Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

H: Eplény 27. 1. 2020 ...incl. steilem Kurvenschlepplift

remaining Europe, résiduaire Europe,

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
chr
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1426
Registriert: 06.11.2005 - 17:12
Skitage 17/18: 39
Skitage 18/19: 39
Skitage 19/20: 31
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 276 Mal

H: Eplény 27. 1. 2020 ...incl. steilem Kurvenschlepplift

Beitrag von chr » 28.01.2020 - 22:30

Bild
Jedes Jahr möchte ich ein neues Schigebiet kennen lernen. Im Zuge von Tagesausflügen wird das schon etwas schwierig. Im Zwei-Stunden-Fahrzeit-Radius finde ich fast nur noch Einzelanlagen. Sessellift-Gebiete habe ich seit dem Kennenlernen der Gaaler Lifte ohnehin alle besucht.
Wirklich alle?
Ich habe mich bisher immer Richtung Alpenostrand orientiert. In die andere Richtung geht noch was. Von meinem Wohnort aus ist das Schigebiet Eplény in Ungarn in zwei Stunden erreichbar.

Das Schigebiet besteht aus einem Vierer-Sessellift, einem Doppelsessellift, drei Schleppliften und vier Seilliften und befindet sich zwischen 333 und 508m Seehöhe. Viel habe ich mir nicht erwartet. Es wird schon seinen Grund haben, warum selbst die kleinsten Schigebiete am Alpenostrand von zahlreichen ungarischen Gästen besucht werden. Dennoch hatte ich schon seit einiger Zeit Eplény auf meiner Wunschliste und daher die Webcams und den Pistenstatus unter Beobachtung.

Eines war für mich schnell klar. An einem Wochenende muss ich dort nicht hin. Auf den Webcams sah das Verhältnis Schifahrer zu Pistenfläche nicht einladend aus. Ebenso wollte ich das Schigebiet erst dann besuchen, wenn zusätzlich zu den zahlreichen blauen Pisten auch eine schwarze Piste geöffnet ist. Nun war es so weit.

Wetter:
Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt war es am Vormittag nebelig, am Nachmittag sonnig, am Abend wieder nebelig. Kein Niederschlag, kein Wind.

Pistenstatus:
Geöffnet waren die blauen Pisten A1, A6, A7, Q2, die rote Q3 und die schwarze A4.
Damit blieben geschlossen: A3, A5, Q5 und R8

Liftstatus:
Geplant war am Werktag die beiden Sesselbahnen und die Seillifte zu öffnen. Die Schlepplifte erschließen keine zusätzlichen Pisten und dienen vor allem an den Wochenenden als Verstärker.
Es kam aber anders. Dazu komme ich noch.

Pistenzustand:
Es wurden perfekte Maschinenschnee-Bänder erzeugt, die am Morgen schön kompakt, griffig waren. Gegen Mittag wurde die Piste dann etwas weicher, am Abend kamen dann immer mehr Eisplatten zum Vorschein.

Aber der Reihe nach:
Mo 27. 1. 2020 6:45 Uhr starte ich meine Fahrt nach Eplény. Exakt zum Betriebsbeginn um 9:00 Uhr erreiche ich den Parkplatz. Dass die Reise doch länger als zwei Stunden gedauert hat, war zwei Aufenthalten geschuldet. Zum einen musste ich in Nickelsdorf noch die Ungarische E-Vignette für die Autobahn besorgen, zum anderen stoppte ich kurz in der Ortschaft Nyúl um dem dortigen Bankomat einige Forint zu entlocken.
Der erste Blick auf die Piste sieht so aus.
Bild

Nun hieß es nach dem Umziehen der Schuhe, das Lift-Ticket zu besorgen. An einem Montag sind die Betriebszeiten von 9:00 bis 19:00 Uhr. Es gibt Zeitkarten für 1, 2, 3, 4 und 8 Stunden, sowie für den gesamten Tag. Ich entschied mich für die 8 Stunden-Karte zu 7000 Forint. Das entspricht in etwa 20 Euro. Es gibt Key-Cards, für die kein Einsatz verlangt wird. Die Drehkreuze sehen dann so aus.
Bild
Zwischen Display und Kartenschlitz befindet sich der Sensor. Zunächst sieht man am Display nur einen Text in Ungarischer Sprache, nach erkennen der Karte meldet die Anzeige in deutscher Sprache „Durchgang frei“.

Gut, da geht es jetzt gleich hinauf.
Bild

Der gefrierende Nebel der letzten Tage hat die Bäume in ein wunderbares Weiß getaucht.
Bild

Diese Swoboda 4SB steht übrigens seit 2009 in Eplény und tat davor als Hasenauerköpflbahn in Hinterglemm ihren Dienst.
Bild

Kurz vor der Bergstation kreuzt die 4SB den Schlepplift 3, einen Swoboda Kurvenschlepplift.
Bild

Die frische Piste A1 war 1a zu fahren.
Bild

Blick zurück. Hier mündet die Q2 in die A1.
Bild

Mit Ausnahme der schwarzen A4, die etwas unterhalb der 4SB endet und der blauen A7, die zum Doppelsessellift geht, münden alle Pisten in diese Engstelle neben dem Schlepplift 1, einem Doppelmayr-Kurzbügler.
Bild

Nein, da ist noch eine Piste. Die A6 ist auf der anderen Seite des Schlepplifts.
Bild

Auf dieser Piste gibt es auch einen kleinen Funpark.
Bild

Bergfahrt wieder mit der 4SB, der Hauptbeschäftigungsanlage in diesem Gebiet.
Bild

Unter dem Lift sucht ein Eichkätzchen nach Nahrung.
Bild

Der Lift kreuzt die geschlossene A3.
Bild

Jetzt möchte ich zur DSB. Hier bin ich bereits am unteren, sehr flachen Teil der A7.
Bild

Bergfahrt mit der DSB, die erst seit 2017 in Eplény steht, und davor in Stuben am Arlberg auf den Namen Albonabahn 2 hörte.
Bild

Entgegen aller Pistenpläne und Informationen gibt es im Bereich der Talstation nicht nur einen, sondern zwei Seillifte neben der DSB. In Betrieb war aber keiner und fotografiert habe ich auch nur den oberen der Beiden.
Bild

Auf halber Strecke kreuzt die DSB den Schlepplift 1 kurz vor dessen Bergstation.
Bild

Im Kreuzungsbereich blicke ich nach links…
Bild

…und nach rechts, wo man nicht nur die Bergstation des Schlepplifts 1, sondern auch die Talstation des Schlepplifts 2 erkennt.
Bild

Die Bergfahrt geht weiter. Dass es die einzige Fahrt mit dieser DSB an diesem Tag bleiben sollte, wusste ich noch nicht.
Bild

Jetzt befinde ich mich auf der einzigen geöffneten schwarzen Piste. Neben ihr verläuft der Schlepplift 3.
Bild

Schlusshang der schwarzen A4.
Bild

Blick zurück, auf die eben gefahrene Piste.
Bild

Lieber würde ich jetzt mit dem leider geschlossenen Schlepplift 3 direkt hinauf fahren.
Bild

Stattdessen muss ich den Seillift 3 zur Vierersesselbahn nehmen…
Bild

…von dessen Bergstation man noch einiges Schieben muss, bis man die 4SB erreicht. Blick aus der 4SB hinunter zum Seillift.
Bild

Der Seillift 1 war auch in Betrieb. Ich bin ihn nicht gefahren. Hier ist nur das Anfänger-Areal.
Bild

Ich bin diesen Vormittag vor allem die 4SB gefahren. Dabei ist mir ein langer Stillstand der DSB aufgefallen und war froh, dass ich zu diesem Zeitpunkt nicht auf einem der Sessel festgesessen war. Der lange Stillstand der DSB hatte zur Folge, dass nun alle Schifahrer zur 4SB gefahren sind, wo es nun erstmals an diesem Tag zu Wartezeiten von einigen Minuten kam. Davor waren es immer nur wenige Sessel.
Es war 11:30 Uhr und ich beschloss eine frühe Mittagspause zu machen. Vielleicht fährt später die DSB wieder und die Wartezeiten gehen dann gegen Null.
Im Talstationsbereich des Parkplatzes gibt es eine Pizzeria.
Ich wählte Szalámis pizza szelet.
Bild

Bei der Bergfahrt nach dem Mittagessen gab es noch immer einige Minuten Wartezeit. Oben wurde man mit blauem Himmel belohnt…
Bild

…und ich stellte fest, dass man die DSB mittlerweile leergefahren hat.
Bild

Oben schönes Wetter und unten im Nebel Wartezeiten; da bleibe ich lieber am Berg und besuche diese Aussichtswarte.
Bild

Ich kann mir vorstellen, dass man bei guter Sicht zum Plattensee sieht, diesmal war aber doch zu viel Nebel.
Bild

Wenigstens zum Schigebiet kann man sehen.
Bild

Der Ausfall der DSB sollte aber zum großen Glücksfall für mich werden. Um die Wartezeiten an der 4SB zu verringern, haben die Betreiber den Schlepplift 3 als Ersatzangebot in Betrieb genommen. Ein Glücksfall einerseits, da ich nun nach Abfahrt auf der schwarzen Piste nicht mehr den blöden Seillift nehmen musste, und ein weiterer Glücksfall andererseits, dass ich einen spektakulär trassierten, steilen Kurvenschlepplift fahren durfte. Leider kommt die steile Trasse auf den folgenden Bildern nicht wirklich zur Geltung.
Bild
Bild
Bild

An einer Stelle in diesem Bereich ist die Seilführung so niedrig, dass die unverwendeten Gehänge am Boden streifen. Leider habe ich das nicht fotografisch festgehalten.
Bild
Bild

Da wir gerade bei niedriger Seilführung sind: Die Piste Q7 kreuzt die talwärts führende Spur des Kurvenlifts. Bei dieser Kreuzung muss man sehr genau aufpassen, da die Gehänge die Piste nur knapp über dem Boden kreuzen.
Bild

Diesen wunderbaren Kurvenschlepplift mit schwarzer Piste bin ich dann immer wieder gefahren. Oben ist man in der Sonne,…
Bild

…unten im Schatten. Auf diesem Bild kann man noch am ehesten die spektakuläre Trassierung erahnen. Die Liftspur hängt links weg und im steilsten Stück ist dann die Kurve.
Bild

Der Nebel hat sich dann immer mehr und mehr aufgelöst. So gibt es noch ein paar Schönwetterbilder.
Piste Q2.
Bild
Bild

Piste A7 und DSB, sowie Schlepplift 2 ganz links im Bild.
Bild

Sogar unten beim Schlepplift 1 wurde es immer freundlicher.
Bild

Ich beschloss dann, auf eine Jause einzukehren. Palacsinták Nutellás.
Bild
Ich weiß nicht, wie die Palatschinken gemacht wurden, jedenfalls hatte ich das Gefühl, dass der Teig beim Beißen im Mund immer mehr wurde. Geschmacklich waren sie ja gut, aber ohne Kaffee wären sie kaum runterzukriegen.

Nach der Jause gab es am Gipfel die letzten Sonnenstrahlen,…
Bild

…im Tal sah man die Sonne bereits hinter den Bäumen verschwinden.
Bild

Am Berg gab es ein nettes Abendrot.
Bild

Das Flutlicht wurde aufgedreht.
Bild

Nun musste der Schlepplift 3 seinen Betrieb einstellen, da es in diesem Bereich keine Flutlichtanlage gibt. Um den Gästen am Abend einen Ersatz für die defekte DSB anzubieten wurde der Schlepplift 1 in Betrieb genommen.
Bild
Obwohl es sich dabei um einen Kurzbügler handelt, wird dieser Lift als Selbstbedienungslift betrieben.

Auf zugehöriger Piste.
Bild

Spät aber doch ist mir noch aufgefallen, dass ich die gesperrte schwarze Piste A3 von unten noch nicht festgehalten habe.
Bild

17:00 Uhr, die Gültigkeit meiner 8-Stunden-Karte endet. Letzte Abfahrt.
Bild

Zeit, die Heimreise anzutreten, die länger gedauert hat, als die Anreise. Leider musste ich mich mit dem Auto eine Zeit lang durch sehr dichten Nebel kämpfen, bin aber gut um 19:30 Uhr zu Hause angekommen.
Alleine der Kurvenschlepplift war die Reise wert. Ich hätte nie gedacht, dass ich in Eplény einen so netten Schitag haben könnte.
Bild
ENDE
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor chr für den Beitrag (Insgesamt 14):
Florian86Werna76vetrioloGIFWilli59RüganerstarliGreithnergerritme62NIC und 4 weitere Benutzer
SAISON 19/20: 7xDolomiti Superski, 1xGoldeck, 1xTurracher Höhe, 1xKreischberg, 1xPräbichl, 1xBrunnalm Hohe Veitsch, 2xNiederalpl, 1xGemeindealpe, 2xAnnaberg, 7xStuhleck, 1xSt. Corona Erlebnisarena, 3xMönichkirchen, 1xJauerling, 1xKirchbach, 1xEplény


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18294
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 1302 Mal
Kontaktdaten:

Re: H: Eplény 27. 1. 2020 ...incl. steilem Kurvenschlepplift

Beitrag von starli » 29.01.2020 - 12:41

Mein Fazit Ende Feb 2015, als nur 2 Abfahrten offen waren, war: "Wenn alle Abfahrtsvarianten offen sind, wären ein paar nette Stücke dabei" ..

.. die Frage ist nur, wie oft kommt das vor, dass mal alle (auch die unbeschneiten) Pisten offen sind ;)

Das mit den SL ist das häufige Problem, vmtl. nur offen, wenn es richtig voll ist - und eigentlich will man dann nicht oben sein, wenn die Pisten voll sind ..
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag:
chr
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
gerrit
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2714
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 395 Mal

Re: H: Eplény 27. 1. 2020 ...incl. steilem Kurvenschlepplift

Beitrag von gerrit » 29.01.2020 - 18:52

Tolle Idee, dorthinzufahren. Habe mich eigentlich noch nie mit Schigebieten in Ungarn befasst, aber das dort hat ja durchaus nach richtigem Schifahren ausgesehen! :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor gerrit für den Beitrag:
chr
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005 (bzw. 1983)

Benutzeravatar
chr
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1426
Registriert: 06.11.2005 - 17:12
Skitage 17/18: 39
Skitage 18/19: 39
Skitage 19/20: 31
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 276 Mal

Re: H: Eplény 27. 1. 2020 ...incl. steilem Kurvenschlepplift

Beitrag von chr » 29.01.2020 - 19:41

starli hat geschrieben:
29.01.2020 - 12:41
.... die Frage ist nur, wie oft kommt das vor, dass mal alle (auch die unbeschneiten) Pisten offen sind ;)...
Von den geschlossenen Pisten hat glaube ich nur die R8 keine Beschneiungsanlage. Aber bevor die jemals wieder geöffnet wird, müssten die Sträucher, die diesen Hang großflächig bewachsen, einmal entfernt werden.

Die anderen Pisten haben wohl, so wie die schwarzen Pisten grundsätzlich, in diesem Gebiet letzte Priorität bei der Beschneiung. Wenn man sich das durchschnittliche Können der Schifahrer vor Ort ansieht, weiß man, warum dort die blauen Pisten erste Beschneiungspriorität haben.
starli hat geschrieben:
29.01.2020 - 12:41
...Das mit den SL ist das häufige Problem, vmtl. nur offen, wenn es richtig voll ist - und eigentlich will man dann nicht oben sein, wenn die Pisten voll sind ...
Genau. Am letzten Wochenende waren alle Lifte, also auch die Schlepplifte geöffnet.
Ich hatte großes Glück, dass ich, Dank dem Ausfall der DSB, mit Ausnahme des Schlepplift 2, alle Lifte fahren konnte.
gerrit hat geschrieben:
29.01.2020 - 18:52
Tolle Idee, dorthinzufahren. Habe mich eigentlich noch nie mit Schigebieten in Ungarn befasst, aber das dort hat ja durchaus nach richtigem Schifahren ausgesehen! :wink:
Es war auch richtiges Schifahren, bloß dass jede Abfahrt nach spätestens 176 Höhenmetern vorbei war. :wink:
SAISON 19/20: 7xDolomiti Superski, 1xGoldeck, 1xTurracher Höhe, 1xKreischberg, 1xPräbichl, 1xBrunnalm Hohe Veitsch, 2xNiederalpl, 1xGemeindealpe, 2xAnnaberg, 7xStuhleck, 1xSt. Corona Erlebnisarena, 3xMönichkirchen, 1xJauerling, 1xKirchbach, 1xEplény

Benutzeravatar
NIC
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1672
Registriert: 03.12.2012 - 22:32
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 32
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: H: Eplény 27. 1. 2020 ...incl. steilem Kurvenschlepplift

Beitrag von NIC » 30.01.2020 - 20:28

Vielen dank für diesen genialen Bericht, habe den erst jetzt entdeckt :D Vor 2-3 Jahren habe ich auch mit dem Gedanken gespielt mal von Wien in Tschechien, der Slowakei oder Ungarn skifahren zu gehen. Danach habe ich aber nicht mehr daran gedacht, da ich auch in der Ostalpenregion noch einige Skigebiete nicht kenne. Vielleicht schaffe ich es auch mal dahin.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor NIC für den Beitrag:
chr
Saison 2018/19: 41 Skitage - 7 Saalbach, 3 Stuhleck, 3 Mölltaler Gletscher, 2 Hirschenkogel, 1 Maiszinken, 1 Feistritzsattel, 1 Annerlbauer, 1 Furtner Lifte, 1 Breitenfurt, 1 Simas-Lift, 1 Unterberg, 1 Schmoll Lifte, 1 Jauerling, 1 Hochbärneck, 1 Kalte Kuchl, 1 Königsberg, 1 Puchenstuben, 1 Kasberg, 1 Loferer Alm, 1 Thalkirchdorf, 1 Andelsbuch/Schneiderkopf, 1 Buron/Adelharz, 1 Bödele, 1 Thaler Höhe, 1 Schetteregg, 1 Hahnbaum, 1 Fageralm, 1 Mönichwald, 1 Niederalpl, 1 Hochkar

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5412
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 254 Mal
Danksagung erhalten: 748 Mal
Kontaktdaten:

Re: H: Eplény 27. 1. 2020 ...incl. steilem Kurvenschlepplift

Beitrag von Arlbergfan » 02.02.2020 - 11:15

Mein erster Bericht aus Ungarn, den ich je gelesen habe. Schaut doch recht trash-mäßig genial aus. :)
Gefällt mir jedenfalls besser als das Sauerland. :wink:
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
Skitobi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 593
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 605 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

Re: H: Eplény 27. 1. 2020 ...incl. steilem Kurvenschlepplift

Beitrag von Skitobi » 02.02.2020 - 11:43

Da hast du ja echt Glück gehabt, dass die DSB ausgefallen ist :biggrin:

Und endlich höre ich mal von einem zweiten Skigebiet neben der Wasserkuppe, das diese Drehkreuze verwendet :lach:


Benutzeravatar
chr
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1426
Registriert: 06.11.2005 - 17:12
Skitage 17/18: 39
Skitage 18/19: 39
Skitage 19/20: 31
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 276 Mal

Re: H: Eplény 27. 1. 2020 ...incl. steilem Kurvenschlepplift

Beitrag von chr » 03.02.2020 - 23:07

NIC hat geschrieben:
30.01.2020 - 20:28
...Vor 2-3 Jahren habe ich auch mit dem Gedanken gespielt mal von Wien in Tschechien, der Slowakei oder Ungarn skifahren zu gehen...
Es ist aber nicht wirklich viel Interessantes dabei. Die Slowakei und Tschechien haben durchaus gute Schigebiete, aber nichts in Tagesreichweite für uns. Was Ungarn betrifft: Eplény ist das größte Ungarische Schigebiet. Etwas Kleineres ist mir dann keine Reise mehr weit.
Arlbergfan hat geschrieben:
02.02.2020 - 11:15
Mein erster Bericht aus Ungarn, den ich je gelesen habe. Schaut doch recht trash-mäßig genial aus. :)
Gefällt mir jedenfalls besser als das Sauerland. :wink:
Dazu kann ich wenig sagen. Ich kenne das Sauerland nicht. :wink:
Skitobi hat geschrieben:
02.02.2020 - 11:43
Da hast du ja echt Glück gehabt, dass die DSB ausgefallen ist...
Ja, das kann man wohl sagen. ;D
SAISON 19/20: 7xDolomiti Superski, 1xGoldeck, 1xTurracher Höhe, 1xKreischberg, 1xPräbichl, 1xBrunnalm Hohe Veitsch, 2xNiederalpl, 1xGemeindealpe, 2xAnnaberg, 7xStuhleck, 1xSt. Corona Erlebnisarena, 3xMönichkirchen, 1xJauerling, 1xKirchbach, 1xEplény

Benutzeravatar
Cruzader
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1762
Registriert: 06.09.2007 - 19:56
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 18
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Leobersdorf
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: H: Eplény 27. 1. 2020 ...incl. steilem Kurvenschlepplift

Beitrag von Cruzader » 18.02.2020 - 20:51

Danke für den Bericht!

Ich wusste garnicht dass es in Ungarn Schigebiete gibt.
Noch mehr wundert mich die sehr niedrige Lage, da gibt es doch auch viel höhere Berge in Ungarn.
Und wie das überhaupt funktionieren kann, in Österreich wäre so etwas in dieser Höhenlage undenkbar.
Saison 19/20: 3xMönichkirchen-Mariensee 2xNiederalpl 1xVeitsch 1xAnnaberg 1xGemeindealpe 2xSt.Corona 3xAflenz 1xPuchberg

Saison 18/19: 1x Arabichl 5xAflenz 1xSt.Corona 1xBreitenfurt 6xPuchberg/Schneeberg 1xGemeindealpe 2xUnterberg 1xHochkar

Saison 17/18: 3xGemeindealpe 1xHochbärneck 2xAflenz 5xAnnaberg 2xPuchberg/Schneeberg 3xMariazell 1xKönigsberg 2xWerfenweng 1xSemmering 1xArabichl

Saison 16/17:4xStubaier Gletscher 7xAnnaberg 4xGemeindealpe 4xBürgeralpe 2xPuchenstuben 1xReiteralm+Hochwurzen 1xBad Kleinkirchheim 3xAineck-Katschberg 1xGroßeck-Speiereck 2xPuchberg/Schneeberg 1xUnterberg 1xMönichwald 1xKönigsberg 1x St.Corona FSL 2xTurracher Höhe 2xNassfeld

Benutzeravatar
chr
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1426
Registriert: 06.11.2005 - 17:12
Skitage 17/18: 39
Skitage 18/19: 39
Skitage 19/20: 31
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 276 Mal

Re: H: Eplény 27. 1. 2020 ...incl. steilem Kurvenschlepplift

Beitrag von chr » 18.02.2020 - 21:14

Es gibt auch auf den höheren Bergen Ungarns kleine Schigebiete. Für einen Tagesausflug aus Österreich sind die aber zu weit. Für Informationen diesbezüglich ist für mich skiresort.de immer noch die beste Seite.

In der Ungarischen Puszta dürfte das Klima etwas kontinentaler sein, als bei uns in Ostösterreich. Da konnte heuer im Jänner ordentlich beschneit werden.
SAISON 19/20: 7xDolomiti Superski, 1xGoldeck, 1xTurracher Höhe, 1xKreischberg, 1xPräbichl, 1xBrunnalm Hohe Veitsch, 2xNiederalpl, 1xGemeindealpe, 2xAnnaberg, 7xStuhleck, 1xSt. Corona Erlebnisarena, 3xMönichkirchen, 1xJauerling, 1xKirchbach, 1xEplény

Antworten

Zurück zu „restliches Europa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste