Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Idaho, Montana, British Columbia - Update 26.10.11

America, Amérique, America

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Winterhugo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 517
Registriert: 15.08.2006 - 13:19
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Idaho, Montana, British Columbia - Update 26.10.11

Beitrag von Winterhugo » 14.03.2007 - 20:28

*** NEUE BILDER WEITER UNTEN ***

Hier nun ein kleiner Skibericht aus Amerika.

2 Freunde und meiner einer sind vom 23.2. – 9.3. in den USA und Canada zum Skiing gewesen.

Die Anreise ging über Frankfurt, Denver (Immigration verlief völlig relaxt) nach Spokane (WA). Dort haben wir unseren Mietwagen übernommen und sind nach Sandpoint (ID) gefahren, wo wir nach 26 h Anreise im „America Best Value Inn-Monarch Lodge“ gegen 21 Uhr Ortszeit einchecken.

Natürlich hat außer Mc Donalds alles geschlossen, so dass man sich gleich heimisch fühlt. Aber zum Glück gibt es genügend Bier im Supermarkt für den Tiefschlaf.


24.02. – 26.02. Schweitzer Mountain / Sandpoint, Idaho

Der erste Skitag begrüßt uns mit – 8 °C und Wolken. Die 25-minütige Fahrt im Chevrolet Trail Blazer wird gut gemeistert. Der Schnee ist fantastisch, gegen Mittag fängt es an zu schneien. Die Lifte sind für hiesige Verhältnisse eine Zumutung, aber man kommt trotzdem geschmeidig nach oben und hat zeit für ein Gespräch mit dem Mitfahrer. Wartezeit am Lift, da Samstag, etwa 5 Minuten am „Snow Ghost“, ansonsten vielleicht 5 Personen vor einem.

Schweitzer hat 2 große Bowls, im Outback Bowl kann man wunderbar Tree Skiing betreiben, alles ist recht weitläufig und man kommt sich nicht in die Quere.

Am nächsten Tag erwartet uns 30 cm Neuschnee, also ab in den Powder mit unseren Tagesguides, die es nicht fassen können, wie sich 3 Deutsche nach Schweitzer verirren können. Prompt folgt eine Einladung zum Bier und Wein ins eigene haus nach dem Skitag, welche dankend angenommen wird.

Auch der 3. Skitag beginnt wunderbar mit 10 cm Neuschnee und Wolken. Die letzten Touren durch die Bäume und gegen 13 Uhr geht es zum Hotel umziehen.

Anschließend beginnen wir unsere 4-stündige Fahrt nach Big Mountain, Whitefish, Montana durch eine herrliche Landschaft bei Sonne und Temperaturen um den Gefrierpunkt.


27.02. – 02.03. Big Mountain / Whitefish, Montana

Diesmal haben wir eine Ferienwohnung im Skigebiet mit einem Weg ca. 67 Sekunden zum Lift (man schafft es auch in 62 Sekunden). Wecken 7 Uhr bei herrlichem Sonnenschein und – 6 °C.

10 Uhr beginnt der offizielle Teil mit unserer Cat-Skiing-Truppe bei geilem Wetter. Wir schaffen 9 Runs, leider oftmals am Ende durch schon verspurtes Terrain. Aber es hat allen Spaß gebracht und somit hat es gepasst.

Die nächsten 3 Tage sehen relativ identisch aus mit einem Skistart zwischen 9 Uhr und 9.30 Uhr bei sonnigen, wolkigen und schneereichen Wetter mit diversen Sichtunterschieden in der Höhe und der Tageszeit. Meist gab es um die – 6 °C bis – 9 °C, also gut erträglich. An den Liften gab es quasi keine Wartezeit, außer 3 Personen werden als solche eingestuft. Abends waren wir meistens shoppen in Whitefish oder Kalispell oder in Big Mountain selbst.

Hat Schweitzer guten Schnee gehabt, ist er in Big Mountain einfach nur der Hammer. Ich wollt es nicht glauben, aber fluffy ist fast untertrieben. Du machst dein Auto mit der Fernbedienung auf und der Schnee fällt runter. Es war genial hoch 88!!!

Und das Skigebiet: Für Freunde des Tiefschnees, des Baumwedelns, der Doublediamonds ist es ein Traum. Einfach mit Chair 1 hoch und im Hellroarin Basin zu Chair 11 → der Hammer!!!

Big hat 3 Bowls, wobei diese teilweise so ineinander übergehen, das man fast von 5 Bowls sprechen kann. Hier aufzuzählen, was am schönsten war, ist nicht möglich. Am meisten Überwindung hat jedenfalls der Kantensprung bei „Bighorn“ gekostet, da alles ausgefahren war.

Der 3.3. war ein Überführungstag nach Red Mountain, Rossland, B.C. mit einer 7-stündigen gemütlichen Fahrt durch eine geniale Landschaft.


4.3. – 7.3. Red Mountain / Rossland, British Columbia

Als Quartier waren wir im Rams Head Inn, 2 Minuten vom Base entfernt, super gelegen, gemütlich alles eingerichtet, sehr landestypisch.

Unfassbar: - 2 °C in Base Area!!! Du lieber Himmel, die Wetterprognose sagte eine Wärmeperiode voraus, und wir hatten 2 Tage Cat-Skiing gebucht.

Was solls, erst mal rauf in die Nebelsuppe und schauen, was geht. Leider nicht allzu viel, also Buckelpistentraining mit Tommy, dem Powderhound.

Am nächsten Tag ging es 7.30 Uhr los mit den Cats, diesmal aber in absolut unberührtes Gelände. Leider war der Schnee gegen Nachmittag etwas un-fluffy, so dass ich aufgrund fehlender Kondition / Technik / Mut / Lust / Kraft / fahrerischen Könnens / …………nach 6 Runs von 9 mich gemütlich als Beifahrer ins Cat gesetzt habe. Ist ja Urlaub J

Naja, der nächste Tag brachte Sonne bei NULL Grad….perfekt für Lumpi Bumpi Skiing, so richtig sinnlos die Pisten runterheizen, für das Gelände fehlte halt der Neuschnee, alles war zerfahren.

Am letzten Skitag wurde Cat-Skiing vernünftigerweise abgesagt, es hätte keinen Sinn gemacht, da es Tags leicht taute und Nachtfrost brachte. Also noch bissl Buckelpiste bei immer schlechter werdenden Wetter und gegen 16 Uhr wurde dann im Freien im Hot Tube SKI OUT PARTY mit Pilsner Old Style gefeiert J

Die Rückreise begann am 8.3. gegen 4 Uhr mit der fahrt nach Spokane zum Airport, dann die Flüge über Seattle, Chicago, Frankfurt nach Bremen, so dass wir pünktlich um 14 Uhr mit den Spielern von Werder Bremen (die aus Vigo kamen) am Gepäckband warteten.

So, bei Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung. Hoffe mein erster Bericht passt so.
Dateianhänge
Red Mountain, schön steil wars ja
Red Mountain, schön steil wars ja
Red Mountain, alles verspurt
Red Mountain, alles verspurt
Red Mountain
Red Mountain
Big Mountain, Pisten
Big Mountain, Pisten
Big Mountain von Whitefish
Big Mountain von Whitefish
Big Mountain, Hellroaring
Big Mountain, Hellroaring
Schweitzer, See
Schweitzer, See
Schweitzer Base Area
Schweitzer Base Area
Zuletzt geändert von Winterhugo am 26.10.2011 - 11:42, insgesamt 2-mal geändert.
There's nothing like the first one


Benutzeravatar
j-p.m.
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 388
Registriert: 31.07.2003 - 10:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zürich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 70 Mal

Beitrag von j-p.m. » 15.03.2007 - 12:51

Hast Du noch mehr Bilder ? Lifte, Cats etc. ? Bitte ! Von diesen drei Gebieten sind wir ja nicht gerade verwöhnt mit Berichten und Fotos.
Danke mal fürs Bisherige.

fettiz
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 873
Registriert: 14.01.2005 - 09:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Olching bei München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Beitrag von fettiz » 15.03.2007 - 14:33

für so ein "exotisches" Ziel darfs gerne noch mehr sein - wenn es Dir keine Umstände macht: Bilder, Lifte, was auch immer Dir einfällt...

ansonsten sehr interessant
---------------------------------------------
Don't forget: Realize your dreams....
----------------------------------------------

Winterhugo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 517
Registriert: 15.08.2006 - 13:19
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Winterhugo » 15.03.2007 - 15:08

kommt alles, muss aber erst noch alles aufs format bringen, kann paar tage dauern, is aber versprochen

was heisst hier exotisch???? is nur eben nich so mainstream wie aspen oder vail
There's nothing like the first one

Winterhugo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 517
Registriert: 15.08.2006 - 13:19
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Reisebericht Idaho, Montana, British Columbia

Beitrag von Winterhugo » 26.10.2011 - 11:39

So, ist zwar nun über 4 Jahre her, aber versprochen ist versprochen, hab die Fotos mal wiedergefunden.

1. Teil - Schweitzer Mountain (Idaho)

Bild
Denver Airport - Flug nach Spokane (WA)
Bild
Unser Gefährt für 2 Wochen
Bild
Schweitzer Mountain - So sieht ein Lifthaus aus - keine UNI-G
Bild
in Form einer alten Dampfstation
Bild
schick gemacht
Bild
Base Area Schweitzer
Bild
Und dann kam sogar die Sonne raus
Bild
man beachte den netten Abstand zwischen den Bäumen :-)
Bild

Dann ging es weiter nach Big Mountain - Whitefish (Montana)
Bild
Bild
nette kleine Hügel
Bild
Strassennamen lügen nicht
Bild
gesegnet sei der Schnee
Bild
irgendwie kommt man schon mit dem Schnee und den Bäumen zurecht
Bild
Bild
Bild
Snowghosts in rauen Mengen
Bild
unsere Hütte, war größer als es aussah
Bild
Pano
Bild
Bild
Bild
damals dachte man nicht an Helme
Bild
Catskiing in Big Mountain
Bild
netter Wald
Bild
Gruppe mit Guides
Bild
geile Pisten
Bild
Bild
Action im Wald
Bild
Bild
Bild
in Connies Coulee war es sehr sehr nett :-)
Bild
mal standen die Bäume weiter
Bild
mal eher enger
Bild
aber es satnden genügend rum zum drumrum fahren
Bild
und man ahnt, das es keine Plusgrade hatte
Bild
so unfassbar geil
Bild
Bild
Blick aus Whitefish

3. und letzter Teil: Red Mountain - Rossland (British Columbia)
Bild
Bild
Catskiing
Bild
mulmig? etwas
Bild
Base Red Mountain
Bild
moderne Lifte - fast wie Ischgl
Bild
viele nette Pisten mit wieder genügend Waldpassagen
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Pano
Bild
steil ist immer gut
Bild
Bild
Bild
Bild
Hot Tube - Hochverdient !!!
Bild
dann gings zurück - erst so
Bild
dann etwas größer

So, hoffe ich hab meiner Pflicht genüge getan!
There's nothing like the first one

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18234
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 308 Mal
Danksagung erhalten: 1267 Mal
Kontaktdaten:

Re: Idaho, Montana, British Columbia - Update 26.10.11

Beitrag von starli » 26.10.2011 - 18:51

Bild
Die DSB scheint ja wie japanische ESL zu sein, kurze Rückenlehne, keine Sicherheitsbügel und noch nicht mal irgendwas an der Seite, seh ich das richtig?
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Zottel
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2589
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Idaho, Montana, British Columbia - Update 26.10.11

Beitrag von Zottel » 26.10.2011 - 23:35

Danke für deine Bilder, da werden bei mir Erinnerungen an meinen Besuch am Mount Bachelor vor knapp 10 Jahren wach :D
Und was diesen verspäteten Bericht angeht: besser spät als nie, getreu dem Motto: kommse heute nich', kommse morg'n! :wink:


Winterhugo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 517
Registriert: 15.08.2006 - 13:19
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Idaho, Montana, British Columbia - Update 26.10.11

Beitrag von Winterhugo » 26.10.2011 - 23:55

Danke Zyste :-)

@Starli: Du siehst das richtig. Es sind eher alles Lifte, die in Europa vom TÜV (o.ä,) NIE abgenommen werden würden :-) Und wenn es gefroren war musst dich schön an der Seite festhalten um nicht rauszurutschen. Aber das macht den Charme ja auch aus.
There's nothing like the first one

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18234
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 308 Mal
Danksagung erhalten: 1267 Mal
Kontaktdaten:

Re: Idaho, Montana, British Columbia - Update 26.10.11

Beitrag von starli » 28.10.2011 - 12:55

Hast du Fotos, wo man den Lift bzw. den Sessel noch etwas deutlicher sieht?
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Winterhugo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 517
Registriert: 15.08.2006 - 13:19
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Idaho, Montana, British Columbia - Update 26.10.11

Beitrag von Winterhugo » 28.10.2011 - 13:40

Hier alle Liftbilder:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Highlight: Man beachte die Rubrik: NEW SNOW
Bild
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
There's nothing like the first one

Benutzeravatar
JB
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 522
Registriert: 29.08.2002 - 20:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Wengen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Idaho, Montana, British Columbia - Update 26.10.11

Beitrag von JB » 29.10.2011 - 15:54

danke für die tollen Bilder, Winterhugo

@Starli, ist ein Riblet, kein japanischer :lol: , Schweitzer hat vier davon, hier findest du Bilder der Anlagen

Schwiiiiiz
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 155
Registriert: 22.10.2011 - 21:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Idaho, Montana, British Columbia - Update 26.10.11

Beitrag von Schwiiiiiz » 29.10.2011 - 19:25

Toller, "Exotischer", Bericht!

Dann hab ich mich bisher also nicht getäuscht bei den Ski Weltcup übertragungen aus Amerika. Dort fahren die meisten Lifte tätsächlich ohne Fußhalter, Sicherheitsbügel, (fast) keiner Seitenlehne etc. Sind dort alle so oder nur die Alten anlagen?

Mich wunder es insofern da gerade in Amerika mit Klagen eine Menge Geld zu machen ist. Stichwort: Katze in Wachmaschine/Trockner/Mikrowelle, Tempomat bremst nicht alleine usw. Das da noch nie jemand runtergeflogen ist und Geklagt hat wundert mich erhlich gesagt!

Andrerseits sieht man wie "Dumm" mann uns Europäer hält, selber (mit)denken wird bei uns bald ganz abgeschafft sein! Bei uns übertreibt man ja schon mit diesen neuen Sesselliften mit dem Ding zwischen den Beinen gegen raus rutschen!
Skitage 2009/10: 9x Lenk-Adelboden, 1x Gstaad
Skitage 2010/11: 1x Koralpe, 1x Petzen, 1x Weinebene, 3x Warth-Schröcken, 2x Mellau-Damüls, 2x Tauplitz, 1x Klippitztörl, 1x Zauchensee
Skitage 2011/12: 1x Hintertuxer Gletscher, 2.5x Hochzillertal-Hochfügen, 0.5x Spieljoch, 2x Tauplitz, 1x Präbichl, 3x Obertauern, 5x Adelboden-Lenk, 1x Jungfrau/Kleine Scheidegg, 1x Brigels Surselva, 1x Flumserberg, 1x Lenzerheide, 1x Grüsch Danusa, 1x Arosa
Skitage 2012/13: 2x Tauplitz, 1x Präbichl
Skitage 2013/14: 1x Stuhleck, 4x Saalbach-Hinterglemm Leogang, 4x Flachau-Wagrain-Alpendorf

Winterhugo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 517
Registriert: 15.08.2006 - 13:19
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Idaho, Montana, British Columbia - Update 26.10.11

Beitrag von Winterhugo » 31.10.2011 - 09:27

Die neueren Lifte hatten natürlich genau die Standards, wie auch in Europa. Bei den alten Einer-Liften etc. mit teilw. Lederpolster ohne Bügel musste man sich schon festhalten, um nicht rauszurutschen. Man gewöhnt sich aber fix dran und ich fands witzig - wie das Skifahren dort sowieso. Das dort ist ein einziger Top-Service, egal wo man war.

@Lifte: Wenn ich z. B. an die Lona-Lifte oder wie die heissen (die gleich links hoch gehen :ja: ) in Grimentz denke - die sind auch spektakulär.
There's nothing like the first one


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18234
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 308 Mal
Danksagung erhalten: 1267 Mal
Kontaktdaten:

Re: Idaho, Montana, British Columbia - Update 26.10.11

Beitrag von starli » 31.10.2011 - 13:27

OK, auf den größeren Bildern sieht man doch, dass es bessere Seitenhalterungen gibt und die Lehnen höher sind als bei den japansichen ESLs.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Volun
Massada (5m)
Beiträge: 24
Registriert: 11.01.2011 - 09:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Idaho, Montana, British Columbia - Update 26.10.11

Beitrag von Volun » 02.12.2011 - 13:07

oh man wenn ich diese Bilder sehe, komme ich wirklich ins Träumen.

Bin mittlerweile seit knapp 28 Jahren Wintersportler und war bislang nur in Schweiz / Österreich und Frankreich die Pisten unsicher machen. Da liegt es sicherlich Nahe, dass man irgendwann mal mit dem Gedanken spielt, seinen Horizont um einen Skiurlaub über den großen Teich hinaus zu verbringen.

Was ich mich frage ist: Muss man sowas mal gemacht haben, oder empfiehlt es sich (insbesondere hinsichtlich der Kosten) weiterhin die guten alten Alpen zum Wintersport zu besuchen? Ich weiss, dass die Antworten rein subjektiv sind und es kein Ja oder Nein gibt, aber mich würde einfach interessieren, ob Skiurlaub in den USA / Kanada komplett anders ist, als wie ich es kenne in den Alpen.

Winterhugo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 517
Registriert: 15.08.2006 - 13:19
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Idaho, Montana, British Columbia - Update 26.10.11

Beitrag von Winterhugo » 02.12.2011 - 21:35

Danke, dass Dir mein Bericht gefallen hat :-)

Folgendes, ob man übern Teich muss oder nicht: Für mich stand auf meiner Liste, was ich einmal im Leben machen will: Skiing in USA/CANADA. Ich habs gemacht und der Familie versprochen, von nun an ruhiger zu sein. Ok, bin ich - aber wenn alle mal die Zeit haben und die Kinder genug Ferien und Skifahrtechnisch in 10 Jahren soweit sind, fahren wir gemeinsam hin. Es ist einfach anders, ich sage: MAN MUSS ES MAL ERLEBT HABEN.

Aber das ist subjektiv ... schwärm :-)
There's nothing like the first one

Antworten

Zurück zu „Amerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast