BG: Malyovitsa / Мальовица, 14.2.2020 - gratis Alternative {SOS2020.9}

remaining Europe, résiduaire Europe,
Forumsregeln
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19085
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 622 Mal
Danksagung erhalten: 2013 Mal
Kontaktdaten:

BG: Malyovitsa / Мальовица, 14.2.2020 - gratis Alternative {SOS2020.9}

Beitrag von starli » 15.03.2020 - 10:25

SOS2020 - Süd-Osteuropa-Ski, 5.2.-17.2.2020
Tag 9: FR, 14.2.2020 - Malyovitsa / Maljovica / Мальовица
(km 4.085, Diff. 384)

Für ein Hotel oder auch nur einen Ort heute Abend konnte ich mich morgens auch nicht entscheiden. Nochmal Griechenland für evtl. einen halben Tag? Oder doch beide Pelister-Skigebiete in Südnordmazedonien anfahren und hoffen, dass die offen haben werden? Und wo übernachten, in GR oder MK? GR wäre teurer, hätte dafür den Vorteil, falls es in den Pelister-Skigebieten regnet statt schneit und sie am SA gar nicht offen haben und man das zeitgerecht über den Schneebericht erfahren würde, gäbe es in GR evtl. mehr Möglichkeiten - zudem ist die Zeit in GR zu MK +1h ..

.. aber nach einem Check im Netz etwas später: Die Webcam von Vitsi (GR), unscharf und kaum was erkennbar, zeigte sehr wenig Schnee und Pelister/Kopanki hat gestern noch geschrieben, dass sie wegen hoher Temperaturen und Schneeschmelze nun geschlossen hätten, aber Neuschnee erwarten und bekannt geben, wann sie wieder aufsperren..

Ok, also erst mal hier in Borovets skifahren. An der 6EUB vorbeigekommen: Eine riesige Schlange bis zur Straße. Na das kann ja heiter werden. Also mal bis zur rechten KSB raufgefahren ... wo man ca. 5 € für's Parken wollte, wobei das halt einer in einer gelben Weste war und man im Prinzip keine Ahnung hatte, ob der wirklich hier arbeitet, denn lt. Schild müsste man entweder per SMS (nur für Bulgaren, 1.5 lv pro Stunde) oder Parkschein bezahlen (vmtl. solche, die in Geschäften verkauft werden und man dann selbst irgendwas ankreuzt / anreißt). Leider sind aber auch alle anderen Parkplätze mittlerweile mit diesem Kostenpflichtig-Schild versehen.

Wieso wollen die Leute alle morgens mit der alten, kapazitätsschwachen 6EUB rauf? Anstatt die neuen KSBs unten zu fahren. Bin nochmals runter gefahren, aber um 9:40 war die Schlange an der EUB noch etwas größer. Man könnte zwar auch von der rechten 4KSB zur EUB-Mittelstation kommen, aber das werden wohl auch mehr Leute wollen...

Bild
^ links die Talstation der 6EUB, rechts das Ende der Warteschlange

Bild

Keine Ahnung, wie viel Leute innen im Gebäude sind und wie lang das dauern würde, aber ich hatte keine Lust, das herauszufinden. Und auf die anderen Skigebietsteile hatte ich keine Lust, ich wollte heute eigentlich nur an der 6EUB und an den oberen Liften fahren. Trotzdem stellte ich mich nochmals an den oberen KSB-Parkplatz hin und wollte die Parkgebühren bezahlten - was ist, ist der Parkwächter nicht mehr da. War ancheinend zu einem der anderen Parkplätze unterwegs.

Tja, Pech gehabt. Also entschied ich mich, mal zu schauen, ob in Malyovitsa was ginge. Auf dem Weg kommt man in Govedartsi vorbei, dort war aber noch zu wenig Schnee (falls die überhaupt noch offen haben). In Malyovitsa angekommen kostete der Parkplatz dann halb so viel wie in Borovets (5 Lv.) und die Lifte schienen in Betrieb zu sein und es war nichts los. Also geb ich lieber diesem kleinen Skigebiet ein paar Euro. Morgen am Samstag könnte es in Borovets ja vielleicht wg. Bettenwechsel etwas leerer sein? Also wäre evtl. auch hier bleiben noch eine Option ...

Auf der Suche nach einer Kasse, um mir einen Skipass zu kaufen, bin ich zum KSSL hochgelatscht, an massig Skiverleihe vorbei, aber nirgends eine Skipasskasse. Wie mich das schon wieder nervt. Wieder runter zum großen Restaurant gefahren und dort am Verleih gefragt. "Free" lautete die Antwort. Es gibt keine Skipässe, gratis skifahren. An einem steilen KSSL, einem alten mittlerweile Tellerlift oben (ja, die Holzbügel sind leider auch hier passé) und 2-3 SSL, cool, aber wer finanziert das?

Wobei der SL oben einen langen Gehängeabstand hatte, ich kam auf ca. 20 Sekunden, also ca. 200 p/h. Wenig später gab es hier längere Wartezeiten (bei ca. 3 Personen pro Minute sind halt bereits 5 Leute ca. 2 Minuten Wartezeit. Da hätt ich lieber was für den Skipass bezahlt ..) Übrigens waren auch französischsprechende Freerider an den Liften unterwegs.

Als ich später die direkte KSSL-Abfahrt das 2. Mal gefahren bin, sah ich, dass unten an der Talstation viele Leute standen, aber nicht rauffuhren. Ich wartete noch ein bisschen und zog dann über einen Skiweg lieber nochmals zum oberen SL rüber, wo jetzt aber auch ziemlich was los war. 1x diesen und 2x den kurzen gefahren, dann wollte ich lieber doch nochmals zum KSSL - der nun komplett stillstand, auch von den beiden Übungs-SSL im Tal fuhr nur noch einer. Evtl. jetzt um 13 Uhr ja Mittagspause? Bin zu dem einen großen Restaurant abgefahren, sah mir aber arg schmuddelig aus (nicht dass es das gestrige nicht auch getan hätte), also checkte ich die Wettervorhersagen im Internet:

- Borovets würde sich morgen nicht lohnen
- Vitosha soll trocken+bedeckt sein, aber hat ja eh nicht viel offen
- Bansko bewölkt -- also evtl. Dobrinischte?
- Mavrovo nebelig, dann sonniger
- Brezovica dito

Währenddessen transportierte eine Pistenraupe ein Kassenhäuschen zum untersten SSL - evtl. ists nur unter der Woche gratis? Oder es ist nur heute gratis, weil es kein Kassenhäuschen gab?

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ I (hinter K): Panitschischte / Panichishte
J: Borovets
K: Malyovitsa
L: Mavrovo
Weiß von J+K nach L: Fahrstrecke 14.2.2020

Bild
^ Auch links am SSL war keine Kasse zu sehen, also lief ich mal zum KSSL .. dann wieder retour ..

Bild
^ KSSL

Bild
^ KSSL, der SSL links war dann erst offen, als die anderen Lifte hier unten zu waren.

Bild
^ KSSL-Auffahrt

Bild
^ Bergstation KSSL

Bild
^ Abfahrt vom KSSL zum SL bzw. Ex-KSSL

Bild
^ Der alte SL fährt auch noch, hat aber neue Gehänge und Teller (sehr weiter Abstand) und keine Holzbügel mehr :-(

Bei meinem letzten (und damals ersten) Besuch 2010 sah das noch so aus:
Bild
^ (2.3.2010) Bergstation SL, hat zur Hälfte diese alten Holz-Metall-Bügel, zur anderen Hälfte neue DM-Plastikkurzbügel.

--

Bild
^ Ex-KSSL, keine Ahnung ob der jemals in Betrieb war

Bild
^ SL-Abfahrt; unter dem Steilhang kann man dann auch wieder zurück zum KSSL queren

Bild
^ SL-Talstation, so leer blieb es leider nicht

Vor 10 Jahren:
Bild
^ Talstation SL am 2.3.2010

Bild
^ SL-Auffahrt

Bild
^ SL-Auffahrt

Bild
^ SL-Auffahrt

Bild
^ Links der SL, rechts der Ex-KSSL, sowie ein SSL, der den flachen Teil erschließt

Bild
^ SL-Hang und links der flachere SSL

Bild
^ Ex-KSSL, keine Ahnung ob der jemals in Betrieb war

Bild
^ SL-Talstation, so lang wie man auf den nächsten Teller warten muss, kann man derweil ein Foto machen ..

Bild
^ Verbindung vom SL/SSL zum KSSL

Bild
^ .. es folgt links der Weg zur KSSL-Abfahrt bzw. rechts eine stillgelegte Pistenschneise, die ich später noch fuhr

Bild
^ .. bzw. eben retour zur direkten KSSL-Abfahrt

Bild
^ Wartezeiten mittlerweile am KSSL

Bild
^ Im KSSL

Bild
^ Ex-KSSL

Bild
^ Ganz links kann man etwas im Wald fahren

Bild
^ SL-Stütze

Bild
^ Die vorhin bereits erwähnte ehemalige Abfahrtsschneise am KSSL

Bild
^ Direkte KSSL-Abfahrt, in Bildmitte ganz hinten..

Bild
^ .. erkennt man das gestrige Skigebiete, Panitschischte mit den Steilrinnen, rechts daneben der KSSL und am Waldrand dann die DSB

Bild
^ KSSL-Ausstieg

Bild
^ Direkte KSSL-Abfahrt

Bild
^ .. da ich sah, dass die Leute nicht mehr in den KSSL einstiegen, querte ich zum SL rüber ..

Bild
^ .. allerdings gabs am SL mittlerweile größere Wartezeiten (über 15 Personen, also über 5 Minuten)

Bild
^ Ex-KSSL

Bild
^ Hier unten ist leider nur noch dieser SSL in Betrieb; wie lang die Lifte oben liefen, weiß ich nicht.

Bild
^ Ein Kassenhäuschen wurde mit der Pistenraupe angeschleppt ..

Bild
^ .. und aufgestellt.

Mittlerweile fing es leicht zum Schneien an und der KSSL war auch um 13:40 Uhr noch nicht wieder in Betrieb - also gab ich auf und ging zum Auto. Was'n Scheiß hier. Ein Wechsel nach Borovets kam um die Uhrzeit auch nicht mehr in Frage.


In Mavrovo (bzw. etwas vor dem Skigebiet..) gäbe es auf booking.com für heute Nacht nur ein einziges Hotel unter 50 €, dazu morgen vermutlich Nebel und etvl. nachmittags sonniger (wenn's denn so kommt) und heute warm bzw. Schneefall und ab morgen dann kalt. Von morgen auf übermorgen schaut's mit den Zimmern noch schlechter aus. Ob in Brezovica noch Schnee liegt, keine Ahnung. Hotels dort gibt's bei booking nichts (freies) und auf dem Weg müsste man also in Skopie nächtigen.

Der Umweg heim über Rumänien ist auch weit, viel von dem, was mich interessiert, ist auch nicht offen. Morgen heimfahren ist aber ja auch sinnlos, dann wäre ich ja schon am Sonntag daheim?! Und auf dem Weg noch was mitnehmen, aber was? Das taugt mir vmtl. alles nix bzw. hat keinen Schnee, was mich interessieren würde.

Um 14:55 hab ich mich schlussendlich für Mavrovo morgen entschieden, buchte das Hotel und fuhr los. Die Grenze von Bulgarien rauswärts war etwas langwierig, einige Autos vor mir, 30 min Zeitverlust. Natürlich war ich in der Spur mit den Problemfällen, weil ich nicht auf die linke Spur wollte, wo ich mangels Beifahrer hätte aussteigen müssen..

Bild
^ Etwas Regen gab es auf der Fahrt nach (Nord)Nordmazedonien

Um 20:30 Uhr kam ich im Hotel namens St. Moritz an, das Zimmer ist m.E. für mazedonische Verhältnisse viel zu teuer mit 45 € inkl. Frühstück. Immerhin war das Restaurant noch offen, leider ein Raucherrestaurant, wie man es "am Balkan" ja leider häufig antrifft - und der Bedienstete rauchte auch die ganze Zeit im Gastraum, die Köchin dann später auch noch. Aber ich hatte keine Lust, was anderes zu finden. Ziemlich laute Musik gab's auch noch, die ich vielleicht eher in Richtung albanisch/türkisch eingeordnet hätte, wobei man sowieso einige albanische Flaggen im Westen Nordmazedoniens sieht. Ich entschied mich für einen Burgr bzw. Pleskavitsa mit saurer Sahne und Pommes um ca. 3,50 € und Schokoladekuchen als Nachspeise, weil die Palatschinki 10min gedauert hätten und ich keine Lust mehr hatte mich weiter einräuchern zu lassen. Zusammen mit Getränk waren das dann ca. 7,20 €. Kurioserweise stand auf der Speisekarte unter den Cold Starters u.a. "100g Parmesan", wer isst denn 100g Parmesan als Vorspeise!?

Das Zimmer war wieder einmal recht hellhörig, durch den Raufaserputz war etlicher Staub an den Wänden und später sah ich eine fette Spinne an der Decke über der Tür. Kein Stuhl, kein Insektenspray, wie bekomm ich die jetzt tot? Probierte es ein paar mal mit Handtuchraufwerfen, aber erfolglos und das Vieh bewegte sich kein Stück. Na vielleicht bleibt es die Nacht ja dann auch dort.

Bild
^ Hotelzimmer

Bild
^ Badezimmer, die Dusche ohne Vorhang/Kabine, die Antirutschmatten am Boden rutschten selbst und mich hätt's fast hingehaut.

Am Morgen darauf der übliche Skigebiets-Check .. Vitsi (in GR) meldet gegenüber News-Kanälen, dass das Skigebiet dieses Wochenende wegen den gestrigen Schneefällen "normalerweise geöffnet" ist. Da das Gebiet nur am WE offen hat, wäre das ja durchaus ein Grund, nochmals rüber nach Griechenland zu fahren.

Die Webcam von Popova Shapka hier in der Nähe zeigt leider wieder nicht viel Neuschnee, da wird morgen wohl auch nicht mehr gehen, d.h. fast nichts. In Kruschewo (zwischen Mavrovo und Pelister) hat es eher bis rauf geregnet und danach nur angezuckert, also kein Skibetrieb. Aus Pelister gab es noch keine Neuigeiten. Brezovica hat auch eher Schnee als Regen abbekommen und hätte heute mal offen, was ich nun auf deren Facebookseite entdeckt hab. Morgen also doch Kososvo, wird aber sehr voll werden? Oder am Montag auf Skibetrieb hoffen? Allerdings könnte es sein, dass die Fahrzeug-Versicherung etwas teuer ist (2013 waren es schon 30 € und vmtl. mittlerweile eher mehr - das wär nur für einen Tag Skifahren ja doch etwas teuer, noch dazu, wenn ich gar nicht weiß, ob das Skigebiet am Montag wirklich offen hat ..)

Zum Frühstück (ab 8 Uhr) gab's entweder eine Suppe oder ein Omelett - ich entschied mich für's Omelett, dazu wurde mir noch Brot und Fetakäse gereicht. Und wieder eine Zigarette nach der anderen und laute Musik.

Zusammenschnitt Dashcamvideo von heute: (Falsches Datum/Uhrzeit auf Dashcam!)
Direktlink


(Fortsetzung folgt.)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag (Insgesamt 4):
mikitobi27SkiphipsFlorian86
- NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Zurück zu „restliches Europa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste