GR: Karpenisi / Καρπενησί, 9.2.2020 - Mal ein tolles Pass-Skigebiet {SOS2020.4}

remaining Europe, résiduaire Europe,
Forumsregeln
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19092
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 624 Mal
Danksagung erhalten: 2013 Mal
Kontaktdaten:

GR: Karpenisi / Καρπενησί, 9.2.2020 - Mal ein tolles Pass-Skigebiet {SOS2020.4}

Beitrag von starli » 03.03.2020 - 22:12

SOS2020 - Süd-Osteuropa-Ski, 5.2.-17.2.2020
Tag 4: SO, 9.2.2020 - Karpenisi
(km 2.614, Diff. 213)

(Morgens im Hotel checkte ich wie meistens die Wettervorhersagen: Am Dienstag kommt eine kleine Störung, am Freitag eine größere in Nordmazedonien. Wenn ich Kosovo fahren möchte, sollte ich das am ehesten am MI oder DO machen (falls die da offen haben). Die Webcambilder aus Kaimaktsalan waren äußerst negativ - kaum Schnee auf und gar nichts abseits der Pisten (alles verweht), wobei die Abfahrten an der DSB eh offiziell zu sind, das macht auf dem Weg nach Mazedonien keinen Sinn. Dann lieber über der Grenze in Pelister probieren, die haben seit letzten DO oder FR offen und sollten also hoffentlich auch diese Woche unter der Woche offen haben. Oder ich fahr doch nach Bulgarien ...)

Den Pistenplan von Karpenisi / Velouchi (mit "ch") kann man ja nicht verstehen, dennoch wollte ich auch schon längst mal herfahren, aber auch hier sprach wie in Kalavryta immer etwas dagegen. Oben am Pass angekommen war mir einiges klarer, es handelt sich um ein Pass-Skigebiet und auf beiden Seiten sind Sessellifte, wobei die 3SB-Seite heute nicht offen war. Es liegt auch arg wenig Schnee, aber es hat gerade soviel geschneit, dass man mit etwas Steinkontakt einiges öffnen konnte. Vorsichtshalber hatte ich ja meine alten K2-Allmountains dabei, die zog ich heute an, da sind mir ein paar weitere Kratzer komplett egal.

Neben all dem anderen, was mir heute hier gefiel, waren es natürlich insbesondere die 3 Graffer-DSB. Zwar ohne Schalensitze, aber dafür mit Spitzdach-Stationen. Und die Stützen im gleichen Grün wie meine letztes Jahr gestrichenen Bad-Fliesen :) An den Sesseln der längeren Graffer-DSB Anemos 1 stand übrigens nicht Graffer, sondern "Dolomiti Lifts".

Oben angekommen eine kleine Entäuschung, die Anemos 2 DSB, die hintere Berg-Tal-Berg-DSB, lief leider nicht, die präparierte Piste ließ etwas hoffen, das Fehlen von Personal um 10 Uhr dagegen weniger.

Erster Eindruck: schon ein recht cool aufgebautes Mini-Skischaukel-Skigebiet, allerdings recht kurze Abfahrten.

Bei meiner zweiten Fahrt mit der DSB Anemos 1 sah man dann Betriebtätigkeiten an der Anemos 2, geil! Aber auch bei der dritten Fahrt fuhr sie noch nicht so richtig :( Irgendwann wurde sie aber doch noch in Betrieb genommen, YESSS! Allerdings war die Abfahrt dann doch etwas flacher als sie den Anschein hatte. Offpiste dort auch eher Windbruchharsch und die DSB-Bügel waren zumeist sehr schwer zu schließen. Außer bei einigen Sesseln, wo sie überhaupt nicht offen hielten und immer wieder runterfielen ;) Blieb also leider ein wenig hinter der Erwartung.

Hätte ja Mittag gern was richtiges gegessen, aber an der Talstation SL war wohl nur eine Bar und oben am Parkplatz gab's anscheinend nur kleine Dinge wie Mini-Pizza und die üblichen Blätterteigsachen u.ä. bzw. konnte ich die Karte nicht verstehen (las aber kein Souvlaki, Gyros oder sonst bekanntes). Entschied mich also für die kleine Pizza. Bei der Gelegenheit buchte ich ein Hotel nahe Volos inkl. Frühstück, d.h. ich würde morgen in Pilio fahren wollen. Ob sie offen haben, ist noch nicht bekannt, Alternative von dort aus wäre Parnassos.

Witzigerweise stand am Parkplatz ein Auto mit deutschem Kennzeichen rum, wobei mir die Tage in Griechenland bisher nur 2 Autos auf den Autobahnen negativ aufgefallen ist - und die hatten auch deutsche Kennzeichen..

Nach dem Essen hatte die DSB Anemos 2 ein technisches Problem, das aber nach einiger Zeit gelöst werden konnte. Derweil blieb ich offpiste an der Anemos 1, ging mal besser, mal weniger gut, aber der Steinkontakt hielt sich in Grenzen.

Bei einer der Auf/Abfahrten hatte mein iPod in der Lang-Nicht-Mehr-3-Sterne-Playlist den Walzer "An der schönen blauen Donau" von Strauß. Das gefiel mir zwar schon immer ganz gut, aber vor wenigen Wochen hatte ich tatsächlich erstmals "2001: A Space Odyseey" gesehen und seitdem gefällt mir das Lied noch besser - und vermutlich war dieser Film daran Schuld, dass der Donauwalzer seitdem häufig gespielt wird, wenns um Berichte aus dem Weltraum geht?! 1975 geboren war ich eher ein Fan der 1980er Sci-Fi-Filme und falls der Film mal im deutschen TV kam, dann hab ich ihn entweder versehentlich oder absichtlich verpasst; im Zweifelsfall war ich dann auch irgendwann kein Fan mehr von solch alten Filmen, aber in dem Fall lag ich wohl komplett falsch - die Special/Visual Effects, die hier 1968 noch ohne Computer gemacht wurden, sind der Wahnsinn, zig mal besser und realistischer und bildqualitativ schärfer als die CGI von vielen Filmen, die in den 50 Jahren danach kamen (von den wirklich teuren Filmen natürlich abgesehen). Davon abgesehen ist die Story aber nicht ganz leicht zu verstehen (oder eher gar nicht?) und einige Szenen insb. am Anfang und Ende hätten auch etwas kürzer sein können...

Teilweise war's offpiste nachmittags also doch noch ganz nett. In und um die Rinnen/Gräben lag durchaus genug Schnee und nachdem die Anemos 2 wieder in Betrieb war, fuhr ich auch eine der diagonalen Variante von der Anemos 2 zur Anemos 1.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ D: Karpenisi
E: Pilio (morgiges Ziel)
Türkis in dem Berech: Fahrstrecke 9.2.2020 Karpenisi-Volos

Bild
^ Auffahrt ins Skigebiet

Bild
^ Auffahrt ins Skigebiet

Bild
^ Auffahrt ins Skigebiet

Bild
^ Unter den Skipisten hat der Pass zwar einen Scheiteltunnel, selbiger plus die nordseitige Auffahrt ist aber trotzdem gesperrt.

Bild
^ DSB Takis Flegas, Rückbringer zum Parkplatz bzw. zum Restaurant. Eine Graffer-DSB mit Spitzdach, wie süß.

Bild
^ Eingang Restaurant / Skipasskasse, die Lautsprecherbox dröhnte leider extrem nervend laut. Wozu der scheiß Lärm?!

Bild
^ Restaurant / Kasse / Verleih / WC - Gebäude

Bild
^ Sowohl dieser ältere Pistenplan, wie auch der aktuelle 3-geteilte, ist absolut unverständlich.
(Man beachte auch die Ch-losen Air-Lifte ;) )

Bild
^ Abfahrt an der DSB Takis Flegas (rechts im Bild) mit Blick zum SL und der DSB Anemos 1

Bild
^ SL Thiseas, so ganz war bei dem wenigen Schnee heute nicht klar, wo man abbügeln sollte.

Bild
^ Abfahrt am SL Thiseas, gegenüber die wohl wegen Schneemangel noch geschlossene 3SB

Bild
^ DSB Anemos 1, 3SB und DSB Takis Flegas

Bild
^ DSB Takis Flegas

Bild
^ DSB Anemos 1, die elektronischen Zutrittsleser sind nicht in Betrieb

Bild
^ DSB Anemos 1 + 2

Bild
^ DSB Anemos 1

Bild
^ Abfahrt an der DSB Anemos 1. Übrigens, der Straßentunnel endet links in dieser Kurve.

Bild
^ SL, DSB, Abfahrten und Offpiste-Gelände

Bild
^ DSB Takis Flegas, die fährt seeehr langsam

Bild
^ DSB Takis Flegas. Der Skiweg verläuft quasi auf dem Straßentunnel

Bild
^ DSB Takis Flegas

Bild
^ DSB Anemos 1 in IR

Bild
^ DSB Anemos 2 Bergstation in IR

Bild
^ DSB Anemos 2 in IR

Bild
^ DSB Anemos 1, Graffer-Spitzdach-Station

Bild
^ DSB Anemos 2, Graffer-Spitzdach-Station. Die DSB ist eine Berg-Tal-Berg-Bahn und erschließt nochmals einen eigenen Sektor

Bild
^ DSB Anemos 1. Letzte Bergfahrt gemäß des Uhr-Schildes nicht-abänderbare 15:23 Uhr ;-)

Bild
^ DSB Anemos 1

Bild
^ DSB Anemos 2, viele steigen hier ein, da die Abfahrt von hier aus zur Mittelstation erst steil und dann lang flach ist

Bild
^ DSB Anemos 2; man kann aber auch offpiste queren und spart sich die Schieberei. Leider schaut nun von hier aus der Hauptteil des Lifts viel flacher zu sein.

Bild
^ DSB Anemos 2. Wer braucht schon Pistenbegrenzungen ;)

Bild
^ DSB Anemos 2, Wartungspodeste light ;)

Bild
^ Pano Bergstation DSB Anemos 2

Bild
^ Pano Bergstation DSB Anemos 2 mit Blick zur 3SB

Bild
^ Pano Bergstation DSB Anemos 2

Bild
^ Pano Bergstation DSB Anemos 2

Bild
^ Pano Bergstation DSB Anemos 2

Bild
^ IR-Pano Bergstation DSB Anemos 2

Bild
^ Skifahrer auf dem Mars ;-)

Bild
^ IR-Pano Bergstation DSB Anemos 2, das einzige Foto im Skigebiet heute mit Meerblick

Bild
^ DSB Anemos 2, leider ist die direkte Abfahrt doch recht flach (Alternativ kann man ja noch diagonal zur DSB Anemos 1 runter), aber schön gelegen ist sie allemal

Bild
^ DSB Anemos 2, Graffer rulez ;)

Bild
^ DSB Anemos 2

Bild
^ Hier liegen einige Sessel und andere Liftteile rum

Bild
^ Die kurze Steilabfahrt DSB Anemos 2

Bild
^ SL Thiseas

Bild
^ 3SB; links den Berg hinauf sieht man die runden Kugel-Pfosten, diese symbolisieren die Skigebietsgrenzen. Das ist recht praktisch, wenn man die diagonalen Varianten von der DSB Anemos 2 aus fahren will, weiß man, wann man wieder retour muss.

Bild
^ DSB Anemos 1 und Offpiste-Varianten rechts daneben, hier fuhr ich nun einiges

Bild
^ Offpistevariante rechts der DSB Anemos 1

Bild
^ DSB Anemos 2 hatte einige Zeit lang ein technisches Problem. Mitarbeiter stellte sich auf die Pistenraupe und hämmerte gegen die Umlenkscheibe oder so ähnlich

Bild
^ Offpistevariante links der DSB Anemos 1

Bild
^ Offpistevariante links der DSB Anemos 1

Bild
^ Offpistevariante links der DSB Anemos 1 zum SL

Bild
^ Offpistevariante rechts der DSB Anemos 1, teilweise war der Pulver schon ganz nett zu fahren.

Bild
^ Offpistevariante unter der DSB Anemos 1

Bild
^ DSB Anemos 1 und 3SB, die wär schon auch noch nett, da etwas steiler

Bild
^ DSB Anemos 1

Bild
^ Was mir an griechischen Skigebieten besonders gefällt: Die Mischung aus steilen Bergen und Tiefblick mit weitem Panorama

Bild
^ DSB Anemos 2, beidseitige Mittelstation. Wie so häufig in GR muss man etwas aufpassen, wo man den Lift quert, damit man keinen Sessel auf den Kopf bekommt ;)

Bild
^ Diagonale Variante DSB Anemos 2 zu DSB Anemos 2, ging abschnittsweise auch relativ gut, so dass ich sie später nochmals fuhr

Bild
^ DSB Anemos 2 geradeaus in Schuss und dann links für die diagonalen Varianten

Bild
^ Offpistevariante links der DSB Anemos 1 mit Blick zum Parkplatz

Bild
^ Panorama von ebendort

Bild
^ Links der 3SB Bergstation in der Mulde steht eine KSSL-Liftstütze, das könnte eine 2. Sektion nach links hinauf (oder geplant?) gewesen sein, denn die Baustraße scheint da lt. GE recht verräterisch zu weiteren Stützenstandorten zu gehen. Das wäre wohl ein recht krasser Lift!

Bild
^ Ex-KSSL-Stütze

Bild
^ GPS-Track 9.2.2020; Orange die 3SB

Bild
^ Klebe-Skipass

Schlussendlich fand ich's sogar noch positiv, dass die 3SB nicht auch noch in Betrieb war, sonst hätte ich heute gar nicht alles geschafft (bzw. die schönen Varianten nicht 2x fahren können) :) - und man hat einen Grund mehr, nochmals her zu fahren. Allein bei der Anemos-1-DSB könnt ich's einen Tag aushalten, bei genug und gutem Schnee. War ja heut schon mein Hauptlift. Sowas kann einem ja nur ein SL, ESL (Moro!) oder eine DSB geben - dachte ich, bevor mir die 4KSB in Falakro einfiel. Oder auch die 4KSB in Campitello Matese. (Und wenige Wochen später hielt ich mich bis auf 1 Liftfahrt den ganzen Tag an einer anderen 4KSB in der Lombardei auf: Carona Carisole. Es gibt also auch sehr taugliche 4KSBen.)

Jedenfalls, der dritte tolle Skitag in Griechenland in Folge, da werde ich Pilio morgen wohl etwas langweiliger finden...

Nach Volos wollte ich eine kleine Alternativroute durch die Berge nehmen, km ca. gleich und zeitlich lt. Navi eine halbe Stunde länger. Daher machte ich um 15.10 meine letzte DSB-Fahrt rauf zum Parkplatz, wobei ich sah, dass um 15:25 die Anemos 1 eh schon stand.

Bild
^

Bild
^ Die diagonale Straße zwischen Karpenisi und Leontari führte mich an der Rückseite des Skigebiets vorbei

Bild
^ Karpenisi-Leontari, die Strecke verläuft zumeist in der Gipfelregion

Bild
^ Karpenisi-Leontari

Bild
^ Karpenisi-Leontari

Bild
^ Karpenisi-Leontari, Smokovo-Stausee

Bild
^ Karpenisi-Leontari, Smokovo-Stausee

Bild
^ Karpenisi-Leontari, Smokovo-Stausee

Bild
^ Wohl recht neu gebaute A3

Bild
^ Weiter nach Farsala ... könnte auch fast in Russland sein ;)

Bild
^ Abenddämmerung

Um 19 Uhr kam ich im Hotel an, früh genug, um essen zu gehen, lt. Booking-Beschreibung hätte es mit Restaurnt sein sollem, ist es aber nicht, zumindest nicht in der Jahreszeit, na nerv. Nochmal wegfahren und Restaurant suchen müssen, darauf hatte ich Null Lust. Aber ich hatte auch Null Lust, meinen Urlaub in Griechenland ohne ein einziges richtiges Essen abzuschließen.

Wie nicht anders bei mir zu erwarten, war die Restaurantsuche anstrengend. Das mir von der Rezeption empfohlene sah zwar nett aus, war aber arg leer und die halbe Karte bestand aus Pizza - das muss ja auch nicht sein. Also herum gefahren und nach einer halben Stunde doch hier gelandet - und das gegrillte Schweinefilet (aber glaub keine Lende) mit Sahne-Pilzsauce genommen. Beilage Pommes bekommen. Obwohl das Restaurant direkt am Strand ist, hingen als Dekoration u.a. sogar alte Holzski an der Wand! Eine andere Ecke war mit alten Filmfotos und einer alten Kamera dekoriert. Jedenfalls war das Essen extrem lecker. Nun ist Schweinefleisch mit Sahne-Pilzsauce ja auch in DE und AT üblich, allerdings meist eben als gebratene Lende ... schmeckt aber mit einem gegrillten Schweinefleisch wie heute um ein vielfaches besser!! Zur Rechnung über 9,50 + 0,50 (Tisch-) Wasser gab's dann noch ein honigsüßes Küchlein dazu. Hach, da möcht ich doch morgen gleich nochmal herkommen ..

Bild
^ Meer bei Volos mit Pilio und Vollmond

Auf der Facebook-Seite vom Skigebiet Pilio 58min vor Ankunft im Zimmer ein gutes und schlechtes Update: morgen von 9-16h geöffnet mit Lift 3+4+5 - d.h. die beiden ESL sind leider zu (am WE wären alle offen gewesen) :(

Bisher hatte ich ja immerhin wenigstens den unteren ESL in Betrieb gehabt, aber nie den oberen. Und ich hatte gehofft, unter der Woche - wie teilweise letzte Woche - wären beide ESL statt der DSB in Betrieb. Aber gar keinen, warum dann morgen überhaupt hier skifahren? Vielleicht sollte ich die Zeichen richtig deuten und einfach heimfahren. Die nächsten Tage können doch nur noch schlechter werden als die vergangenen 3. Außer vielleicht von den Hotels, da kann's eigentlich momentan nur noch bergauf gehen.

Die Wettervorhersagen haben sich mittlerweile leider auch verschlechtert: die komplette Woche soll jetzt in Nordmazedonien wohl eher durchwachsen sein und kaum Sonne bieten und etwas Regen oder weiter oben Schnee. Türkei macht "zum Glück" auch keinen "Wetter-Sinn", dann kann ich mir wenigstens diesen Umweg sparen. Doch noch in GR bleiben? Und was dann morgen, Parnassos und auf ESL in Pilio am DI hoffen oder am DI evtl. Pech mit Wetter oder kompletter Schließung haben und doch lieber morgen Pilio? Und dann ist eh Sense, denn die anderen Skigebiete haben kaum was offen. Rumänien hat letzte Woche wohl auch keinen brauchbaren Neuschneezuwachs abbekommen- weiterhin nicht lohnenswert lt. der nationalen Schneeberichtsseite.

Normalerweise schalte ich ja Kühlschränke in Hotelzimmern aus, weil ich vom laufenden Ein/Ausschalten häufig wach werde - in dem Fall hier war das Eisfach aber so vereist, das ich davon absehen musste, wollte ich keine Überschwemmung provozieren. Die Heizkörper sind auch kalt, stattdessen eine Heiz-Klimaanlage, entsprechend Lüfterlärm (wobei die Klimaanlage wenigstens durchgehend lief und somit weniger nervig als gestern und man den Kühlschrank dann auch nicht hörte) - und somit leider auch ein kaltes Badezimmer (weil kalte Heizkörper).

Das Frühstück im Hotel gab's dann ab 7 Uhr, das Buffet war zwar nicht allzugroß, aber immerhin gab es Spiegeleier (+ Omelette) und warme Würstchen als Extra.

Zusammenschnitt Dashcamvideo von heute: (Falsches Datum/Uhrzeit auf Dashcam!)
Direktlink


(Fortsetzung folgt.)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag (Insgesamt 12):
Snowworld-WarthFlorian86Baberde361ChrisB1Lord-of-SkigerritmikiSkitobiMt. Cervinobeatle und 2 weitere Benutzer
- NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Benutzeravatar
gerrit
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2820
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal

Re: GR: Karpenisi / Καρπενησί, 9.2.2020 - Mal ein tolles Pass-Skigebiet {SOS2020.4}

Beitrag von gerrit » 04.03.2020 - 18:05

Sehr nett sieht es dort aus! Der Gipfel-KSSL wär wirklich toll! (Kein Bild vom Schweinefilet? :wink: )
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005 (bzw. 1983)

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19092
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 624 Mal
Danksagung erhalten: 2013 Mal
Kontaktdaten:

Re: GR: Karpenisi / Καρπενησί, 9.2.2020 - Mal ein tolles Pass-Skigebiet {SOS2020.4}

Beitrag von starli » 05.03.2020 - 07:08

^ Leider keine Cam beim Abendessen dabei gehabt. Normalerweise hab ich das Planet Gemini - Smartphone mit Tastatur zum Essen dabei, da ist keine vernünftige Cam integriert. Den Nachfolger (Planet Cosmo) hab ich noch nicht komplett eingerichtet, daher steckt die SIM-Karte noch im Gemini und daher hab ich beim Abendessen eher selten eine Cam dabei gehabt in letzter Zeit ...
- NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Antworten

Zurück zu „restliches Europa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste