TR:Hazarbaba,6.3.2015 /Kurdistan,Euphrat+Tigris {BTK2015.07}

remaining world, résiduaire monde, guardolo

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Online
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16889
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 102
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

TR:Hazarbaba,6.3.2015 /Kurdistan,Euphrat+Tigris {BTK2015.07}

Beitrag von starli » 27.04.2015 - 12:03

Fr, 6.3.2015 - Tag 7, Hazerbaba, km 5.250 (∆ 965 km)

(Zum dritten Mal in Folge: sorry für die vielen Fotos, wieder ein Highlight-Tag gewesen ;) Ich hab auch wieder extra viel Fotos von der Fahrt dringelassen.)

Heute Nacht fuhren wir ja - wie bereites gesagt - durch. Nach Saklikent schlief Trinc etwas (er kann echt bei jedem Lärm und jeder Straße schlafen), nach Side übernahm Trinc das Steuer, bei Kayseri war ich dran, danach nochmal Trinc. Leider hatte das nicht so geklappt, wie gehofft, ich bin das Beim-Autofahren-Schlafen leider nicht (mehr) gewohnt, so dass ich - auch aufgrund der unruhigen Straßenverhältnisse - nicht das Gefühl hatte, irgendwann überhaupt mal geschlafen zu haben. Bissl ausgeruhter war ich zwar hin und wieder, blieb aber den Tag über eher müde und übernächtigt. Die eventuell angedachte Nachtfahrt übermorgen lassen wir somit sausen - lieber ins Hotel, und wenn's nur 5 Stunden sind...

Wie schon in z.B. Serbien wird auch in den meisten Türkischen Orten mit Kohle geheizt, was einen "nostalgischen" Durft verbreitet - auf Dauer dann aber auch zu Hustreiz führt. Das Tanken war während der Nachtfahrt - wie auch in den Folgetagen kein Problem, es gab immer ausreichend Tankstellen, die auch nachts geöffnet hatten. Das Tanken in der Türkei ist mit Bedienung, vor dem Tanken muss das Personal das Kennzeichen des Autos eingeben! Die meisten Tankstellen haben auch kleine Shops, wo wir uns mit Wasser und kleineren Naschereien eindeckten.

Mittlerweile befinden wir uns im kurdischen Teil der Türkei - oder dem türkischen Teil Kurdistans, wie man will.

Deutsches auswärtiges Amt hat geschrieben:In den Provinzen Hatay, Kilis, Gaziantep, Sanliurfa, Diyarbakir, Mardin, Batman, Bitlis, Bingöl, Siirt, Mus, Tunceli, Sirnak, Hakkari und Van besteht ein erhöhtes Risiko für Reisende.
Deutsches auswärtiges Amt hat geschrieben:Bei Reisen in den Südosten des Landes ist mit starken Behinderungen aufgrund von Straßenkontrollen und Militärbewegungen zu rechnen.
Deutsches auswärtiges Amt hat geschrieben:Es wird jedoch weiterhin bei Reisen in den Südosten des Landes zu größter Vorsicht geraten. Von Überlandfahrten sollte dort nach Möglichkeit abgesehen werden.
Österreichisches Außenministerium hat geschrieben:Fahrten nach Einbruch der Dunkelheit, auch auf größeren Verbindungsstraßen, sind mit erhöhten Gefahren verbunden und sollten vermieden werden.
Österreichisches Außenministerium hat geschrieben:In den Provinzen Kilis, Diyarbakir, Mardin, Batman, Bitlis, Bingöl, Siirt, Tunceli, Şırnak, Hakkari und Van besteht grundsätzlich ein hohes Sicherheitsrisiko für Reisende. Von Reisen in diese Provinzen wird sowohl wegen innenpolitischer Spannungen als auch aufgrund der kriegerischen Auseinandersetzungen in den Nachbarstaaten Irak und Syrien dringend abgeraten.
Naja, ganz ehrlich, ernst genommen hab ich das schon bei den Reisevorbereitungen nicht. Vor Nachtfahrten warnt man in fast jedem zweiten Land Europas - und schließlich dürfte die Türkei doch wohl bei weitem nicht so unsicher sein wie ein Besuch im Irak, Syrien, Iran, Pakistan, und selbst dort wird man nicht gleich entführt oder erschossen. Klar, die Warnungen für die syrische und irakische Grenze haben wir ernst genommen, daher fuhren wir ja auch nicht die südliche Route, unser südlichster Punkt war Diyarbakir, knapp 100 km von der syrischen Grenze entfernt. Aber den Vansee auslassen kam gar nicht in Frage. Und in einer Zeit, wo man in Deutschland/Österreich bereits bei 5cm Neuschneevorhersage eine Wetterwarnung ausspricht, darf man wohl auch nicht alles so ernst sehen.

Jedenfalls, was erwartet man bei solchen Warnmeldungen? Heruntergekommene, zerbombte Gegenden, unfreundliche, unzvilisierte, reservierte Menschen mit MGs am Straßenrand, Schotterstraßen und Lehmhäuser, bedrückende, düstere Stimmung!? Ach, Blödsinn! Genau in diesen Regionen kamen uns die Menschen noch freundlicher vor, Dörfer und Städte waren ebenso sauber und vielerorts neu, die Autofahrer auch nicht krasser wie im Rest des Landes etc. - alles in allem fanden wir das wesentlich weniger düster als später so manche Gegend im Nordosten der Türkei!

Worauf mich Trinc im Laufe des Nachmittags aufmerksam gemacht hatte, dass wir uns im Zweistromland von Euphrat und Tigris befinden. Dass diese beiden Flüsse in der Türkei entspringen, hatte ich jedenfalls nicht auf dem Schirm. Dass das Skigebiet Hazarbaba, das wir heute besuchen wollten, samt des Hazar-Sees genau am Tigris liegt, hatte aber vmtl. auch er nicht gewusst.

Gegen ca. 10:30 Uhr kamen wir im Skigebiet oberhalb von Sivrice an. Klar, es war nur ein SL, aber der interessanteste weit und breit, zudem war dies eines der wenigen Skigebiete, die auf der nationalen Schneewebsite mit den aktuellen Schneehöhen gelistet wurde - ich ging also fest davon aus, dass der Lift heute am Freitag in Betrieb sein müsse (zudem ich auch vom Skigebiet am Vansee eine Rückmeldung erhielt, dass man täglich offen sei).

Nun, oben angekommen, der SL lief nicht, es war auch niemand da, man sah keine Spuren, keine Pisten, es machte einen geschlossenen Eindruck. Es gab zwar eine Telefonnummer an einer der Türen für irgendwas, konnten uns aber nicht vorstellen, wir wir hier auf türkisch unser Anliegen kundtun und die Antwort hätten verstehen sollen. Wir blieben etwas oben, fotografierten, checkten die Fahrzeit zum nächsten SL (von dem wir ebenfalls nicht wussten, ob er liefe) und fuhren wieder runter.

Gleich an der ersten Kurve kam uns dann ein Auto entgegen, 3-4 junge Männer aus Elazig, die ebenfalls hätten skifahren wollen (aber zumindest der eine war noch nie da) und dann annahmen, dass der Lift wohl nur am WE in Betrieb sei. Auch sie kehrten wieder um und fuhren runter, ich lies sie vorbeifahren (weil ich die Cam mal wieder im Rucksack und nicht vorne am Schoß hatte)

Bild
G) Hazarbaba (Elazig)
-> und Fahrt nach Tatvan (bei H)

(Fotos anklicken zum Vergrößern)


Bild
^ D300 vor Darende

Bild
^ D300 vor Darende

Bild
^ D300 vor Darende

Bild
^ Darende

Bild
^ D300 nach Darende

Bild
^ D300 Darende-Malatya

Bild
^ D300 Darende-Malatya

Bild
^ D300 Darende-Malatya

Bild
^ D300 Darende-Malatya

Bild
^ D300 bei Malatya

Wenn gerade nichts los ist, kann's schon mal vorkommen, dass man in einer 3. Spur, also im Mittelstreifen, überholt ;)

Bild
^ D300 Malatya-Elazig

Bild
^ D300 Malatya-Elazig

Bild
^ Karakaya Baraji; der bei uns unter dem Namen Euphrat bekannte Fluss wird mehrfach gestaut; weiter südlich ist es dann der Atatürk Stausee, der ca. 1,5x größer als der Bodensee ist.

Bild
^ D300, Brücke über den Euphrat / Karakaya Baraji; es werden hier neue Straßentunnel gebaut

Bild
^ Fjord-Feeling am Euphrat / Karakaya Baraji ;)

Bild
^ Fjord-Feeling am Euphrat / Karakaya Baraji, in Richtung Atatürk Stausee

Bild
^ D300 Euphrat / Karakaya Baraji

Bild
^ D300 vor Elazig, eine Fata Morgana (die Straße da vorne war trocken)

Bild
^ D300 vor Elazig

Bild
^ D300 vor Elazig

Bild
^ D300 / Elazig,diese Umgehungsstraße kannte mein Navi noch nicht - daher schöne Zeitersparnis

Bild
^ D300 / Elazig

Bild
^ D885 Elazig-Sivrice

Bild
^ D885 Elazig-Sivrice

Bild
^ Sivrice

Bild
^ Auffahrt ins Skigebiet Hazarbaba

Bild
^ Auffahrt ins Skigebiet; die Häuser links der Bildmitte haben nichts mit dem Skigebiet zu tun, sondern weiter oben rechts ist das Haus am Parkplatz des SL.

Bild
^ Der SL in fast kompletter Länge, leider nicht in Betrieb

Bild
^ SL und linksseitiges Gelände. Keine Pisten, keine Spuren, kein Betrieb.

Bild
^ SL Hazarbaba und mein Qubo

Bild
^ Hazar Gölü (Hazarsee), durch diesen See fließt (etwas holprig ausgedrückt) ein weiterer uns bekannter Fluss: Der Tigris

Bild
^ Hazar Gölü (IR)

Trinc hatte seinen UV-(pass)-Filter dabei, so machte ich noch ein paar Testfotos mit den verschiedenen Filtern ...

Bild
^ Hazar Gölü (IR, Tiffen Blau)

Bild
^ Hazar Gölü (UV)

Bild
^ Hazar Gölü (Flaschfarb-IR)

Bild
^ Sivrice und Hazar Gölü

Bild
^ Sivrice und Hazar Gölü (UV)

Bild
^ Tal-Pano (Falschfarb-IR)

Bild
^ Zufahrtsstraße mit Sivrice und HazarSee

Wenige Meter weiter unten kam uns plötzlich ein Kleinbus entgegen, dann das wieder gewendeten Auto mit den 3-4 jungen Türken, die uns zu erkennen gaben, dass die beiden im Kleinbus die Liftbediensteten wären und wir wieder rauffahren sollten! Ob nun irgendwer im Ort hier stille Post spielte, ob man uns oben durch eine Überwachungscam sah oder ob die 3 Jungs anriefen, wussten wir nicht, aber der Lift sollte für uns in Betrieb gehen, wie geil ist das bitte? Tageskarte kostete übrigens TL 30,- (also ca. 11,- €, wie in Davraz). Natürlich wurden wir ausgefragt, später bekamen wir noch gratis Tee zu drinken (ich fand ihn selbst mit 4 Portionen Zucker noch zu bitter), einer der beiden (der mich optisch unheimlich an (den jüngeren) Karel Gott erinnerte) war (glaub ich?) der Inhaber des Hotels, dem der Lift gehörte (und surfte dann gleich mal auf unsere Websites, deren Adressen ja prominent auf meinem Auto kleben :) ), er freute sich unheimlich, Gäste aus Deutschland und Österreich in seinem Skigebiet begrüßen zu dürfen.

Als die Anfänger vom anderen Auto bald weg waren (der Schnee war stellenweise windgepresst und schwierig zu fahren), fuhren die beiden Liftler mit uns mit und zeigten uns ihre Lieblingsabfahrten. Wie geil ist das bitte? Ausgesteckte oder gar präparierte Pisten gibt's hier keine - es ist einfach nur ein 1 km langer SL mit 300 hm in einem wieder einmal sehr abwechslungsreichem Gelände mit tollem See-Pano, wo man es bei gutem Schnee problemlos einen Tag aushalten kann. Leider blieb ich einmal bei einer Fahrt mit dem Ski an einem nicht sichtbaren Felsen hängen und es schmiss mich - aber nichts passiert, jedenfalls mir weniger als meinem Skibelag ;)

Bild
^ Im SL

Bild
^ SL Bergstation; in diesem Bereich lag sehr wenig Schnee, daher sind wir nicht oft bis rauf gefahren

Bild
^ SL talwärts

Bild
^ SL mit tollem Panorama

Bild
^ SL und Seen (IR)

Bild
^ Querfahrt mit dauernden Seeblick, schön

Bild
^ Abfahrt mit See-Pano (IR)

Bild
^ SL, Sivrice und HazarSee (IR)

Bild
^ SL und Hazarsee (IR)

Bild
^ SL und Hazarsee (IR)

Bild
^ Teilweise gab es eine leichte Pulverschicht, aber zumeist war der Schnee leider sehr hartgepresst

Bild
^ Abfahrt mit See-Pano; Aufpassen musste man auch auf die Felsen und Steine

Bild
^ SL, Sivrice und Hazar Gölü, im Hintergrund (die größere Stadt) Elazig

Bild
^ Varianten rechts des SL

Bild
^ SL und See

Bild
^ SL Talstation und Restaurant mit Parkplatz (Bildmitte)

Bild
^ SL und HazarSee

Bild
^ Im SL, vor uns die beiden Liftler, die uns dann Gesellschaft leisteten und uns ein paar Varianten zeigten

Bild
^ Rinnen-Variante

Bild
^ Rinnen-Variante

Bild
^ Auf der anderen Seite ...

Bild
^ Pano mit SL mal in die andere Richtung ohne See ;-)

Bild
^ SL und Gelände links

Bild
^ Durch die vielen Felsen gibt es auch sehr viele Varianten

Bild
^ GPS-Track; mit mehr Schnee kann man die linken Varianten auch von oben fahren, und generell sind wir auch viele anderen Varianten nicht gefahren.

Ein kleines Filmchen hab ich auch noch gemacht:

Direktlink


Link zum Skigebiet: http://www.hazarbabakayak.com/

Um 14:30 Uhr ließen wir es sein und verabschiedeten uns, der Schnee machte keine anstalten, aufzufirnen und wir hatten noch 5,5h Fahrzeit nach Tatvan vor uns und wollten nicht gar so spät im Hotel Crater dort ankommen.


Bild
^ Sivrice am Hazarsee

Bild
^ HazarSee / Hazar Gölü

Bild
^ HazarSee / Hazar Gölü

Bild
^ Sivrice

Bild
^ Hazar Gölü, Sivrice, Hazar Dagi; das Skigebiet befindet sich im rechten Teil ...

Bild
^ Sivrice und Zoom zum SL (Bildmitte)

Bild
^ Ferienhaussiedlung

Bild
^ D885 Hazarsee

Bild
^ mavigöl, der SL gehört zu diesem Hotel.

Bild
^ D885 Hazarsee (Tigris)

Bild
^ D885, interessanter Straßenbelag und auch interessante Hausbemalung links

Bild
^ D885 Hazar-Maden

Bild
^ D885 mit Blick zur Bahnlinie und interessantem Gestein

Bild
^ D885 Hazar-Maden; die Straße verläuft dem Verlauf des Tigris, der rechts unten im Tal fließt (und nicht wirklich zu sehen ist)

Bild
^ D885 in Maden, Brücke über den Tigris

Bild
^ D885 Hazar-Maden

Bild
^ Moschee im Industriegebiet :)

Bild
^ D885, Ergani

Bild
^ D885 Ergani-Diyarbakir; wir waren überrascht, hier so grüne Wiesen zu sehen, kommen jetzt aber ja auch in die Gegend des "fruchtbaren Halbmondes"

Bild
^ D885 Ergani-Diyarbakir

Bild
^ Noch sind nicht alle Verbindungsstraßen 2x2-spurig ausgebaut, es wird aber daran gearbeitet. Auch sieht man in der Türkei sehr viele verschiedene Tankstellenmarken

Bild
^ D885 Ergani-Diyarbakir

Bild
^ Blick ins Süd-Ost-Taurusgebirge von nahe Diyarbakir

Bild
^ Diyarbakir mit knapp 1 Mio Einwohner

Bild
^ Berge glühen nicht nur in den Alpen zum Sonnenuntergang ;)

Bild
^ Neubausiedlung in Diyarbakir

Bild
^ D360 (E99), Diyarbakir

Bild
^ Östlich von Diyarbakir gibt es tatsächlich eine Stadt mit dem schönen Namen Batman :-)

Bild
^ D360 (E99)

Bild
^ Lieblingsplatz der Vögel

Mittlerweile sind wir ja wieder in den Bergen, der Vansee liegt auf 1650m, und hier lag etwas mehr Schnee auch im Tal. Als wir in Bitlis vorbeifuhren, kam mir die nächtliche Fahrt plötzlich vor wie in Lappland. Außerdem war's aaarschkalt, -9°C zeigte mein Autoaußenthermometer. Vor Tatvan tankten wir nochmal und wurden wiedereinmal überrascht von der Freundlichkeit der Menschen. Als wir den gratis Tee ablehnten, schenkte uns der Tankwart eine Packung "Kleenex"-Tücher :) Dass "jeder" fragt, wo wir herkommen, ist eh klar. Ausländische Fahrzeuge sind in der Türkei so selten, dass wir auf unserer ganzen Reise nur im Osten ein paar LKWs und 1 oder 2 PKWs mit arabischen Kennzeichen gesehen haben.

Ich weiß ja nicht mehr, ob es am heutigen Tag, an einem der vorherigen oder an einem der folgenden Tage war, aber einmal wurden wir sogar an einer Ampel angehupt, ich ließ das Fenster runter, wollte der Fahrer neben uns wissen, wo wir her kommen - Austria! Alemanya! Ahh, Alemanya! :) Mittlerweile haben wir uns auch etwas an den Fahrstil hier angepasst - gewisse Geschwindigkeitsbegrenzungen werden einfach ignoriert oder großzügig um 20-40 km/h aufgerundet :) Bei Ortsein/ausfahrten muss man aber etwas aufpassen, da stehen häufig Polizeikontrollen (aber wenn kontrolliert wird, dann entweder nur LKWs oder alle PKWs unabhängig der Geschwindigkeit, oder sie stehen einfach "nur rum")

Das Hotel in Tatvan war recht zentral, einen Parkplatz direkt am Hotel gab es keinen, aber das Hotel hatte sehr wohl einen Parkplatz. Nur kein Personal, das englisch sprechen konnte - sollen wir jetzt ausladen? Oder ist der Parkplatz gleich ums Eck? Aber ich war noch gar nicht fertig und wir standen mitten in der Straße, ich konnte jetzt nicht auspacken. Und der Bedienstete wollte meinen Autoschlüssel und mein Auto einparken fahren. Ob der sich überhaupt mit meiner Schaltung auskennt? Wir entschieden uns für eine recht dumme Variante: Trinc stieg aus, ließ sein Gepäck aber drin, ich setzte mich auf den Beifahrersitz und ließ den Portier zum Parkplatz fahren. Uh. Doch weiter weg, als gedacht. Der Portier nahm dann die schweren Sachen von uns, ich schleppte den Rest, er spurtete zurück zum Hotel, das war uns doch etwas peinlich.

Das Hotel ist sehr schön und wir konnten endlich mal Essen gehen, das Restaurant befand sich im 8. Stock und hatte gerade noch ein Tischchen für uns im Lounge-Bereich frei. Leider traute ich mich nicht, das eine zu Essen, das andere war glaub ich ausverkauft, aber was genau ich aß, weiß ich gar nicht mehr (Kebap?) - jedenfalls war es gut.

Bild
^ D965 Bitlis-Tatvan

Bild
^ Hotelzimmer in Tatvan

Bild
^ Hotelzimmer in Tatvan

Bild
^ Mini-Pizza, ohne Ketchup und Mayo geht's bei Trinc nicht ;)

Die tollen Landschaften auf der Straße und im Skigebiet, die vielen positiven Erlebnisse heute, ließen nicht nur die schlaflose Nacht vergessen, sondern machten auch diesen Tag wieder zu einem eindrucksvollen Highlight.

(Fortsetzung folgt.)
Zuletzt geändert von starli am 28.04.2015 - 12:40, insgesamt 1-mal geändert.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Rüganer
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2708
Registriert: 04.02.2007 - 21:39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Insel Rügen

Re: TR:Hazarbaba,6.3.2015 /Kurdistan,Euphrat+Tigris {BTK2015

Beitrag von Rüganer » 27.04.2015 - 22:25

Um mal mit meiner Tochter zu sprechen - voll krass Alter. tiefer Respekt für die Tour.

Tolle Landschaft, top Straßen, Häuser sehen auch nicht verkehrt aus - die Türkei scheint auch ohne EU auf einem guten Weg zu sein, sehr erfreulich bei dem ganzen Wirrwarr da unten in der Ecke :ja:

Man vergleiche mal mit Rumänien oder Bulgarien....Griechenland....

Und die Aktion am Lift - einfach nur noch genial !

Da hört man die inneren Vorurteile plumpsen, das gebe ich gerne zu .

Lonely_Teapot
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 2
Registriert: 10.04.2015 - 15:48

Re: TR:Hazarbaba,6.3.2015 /Kurdistan,Euphrat+Tigris {BTK2015

Beitrag von Lonely_Teapot » 27.04.2015 - 22:50

Wirklich großartige Aktion, die ihr da geliefert habt! Nicht nur Hazarbaba sondern die gesamte Tour. Das gehört zu den Dingen, die ich selbst immer machen wollte mich aber nie getraut habe. :-)

So, das ist mein erstes Posting hier, dafür habe ich mich extra angemeldet, nachdem ich schon seit einiger Zeit immer wieder mal im Forum mitlese.

Lonely_Teapot
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 2
Registriert: 10.04.2015 - 15:48

Re: TR:Hazarbaba,6.3.2015 /Kurdistan,Euphrat+Tigris {BTK2015

Beitrag von Lonely_Teapot » 27.04.2015 - 23:45

Wirklich großartige Aktion, die ihr da geliefert habt! Nicht nur Hazarbaba sondern die gesamte Tour. Das gehört zu den Dingen, die ich selbst immer machen wollte mich aber nie getraut habe. :-)

So, das ist mein erstes Posting hier, dafür habe ich mich extra angemeldet, nachdem ich schon seit einiger Zeit immer wieder mal im Forum mitlese.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1473
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 16/17: 42
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: TR:Hazarbaba,6.3.2015 /Kurdistan,Euphrat+Tigris {BTK2015

Beitrag von DiggaTwigga » 28.04.2015 - 10:04

Die Bilder vom Hazar Gölü habe ich mir gerade nochmal angeschaut. Die Landschaft und die Bilder von Dir sind echt genial! Meinen Respekt für deine geniale Tour!

Eine Frage habe ich bezüglich des Skigebietes, wie findet man so einen einzelnen Lift? Also wie ist deine Recherchestrategie im Internet?
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

skilinde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 840
Registriert: 25.05.2007 - 08:42
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: TR:Hazarbaba,6.3.2015 /Kurdistan,Euphrat+Tigris {BTK2015

Beitrag von skilinde » 28.04.2015 - 11:34

Total behämmert für ein paar olle Lifte gefühlt 1 Mio Kilometer zu fahren, aber LEIDER GEIL.

Auf den Bildern kommt m.E. immer gut raus, wie weit die Türkei sich wirtschaftlich und infrastrukturell entwickelt hat. Das ist schon der Wahnsinn was da -für viele hier in West-/Mitteleuropa unbemerkt- in den letzten 15 Jahren abgegangen ist. Cool finde ich auch, dass die Menschen trotz der massiv verbesserten wirtschaftlichen Lage nach wie vor überaus zuvorkommend sind, da gibt ja genug Beispiele, die in eine deutlich andere Richtung gehen. Im Wirtschaftsleben hat sich die Zusammenarbeit mit der Türkei dagegen schon deutlich verkompliziert ...

2012/2013 - 23 Tage: NSW (3), Bregenzer Wald (6), Hochhäderich, Kleinwalsertal, Bialka , Sella (7), Alpe Lusia, San Martino (3)
2013/2014 - 13 Tage: Zillertal (4), Feldberg (1), Sella (8)
2014/2015 - 20 Tage: Bialka (2), Serfaus-Fiss-Ladis (6), Sella (7), Bormio (3), NSW (2)
2015/2016 - 15 Tage: Kitzsteinhorn (1), die Sella (7), Saalbach (7)
2016/2017 - 13 Tage: Stubaier (2), Ischgl (3), See (1), Sella (7)
2017/2018 - 14 Tage: Bialka (4), Saalbach (2), Sella (7) + La Bresse (1)

Stani
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4337
Registriert: 01.06.2005 - 22:11
Ski: ja
Snowboard: ja

Re: TR:Hazarbaba,6.3.2015 /Kurdistan,Euphrat+Tigris {BTK2015

Beitrag von Stani » 28.04.2015 - 12:16

ihr seid der Wahsinn :)

wieder mal ein toller Bericht von dir mit super weiten Landschaften.

was mich bewundert:

1. recht ordentliche Strassenverhältnisse, ehrlich gesagt hab nicht gedacht, dass die Strassen auch abseits des Massentourimus so gut in Ordnung sind.
2. dass du mit einem Fiat die Tour geschafft hast :D :wink:
habt ihr die Schigebiete entlang der nördlichen Küste (Schwarzes Meer) auch besucht ?
bin zwar nicht der Starli, aber es geht ganz einfach, zB auf skiresort.de findest du (glaub) fast alle Gebiete u.a auch Hazarbaba...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Online
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16889
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 102
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: TR:Hazarbaba,6.3.2015 /Kurdistan,Euphrat+Tigris {BTK2015

Beitrag von starli » 28.04.2015 - 12:56

Danke.

(+ Youtube-Link korrigiert)
Rüganer hat geschrieben:Man vergleiche mal mit Rumänien oder Bulgarien...
Die Vergleiche hab ich ja dann am Ende der Tour gemacht bzw. ja schon kurz im Best-Of-Topic angesprochen, insofern will ich da jetzt noch nicht weiter drauf eingehen :)

DiggaTwigga hat geschrieben:Also wie ist deine Recherchestrategie im Internet?
Auf skiresort.de und snow-forecast.com gibt es ja in jedem Land eine zwar nicht lückenlose Aufzählung der Skigebiete, aber man findet doch einen Großteil. Danach das übliche, per Google nach Bildern und Websites suchen (meist direkt auf der entsprechenden Landesseite von Google in Landessprache, weil man sonst nur irgendwelche deutsche oder englischen Seiten findet), in Google Earth suchen, POI setzen, dort die Fotos anschauen; früher oder später kommt man bei der Suche im Web dann auch auf Sites in den entsprechenden Ländern mit Skigebiets-Auflistungen.

Einige Einzellifte gehen in Ländern mit vielen Skigebieten trotdem unter. Für die Türkei hab ich ja, als ich eine Google-Map mit eingezeichneten Skigebieten fand, noch etliche weitere Einzellifte entdeckt.

Trotzdem ist die Suche nach Skigebieten auf der Welt einfacher als das Suchen nach Seilbahnen abseits von Skigebieten - da fehlen einfach die Verzeichnis-Seiten...
skilinde hat geschrieben:Cool finde ich auch, dass die Menschen trotz der massiv verbesserten wirtschaftlichen Lage nach wie vor überaus zuvorkommend sind, da gibt ja genug Beispiele, die in eine deutlich andere Richtung gehen.
Ich weiß ja nicht, wie es im Sommer in den Touristenzentrum ist, aber wir waren ja nicht gerade in den typischen Auslandstouristenzentren unterwegs, das könnte schon auch einen Unterschied machen ...
Stani hat geschrieben:2. dass du mit einem Fiat die Tour geschafft hast :D :wink:
Mein Fiat wurde ja auch in der Türkei (und nicht von Fiat) gebaut :)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1473
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 16/17: 42
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: TR:Hazarbaba,6.3.2015 /Kurdistan,Euphrat+Tigris {BTK2015

Beitrag von DiggaTwigga » 28.04.2015 - 15:18

starli hat geschrieben:Auf skiresort.de und snow-forecast.com gibt es ja in jedem Land eine zwar nicht lückenlose Aufzählung der Skigebiete, aber man findet doch einen Großteil. Danach das übliche, per Google nach Bildern und Websites suchen (meist direkt auf der entsprechenden Landesseite von Google in Landessprache, weil man sonst nur irgendwelche deutsche oder englischen Seiten findet), in Google Earth suchen, POI setzen, dort die Fotos anschauen; früher oder später kommt man bei der Suche im Web dann auch auf Sites in den entsprechenden Ländern mit Skigebiets-Auflistungen.

Einige Einzellifte gehen in Ländern mit vielen Skigebieten trotdem unter. Für die Türkei hab ich ja, als ich eine Google-Map mit eingezeichneten Skigebieten fand, noch etliche weitere Einzellifte entdeckt.

Trotzdem ist die Suche nach Skigebieten auf der Welt einfacher als das Suchen nach Seilbahnen abseits von Skigebieten - da fehlen einfach die Verzeichnis-Seiten...
Mir war es gar nicht so bewusst, dass diese Websiten relativ vollständig sind! In Google Earth habe ich auch schon oft für interessante Orte auf Reisen gesucht, da findet man doch immer wieder coole Flecken auf der Erde :ja:. Skilifte habe ich damit noch nicht gesucht, aber bisher beschränke ich mich ja auch, bis auf wenige Ausnahmen, auf das Skifahren in den Alpen.

Ja Seilbahnen findet man auch immer wieder überraschend, so bin ich letztes Jahr mit einer neuen EUB in Porto gefahren, ohne zuvor von der Existenz zu wissen.
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3633
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 16/17: 23
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Re: TR:Hazarbaba,6.3.2015 /Kurdistan,Euphrat+Tigris {BTK2015

Beitrag von noisi » 29.04.2015 - 19:20

Ich muss sagen, diese Tour ist ein wirkliches Forenhighlight. Extrem interessant geschrieben, tolle Bilder - keins davon zuviel. Stellt deine vergangenen Touren was Ziele und Berichterstattung betrifft bei weitem in den Schatten (zumindest meine Meinung). Gerne mehr davon :D
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Online
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16889
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 102
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: TR:Hazarbaba,6.3.2015 /Kurdistan,Euphrat+Tigris {BTK2015

Beitrag von starli » 30.04.2015 - 12:42

Danke.
noisi hat geschrieben:Gerne mehr davon :D
Sicher, aber wohl erst am Dienstag. Hatte die letzten 2 Abende Vorbereitungen für das verlängerte WE machen müssen. Skifahren ist dann doch wichtiger als Fotobearbeitung ;-)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

hegauner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 229
Registriert: 12.02.2009 - 08:17
Skitage 16/17: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hegau

Re: TR:Hazarbaba,6.3.2015 /Kurdistan,Euphrat+Tigris {BTK2015

Beitrag von hegauner » 02.05.2015 - 17:15

Auch von mir vielen Dank für die tollen Berichte und tollen Fotos aus einer Ecke der Welt aus der man nicht gerade viel mit bekommt.

Großen Respekt für die Arbeit die hier investiert wird. Auch ich bin gespannt auf die weiteren Berichte!

Hat sich der der Tourismusverband der Türkei schon bei Dir bedankt!
Skitage 17/18 Feldberg, Toggenburg (2x)
Skitage 16/17 Golm, Silvretta Montafon, Toggenburg, Damüls, Arosa-Lenzerheide
Skitage 15/16 Feldberg, Melchsee-Frutt, Pizol (2x), Toggenburg
Skitage 14/15 Flumserberg, Meiringen-Hasliberg, Zermatt (2x), Engelberg-Titlis
Skitage 13/14 Flumserberg, Mellau-Damüls, Pizol, Grindelwald/Wengen
Skitage 12/13 Rauris (2x), Bad Gastein, Toggenburg
Skitage 10/11 Sonnenkopf, Laax, Toggenburg, Engelberg-Titlis

Benutzeravatar
piano
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1663
Registriert: 10.02.2006 - 17:00
Ski: nein
Snowboard: ja
Kontaktdaten:

Re: TR:Hazarbaba,6.3.2015 /Kurdistan,Euphrat+Tigris {BTK2015

Beitrag von piano » 30.05.2015 - 16:11

Danke auch nochmals für die Berichterstattung. Habe mich bis anhin nie gross mit der Osttürkei auseinandergesetzt und bin überrascht über die vielen verschiedenen, abwechslungsreichen Landschaften.

Vielleicht hab ichs überlesen - gibt es in der Türkei sowas wie eine Hauptsaison in den Skigebieten? Wo dann evtl auch viele Einheimische in den Skigebieten sind?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Online
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16889
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 102
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: TR:Hazarbaba,6.3.2015 /Kurdistan,Euphrat+Tigris {BTK2015

Beitrag von starli » 30.05.2015 - 19:45

hm, keine Ahnung. Irgendwann im Januar oder Februar gibt's glaub ich Schulferien, aber ob die im ganzen Land gleich sind und wie es dann in den Skigebieten ausschaut?!
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
Arlbergfan
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4758
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 16/17: 114
Skitage 17/18: 119
Ski: ja
Snowboard: nein
Kontaktdaten:

Re: TR:Hazarbaba,6.3.2015 /Kurdistan,Euphrat+Tigris {BTK2015

Beitrag von Arlbergfan » 08.06.2015 - 00:43

Mit einem Wort?
GEIL!
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Antworten

Zurück zu „restliche Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste