Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

11.02.2013 Ski Utah: Snowbird. Experts Only!

America, Amérique, America

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1604
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

11.02.2013 Ski Utah: Snowbird. Experts Only!

Beitrag von beatle » 04.03.2013 - 19:31

Den Tipp von unserem Kollegen aus dem Sportgeschäft in Salt Lake nicht am Wochenende nach "Bird" zu fahren haben wir zum Glück befolgt. Der Montag oben am Berg in Snowbird war super. Keine Wartezeiten, alles leer inklusive der Tram (Seilbahn, die sie schon fast verehren). Das Wetter spielte nicht mit würde der Amerikaner sagen, es war nämlich zeitweise sonnig. Und das braucht beim Skifahren nun wirklich niemand. Für uns war es auch so ganz gut, denn ganz an den Seiten des Skigebiets fand sich fluffiger Powder, den man aber schon suchen musste. Man hat gemerkt, dass am Wochenende viel los gewesen ist. Die Skifahrer haben gute Arbeit geleistet.

Snowbird in wenigen Worten: Steil. Steiler. Am Steilsten. Wirklich halsbrecherische Abfahrten - wenig gemäßigtes, außer im nach Süden ausgerichteten Bowl.
Das macht es aber interessant. Double Blacks am laufenden Band.

Bild
Guten Morgen Tram in Snowbird.

Bild
Bei jeder Hochfahrt gibts in Höhe dieser Stütze die persönliche Ansage mit Hinweisen auf das Gelände, das Wetter, den Schnee und dass man aufpassen soll :ja: Sicherheitsbelehrung!

Bild
Double Black. Wir fahren alles was ausgeschildert und empfohlen ist. Wahnsinn, hier ging es nur durch abrutschen im Wald runter an vielen Stellen. Extrem steil und eine hohe Absturzgefahr. Aber sehr spannend!

Bild
Es gibt auch flachere Wälder zum schnelleren Durchfahren.

Bild
Ein herrlicher Blick in die Ebene und auf die Ausläufer des Großraums Salt Lake.

Bild
Snowbird. Das Erscheinungsbild erinnert an die Skigebiete in Frankreich.

Bild
Normale Routen in USA. Pisten interessiert sowieso kein Mensch.

Bild
Hier gehts lang...

Bild
...durch die herrliche Landschaft...

Bild
Es ist auch dein Wald. Dann fahr auch durch! Das Motto in USA und alle freuen sich. sogar die Bäume :ja:

Bild
Weite und steile Hänge unterhalb der Tram. Hier wirds vor allem hinten runter (nicht sichtbar) so steil, dass ich sie selbst nicht befahren habe die ersten Hänge.

Bild
Face Shot beim Baby Thunder. Geheimtipp. Hier lag noch 100cm feinster und leichtester Pulver herum. Phantastisch.

Bild
Das war noch gar nichts, es ging viel steiler!

Bild
Tradition in USA. Sehenswert. Bei der Liftfahrt gibts auch was zu schauen. Wahrscheinlich kann man sich besser ausziehen, wenn man den Bügel eben nicht schließt!? :ja: :lach: :biggrin: ;D


Fazit.
Snowbird: Unglaublich steil, unglaublich gut, aber leicht kommerzialisiert schon. In den ersten beiden Skigebieten haben wir das kaum festgestellt. Hier sahen wir, dass ein Burger 10 Dollar kostet. Das ist zu viel und total überteuert, aber egal. Wir sind sowieso immer non-stop durchgefahren. Den Rest berichteten die Bilder.


weiter zu Snowbasin
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17676
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 110
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 760 Mal
Kontaktdaten:

Re: 11.02.2013 Ski Utah: Snowbird. Experts Only!

Beitrag von starli » 06.03.2013 - 12:35

Was ist denn steil für dich und USA, bei wieviel ° ist die Grenze zwischen black und double black und wieviel ° haben die hier genannten steilen Abfahrten?
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1604
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: 11.02.2013 Ski Utah: Snowbird. Experts Only!

Beitrag von beatle » 06.03.2013 - 15:59

Steil ist für mich persönlich über 40 Grad.
(Definitionen laut meiner Fachliteratur: mäßig steil <30 Grad, steil <35 Grad, sehr steil <40 Grad, extrem steil >40 Grad).
Die genannten Abfahrten liegen bis 45 Grad oder fallweise sogar noch steiler (Hangmessung mit dem Smartphone) :ja:
Hier ist es fallweise extrem steil für mich, da aber oft sehr viel Schnee drinnen lag in den Hängen, waren sie noch recht gut zu fahren.

Double Black und "normale" Black sind nicht genau einzuordnen. Wie in Österreich / Deutschland / Schweiz und den gesamten Alpen auch, gibt es riesige Unterschiede zwischen Schwarz und Schwarz! Beispiel: schwarze Pisten in Lenggries und schwarze Pisten in Saalbach (Schattberg Nord, oberer Hang, Zwölfer Nord). Hier gibt es riesen Unterschiede, die letzteren beiden genannten Pisten sind deutlich steiler als die schwarzen Pisten in Lenggries.

Normale Black in USA sind eben auch unterschiedlich steil, liegen aber meist zwischen rot und schwarz in den Alpen.
Double Blacks sind gewöhnlich so steil wie schwarze Pisten und hier gibt es ja praktisch auch keine Grenze nach oben in der Gradzahl, da es in den Alpen nichts steileres gibt.

Wichtiger Unterschied:
Die meisten der Blacks und praktisch alle Double Blacks sind nicht präpariert. Außerdem sind die Abfahrten manchmal auch extrem eng, auch eine Skibreite oder sogar weniger (!) im Wald, zwischen Cliffs oder in den Felsen. Liegt dann die Steilheit etwa bei 45 Grad, so würde man hier in den Alpen niemals eine Piste ausweisen. Beispielsweise wären die Rinnen vom Schindlergrat in St. Anton Double Blacks, nur gibt es in USA noch steilere und vor allem auch noch engere Abfahrten, die als solche ausgewiesen und gesichert sind, beispielsweise vor Lawinengefahr.

Weitere Fragen? Sehr gerne!
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17676
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 110
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 760 Mal
Kontaktdaten:

Re: 11.02.2013 Ski Utah: Snowbird. Experts Only!

Beitrag von starli » 07.03.2013 - 12:30

Ok, von der Steilheit ginge das, bei mir ist so ab 45° Schluss. Die Schmalheit in Kombination mit der Steilheit fände ich dann allerdings problematischer...

Sind solche schmalen Stellen dann nicht schnell vereist? (Zumindest in den Alpen ist es so, bin auch schon Skirouten gefahren, wo es dann auf so ein Schmalstück zusammengeht.)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
xcarver
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2201
Registriert: 16.09.2006 - 13:29
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 11.02.2013 Ski Utah: Snowbird. Experts Only!

Beitrag von xcarver » 07.03.2013 - 15:11

Da muss ich mal hin! ;D
Live-Ticker-Saison 2012/13
47 Skitage
(23x SFL, 7x Oberjoch, 6x SHL, 4x Stubaier Gletscher, 2x Gurgl, 1x Sölden, 2x Jungholz, 1x Warth, 1x Feldberg)

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1604
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: 11.02.2013 Ski Utah: Snowbird. Experts Only!

Beitrag von beatle » 07.03.2013 - 18:45

Kein Vergleich zu den Alpen was die Schneequalität angeht. Das ist eine ganz große Besonderheit in Utah / Colorado!
Der Schnee war bei uns nirgendwo vereist und ist es sonst auch eher selten, vielleicht typische Frühjahrssituationen im März / April (!?) ausgenommen. Es bleibt kalt, die Luft sehr trocken und dadurch gibt es scheinbar kaum tauen und angefrieren. Fantastisch fluffig, kaum betoniert. Sowas wie hier letztes Wochenenende, das gibts da nirgends im Winter.

Deshalb und wenn gerade viel Schnee drinnen liegt machen Buckel, Steilhänge und Rinnen Spaß. In den Alpen sind insbesondere Buckelpisten oft sehr stark vereist oder hart. Kein Vergleich dazu in Utah.
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Antworten

Zurück zu „Amerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast