Infos zu den jeweiligen Bowls
Bild

Blick zum Jumbo Glacier
Bild

Schildchen
Bild

Talstation Summit Quad, Hersteller DM CTEC
Bild

Bergstation Summit Quad mit Summit Hut. Betreiber: Ein Bayer. Mahlzeit: Bratwurst!
Bild

Summit Hut
Bild

*schmacht*
Bild

Schildchen
Bild

Heli High
Bild

Buckel di Pista
Bild

An der Talstation angekommen hieß es kurz warten.
Bild

Neue Gebäude des Village. Früher gab es hier nur 3 kleinere Lodges, daher nicht genug Urlaubsgäste im Ort = Skigebiet musste an Intrawest verkauft werden, die dann Immobilienentwicklung betrieben und noch heute betreiben
Bild

Talstation Sunbird Triple
Bild

Andere Richtung
Bild

Postkartenbild
Bild

Blick auf die schönen Carvingpisten am Mile One Quad
Bild

Blick zur Founders Ridge
Bild

Bombi
Bild

Garage, in der es für mich auch schon mal ein Bierli gab :)
Bild

Kante
Bild

dito
Bild

SCHNEEEEEEMENGE?
Bild

Helmut und Jensi in DSB
Bild

Blick von der Talstation Mile One aufwärts. Hinten erkennt man den Gipfel wo die 4SB hochzieht.
Bild

Kartenabscanner
Bild

Kaldini beim abschwingen
Bild

die Taynton Bowl
Bild

da gings runter
Bild

links ist die Heli High und die Heli Face zu erkennen, geradeaus die B1st und B2nd im Tanyton Bowl
Bild

Der oben angesprochene Snowboarder
Bild

Panorama aus Panorama. Alles erschlossenes und gesichertes gebiet: die Tanyton Bowl
Bild

Helmut in der Bowl
Bild

Ski :) man beachte dass da unten der Nils steht :)
Bild

The Village
Bild

The Mile One
Bild

Bildmitte: Bergstation Mile One. von links nach rechts Champagne Express
Bild

Tree Skiing
Bild

Such die Jungs
Bild

Der Downhill
Bild

______________________________________ ENDE TAG 1 ______________

18.02.2006

Panoramakarte:
Bild

Link: http://media.intrawest.com/panorama/pdf ... in-map.pdf
http://www.panoramaresort.com
http://www.skipanorama.com

Anfahrt:
von Invermere Downtown nach Panorama Day Parking in knapp 30 Minuten

Wetter:
sonnig / bewölkt

Temperatur:
von -26°C an aufwärts bis -18°C

Schneehöhe:
angegeben: 154cm Base Village

Schneezustand:
pulver/hart

Geöffnete Anlagen:
alle

Geschlossene Anlagen:
keine

Offene Pisten:
alle

Geschlossene Pisten:
keine

Meisten Gefahren mit:
4KSB Mile One und 4KSB Champagne Express

Wenigsten Gefahren mit:
SL Babylift / platter

Wartezeiten:
Maximal 7 Minuten, meist jedoch direktes einsteigen möglich

Gefallen:
wetter, pisten, lifte mit fußstützen/bügel, canada plus, panorama plus (admins favourite)

Nicht gefallen:
---

Fazit: :D :D :D :D :D :D von 6 Maximalen.


Auch heute stand wieder Panorama auf dem Programm. Morgens also das Gepäck ins Auto geladen - schließlich hieß es ja am abend weiterfahren nach Kimberly - und dann schnell hinauf ins Skigebiet.
Dort war es heute einen Tick wärmer, dafür aber auch voller. Klar, es war Wochenende.
Wir fuhren uns erst einmal ein wenig warm, um dann recht schnell wieder zu den Pisten des Sunbird Triple und zum Sun Bowl zu fahren.
Gegen 11 Uhr verabschiedeten Schlitz3r und ich uns dann in die Summit Hut weil uns kalt war. Dort warteten wir auf die anderen während wir eine Bratwurst nach Bavarian Style genossen :). Nach der Stärkung ging es dann zur Taynton Bowl. Hierzu mussten wir aber erst einmal abschnallen. Wir wollten nämlich mit der Hoffnung auf ein bisschen Powder zur "NeverNeverLand", der hintersten der Double Diamonds queren. Eine 20 minütige Gratwanderung mit mehrmaligem An & Abschnallen stand also auf dem Programm. Kurz vor erreichen des Zieles wurde es Nils und Thomas dann zu "blöd" und sie querten in Kinbasket Piste ein. Helmut und Ich machten uns noch die Mühe einige Meter weiter zur NeverNeverLand Piste zu laufen und wurden für diese dann zwar nicht mit dem erhofften frischen Powder, aber doch immerhin mit schönen Spuren in weichem Schnee belohnt.
Den Tag haben wir dann im vorderen Teil des Skigebiets ausklingen lassen, wobei wir auch noch die ein oder andere Bäumchenpiste entdeckten und uns dort austoben konnten.
Abends hatte dann mein Onkel eine Stärkung für die 100 km Fahrt nach Kimberly organisiert, und wir bekamen einen originalen Fleischkäs in der Semmel präsentiert. Hochzufrieden traten wir dann die Weiterfahrt nach Kimberly an, wo wir nicht ganz problemlos einchecken konnten.
Aber das ist die Geschichte des Kimberly Story Tellers :)

Meine endet hier.
Ich hoffe, dass der Bericht euch gefallen hat. Sorry wenn einiges etwas seltsam klingt, ich bin einfach auch im nachhinein noch wahnsinnig fasziniert von diesem Skigebiet, welches mich sicherlich nicht zum letzten mal gesehen hat (auch wenn es eigentlich ja nichts besonderes ist :))

Nun die Bilder vom zweiten Tag:

Bergstation Mile One
Bild

Heute gegroomed:
Bild

Taynton Bowl:
Bild

Abschnallen, laufen. Hier: Schlitz3r. Hinten auf dem Grat geht eine präparierte Piste runter
Bild

merkwürdige Namensgebung :)
Bild

Powder?
Bild

der erste Blick auf "NeverNeverLand"
Bild

"I'm walkin'"
Bild

Bild

Helmut am Einstieg zur Ktunaxa, wir wollten jedoch noch weiter :)
Bild

Das war unser Ziel:
Bild

da runter:
Bild

dann eine Querung:
Bild

und dann ab in die Hölle :P
Bild

Themenwechsel:
der Anfänger Schlepper :)
Muss man ja auch gefahren sein!
Bild

Anfängergelände:
Bild

Wird halt mitten während des Betriebes die Piste gesperrt und präpariert :)
Bild

Champagne Express Trasse
Bild

Champagne Express Tal und Mile One Berg
Bild

Rechts die Bergstation des Sunbird Triple.
Bild


Hoffe der Bericht gefällt, und hoffe vor allem dass nun endlich die restlichen Canada Berichte von den anderen noch kommen :)
Grüße,
Flo

[/img]
Alpinforum.com - SUPPORT ALPINFORUM.COM Wie? - Indem ihr bei AMAZON einkauft und BANNER beachtet! Mehr Infos unter dem Link - CLICK ME!

wir brauchen Hilfe! meldet euch bei uns! HILFE!


Benutzeravatar
Enigma
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1128
Registriert: 11.12.2003 - 11:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Mülheim anne Ruhr
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Enigma » 14.04.2006 - 14:07

Wow, super Bericht, Neidfaktor 100 würde ich sagen.

Arschkalt - ich hätt mich wohl gefühlt. Irgendwann muss ich da auch mal rüber jetten.
Winterurlaub 2007/08:
NIX GEPLANT :(
Bild

Benutzeravatar
maartenv84
Moderator
Beiträge: 1653
Registriert: 17.09.2003 - 14:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Amersfoort, NL
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von maartenv84 » 14.04.2006 - 14:30

hehe auch hier wieder ein 1A bericht aus Kanada. Sehr schöne Bilder. Panorama sieht sehr gut aus als Skigebiet. Könnte das Skigebiet sich vergleich mit Skigebiete aus der Alpen?
Saison 10/11:
Geplant: Alpinforum Weltcup, Skigebiete im Bregenzerwald, hoffentlich auch einen urlaub in Kals.
Skitage:
2 Tage Grindelwald

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11904
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Beitrag von snowflat » 14.04.2006 - 15:12

Interpretier ich das richtig, dass nicht alle Pisten gewalzt werden, sondern definitiv nur die, die auf dem Plan markiert sind?
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
thomasg
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1482
Registriert: 30.09.2002 - 21:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Beitrag von thomasg » 14.04.2006 - 23:46

genau so ist es. leider, kann ich da nur sagen, denn der schnee war ja nicht frisch gefallen und weich, sondern hart und eisig, so dass die buckelpisten, vor allem die unterhalb der bergstation champagne express, nicht wirklich schön zu fahren waren. ausserdem haben die da viel zu wenig beschneiung, denn die abfahrten in der founders ridge waren sehr steinig und reich an vegetation. ähnlich sah es ganz rechts in der sun bowl aus, wobei beides wirklich tolle tree-skiing- und buckelpisten-areale wären, wenn genügend schnee liegen würde. und da es ja dieses jahr ein besonders schneereicher winter war, will ich lieber nicht wissen, wie es die letzten jahre dort war. das ganze hat auch noch den unschönen nebeneffekt, dass die beiden präparierten pisten am champagne express (rollercoaster und skyline) zu voll sind, während daneben einige geile pisten wären, die eine beschneiung und präparation verdienen würden.

Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9244
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Renningen/DE & Vandans/AT
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von F. Feser » 15.04.2006 - 18:49

wobei du beachten musst, dass da immer gewechselt wird bei den pisten die gewalzt werden.... so war zum beispiel am zweiten tag die millenium frisch gewalzt obwohl nicht auf dem plan eingetragen.
auch der ganze sun bowl fehlt auf dem ersten plan... wir sind trotzdem am ersten tag hinter gefahren und haben festgestellt dass die pisten dort nicht frisch präpariert waren. trotzdem waren noch einige raupenspuren zu sehen, weil tags zuvor einfach fast keiner dort gefahren war, und eben ein tag zuvor dort gewalzt wurde. ich für meinen teil hatte auch keine probleme mit harten/eisigen pisten in panorama, lag aber wohl an den frisch gerichteten ski!
Alpinforum.com - SUPPORT ALPINFORUM.COM Wie? - Indem ihr bei AMAZON einkauft und BANNER beachtet! Mehr Infos unter dem Link - CLICK ME!

wir brauchen Hilfe! meldet euch bei uns! HILFE!

Online
kaldini
Moderator
Beiträge: 4651
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Beitrag von kaldini » 15.05.2006 - 21:07

Bin mir immer noch nicht sicher, wie ich Panorama einstufen soll. Ist zwar Admins Favourite, aber auf jeden Fall nicht meins. Zwar sind die Abfahrten an den beiden 4KSBs ganz ok, aber warum der oberste Lift ein fix Geklemmter ist kapier ich nicht. Die Taynton Bowl hat bei mir einen zwiespältigen Eindruck hinterlassen. Ok, der Schnee war nicht meins (kann das Gelände nix für), die Abfahrten sind zwar steil aber leider irgendwie ohne Rythmus. Und das nervigste ist, dass man a) unten einen sehr langen Ziehweg fahren muss (zumindest ohne zu schieben) und dann muss man alle 3 Sessellifte fahren um wieder hoch zu kommen. Schade dass die Downhill und die Top of the World nicht präpariert sind, wär eine giele Abfahrtstrecke. Schade dass wir es nicht in die Extreme Dram Zone geschafft haben, aber eine Abfahrt mit anschliessender Auffahrt wieder in der Taynton Bowl dauert leider fast eine Stunde.
Deshalb mein Fazit: ganz gutes Gebiet, aber irgendwie nicht meins.

Tag 1:
Bild
immer dieser blöde silberne Jeep voraus!

Bild
Talstation GUB.

Bild
Talstation der 4KSB Mile 1 Quad. Schöne einfache Abfahrten daneben.

Bild
Memmen! Ist wohl etwas kalt... ;-) ok, mir und vor allem meiner Kamera auch :-)

Bild
In der Heli High

Bild
Blick auf die Base Lodge

Bild
Talstation 3SB Sunbird.

Bild
BR350.

Bild
Talstation 2SB Toby mit Jens und Downhill.

Bild
in der 2SB Toby.

Bild
Bergstation 4KSB Champagne Express mit der Top of the World Abfahrt.

Bild
Da soll irgendwo Jumbo Glacier sein.

Bild
Kameratest nach einem unangenehmen Sturz auf der Millenium. Ski waren sich nicht einig wohin wir fahren sollen. Das da oben ist mein Ski... Hauptsache Kamera geht noch :-)

Bild
im Summit Quad.

Bild
Skitag beendet, ins "Tal" zum Auto gehts wieder per GUB.

Bild
Was macht der Forumler in seiner Freizeit? Riiischtisch - Skiservice. Man sieht unser Hotel war super ausgestattet. Mit Skischuhheizung und Servicetisch. ;-) Und natürlich Internet per WLAN :-)


Online
kaldini
Moderator
Beiträge: 4651
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Beitrag von kaldini » 15.05.2006 - 21:16

Tag 2:
Bild
müsste Roys Run sein.

Bild
in der Sun Bowl. Viele kleine Bäume...

Bild
Endbereich der Taynton Bowl. Hier laufen alle Abfahrten zusammen.

Bild
Founders Ridge. Viele hohe Bäume aber weit auseinander.

Bild
Hier haben wir die Schabe erstmals aus dem Wald gezogen ;-)

Bild
Buckelpiste unter der 3SB Sunbird.

Bild
Downhill Abfahrt - leider unpräpariert.

Bild
andere Richtung.

Online
kaldini
Moderator
Beiträge: 4651
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Beitrag von kaldini » 15.05.2006 - 21:33

GPS Daten:
Bild
Überblick

Bild
17. Februar 2006

Bild
18. Februar 2006

und das ganze noch für Google Earth:

http://www.kaldini.de/panorama/panorama_170206.kmz
17.02.06

http://www.kaldini.de/panorama/panorama_180206.kmz
18.02.06

Benutzeravatar
thomasg
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1482
Registriert: 30.09.2002 - 21:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Beitrag von thomasg » 25.05.2006 - 12:47

Auch hier ein paar Bilder von mir:

Blick vom Village auf 4KSB Mile 1 Quad Express und die Showoff.
Bild

Blick zum Gipfel, links unterhalb der Bereich Founders Ridge. Ein geniales Gelände, aber leider viel zu wenig Schnee.
Bild

Unterhalb des Villages geht der Blick nochmal zurück.
Bild

In der Taynton Bowl
Bild

Ist das die korrekte Haltung?
Bild

Ausblick an der Talstation 4SB Summit Quad
Bild

Entweder Schober's Glade oder Hideaway, auf jeden Fall Tree-Skiing-Area.
Bild

Darum heißt die Piste "View of 1000 Peaks". Blick ins Columbia Valley und dahinter ragen die Rockies auf.
Bild

Nochmal im Zoom
Bild

Blick über die Taynton Bowl. Die Pisten gehen alle nach links runter, aber erst nachdem man sich schweisstreibend den Grat entlang gekämpft hat.
Bild

Auf der "Top of the World"
Bild

Blick vom Gipfel zum Village. Direkt vor mir liegt die Extreme Dream Zone, die Schneise rechts ist die "View of 1000 Peaks", die zur Founders Ridge hinunterführt.
Bild

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1604
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Panorama (CAN) / 17.02.06 + 18.02.06

Beitrag von beatle » 12.03.2014 - 21:37

Panorama ist super. Viele Familien und Anfänger und damit... genug Platz für Freerider.
Bericht folgt vom März dieses Jahr!
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Antworten

Zurück zu „Amerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast