Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Armenien | Tsgahkadzor | 13.02.2015

remaining world, résiduaire monde, guardolo

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
oaxaca
Massada (5m)
Beiträge: 10
Registriert: 27.12.2011 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Armenien | Tsgahkadzor | 13.02.2015

Beitrag von oaxaca » 22.02.2015 - 12:44

Ich bin am 9. Februar frühmorgens mit Turkish Airlines von Zürich nach Istanbul geflogen und habe mir am Nachmittag etwas die Stadt angeschaut. Spätabends flog ich dann mit Atlasjet nach Tbilisi (Georgien) weiter. Am 12. Februar fuhr ich mit einem öffentlichen Minibus (eine sogenannte Marschrutka) von Tbilisi nach Yerevan (Armenien) mit einer Fahrzeit von ca. 5h. Bei der Ausreise aus Georgien hatten ein paar Georgier jedoch Probleme und so musste ich fast 3 Stunden an der Grenze warten. Die Einreise nach Armenien (für Schweizer visumfrei :)) ging hingegen sehr schnell. Spätabends dann in Yerevan, der Hauptstadt Armeniens, angekommen und sofort ins Bett, denn am nächsten Morgen stand Skifahren auf dem Reiseplan. :D

Um 7:45 Uhr das Mietauto (mit Fahrer - ich getraute mich irgendwie nicht selbst zu fahren in Armenien - Kostenpunkt: AMD 29'900 - umgerechnet ca. 60 Schweizer Franken) gefasst und auf der M4 Richtung Norden gefahren. Um ca. 08:45 bei der Talstation der Seilbahnen Tsaghkadzor angekommen, jedoch war die Barriere noch geschlossen und der Schrankenwärter sagte sie machen erst um 09:20 auf (Im Internet stand etwas von 08:30). Also wieder ins Dorf zurück zum Kaffee. Um 09:30 dann wieder zurück und Mietskis (irgendein ca. 15 Jähriger Fischerski), Skischuhe und Stöcke für umgerechnet ca. CHF 10.- gemietet und anschliessend eine Tageskarte für ca. CHF 25.- gekauft.

Hier ein Übersichtsplan des Skigebiets Tsaghkadzor (von der Axess-Skikarte abfotografiert). Das Skigebiet hat 5 Sesselbahnen und 2 Kinderskilifte. Es ist in 3 Sektionen aufgeteilt. Die erste Sektion hat zwei Bahnen (eine DSB und eine 4er-SB). Die 4er-Sesselbahn lief heute jedoch nicht. Die 2. und 3. Sektion sind dann ebenfalls 2er-Sesselbahnen. Nach der 1. Sektion gibt es noch eine fünfte Sesselbahn (ebenfalls eine DSB) auf eine Anhöhe nach links (Diese Bahn lief dann erst um etwa 10:15).
Bild

Da die 4er-Sesselbahn nicht lief, zuerst eine Fahrt mit der ersten DSB-Sektion
Bild

An den Masten Wodkawerbung und aus den Lautsprechern dudelte irgendwelche Musik
Bild

Blick zurück zu den Talstationen der ersten DSB-Sektion und der 4SB, welche nicht in Betrieb war
Bild

Auf der Anhöhe rechts davon ist irgendein alter Hotelkomplex aus Sowietzeiten
Bild

Blick zurück von etwas weiter oben, nun erkennt man auch den eigentlichen Ort Tsaghkadzor
Bild

Kurz vor der Bergstation der 1. DSB
Bild

Bergstation der 1. Sektion im Detail
Bild

Talstation der 2. Sektion
Bild

Auf der 2. Sektion
Bild

Bergrestaurant gleich bei der Bergstation der 2. Sektion
Bild

Talstation der 3. Sektion (bin ich aufgrund des Nebels oben aber nicht gefahren - was ich jetzt aber im Nachhinein bereue)
Bild

Bergstation der 2. Sektion
Bild

Alte Bergstation(?) der Zweiten Sektion.
Bild

Anfang der Piste der 2. Sektion ( Pistenname "Tsaghkadzor 2"). Auffällig ist bei den Pisten hier, dass es links und rechts keine Pistenmarkierungen gibt, dafür aber ein Banner mit dem maximalen (oder durchschnittlichen) Gefälle :D
Bild

Letzter Teil der Piste. Rechts einer der beiden Kinderskilifte (waren beide nicht in Betrieb)
Bild

Der besagte Kinderskilift unten
Bild

Blick zur Talstation der zweiten und zu den Bergstationen der ersten Sektion
Bild

Piste der ersten Sektion auf der rechten Seite (Pistenname "AIR"). Sehr geil zu fahren!
Bild
Bild

Bergstation der 2. Sektion
Bild

Talstation der 3. Sektion (Hier wäre das Wetter etwas besser gewesen - war wirklich dumm von mir die 3. Sektion nicht zu fahren :| )
Bild

Piste "Tsaghkadzor 3"
Bild

Dann die fünfte DSB gekreuzt, welche links auf die Anhöhe geht. Auffällig hier dass die DSB am Anfang etwas bergab geht
Bild

Unterer Teil der Piste der ersten Sektion auf der linken Seite
Bild

Talstationen der "Ropeway of Tsaghkadzor"
Bild

Bei der Bergstation der ersten Sektion hat es ein unfertiges Gebäude (vermutlich noch aus Sowietzeiten)
Bild
Bild

Auf der DSB welche links auf einen Grat führt - wie schon erwähnt geht diese am Anfang etwas bergab
Bild

Bergstation DSB
Bild
Bild

Blick zur Talstation, dem unfertigen Gebäude und der Mittelstation 1./2. Sektion
Bild

Nächster unfertiger Hotelkomplex (vielleicht auch stillgelegt?) - UdSSR lässt grüssen
Bild
Bild

Letzte Abfahrt - Blick zu den Talstationen
Bild

Talstation der 4SB von Leitner (ist übrigends alles von Leitner)
Bild

Links im grünen Gebäude war die Skivermietung - rechts noch ein Restaurant und ein Souvenierladen
Bild

FAZIT: Es machte mir unglaublich viel Spass in Armenien Ski zu fahren und ich kann jedem nur empfehlen da auch mal hinzufahren, wenn man im Winter in Armenien ist! Das Pistenfahren machte unglaublich viel Spass (super Pistenpräparation) und auch zum Freeriden fand ich einige geile Powderhänge! Ich werde sicherlich nicht das letzte Mal dortgewesen sein: Tsaghkadzor ich komme wieder! :D

Danach ging es zum Mittagessen ins Dorf Tsaghkadzor. Mittagessen für meinen Fahrer und mich (2 Hauptspeisen, Brot, Joghurtgetränk und grosses Mineralwasser) kostete AMD 5000 (umgerechnet ca. 10 Schweizer Franken). An solche Preise könnte ich mich gerne gewöhnen. :D Am Nachmittag ging es dann zuerst zum nahegelegenen Sevansee und zum Sevanavank Monastery. Danach stand noch Garni und Geghard auf dem Programm. Alles wunderschön!

Im Dorf Tsaghkadzor
Bild

Sevanavank Monastery und hinten der Sevansee
Bild

Armenischer "Supermarkt" und das Mietauto - ein Lada Niva VAZ 2121 :D
Bild

Garni
Bild

Geghard
Bild

Am Abend dann den Wagen wieder vollgetankt (für umgerechnet ca. 20.- Schweizer Franken), bei der Tankstelle noch von einem Wachhund gebissen worden, deshalb noch Umweg über ein Spital in Yerevan für eine Tollwutimpfung (super abgewickelt - fast nach westlichen Standards, wollten zuerst aber "Touristenpreis" AMD 50'000, dank meinem Fahrer dann aber nur AMD 31'000 gezahlt - ca. CHF 60.- :)).
Am 14. Februar habe ich dann noch etwas die Hauptstadt besichtigt und am 15. Februar extrem früh morgens dann zum Flughafen gefahren und mit der russischen S7 Airlines via Moskau-Domodedovo nach München geflogen. Von dort mit S-Bahn nach München Hackerbrücke gefahren und dann in München ZOB den Allgäu Airport Express nach St. Gallen bestiegen und von dort noch mit dem Zug nach Hause. War eine hammergeil epische Reise! :D
Zuletzt geändert von oaxaca am 23.02.2015 - 17:01, insgesamt 10-mal geändert.
Skitage 2016/17: 11 [ 1x Zermatt | 2x Flims-Laax-Falera | 1x Hochwang | 2x Arosa-Lenzerheide | 1x Pizol | 1x Übersaxen (AT) | 1x Marmot Basin (CA) | 1x Lake Louise (CA) | 1x Dizin (IR) ]
Skitage 2015/16: 5 [ 1x Zermatt | 1x Flims-Laax-Falera | 1x Pizol | 2x Arosa-Lenzerheide ]
Skitage 2014/15: 11 [ 2x Pizol | 2x Arosa | 2x Lenzerheide | 1x Flims-Laax-Falera | 1x Chur-Brambrüesch | 1x Tsaghkadzor (AM) | 2x Zermatt | 1x Disentis ]
Skitage 2013/14: 8 [ 1x Leysin | 2x Grindelwald/Wengen | 5x Livigno (IT) ]
Skitage 2012/13: 4 [ 1x Pizol | 3x Livigno (IT) ]
Skitage 2011/12: 3 [ 1x Arosa | 2x Saas Fee ]
Skitage 2010/11: 6 [ 1x Sedrun | 1x Laterns (AT) | 1x Scuol | 1x Vals | 2x Saas Fee ]


Benutzeravatar
Kaliningrad
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 241
Registriert: 12.05.2012 - 22:50
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Armenien | Tsgahkadzor | 13.02.2015

Beitrag von Kaliningrad » 22.02.2015 - 12:49

Sehr interessant. Freue mich auf die Fortsetzung!

Benutzeravatar
JB
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 522
Registriert: 29.08.2002 - 20:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Wengen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Armenien | Tsgahkadzor | 13.02.2015

Beitrag von JB » 22.02.2015 - 20:20

Um 7:45 Uhr das Mietauto (mit Fahrer - ich getraute mich irgendwie nicht selbst zu fahren in Armenien - Kostenpunkt: AMD 29'900 - umgerechnet ca. 60 Schweizer Franken) gefasst und auf der M8 Richtung Norden gefahren.
danke für den Bericht, ich hatte den Eindruck als würden sie in Armenien im Gegensatz zu Georgien sehr gesittet Autofahren und wollte in Yerevan einen Lada/Vaz mieten, leider war Hochsaison und alle bezahlbaren Wagen schon Vermietet...

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3050
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 204 Mal

Re: Armenien | Tsgahkadzor | 13.02.2015

Beitrag von Mt. Cervino » 22.02.2015 - 23:50

Sehr interessant! Täuscht das oder sind die Pisten dort alle sehr flach?
Die Route die du ausgesucht hast (Zürich - Istanbul - Tbilisi - Yerevan - Moskau - München - St. Gallen) finde ich sehr cool. So kommt man ein wenig rum und der Weg ist das Ziel :wink:.
Was hast du für die ganzen Flüge bezahlt?
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18047
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 46
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 246 Mal
Danksagung erhalten: 1102 Mal
Kontaktdaten:

Re: Armenien | Tsgahkadzor | 13.02.2015

Beitrag von starli » 23.02.2015 - 12:30

Wie waren die Straßen ins Skigebiet? Ich werd in ca. 2 Wochen dort sein, allerdings am gleichen Tag auch noch in Sevan/Akhtamar Skifahren wollen. War für dich keine Option?
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3050
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 204 Mal

Re: Armenien | Tsgahkadzor | 13.02.2015

Beitrag von Mt. Cervino » 23.02.2015 - 13:54

Interessant Starli, dass du dieses Mal nicht die Erstbefahrung in diesem exotischen Gebiet gemacht hast :wink:.
Dafür kannst du das Geheimnis um die wolkenverhangene 3. Sektion lüften...
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)

Benutzeravatar
oaxaca
Massada (5m)
Beiträge: 10
Registriert: 27.12.2011 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Armenien | Tsgahkadzor | 13.02.2015

Beitrag von oaxaca » 23.02.2015 - 16:59

Hallo Zusammen
Danke für eure Rückmeldungen!
Mt. Cervino hat geschrieben:Täuscht das oder sind die Pisten dort alle sehr flach?
Ja, die Pisten sind schon eher flach, die steilsten Pisten gibt es wohl bei der 3. Sektion, aber da war ich halt nicht. Aber auch unten gab es einige schöne steile Passagen.
Mt. Cervino hat geschrieben:Was hast du für die ganzen Flüge bezahlt?
Gerade mal den Kreditkartenauszug konsultiert, da ich es nicht mehr wusste :)
Turkish Airlines: Zürich-Istanbul CHF 127.40
Atlasjet: Istanbul-Tbilisi CHF 57.05
S7 Airlines: Yerevan-Moskau-München CHF 206.42
Alles zusammen also CHF 390.87 Gebucht habe ich am 7. Januar von dem her waren die Preise schon etwas höher...
starli hat geschrieben:Wie waren die Straßen ins Skigebiet?
Die Autobahn M4 von Yerevan bis zur Ausfahrt Hradzan war sehr gut zu fahren. Die Strasse macht noch einen relativ neuen Eindruck. Achtung: Geschwindigkeitsbegrenzung ist 90 und es gibt sehr viele Radarkästen! Die H5 bis zum Dorf Hradzan war dan etwa im gleichen Zustand. Nachher häuften sich Schlaglöcher doch etwas, war aber immer noch gut zu fahren. Vom Dorf zur Talstation war die Strasse dann recht schneebedeckt. Von Hradzan Richtung Sevan auf der M4 gab es dann auch mehr Schlaglöcher. Gerne zeige ich dir noch ein paar Bilder der Strassen:

Autobahn M4 irgendwo zwischen Yerevan und Hradzan
Bild

Bei der Autobahnausfahrt Hradzan
Bild

Kurz vor Hradzan auf der H5
Bild

In Tsaghkadzor
Bild

Zwischen dem Dorf und der Talstation
Bild

Zwischen Tsaghkadzor und Hradzan
Bild

Auf der M4 zwischen Hradzan und Sevan
Bild
starli hat geschrieben:Ich werd in ca. 2 Wochen dort sein, allerdings am gleichen Tag auch noch in Sevan/Akhtamar Skifahren wollen. War für dich keine Option?
Mir genügte da ein halber Tag Skifahren und Sevan/Akhtamar hat ja nur eine 4SB, von dem her war Tsaghkadzor natürlich die bessere Wahl. Das dritte Skigebiet von Armenien Jermuk, welches im Süden des Landes ist, fiel weg, da ich unbedingt nach Sevanavank wollte. Planst du auch nach Jermuk zugehen?
Skitage 2016/17: 11 [ 1x Zermatt | 2x Flims-Laax-Falera | 1x Hochwang | 2x Arosa-Lenzerheide | 1x Pizol | 1x Übersaxen (AT) | 1x Marmot Basin (CA) | 1x Lake Louise (CA) | 1x Dizin (IR) ]
Skitage 2015/16: 5 [ 1x Zermatt | 1x Flims-Laax-Falera | 1x Pizol | 2x Arosa-Lenzerheide ]
Skitage 2014/15: 11 [ 2x Pizol | 2x Arosa | 2x Lenzerheide | 1x Flims-Laax-Falera | 1x Chur-Brambrüesch | 1x Tsaghkadzor (AM) | 2x Zermatt | 1x Disentis ]
Skitage 2013/14: 8 [ 1x Leysin | 2x Grindelwald/Wengen | 5x Livigno (IT) ]
Skitage 2012/13: 4 [ 1x Pizol | 3x Livigno (IT) ]
Skitage 2011/12: 3 [ 1x Arosa | 2x Saas Fee ]
Skitage 2010/11: 6 [ 1x Sedrun | 1x Laterns (AT) | 1x Scuol | 1x Vals | 2x Saas Fee ]


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18047
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 46
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 246 Mal
Danksagung erhalten: 1102 Mal
Kontaktdaten:

Re: Armenien | Tsgahkadzor | 13.02.2015

Beitrag von starli » 24.02.2015 - 12:40

Danke. Gib also doch auch Schneeräumung in diesen Ländern :)

Jermuk: Nein, der eine Lift mit den 2 modelliert aussehnden Abfahrten links+rechtsrum (wenn ich mich nicht irre) interessiert mich dann doch nicht.

Aber Sevan möchte ich wg. des See-Panoramas schon mitnehmen. Dachte erst an einen ganzen Tag, aber soviel Zeit werden wir dann nicht haben - und da die beiden ja nah beieinander liegen ....

Hast du die armenische Schrift gelernt, um die Straßenschilder lesen zu können? Oder stehen die Ortsnamen auf den Schildern zweisprachig (Latein oder Kyrillisch)?
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

gfm49
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1096
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Armenien | Tsgahkadzor | 13.02.2015

Beitrag von gfm49 » 24.02.2015 - 13:00

Danke für den eindrucksvollen Bericht. War für mich sehr interessant, da ich im vergangenen Juni in Armenien auf (allerdings organisierter) Rundreise war.

Nur am Rande (auch am Bildrand :wink: :lol: ): Die Rohrleitungen am linken Haus sowie rechts in Traufhöhe sind Gasleitungen - angeblich erdbebensicherer als Erdleitungen, weil zum einen flexibler und zum anderen Lecks leichter aufzuspüren.
oaxaca hat geschrieben:In Tsaghkadzor
Bild

Benutzeravatar
oaxaca
Massada (5m)
Beiträge: 10
Registriert: 27.12.2011 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Armenien | Tsgahkadzor | 13.02.2015

Beitrag von oaxaca » 27.02.2015 - 21:50

starli hat geschrieben:Hast du die armenische Schrift gelernt, um die Straßenschilder lesen zu können? Oder stehen die Ortsnamen auf den Schildern zweisprachig (Latein oder Kyrillisch)?
Nein, die Ortsschilder waren zweisprachig. zudem hatte ich einen Fahrer der sich natürlich entsprechend auskannte :)
Skitage 2016/17: 11 [ 1x Zermatt | 2x Flims-Laax-Falera | 1x Hochwang | 2x Arosa-Lenzerheide | 1x Pizol | 1x Übersaxen (AT) | 1x Marmot Basin (CA) | 1x Lake Louise (CA) | 1x Dizin (IR) ]
Skitage 2015/16: 5 [ 1x Zermatt | 1x Flims-Laax-Falera | 1x Pizol | 2x Arosa-Lenzerheide ]
Skitage 2014/15: 11 [ 2x Pizol | 2x Arosa | 2x Lenzerheide | 1x Flims-Laax-Falera | 1x Chur-Brambrüesch | 1x Tsaghkadzor (AM) | 2x Zermatt | 1x Disentis ]
Skitage 2013/14: 8 [ 1x Leysin | 2x Grindelwald/Wengen | 5x Livigno (IT) ]
Skitage 2012/13: 4 [ 1x Pizol | 3x Livigno (IT) ]
Skitage 2011/12: 3 [ 1x Arosa | 2x Saas Fee ]
Skitage 2010/11: 6 [ 1x Sedrun | 1x Laterns (AT) | 1x Scuol | 1x Vals | 2x Saas Fee ]

bayer
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 411
Registriert: 21.08.2006 - 12:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: weiden 430m üN
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Armenien | Tsgahkadzor | 13.02.2015

Beitrag von bayer » 18.03.2015 - 07:46

wow, Danke!!!

Antworten

Zurück zu „restliche Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast