Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

remaining Europe, résiduaire Europe,

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1599
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

Beitrag von beatle » 16.03.2019 - 22:14

Inspiriert durch Foren-Berichte u. a. von Starli und meinen Verwandten in Trondheim die ihren Hausberg lieben - und dazu das Fernweh - Åre sollte es werden.

Freitag, 1. März war nichts gebucht, Samstag, 2. März war nichts gebucht und Sonntag wurde es echt langsam brenzlig. Die einzige Winterwoche in der alle frei haben - und sie ist schon deutlich angeknabbert. Also um 19.30 am Sonntag Abend getroffen und endlich richtig geredet und gleich geplant. 22.30 waren die Flüge gebucht, über 700 Euro wurden pro Person fällig, plus Skigepäck und schon konnte es losgehen und zwar Dienstag, 4. März ab Stuttgart um 10.00. Zudem wurde noch in der Nacht ein Mietwagen ab Trondheim Airport reserviert - dieser wurde dann wären des Stops in Kopenhagen per E-Mail bestätigt :mrgreen:
Kurzfristiger geht es nicht - schon gar nicht bei Flügen. Das Skigepäck wurde noch bis kurz vor 12 in der Nacht auf Dienstag ins Auto geladen, eine Unterkunft in Åre gebucht.

Gründe für die Entscheidung in den Norden zu fliegen: Es war richtiger Winter angesagt, dazu auch zwei Tage Sonne in Åre - was man schon als Jackpot bezeichnen könnte. In den Alpen war die Woche zudem warm vorausgesagt, zudem viel Wind und sogar Regen - also keine Lust nach Verbier oder nach Frankreich über Stunden mit dem Auto zu fahren. Und es hat sich wieder gelohnt!!!


Are003.jpg
Anflug auf Trondheim Airport, herrliches Wetter erwartet uns, dazu Neuschnee. Im Handgepäck hatten wir jeder die maximale Einfuhrmenge an Alkohol dabei, was in Zahlen 19 Dosen 0,33 Bier pro Person sind. Alternativ lässt sich der Alkohol auch anders aufteilen - also anstatt dieser Dosen auch Wein oder hochprozentigen Alkohol mitbringen. Die Dose kostet umgerechnet in Oslo (letzte Möglichkeit des DUTY FREE) knapp über einen Euro - was für Skandinavien günstig ist. Denn in Norwegen kann ein Bier 0,5l im Restaurant schnell mal 11 bis 12 Euro kosten. In Schweden gibts im normalen Supermarkt nur Bier bis 3,5% Alkohol, die Dose dann jedoch auch über 1 Euro.

Are005.jpg
Ohne Probleme kam das Gepäck komplett nach wenigen Minuten, so dass wir bereits gut 30 Minuten nach der Landung im Mietwagen in Richtung Åre saßen. Es ging über die E14 direkt über die norwegisch-schwedische Grenze nach Åre. Wir passieren Storlien - das erste Skigebiet auf dem Weg mit Nachtskiangebot. Es ist Montagabend.
An der E14 passieren wir den EURO Cash.

Are006.jpg
Gegen 20.00 erreichen wir nach dem Check-In unser Chalet. Kaminofen mit unbegrenzt Holz inklusive, sowie perfekt ausgestattete Küche, Stromheizung Fußboden usw. und eine Sauna.


Are007.jpg
Rückseite des Hauses



Blick auf den Åreskutan, den über 1400m hohen Berg - praktischen den einzigen vernünftien Skihügel im 50km Umrekis von Åre.
Are008.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor beatle für den Beitrag (Insgesamt 4):
Werna76BergwandererDiggaTwiggaSkiphips
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1599
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

Beitrag von beatle » 16.03.2019 - 22:30

Dienstag, 05. März 2019. Es kann losgehen. Ein kalter Tag heute morgen, es hat um die -20 Grad. Endlich Winter. Endlich Schweden. Endlich Åre.

Are009.jpg
Zu Fuß geht es vom Chalet ins Ortszentrum von Åre. Gemütlich liegt der Ort gegen 9.00 da - nur wenige Skifahrer sind unterwegs. Herrlich - kein Verlgeich zum überfüllten Arlberg oder den gesamten Alpen in den Faschingsferien.

Are011.jpg
Wir finden die Bergbahn - die ab dem Ort startet. Auf der Karte fand ich die Bahn als besten Startpunkt ins Skigebiet.

Are013.jpg
Das Drehkreuz bleibt geschlossen, Kasse haben wir keine gefunden. Was nun? Wir warteten die Einfahrt der Bahn ab und die Schweden auf der Bahn grüßten uns freundlich und meinten: Nur auf den schwarzen Knopf drücken, dann geht das Drehkreuz auf. Wir konnten es nicht glauben - die Fahrt ist gratis! Die ersten 200m in Schweden gehts gratis rauf. Eine der wenigen Kassen sind an der Seilbahn - wo man von der Bergstation auch aus hinfahren kann. Das machten wir dann, nachdem uns ein Schwede, der seit Anfang Januar in Åre die Saison vebringt einiges zu Åre erklärte.

Un diese Geschichten waren kurios und interessant zugleich. Die Bahn feierte erst kürzlich ihr 100 jähriges Bestehen. Die Wagen sind noch original. Entsprechend lange dauerte die Fahrt. Zeit genug um sich zu unterhalten. Der Schwede erklärte uns, dass die Saison wenig Schnee liegt und dass wir für die Backside unbedingt einen Guide nehmen sollten. Außerdem warnte er uns vor den Lawinen dort- der Triebschnee sei heute besonders gefährlich. Wir beschlossen schließlich uns das ganze erst mal selbst anzuschauen. Weiterhin warnte er uns zum Aschluss noch vor eiskalten Temperaturen und Erfrierungsgefahr. Sicher war es kalt, aber das glaubte ich noch nicht... Schließlich waren oben am Berg -15 gemeldet - das ist okay bei Sonne!

Are014.jpg
Rauf gehts mit der Tram - die Seilbahn von Åre - von den Schweizern gebaut und seit ca. 1970 in Betrieb. Die Tragseile sind teilweise vereist, die Bahn rumpelt nur so drüber, teilweise etwas beunruhigend... Selten gesehen, das Fenster steht weit auf!!! Perfekt zum Bilder zu machen. :mrgreen:

Are017.jpg
Angekommen an der Bergstation von Seilbahn und Gondelbahn. Auf dem Hochplateau erwartete uns tiefster Winter, zum Glück nur leichter Wind. Es ist geschäftig aber keineswegs voll. Herrlich der Blick und die bereits geringer werdende Inversionsdecke. Der Tag sollte phantastisch werden! Solche Eisnasen habe ich noch nie gesehen. Die Gebäude sind komplett eingeweißt.

Are018.jpg
Hochplateau auf ca. 1250m. Der Höhenunterschied zum Ort beträgt knapp 1000m. Das kann sich durchaus sehen lassen.

Are019.jpg
Blick vom Hochplateau in Richtung Süden bzw. Osten

Are022.jpg
Wir steigen mit Fellen auf. Ziel ist der Gipfel des Åreskutan auf knapp 1450m. Ein Skidoo wartet bereits auf Kundschaft. Für 80 Kronen, also ca. 8 Euro geht es mit 5 Personen die knapp 200m rauf. Wir verzichteten natürlich. Dieser Lärm und die Abgase nervten, so dass wir abseits durchs Gelände stapften.


Are023.jpg
Blick zum Gipfel auf 1450m. Es ähnelt einer Mondlandschaft...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor beatle für den Beitrag (Insgesamt 2):
KrisWerna76
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1599
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

Beitrag von beatle » 16.03.2019 - 22:42

Der Åreskutan. Viel außer Eis und Schnee ist hier nicht zu sehen. Ein Café versteckt sich hinter den Eis- und Schneemassen :mrgreen: ;D
Are026.jpg
Are027.jpg
Are028.jpg
Are029.jpg
Der Blick ist jedoch umwerfend. Von oben kann man mindestens 50km weit in alle Richtungen sehen - eine unendliche Weite - eine herrliche Ruhe. Außer anderen Schneesportlern, ein paar Wanderern ist hier niemand zu sehen.


Wir schauten uns zuvor die Backsiden auf der Karte an - Åres Freeride und Off-Piste Gebiet. Ein Schwede von der Rezeption meinte, dass wir uns gut überlegen sollten, ob wir das wirklich wagen. Wir wurden etwas nervös - die Karte zeigte aber nicht diese Steilheit, mit der er uns Respekt einflößen wollte. Trotzdem folgten wir unauffällig einer schwedischen Gruppe von Tourenskifahrern mit Guide - wobei sich der Guide wie am Arlberg durch seine Mütze verriet. Einen Helm braucht der Guide ja bekanntlich nicht :rolleyes:

Nach kurzer Zeit überholten wir die sieben oder achtköpfige Gruppe und fuhren durch die Backside - im Powder bei 10-15cm Neuschnee, teilweise eingeweht. Durch die abgewandte Seite vom Wind (Osthang) taugte der Schnee und war super weich.
Are030.jpg
Blick in die Backsiden. Kein Stress - keine Trottel hinter uns - alles Easy. Morgens um 11.00 kein Druck durch Freerider!!! Und das an einem der besten Tage des Jahres (laut Locals).

Are032.jpg
Wir ziehen rüber in Richtung Schneewächte. Zwischendurch fellten wir einmal an - so dass wir noch einen steileren Hang mitnehmen konnten. Von den Schweden machte das kaum jemand. Viele tragen ihre Skier eh lässig auf der Schulter. Und gemächlich geht es sowieso zu.

Are033.jpg
Ein paar Schweden stehen vor der Wächte, einer läuft hoch. Unten steht einer - gestürzt im steileren Hang - ich dachte er wollte den anderen Filmen, wie er sich über die Wächte schießt...

Are034.jpg
Are035.jpg
Der Schnee ist drunter relativ hart und gut verfestigt. Die LWS ist mit einem 1er bis 2er angegeben - der Neuschnee mit 10-15cm sorgt für keine gefährlichen Verhältnisse, auch wenn es sich teilweise eingeweht besser anfühlte. Jedenfalls warteten wir nicht, bis die Schweden nach 3 Minuten immer noch nicht gefahren sind. Der Hang war danach jedenfalls für uns verspurt, wir zogen großen Schwünge rein :mrgreen: ;D
Sie waren zudem etwas erstaunt, dass wir so gut fahren können vermute ich mal...

Are038.jpg
Are041.jpg
Are044.jpg
Unten raus wird es flacher, trotzdem geht es durchgehend bergab zum nächsten Lift - ein schönes Erlebnis durch eine schöne Natur und wohl die steisten Abseitshänge von diesem Skigebiet zuvor - der Blick zurück zeigt es!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor beatle für den Beitrag (Insgesamt 3):
KrisWerna76starli
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1599
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

Beitrag von beatle » 16.03.2019 - 22:50

Are045.jpg
Zurück im Skigebiet. Die Seilbahntrasse!

Are046.jpg
Die zugefrorenen Seen erinnern ein bisschen an das Engadin. Schöner wäre es wenn sie zudem noch offen wären :mrgreen:

Are047.jpg
Are049.jpg
Are050.jpg
Zum zweiten Mal ging es auf den Åreskutan bis auf knapp über 1450m rauf und noch mal in die Backsiden hinein.

Are053.jpg
Are054.jpg
Are055.jpg
Wir fanden herrliche Powderhänge - in der Nachmittagssonne. Es war gegen 15.00. Die Sonne steht in Schweden Anfang März noch sehr flach, es ist jedoch fast genauso lang hell wie in den Alpen.

Are056.jpg
Kurzer Aufstieg zurück und anschließend weitere Powderhänge. Wir trafen zudem die Skipatrol. Die Jungs gaben gerne Auskunft. Viele Deutsche waren nicht im Skigebiet, fast nur Skandinavier. Und sie meinten, dass es einer der drei Toptage der Saison sei heute. Grund: Sonne, ruhiges Wetter und Neuschnee, dazu keine gefährliche Situation durch Lawinen! Top - alles richtig gemacht!!

Are057.jpg
Nochmals geht es über die sanften Hänge zurück zum Lift... Diese sind aufgrund des nicht zu tiefen Neuschnees super zum fahren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor beatle für den Beitrag (Insgesamt 3):
KrisWerna76GIFWilli59
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1599
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

Beitrag von beatle » 16.03.2019 - 23:05

Zurück im Skigebiet:
Are059.jpg
Wir sehen die 100 Jahre alte Bergbahn von oben. Oben an der Bergstation befindet sich übrigens DER Apresski - dort genannt Afterski von Åre.

Are060.jpg
Are061.jpg
Are062.jpg
Are063.jpg
Im Skigebiet gibt es noch so einige Schlepplifte. Skifahren wie es früher einmal war. Die Sonne senkt sich gegen 16.00 bereits so weit, dass es schnell sehr kalt wurde. Wir fuhren noch einmal ab zum VM8 - eine Sessel-Gondel-Kombibahn von Leitner, die für die WM gebaut wurde im Jahr 2006. Hier befinden sich auch die Weltcuppisten.
Zudem stellten wir leider fest, dass fast alle Pisten nach Südwesten extrem hart, sogar vereist waren. So schlechte Pistenbedingungen habe ich jedenfalls seit über 10 Jahren in den Alpen nicht erlebt. Hier wird nicht mit Kunstschnee nachgearbeitet wenn es hart ist - eine Katastrophe. Die Locals stürzten in Massen - schließlich fahren auch Anfänger und mittelgute Skifahrer im Skigebiet. Ein Österreicher, der seit 44 Jahren in Åre lebt meinte, dass keine Notwendigkeit bestünde nachzuarbeiten - die Leute kämen eh. Außerdem hätte er erst 5 geile Powdertage erlebt in der Zeit. Meistens bläst der Wind so stark, dass nix vernünftiges mehr geht.

Are064.jpg
Are065.jpg
Are066.jpg
Are069.jpg
Are070.jpg
Are072.jpg
Are076.jpg
Are077.jpg
Abends beschlossen wir kurzfristig das wolkenfreie Wetter zu nutzen und beschlossen aufzusteigen zum Åreskutan auf 1450m - zum letzten Mal für diesen Tag um den Sonnenuntergang zu bestaunen. Die beste Entscheidung des Tages!! :mrgreen:
Die Farben machen süchtig, selten so eine tolle Färbung des Himmels gesehen von tiefem Blau bis zu dunklem Rot. Es kommt auf den Bildern nur halb so gut raus...
Are078.jpg
Are080.jpg
Are081.jpg
Wir fuhren noch vor Sonnenuntergang ab und genossen ihn auf dem Weg nach unten, es war einfach schon zu kalt. Das Gipfelbier war im Rucksack längst zu Eis geworden und die Abfahrt ist mit 1000 Höhenmetern einfach relativ lang bei den Bedingungen. So dass wir schon 15-20 Minuten einplanen wollten für die Abfahrt.

Ein herrlicher Tag geht zu Ende...

Are082.jpg
Are083.jpg
Angekommen im Zentrum von Åre. Die Piste geht bis in das Ortszentrum - und uns kamen einige angetrunkene Schweden oder andere Skandinavier in die Quere. Sie stüzten kurz vor dem Ziel in bockelharten und vereisten Buckeln vor dem Ziel. Eine Unverschämtheit so eine "Piste" - aber uns egal. Wir können auch damit umgehen.


Im Ort war um 18.00 nichts mehr los. Nirgendwo stehen Skier vor den Cafés und den Restaurants. Kein Aprèsski dachten wir... und fuhren bzw. gingen zurück zur Unterkunft. Da uns eh sehr kalt war - gings direkt in die Sauna im Haus.


Are084.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor beatle für den Beitrag (Insgesamt 4):
KrisWerna76Snowworld-WarthGIFWilli59
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1599
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Skitour Storsnasen 06.03.2019

Beitrag von beatle » 16.03.2019 - 23:20

Blick ins Skigebiet und auf den Berg aus der Haustüre. Die rote Stunde am Morgen - herrlich. Am Abend werden wir sie nochmal bestaunen können.
Are086.jpg
Die Luft klirrt vor Kälte!
Are085.jpg
Wetteronline meldet satte -26 Grad. Das meldete auch gleich das Autothermometer als wir um 9.00 aufbrachen (!)

Are088.jpg
Are089.jpg
Are090.jpg
Mit dem Auto geht es zum Storsnasen. Der Berg fiel uns von Åreskutan bereits auf. Blickt man vom Åreskutan auf 1450m in Richtung norwegische Grenze ca. 50km Luftlinie, so fällt er als größte und erste Erhebung auf. So planten wir am Abend zuvor dort rauf zu laufen. Die Karten im Internet zeigte vielversprechende Möglichkeiten und im Internet fanden wir zudem Sommeraufstiegsempfehlungen und Routen.

Are093.jpg
Are094.jpg
Are095.jpg
Are097.jpg
Are098.jpg
Are100.jpg
Wir stiegen die ersten gut 700 Höhenmeter auf den Nachbargipfel auf, gönnten uns hier eine Abfahrt von 350 Höhenmetern zurück auf unsere Aufstiegsroute und stiegen dann anschließend nochmals 400-500m auf zum Gipfel des Storsnasen. Die Tour war leicht vom Anstieg - und insgesamt weitere 7 Personen erreichten den Gipfel des Storsnasen. Auch hier beeindruckte uns die unendliche Weite - keine Siedlungen in der Nähe, keine Industrie... einfach nur Schneelandschaften und zugefrorene Seen.

Are102.jpg
Are103.jpg
Are105.jpg
Are106.jpg
Are108.jpg
Angekommen auf dem Gipfel des Storsnasen. Die drei Schweden unten auf dem Bild meinten, dass heute relativ viel los sei. Wir wiesen daraufhin, dass das wohl an den Deutschen liegen könnte ;D insgesamt freuten sie sich auf jeden Fall Deutsche auf dem Storsnasen zu sehen und meinten, dass es heute "Swedish Conditions" hätte - also schwedische Powder und Tourentage! Wir fanden die Bedingungen jedenfalls super - das Wetter ist nicht so häufig genau so ruhig und sonnig wie bei unserer Reise in Schweden.

Are109.jpg
Schweden kann auch steil!!! 8O 8O
Wir wählten nicht den direkten Einstieg, der noch 100 Höhenmeter oberhalb der Position war. Das schaut nach über 45 bis 50 Grad aus, zudem war eine riesige Wächte oberhalb zu sehen und wir konnten die Schneequalität trotz Osthang nicht einschätzen. Wäre es eisig, verharrscht könnte es bei einem kleinen Fahrfehler sehr gefährlich werden - schließlich sind unten immer wieder Felsen oder Steine zu finden.
Are110.jpg
Are111.jpg
Are113.jpg
Ein richtig toller Tourentag! Alles richtig gemacht!

Are114.jpg
Are115.jpg
Die rote Stunde auf dem Heimweg nach dem Besuch im Eurocash an der norwegisch-schwedischen Grenze! Nirgendwo sonst kann man scheinbar so gut und günstig einkaufen in Schweden / Norwegen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor beatle für den Beitrag (Insgesamt 3):
Werna76Snowworld-WarthGIFWilli59
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1599
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Åre, Schnee und Wind 07.03.2019

Beitrag von beatle » 16.03.2019 - 23:31

An den nächsten beiden Tagen zeigte sich das Wetter von seiner fiesen Seite. An beiden Tagen blieb die Hochzone gesperrt, der Wind pfeiffte mit über 80 km / h und wir machten uns selbst ein Bild davon am Freitag. Aber - es schneite heftig zeitweise! -10 Grad im Tal, oben bis -15 Grad.
Am Donnerstag schnallten wir die Tourenskier mit fellen an und erkundeten das gesamte Skigebiet in Richtung Osten. Auch hier spürte man den Wind extrem.

Are119.jpg
Impression auf einer Skihütte.

Are120.jpg
Am Bahnhof in Åre halten Züge von Trondheim bis nach Stockholm.

Are121.jpg
Nach dem Tourenski- und Sporttag war Aprèsski angesagt oberhalb der alten Standseilbahn. Der Laden brummte am Donnerstagabend! Eine Liveband sorgte für hervorragende Unterhaltung. Für ein 0,5l Bier musste man jedoch seine 8,50 Euro hinblättern - aber bei einer Liveband und ohne Eintritt auch berechtigt! Zudem hatten wir uns heute die 45 Euro für den Skipass gespart.



Pünktlich um 17.30 endet der Afterski (wie er in Schweden genannt wird). Das Publikum fährt dann die 200 Höhenmeter runter mit der Bergbahn (gratis wie rauf auch morgens) oder mit dem Taxi zurück nach Åre. Auch bei kurzen Strecken muss man in Åre jedoch mit 50 Euro Startgebühr für das Taxi rechnen... Zudem fahre ich nach dem Afterski auf jeden Fall mit den Skiern runter. Dachten wir. Denn der morgendlich gesehene Zugang über die Skibrücke über die Bergbahn nach Åre war durch einen massiven Bauzaun nun gesperrt. Irritiert und verärgert fragten wir Locals nach dem Weg nach unten mit den Skiern. Der nette Schwede meinte nur, dass er nach Ischgl fährt zum Afterski und warum wir hier seien ;D :mrgreen: :biggrin: Außerdem empfahl er uns einen Umweg zu nehmen und Richtung Osten nach Åre abzufahren und dann ab der Hälfte die letzten 3 km runter mit dem Taxi. Ich sagte ihm nur: "Auf keinen Fall" und wir verabschiedeten uns.

Hinter der Bergbahn ging es tatsächlich rum - zwar stand Durchgang verboten - aber das interessierte auch einige wenige (vielleicht weitere 10 Locals) nicht. Hinten herum fuhren wir über die Pisten bis zum Ortszentrum bei starkem Schneefall.

Are123.jpg
Are124.jpg
Durch den Schneefall war die Schneedecke im Ort auf ca. 15 cm gewachsen - das genügte um mit den Skiern die alte E14 zu überqueren und zwischen den Autos herumzufahren. Mit den Skiern ging es schließlich über die Gleise (!) und durch die Siedlung auf der Straße bis zum Chalet. Unglaublich!!!

Was für ein Tag.

Are125.jpg
Abends gab es Ofenkartoffel, die ihren Namen verdienten :mrgreen: ;D
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1599
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Åre, 08.03.2019

Beitrag von beatle » 16.03.2019 - 23:41

Am Freitag war des Wetter leider unverändert. Der Sturm ließ fast nicht nach, der Schneefall war zeitweise weiter intensiv. Heute kauften wir wieder einen Skipass. Leider blieb heute die Seilbahn weiter zu - wir konnten es nicht ganz nachvollziehen und fuhren mit den Skiern das gesamte Skigebiet ab. Teilweise war es wie im Schwarzwald, vor allem wenn man sich das Skigebiet in Richtung Osten anschaut. :mrgreen: ;D
Trotzdem ein tolles Erlebnis.

Are126.jpg
Entschleunigung. Einen Cappuccino gibt es bei der Tram im Café für knapp 3,50 Euro. Fair für Schweden und super gemütlich hier. Die Schweden haben einfach Geschmack.


Der Tag war mit einigen Highlights verbunden heute - Bilder gibts aufgrund des Wetters keine. Einem Skilehrerteam vom Skistar.com (der Skigebietsbetreiber hat hier alles in einer Hand organisiert und kommerzialisiert - finde ich persönlich nicht so schön) fuhr im östlichen Teil des Skigebiets vom Schlepper aus durch den Tiefschnee durchs Gelände. Wir folgten unauffällig und krachten prompt fast in eine Skilehrerin. Sie ist gestürzt im flachen Gelände, da sie an einem Pfosten eingefädelt hatte :mrgreen:
Nun ließen wir den vier "Roten" wieder den Vortritt - es wurde steiler und nur wenig anspruchsvoller - wieder krachten wir fast in eine Skilehrerin und standen am Ende vor einer Böschung, die direkt in einer Siedlung endete. Dort holten wir die Gruppe nun endgültig ein und fragten wo die Piste sei :mrgreen: ;D woraufhin man uns nur zeigte - rechts. Wir fuhren weiter hinterher - mitten durchs Wohngebiet - bzw. Ferienwohnungen Gebiet und kamen schließlich zurück ins Skigebiet.

Nachmittags stiegen wir zu zweit bei Sturm auf der Piste zur Hochzone auf - also bis auf 1250m. Hier war kein Betrieb, der Wind war so stark, dass es exponiert keinen Spaß machte - mindestens Sturmstärke, jedoch noch ohne ein "Heulen" - aber doch schön konstant und kaum böig.

Are128.jpg
Blick zurück von unserem Chalet. Man sieht förmlich die stürmischen Bedingungen. Das Flutlicht leuchtet selbst im März auch fast den ganzen Tag - ein interessantes Flair. In der Nacht hätte man es auch mit Polarlichtern verwechseln können, zumindest nach dem Afterski :biggrin:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor beatle für den Beitrag:
Kris
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1599
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Åre, Trondheim 09.03.2019

Beitrag von beatle » 16.03.2019 - 23:52

Täglich änderten sich die Wetterprognosen. Anfang der Woche sollte der Samstag sonnig und windstill werden. Mitte der Woche war Schneefall und Sturm angesagt. So pokerten wir uns beschlossen schließlich am letzten Tag in Åre Ski zu fahren und auf einen weiteren Powderday in der Backsiden zu hoffen.

Kurios am Morgen. Die Leute stehen an der Tram an - es war schon wechselnd bewölkt im Tal, der Åreskutan (1450m), Zugang zur Backsiden war jedoch in Wolken. Nun wurde das Gatter in der Tram geöffent - man durfte sich in mehreren Schleifen anstellen - der Zugang blieb jedoch zu. Keine Information, trotzdem standen gut 50 Leute an. Nach 30 Minuten ging noch nichts, wir drehten um und fuhren die eine oder andere Waldabfahrt (quer durch den Wald, der Schnee genügte) bzw. die eine oder andere Bike-Strecke hinab, wobei der Neuschnee brauchbar und tief - sowie weich war.

Um 10.00 nahmen wir schließlich den Bus nach Duved - dem kleinen Nachbarskigebiet von Åre.
Angekommen in Duved. Die Höhenunterschiede sind hier mit knapp unter 400 Höhenmetern relativ gering, trotzdem hatten wir Spaß. Ein paar Einheimische fuhren in einer Dreiergruppe voraus, wir hinterher und fanden tatsächlich auch unverspurten Schnee! Für einen Samstag war praktisch nichts los - mal wieder kein Vergleich zu einem Skitag in den Ferien in den Alpen.
Are131.jpg
Are132.jpg
Are134.jpg
Auch hier rückten wir den Einheimischen auf die Fersen, sie zeigten uns jedoch ganz nette Ecken von Duved! Am Ende wurde es entlang einer Schlucht sogar richtig steil.


Nach dem Skifahren ging es vom Gratisparkplatz an der E14 zurück nach Stjordal zum Flughafenhotel (2km vom Flughafen) und nach dem Umpacken, Duschen ging es noch zum Essen nach Trondheim über die E6. Einige Mautstellen kassierten uns noch per Kennzeichen-Aufnahme ab - auf die Rechnung warte ich jedoch noch...

Are137.jpg
Essen gehen in Norwegen, Trondheim. Hier ist man mit 20 Euro für eine Pizza oder 30 Euro für einen Fisch in einem gut bürgerlichen Lokal schnell dabei. Die Halbe für 11,50 Euro leisteten wir uns nicht - das muss nun wirklich nicht sein, wenn sie bei uns am Flughafen in Stuttgart beim Edeka 80ct kostet :mrgreen:

Are138.jpg
Nidarosdom - Trondheim bei Nacht. Im Sommer / August waren hier hunderte von Menschen!!!

Are139.jpg
Nidarosdom - Trondheim bei Nacht



Fazit: Alles richtig gemacht - endlich mal in Schweden Skifahren, es geht super unkompliziert - und ganz klar - wenn jemand Höhenmeter fressen will oder Pistenskifahren, dann ist er sicher in der Skiwelt besser aufgehoben. Und das ist das schöne, diese Leute sind in Schweden, Åre eben auch nicht zu finden!

Außerdem war Winter. Eine Grundvoraussetzung eben!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor beatle für den Beitrag:
Werna76
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10828
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 1272 Mal

Re: SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

Beitrag von ski-chrigel » 17.03.2019 - 08:00

Schöne, sehr eindrückliche Fotos.
Schade nur, dass der Text bei mir so unsympathisch reinkommt. Fest nach dem Motto: Der Rest der Welt sind alles Trottel, wir wissen alles besser, wir können alles besser, wir machen alles besser, wir sind die Besten... Sehr unsympathisch.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag:
Baberde361
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

danimaniac
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1701
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

Beitrag von danimaniac » 17.03.2019 - 10:11

Danke für den Bericht. Norwegen /Schweden ist echt was Besonderes.
Bei den skistar Destinationen, ich war bislang in Hemsedal und Trysil, finde ich es genial wie alles aus einer Hand kommt. Die Infrastruktur mit den meisten Hütten ski in/out mit sauna und generell guter Ausstattung hat mich schon 2010 voll überzeugt.
Auch die Preise waren angemessen. Keinesfalls überteuert... Für die Verhältnisse dort.

Åre hab ich zwar noch nicht besucht aber das unterscheidet sich ja wahrscheinlich gar nicht so arg von den anderen (Service und so. Gelände halt schon).

Auch sonst habt ihr es ja gut erwischt! Das Licht dort oben ist einfach immer so schön. Auch die Flutlichtanlagen sorgen für dieses besondere Flair das ich so nur aus Skandinavien kenne...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor danimaniac für den Beitrag:
beatle
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17539
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 93
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 632 Mal
Kontaktdaten:

Re: SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

Beitrag von starli » 17.03.2019 - 16:05

ski-chrigel hat geschrieben:
17.03.2019 - 08:00
Schade nur, dass der Text bei mir so unsympathisch reinkommt. Fest nach dem Motto: Der Rest der Welt sind alles Trottel, wir wissen alles besser, wir können alles besser, wir machen alles besser, wir sind die Besten... Sehr unsympathisch.
Ach, das liegt wahrscheinlich nur wieder an deiner schweizer Mentalität :) Ich konnte da jedenfalls nichts auffälliges erkennen ..
beatle hat geschrieben:
16.03.2019 - 22:14
Zudem wurde noch in der Nacht ein Mietwagen ab Trondheim Airport reserviert
Hatte der Mietwagen egtl. Spikereifen? (In Oslo zahlt man da ja mittlerweile Zusatz-Maut)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag:
beatle
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10828
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 1272 Mal

Re: SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

Beitrag von ski-chrigel » 17.03.2019 - 17:03

Mag sein. Dann ist es halt doch kein Klischee, weshalb viele Deutsche in der Schweiz so schlecht ankommen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag:
Werkstatt
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1511
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 28
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

Beitrag von DiggaTwigga » 17.03.2019 - 17:20

starli hat geschrieben:
17.03.2019 - 16:05
ski-chrigel hat geschrieben:
17.03.2019 - 08:00
Schade nur, dass der Text bei mir so unsympathisch reinkommt. Fest nach dem Motto: Der Rest der Welt sind alles Trottel, wir wissen alles besser, wir können alles besser, wir machen alles besser, wir sind die Besten... Sehr unsympathisch.
Ach, das liegt wahrscheinlich nur wieder an deiner schweizer Mentalität :) Ich konnte da jedenfalls nichts auffälliges erkennen ..
Mir persönlich gefallen die Destinationen und dazugehörige Bilder aus Beatles Berichten immer sehr gut, allerdings kann ich Chrigels Aussagen durchaus nachvollziehen. Die Berichte haben schon oft einen Touch von "wir wissen alles besser, wir können alles besser, wir machen alles besser, wir sind die Besten", den man auch weglassen kann. Dass es dort toll war für Beatle, hätte ich auch ohne jegliche Randbemerkungen festgestellt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DiggaTwigga für den Beitrag (Insgesamt 6):
ski-chrigelEKLWerkstattRüganerbeatleGIFWilli59
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
18/19: 4 x Dolomiten, 6 x La Plagne / Paradiski, 1 x Berwang, 3 x Gurgl , 1 x Laax, 2 x Großvenediger, 4 x Graubündentour, 6 x 4V, 1 x Fellhorn

Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com

Benutzeravatar
rush_dc
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 803
Registriert: 29.10.2007 - 20:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Dornbirn
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

Beitrag von rush_dc » 17.03.2019 - 17:57

Cooler Bericht, Freunde von mir fahren auch immer da in den Norden rauf, hauptsächlich zum touren. Die sind auch voll begeistert und wenn ich die Fotos sehe kann ich mir das auch gut vorstellen. Auch finde ich euren Mut super, immer so Orte anzusteuern und neues kennenzulernen. Das fehlt mir leider...
Und ich kann eigentlich auch nichts unsympathischisches herauslesen, man muss doch nicht immer auf der Suche nach neuen Freunden sein oder?! ;D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rush_dc für den Beitrag:
beatle

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1599
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

Beitrag von beatle » 18.03.2019 - 21:35

danimaniac hat geschrieben:
17.03.2019 - 10:11
Danke für den Bericht. Norwegen /Schweden ist echt was Besonderes.
Bei den skistar Destinationen, ich war bislang in Hemsedal und Trysil, finde ich es genial wie alles aus einer Hand kommt. Die Infrastruktur mit den meisten Hütten ski in/out mit sauna und generell guter Ausstattung hat mich schon 2010 voll überzeugt.
Auch die Preise waren angemessen. Keinesfalls überteuert... Für die Verhältnisse dort.

Åre hab ich zwar noch nicht besucht aber das unterscheidet sich ja wahrscheinlich gar nicht so arg von den anderen (Service und so. Gelände halt schon).

Auch sonst habt ihr es ja gut erwischt! Das Licht dort oben ist einfach immer so schön. Auch die Flutlichtanlagen sorgen für dieses besondere Flair das ich so nur aus Skandinavien kenne...
Das Chalet war bei uns nicht von Skistar oder von denen vermittelt. Direkt über eine online-Buchungsorganisation gebucht. Preise waren echt okay, 45 Euro für die Tageskarte im Skigebiet, wobei in Schweden ja sonst alles deutlich teurer ist (Lebensmittel, Getränke, Essen gehen, Sprit,...), das Chalet unter 200 Euro die Nacht inklusive für drei Personen (Belegung bequem auch zu viert möglich) - bis maximal 5 Personen zum gleichen Preis.

In Norwegen war ich bis jetzt leider noch nicht im Winter, das brauche ich noch zum Vergleich ;D
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

danimaniac
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1701
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

Beitrag von danimaniac » 18.03.2019 - 21:40

beatle hat geschrieben:
18.03.2019 - 21:35
In Norwegen war ich bis jetzt leider noch nicht im Winter, das brauche ich noch zum Vergleich ;D
Dann schau dir mal Røldal genauer an... Das dürfte dir gefallen mit Tourenmöglchkeiten usw.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor danimaniac für den Beitrag:
beatle
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1599
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

Beitrag von beatle » 18.03.2019 - 21:44

starli hat geschrieben:
17.03.2019 - 16:05
Hatte der Mietwagen egtl. Spikereifen? (In Oslo zahlt man da ja mittlerweile Zusatz-Maut)
Nein, der Wagen war nur mit normalen Winterreifen ausgestattet. Das genügte auch, wobei die E14 ca. 20km vor der Grenze bis ganz nach Åre eine rumpelige Schneefahrbahn war. Am Montag hatte es wohl geschneit bei sehr niedrigen Temperaturen - also um -10°C, davor immer mal wieder auch drauf geregnet und scheinbar wird nicht gesalzen. So war es eine Schnee- und Eisfahrbahn, aufgeraut durch die Räumfahrzeuge.

Man konnte ausgenommen von den Passstraßen an der Grenze, die aber viel breiter sind als in den Alpen, überall die Maximalgeschwindigkeit fahren, auch in den Kurven, die relativ lang gezogen sind. Maximalgeschwindigkeit heißt "Schleicherei" mit 80 :mrgreen: ;D
"Festgefahrene Schneefahrbahn - da kannst schon 100 fahren - wie ein Bekannter aus Österreich immer sagt :mrgreen: " Da wird dem Schweizer selbst auf der Autobahn ganz heiß ;D

Auch am Mittwoch war die Schneefahrbahn unverändert, trotz zwei Tagen wolkenlosem Himmel. Die Temperaturen waren jedoch konstant unter -10°C, nachts um die -25°C, so dass die Straße konserviert wurde.


Mein Onkel in Steinkjer (ca. 1h nördlich von Trondheim) hat auch berichtet, dass kaum noch Spikes gefahren werden. In Trondheim und Umgebung war es früher üblich, heute gibt es kaum noch Probleme durch Schnee und Eis - kein Vergleich mehr zu früher - der Klimawandel sorgt dafür!
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1599
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

Beitrag von beatle » 18.03.2019 - 21:45

ski-chrigel hat geschrieben:
17.03.2019 - 08:00
Schöne, sehr eindrückliche Fotos.
Schade nur, dass der Text bei mir so unsympathisch reinkommt. Fest nach dem Motto: Der Rest der Welt sind alles Trottel, wir wissen alles besser, wir können alles besser, wir machen alles besser, wir sind die Besten... Sehr unsympathisch.
Danke für deine Meinung.
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Wahlzermatter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 317
Registriert: 28.04.2017 - 11:08
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

Beitrag von Wahlzermatter » 19.03.2019 - 00:08

Vielen Dank für den Bericht. Ist jetzt schon der 2. oder 3. im Forum über Are wo ich mir denke, da muss ich hin. :-)

Mir gefiel auch der Text. Die Fotos sind sowieso toll!

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17539
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 93
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 632 Mal
Kontaktdaten:

Re: SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

Beitrag von starli » 19.03.2019 - 12:41

beatle hat geschrieben:
18.03.2019 - 21:44
Man konnte ausgenommen von den Passstraßen an der Grenze, die aber viel breiter sind als in den Alpen, überall die Maximalgeschwindigkeit fahren, auch in den Kurven, die relativ lang gezogen sind. Maximalgeschwindigkeit heißt "Schleicherei" mit 80 :mrgreen: ;D
"Festgefahrene Schneefahrbahn - da kannst schon 100 fahren
Deckt sich dann mit meinen Erfahrungen meiner Skandinavien-Winterreise Ende März / Anfang April 2011 .. Übrigens erzählte Trincerone mir letztens, dass man in Oslo trotz Spike-Maut (gibts anscheinend in Trondheim auch) bis in den Mai die Spikes drauflässt.

Ich werd wohl über Ostern im Norden unterwegs sein und überleg auch schwer, ob ich mit den Sommerrädern rauffahr und die Spikes mitnehm + umsteck oder ob ich stattdessen die Winterräder drauflass und mir das Mitschleppen und Umstecken der Spikes spar ..
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1599
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

Beitrag von beatle » 19.03.2019 - 21:14

Ich denke, dass dir Winterreifen genügen werden. In Norwegen ist kein Sommereinbruch üblich im April, bei dem du dir die Winterreifen runter fährst :biggrin:

Kommt halt drauf an, wo du genau hin fährst glaub ich. Solltest du in die Berge fahren, kann schon mal eine schneebedeckte Straße da sein - ich würde klar auf Winterreifen setzen, nördlich von Trondheim und in den Bergen sowieso.
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17539
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 93
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 632 Mal
Kontaktdaten:

Re: SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

Beitrag von starli » 20.03.2019 - 12:37

beatle hat geschrieben:
19.03.2019 - 21:14
Ich denke, dass dir Winterreifen genügen werden. In Norwegen ist kein Sommereinbruch üblich im April, bei dem du dir die Winterreifen runter fährst :biggrin:
Ne, aber bis ich erst mal in Norwegen bin, muss ich durch ganz Deutschland (und Dänemark) durchfahren. Da schaut die Sache schon wieder anders aus, bis ich da auf Schnee treffe, werd ich rauf+runter schon eher 5.000 km (in Summe) unterwegs sein.
Kommt halt drauf an, wo du genau hin fährst glaub ich.
Also wenns Wetter passt, mal auf jeden Fall bis Narvik, aber auch ein Besuch am Nordkapp ist nicht kategorisch abgelehnt. Natürlich auch Skigebiete in Schweden (vielleicht auch Aare) und Finnland. Russland werden wir schweren Herzens wohl auslassen (doch etwas wenig Zeit und dann die teuren Visa usw..)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
albe-fr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 189
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

Beitrag von albe-fr » 20.03.2019 - 14:42

starli hat geschrieben:
19.03.2019 - 12:41
Übrigens erzählte Trincerone mir letztens, dass man in Oslo trotz Spike-Maut (gibts anscheinend in Trondheim auch) bis in den Mai die Spikes drauflässt.
ich hatte jetzt schon mehrfach Mietwagen in Kiruna, da ist der "Wechseltermin" der 1. Juni, bis dahin bekommt man Autos mit Spikes, nach dem 1. Juni muss man sie dann einen einer Woche tauschen (zumindest bei EuRopcar tauscht man dann das komplette Auto).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor albe-fr für den Beitrag:
beatle
I love the smell of napalm in the morning

Bergwanderer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 934
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: SE: Åre, Skitour Storsnasen, Trondheim 04.-10.03.2019

Beitrag von Bergwanderer » 20.03.2019 - 15:02

beatle hat geschrieben:
18.03.2019 - 21:45
ski-chrigel hat geschrieben:
17.03.2019 - 08:00
Schöne, sehr eindrückliche Fotos.
Schade nur, dass der Text bei mir so unsympathisch reinkommt. Fest nach dem Motto: Der Rest der Welt sind alles Trottel, wir wissen alles besser, wir können alles besser, wir machen alles besser, wir sind die Besten... Sehr unsympathisch.
Danke für deine Meinung.
Erinnert mich irgendwie an ... "Danke für Deinen Besuch" :wink: ... https://www.youtube.com/watch?v=4BQt-7sNwGs Ab 1:38:30 .

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „restliches Europa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste