Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

America, Amérique, America

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11794
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von snowflat » 26.09.2017 - 19:02

Bild

Auch wenn es nun schon ein paar Monate her ist, komme ich erst jetzt zum Berichteschreiben. Gut Ding will Weile haben … Aber ich denke für einen Reisebericht aus Übersee ist es nie zu spät und dient jetzt als ideale Einstimmung auf den bevorstehenden Winter :D

Viele wählen die Seychellen, die Malediven, Mauritius oder andere warme Ziele … eben viele, wir nicht … wir wählen zwar auch Sonne, aber eben Kälte und den weltberühmten Champagne-Powder. Dies alles gibt es in Nordamerika, in den Rockys… im Winter. Gleichzeitig erfüllt sich ein lang gehegter Traum … Skiing in Canada.

Mitsamt Skigepäck ging es am 28. Januar 2017 mit AirCanada von Frankfurt direkt nach Calgary und von dort mit einem Busshuttle nach Banff wo wir unsere Unterkunft Buffalo Mountain Lodge bezogen haben.

Ab Banff haben wir dann die ersten sechs Skitage in nachfolgenden Skigebieten verbracht:

Bild
Klick zum Bericht

Bild
Klick zum Bericht

Bild
Klick zum Bericht

Bild
Klick zum Bericht

Bild
Klick zum Bericht

Bild
Klick zum Bericht


Den Transfertag von Banff nach Vancouver starteten wir aufgrund der Abflugzeit in Calgary (19:50 Uhr Ortszeit) mit einem ausgiebigen Frühstück und machten dann noch einen Spaziergang durch Banff. Ist echt ein schönes Örtchen und hat ein ganz besonderes Flair, gleichwenn es kein richtiger Skiort ist, wie man solche Orte aus Europa kennt. Aber vielleicht ist es genau das, was es so besonders macht.

Bild
Klick zum Bericht

Um 19:50 Uhr startete der Flieger nach Vancouver … ursprünglich wollten wir mit der Bahn fahren, mussten aber lernen, dass es im Winter keine Bahnverbindung gibt oder öfters wegen dem Wetter nicht fahren soll. Nun gut, deswegen das Flugzeug. Leider spielte uns hier das Wetter aber auch böse mit. Kurzer Zeitsprung zurück: Wir sitzen Mittags in Banff im McDonalds und an der Wand laufen auf einem Fernseher die Breaking-News …. Schneechaos in Vancouver erwartet. Dann lassen wir uns mal überraschen.
Also Flug startete pünktlich, der Landeanflug wurde recht unruhig, starker Wind sorgte für Turbulenzen, der Sitznachbar hatte schon die Tüte im Anschlag, andere hatten ihre schon 2x voll, im Flugzeug machte sich eben dieser Geruch breit. Die Landebahn kam näher und näher … hoffentlich gleich alles vorbei, nicht das mein Sitzplatznachbar auch noch mit seiner Tüte spricht. Leider wollte irgendjemand keine Landung, Sekunden vor der Landung starteten wir durch und stiegen wieder in die Höhe, drehten eine Runde über Vancouver und mussten dann die Nachricht vom Piloten vernehmen, dass wir wegen zunehmender Überfüllung des Luftraums und unklarer Lage, wann wir landen können, nun nach Seattle fliegen. „Begeisterung“ machte sich breit … Landung in Seattle. Aussteigen? Nicht möglich, hatte ja keiner ein Einreisevisum für USA. So wurde das Flugzeug betankt, obwohl noch voll besetzt. Irgendwann bekamen wir dann einen kleinen Timeslot für die Landung in Vancouver zugewiesen und landeten auch entsprechend um weit nach Mitternacht mit 4,5 stündiger Verspätung. Der Shuttle war weg, am Flughafen keiner der uns sinnvoll helfen konnte. Der einzige Tipp: Hotel am Flughafen für 400$ die Nacht. Nein danke … wir riefen im Hotel in Whistler an. Dort konnte uns die Rezeption unverständlicherweise nicht helfen. Das Reisebüro in Deutschland brauchten wir an einem Sonntag auch nicht anrufen. Wir haben dann die Nummer vom Busunternehmen angerufen und dort auf dem Anrufbeantworter eine Notfallnummer erfahren. Und siehe da, nach unserem Anruf prüfte der Herr die Möglichkeiten. Er rief zurück uns sagte, dass er ein Taxi organisiert hat in dem schon zwei andere Gäste sitzen, die auch nach Whistler müssen.
Als wir am Flughafen warten spricht uns ein Deutscher an, der auch nach Whistler muss. Die ganzen Freunde seien schon da, er konnte nur nicht den eigentlichen Flug nehmen, weil er keine Visum für Kanada beantragt hatte … wohnt zur Zeit aber ins USA … sollte es eigentlich wissen. Nun gut, wir sagten, das wir gucken müssen was für ein Taxi kommt und ob noch Platz sei.
Das Taxi kam und wir sahen für den Kollegen schwarz … vier Personen mit Gepäck, wir mit kompletter Skiausrüstung und er. Ich weiß nicht wie, aber der Taxifahrer mit – ich glaube – indischen Ursprungs brachte alles ins Taxi.
So starteten wir durch die Nacht mit einer Rundfahrt durch Vancouver bei starkem Regen. Je weiter wir fuhren und je höher wir kamen, desto winterlicher wurde es. Wir sahen uns schon irgendwo mit dem Taxis hängen, weil der Grip fehlte … die Kurven wurden nicht gefahren sondern gedriftet. Ich habe dann einfach die Augen zu gemacht, war ja nun schon irgendwas bei 3 Uhr. In Whistler angekommen wurden die Mitfahrer verteilt, der „blinde Passagier“ wusste nicht mal genau wo er hin musste, und wir waren dann die letzten. Gerade so erreichten wir mit durchdrehenden Rädern und laut aufheulendem Motor gegen 4 Uhr den Hoteleingang und fielen dann tot ins Bett.

Mit 7 Uhr Frühstück und 8:30 Uhr am Lift war es dann nichts … wir haben ausgeschlafen, aber noch einen halben Tag am Berg verbracht. Es folgten dann 6 Tage in Whistler.

Bild
Klick zum Bericht

Bild
Klick zum Bericht

Bild
Klick zum Bericht

Bild
Klick zum Bericht

Bild
Klick zum Bericht

Bild
Bericht und Link folgt noch!

Alles in allem ein sehr sehr schöner Urlaub, bei dem wir den berühmten Champagne Powder genießen konnten, gleichwenn es in der Spitze mit - 26 Grad sehr sehr kalt war. Das Skifahren und Anstehen ist sehr entspannt in Kanada, die Leute sind sehr freundlich zu zuvorkommend, nicht so gesetresst wie in Europa. In der ersten Woche (Banff mit Mount Norquay, Sunshine Village und Lake Louise) war es sehr leer ... klar, wenn Kanada, dann fahren die meisten nach Whistler und eben dort war es dann auch spürbar voller. Die endlosen Möglichkeiten auf der Vielzahl an Abfahrten sind der Wahnsinn und wenn die Leute bei Neuschnee und schlechtem Wetter schon morgens um 6:30 Uhr in der Schlange an der Talstation stehen, sagt es genug über das Publikum in Whistler aus. Während sich der gemeine mitteleuropäische Skiurlauber in den Alpen bei so einem Wetter nochmal umdreht, dann die Webcams prüft und bei schlechtem Wetter ausgiebig das Frühstücksbuffet plündert um dann gegen 12 Uhr festzustellen, dass sich der Skitag nicht mehr lohnt und dann einen Wellnesstag einlegt, geht es in Whistler rund ... da wird kein Run ausgelassen ... Early Bird ist eine Berufung.

Die nächsten Tage werden dann sukzessive die Berichte der Skitage folgen.
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!


Whistlercarver
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5320
Registriert: 26.09.2008 - 20:01
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald auf 1000m
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von Whistlercarver » 26.09.2017 - 20:12

snowflat hat geschrieben:„Begeisterung“ machte sich breit … Landung in Seattle. Aussteigen? Nicht möglich, hatte ja keiner ein Einreisevisum für USA. So wurde das Flugzeug betankt, obwohl noch voll besetzt.
Das machen die Amis gerne. Hatte letzten Sommer auch das Problem, dass der Sprit nicht mehr bis New York reichte. Also sofort beim erst besten Flughafen nach der Atlantik Überquerung runter und betanken mitten auf dem Rollfeld und weiter gehts.

Ich freue mich schon auf die Berichte. So wie es sich anhört war die Reise selbst organisiert und nicht mit den einschlägigen Reiseveranstaltern?

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11794
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von snowflat » 26.09.2017 - 21:59

Whistlercarver hat geschrieben:Ich freue mich schon auf die Berichte. So wie es sich anhört war die Reise selbst organisiert und nicht mit den einschlägigen Reiseveranstaltern?
Wir haben über ein Reisebüro gebucht, aber schon explizit vorgegeben welche Flüge wir wollten und welche Hotels. Skipässe z.B. haben die gebucht. Alles in allem waren wir deutlich günstiger dran, als wenn wir alles (Flüge, Hotels, Transfers, Skipässe) selber gebucht hätten.
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11794
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von snowflat » 26.09.2017 - 22:09

Bild

Mount Norquai ist der für das Skigebiet namensgebende Berg mit 2.523 m Höhe. Das Skigebiet liegt 6 km nordwestlich von Banff. Es hat 16,4 km Skipisten, 5 Lifte und erstreckt sich zwischen 1.630 m und 2.133 m. Somit ist es das kleinste der drei Skigebiete im Banff National Park. Es soll das älteste Skigebiet in den Kanadischen Rocky Mountains sein. Die ersten Lifte gibt es bereits seit 1927. Der „Big Chair“, wie er von den Locals genannt wird, einer der ältesten Sessellifte Nordamerikas, wurde 1948 installiert und dreht bis heute seine Runden. Seit 1929 werden auf dem Mount Norquay Skirennen gefahren, auch heute gibt es noch mehrere Wettkämpfe pro Saison.

Etwas "old fashioned" war die Sache, dass bei jedem Zutritt ins Gebiet über die 4 SB Cascade der Skipass per Hand von Mitarbeitern abgescannt wurde :?

Mit Schnee war das Gebiet nicht stark bedacht worden, so waren viele Pisten bzw. in unseren Breiten Skirouten genannt, nicht fahrbar. Dafür war das Wetter perfekt und die Größe des Skigebietes war genau der richtige Einstieg zum Einfahren in Kanada.

Pistenplan

GE-Track
Höhenmeterdiagramm

Bilder:

Bild
^^ In der 4 SB Cascade mit Mount Norquay

Bild
^^ Terrain Park in der Morgensonne

Bild
^^ An der Bergstation der 4 SB

Bild
^^ 4 SB Spirit

Bild
^^ Rob's Run

Bild
^^ Im Spirit Chair

Bild
^^ Mittelstation

Bild
^^ Talstation 4 KSB Mystic Express

Bild
^^ Im Mystic Express mit schneearmer Kapoof

Bild
^^ An der Bergstation Mystic Express

Bild
^^ Foto in der kanadischen Wintersonne

Bild
^^ Unendliche Weite unberührter Natur

Bild
^^ Abfahrt am Mystic Chair

Bild
^^ Dito

Bild
^^ Ebenfalls … hier hat es uns am besten gefallen

Bild
^^ Das Gebiet befindet sich komplett im Wald

Bild
^^ Blick in die Ferne

Bild
^^ Wie man sieht hatte es wenig Schnee

Bild
^^ Dafür eine große Tubingarea

Bild
^^ Und dann sind wir mit dem ältesten Lift gefahren …. einer Gruppensesselbahn

Bild
^^ Warten bis die Sesselgruppe kommt

Bild
^^ Und ab geht’s mit höherer Geschwindigkeit als bei so manch einer KSB

Bild
^^ Eine der anderen Sesselgruppen

Bild
^^ Oben angekommen steigt man bei normaler DSB-Geschwindigkeit aus

Bild
^^ Blick von oben, gegenüber der Cascade Mountain

Bild
^^ Die Abfahrt war nicht so der Brüller, aber ich wollte den Lift fahren :lol:

Bild
^^ Blick auf Banff

Bild
^^ Unten die 4 SB Cascade und die Tubingbahnen

Bild
^^ Irgendwie Usus dort, dass man sich die Stöcke zwischen die Beine schiebt und dann draufsetzt

Bild
^^ Bergstation Mystic Chair

Bild
^^ Cascade Lodge … riesig und ungemütlich

Bild
^^ Der Skibus
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5374
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 377 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von christopher91 » 27.09.2017 - 15:27

Freu mich auf die restlichen Berichte! Die Einleiztung klingt sehr cool! Irgendwann will ich so ne Tour auch mal machen :)

Benutzeravatar
Radim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1250
Registriert: 27.09.2006 - 22:33
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ostrava (CZ)
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von Radim » 27.09.2017 - 18:27

snowflat hat geschrieben:^^ Und dann sind wir mit dem ältesten Lift gefahren …. einer Gruppensesselbahn
Früher ging sogar um Gruppen-Kombibahn :wink:
http://www.firsttracksonline.com/wp-con ... air-61.jpg
Seilbahnen in Tschechien - alles über Seilbahnen in Tschechien

Lift-World.info - alles über Lifte

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11794
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von snowflat » 27.09.2017 - 19:40

Oh, sehr spannend, dass es das auch schon gab.
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!


Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2639
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von David93 » 27.09.2017 - 19:45

Hört sich nach einer interessanten Berichtsreihe an. :D Freu mich auch auf den Rest.
snowflat hat geschrieben: ^^ Irgendwie Usus dort, dass man sich die Stöcke zwischen die Beine schiebt und dann draufsetzt
Gar nicht mal blöd, wenn man bedenkt wie viele Stöcke bei uns hier so unter den Lifttrassen rumliegen. Geht aber halt auch nur bei den Uralt-Bahnen dort wo hinten offen ist.
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Saison beendet.

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11794
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von snowflat » 27.09.2017 - 20:15

Bild

Das Skigebiet Sunshine Village liegt etwa 10 km von Banff entfernt, selber hat das Skigebiet nur eine Unterkunft. Es erstreckt sich von 1.658 m bis 2.730 m und besteht aus drei Sektoren: Goats Eye, Lookout und Standish. Insgesamt drehen sich 12 Lifte (1x 8 EUB, 7x 4 KSB, 2x 4 SB, 2x SL) und erschließen 137 Pisten mit gesamt über 100km Länge. Von der Verteilung sind 20% grün (Anfänger), 22% Blau, 20% Rot und 5% Schwarz. Die längste Abfahrt hat 8 km.
In der Regel wird Sunshine Village mit einem ø Schnefall von 9m bedacht, so dass die Saison locker von Anfang November bie Ende Mai geht. Nur diese Saison lag unterdurchschnittlich wenig Schnee und so wurden schon 10 cm Neuschnee mit Ekstase gefeiert.

Das Skigebiet hat uns ganz gut gefallen, da es durch die drei Sektoren recht abwechslungsreich ist und zum Abschluss die lange Talabfahrt gemütlich den Skitag ausklingen lässt.

Durch die Lage des Skigebietes ist es häufig recht windig, so auch bei unserem Besuch. Dies sorgte auch dafür, dass vielerorts – besonders am Goat's Eye – der Schnee verblasen wurde und Steine herauskamen.

Und es war noch etwas, was uns sehr gefallen hat: Es war nichts los!

Wetter: Mehr Sonne als Wolken, und mit – 18 Grad sehr kalt
Schnee: Champagne Powder, Gesamtschneehöhe ca. 125 cm

Pistenplan Sektor Goats Eye
Pistenplan Sektor Lookout
Pistenplan Sektor Standish

GE-Track
Höhenmeterdiagramm

Bilder:

Bild
^^ Guten Morgen Kanada

Bild
^^ Talstation der 4,5km langen 8 EUB sowie Ende der Talabfahrt

Bild
^^ Hinten erkennt man die Umlenkstation der 1.Sektion sowie unterhalb die Talabfahrt

Bild
^^ Weiter geht’s, schöne bunte Gondeln und nicht so ein Einheitsbrei wie in europäischen Skigebieten

Bild
^^ Goat's Eye Express Quad

Bild
^^ Weiter geht’s aber mit der EUB, unterhalb der Wolverine Express Quad

Bild
^^ Blick zurück

Bild
^^ Abfahrten am Goat's Eye Mountain

Bild
^^ Die ultrakurze 4 SB Jackrabbit (278 m)

Bild
^^ Ah, Bergstation gleich erreicht. Links Strawberry Express Quad und rechts Standish Express Quad

Bild
^^ Blick zurück zum Goat's Mountain

Bild
^^ Rechts die Talstation Wawa Quad

Bild
^^ Die nahmen wir auch als erstes. Blick zum Goat's Mountain, unter uns die Abfahrt Wawa Bowl

Bild
^^ Im Wawa Quad mit Wawa Bowl

Bild
^^ Bergstation Wawa Quad

Bild
^^ Hinten der Lookout Mountain

Bild
^^ Muss sein … mit Goat's Mountain

Bild
^^ Interessantes Licht auf der Wawa Bowl

Bild
^^ Dann kam die Sonne immer mehr raus

Bild
^^ Lecker Neuschnee … ein erster Vorgeschmack auch den Champagne Powder … es war arg kalt und die Luft staubtrocken ...

Bild
^^ Waterfall mit Blick auf den Dreh- und Angelpunkt um die Lookout Lodge, dort startet auch der lange Angel Express Quad

Bild
^^ Und in eben diesem, dem Angel Express Quad mit Blick zurück zum Wawa Quad und dem Standish Sektor links

Bild
^^ Kurz vor der Bergstation. Von links kommt der Tee Pee Town Luxury Express Quad (kurz: 4 KSB/BO-S :D )
Von rechts kommt der Great Divide Express Quad


Bild
^^ Noch sind wir hier, Vancouver ist unser Flugziel auf dem Weg nach Whistler

Bild
^^ Interessante Bergformationen mit Schnee bepackt

Bild
^^ Hinten der Mount Standish, links der Great Divide Express

Bild
^^ Blick zum Goat's Mountain, vorne im Wald der Tee Pee Town Luxury Express Quad

Bild
^^ Der Tee Pee Town Luxury Express Quad

Bild
^^ Green Run

Bild
^^ Lookout Mountain mit diversen Abfahrten

Bild
^^ Vorne die Bergstation Strawberry Express und oberhalb die Bergstation Standish Express

Bild
^^ Im Great Divide Express mit Bergstationen Tee Pee Town Luxury Express Quad und Angel Express

Bild
^^ Herrliche Pistenbedingungen und … nichts los

Bild
^^ Mit Gemütlichkeit warten die Skihütten nicht auf die Gäste

Bild
^^ Gread Divide Express in ganzer Länge mit Lookout Mountain

Bild
^^ Talstationen Strawberry Express und Standish Express

Bild
^^ Nicht totmodelliert sondern schön natürliche Abfahrt Snowsnake am Strawberry Express

Bild
^^ The Eagles (2.837m): Im Bowl zwischen den Eagles und dem Lookout Mountain liegt der Delirium Drive mit seinen bis zu 50% steilen Abfahrten

Bild
^^ Links die Wolverine, rechts die Banff Avenue … die grüne Talabfahrt

Bild
^^ Im Wolverine Express Quad

Bild
^^ Goat's Mountain

Bild
^^ Auf dem Goat's Mountain

Bild
^^ Fall Line hat leider Schneemangel oben

Bild
^^ Scapegoat, schöne breite Waldpiste

Bild
^^ Sunshine Coast am Goat's Mountain

Bild
^^ Links Sunshine Coast und rechts Wildfire

Bild
^^ Links der Mount Standish mit gleichnamiger KSB

Bild
^^ Mittelstation 8 EUB

Bild
^^ Da wird hier viel Wert drauf gelegt

Bild
^^ Auf der Talabfahrt, hinten die Umlenkung der 1.Sektion der EUB

Bild
^^ Gefrorener Wasserfall am Mount Bourgeau
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17634
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 104
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 692 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von starli » 28.09.2017 - 12:44

Zum Glück interssieren mich die Skigebiete da alle nicht (die Gruppen-DSB schaut natürlich nett aus, auch deren Abfahrt) :)

Aber..
Tee Pee Town Luxury Express Quad
.. anscheinend ist die Fahnenstange dämlicher Liftnamen in Europa noch nicht erreicht ;)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11794
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von snowflat » 06.10.2017 - 21:00

Bild

Das Skigebiet Lake Louise liegt etwa 60 km von Banff entfernt, bekannt uns namensgebend ist das Gebiete durch den Lake Louise, welcher auf der anderen Talseite liegt. Um den Lake bilden der Mount Temple (3543 m), der Mount Whyte (2983 m), der Mount Niblock (2976 m) zusammen mit dem Château Lake Louise eine eindrucksvolle Kulisse.
Das Skigebiet erstreckt sich von 1.646 m bis 2.637 m und wird von 10 Liften (1x 6 EUB, 1x 6 KSB, 2x 4 KSB, 1x 4 SB, 1x 3 SB, 4x SL) erschlossen. Es stehen 145 Pisten auf knapp 1.700 ha zur Verfügung. Von der Verteilung sind 25% grün (Anfänger), 45% Blau, 19% Rot und 11% Schwarz. Die längste Abfahrt hat 8 km.

Das Panorama ist natürlich überwältigend und die Pisten sind sehr gut gepflegt, sehr lang und schön angelegt. Durch die unterschiedlichen Sektoren ist es auch hier nicht langweilig und es hat us sehr ght gefallen, gleichwenn es sehr sehr sehr kalt war. Da hat selbst die beste Markenkleidung nicht mehr geholfen.

Und auch hier war noch etwas, was uns sehr gefallen hat: Es war nichts los!

Wetter: Mehr Sonne als Wolken, und mit – 24 Grad sehr sehr kalt :arschabfrier:
Schnee: Überwiegend Kunstschnee auf den Pisten, Gesamtschneehöhe ca. 100 cm

Pistenplan Front Side + Larch
Pistenplan Back Bowls
Pistenplan Overview

GE-Track
Höhenmeterdiagramm


Bilder:

Bild
^^ Talstation Grizzly Express

Bild
^^ Schneefiguren an der Talstation

Bild
^^ 3 SB Ptarmigan, rechts der Sektor Larch

Bild
^^ 3 SB Ptarmigan von unten von der Abfahrt Pika (65)

Bild
^^ Auf der Pika, hinten der mächtige Mount Temple

Bild
^^ Talstationen 4 KSB Larch links und 3 SB Ptarmigan rechts

Bild
^^ In der 3 SB Ptarmigan, zurückblickend auf Larch

Bild
^^ Von weiter oben, Larch mit seinen vielen Abfahrtsmöglichkeiten, wobei einige sehr wenig Schnee hatten

Bild
^^ Und der Blick vom Larch zur Trasse der 3 SB Ptarmigan, rechts die gleichnamige schwarze Piste

Bild
^^ Auf der Larch Poma mit Blick zur Trasse der 3 SB Ptarmigan, rechts die gleichnamige schwarze Piste

Bild
^^ Wie man sieht: Maximale Hautabeckung, hat trotzdem nicht gereicht

Bild
^^ Bergstation 6 EUB Grizzly

Bild
^^ Grüne Eagle Meadows (55) mit Grizzly Express, hinten links der Lake Louise

Bild
^^ Lake Louise mit dem Château Lake Louise

Bild
^^ Wie man sieht war es sehr leer

Bild
^^ Ein LSAP, welcher mal links der 4 KSB Glacier Express verlief

Bild
^^ Da konnte man es so richtig krachen lassen

Bild
^^ Der Lake Louise war stehts präsent

Bild
^^ Mount Whithorn, mit 2.637 m der höchste Punkt des Skigebietes und mit einem 1 SL erschlossen

Bild
^^ Ehem. Bergstation des LSAP im Bereich zwischen 1 SL Summit Splatter und 6 KSB Top of the World Express

Bild
^^ Upper Wiwaxy (28)

Bild
^^ 4 KSB Glacier mit Piste Juniper (4)

Bild
^^ Terrain Park

Bild
^^ Easy Street (13)

Bild
^^ Ladies' Downhill (7) mit Grizzly Express

Bild
^^ Bergstation LSAP links unterhalb der Bergstation EUB, dieses LSAP müsste von ganz unten aus dem Tal, Nähe Highway, gekommen sein

Bild
^^ Mens' Downhill (1)

Bild
^^ Mens' Downhill (1)

Bild
^^ Mens' Downhill (1)

Bild
^^ In der 6 KSB Top of the World mit Piste Grizzly Gully (39)

Bild
^^ Warum sitzt denn bei dem schönen Wetter keiner draußen?

Bild
^^ Deswegen, es war einfach arschkalt

Bild
^^ Seitenblick aus der 4 KSB Larch

Bild
^^ An der Bergstation Larch

Bild
^^ Dann fahren wir mal eine ausgewachsene Buckelpiste Bobcat (153)

Bild
^^ Bobcat (153) … nicht so eine möchtegern Buckelpiste wie in den Alpen

Bild
^^ Nach der Rückkehr in Banff ging des noch zu McDonalds … Angus, Poutine und das alles mit den Ahornblatt

Bild
^^ Leckere Poutine

Bild
^^ Selbst auf dem M beim Getränk thront das Ahornblatt

Bild
^^ Und dann hieß es aufwärmen am zimmereigenen Kamin
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11794
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von snowflat » 12.10.2017 - 20:59

Bild

Da es uns am Vortag in Lake Louise so getaugt hat - auch wenn es schweinekalt war – ging es heute wieder dort hin. Higlight war die Hintenrumabfahrt Boomerang (133)

Auch heute war nichts los!

Wetter: Traumhaft mit jeder Menge Sonne, machte die - 20 Grad setwas erträglicher 8) 8) 8) 8) 8) 8) 8) 8) 8) 8) 8)
Schnee: Überwiegend Kunstschnee auf den Pisten, Gesamtschneehöhe ca. 100 cm

Pistenplan Front Side + Larch
Pistenplan Back Bowls
Pistenplan Overview

GE-Track (es fehlt allerings die letzte Stunde mit der langen Talabfahrt Ski Out (155)
Höhenmeterdiagramm


Bilder:

Bild
^^ Temple Mountain mit Wolkenhut

Bild
^^ Einfach nur GEIL

Bild
^^ Panorama 1A

Bild
^^ Bergstation Top of the World

Bild
^^ Bei der Sonne kann man trotz der Kälte etwas mehr Haut zeigen

Bild
^^ Griffig und sehr gut präpariert

Bild
^^ 1 SL Summit Splatter

Bild
^^ Dito mit Blick ins Tal

Bild
^^ Noch Fragen?

Bild
^^ Im Summit Splatter geht es auf den White Mountain

Bild
^^ Unten noch flach, aber oben Steilheit pur

Bild
^^ Links und rechts Halteseile für gestrandete Wintersportler

Bild
^^ Die sind auch notwendig … geiler Lift

Bild
^^ Einstieg in die Boomerang (133) sowie diverse Abfahrten im Back Bowl

Bild
^^ Und die Bergformationen rundherum sind auch speziell

Bild
^^ Bergstation Summit Splatter mit Totpunktausstieg

Bild
^^ Start der Boomerang

Bild
^^ Ein kleiner Aufstieg brachte diesen Blick

Bild
^^ Im Tal der Alberta Highway 1, welcher Teil des Trans Canada Highway ist. Ebenfalls erkennbar die Eisenbahnstrecke der Canadian Pacific Railway. Das Panorama ist einfach nur der Wahnsinn

Bild
^^ Weiter geht es durch unberührtes Gelände ohne jeglichen Lift im Bild

Bild
^^ Diverse Bowlabfahrten … wo kein Fels ist kann gefahren werden und wo einer ist wird gesprungen :lol:

Bild
^^ Allein, allein … man glaubt nicht, dass man sich noch in einem Skigebiet befindet

Bild
^^ Ich spare mir mal die ganzen Namen, es sind die Abfahrten 123 bis 132

Bild
^^ Zurück in der Zivilisation, auf der Pika (65)

Bild
^^ Blick zurück, links oben die 3 SB Ptarmigan

Bild
^^ In selbiger mit perfekter Buckelpiste … die ist gleich unsere 8)

Bild
^^ Vorher aber noch ein lecker Panoramablick ins Tal mit dem Lake Lousie sowie links dem Mount Temple

Bild
^^ Und auf gehts

Bild
^^ Hat richtig Spaß gebracht und machte gut warm … was ja auch sehr gut ist

Bild
^^ Auf dem Weg zurück zur Talstation, hinten erhebt sich der mächtige Mount Temple (3.544m), rechts hinten der Mount Hungabee (3.490m). Er bildet die Grenze zu British Columbia und liegt gleichzeitig auf der nordamerikanischen kontinentalen Wasseerscheide

Bild
^^ Lake Louise mit Hotel

Bild
^^ Mount Temple

Bild
^^ Weil es so schön ist

Bild
^^ Meadowlark (59)

Bild
^^ Dito, sehr griffig

Bild
^^ Wiwaxy (9)

Bild
^^ Dito

Bild
^^ Und wieder im Tal, links der Glacier Express, ganz links erkennt man eine LSAP-Trasse

Bild
^^ Im Grizzly Express mit Womans' Downhill (7)

Bild
^^ LSAP

Bild
^^ LSAP links der EUB; die Trasse der EUB kreuzt kurz vorher die LSAP-Trasse

Bild
^^ Und noch eine LSAP-Stütze

Bild
^^ Eagle Meadows (55)

Bild
^^ Deer Run (56) und links das LSAP mit Bergstation

Bild
^^ Larch und vorne die 3 SB Ptarmigan

Bild
^^ Marmot (143) im Larch Sektor

Bild
^^ Temple Lodge … dort waren wir dann immer, war einigermaßen gemütlich

Bild
^^ Blauer Himmel, viel Wald und weiße Berge … das ist Kanada

Bild
^^ LSAP

Bild
^^ Dito

Bild
^^ Blick auf die Abfahrt Saddleback (109)

Bild
^^ Wir lassen den Blick auf die umliegenden Gipfel schweifen

Bild
^^ Auf der Tickety Chute (26), in Verlängerung nach oben (rechts der Verbauung) die Sunset Gully (24), dort starten die Weltcuprennen und verlaufen über meinen Standort weiter ins Tal

Bild
^^ Jetzt ist die Tickety Gully einen Buckelpiste

Bild
^^ Auf der Mens' Downhill, die Steilheit kommt auf Bildern einfach nicht rüber

Bild
^^ Blick von unten, ist schon knackig

Bild
^^ Das ganz linke LSAP

Bild
^^ Dito, links der Glacier Express

Bild
^^ Und die Talstation vom LSAP

Bild
^^ Nichts los und die Sonne meinte es wirklich sehr sehr gut 8) 8) 8)

Bild
^^ Und setzt das LSAP ins rechte Licht

Bild
^^ Dito

Bild
^^ Letzte Abfahrt der Sonne entgegen

Bild
^^ Die Preise sind echt der Hammer 99$ = 70 € OHNE Steuer, es kommen nochmal 13% GST oben drauf!!!

Bild
^^ Weil er so imposant ist Mount Tempel

Bild
^^ Rückfahrt mit dem Skibus

Bild
^^ Auf dem Alberta Highway 1

Bild
^^ Abendsonne in Banff

Bild
^^ Cascade Mountain
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
basti.ethal
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 574
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von basti.ethal » 13.10.2017 - 11:16

Diese Bilder sind schon echt der Hammer!

Lake Louise steht ab sofort auf meiner Wunschliste :biggrin:
Welcher finanzielle Rahmen ist für einen Trip dieser Art einzuplanen (ohne Flug) ?
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage
19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17634
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 104
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 692 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von starli » 13.10.2017 - 11:50

^^ Die Preise sind echt der Hammer 99$ = 70 € OHNE Steuer, es kommen nochmal 13% GST oben drauf!!!
Hammer im positiven oder negativen Sinn? Ist das nun günstig oder teuer für so ein Skigebiet in Kanada?
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1511
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 28
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von DiggaTwigga » 14.10.2017 - 22:41

Vielen Dank für die tollen Berichte bisher! Ich bin ja doch ein wenig neidisch, dass du so viel gutes Wetter hattest :-D Ich hatte in Whistler gefühlt nie so gutes Wetter wie du bei meinen 11 Tagen 8O :D
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
18/19: 4 x Dolomiten, 6 x La Plagne / Paradiski, 1 x Berwang, 3 x Gurgl , 1 x Laax, 2 x Großvenediger, 4 x Graubündentour, 6 x 4V, 1 x Fellhorn

Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11794
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von snowflat » 17.10.2017 - 18:35

basti.ethal hat geschrieben:Welcher finanzielle Rahmen ist für einen Trip dieser Art einzuplanen (ohne Flug) ?
Da die Flüge bei uns mit drin waren, kann ich das nicht beantworten.
starli hat geschrieben:
^^ Die Preise sind echt der Hammer 99$ = 70 € OHNE Steuer, es kommen nochmal 13% GST oben drauf!!!
Hammer im positiven oder negativen Sinn? Ist das nun günstig oder teuer für so ein Skigebiet in Kanada?
Im negativen und im Vergleich zu den für uns üblichen Preisen in D und AT. Für Kanada ist das eher schon das obere Preissegment, aber nicht das Maximum ... in Whistler kostet der Tag 139 $ ... das sind dann schon ca. 99 € und somit Top of Canada.
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
skifreakk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 389
Registriert: 23.09.2012 - 18:28
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 19
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von skifreakk » 21.10.2017 - 02:25

Toller Bericht, vielen Dank!!!

Bezüglich Skipasspreise...
Leider auch sonst drumherum nicht viel anders.
Revelstoke aktuell mit 190$ für 2 Tage, wenn man vor Ort kauft, lange im voraus kann man mal noch 30-50$ sparen.
Kicking horse meldet 104,95$
Fernie ebenfalls 104,95$
Big White 95$

Viel Spielraum also nicht.. Gibt zwar tlw tolle Angebote wie Vorsaison bzw. Frühjahr bis ende zu attraktiven Preisen, lohnt sich natürlich bei einem Urlaub aus Europa meistens nicht..

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11794
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von snowflat » 25.10.2017 - 21:05

Bild

Wetter sollte perfekt werden, also sollte das Gebiet Sunshine Village seinen Namen heute alle Ehre machen. Und der Tag war einfach ein Geschenk!!!

Weiterhin war nichts los!

Wetter: Vieeeeel Sonne aber mit – 26 Grad am Morgen eisig kalt
Schnee: griffig hart, Gesamtschneehöhe ca. 125 cm

Pistenplan Sektor Goats Eye
Pistenplan Sektor Lookout
Pistenplan Sektor Standish

GE-Track
Höhenmeterdiagramm

Bilder:

Bild
^^ Und der Wetterbericht von heute

Bild
^^ Beginn wieder mit dem Wawa Quad

Bild
^^ Besser geht es nicht

Bild
^^ Muss einfach sein 8) 8) 8) 8) 8)

Bild
^^ Das auch mit Blick zum Goat's Mountain

Bild
^^ Meadow Park (61)

Bild
^^ Dito

Bild
^^ Bei Temperaturen jenseits der – 20 Grad musste wieder alles gut eingepackt werden

Bild
^^ Aber dafür verwöhnte uns die Sonne

Bild
^^ Lookout Mountain mit Great Divide Express Quad

Bild
^^ Snowsnake am Strawberry Express

Bild
^^ Blick vom Mount Standish zur Bergstation Wawa Quad und eigentlich noch einem endlosen Areal welches optimal zum Skifahren geeignet wäre, gäbe es noch weitere Lifte

Bild
^^ Das macht hier den Reiz aus … natürliches Pistengelände. In den Alpen wären doch die Hügel platt und das Material in die Mulden verfüllt

Bild
^^ Lookout Mountain vom Mount Standish, vor uns liegt die Laryx (48), die uns an der Bergstation vom Strawberry Express vorbeiführt

Bild
^^ Sonne 8) 8) 8)

Bild
^^ Im Great Divide Express Quad, links die Bergstationen Angel Express Quad und Tee Pee Lurury Express Quad

Bild
^^ Auf dem Look,out Mountain

Bild
^^ Die Beschilderung ist 1A, hinten die Abfahrten am Wawa Quad

Bild
^^ Platz ohne Ende auf dem Green Run (34)

Bild
^^ Der Great Divide Express Quad überquert die Grenze zwischen Alberta und British Columbia

Bild
^^ Auch hier eine endlose Weite, zum Skifahren allerdings zu flach

Bild
^^ Auf dem Baum hingen diverse BH's … der Sinn hat sich mir nicht so erschlosen

Bild
^^ Auf der Angel Flight (35)

Bild
^^ Bergstationen Strawberry Express (vorne) und Standish Express (hinten), links die steile Laryx (48). Rechts davon folgen Dirty Little Corner (67), Headwall (47), Garbage Chutes (68) und Sidewall (97). Oberhalb auf der Traverse die Jerry's Run (46)

Bild
^^ Nochmal der Great Divide Express Quad

Bild
^^ Grenzstein Alberta – British Columbia

Bild
^^ Lookout Mountain

Bild
^^ Blick zum Goat's Mountain, da erkennt man wie windig es hier ist und der Schnee verblasen wird

Bild
^^ Im Upper Canyon (101)

Bild
^^ Auf der Bluebell (8) mit Blick auf die Abfahrten vom Goat's Mountain

Bild
^^ Auf dem Goat's Mountain

Bild
^^ Sunshine Coast (71), links erkennt man den steilen Abfall des Berges

Bild
^^ Blick auf den Delirium Dive

Bild
^^ Afterburner (78)

Bild
^^ Chaos (128)

Bild
^^ Gemütlich ging es auf Eagle Creek (90) zurück

Bild
^^ Blick zurück zu den Eagles

Bild
^^ Talstation Goat's Eye Express Quad mit Containerrestaurant

Bild
^^ Green Run (34)

Bild
^^ An den Bergen kann man sich einfach nicht sattsehen

Bild
^^ Apropos … sehr markanter Berg in der Ferne … er wird auch als Matterhorn der Rocky Mountains bezeichnet. Es ist aber der Mount Assiniboine und mit 3.618m der höchste Gipfel im südlichen Teil der kan. Rocky Mountains

Bild
^^ Der Delirium Drive war offiziell geschlossen, einige befuhren ihn dennoch

Bild
^^ Der Tag neigte sich langsam dem Ende entgegen

Bild
^^ Trappers (7) mit Goat's Mountain in der Nachmittagssonne

Bild
^^ Talabfahrt durch den Middle Canyon (102) … sehr spannend zum Abschluss

Bild
^^ Und die Rückfahrt mit dem Skibus bot wieder imposante Blicke

Bild
^^ Nachmittagssonne lies die Gipfel leuchten

Bild
^^ Dito
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Pauli
Brocken (1142m)
Beiträge: 1147
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von Pauli » 27.10.2017 - 17:10

Vielen Dank für die vielen wunderschönen Bilder! So muss Skifahren sein!
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm


Online
Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2070
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 753 Mal
Danksagung erhalten: 316 Mal

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von GIFWilli59 » 01.11.2017 - 16:21

starli hat geschrieben:Aber..
Tee Pee Town Luxury Express Quad
.. anscheinend ist die Fahnenstange dämlicher Liftnamen in Europa noch nicht erreicht ;)
Genau das habe ich mir auch gedacht. :lach:
Die Poma-Dominanz bei den moderneren Anlagen erinnert ja schon ein wenig an französische Skigebiete - für mich sehr ungewohnt.
snowflat hat geschrieben:
basti.ethal hat geschrieben:
Welcher finanzielle Rahmen ist für einen Trip dieser Art einzuplanen (ohne Flug) ?
Da die Flüge bei uns mit drin waren, kann ich das nicht beantworten.
Kannst du denn sagen, was alles zusammen gekostet hat?

@snowflat: Vielen Dank schon mal für diesen eindrücklichen Bericht (den ich noch nicht mal bis zum derzeitigen Ende gelesen habe :biggrin: )!
Arbeitest du mit einem Bildeffekt (HDR)?

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11794
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von snowflat » 02.11.2017 - 18:37

GIFWilli59 hat geschrieben:Kannst du denn sagen, was alles zusammen gekostet hat?
Ca. 3.000 € pro Person.
GIFWilli59 hat geschrieben:@snowflat: Vielen Dank schon mal für diesen eindrücklichen Bericht (den ich noch nicht mal bis zum derzeitigen Ende gelesen habe :biggrin: )!
Arbeitest du mit einem Bildeffekt (HDR)?
Ich lasse die RAW's einmal durch Lightroom laufen.
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11794
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von snowflat » 02.11.2017 - 19:36

Bild

Heute ging es nochmal nach Lake Louise, dabei habe ich noch ein paar mehr LSAP-Bilder gemacht. Eigenlich wollten wir noch zum Lake Louise selber, aber die Busverbindung war alles andere als optimal und es hätte zu viel Zeit gekostet. Ferner hat sich dann das Wetter am Nachmittag schnell verschlechtert und so wurde uns die Entscheidung schnell abgenommen. Daher haben wir eine andere Entscheidung gefasst: To-Do-Liste für einen Sommerurlaub = Kanadische Rockys 8)

Auch heute war nichts los!

Wetter: Weiterhin sehr kalt, Wechsel aus Sonne und Wolken, gegen Nachmittag rasche Wetterverschlechterung
Schnee: Überwiegend Kunstschnee auf den Pisten, Gesamtschneehöhe ca. 100 cm

Pistenplan Front Side + Larch
Pistenplan Back Bowls
Pistenplan Overview

GE-Track
Höhenmeterdiagramm


Bilder:

Bild
^^ Die rechte LSAP-Trasse

Bild
^^ Da wurden wohl irgendwo anders die Rollen benötigt

Bild
^^ LSAP

Bild
^^ LSAP

Bild
^^ Schon sehr zugewachsen, scheint schon länger LSAP zu sein

Bild
^^ Weiter unten Richtung Tal

Bild
^^ Noch ein Stück weiter unten, man sieht im Hintergrund, dass der Lift sehr viel weiter nach unten ging, als heute die Lifte starten

Bild
^^ Ein Skirennen auf der WC-Abfahrt

Bild
^^ Dann kam die Sonne raus, im Talboden erkennt man im Wald die Trasse des LSAP

Bild
^^ Zoom auf die LSAP-Trasse. Weiß jemand warum mal die Trasse bis ganz weit nach unten ging und wann der LSAP entstanden ist?

Bild
^^ Grüne 11

Bild
^^ Dito … ausdrückliche Übungspiste, die Einfahrt ist auch entsprechend „gesperrt“

Bild
^^ Eisfiguren an der Talstation

Bild
^^ Dito

Bild
^^ Und dann zog es zu, die Sicht wurde immer schlechter, wir beendeten den Skitag
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11794
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von snowflat » 06.11.2017 - 20:57

Bild

Heute war Ab- und Anreise … Abreise aus Banff und Anreise nach Whistler. Zu den Problemen wegen Schneechaos in Vancouver habe ich in der Einleitung etwas geschrieben.

Hier gibt es Bilder aus Banff … der Ort hat uns sehr sehr gut gefallen. Der heutige Neuschnee hat natürlich noch ein besonderes winterliches Flair gebracht. Als es etwas aufklarte konnten wir auch noch den bekannten Blick durch die Hauptstraße auf den Cascade Mountain genießen.

Bilder:

Bild
^^ Morgens der Blick durchs Hotelareal

Bild
^^ Frühstück … klassisch kanadisch

Bild
^^ Empfangsgebäude und Restaurant

Bild
^^ Im Empfangsgebäude

Bild
^^ So putzt man den Geweg

Bild
^^ In der Mall ...

Bild
^^ … gab es eine Ausstellung über frühere Skijahre. Man erkennt auf der Karte auch, dass es im Skigebiet Mount Norquay auch mal eine Abfahrt bis ganz ins Tal gab

Bild
^^ Der so bekannte Blick die Banff Av. hinunter auf den Cascade Mountain

Bild
^^ Und in die andere Richtung, die Banff Av. ist gesäumt von Restaurants und Geschäften

Bild
^^ Und es wurde noch klarer … der Cascade Mountain

Bild
^^ Bow River

Bild
^^ Dito … nur noch ein kleiner Teil ist eisfrei … bei Temperaturen jenseits der -20 Grad auch kein Wunder

Bild
^^ Rentier in Banff

Bild
^^ Riesen Hotelkomplex Fairmont Banff Springs

Bild
^^ Bow Falls

Bild
^^ Weil es so schön ist zum Abschied nochmal der Blick auf den Cascade Mountain

Bild
^^ Der Bus, der uns zum Airport Calgary brachte … dummerweise war die Heizung defekt, so dass es im Bus nur wenig wärmer war als draußen.

Bild
^^ So sah es dann weit nach Mitternacht in Vancouver aus, nachdem wir den Umweg über Seattle gemacht haben

Bild
^^ Da war noch einiges an Schnee zu räumen

Bild
^^ Der geräumte Schnee wurde in LKW verladen
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5374
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 377 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von christopher91 » 06.11.2017 - 21:41

Die Panoramen sind einfach so schön dort.

Whistlercarver
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5320
Registriert: 26.09.2008 - 20:01
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald auf 1000m
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017

Beitrag von Whistlercarver » 07.11.2017 - 19:43

Nils ist schuld wenn ich nächstes Jahr nach Kanada in den Urlaub fliege. Gerade die Bilder aus Banff lassen die Erinnerungen an den ersten Besuch wieder wach werden.


Antworten

Zurück zu „Amerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast