Jansa 21.1.2023 | Gemischte Gefühle bei der Seilbahn, landschaftlich TOP

remaining Europe, résiduaire Europe,
Forumsregeln
Benutzeravatar
Schusti
Massada (5m)
Beiträge: 57
Registriert: 21.12.2014 - 19:45
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 4400
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Jansa 21.1.2023 | Gemischte Gefühle bei der Seilbahn, landschaftlich TOP

Beitrag von Schusti » 22.01.2023 - 13:44

Eigentlich bin ich ja meistens stiller Leser, und ab und zu Kommentierer hier im Forum, aber nachdem mich bayer, marius293 und skifam so nett im Schnee-Topic (viewtopic.php?f=146&t=67828) gefragt haben, hier ein kurzer Bericht aus Jasna. :D

----

Nachdem das Gebiet nicht so bekannt ist, nochmal zur Einordnung der späteren Fotos und Beschreibungen der aktuelle Pistenplan.

Bild
© Tatry Mountain Resorts, a.s. / www.jasna.sk

Im Vergleich zu meinem letzten Besuch hat sich ein bisserl was verändert.
  • A6 - Neue 15-MGD Biela Púť - Priehyba
  • C6 - neuer Schlepplift
  • Mehr Beschneiung, neuer Speicherteich
  • Neues Parksystem
Ich war vor exakt 4 Jahren das letzte mal in Jasna, und ein freier Tag beim Verwandtschaftsbesuch in der Slowakei im Jänner, da spricht doch vieles für Skifahren mein ich 8)
Deshalb kann ich euch nicht viele Infos zur Unterkunft im Skigebiet geben, oben bei den Liften sind definitv die teuren Resorts und Chalets, weiter unten im Tal ist es sicherlich preislich noch billiger, und wenn man einen Budget-Trip machen will einfach in Liptovsky Mikulas oder vll sogar Ruzomberok ein Hotel nehmen, das ist dann vermutlich um Welten günstiger.

Der wirklich ärgerliche Knotenpunkt Koliesko wurde durch die Gondelbahn endgültig entschärft. Man musste nämlich bis letztes Jahr, bei Einstieg in das Skigebiets bei Biela Put (was so eine Art Zentrum des Gebiets darstellt mit Skiverleih, Restaurant, größte Kassa, Endstation Skibus) mit einer fix geklemmten 4er Sesselbahn, die im Schneckentempo fährt weil Anfänger Piste, und danach eine kleine Standseilbahn nehmen (mit Wartezeiten) um Lukova zu erreichen. Von hier aus kann man bereits die ersten Abfahrten mit bis zu 700hm unternehmen, oder mit dem Funitel zum Gipfel Chopok fahren. Das ist jetzt locker in 15-20min möglich, je nach Andrang.

Zum neuen Schlepplift kann ich nicht viel sagen, bin 3x vorbeigefahren, da aber die Hänge die er bedient ziemlich viel Neuschnee hatten, habe ich auf eine Fahrt verzichtet. Es ist einer dieser lustigen kuppelbaren Tellerlifte, die Slowaken nennen ihn Poma, hab sowas noch nie in Östereich gesehen, aber die Dinger können locker mit einem Sessellift mithalten von der Geschwindigkeit her. Werden diese noch gebaut, oder wurde da vielleicht ein altes Modell instandgesetzt? Vielleicht gibts ja Poma Experten hier? :)

Nun aber zu einem negativen Punkt, dem Parksystem. Mehr oder weniger gibts es eine "wer zahlt schafft an" Mentalität, das ich so noch nicht in Österreich oder Südtirol gesehen habe.
  • Parkplatz im Tal ist gratis, dafür Auffahrt mit Skibus (alle 10-15min, ziemllich voll und dauert auch 20min)
  • Parkplatz Lucky, kostet 5€
  • Zahrradky schon 10€
  • Und bei der neuen Gondelbahn haben sie ein Mini-Parkhaus für 70 Autos gemacht, das ist dann VIP Parking für 15€
Die Parktickets muss man wohl schon vorher kaufen mit seinem GoPass (das ticket system dort) sonst wird man glaub ich gar nicht hochgelassen. Daher ergab sich auch ein kleiner Stau vor dem ersten Parkplatz.

Für die Tageskarte habe ich 53€ bezahlt, am Mittwoch wären es noch 49€ gewesen, aber ich wollte den Wetterbericht abwarten. Um diesen Preis zu bekommen braucht man aber einen GoPass den man sich im Internet bestellen kann. Beim Ticketautomaten kostet das Ticket im Jänner an einem Wochenende 55€ und an der Kassa 59€.
Das ist schon teurer als so manches Skigebiet im Osten Österreichs, sicher, man bekommt viele neue Anlagen geboten, aber für die durchscnittliche slowakische Familie ist das ziemlich krass, und vermutlich nicht zum finanzieren führ mehrtägigen Urlaub.

Und zu guter letzt, es gibt auch ein "Fastlane" Upgrade, da man sich um 50€ (!) dazukaufen kann, dann hat man bei 7 Liften absoluten Vorrang und darf als erster in den Lift einsteigen. ZUM KOTZEN :tot:
Sowas macht skifahren kaputt, bei diesen Aspekten wirkt Jasna für mich ein bisserl wie ein Spielplatz was man in Europa probieren kann, Fastlane kenn ich eigentlich nur aus Vergnügungsparks z.B. in den USA.
Hier weitere Infos wenn das jemanden interessiert https://www.jasna.sk/cs/ceniky/ceniky-jasna/fast-pass

So, genug Text, wenn noch jemand Fragen hat gerne in die Kommentaren. Es folgen die Impressionen vom Skitag.

----

Die neue Gondelbahn von Biela Put nach Lukova
IMG_20230121_094802.jpg
Danach Weiterfahrt mit dem Funitel zum Chopok. Dort oben wurde man von der Morgensonne südlich der niederen Tatra begrüßt. Das war wirklich toll, denn auf der Nordseite, von der ich gekommen bin hing die Nebelsuppe ab cirka 1000m bis fast zum Gipfel drinnen.
IMG_20230121_101414.jpg
Leider habe ich keine Fotos von der ersten Abfahrt (33A+33), nachdem ich nicht wusste, wie lange das so anhält, denn der Bericht sagte 0h Sonne voraus, war mir mal eine schöne Abfahrt mit Sicht wichtiger. Schnee war gut, schön pulvrig, leider hat es in der Nacht wohl geschneit, sodass ziemlich viel Neuschnee in der Piste lag.
Das war bis zu Mittag aber klein Problem. Ich entschied mich die Gunst der Stunde zu nutzen, und verbrachte den Vormittag auf der Südseite.

Hier ein kurioses Schild aus der Talstation des Lifts A2.
IMG_20230121_110817.jpg
Ziehweg 34c mit Blick auf den Berg Derese
IMG_20230121_104439.jpg
Panorama am Ende des Ziehweges.
pano_share (4)-min.jpg
Piste 33, hier konnte man es krachen lassen!
IMG_20230121_105148.jpg
Nun aber Zeit für einen Seitenwechsel.

Meine Lieblingspiste vom letzten Besuch, leider noch nicht geöffnet dieses Jahr, aber die aktuell gute Schneelage sollte das schnell beheben. Es war auch ein Pistengerät im Einsatz mit Seilwinde, also macht es auch keinen Sinn die gesperrte Piste zu fahren.
IMG_20230121_112207 (1).jpg
Gegen Mittag wurde es auch auf der Nordseite heller, hier aus dem Lift B2.
IMG_20230121_113846.jpg
Über den ganzen Tag gab es Wartezeiten am Funitel.
IMG_20230121_114154.jpg
Der Nebel ist jetzt wirklich fast weg.
IMG_20230121_114220.jpg
Auf der Nordseite waren viel mehr Leute, und auch schon die ersten großen Haufen. Daher habe ich mich entschieden da Gebiet rund um Brhilska zu erkunden, das hab ich bei meinem letzten Besuch ausgelassen. Leider die Pisten sehr flach und die rote 10b noch geschlossen. Für Anfänger nicht schlecht, weil 8er Gondel, aber nix für mich.
IMG_20230121_130350.jpg
Bei der Bergstation hab ich dann Einkehr gemacht, um mir am Handy die Abfahrt in Kitzbühel anzusehen.
Bernadino Burger, dort ist der Name Programm :mrgreen:
IMG_20230121_123145.jpg
Daneben steht ein alter Poma, der nicht mehr in Betrieb ist. Dieser hat die Grube unterhalb des Derese Gipfels erschlossen. Schade drum, landschaftlich interessant.
IMG_20230121_130328.jpg
Im Allgemeinen hat mir die Nordseite dieses mal nicht so gefallen, zu viele Leute, vermutlich weil Wochenende, und durch die Neuschneemengen, und der darunter liegenden harten Kunstschneepiste eine anstrengende Angelegenheit. Alles in allem gibt es wenig Pisten die zu Wiederholungsfahrten einladen, ich würd fast so weit gehen und behaupten, zu viele Lifte für zu wenig Pistenkilometer auf dieser Seite.
Also wieder zurück zum Chopok und ab auf die Südseite.

Aber das Wetter hat nicht mehr mitgespielt. Im Blindflug die schwarze Piste 32 runter, die wohl bei guter Sicht eine der besten im Gebiet ist.
Es sind mir dann kurzfristig sogar ein paar Leute gefolgt, die einfach nimmer weiter wussten bzw. nix gesehen haben. Es war wirklich eine anstrengende Angelegenheit von Markierung zu Markierung, leider hat man die nächste nicht immer gesehen. Ich hab dann beschlossen, das ich es sein lasse, hab auch schon meine Füße gespürt, also in der Mittelstation wieder hoch.
IMG_20230121_142635.jpg
Dafür wurde man oben am Gipfel zum Abschluss des Tages mit einem schönen Naturschauspiel belohnt. Die hohe Tatra im Wolkenkleid. Schön.
IMG_20230121_144344.jpg
Zoom
IMG_20230121_144236.jpg
Das ist einfach eine coole Anlage, dieses Funitel zum Gipfel.
IMG_20230121_144501.jpg
Und die vereisten Stützen haben etwas ästhtisches
IMG_20230121_144526.jpg
Ich bin dann runter über die Petra Vlhova Piste zu Biela Put, wo der Skibus auf mich gewartet hat.
IMG_20230121_145534.jpg
Hier die Standseilbahn, die nun außer Betrieb ist. Das kann man sicher noch an ein Gletschergebiet verkaufen oder so, warum sowas in Jasna bei 1300m Seehöhe gebaut wurde ist für mich wohl die größte aller Fragen in der Slowakei :lol:
IMG_20230121_145924.jpg
Zoom - wie die Ameisen auf Piste 13.
IMG_20230121_145920.jpg
Und noch eine Überraschung am Parkplatz, ein Mödlinger hat neben mir geparkt. Klein ist die Welt.
IMG_20230121_154456.jpg
----

Mein Resume ist zweigeteilt, die Landschaft ist toll, der Weitblick herrlich, aber die Preispolitik mehr als fragwürdig. Auch das jedes Jahr neue Hotel-Burgen am Berg entstehen finde ich nicht so toll. Dem entgegen, gibt es für Osteuropa wirklich super moderne Anlagen, die man sonst wohl kaum findet.
Für einen mehrtägigen Skiurlaub würd ich es nicht empfehlen, wenn die Anreise nicht stört ist der Süd Parkplatz in 3:30 aus Wien zu erreichen.

Ich persönlich würde einen verlängerten Wochenendtrip empfehlen mit Hotel in zentraler Lage, z.b. Liptovksy Mikulas, und den folgenden Skigebieten:
  • Jasna
  • Tatranska Lomnica
  • Strbske Pleso oder Rohace
Dann hat man alles sehenswerte besucht, es ist landschaftlich eine Abwechslung, und das alles nicht recht viel weiter Weg als Schladming.

LG Schusti
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schusti für den Beitrag (Insgesamt 11):
burgi83bayerNilsM03Latemarskifamfabo96snowfan_lbV4ShowFirn77snö und ein weiterer Benutzer


bayer
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 446
Registriert: 21.08.2006 - 12:38
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: weiden 430m üN
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Jansa 21.1.2023 | Gemischte Gefühle bei der Seilbahn, landschaftlich TOP

Beitrag von bayer » 22.01.2023 - 15:57

Super, vieelen Dank!
Ich war schon ca 10 jahre nicht mehr dort, leider. "Überwintere" seit fast 10 Jahren von Ende Februar bis Anfang April in Thailand.
Und meist sind am Chopok erst mitte Februar richtig gute Bedingungen zum Freeriden, das beisst sich leider. Nur zum Pistenfahren ist mir die Anreise zu weit. Da fahr ich lieber mal schnell in 75 min zum Klinovec zum Pistenrutschen. Hab aber auf https://www.cd.cz/en/spojeni-a-jizdenka ... abe610ef49 gesehen, dass es einen Nachtzug von Prag nach Liptovsky Mikulas gibt, ohne Umsteigen und mit Bett. Start ca 22:00h ; Ankunft ca 06:30h.Zurück ähnliche Zeiten. Einfache Fahrt ca 800 Kc: das wäre mal ne Überlegung...

Schon vor 10 Jahren hat es sich angebahnt, dass Jasna zum "Mainstream Resort" umgewandelt wird. Hat alles Vor und Nachteile, wie du schon beschrieben hast. Ja und mit modernen Anlagen, kommen halt auch die Massen und steigen die Preise. Trotzdem denke ich, kann man speziell auf der Südseite noch gut Spass abseits des Rummels haben.
Nochmals vielen Dank,
Cheers
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor bayer für den Beitrag:
V4Show

Benutzeravatar
Radim
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1584
Registriert: 27.09.2006 - 22:33
Skitage 19/20: 4
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 4
Skitage 22/23: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ostrava (CZ)
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jansa 21.1.2023 | Gemischte Gefühle bei der Seilbahn, landschaftlich TOP

Beitrag von Radim » 22.01.2023 - 16:50

Schusti hat geschrieben:
22.01.2023 - 13:44
Zum neuen Schlepplift kann ich nicht viel sagen, bin 3x vorbeigefahren, da aber die Hänge die er bedient ziemlich viel Neuschnee hatten, habe ich auf eine Fahrt verzichtet. Es ist einer dieser lustigen kuppelbaren Tellerlifte, die Slowaken nennen ihn Poma, hab sowas noch nie in Östereich gesehen, aber die Dinger können locker mit einem Sessellift mithalten von der Geschwindigkeit her. Werden diese noch gebaut, oder wurde da vielleicht ein altes Modell instandgesetzt? Vielleicht gibts ja Poma Experten hier? :)
Der Schlepplift ist nicht neu, sondern nur nach 5 Jahren Stillstand renoviert und wiedereröffnet. Klassisches KSSL von Tatrapoma (H210), gebaut 1981, mit 1550 m längstes Schlepplift in der Slowakei.

Auch der zweite stillgelegte KSSL von Tatrapoma, Derešský kotol auf der Nordseite, sollte kommendes Sommer renoviert und ab nächstes Wintersaison wiedereröffnet werden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Radim für den Beitrag (Insgesamt 3):
skifamSchustiV4Show
Seilbahnen in Tschechien - alles über Seilbahnen in Tschechien

Lift-World.info - alles über Lifte

Benutzeravatar
skifam
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1830
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 10
Skitage 21/22: 27
Skitage 22/23: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1599 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Jansa 21.1.2023 | Gemischte Gefühle bei der Seilbahn, landschaftlich TOP

Beitrag von skifam » 22.01.2023 - 17:39

Vielen Dank.
War bis 1989/90 immer mal mit dem Verband in der MalaFatra... also nicht so weit weg.
Die TatraPomaTeller sind einfach gut. Am Klinovec läuft nur noch einer in der Hochsaison zu Entlastung.
Allerdings sollte man schon ein bisschen fahren können erst recht als Snowboarder bei der Geschwindigkeit ... :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor skifam für den Beitrag:
Schusti
MagnumPISkifam:
"Ein Leben ohne Skifoan ist zwar möglich, aber sinnlos."
2022/23 Hintertux, Klinovec, Arlberg mit Lech, Zürs, Warth, Stuben, St.Christop, St Anton...
2021/22 Hintertux, Feldberg, St.Moritz-Corviglia, Klinovec, SerfausFissLadis
2020/21 Zermatt, Ftan-Scuol
2019/20 mir war 7 bis 15Tage danach ziemlich coronerich...: :naja: WolkensteinSelva,Val diFassa, Arabba, Corvara, St.Christina, FlimsLaaxFalera, Klinovec, Stubaital
2018/19 Sierra Nevada, KlinovecNeklid,Othal, KlinovecNeklid, Feldberg, EngelbergTitlis, HaslibergMeieringen, GrindelwaldWengen, Klinovec, Stubaital
2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec (skiline 15957hm pro Tag alltimerecord)
2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada,
2015/2016 Zermatt, Kandel(leider ohne Schwarzmoos), Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,

Benutzeravatar
Schusti
Massada (5m)
Beiträge: 57
Registriert: 21.12.2014 - 19:45
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 4400
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Jansa 21.1.2023 | Gemischte Gefühle bei der Seilbahn, landschaftlich TOP

Beitrag von Schusti » 22.01.2023 - 18:52

Radim hat geschrieben:
22.01.2023 - 16:50
Der Schlepplift ist nicht neu, sondern nur nach 5 Jahren Stillstand renoviert und wiedereröffnet. Klassisches KSSL von Tatrapoma (H210), gebaut 1981, mit 1550 m längstes Schlepplift in der Slowakei.

Auch der zweite stillgelegte KSSL von Tatrapoma, Derešský kotol auf der Nordseite, sollte kommendes Sommer renoviert und ab nächstes Wintersaison wiedereröffnet werden.
Danke für die Info, er sah nämlich nicht wirklich "neu" aus, ist aber als neu eingezeichnet gewesen im Skiplan. In älteren Skiplänen sieht man noch beide aktiv.
Es ist verwunderlich, das ein Gebiet wie Jasna welches sich Funitels und 15er Gondeln leisten kann, sich 5 Jahre Zeit lässt um einen Schlepplift zu renovieren.
skifam hat geschrieben:
22.01.2023 - 17:39
Vielen Dank.
War bis 1989/90 immer mal mit dem Verband in der MalaFatra... also nicht so weit weg.
Die TatraPomaTeller sind einfach gut. Am Klinovec läuft nur noch einer in der Hochsaison zu Entlastung.
Allerdings sollte man schon ein bisschen fahren können erst recht als Snowboarder bei der Geschwindigkeit ... :lol:
Interessant, meine Freundin ist nämlich aus der Mala Fatra Region, wo warst du da immer wenn ich fragen darf?
Ich war schon in Martinske Hole und Vratna skifahren, in zweiteren aber nur eine Pistentour.
bayer hat geschrieben:
22.01.2023 - 15:57
Super, vieelen Dank!
Ich war schon ca 10 jahre nicht mehr dort, leider. "Überwintere" seit fast 10 Jahren von Ende Februar bis Anfang April in Thailand.
Und meist sind am Chopok erst mitte Februar richtig gute Bedingungen zum Freeriden, das beisst sich leider. Nur zum Pistenfahren ist mir die Anreise zu weit. Da fahr ich lieber mal schnell in 75 min zum Klinovec zum Pistenrutschen. Hab aber auf https://www.cd.cz/en/spojeni-a-jizdenka ... abe610ef49 gesehen, dass es einen Nachtzug von Prag nach Liptovsky Mikulas gibt, ohne Umsteigen und mit Bett. Start ca 22:00h ; Ankunft ca 06:30h.Zurück ähnliche Zeiten. Einfache Fahrt ca 800 Kc: das wäre mal ne Überlegung...

Schon vor 10 Jahren hat es sich angebahnt, dass Jasna zum "Mainstream Resort" umgewandelt wird. Hat alles Vor und Nachteile, wie du schon beschrieben hast. Ja und mit modernen Anlagen, kommen halt auch die Massen und steigen die Preise. Trotzdem denke ich, kann man speziell auf der Südseite noch gut Spass abseits des Rummels haben.
Nochmals vielen Dank,
Cheers
Klingt ja nach einem guten Plan, und Zielort ist ja genau LM, so wie von mir vorgeschlagen :D
Du hast Recht, der Süden ist top. Vor allem die deutlich niedrigere Baumgrenze im Vergleich zu dem Alpen machen es zu einem Erlebnis. Bis zur Mittelstation könnte man meinen, man ist irgendwo in den weiten tief verschneiten Hängen der Westalpen.

Benutzeravatar
skifam
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1830
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 10
Skitage 21/22: 27
Skitage 22/23: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1599 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Jansa 21.1.2023 | Gemischte Gefühle bei der Seilbahn, landschaftlich TOP

Beitrag von skifam » 22.01.2023 - 19:24

Ich war mehrmals in den 80igern im.Vratna Tal, letzmalig 89/90.
Am Ende sogar meine Tour vom Krivan über den Kamm nach Osten zum Grun ins Skigebiet.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor skifam für den Beitrag:
Schusti
MagnumPISkifam:
"Ein Leben ohne Skifoan ist zwar möglich, aber sinnlos."
2022/23 Hintertux, Klinovec, Arlberg mit Lech, Zürs, Warth, Stuben, St.Christop, St Anton...
2021/22 Hintertux, Feldberg, St.Moritz-Corviglia, Klinovec, SerfausFissLadis
2020/21 Zermatt, Ftan-Scuol
2019/20 mir war 7 bis 15Tage danach ziemlich coronerich...: :naja: WolkensteinSelva,Val diFassa, Arabba, Corvara, St.Christina, FlimsLaaxFalera, Klinovec, Stubaital
2018/19 Sierra Nevada, KlinovecNeklid,Othal, KlinovecNeklid, Feldberg, EngelbergTitlis, HaslibergMeieringen, GrindelwaldWengen, Klinovec, Stubaital
2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec (skiline 15957hm pro Tag alltimerecord)
2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada,
2015/2016 Zermatt, Kandel(leider ohne Schwarzmoos), Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,

snowfan_lb
Massada (5m)
Beiträge: 11
Registriert: 05.01.2022 - 17:33
Skitage 19/20: 11
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 3
Skitage 22/23: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Jansa 21.1.2023 | Gemischte Gefühle bei der Seilbahn, landschaftlich TOP

Beitrag von snowfan_lb » 23.01.2023 - 21:02

Danke für den Bericht. Ich war das letzte Mal vor 4 Jahren dort, damals war es bis auf die neue Gondel auf dem gleichen technischen Stand und noch deutlich günstiger. Dazu konnte man auch kostenlose Parkplätze finden. Diesen Winter habe ich mir das bei der Schneelage und den hohen Preisen (über 60 Euro pro Tag in den Ferien) gespart und war nur zwei halbe Tage in Rohace.
In der Mala Fatra konnte man dafür wunderbar wandern, selbst der Hauptkamm war fast schneefrei.


Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9809
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Skitage 19/20: 8
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 28
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Renningen
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 686 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jansa 21.1.2023 | Gemischte Gefühle bei der Seilbahn, landschaftlich TOP

Beitrag von F. Feser » 23.01.2023 - 21:16

Toller Bericht mit Bildern aus einer spannenden Region. Die Funitel Bilder sind grandios und wären was für den Fotowettbewerb…
:ja: Jetzt Neu - Werbefrei: Alpinforum PRO - ohne lästige Werbebanner - Ausprobieren für 3 € im Monat oder 33 € im Jahr! Mehr Infos hier - KLICK MICH :ja:

Benutzeravatar
Schusti
Massada (5m)
Beiträge: 57
Registriert: 21.12.2014 - 19:45
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 4400
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Jansa 21.1.2023 | Gemischte Gefühle bei der Seilbahn, landschaftlich TOP

Beitrag von Schusti » 25.01.2023 - 00:01

F. Feser hat geschrieben:
23.01.2023 - 21:16
Toller Bericht mit Bildern aus einer spannenden Region. Die Funitel Bilder sind grandios und wären was für den Fotowettbewerb…
Achja, an das hab ich noch gar nicht gedacht. :D

Ich hab nur über die letztens Jahre mitbekommen, das es eine gewisse Faszination an den Funitels hier im Forum gibt, weil diese wie es den Anschein hat sehr selten sind (und teuer?).
Jasna müsst auch eines der letzten sein, die Doppelmayr gebaut hat, und das is auch schon wieder 11 Jahre her.

V4Show
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 436
Registriert: 29.10.2014 - 00:14
Skitage 19/20: 11
Skitage 20/21: 10
Skitage 21/22: 8
Skitage 22/23: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nahe Chemnitz/ Dresden
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: Jansa 21.1.2023 | Gemischte Gefühle bei der Seilbahn, landschaftlich TOP

Beitrag von V4Show » 25.01.2023 - 21:47

@Schusti

Sehr interresanter Bericht
Vorallem das Funitel, sowie die hochalpinen Freeridebereiche inkl. das "neuen" Schleppers würd ich gern mal (be)fahren. Das du diesen extrem langen KSSL nicht gefahren + fotografiert hast konnte ich erst nicht nachvollziehen. Sicherlich hattest du aber "nur" Pistenski & da verstehe ich, dass du dort nicht unbedingt 2x runter wolltest.

Ich sehe es ähnlich wie Bayer: ich würde schon gern mal dort hin. Jedoch kann ich mit dem unteren Teil des Skigebiets nicht viel anfangen bzw. kann mir nicht vorstellen, dass man dort in der Hauptsaison gut Skifahren kann. Es wirkt auf Pistenplan und auf Karten einfach alles sehr gedrängt! Gerade den Bereich, wo dieses Jahr die A6 - Neue 15-MGD Biela Púť - Priehyba errichtet wurde, finde ich extrem. Die Piste 13 - zu sehen im Bericht - ist damit nun die einzige Wiederholungspiste von gleich 2 Bahnen! (Kapaziät: 4600P/h) 8O
Saison 20/21 6x Fichtelberg 3x Pöhlberg 1x Bärenstein
Saison 21/22 6x Klinovec 2x Fichtelberg
Saison 22/23 6x Les Trois Vallées

Benutzeravatar
skifam
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1830
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 10
Skitage 21/22: 27
Skitage 22/23: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1599 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Jansa 21.1.2023 | Gemischte Gefühle bei der Seilbahn, landschaftlich TOP

Beitrag von skifam » 25.01.2023 - 23:39

F. Feser hat geschrieben:
23.01.2023 - 21:16
Toller Bericht mit Bildern aus einer spannenden Region. Die Funitel Bilder sind grandios und wären was für den Fotowettbewerb…
Das zweite ohne Gondel: :top: :top: :top:
MagnumPISkifam:
"Ein Leben ohne Skifoan ist zwar möglich, aber sinnlos."
2022/23 Hintertux, Klinovec, Arlberg mit Lech, Zürs, Warth, Stuben, St.Christop, St Anton...
2021/22 Hintertux, Feldberg, St.Moritz-Corviglia, Klinovec, SerfausFissLadis
2020/21 Zermatt, Ftan-Scuol
2019/20 mir war 7 bis 15Tage danach ziemlich coronerich...: :naja: WolkensteinSelva,Val diFassa, Arabba, Corvara, St.Christina, FlimsLaaxFalera, Klinovec, Stubaital
2018/19 Sierra Nevada, KlinovecNeklid,Othal, KlinovecNeklid, Feldberg, EngelbergTitlis, HaslibergMeieringen, GrindelwaldWengen, Klinovec, Stubaital
2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec (skiline 15957hm pro Tag alltimerecord)
2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada,
2015/2016 Zermatt, Kandel(leider ohne Schwarzmoos), Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,

Benutzeravatar
Schusti
Massada (5m)
Beiträge: 57
Registriert: 21.12.2014 - 19:45
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 4400
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Jansa 21.1.2023 | Gemischte Gefühle bei der Seilbahn, landschaftlich TOP

Beitrag von Schusti » 27.01.2023 - 22:39

V4Show hat geschrieben:
25.01.2023 - 21:47
@Schusti

Sehr interresanter Bericht
Vorallem das Funitel, sowie die hochalpinen Freeridebereiche inkl. das "neuen" Schleppers würd ich gern mal (be)fahren. Das du diesen extrem langen KSSL nicht gefahren + fotografiert hast konnte ich erst nicht nachvollziehen. Sicherlich hattest du aber "nur" Pistenski & da verstehe ich, dass du dort nicht unbedingt 2x runter wolltest.

Ich sehe es ähnlich wie Bayer: ich würde schon gern mal dort hin. Jedoch kann ich mit dem unteren Teil des Skigebiets nicht viel anfangen bzw. kann mir nicht vorstellen, dass man dort in der Hauptsaison gut Skifahren kann. Es wirkt auf Pistenplan und auf Karten einfach alles sehr gedrängt! Gerade den Bereich, wo dieses Jahr die A6 - Neue 15-MGD Biela Púť - Priehyba errichtet wurde, finde ich extrem. Die Piste 13 - zu sehen im Bericht - ist damit nun die einzige Wiederholungspiste von gleich 2 Bahnen! (Kapaziät: 4600P/h) 8O
Ja für mich sind die KSSL eigentlich keine Besonderheit, war schon des öfteren in Martinky und Kubinska Hola skifahren, dort sind die Dinger an der Tagesordnung.
Aber ja sorry, ein Foto wär schon drin gewesen für die Nerds hier :D Und du hast recht, auf der Südseite waren die Pisten voll mit Schnee, und die Hänge beim Schlepplift sind ziemlich ausgesetzt, da ist kein einziger Baum weit und breit, dementsprechend hats da geschätzt 15-20cm Neuschnee verfrachtet, da haben meine Racecarver keine Freude damit :oops:

Den Bereich Biela Put würde ich am besten den ganzen Tag meiden, dort gibts einfach nix zu sehen. Die 1er Abfahrt ist nett, aber halt die Hauptabfahrt im Gebiet, d.h. ab 11-12 Uhr schon ein Gemetzel von Gipfel weg bis runter. Auf der Nordseite kann ich eigentlich nur 5, 11 und 11a empfehlen, der Rest ist einfach voll und es sind quasi nur Verbindungspisten von einer zur nächsten Bahn. Irgendwie ist das aus dem Ruder gelaufen in den letzten 10 Jahren dort dem Anschein nach. Eventuell gehen auch 7 und 3, wenn sie denn jemals offen sind. Brhliska geht mit Kindern wenn blau und rot offen sind (rechts von Biela Put), aber nach 1x runter fahren hat man als Erwachsener alles gesehen.

Im Süden ist hingegen jede einzelne Piste zu empfehlen, und natürlich alles dazwischen, kein Scherz, das is wirklich top. :mrgreen:
Man is auch in unter 15min wieder ganz oben und das sind immerhin fast 1000hm.

marius293
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 225
Registriert: 22.01.2008 - 21:29
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Jansa 21.1.2023 | Gemischte Gefühle bei der Seilbahn, landschaftlich TOP

Beitrag von marius293 » 30.01.2023 - 09:32

Danke für den tollen Bericht, das letzte mal war ich 2016 dort, da war alles noch ein bisschen entspannter und relaxeder.
Würde auf alle Fälle auch mal wieder hin, der Nachtzug klingt interessant.
Man muss dann aber noch eine gute und zentrale Unterkunft in LM finden ( Skibusanbindung)

Früher gab es da immer zum Saisonende die Tageskarte für 16 Euro 😉


Antworten

Zurück zu „restliches Europa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast