^ Loveland ^ 28.02.15 - krönender Abschlauss

America, Amérique, America

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
falk90
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1801
Registriert: 31.03.2007 - 20:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ötztal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

^ Loveland ^ 28.02.15 - krönender Abschlauss

Beitrag von falk90 » 26.06.2015 - 13:16

Loveland - CO - 28.02.2015 – krönender Abschluss

Den letzten Tag meines Trips plante ich ganz spontan voraus. Ich musste nur meinen Flieger um 20:00 Uhr in Denver erreichen.

Nachdem ein schwerer Schneesturm ab 11:00 angesagt war habe ich die Sicherste Variante genommen: Loveland Ski Area.
Von dort habe ich den kürzesten Weg nach Denver, zudem bin ich schon auf der Ostseite der Continental Divide und all den anderen Autofahrern aus Vail, Breckenridge etc. voraus.
Die Erwartungen waren recht klein, eigentlich wollte ich das Gebiet gar nicht besuchen da die Lage an der Autobahn nicht besonders schön ist.



Die vorhergehenden Tage kann man hier finden:
1. Tag in Aspen (link)
2. Tag in Vail (link)
3. Tag in Beaver Creek (link)
4. Tag in A-Basin (http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 55&t=53757
4. Tag zweite Hälfte in Keystone (http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 55&t=53760)


Pistenplan Loveland Nort View: http://www.skiloveland.com/themountain/maps/map2.jpg
Pistenplan Loveland South View:http://www.skiloveland.com/themountain/maps/map1.jpg
Loveland Ski Area:

Das Skigebiet hat nur fix geklemmte Sessellifte und erschließt den gesamten Talschluss etwas nördlich vom Loveland Pass.
Zudem gibt es einen kleineren Bereich am Lift Nr. 3 der getrennt vom Hauptskigebiet ist. Es steht noch eine alte Verbindungs-DSB in der Gegend herum, die wurde aber durch einen Bus abgelöst.
Die Liftverteilung ist etwas chaotisch, typisch Amerikanisch, die Pisten sind hauptsächlich für Anfänger und leicht Fortgeschrittene interessant, aber die Tiefschneehänge direkt am Hauptkamm lockten auch gute Skifahrer, die höchste Bergstation liegt auf 3870m direkt auf der Continental Divide
Das Gebiet ist rein auf Tagesgäste angewiesen, hier her kommen eher die Locals und Familien, Ski Touristen fahren eher nach Vail, Breckenridge und co,

Top / Flop Flop:

:top: Geniale Schneeverhältnisse, quasi keine Konkurrenz im Powder
:top: Wetter war viel besser als vorhergesagt
:top: Trotz Samstag nicht wirklich viel los
:top: Preis war absolut ok in Relation mit den anderen Gebieten, Tageskarte 63$ wobei man nochmal 15$ zurück bekommt wenn man die Karte vor 13 Uhr zurück gibt.
:top: Einige kuriose Lifte gefahren,
:top: Schließbügel --> Fehlanzeige, nicht ein einziger Lift hat Bügel, das nenne ich mal "Freiheit"
:top: Gratis Pistenraupen - Taxi
:top: Typisches US-Skifeeling, das ist 100% authentischer als z.B. Vail

:rolleyes: Die fixen Sessellifte sind teilweise sehr lahm
:nein: Autobahn neben der Skipiste ist nicht meins, hat mich aber nicht wirklich gestört

Bilder, Kommentare darunter:


Bild
Base Area mit Parkplatz, die Talstation liegt direkt am Ostportal des Eisenhower Tunnels auf 3400m Seehöhe
Im Bild ist die 3SB "1", natürlich ohne Bügel

Bild
Einige abgerutschte Varianten an der 3SB, der Bereich ist der steilste im ganzen Gebiet.

Bild
Blick zur Continental Devide, Lift "9" hinauf zum Grat ist rechts außerhalb des Bildes und noch nicht in Betrieb, die Spuren sind also vom Vortag.
Der Lift unten ist Nr. 2 und die Hauptanlage. Der höchste Berg auf dem Bild war mein Spielplatz für die nächsten Stunden.

Bild
Blick auf die Südhänge, recht außen ist Lift Nr. 8
Der Berg direkt darüber ist der Golden Bear Peak mit 3965m Höhe, der Höchste Berg den ich bisher in meinem Leben bestiegen habe 8)
Die Pisten waren super, wurden von mir aber heute nur als Verbindungselement genutzt.

Bild
Lift Nr.4 am Gegenhang, Lift Nr. 9 am linken Bildrand der als Zubringer zum Hauptkamm dient.
Wie gesagt, Pisten waren auch lecker

Bild
Jetzt ging es Richtung Hauptkamm mit Lift Nr. 2, ewig lang mit Mittelstation und recht vielen Stopps aufgrund der vielen Anfänger.
Man beachte die kuriosen Klemmen.

Bild
gemeinsame Stütze mit Nr. 6, Uralt YAN Anlage.

Bild
Perfektes Übungsgelände hier an Nr. 6

Bild
Zuerst kommt ein Ausstieg, besonders von den Anfänger genutzt die den unteren - flachen Teil fahren.
Dahinter kommt ein Einstieg. Dabei Ruft ein Liftwart den Leuten auf den Sesseln zu sie sollen ganz nach rechts rutschen, damit Leute in der Mittelstation zusteigen können.
Bei mir sind auch 2 Leute zugestiegen, das ist eigentlich eine recht gefährliche Sache da man sich leicht mit den Ski o.ä. verhakt, habe ich sonst noch nirgends gesehen, geht auch nicht wenn man Schließbügel hätte.
Man beachte wie sich die Leute vor mir am Sessel festklammern mangels Schließbügel

Bild
Abfahrten am "Wild Child" da geht es jetzt hin

Bild
Im Lift Nr.9 ganz hinauf, ewig langsam und große Sesselabstände, da wäre eine DSB besser.

Bild
Nach einer Querung am Grat muss man ca. 50hm zu Fuß aufsteigen.
Die Verhältnisse waren genial, und Platz gab es mehr als genug.

Bild
Blick von der Continental Devide in den Summit County.
Links liegt das Skigebiet von Keystone, hinten die unzähligen Schneisen von Breckenridge das ich leider nicht besucht habe.

Bild
Hier gibt es keinen Konkurrenzdruck für die Powerabfahrten wie z.B. am Arlberg.
Man stellt sich schön in die Reihe und jeder fährt den Hang einzeln, so langsam wie er möchte
Vor mir haben Pandabär und Hase gewartet, hier steht der Spaß im Vordergrund! :biggrin:
So ein Anstand ist unvorstellbar in Österreich - und genau das schätze ich hier in den USA - am Lift und auch auf den Pisten

Bild
Links erkennt man die 4SB auf den Grat, in der großen Mulde rechts daneben startet das Pistengerät hinauf Richtung Golden Bear Peak (recht)

Bild
Das Pano hier ist schon ganz ok, unten das Ostportal vom Eisenhower Tunnel an der Talstation.


Bild
Jetzt zurück zum Schifahren, der Hang war einfach genial!

Bild
Es hat richtig gestaubt, durch die Kälte war der Schnee noch sehr gut zu fahren.

Bild
Unten habe ich noch einen kleinen Privat hang mit genommen, den habe ich schon vom Lift aus gesehen.

Bild
Zur Talstation von Lift 9 muss man einiges queren, unter anderem den Stangenschlepper "p" (platter)
Ist schon länger außer Betrieb

Bild
Aus dem Lift hat man einen guten Blick auf den Hang, mein Spur war die ganz rechts, viele der Leute am Grat sind links hinter dem Gipfel abgefahren.

Bild
Flotte Querung am Grat mit Blick auf den kurzen Fußmarsch.

Bild
Die Interstate 70 und das Wetter immer fest im Blick, ich muss ja schließlich zum Flughafen heute.

Bild
Bin den gleichen Hang nochmal gefahren, wollte sonst niemand :?:
Ich bin mächtig aus der Übung beim Tiefschnee fahren.
Eine Runde mit der 4SB + Aufstieg dauert so 20-25 Minuten.

Bild
Jetzt habe ich es auch weiter links probiert, hier war der Schnee aber nicht ganz so gut.

Bild
Also wieder zurück dahin wo es besser geht.
Alle 4 Spuren waren von mir (!!!), mit dem Ausflug weiter links hab ich dafür knapp 2 Stunden gebraucht (5 Runden insgesamt)

Wieso da sonst niemand fahren will - k.a.


Bild
Einmal ganz hinunter um schnell was zu Essen zu kaufen, in der ewigen 3SB hat man genug Zeit zum Essen

Bild
Jetzt wollte ich noch das Gelände im Cat-Ski Bereich erkunden, Blick zurück auf den super Powderhang.
Es ist schon 12:00 und es sollte bereits ein Schneesturm eingesetzt haben, mir soll es recht sein wenn es so bleibt.

Bild
Wenn man mit dem CAT fahren will muss man sich so eine Karte im Ticket office abholen.
Ist Gratis, man muss nur einen Zettel unterschreiben damit man das Skigebeit nicht verklagt (in einem Gebiet ohne Schließbügel, :lol: )

Bild
Kurze Wartezeit an der CAT Haltestelle, es könne Pro fahrt ca. 20 Leute mitfahren.
Auch hier alles entspannt, kein Drängeln oder hetzen.

Bild
Oben angekommen, hier sitzt (quetscht) man hinten in der Kabine

Bild
Über dem Schild sieht man die Loveland Passtraße, das Skigebiet A-Basin ist direkt über dem Skifahrer auf dem rechten Rand im Hintergrund.

Bild
Für unberührten Power muss man etwas zu Fuß gehen auf 3900m, aber gerne!

Bild
Meine Ski (Grüße an Che an dieser Stelle) auf meinen Orthovox Rucksack geschnallt, die Amerikaner waren alle sehr interessiert an dem Rucksack, den gibt es in den USA nicht zu kaufen.
Das Bild stammt vom Golde Bear Peak auf 3965m, links Lift No.9, dahinter Keystone und Breck

Bild
Pano etwas weiter nach links geschwenkt.

Bild
Die Lawinen wurden am Morgen abgesprengt, rechts meine Spur, es war schlicht und einfach genial.
Ich weiß das manche lieber die langen Schwünge sehen wie die etwas weiter links, aber das ist ja schon fast "Hangverschwendung"

Bild
Das Gelände ist ideal zum Schifahren, auch weiter unten gab es noch etwas frischen Schnee.

Bild
Am östlichen Rand des Skigebiets, unten die Piste "Awesome". Der Name ist Programm

Bild
4SB Nr. 8, sehr idyllisch gelegen, natürlich ohne Fußraster.

Bild
Die Hütte dürfte wohl Privat sein, das wäre jetzt der Ideale Platz für ein Mittagessen!

Bild
Großes Panorama oberer Skigebietsbereich, mittlerweile haben doch ein paar Leute meinen Privathang gefunden (in der Bildmitte)

Bild
Die Hänge im oberen Bereich kann man ohne Aufstieg direkt vom CAT aus fahren, da wäre auch noch genug Platz.

Bild
Die 4SB ist langsam und man hat ausreichend Zeit für Fotos.

Bild
Golden Bear Peak, meine Spur kann man recht deutlich sehen.

Bild
Ich beschloss nochmal auf den Golden Bear Peak zu stapfen, eigentlich wollte ich spätestens um 2 zum Flughafen fahren, stattdessen bin ich um 2 das letzte Mal ins Pistengerät gestiegen.
Unten kann man den Abgetrennten Bereich an Lift Nr. 3 erkennen, dafür hatte ich natürlich keine Zeit.
Das Wetter zog nun zu, aber man konnte praktisch bis Denver sehen und die Straße war kein Problem.

Bild
Die Sicht wurde schlechter, also nochmal schnell auf die Ski (meine waren leider nur halb so breit wie die grünen Dinger vor mir)

Bild
Das Licht wurde diffus und meine Cam hatte einige Probleme damit,

Bild
Meine letzte Liftfahrt in Colorado bevor es zum Flughafen geht, irgendwie sehr traurig

Bild
Ich habe nochmal einen Bogen durchs Hauptgebiet gemacht, vorne die 3SB Nr.4 - Baujahr 2011, auch ohne Schließbügel
Dahinter Chair 9 zum Grat hinauf.

Bild
3SB Chair 4, dahinter das Tunnelportal sowie der Parkplatz.
Hier erkennt man auch die Schneise mit dem Verbindungslift zum separaten Bereich am Chair 3.
Dieser Lift sollte Zeitnah erneuert werden und den Bustransfer ersetzen.

Wer sich genauer mit Loveland auseinander setzen will dem empfehle ich den Masterplan:
http://www.skiloveland.com/Loveland%20S ... 20Plan.pdf

Fazit: Das Gebiet ist viel größer als es auf dem Plan aussieht. Zudem dreht sich hier die Welt etwas langsamer (leider auch die Lifte), alles ist entspannt und jeder ist happy!
Unter der Woche ist man hier wohl komplett alleine.
Das Gebiet hat mir sensationell gut gefallen, es war definitiv der beste Tag des gesamten Colorado Urlaubs.

Danach ging es mit Vollgas zum Flughafen Denver und zurück in die Bay Area.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
br403
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3573
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: ^ Loveland ^ 28.02.15 - krönender Abschlauss

Beitrag von br403 » 26.06.2015 - 15:31

Vielen Dank Jack für die schönen Berichte! Autobahn, naja, schön ist es nicht, ähnlich wie in Zauchensee oder Flachau. Geht aber alles.

Pauli
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1128
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: ^ Loveland ^ 28.02.15 - krönender Abschlauss

Beitrag von Pauli » 26.06.2015 - 17:12

Tolles Gebiet, toller Bericht.
Ich persönlich würde mich aber warscheinlich eher nicht in einen Sessellift ohne Bügel setzen. Gerade bei der Liftkreuzung der obere Lift sieht furchterregend aus!
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Online
Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2462
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: ^ Loveland ^ 28.02.15 - krönender Abschlauss

Beitrag von Lord-of-Ski » 26.06.2015 - 18:05

Schöner Bericht aus Loveland. Danke
ASF

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17033
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal
Kontaktdaten:

Re: ^ Loveland ^ 28.02.15 - krönender Abschlauss

Beitrag von starli » 27.06.2015 - 17:24

Ein paar Gipfel-KSSL wären jedenfalls begrüßenswert, nachdem so viele Sesselbahnen weit unterhalb enden...
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1475
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: ^ Loveland ^ 28.02.15 - krönender Abschlauss

Beitrag von DiggaTwigga » 01.07.2015 - 21:42

Cooler Bericht! Gefällt mir vom Panorama her besser als Beaver Creek. Was denkst Du woran es liegt, dass die Amerikaner beim Skifahren so viel entspannter sind als Europäer? Würde mich interessieren, ob Du da eine persönlichen Grund identifizieren konntest.
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Antworten

Zurück zu „Amerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast