Mount Olympus (NZ) / 11.8.2015

remaining world, résiduaire monde, guardolo

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
Skikaiser
Brocken (1142m)
Beiträge: 1158
Registriert: 01.12.2007 - 09:23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien

Mount Olympus (NZ) / 11.8.2015

Beitrag von Skikaiser » 21.09.2015 - 19:37

Mount Olympus (NZ) / 11.8.2015 / Highlight

Strecke Springfield - Mount Olympus auf Google Maps

PISTENPLAN

Wer hätte gedacht, dass es nach dem gestrigen Tag in Temple Basin noch besser kommen kann? - Ja, vom Abenteuerfeeling ist wohl Temple Basin die Nr. 1 zumindest in Neuseeland, vom niedrigsten "Anstrengungsfaktor" jedoch nicht. :wink:
Statt vielen Fußwegen wie in TB geht es hier direkt vom Top-Carpark mit 3 Nussknackern hinauf auf knappe 1.900m. Witzigerweise muss man erst den Bottom Tow, bei dem der Einstieg beim Top-Carpark ziemlich anspruchsvoll ist, benutzen, um überhaupt erst zum Übunglift (der gleichzeitig Zubringerlift zur Main Lodge ist) zu gelangen. :lol: Der Bottom-Tow hat übrigens noch einen zweiten Einstieg ganz im Tal, der mit etwas Schwung um einiges einfacher ist (weil flacher), jedoch nur für große Leute geeignet ist, weil man sich das Seil selbst "runterpflücken" muss ... :biggrin:
Als zweite Sektion steht dann der Main Tow zur Verfügung, der glaub ich der schnellste Rope Tow von den besuchten Skifields war. Vor allem bei der Bergstation kam man gefühlt rasend schnell über die Kante geschossen, während es hier wieder einen Totpunktausstieg gibt und man schnell reagieren muss um nicht den Notstopp auszulösen :twisted:
Ganz oben gibt es dann noch den Top Tow, den man eigentlich benötigt um zu den meisten Routen zu gelangen. Dieser wiederum ist ziemlich einfach zu befahren, weil langsam und viel Zeit beim Einstieg.
Als Abfahrtsmöglichkeiten steht hier einem wieder alles innerhalb der Skigebietsgrenzen zur Verfügung, wobei man jedoch schauen muss, nicht unabsichtlich über einen Falsen zu springen (wie in TB nichts gesichert!). Obwohl es erst vor wenigen Tagen geschneit hatte war schon ziemlich viel zerfahren, weil leider das Wochenende dazwischen lag. Glücklicherweise hat jedoch fast jeder die ganz rechte Route übersehen bzw. war zu faul jedes mal soweit rüber zu queren :biggrin: , sodass es dort noch einiges an unverspurtem Gelände gab! Geschätzte 4/5 des Tages verbrachte ich ausschließlich in diesem Bereich um das Gelände zu zerpflügen.

Auch hier gibt es wieder ein selbstgekochtes Mittagessen in der Lodge, das man am Vormittag anmelden muss. Ich hab es jedoch vergessen und erst durch betteln noch was bekommen. :oops: :mrgreen:

Wie auch immer, heute erwartete uns wieder herrlichstes Wetter beim Aufstehen und Springfield und wir konnten es kaum noch erwarten endlich loszufahren. :) Die Anfahrt ins heutige Club-Skifield führte uns über eine herrliche, entlang eines teils zugefrorenen Sees und anschließend wieder über einen Serpentinen-Straße spektakulär hinauf zum Top-Carpark vom Mount Olympus. Die Straße entlang des Sees ist eigentlich während des Winters gesperrt, jedoch bräuchte man auf der offiziellen Straße 3h, während die gesperrte in 1,5h zu bewältigen ist. (Google Maps zeigt hier einen Blödsinn an ...)

Morgenstund hat Gold im Mund ...

Bild

Bild

Impressionen der Anfahrt ins Skigebiet - hier auf der eigentlich geschlossenen Straße:

Bild

Bild

Schotterpiste hinauf zum Skigebiet:

Bild

Blick das Tal hinab:

Bild

Und aufwärts, oben links liegt das Clubfield:

Bild

Erster Blick auf die linken Hänge, die wie man sieht schon ziemlich zerfahren sind. Rechts im Bild ist auch die Main Lodge zu erkennen, in deren Richtung auch der Bottom Tow führt.

Bild

Bottom Tow - gleich ordentlich steil, als Anfänger ist man hier vermutlich aufgeschmissen ..(wobei eig. fast alle Clubfields nichts für Anfänger sind :wink: )

Bild

Blick hinunter vom Car-Park Einstieg zum "Tal-Einstieg" - leichterer Einstieg, jedoch nur für große Leute :lach:

Bild

Tja hier kann man überall fahren ...

Bild

2. Sektion; links der kurze Übungslift, mit dem man die Lodge erreicht, rechts der steile und schnelle Main Tow:

Bild

An der Bergstation, ziemlich radikaler Ausstieg hier:

Bild

3. Sektion - Top Tow auf seiner gesamten Strecke; am einfachsten zu fahren und als Zubringer zu den meisten Abfahrten!

Bild

Blick von dessen Bergstation weiter hinauf in das Gebiet der Tourengeher. Hier befinden wir uns auf knapp 1.900m.ü.M.

Bild

Bergstation Top-Tow mit Trasse:

Bild

Bild

Als erstes gings mal zu den linken Abfahrten runter zum Bottom Tow - oben fanden sich noch ein paar unverspurte Lines, weiter unten jedoch leider ziemlich unruhig.

Bild

Oberer Bereich:

Bild

Querung weiter nach links weiter unten:

Bild

Weil es hier eben nicht ganz so gut ging, querte ich jetzt auf der anderen Seite ganz nach Rechts; hier der Blick im Bereich "Main Face" ins Tal:

Bild

Bereich Main Tow:

Bild

Nettes Panorama von der rechten Seite aus; hinten ist u.a. der Lake Coleridge zu sehen:

Bild

Bild

Im Zoom:

Bild

Hier war's dann nice! 8)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Langsam wird es später Nachmittag ...

Bild

Ein paar letzte Schwünge kurz vor 16 Uhr ...

Bild

Bild

Bild

Bild

Letzte Impressionen von der Heimfahrt :)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Fazit: Netterweise gab es auf der rechten Seite einen Bereich der total unverspurt war und niemand bemerkt hat. Weiters natürlich ein extrem cooles Clubfield mit seinen 3,5 Ropetows und sehr vielen Abfahrtsmöglichkeiten. Aja vom Andrang war heute deutlich mehr los als in TB, geschätzt würd ich sagen so 100 Leute, was jedoch trotzdem noch ziemlich wenig ist. :wink:
SKISAISON 2015/16: 13 Skitage!
1x Porters, 1x Temple Basin, 1x Mount Olympus, 1x Craigieburn, 1x Roundhill, 2x Ohau, 1x Treble Cone
(alle NZ), 1x Hochkar, 1x Turracher Höhe, 1x 4Berge, 1x Schmittenhöhe, 1x Kitzsteinhorn

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Whistlercarver
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5310
Registriert: 26.09.2008 - 20:01
Skitage 16/17: 27
Skitage 17/18: 36
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald auf 1000m

Re: Mount Olympus (NZ) / 11.8.2015

Beitrag von Whistlercarver » 21.09.2015 - 21:40

Ach Sonnenschein und Pulverschnee und ein Clubfield. Hatte das leider vor 3 Jahren nie. Meistens nur Nebel in den Clubfields.

Antworten

Zurück zu „restliche Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast