Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Skandinavientour 2019: 12.4.-23.4. / Intro+Rest {SCN2019.01+.10}

remaining Europe, résiduaire Europe,

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11782
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Skandinavientour 2019: 12.4.-23.4. / Intro+Rest {SCN2019.01}

Beitrag von snowflat » 05.07.2019 - 10:51

jwahl hat geschrieben:
05.07.2019 - 10:35
Ich denke da so an Lifte wie in Järabacken in Jönköping,
Hätte ich im Angebot, allerdings Dezember 2010 ohne Schnee: viewtopic.php?f=58&t=37503&p=4731223&hi ... g#p4731223
jwahl hat geschrieben:
05.07.2019 - 10:35
Vallasen nördlich von Helsingborg?
Das auch: viewtopic.php?f=58&t=37312&hilit=vallasen
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17614
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 102
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 667 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skandinavientour 2019: 12.4.-23.4. / Intro+Rest {SCN2019.01}

Beitrag von starli » 05.07.2019 - 12:42

jwahl hat geschrieben:
05.07.2019 - 10:35
Wahnsinns Tour mal wieder. Mittlerweile müsstest Du doch sicher Weltrekordhalter im Besuch von verschiedenen Skigebieten sein oder?
Keine Ahnung, aber mittlerweile hab ich die 600 geknackt.
Aber etwas anderes: Wie entscheidest Du Dich eigentlich für Deine Gebiete? Ich meine, dass es in Schweden ja zahlreiche weitere Kleinstgebiete gibt, die auch etwas näher liegen (aber zum Zeitpunkt dieses Trips wahrscheinlich zu waren). Suchst Du Dir zuerst einen Termin und dann die Gebiete oder was sind Deine Auswahlkriterien? Ich denke da so an Lifte wie in Järabacken in Jönköping, Yxbacken in Norrköping oder auch Vallasen nördlich von Helsingborg?
In dem Fall war der Termin ja durch Trincerone entschieden, und nach seiner Absage hab ich den Termin mit "vor oder nach Ostern" belassen. Wie schon angemerkt, sind in Schweden + Norwegen in vielen der kleineren Skigebieten die Lifte normalerweise unter der Woche nur abends und am Wochenende nur tagsüber in Betrieb. Ausnahmen sind dann nur die Weihnachts/Winter/Osterferien, wo die Lifte die ganze Woche tagsüber in Betrieb sind, so dass mir der Termin um Ostern sehr sinnvoll erschien.

Die Skigebiete in Skandinavien bin ich ja vor Jahren schon mal durchgegangen, so dass ich wusste, dass es im Süden Schwedens wohl recht wenig geben wird, was mich interessiert (und vieles hatte zu der Zeit dann schon zu, so dass es auch auf der Rauffahrt an dem ersten Tag nix zu besuchen gab) .. weiter im Norden bin ich dann halt ggf. nochmals die abgespeicherten Pistenpläne und Bilder duchgegangen bzw. hab mir das im Internet nochmal angesehen bzw. hatte ich mir bei meinen bisherigen Skandinavien-Touren einige Skigebiete angesehen und "vorgemerkt"..

Grundsätzliches Ziel diesmal war zudem "1. Schweden und 2. Lappland" (mit Trincerone evtl. auch noch Kirovsk/Russland). Irgendwann sollte ich mich auch mal auf die südlicheren Skigebiete in Norwegen konzentrieren, denn südlich von Trondheim gibt's schon auch noch einige Skigebiete, die mich interessieren würden. Vielleicht nächstes Ostern. Da Ostern ja immer zu einer anderen Zeit ist, kann man mit "ich fahr über Ostern nach Skandinavien" (um den o.g. Ferien-Bonus bei der Skigebietsöffnung zu haben) unterschiedliche Regionen je nach Termin abfahren. Und vor Ort spielt dann natürlich immer noch das Wetter mit, welche Gebiete und Regionen ich schlussendlich wirklich besuche. So hab ich halt diesmal Narvik, Tromsö usw. ausgelassen, weil das Wetter in Schweden besser gemeldet wurde.

1 Skibericht kommt noch, danach folgt die Heimreise in diesem Topic.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
jamesdeluxe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 121
Registriert: 12.12.2014 - 13:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: South Orange, NJ USA
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Skandinavientour 2019: 12.4.-23.4. / Intro+Rest {SCN2019.01}

Beitrag von jamesdeluxe » 05.07.2019 - 14:17

jwahl hat geschrieben:Mittlerweile müsstest Du doch sicher Weltrekordhalter im Besuch von verschiedenen Skigebieten sein oder?
starli hat geschrieben:Keine Ahnung, aber mittlerweile hab ich die 600 geknackt.
Angeblich ist der Weltrekordhalter britischer Skijournalist Arnie Wilson: 710 Skigebieten. 1994 hat er 240 besucht!

jwahl
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4320
Registriert: 11.07.2002 - 01:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Skandinavientour 2019: 12.4.-23.4. / Intro+Rest {SCN2019.01}

Beitrag von jwahl » 05.07.2019 - 15:51

starli hat geschrieben:
05.07.2019 - 12:42
Die Skigebiete in Skandinavien bin ich ja vor Jahren schon mal durchgegangen, so dass ich wusste, dass es im Süden Schwedens wohl recht wenig geben wird, was mich interessiert (und vieles hatte zu der Zeit dann schon zu, so dass es auch auf der Rauffahrt an dem ersten Tag nix zu besuchen gab) .. weiter im Norden bin ich dann halt ggf. nochmals die abgespeicherten Pistenpläne und Bilder duchgegangen bzw. hab mir das im Internet nochmal angesehen bzw. hatte ich mir bei meinen bisherigen Skandinavien-Touren einige Skigebiete angesehen und "vorgemerkt"..
Pflegst Du eine eigene Datenbank über google maps mit eingetragenen Skigebieten? Hier und da scheinst Du dann ja doch überraschend auf Lifte zu stoßen, die Du so nicht auf dem Plan hattest oder?

Jakob

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17614
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 102
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 667 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skandinavientour 2019: 12.4.-23.4. / Intro+Rest {SCN2019.01}

Beitrag von starli » 06.07.2019 - 20:36

jamesdeluxe hat geschrieben:
05.07.2019 - 14:17
Angeblich ist der Weltrekordhalter britischer Skijournalist Arnie Wilson: 710 Skigebieten. 1994 hat er 240 besucht!
Interessant. Wenn ich gewollt hätte, hätte ich das wohl einholen können, gesetz den Fall, er hat nicht mittlerweile auch schon viel mehr ;)

Aber komischerweise gehts mir ja gar nicht darum, möglichst viele Skigebiete besucht zu haben - vielmehr ergibt es sich einfach ..

jwahl hat geschrieben:
05.07.2019 - 15:51
Pflegst Du eine eigene Datenbank über google maps mit eingetragenen Skigebieten? Hier und da scheinst Du dann ja doch überraschend auf Lifte zu stoßen, die Du so nicht auf dem Plan hattest oder?
Ich trag die Skigebiete (und andere POIs) auf Google Earth ein, dort exportier ich es dann für meine Navis bzw. auch fürs Handy. Einige Skigebiete/Länder, insb. in Skandinavien, hatte ich mir mal von skiinfo u.ä. runterkopiert, viele hab ich selbst eingetragen, in Skandinavien fehlen aber trotzdem noch einige. In DE und AT hab ich fast keine Einträge.

Inkl. ein paar (eher wenige) Sommer-(Nicht-Skigebiets-) POI sind es etwas über 1500 Einträge.

Die näheren Informationen stehen in Text-Files, weil man die schnell + problemlos auf allen Geräten öffnen kann, tw. hab ich die auch hier gepostet: http://www.sommerschi.com/forum/search. ... bmit=Suche

Wenn ich also in mittlerweile bekannten Gefilden unterwegs bin, check ich die Skigebiete auf der Map, was wo in der gewünschten Gegend ist + schau mir das in meinem Textfile an, was ich mir dazu notiert hatte + check es auf Updates.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17614
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 102
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 667 Mal
Kontaktdaten:

Schweden-Innsbruck, 22.+23.4.2019 / {SCN2019.10}

Beitrag von starli » 08.07.2019 - 12:03

Fortsetzung von: viewtopic.php?f=56&t=61920

Skandinavien 2019 "unverdorbene Skigebiete"
Tag 12: Di, 23.4.2019 - Heimfahrt (km 7.415, Diff. 1.477)

(22.4. - Fähre Göteborg-Frederikshavn)

Um 20 Uhr begann der Check-In und um 21 Uhr durften wir bereits auf's Schiff. Die Überfahrt hatte ich um günstige 50,- € gebucht, also wesentlich günstiger als die Brücken, außerdem lag sie mir zeitlich sinnvoll, dass ich eben am vorletzten Reisetag noch ein bisschen Ski fahren konnte. Die Überfahrt sollte von 22:10-01:30 dauern, ging aber etwas früher los.

Bevor keines mehr da ist, kaufte ich mir gleich mal ein Shrimp-Sandwich. Der Außenbereich ist leider total winzig, nur auf Deck 7 ein bisschen an der Seite. Immerhin wieder gratis WLan, aber heute hatte ich nicht viel nötig.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Der Außenbereich auf der Stena-Fähre Göteborg-Frederikshavn ist leider ein Witz (zumindest nachts?) - das ist alles (jeweils auf beiden Seiten des Schiffs)

Bild
^ Göteborg um 21:04 Uhr

Bild
^ Göteborg um 21:04 Uhr

Bild
^ Schrimp-Sandwich um 89 SEK

Bild
^ Göteborg um 21:52 Uhr, die Fähre fährt los.

Bild
^ Göteborg

Bild
^ Göteborg

Bild
^ Göteborg

Bild
^ Würd mich ja schon mal reizen, mit so einem altmodischen Segelschiff zu fahren ..

Bild
^ Nett beleuchtet

Bild
^

Bild
^ Göteborg / Älvsborgsbron

Bild
^ Göteborg / Älvsborgsbron

Bild
^ Göteborg / Älvsborgsbron, nett beleuchtet

Bild
^ Göteborg / Älvsborgsbron

Bild
^ Göteborg / Älvsborgsbron

Bild
^

Bild
^ Göteborg / Älvsborgsbron

Bild
^ Göteborg / Älvsborgsbron

Bild
^

Bild
^ Göteborg / Containerhafen

Bild
^ Göteborg / Containerhafen

Bild
^ Cancan ;-)

Bild
^ Insel / Festung (22:20 Uhr)

Bild
^ Mini-Inseln

Bild
^ Farbige Lichter

Bild
^

Bild
^ Insel / Leuchtturm (22:32 Uhr)

Bild
^ Um 22:40 kamen wir dann endlich auf offene See

Bild
^ Irgendwelche Lichter sah man aber immer (0:36 Uhr)

Bild
^ Links der Mond, rechts vmtl. das Feuer einer Ölplattform? Oder steht ein Schiff in Flammen?

Bild
^ Frederikshavn (1:07 Uhr)

Bild
^ Frederikshavn (1:17 Uhr)

Bild
^ Frederikshavn, zum Glück ist man hier schneller am Hafen..

Ich hatte mir zuvor auf GMaps/Sat-Bildern mögliche, ruhige Schlafplätze gesucht und fuhr einen davon außerhalb der Stadt an, wo ich bis kurz vor 8 Uhr schlief.

Hier noch ein Dashcam-Zusammenschnitt vom 21.+22.4.:

Direktlink


(23.4.)

Bild
^ 1450km muss ich heute noch fahren, dazu einmal durch Deutschland durch (somit die geschätzte Ankunftszeit unrealistisch) - ich würde gern auf beides verzichten

Bild
^ Orange: Strecke 23.4.2019

Bild
^ In Dänemark gibt's doch recht nette Landschaften..

Bild
^ Dänemark

Bild
^ In Dänemark gibt's doch recht nette Landschaften, insb. wenn man das Meer sieht ..

Bild
^ Sandsturm in Dänemark

Am Skandinavienpark an der DE-DK-Grenze kaufte ich später noch etwas ein, den ersten Stau gabs dann um Hamburg wg. Baustelle mit ca. 30 Minuten Zeitverlust. Vor Hannover dann das nächste, erst standen nur die LKWs auf der linken Spur, dann 3 spuriger Stau, dann Baustelle. 62 Minuten Zeitverlust.

Da bin ich extra heut und nicht gestern am Ostermontag heim, und trotzdem wieder Stau, die Fahrt durch Deutschland ist fast immer nervig. Und ich meine, Hamburg/Hannover staut sich's besonders gern. Letztes Mal von Rostock runter gab es aber auch einen krassen Stau auf der A9 oder so, wg. eines Unfalls / Totalsperre.

Ich glaub, ich musste heute 5x Tanken, um 0:30 Uhr war ich dann endlich daheim.

Bild
^ heurige Skandinavientour im Vgl. zur heurigen Balkan-Türkei-Kaukasus-Tour

Bild
^ Heurige Skandinavientour (Magenta) im Vgl. zu den vorherigen Skandinavientouren (Gelb)

Bild
^ Das Ergebnis der letzten Dirt-Roads in Skandinavien hab ich mit nach Innsbruck gebracht ;-)

Bild
^ Einkäufe, in Skandinavien aufrgund des Preises ja generell etwas weniger; einige gekühlte Fertiggerichte fehlen jedoch (sind in der Tiefkühltruhe)

## Ende ##
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag:
Wursti
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Wursti
Massada (5m)
Beiträge: 55
Registriert: 16.08.2015 - 11:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Skandinavientour 2019: 12.4.-23.4. / Intro+Rest {SCN2019.01+.10}

Beitrag von Wursti » 11.07.2019 - 19:38

Gehst du eigentlich direkt nach solch einer Tour am nächsten Tag wieder arbeiten? Ich würde erst einmal etwas Regeneration brauchen.


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17614
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 102
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 667 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skandinavientour 2019: 12.4.-23.4. / Intro+Rest {SCN2019.01+.10}

Beitrag von starli » 12.07.2019 - 12:29

Wursti hat geschrieben:
11.07.2019 - 19:38
Gehst du eigentlich direkt nach solch einer Tour am nächsten Tag wieder arbeiten? Ich würde erst einmal etwas Regeneration brauchen.
Bis spätestens 1 Uhr (nachts) daheim -> um 8 Uhr wieder im Geschäft, kein Problem. Ich bin ja durch den Urlaub und die entspannten Autofahrten regeneriert :) (Ok, die Durchfahrt durch DE ist leider selten entspannend.)

Für die kommende Sommertour (UK) hab ich mir aber vorsichtshalber mal am nächsten Tag bis 10 Uhr freigenommen ;-)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11782
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Schweden-Innsbruck, 22.+23.4.2019 / {SCN2019.10}

Beitrag von snowflat » 12.07.2019 - 13:04

starli hat geschrieben:
08.07.2019 - 12:03
Am Skandinavienpark an der DE-DK-Grenze kaufte ich später noch etwas ein, den ersten Stau gabs dann um Hamburg wg. Baustelle mit ca. 30 Minuten Zeitverlust. Vor Hannover dann das nächste, erst standen nur die LKWs auf der linken Spur, dann 3 spuriger Stau, dann Baustelle. 62 Minuten Zeitverlust.
Durch den 8spurigen Ausbau der A7 nördlich (inkl. Eintunnelung auf Hamburger Stadtgebiet) und südlich des Elbtunnels wird man noch Jahre Behinderungen in Kauf nehmen, derzeitiger Plan ist Fertigstellung 2025.
Den Stau vor Hannover kannst Du auch fest einplanen für die nächsten Jahre, zum einen Ausbau von vier auf sechs Spuren und Instandsetzung der 30 Jahre alten alten 6spurigen Abschnitte, Ende ist für den Ausbau ist grob für 2026 prognostiziert. Obwohl ich nicht mal sicher bin ob schon alle Planfeststellungsverfahren abgeschlossen sind. Wenn nicht, ist sicher in Deutschland auch 2030 denkbar :roll:
starli hat geschrieben:
Wursti hat geschrieben:Gehst du eigentlich direkt nach solch einer Tour am nächsten Tag wieder arbeiten? Ich würde erst einmal etwas Regeneration brauchen.
Bis spätestens 1 Uhr (nachts) daheim -> um 8 Uhr wieder im Geschäft, kein Problem. Ich bin ja durch den Urlaub und die entspannten Autofahrten regeneriert :)
Ich brauche nach Urlaub auch keine Regeneration, egal wohin und was für Urlaub. Vor kurzem erst aus Kanada zurückgekommen, Montagmorgens gelandet und direkt ins Büro ... ist natürlich von Vorteil, wenn man vom Terminal fußläufig ins Büro kommt. Hat sich bisher immer als beste Lösung bewahrheitet, trotz Zeitverschiebung, egal ob Amerika, Asien oder Neuseeland :) Wieso Urlaubstage verschwenden, wenn man es so hinbekommt ... also maximaler Aufenthalt in der Urlaubsdestination :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor snowflat für den Beitrag:
Florian86
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17614
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 102
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 667 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schweden-Innsbruck, 22.+23.4.2019 / {SCN2019.10}

Beitrag von starli » 12.07.2019 - 17:16

snowflat hat geschrieben:
12.07.2019 - 13:04
Durch den 8spurigen Ausbau der A7 nördlich (inkl. Eintunnelung auf Hamburger Stadtgebiet) und südlich des Elbtunnels wird man noch Jahre Behinderungen in Kauf nehmen, derzeitiger Plan ist Fertigstellung 2025.
Den Stau vor Hannover kannst Du auch fest einplanen für die nächsten Jahre, zum einen Ausbau von vier auf sechs Spuren und Instandsetzung der 30 Jahre alten alten 6spurigen Abschnitte, Ende ist für den Ausbau ist grob für 2026 prognostiziert. Obwohl ich nicht mal sicher bin ob schon alle Planfeststellungsverfahren abgeschlossen sind. Wenn nicht, ist sicher in Deutschland auch 2030 denkbar :roll:
Ok, Danke. Raufwärts gehts ja, da bin ich normalerweise erst gegen Mitternacht oder danach in der Gegend um Hamburg. Runterwärts werd ich dann halt vermehrt via Fähre Rostock o.ä. fahren müssen.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Amboss1981
Massada (5m)
Beiträge: 104
Registriert: 29.06.2017 - 15:53
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kanton Luzern
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Schweden-Innsbruck, 22.+23.4.2019 / {SCN2019.10}

Beitrag von Amboss1981 » 14.07.2019 - 23:52

snowflat hat geschrieben:
12.07.2019 - 13:04
Durch den 8spurigen Ausbau der A7 nördlich (inkl. Eintunnelung auf Hamburger Stadtgebiet) und südlich des Elbtunnels wird man noch Jahre Behinderungen in Kauf nehmen, derzeitiger Plan ist Fertigstellung 2025.
Den Stau vor Hannover kannst Du auch fest einplanen für die nächsten Jahre, zum einen Ausbau von vier auf sechs Spuren und Instandsetzung der 30 Jahre alten alten 6spurigen Abschnitte, Ende ist für den Ausbau ist grob für 2026 prognostiziert. Obwohl ich nicht mal sicher bin ob schon alle Planfeststellungsverfahren abgeschlossen sind. Wenn nicht, ist sicher in Deutschland auch 2030 denkbar :roll:
Danke für die Informationen zu diesen Baustellen. Keine guten Aussichten für meinen hoffentlich mindestens jährlichen Skandinavien-Urlaub in den nächsten Jahren...
Bin die Strecke heute auch gefahren, mir ging es ähnlich wie starli: Um Hamburg eine Stunde Zeitverlust, vor Hannover nochmals eine.

Ist das eigentlich nur so weil jetzt Ferienzeit (bei starli Ostern) ist, oder sind solche Zeitverluste quasi Alltag dort? Wär ja schrecklich...

Was ich so mühsam finde ist, dass es irgendwie keine vernünftige Alternativstrecke gibt...

Dann ist im Endausbau die Strecke Hamburg-Hannover durchgehend 6-streifig?

j-d-s
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3079
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Schweden-Innsbruck, 22.+23.4.2019 / {SCN2019.10}

Beitrag von j-d-s » 15.07.2019 - 02:12

starli hat geschrieben:
12.07.2019 - 17:16
snowflat hat geschrieben:
12.07.2019 - 13:04
Durch den 8spurigen Ausbau der A7 nördlich (inkl. Eintunnelung auf Hamburger Stadtgebiet) und südlich des Elbtunnels wird man noch Jahre Behinderungen in Kauf nehmen, derzeitiger Plan ist Fertigstellung 2025.
Den Stau vor Hannover kannst Du auch fest einplanen für die nächsten Jahre, zum einen Ausbau von vier auf sechs Spuren und Instandsetzung der 30 Jahre alten alten 6spurigen Abschnitte, Ende ist für den Ausbau ist grob für 2026 prognostiziert. Obwohl ich nicht mal sicher bin ob schon alle Planfeststellungsverfahren abgeschlossen sind. Wenn nicht, ist sicher in Deutschland auch 2030 denkbar :roll:
Ok, Danke. Raufwärts gehts ja, da bin ich normalerweise erst gegen Mitternacht oder danach in der Gegend um Hamburg. Runterwärts werd ich dann halt vermehrt via Fähre Rostock o.ä. fahren müssen.
Allgemein gilt in D als Faustregel: Ist die Autobahnnummer mehr als eine Ziffer, hat man weniger Stau (gibt natürlich auch Ausnahmen in Ballungsräumen und bestimmten Abschnitten). Außerdem sind viele der Autobahnen in den neuen Bundesländern deutlich leerer als welche in den alten.

Aus dem Grund ist für ne Querung durch D die A93 Holledau-Regensburg-Hof besser als die A9 in diesem Bereich (leider ist die B15n nur bis Landshut sicher, der geplante Weiterbau via Dorfen bis Rosenheim ist noch nicht mal abschließend geplant weil ständig Querulanten auftreten - die B15n würde sonst Rosenheim und Regensburg direkt verbinden, als "gelbe Autobahn", und würde die komplette Umgehung des Großraums München ermöglichen).
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

hhenne
Massada (5m)
Beiträge: 32
Registriert: 08.06.2018 - 08:51
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Skandinavientour 2019: 12.4.-23.4. / Intro+Rest {SCN2019.01+.10}

Beitrag von hhenne » 15.07.2019 - 07:56

An der A7, sicherlich die wichtigste Nord-Süd-Route in D sieht man beispielhaft, dass hier massig versäumt wurde auszubauen bzw im voraus zu planen. Dass große Teile immer noch nicht 3-spurig sind und dass die Baustellen auf Jahrzehnte ausgelegt zu sein scheinen, ist absolut unverständlich. Die 30km Baustelle zwischen Hannover-Göttingen und der Abschnitt um Bad Fallingborstel-Soltau sind immer Staumagneten und man kann mindestens +1 Stunde einplanen. Ebenso von Südwesten kommend die A5 ab Gießen, auch regelmäßig Stau sogar ohne Baustellen. Warum dies hier auch nur 2-spurig ist, ist mehr als unverständlich. Aber da gibt es sicherlich mehr Beispiele.


Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11782
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Schweden-Innsbruck, 22.+23.4.2019 / {SCN2019.10}

Beitrag von snowflat » 15.07.2019 - 09:04

Amboss1981 hat geschrieben:
14.07.2019 - 23:52
snowflat hat geschrieben:
12.07.2019 - 13:04
Durch den 8spurigen Ausbau der A7 nördlich (inkl. Eintunnelung auf Hamburger Stadtgebiet) und südlich des Elbtunnels wird man noch Jahre Behinderungen in Kauf nehmen, derzeitiger Plan ist Fertigstellung 2025.
Den Stau vor Hannover kannst Du auch fest einplanen für die nächsten Jahre, zum einen Ausbau von vier auf sechs Spuren und Instandsetzung der 30 Jahre alten alten 6spurigen Abschnitte, Ende ist für den Ausbau ist grob für 2026 prognostiziert. Obwohl ich nicht mal sicher bin ob schon alle Planfeststellungsverfahren abgeschlossen sind. Wenn nicht, ist sicher in Deutschland auch 2030 denkbar :roll:
Danke für die Informationen zu diesen Baustellen. Keine guten Aussichten für meinen hoffentlich mindestens jährlichen Skandinavien-Urlaub in den nächsten Jahren...
Bin die Strecke heute auch gefahren, mir ging es ähnlich wie starli: Um Hamburg eine Stunde Zeitverlust, vor Hannover nochmals eine.

Ist das eigentlich nur so weil jetzt Ferienzeit (bei starli Ostern) ist, oder sind solche Zeitverluste quasi Alltag dort? Wär ja schrecklich...

Was ich so mühsam finde ist, dass es irgendwie keine vernünftige Alternativstrecke gibt...

Dann ist im Endausbau die Strecke Hamburg-Hannover durchgehend 6-streifig?
Ja, dann ist die Strecke HH - H durchgängig 3spurig je Richtung ... aber das wird noch dauern. Die Zeitverluste sind dort Alltag, jetzt ist dort (vor Hannover) auch schon Stau und das an einem Montag wo fast ganz D Schulferien hat, also Pendlerverkehr sehr stark reduziert ist.

@Alternativstrecke: Da zeigt sich das jahrzehntelange Versagen der norddeutschen Verkehrspolitik. Es kann nicht sein, das eine Metropolregion wie Hamburg keinen geschlossenen Autobahnring besitzt. Das wäre die einzige Alternative um den Verkehr dort in den Griff zu bekommen. Im Ansatz ist der Willen ja mit der A20 und der Elbquerung westlich von Hamburg ja da, aber die Verfahren dauern zu lange und auf einmal tauchen wie aus dem nichts schützenswerte Tiere auf. Mal sehen, wie viele Jahrzehnte noch ins Land gehen, bis die A20 durchgängig befahrbar sein wird.

Wen es interessiert:
https://www.strassenbau.niedersachsen.d ... 62571.html
https://www.schleswig-holstein.de/DE/Sc ... _node.html
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Antworten

Zurück zu „restliches Europa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast