Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

NO: Narvikfjellet, 18. April 2019

remaining Europe, résiduaire Europe,

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
zupado
Massada (5m)
Beiträge: 18
Registriert: 03.08.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 44
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 30 Mal

NO: Narvikfjellet, 18. April 2019

Beitrag von zupado » 02.05.2019 - 01:17

Am Gründonnerstag ging es am Weg von den Lofoten nach Tromsø über einen kurzen Umweg nach Narvik bzw. ins Skigebiet Narvikfjellet. Geparkt haben wir am kostenpflichtigen Parkplatz an der Talstation der neuen Gondelbahn. Das Skigebiet besteht aus einer neuen 10-MGD von BMF, einem 2er Sessellift und drei Schleppliften auf einer Seehöhe von ca. 125m bis 1000m. Das ergibt somit fast 900m Höhendifferenz. Das Einprägsamste hier sind aber weder die Abfahrten noch die Lifte, sondern der Ausblick auf den Ofotfjord, aber ich denke das wird auch an den folgenden Bildern deutlich :D. Der Pistenplan zeigt außerdem die Trasse der alten Gruppenumlaufbahn, die heuer von der Gondelbahn abgelöst wurde. Man sieht, dass die neue Gondelbahn doch weniger Höhenmeter erschließt. Später soll sie dann, wie bereits im anderen Thread besprochen, (vermutlich pistenlos) nach unten verlängert werden. Die Studentenkarte war 350 NOK + 100 NOK für den Kauf der axess Keycard.
Aber beginnen wir nun mit dem Skitag.

Bild
^ Erster Blick vom Parkplatz aus auf die derzeitige Talstation der Gondelbahn.

Bild
^ Panoramaansicht auf einen Großteil des Gebietes. Rechts die neue Gondelbahn und von links kommend die Stützen der alten Gruppenumlaufbahn. Kurz nach dem Kreuzungspunkt (oben rechts) befinden sich deren Bergstationen.

Bild
^ Bereits hier unten kann man das Meer (und die Baustelle) erkennen.

Bild
^ Nun zur ersten Bergfahrt mit Blick auf das sehr ruhige, spiegelnde Wasser.

Bild
^ Blick zur Hålogalandsbrua. Ein faszinierendes Bauwerk, das die Fahrtzeit auf der E6 doch deutlich verkürzt, aber mit 9 Euro (inkl. Autopassrabatt) nicht gerade günstig ist.

Bild
^ Und noch der Ausblick in die andere Richtung.

Bild
^ An der Präparation war auch nichts auszusetzen.

Bild
^ Irgendwie hatte ich so das Gefühl, dass da eine Zahl an der Höhenmeterangabe fehlt :), aber wir sind ja in Norwegen und nicht in Österreich.

Bild
Bild
^ Das Design der Gondeln gefällt mir sehr gut.

Bild
^ Blick von der Bergstation des unteren Schleppliftes (Heisen 1) in Richtung "Tal". Die Talstation der Gruppenumlaufbahn ist bereits abgerissen.

Bild
^ Für den Abriss der Stützen war offensichtlich noch keine Zeit.

Bild
^ Blick vom untersten Punkt des Gebietes nach oben. Beim Sender befindet sich die Bergstation des 2er-Sesselliftes.

Bild
^ Die Gondeln der alten Bahn gibt es auch noch.

Bild
^ Gondel vs. Schiffe und Meer.

Bild
^ Die Bergstation besteht aus einer Blech-Stahl-Konstruktion und ist eher dunkel (nicht nur aufgrund des Fotos).

Bild
^ Schlepplift (Heisen 3) vs. Meer

Bild
^ Nun ging es hinauf zum höchsten Punkt mit dem 2er Sessellift.

Bild
^ Bergstation des 2er Sessellifts.

Bild
^ Skifahrer vs. Meer.

Bild
^ Von oben sieht man einerseits in Richtung Norden zum Rombakken,...

Bild
^ ... andererseits in Richtung Beisfjorden. Das ergibt fast 270° Meerpanorama :D.


Direktlink

^ Kleines Video zum Panorama am Gipfel. Leider sind schon ein paar Wolken aufgezogen.

Bild
^ Panorama vom Gipfel.

Bild
^ Blick auf die Bergstation der Gondelbahn. Manchmal hat man das Gefühl man würde gleich ins Meer hineinfallen. Das alte Bergstationsgebäude wird nun als Restaurant verwendet.

Bild
^ Die Containerschiffe und das blaue Meer inklusive Spiegelung machen die Szene gleich interessanter :).


Direktlink

^ Weiteres Video der Abfahrt vom Gipfel mit Blick auf die drei Fjorde.

Bild
^ Bei der Bergstation der Gondelbahn und des Heisen 3. Warum man die Bergstation nicht ein bisschen weiter hinauf gezogen und auf der rechten Seite einen Ausgang gemacht hat, erschließt sich mir nicht.

Bild
^ Nochmals der Stolheisen=Sessellift. Dieser war bei einem Sturm im Februar stark beschädigt worden und konnte erst Ende März wiedereröffnet werden.

Bild
^ Am Boden neben der Talstation erkennt man ein paar Sessel, die teilweise sehr stark verbogen waren, aber auch manche Sessel im Betrieb waren in keinem besseren Zustand. Die kaputten Sessel wurden nicht nachbestellt, was die sehr großen Sesselabstände nochmals vergrößerte. Im Nachhinein betrachtet hatten wir jedoch sehr großes Glück, da einen Tag später der Stolheisen "stengt resten av sesongen" aufgrund eines "teknisk feil" war.

Bild
^ Später hat es dann ein wenig zugezogen.

Bild
^ Teilweise kam aber auch wieder kurz die Sonne raus.

Bild
^ Nochmals Gondelbahn und Meer.

Bild
^ Die Sonne kämpft gegen die Wolken.

Fazit: Ein nettes Skigebiet mit einer für mich einzigartigen Aussicht. Die Pisten und Lifte waren auch in Ordnung, aber ich denke ich wäre einzig aufgrund des Panoramas bereits hergefahren :). Schön wäre es gewesen, wenn man beide Gondeln, stehen gelassen hätte, was aber aus wirtschaftlicher Sicht nicht viel Sinn gemacht hätte. Trotz der Osterferien war eigentlich nicht sehr viel los und wir mussten nur am Sessellift ein paar Minuten warten, da die Sesselabstände doch sehr groß waren. Ich hoffe, dass die Überreste der alten Gondel noch abgetragen werden. Insgesamt betrachtet ist Narvikfjellet bestimmt nicht das lift- und pistenmäßig beste Gebiet, aber das Panorama holt einiges heraus :D.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor zupado für den Beitrag (Insgesamt 8):
GIFWilli59starliicedteaSkitobiMartin_DDiggaTwiggaSnowworld-WarthFlorian86
2018/19: 16 1xGerlitzen, 1xKatschberg, 1xNassfeld, 1xTarvisio/Monte Lussari, 1xKranjska Gora (Nachtskilauf), 5xÅre, 2xVassfjellet, 1xOppdal, 1xGråkallen, 1xNarvikfjellet, 1xLevi


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17676
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 110
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 757 Mal
Kontaktdaten:

Re: NO: Narvikfjellet, 18. April 2019

Beitrag von starli » 02.05.2019 - 12:31

Das ergibt fast 270° Meerpanorama.
Naja, da kann man jetzt geteilter Meinung sein, ob man ein eingeschlossenes Fjordpano als Meerpano definieren möchte - hat für mich doch eher Ähnlichkeit mit einem Seepano denn mit einem Meerpano...
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
Skitobi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 390
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 325 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: NO: Narvikfjellet, 18. April 2019

Beitrag von Skitobi » 02.05.2019 - 12:52

starli hat geschrieben:
02.05.2019 - 12:31
Naja, da kann man jetzt geteilter Meinung sein, ob man ein eingeschlossenes Fjordpano als Meerpano definieren möchte - hat für mich doch eher Ähnlichkeit mit einem Seepano denn mit einem Meerpano...
Hattest du nicht das Wort Fjordpano dafür etabliert? :wink:

Ansonsten Danke für den Bericht - wunderbare Bilder von einem speziellen Ort! Hätte ich mal rauffahren sollen, als ich dort war, auch wenn es Sommer war...

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17676
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 110
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 757 Mal
Kontaktdaten:

Re: NO: Narvikfjellet, 18. April 2019

Beitrag von starli » 02.05.2019 - 13:05

Skitobi hat geschrieben:
02.05.2019 - 12:52
Hattest du nicht das Wort Fjordpano dafür etabliert? :wink:
Vielleicht, aber ich verwende "Fjordpano" ja sogar für den Achensee, im Zweifelsfall in "" eingeschlossen ;-)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

zupado
Massada (5m)
Beiträge: 18
Registriert: 03.08.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 44
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: NO: Narvikfjellet, 18. April 2019

Beitrag von zupado » 02.05.2019 - 18:51

starli hat geschrieben:
02.05.2019 - 12:31
Das ergibt fast 270° Meerpanorama.
Naja, da kann man jetzt geteilter Meinung sein, ob man ein eingeschlossenes Fjordpano als Meerpano definieren möchte - hat für mich doch eher Ähnlichkeit mit einem Seepano denn mit einem Meerpano...
Ja, der Begriff Fjordpano(rama) passt noch wesentlich besser :ja:. Wobei mit Blick aufs offene Meer müsste das denke ich nochmals interessanter wirken :).
Skitobi hat geschrieben:
02.05.2019 - 12:52
Ansonsten Danke für den Bericht - wunderbare Bilder von einem speziellen Ort! Hätte ich mal rauffahren sollen, als ich dort war, auch wenn es Sommer war...
Ich denke auch im Sommer muss der Ausblick genial sein und es ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Was aber im Winter beim Skifahren noch dazukommt ist, wenn man sich manchen Kuppen nähert und man sieht nichts außer Wasser dahinter. Das gibt doch ein sehr spezielles Gefühl, das ich sonst noch nirgends gehabt und erlebt habe :D.
2018/19: 16 1xGerlitzen, 1xKatschberg, 1xNassfeld, 1xTarvisio/Monte Lussari, 1xKranjska Gora (Nachtskilauf), 5xÅre, 2xVassfjellet, 1xOppdal, 1xGråkallen, 1xNarvikfjellet, 1xLevi

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1604
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: NO: Narvikfjellet, 18. April 2019

Beitrag von beatle » 02.05.2019 - 19:31

Tolle Fotos, so hatte ich mir den Besuch eigentlich auch vorgestellt, vor allem die Fahrt und der Fußweg zum Gipfel wären interessant gewesen.
Leider war der Sessellift zum Gipfel aufgrund von dichtem Nebel nicht in Betrieb - was auch verständlich ist.

Für viele Varianten auf der Nordseite / Ostseite lag aber zu wenig Schnee zum Abseitsfahren.
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

zupado
Massada (5m)
Beiträge: 18
Registriert: 03.08.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 44
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: NO: Narvikfjellet, 18. April 2019

Beitrag von zupado » 05.05.2019 - 15:14

beatle hat geschrieben:
02.05.2019 - 19:31
Tolle Fotos, so hatte ich mir den Besuch eigentlich auch vorgestellt, vor allem die Fahrt und der Fußweg zum Gipfel wären interessant gewesen.
Leider war der Sessellift zum Gipfel aufgrund von dichtem Nebel nicht in Betrieb - was auch verständlich ist.
An diesem Tag haben wir sehr großes Glück gehabt, denn der Gipfelsessellift ist doch öfter außer Betrieb, meist wegen Wind oder schlechter Witterung, oder wie in diesem Jahr wegen technischen Problemen. Aber bei Nebel möchte ich mich da oben wirklich nicht verirren.
beatle hat geschrieben:
02.05.2019 - 19:31
Für viele Varianten auf der Nordseite / Ostseite lag aber zu wenig Schnee zum Abseitsfahren.
Meint ihr die Varianten vom Gipfel? Da habe ich nicht so genau darauf geschaut, aber grundsätzlich hat es zumindest vom Gipfel runter noch nach genug Schnee ausgeschaut.
2018/19: 16 1xGerlitzen, 1xKatschberg, 1xNassfeld, 1xTarvisio/Monte Lussari, 1xKranjska Gora (Nachtskilauf), 5xÅre, 2xVassfjellet, 1xOppdal, 1xGråkallen, 1xNarvikfjellet, 1xLevi


Antworten

Zurück zu „restliches Europa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast