Kanin (SLO) / 7. 1. (Forumtreffen) + 15. 1. 2006

remaining Europe, résiduaire Europe,

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5161
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Kanin (SLO) / 7. 1. (Forumtreffen) + 15. 1. 2006

Beitrag von miki » 09.01.2006 - 14:36

Hallo allerseits!

Endlich habe ich es geschafft, an einem richtigen Skitag mit Forummitgliedern teilzunehmen. Aber jetzt schön mal der Reihe nach: nachdem mir sowohl Trincerone wie auch Gerrit per PN mitgeteilt haben, das sie am Samstag - von Sella Nevea kommend - ins Skigebiet von Kanin aufsteigen wollen und somit 1 Jahr vor der offiziellen Eröffnung die Zweiländer - Skischaukel quasi 'per pedes' ins Leben rufen wollen, musste ich einfach auch kommen. In Maribor war am selben Tagen der Weltcup - Riesentorlauf geplant, der aber leider buchstäblich 'ins Wasser fiel', und an solchen Tagen bin ich sehr gerne weit weg von Pohorje.

Anfahrt: lang! Maribor - Klagenfurt - Tarvis - Predel-Sattel - Bovec, etwa 250 km, 3 Stunden.

Wetter: von Maribor bis Tarvis trüb, nebelig, mit leichtem Nieseln und/oder Schneefall. Ab Tarvis bekam die Wolkendecke dann zunehmend Lücken. Im Skigebiet teils sonnig, teils hohe Wolken. Wesentlich nerviger war eine dichte Nebelschicht zwischen (etwa) 1700 und 2000 m.

Schnee: auf jeden Fall viel, ob die offiziellen 340 cm stimmen, muss ich aber stark zweifeln. 100% Naturschnee, aber leider einige recht steinige Stellen :evil: .

In Betrieb: 4EUB, 4SB Prevala, 3SB Skripi, SCHL Podi.

Ausser Betrieb: DSB Veliki Graben, Nr. 4 im Pistenplan (Lawinengefahr).

Bild

Um Halb neun in Bovec: ich sehe zum ersten Mal im Jahr 2006 den blauen Himmel! In Maribor war das Wetter seit Sylvester unbeschreiblich trüb. Schnee ist übrigens in Bovec (460 m, submediterranes Klima) auch im Januar eher Ausnahme als Regel:
Bild

Oben angekommen: wenige Leute, gut gewalzte Pisten, sogar etwas Sonnenschein. Zu Beginn eine Fahrt mit der 3SB, dann schnell zu der wichtigsten lifttechnischen Neuerung Sloweniens seit Jahren, 4SB Prevala (rechts im Bild Bergstation 3SB Skripi):
Bild

Die Tal - Berg - Tal Bahn (Nr. 8 im Panorama) ist die slowenische Hälfte der geplanten Skischaukel mit Sella Nevea:
Bild

So leere Lifte an einem Samstag kenne ich gar nicht mehr:
Bild

Mittelstation, dahinter der 2499 m hohe Prestreljenik mit neuem GazEx:
Bild

Nach 2 Fahrten mit der neuen Bahn war es dann soweit: Gerrit, Trincerone und k2k sind am Grenzsattel angekommen. Ab diesem Zeitpunkt lies ich die Kamera meistens im Rucksack, es muss ja nicht jedes Motiv gleich viermal abgebildet sein. Die 3 waren sehr fleissig beim fotografieren :wink:

In der neuen Bahn:
Bild

So sieht es aus wenn 4 Alpinforumler gleichzeitig ein Fotomotiv suchen :lol: :
Bild

Es waren aber auch tolle Motive zu fotografieren:
Bild

Rote Piste Richtung Talstation 3SB Skripi (Nr. 5) bzw. zweite Mittelstation (C) der 4EUB. Leider unterhalb etwa 2000 m dichter Nebel.
Bild

Bei so viel Schnee muss man doch wenigstes einmal zur Station B auf 980 m fahren, eine seltene Gelegenheit. Beide Varianten waren offiziell gesperrt. Die Krnica - Route (Nr. 7) wegen Lawinengefahr (3-4), zu gefährlich! Die schwarze 1 hingegen geht grossteils durch den Wald, also hier kann es keine akute Gefahr geben. Was wir entlang dieser steilen, schmalen Schneise alles erlebt haben, überlasse ich den anderen :lol: . Es war auf jeden Fall ein Erlebnis der ganz besonderen Art.

Auf jeden Fall sind alle (von Li nach Re Gerrit, k2k und Trincerone) in einem Stück zur Station B angekommen:
Bild

Fazit: sehr sehr geiler Tag. Wetter viel besser als es zu hause wäre, keine Wartezeiten, tolle Hochgebirgslandschaft. Neue 4SB Prevala getestet. Und vor allem: 3 sehr nette Alpinforumler getroffen :zustimm: :zustimm: :zustimm: .
Zuletzt geändert von miki am 19.01.2006 - 11:14, insgesamt 1-mal geändert.
Saison 2017/18 beendet: 51 Skitage = 12x Petzen, 5.5x Mölltaler Gletscher, 4x Pohorje, Serre Che, 3x Kals - Matrei, 2.5x BKK, Turrach, 2x Nassfeld, Gerlitzen, Weinebene, 1.5x Hochstein, Ankogel, 1x Sillian, Obertilliach, Heiligenblut, Innerkrems, Hochrindl, Montgenevre, AdH, St. Jakob, 0.5 x Zettersfeld.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
k2k
Moderator
Beiträge: 7980
Registriert: 03.10.2002 - 01:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von k2k » 09.01.2006 - 15:20

:lol:

War in jedem Fall ein sehr gelungener Tag. Gerrit, trinc und ich waren natürlich nicht nur einen Tag unterwegs. Der Bericht wird noch ein Weilchen dauern (wir wollen ja die gewohnte Qualität beibehalten ;-)), die übrigen Ziele werden dann nach Lösung des einen oder anderen Ratebildes verraten.
"Seilbahnen sind komplexe technische Systeme. Sie sind Werke innovativen vielschichtigen Schaffens und bilden ein spannungsvolles Zusammenspiel technischer und wirtschaftlicher, politischer, sozio-kultureller und landschaftlicher Faktoren." (Schweizerisches Bundesamt für Kultur)

Benutzeravatar
Matthias
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 304
Registriert: 06.10.2002 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Matthias » 09.01.2006 - 16:12

Auch wenn ich wenig konstruktives zu sagen hab, schreib ich entgegen meiner Gewohnheit trotzdem schon einmal:

:D Tolle Bilder :D

Ich freue mich schon auf die weiteren Bilder und Berichte, insbesondere von der Abfahrt zur Station B und vom Aufstieg von Sella Nevea. Dann kann ich mir zumindesten.s vorstellen, was ich diesen Winter wohl zeitlich nicht in die Tat umsetzen kann.


So viele Absperrungen wie auf den Bildern gab es bei einem letzten Besuch vor zwei Jahren noch nicht...

flo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2300
Registriert: 29.09.2002 - 12:55
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bayern
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von flo » 09.01.2006 - 16:28

Endlich Bilder aus einem Skigebiet, das nicht schon 50x im Forum war :D

Seit ihr mit Tourenskiern aufgestiegen oder ist Mikis "per pedes" ernst zu nehmen?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
k2k
Moderator
Beiträge: 7980
Registriert: 03.10.2002 - 01:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von k2k » 09.01.2006 - 16:36

flo hat geschrieben:Endlich Bilder aus einem Skigebiet, das nicht schon 50x im Forum war :D
Aber drei mal oder so :D
flo hat geschrieben:Seit ihr mit Tourenskiern aufgestiegen oder ist Mikis "per pedes" ernst zu nehmen?
Wir waren mit Tourenskiern unterwegs.
"Seilbahnen sind komplexe technische Systeme. Sie sind Werke innovativen vielschichtigen Schaffens und bilden ein spannungsvolles Zusammenspiel technischer und wirtschaftlicher, politischer, sozio-kultureller und landschaftlicher Faktoren." (Schweizerisches Bundesamt für Kultur)

Benutzeravatar
tipe
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1095
Registriert: 23.07.2002 - 23:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Ratingen / Münster
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von tipe » 09.01.2006 - 16:45

hmm, wieder mal so ein Topic wo man kaum abwarten kann wie es weitergeht. Ich bin gespannt... :-)

Benutzeravatar
TITLIS
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1342
Registriert: 18.06.2004 - 16:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Basel-Stadt Schweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von TITLIS » 09.01.2006 - 17:14

tipe hat geschrieben:hmm, wieder mal so ein Topic wo man kaum abwarten kann wie es weitergeht. Ich bin gespannt... :-)
ganz deiner Meinung tipe :)
Besucht meine eigene TITLIS-Homepage!
https://www.facebook.com/pages/TITLIS-W ... =bookmarks

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
trincerone
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4254
Registriert: 08.02.2004 - 23:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von trincerone » 09.01.2006 - 17:37

Kanin rulz! :D Wenn die neue Liftkette fertig ist, fahr ich sicher wieder hin. Die Waldabfahrt zur Station B... hm, ich hab immer noch ein schlechtes Gewissen, dass der arme Miki mit uns darunter musste... :)

War ein extrem geiler Tag, faszinierendes Schigebiet. Bericht meinerseits ist geplant. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an Miki: erstens, weil du immer so geile Beichte von unbekannten Gegenden postest, die mich dann dazu bringen ans (von meinem Wohnort aus gesehen) Ende der Alpen zu fahren, wo ich sonst nie hingefunden hätte, zweitens weil Du an dem Tag vermutlich beinahe mehr Auto als Skigefahren bist und trotzdem gekommen bist, drittens weil du ohne mit der Wimper zu zucken mit mir die grottigste Skiroute gefahren bist, die ich je gefahren bin (hab immer noch ein schlechtes Gewissen ;) ) und viertens weil ich ohne Dich nie erfahren hätte, was ein Kaninburger ist (und der rult auch! :D ). Hoffe wir schaffens mal wieder zusammen ne Runde zu drehen! Vielleicht schaff ichs ja doch noch eines Tages an den SL Partizanka :D :D .

Benutzeravatar
gerrit
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2455
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von gerrit » 09.01.2006 - 18:01

@miki: Kann mich trincerones post nur vollinhaltlich anschließen, wir haben uns sehr gefreut, daß Du gekommen bist! Die Abfahrt zur Station B war wirklich ziemlich "durchwachsen", jedenfalls eine Herausforderung an Mensch und Material. :wink:
Hier ein kleiner Vorgriff:
Bild
(Aber wir haben am nächsten Tag auch noch eine ziemlich heftige Route befahren, doch davon später.....)

Hier auch noch ein Bild, auf dem alle 4 Teilnehmer des Forum-Meetings zu sehen sind (v. l. n. r.: gerrit, miki, k2k, trincerone):
Bild
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005

Benutzeravatar
k2k
Moderator
Beiträge: 7980
Registriert: 03.10.2002 - 01:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von k2k » 10.01.2006 - 13:59

Hey, das ist ja erst noch ein gelungenes Gruppenbild!
(Jedenfalls eines der wenigen auf denen ich mal ausnahmsweise nicht ganz so blöd in die Kamera glotze wie sonst :D)

Ansonsten absolute Zustimmung @trincerone. Wer jemals dort hin fährt gönne sich den Kanin Burger. Es lohnt sich!

Noch ein kurzer Ausblick was den Zeitplan angeht: Ich denke zum Wochenende wird das erste Kapitel (von geplanten fünf) online gehen.
"Seilbahnen sind komplexe technische Systeme. Sie sind Werke innovativen vielschichtigen Schaffens und bilden ein spannungsvolles Zusammenspiel technischer und wirtschaftlicher, politischer, sozio-kultureller und landschaftlicher Faktoren." (Schweizerisches Bundesamt für Kultur)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5161
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von miki » 19.01.2006 - 11:13

Es hat mir am vergangenen Samstag am Kanin so gut gefallen, das ich den Skitag nur 1 Woche später wiederholen musste. Nach dem tolen Skitag am Samstag am Vogel fuhren wir auf interessanten schmalen Bergstrassen (an der Baustelle Soriska Planina vorbei) nach Bovec, übernachteten dort und an Sonntag ging es dann auf den Kanin.

Schnee: offiziell 300 cm Naturschnee, nicht mehr allzu weich. Leider immer noch Steine an exponierten Stelen, vielleicht eine Spur weniger als 1 Woche zuvor.

Wetter: Sonne, Sonne und nochmals Sonne, kaum Wind. Temperatur am Morgen im Tal -11, am Berg -2. In mittleren Lagen (um 1500 m) auf Südhängen auch leichte Plusgrade.

Alle Lifte in Betrieb, alle Pisten offen. Die beiden schwarzen Routen zur Station B offiziell gesperrt, aber befahrbar. Auch die Waldabfahrt sah wesentlich besser aus als am vergangenen Sa :wink: .

Das Wesentliche: deutlich weniger Leute als 1 Tag zuvor am Vogel, Wartezeit im Tal an der Gondel 3 Minuten, an der Talstation 3SB Skripi max. 2 Minuten, 4SB Prevala und DSB Veliki Graben ganz ohne Wartezeiten. Nur beim Zusteigen an den beiden Zwischenstationen musste man manchmal etwas länger Warten - das ewige Problem aller EUB's in mehreren Sektionen mit Durchfahrbetreib.

Ich will die Fotos vom vergangenen Sa eigentlich nicht wiederholen, aber dieses finde ich so toll (3SB Skripi im Bereich des Zwischeneinstieges):
Bild

Nun aber zu den Bereichen, die wir noch nicht hatten. Zuerst die DSB Veliki Graben, die Abfahrt liegt recht lawinengefährdet und wird imer erst einige Tage nach dem letzten grossen Schnefall geöffnet (ich hoffe auch dort werdrn bald GazEx afgestellt).

Warum nur dieser komische Namen 'veliki Graben' (= der grosse Graben) :wink: ?
Bild

Am Pistenplan ist die Abfahrt zwar grün, nach meiner Meinung ist sie aber mindestens blau. Relativ kurz, aber ein traum zum carven...:
Bild

... leider am Ende mit einem Schönheitsfehler in Form von einem nervigen Gegenanstieg zur Talstation :evil:. Denjenigen der die Station hier aufgestellt hat sollte man schlagen. Mag schon sein das diese Stelle lavinensicher ist, aber man könnte die Talstation auch tiefer bauen und durch Verbauugen usw. vor Lavinen schützen:
Bild

Naja, beim Alter und Zustand der Anlage wird man mittelfristig auf jeden Fall hier was neues bauen müssen, z. B. eine fixe 4er *traum*. Dann hoffe ich das man die Talstation besser positioniert:
Bild

Interessante Perspektiven während der Bergfahrt:
Bild

Nun geht es zuerst zur Talstation der 4SB Prevala:
Bild

Nordseitig kann man deutlich das sehr schattig gelegene Skigebiet von Sella Nevea erblicken (hier soll vielleicht schon heuer, nach anderen Meldungen aber erst 2008, die Verbindungsbahn hinaufkommen):
Bild

Auf der anderen Seite, Richtung SO, unser Ziel: die Krnica - Route, Nr. 7 im Panorama:
Bild

Eine der schönsten Varianten, die ich in den vergangenen Jahren gefahren bin! Viel Schnee, keine Steine oder Felsen, und was mich am meisten überrascht hat war die Schneequalität: kein knietiefer 'Powder', keine meterhohen Buckel, sondern Schnee fast wie auf einer am Vortag gewalzten Naturschneepiste, recht hart, aber trotzdem nicht eisig.

Bis auf etwa 1500 m ist die Variante eher als leicht einzustufen, eine offizielle Piste wäre maximal rot:
Bild

Bild

Zwischen 1500 und 1400 m wird es dann steiler und schmaler, aber man kann trotzdem noch gut zwischen Felsen und ersten Bäumen herumkurven:
Bild

Die kommenden 100 HM haben es aber in sich - entweder rechts durch den Wald:
Bild

Oder geradeaus, wo man an einigen Stellen am besten abrutscht:
Bild

Bild

Danach wird es wieder flacher:
Bild

Ab 1300 vereinigen sich die beiden Wege wieder, es geht wieder mittelsteil durch den Wald. Bevor man aber auf etwa 1200 m den Forstwag erreicht, auf dem man ganz unproblematisch die Station B erreicht (im letzten Abschnitt zusammen mit der Waldabfahrt, die wir am vergangenen Sa gefahren sind), gibt es noch die letzte Überraschung in Form eines max. 2 m breiten Überganges, der in Form eines Felsbandes aus der Wand herausgesprengt wurde:
Bild

Fazit: ganz ganz toller Skitag! Zur Krnica - Route: ja, in bestehender Form ist sie zwar 'cool' und relativ wenig befahren, weil der untere Teil wirklich nicht jedermanns Sache ist. Andererseits ist sie gerade wegen des unteren, steilen Abschnittes, der dazu noch auf prallem Südhang liegt, nur äuserrst selten befahrbar. Mein Vorschlag: eine Bahn mit limitierter Kapazität (meinetwegen DSB oder sogar PB) von etwa 1500 m hinauf zum Prevala - Sattel (Talstation der neuen 4SB), die Abfahrt aber im Naturzustand lassen. Mal sehen :wink: ...
Saison 2017/18 beendet: 51 Skitage = 12x Petzen, 5.5x Mölltaler Gletscher, 4x Pohorje, Serre Che, 3x Kals - Matrei, 2.5x BKK, Turrach, 2x Nassfeld, Gerlitzen, Weinebene, 1.5x Hochstein, Ankogel, 1x Sillian, Obertilliach, Heiligenblut, Innerkrems, Hochrindl, Montgenevre, AdH, St. Jakob, 0.5 x Zettersfeld.

Benutzeravatar
Oscar
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4892
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Oscar » 19.01.2006 - 11:46

k2k hat geschrieben:Hey, das ist ja erst noch ein gelungenes Gruppenbild!
(Jedenfalls eines der wenigen auf denen ich mal ausnahmsweise nicht ganz so blöd in die Kamera glotze wie sonst :D)

...
Vielleicht liegt das an deiner Blues Brothers Brille, ;)
Die hat dir Nachts in Stuttgart und umgebung ja auch schon gute Dienste geleistet :D :D :D :D :D :D :D

Benutzeravatar
gerrit
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2455
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von gerrit » 19.01.2006 - 13:46

Kanin, ich komme auf jeden Fall wieder, diese Route muß ich unbedingt mal fahren. Danke für die Bilder, miki!
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
trincerone
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4254
Registriert: 08.02.2004 - 23:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von trincerone » 19.01.2006 - 20:18

Was, nochmal an den Kanin?? Dacht ich mir doch sowas neulich bei deinem zweiten Rätsel, aber ich war mir irgendwie sicher, dass du - nachdem du ja meintest, es sei nicht so 100% dein Gebiet und dazu von dir daheim aus sehr sehr weit weg - die bisherige ca. 3 Jahresfrequenz einhälst. :)

Super geile Photos übrigens, toll auch mal die Route und die DSB trincerone ;) zu sehen. Aber ich mach mir ja etwas Sorgen, das ist jetzt schon die zweite Skiroute innerhalb weniger Wochen.... ;) :D Nein Spaß, toller Bericht jedenfalls. Im übrigen hattest du genau die Verhältnisse, die ich aus Alagna kenne und dort so mochte: Griffigen, durch Schifahrer "präparierten" Schnee, was quasi meine Lieblingsverhältnisse abseits der Piste sind (zumal meine Fahrkünste in wirklichem Tiefschnee ja eher mäßig sind). Was ich daran so cool finde ist, dass man einerseits relativ gewohnt fahren kann und andererseits sehr gut vom Gelände profitieren kann: an den Seiten steil, in der Mitte flach, man muss keinem "vorgebenen" Verlauf folgen oder zumindest nicht so sehr wie auf der Piste. Außerdem finde ich diese Sorte Schnee, die oft sehr schön griffig ist, sehr cool zu fahren. Die Bilder vom oberen Teil der Route erinnern mich sehr an meine Abfahrten durch Olental in Alagna.

Danke jedenfalls nochmal für diese tolle Bereicherung des bestehenden Berichts.

Antworten

Zurück zu „restliches Europa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste