20.02.2015 Furano. Skifahren und schlafen im Naturwald

remaining world, résiduaire monde, guardolo

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
beatle
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1414
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

20.02.2015 Furano. Skifahren und schlafen im Naturwald

Beitrag von beatle » 29.04.2015 - 21:15

07.30 Abfahrt aus Asahikawa

Unser Ziel ist heute das südwestlich von Asahikawa gelegene Furano, ein bei Japanern sehr beliebtes Skigebiet.
Der internationale Tourist verirrt sich hierher praktisch schon gar nicht mehr. Er ist in Niseko zu finden und in Niseko. Also nur in Niseko. Wenige finden sich auch noch in Asahidake-Onsen ein zur Besteigung des höchsten Berges Hokkaidos. Dabei gibt es so viele andere tolle Orte und dazu gehört definitv Furano.

Unser Ziel um 08.45 war nicht die Gondel - sondern der Backcountry Rental in Furano unweit der Talstation.

Bild
Solche Läden wie dieses Skitourenhinterhof-Sportgeschäft werden nicht von Japanern geführt. Der Australier ist sehr nett und offen und kann uns mit der kaputten Bindung auch nicht helfen. Er bietet uns aber einen Ersatzski inklusive Felle zu umgerechnet 55€ für zwei Tage an, das machte Sinn für uns. Diesen Preis erzielten wir nach kurzem Handeln, er meinte, dass in Deutschland die gute "Deutschmark" sei und wir doch gute Möglichkeiten hätten. Wir klärten ihn dann auf, dass wir nicht mehr in die Schweiz fahren könnten, dies zu teuer sei :surprised: Er war überrascht, verstand es aber irgendwie nicht...

Die Gondel bei der Hochfahrt war extrem eng, die breiten Latten mussten mit rein in die Kabine...
Bild
dafür war der Ausblick auf Furano und die weite Ebene umso befreiender.

Bild
Viele Pistenmarkierungen und Absperrungen. Scheint so, dass wir in einem Pistenskigebiet gelandet sind. :nein:

Bild
Wir lassen es krachen, endlich mal richtig Speed drauf. Niemand unterwegs. Weicher gut verdichteter Pulverschnee auf der Piste für unsere Pistenskifahrer im Forum. Im Hintergrund des Bildes "das Naturwald".

Bild
Auf gehts - Wechsel zur Großkabinenbahn. Hier kommt man sogar mit Japanern aus Tokio ins Gespräch. Wir plauderten, Grund für den Urlaub der jungen Menschen aus Tokio: Das Nachtleben in Furano. Wer hätte das gedacht? Hier muss ja der Bär steppen... wir schauen heute Abend mal nach.

Bild
Wir steigen fünf Minuten auf und gehen durch ein Gate ins unberührte Gelände...

Bild

Bild
Hier ist absolut wieder gar niemand mehr... Was ist denn in Japan los? Will keiner im jungfräulichen Schnee fahren?

Bild
Los gehts. Sonne und Neuschnee. Wie schön.

Bild
Auch in Furano geht noch was.

Bild
Berge sind immer schön, hier gefallen sie mir besonders.

Bild
:biggrin:

Bild
Wälder sind einfach was tolles. Es ist auch DEIN Wald.

Bild
Zu jeder Zeit respektieren wir unsere Grenzen.

Bild

Bild
Wer fährt schon in die Alpen, wenns in Japan so schön ist?

Bild

Bild
Furano. Leer und sonnig. Einfach phantastisch.

Bild
Wir entscheiden uns doch dazu. Die Felle haben wir, also werden sie genutzt. Aufstieg ins hinterste Eck des Tales... ca. 90 Minuten insgesamt.

Bild
Verschneite Wälder, keine Menschen bis auf uns.

Bild
Die Nachmittagssonne scheint und die Schneequalität ist unverändert gut.

Bild

Bild
Blick vom Grat in Richtung Nordwest

Bild

Bild

Bild
Wir belohnen uns mit einem kalten Nordhang mit Pulverschnee.

Bild
Letzte Fahrt durch den Naturwald, hier die letzten Meter mal auf der Piste wieder. Blick auf Furano.

Bild
Schneemann vor dem Naturwald. Unserem Hotel :mrgreen:
Es war das teuerste und schlechteste Hotel in Japan das wir hatten (Service, Frühstück, Onsen), dafür direkt an der Piste. Jetzt erst mal Onsen!!! Bevor es dann anschließend zum Essen und ins Mega-Abendleben gehen sollte.

Bild
Aber zuerst werden noch abends die Felle montiert. Morgen wollten wir gleich nach dem Frühstück an unserem letzten Tag auf den Tokachi-dake auf 2077m aufsteigen. Direkt vor der Haupttüre des Hotels geparkt... Nice :mrgreen: Anschließend gings aber los - Lokal suchen.



Nach einer Irrfahrt durch Furano - der Busfahrer wollte bei Karin essen - einer laut Internet (Deppedweisor) sollte es das beste Ramenlokal der Stadt sein - fanden wir die Adresse, das Lokal gabs aber nicht mehr scheinbar. Wir hielten mal wieder irgendwo an. Nämlich hier.

Bild+
Hier ist ein Restaurant?

Bild
Der Eingang, schaut doch nach Lokal aus. Jedes Mal die selbe Prozedur: Türe auf und rein schauen, ist viel los bleiben wir. Egal was es gibt dort.

Bild
Das hängt bei den Toiletten. Kommt mir irgendwie bekannt vor. Euch nicht? Dann zurück im Bericht ;D

Bild
Was ist denn hier los? Aber es war dann kein Problem die Verständigung - unser japanisch wurde zwar nur kaum besser, trotzdem aßen wir vorzüglich. Wie der Laden heiß wissen wir natrülich nicht. Aber es waren super nett Japaner aus Furano am Nebentisch. Denen zeigte ich Bilder von unseren Aufstiegen auf den Yotei-zan. Die jungen Pärchen kamen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus! SIe waren scheinbar noch nirgendwo anders als in Furano. Vielleicht probieren sie es nun auch mal aus in den nächsten Jahren. Ihre phantastische Natur sollten sie jedenfalls nutzen.


Fazit: Nachtleben? Keine Ahnung, wir waren wieder zu müde. Es reicht einfach um 22.30 wenn man am nächsten Tag wieder kurz vor 07.00 aufstehen möchte.
Fazit: Furano? Top. Der Naturwald (oben) ist herrlich. Das Naturwald (unten, Hotel) ist schwach bis auf die Lage.

Weiter zu 21.02.2015 Tokachidake und der Super-Onsen. Entschleunigung.
17/18: 34 Qulität statt Quantiät Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche.
12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Zurück zu „restliche Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast