Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird überwiegend Werbung finanziert!


Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest, und so Betrieb und auch die Weiterentwicklung unterstützt!
Alternativ können wir dir Alpinforum PRO anbieten.
Danke!

SE: Dundret (Skitour / LSAP Soldalen), 18.5.2020 / + Fahrt nach Arjeplog {SCN2020.08}

remaining Europe, résiduaire Europe,

Moderatoren: TPD, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18723
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 84
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 450 Mal
Danksagung erhalten: 1679 Mal
Kontaktdaten:

SE: Dundret (Skitour / LSAP Soldalen), 18.5.2020 / + Fahrt nach Arjeplog {SCN2020.08}

Beitrag von starli » 26.06.2020 - 21:43

(Fortsetzung nach dem 3. Tag in Riksgränsen: viewtopic.php?f=56&t=63977&p=5273238#p5273238)

Final Escape Sweden, 7.5.2020-23.5.2020
Tag 12: MO, 18.5.2020 - Dundret
(km 6.129, Diff. 431)

Um 1:30 Uhr wurde ich heute Nacht unsanft geweckt. Die Erde hat vibriert, evtl. auch ein lauter Knall. Explosion? Ernsthaft? Warum muss man im Bergwerk mitten in der Nacht eine Sprengung machen, damit alle aufwachen? Oder doch ein Erdbeben?

Keine 2 Stunden später wurde ich erneut wachgerüttelt. Ok, das fühlte sich mal sicher nach Erdbeben an. Diesmal war das Einschlafen auch etwas schwieriger.

Als mich dann mein Wecker noch etwas verschlafen wachklingelte, checkte ich das Internet, wo ein Erdbeben von Stärke 4,8 oder 4,9 in Kiruna gemeldet wurde, das stärkste seit 12 Jahren in Schweden. Das betraf aber nur das Beben um 3:11 Uhr. Dass um 1:30 erfuhr ich erst später daheim bei weiteren Recherchen über Kiruna, nämlich dass anscheinend täglich um 1:30 Uhr eine Sprengung in der Mine gemacht wird, das Tagessoll, das dann tagsüber gehoben wird. Ist ja bitte voll krank, das mitten in der Nacht zu machen, wenn andere schlafen wollen. Aber wieso bin ich die letzten Tage nicht wachgeworden?

Das Frühstück im Hotel nahm ich heute nicht mit, sondern aß es natürlich vor Ort, Spiegeleier mit Speck inklusive.

Da mich der eine eventuell stillgelegte Lift in Dundret keine Ruhe ließ, machte ich dort heute eine Skitour. Scheint tatsächlich stillgelegt. SOOO ärgerlich, statt die KSB zu bauen hätten's mal lieber diesen Lift renoviert und entweder mittels Skiwegen oder oben mit 2 SL auf dem schönen Hochplateau ans Hauptgebiet angebunden und damit ein doppelt so großes Skigebiet haben können :(

An der SL-Bergstation hatte ich mir mangels Fernsicht erst überlegt, ob ich überhaupt auf den Gipfel soll, aber da es relativ sonnig war ging ich in großen Bögen und es hatte sich doch gelohnt, auch der Schnee ging toll zu fahren, wenn auch kein Butterfirn, doch schön sulzig nass.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Magenta von O bis I: Fahrstrecke 18.5.2020 (431 km -- ist das nicht schön, 431 km, so weit und auf der Karte so nah)
O: Kiruna
N: Dundret / Gällivare
I: Arjeplog

Bild
^ Ende der Straße an der Schanze und kleiner Parkplatz

Bild
^ Zum stillgelegten SL muss man noch ein Stück zu Fuß weiter

Bild
^ GPS-Track
Magenta heutige Skitour
Rot der stillgelegte SL
Orange der Schanzenlift
Blau die vermutlich in Betrieb befindlichen Lifte
Rosa die vermutlich dort stillgelegten Lifte

Bild
^ Dundretkullen, die Schanze ist momentan wohl stillgelegt, der SL daneben dann vmtl. auch? Eigenartig auch das Schneeloch mit Felsen am Schanzenhang..

Bild
^ Noch war mir nicht 100%-ig klar, ob der Lift stillgelegt ist ..

Bild
^ .. aber ein Blick in die Talstation offenbart: Ja, er ist stillgelegt.

Bild
^ Schaltkasten

Bild
^ Talstation / Antrieb

Bild
^ Talstation / Antrieb

Da die Tür offen war ..

Bild
^ Langbügel von DM

Bild
^ Des Liftlers Scheißhaus ;)

Bild
^ Schaltkasten

Bild
^ Falls keine Kleber entfernt wurden und die jährlichen Überprüfungspickerl auch danach noch hätten aufgeklebt werden müssen, war der SL also entweder 1994 oder 1995 zuletzt in Betrieb. Standort Soldalen könnte somit wohl auch der Name gewesen sein.

Bild
^ Talstation

Bild
^ Talstation / Antrieb

Bild
^ SL-Strecke, ungewöhnliche 5-Bein-Portalstützen

Bild
^ Talstation

Bild
^ Das Betonfundament der 3-Bein-Stütze - und wozu diese Finnen (wenn man das so nennt)?

Bild
^ Der Rost alleine würde in Schweden ja noch nicht bedeuten, dass der Lift nicht in Betrieb sein könnte ;-)

Bild

Bild
^ Abfahrt im unteren Teil

Bild
^ Abfahrt

Bild
^ Blick zur Bergstation des Schanzen-SL, zu dem ein Weg hin und zurückführt (wobei ersterer ja zur Siedlung runter geht; siehe auch Sat-Bild / GPS-Track)

Bild
^ Toppliften war früher der rechte SL im Hauptgebiet, eine Verbindung gab es damals also doch. Soldalen heißt dann wohl das Hochplateau (dort eher Langlauf), denn der Pfeil rechts zeigt in diese Richtung; das Schild ist ziemlich parallel zur Liftrichtung

Bild
^ Bergstation

Bild
^ Bergstation

Bild
^ Bergstation / Abspannung. Falls der Lift echt schon 25 Jahre LSAP sein sollte, schaut das hier alles noch recht gut aus.

Bild
^ Bergstation

Bild
^ Da es zum Gipfel nicht mehr weit war und die Sonne schien, ging ich gemütlich in weitem Bogen das Stück noch rauf

Bild
^ Vorne der Ex-Soldalen-Lift, hinten der Ex?-Soldalsliften, der zuvor Toppliften hieß (und die 6KSB-Bergstation sieht man auch)

Bild
^ Richtung Talstation. Die beiden Tourengeher gingen nach mir los und waren vor mir wieder weg

Bild
^ Hochplateau, richtung Süden kann man von hier aus nicht ins Tal schauen. Dort gegenüber ein flacher SL fände ich durchaus auch nett.

Bild
^ Hochplateau-Panofoto (Soldalen?)

Bild
^ Hochplateau-Panofoto

Bild
^ Hochplateau; zum Langlaufen hier oben war die 6KSB heuer wohl Mitte/Ende Mai nochmals offen. Ok, für die Langläufer bringt die KSB natürlich was. Weil es ja im Tal nicht genug Langlaufloipen gibt :)

Bild
^ Rentiere

Bild
^ Gipfel

Bild
^ Gällivare

Bild
^ Nord-Pano

Bild
^ Ex- und aktuelles Skigebiet. Hätte man schön irgendwo mit Liften verbinden könnten

Bild
^ Ex-SL-Bergstation

Bild
^ Die Abfahrt ging gut

Bild
^ Abfahrt vom Gipfel zum SL

Bild
^ Stütze vorm Steilhang

Bild

Bild
^ Der Lift dürfte wohl gegen den Uhrzeigersinn gelaufen sein

Bild
^ Bergstation

Bild
^ Stütze

Bild
^ Schön rostig ;)

Bild

Bild

Bild
^ wollte näher am Lift bleiben statt auf der ehemaligen Abfahrt.

Bild
^ Stütze mit dem Schanzenlift im Hintergrund

Bild
^ Trasse talwärts und Parkplatz

Bild
^ Abfahrt

Bild
^ Abfahrt

Bild
^ Schanzenlift

Bild
^ Der Weg vom Parkplatz retour ist ganz schön steil - Pech, wenn es tagsüber schneit und man nicht mehr raufkommt :)

Bild

Bild
^ Es schneit mal wieder kurz, das tat es heute im Laufe des Tages etliche Male.

Bild
^ Blick ins Skigebiet von Gällivare, in Bildmitte das geschlossene, links das offene

Bild
^ Heute mal keinen Laxburger beim Frasses gekauft, sondern, ich glaub, den Blaubeer-BBQ-Burgeer

Bild
^ Wolken und blauer Himmel waren heute sehr kontrastreich - am Bild nochmals verstärkt

Bild
^ E45 Gällivare-Porjus

Bild
^ E45 Gällivare-Porjus

Bild
^ E45 Gällivare-Porjus

Bild
^ Sör-Stubba

Bild
^ SL / Skigebiet bei Porjus / Porjusberget

Bild
^ Luleälven / gestaut bei Porjus

Bild
^ Luleälven / gestaut bei Porjus

Bild
^ Luleälven / 2. Staustufe unter Porjus

Bild
^ Luleälven / 2. Staustufe unter Porjus

Bild
^ Luleälven / 3. Staustufe unter Porjus. Ich glaub, die Beklebung lass ich auch beim nächsten Ignis, wenn ich mir nochmal einen kaufen sollte, was durchaus nicht unwahrscheinlich ist. Berge, Skifahren, See/Meer - wie könnte meine Beklebung passender sein?

Bild
^ Luleälven / 3. Staustufe unter Porjus

Bild
^ Luleälven / 3. Staustufe unter Porjus

Bild
^ Eigenartiges Schienengefährt

Bild
^ Polarkreis

Bild
^ Interessante Infos zum Polarkreis, der im Jahr 12000 also ein Stück weiter nördlich sein wird

Bild
^ Es schneit mal wieder, vielleicht der letzte Schneefall auf meiner Reise? Die Temperaturen werden wärmer, je südlicher ich komme. +6° hatte ich heute Nachmittag am Autothermometer gesehen, so viel wie schon lange nicht mehr.

Bild
^ Vielleicht ein Fasan? Hühnervögel sieht man die letzten Jahre auch immer häufiger

Bild
^ Elche dagegen bleiben selten, ca. einer pro Skandinavienurlaub.

Bild
^ E45 / Piteälven.

Bild
^ Piteälven

Bild
^ Naturstraße BD636 (Abkürzung nach Arjeplog)

Bild
^ Abkürzung nach Arjeplog. Ganz den Navis darf man bei Naturstraßen nicht trauen, da man meist wesentlich schneller fahren und somit die kürzeste nehmen kann, während einem das Navi gerne mal auch während solcher Straßen eine Abzweigung empfiehlt, weil es entweder die eine unbefestigte Straße nicht drin hat, oder die andere irgendwann als geteerte Straße drin ist, und so trotz Umweg vom Navi schneller berechnet wird. Hin und wieder sind die Spuren aber auch unruhiger und man muss langsamer fahren.

Übernachtet wird in Arjeplog in dem Hotel am See, wo ich vor einer Woche schon war. Richtung Meer hätte es zwar günstigeres gegeben, wollte aber lieber im Schnee bleiben. Zudem sollte lt. gestriger Wettervorhersage das Wetter weiter südlich morgen eher schlechter werden und es somit ggf. sinnvoller sein, noch nordwestlich von Arjeplog zu bleiben. Ich bat beim Buchen um ein Zimmer mit Seepano und bekam es auch.

Bild
^ Hotelzimmer in Arjeplog, diesmal gespiegelt

Bild
^ Hotelzimmerpano in Arjeplog (20:55 Uhr)

Bild
^ Hotelzimmerpano in Arjeplog (21:33 Uhr)

Bild
^ Galtis, dort machte ich vor einer Woche die Skitour

Bild
^ Hotelzimmerpano in Arjeplog / vor Sonnenuntergang (22:11 Uhr)

Bild
^ Hotelzimmerpano in Arjeplog / Abenddämmerung (22:47 Uhr)

Zusammenschnitt Dashcamvideo von heute:
Direktlink

(Fortsetzung folgt.)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag (Insgesamt 2):
icedteaLord-of-Ski
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7318
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 300 Mal

Re: SE: Dundret (Skitour / LSAP Soldalen), 18.5.2020 / + Fahrt nach Arjeplog {SCN2020.08}

Beitrag von Pilatus » 27.06.2020 - 01:20

Nice, vielen Dank! Dürfte tatsächlich ein Brändle-Lift sein, wenn auch von Doppelmayr verbastelt ;)

In der Schweiz gibt es auch noch einen, aber leider auch stillgelegt:

https://www.bergbahnen.org/seilbahn/2904/de/daten.php


Das besondere an Brändle war ja, dass die immer nur Ingenieurbüro ohne eigene Produktion waren. D.h. die ganzen Metallarbeiten wurden immer von Subunternehmern durchgeführt, vielleicht ist das der Grund wieso Brändle in Skandinavien verhältnissmässig stark war.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18723
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 84
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 450 Mal
Danksagung erhalten: 1679 Mal
Kontaktdaten:

Re: SE: Dundret (Skitour / LSAP Soldalen), 18.5.2020 / + Fahrt nach Arjeplog {SCN2020.08}

Beitrag von starli » 30.06.2020 - 19:25

Pilatus hat geschrieben:
27.06.2020 - 01:20
Das besondere an Brändle war ja, dass die immer nur Ingenieurbüro ohne eigene Produktion waren. D.h. die ganzen Metallarbeiten wurden immer von Subunternehmern durchgeführt, vielleicht ist das der Grund wieso Brändle in Skandinavien verhältnissmässig stark war.
In Abisko an der DSB gibts ja sogar diese kombinierte Logo:

Bild

.. könnte also gut sein, dass Carlson die meisten Brändle-Lifte in Nordschweden aufgestellt hat.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7318
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 300 Mal

Re: SE: Dundret (Skitour / LSAP Soldalen), 18.5.2020 / + Fahrt nach Arjeplog {SCN2020.08}

Beitrag von Pilatus » 30.06.2020 - 22:52

Interessant. Bei der Gondelbahn in Kolmarden war hingegen ein normales Brändle-Schild dran:

https://www.bergbahnen.org/forum/viewtopic.php?t=1390

War die einzige Bahn weltweit mit dieser Klemme. Ein geplanter Auftrag in San Bernardino verlor man kurzfristig an Müller.

Antworten

Zurück zu „restliches Europa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste